Profil für Günter D. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Günter D.
Top-Rezensenten Rang: 185.367
Hilfreiche Bewertungen: 100

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Günter D. (München)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Onkyo TX-8020 (S) Stereo-Receiver (90 Watt, Direktmodus, 3-Digital/5-Analogeingänge, Phono, RDS UKW/MW-Tuner) silber
Onkyo TX-8020 (S) Stereo-Receiver (90 Watt, Direktmodus, 3-Digital/5-Analogeingänge, Phono, RDS UKW/MW-Tuner) silber
Preis: EUR 169,52

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät - Echtes Hifi ! Für diesen Preis unschlagbar !, 15. März 2014
Ich habe den Receiver seit einer Woche und betreibe ihn an Kef IQ 30 Lautsprechern. Angeschlossen sind ein hochwertiger Pioneer DVD- /CD-Player über optischen Digitaleingang und ein Project "Debut Esprit"-Plattenspieler. Also reines Stereo Hifi ohne Schnickschnack.
Der Klang über sämtliche Quellen ist nicht nur für diese Preisklasse einfach genial. Im UKW-Betrieb über Kabelanschluss ein rundum ausgewogenes Klangbild ohne zu nerven. Bei Wiedergabe von CD's oder SACD's verrichtet der integrierte DA-Wandler seine Arbeit hervorragend, das Klangspektrum ist fein durchgezeichnet, filigran und mit ordentlichem, druckvollem Tiefgang. Das Sahnehäubchen: Auch der Phonoeingang ist mehr als brauchbar (in dieser Klasse fast eine Sensation), Platten klingen sehr schön mit sauberem Bassfundament.
Die gebotene Leistung reicht locker für den Betrieb hochwertiger, großer Standlautsprecher, die Endstufen verlieren auch bei höherer Lautstärke nicht die Kontrolle.
Ich bin ein wirklicher Hifi-Freak "alter Schule" und möchte behaupten, dass es in dieser Klasse praktisch keine ernste Alternative geben dürfte, schon gar nicht unter den Surround-Receivern bis ca. 600 EUR oder mehr.
Wer also auf Surround- und Netzwerk-Gedönse verzichten kann und einfach einen hervorragenden Hifi-Stereo-Receiver sucht, dem sei geraten: Kaufen!

PS. Ich habe das Gerät ausnahmsweise mal nicht bei amazon bestellt, weil ich es nach plötzlichem Defekt meiner audiophilen Magnat MC1 sofort gebraucht habe und es beim örtlichen "Fachmarkt" vorrätig war.


deleyCON HDMI Adapter Winkel 270° - HDMI Buchse/Stecker [ vergoldete Kontakte ]
deleyCON HDMI Adapter Winkel 270° - HDMI Buchse/Stecker [ vergoldete Kontakte ]
Wird angeboten von *MEMORYKING*
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Sehr Gut!, 14. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr gute Fertigungsqualität und Passgenauigkeit, perfektes Bild und Ton. Kann ich auf alle Fälle bedenkenlos weiterempfehlen. Teurere Lösungen braucht es wirklich nicht.


deleyCON 5m HDMI Kabel   HDMI 2.0 / 1.4a kompatibel   High Speed mit Ethernet (Neuster Standard)   ARC   3D   4K Ultra HD (1080p/2160p)
deleyCON 5m HDMI Kabel HDMI 2.0 / 1.4a kompatibel High Speed mit Ethernet (Neuster Standard) ARC 3D 4K Ultra HD (1080p/2160p)
Wird angeboten von *MEMORYKING*
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen Sehr Gut!, 14. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr gute Fertigungsqualität und Passgenauigkeit, perfektes Bild und Ton. Kann ich auf alle Fälle bedenkenlos weiterempfehlen. Teurere Lösungen braucht es wirklich nicht.


Crime Of The Century (Back-To-Black-Serie) [Vinyl LP]
Crime Of The Century (Back-To-Black-Serie) [Vinyl LP]

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Back To Black Serie, 12. November 2011
Diese Rezension und die abgegebenen drei Sterne beziehen sich ausdrücklich nicht auf die musikalische Leistung der Gruppe Supertramp, die mit dem Album "Crime of the century" bestimmt einen der Meilensteine in der Rockmusik der 70-er geschaffen haben.
Die Qualität der remasterten "Back to Black Serie" hinterlässt allerdings einen sehr zwiespältigen Eindruck:
Die Detailauflösung, die klangliche Reinheit - Alles vom Feinsten! Aber: Wo ist der Bass aus dem Originalalbum geblieben? Hat man bei der Digitalisierung und Neuabmischung den Frequenzbereich unterhalb von 150 Hz vergessen? Dies entspricht mit Sicherheit nicht der Intention der Gruppe Supertramp, die gerade in Konzerten immer auf einen fulminanten Bass Wert gelegt haben (Schlagzeug mit trichterförmiger Bassdrum, etc.).
Ich hatte leider auch noch das Pech eine Platte mit Pressfehler (Rillensprung im vorletzten Titel der zweiten Seite) zu erhalten, die ich daher wieder zurück gesendet habe.
Andere remasterte Platten sind zum Teil wesentlich besser gelungen, z.B. die von mir kürzlich erstandenen "Dark side of the moon" und "Wish you were here" von Pink Floyd. Ich freue mich hier schon auf das "The Wall"-Album das im Februar 2012 erscheint.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 25, 2014 3:10 PM CET


Canon PowerShot G11 Digitalkamera (10 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,1 cm (2,8 Zoll) LCD-Display) schwarz
Canon PowerShot G11 Digitalkamera (10 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,1 cm (2,8 Zoll) LCD-Display) schwarz

81 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als die G10? - Kleine aber feine Unterschiede!, 31. Oktober 2009
Auch ich bin nach knapp einem Jahr mit der G10 nun auf die G11 umgestiegen. Die meisten Unterschiede wurden in anderen Rezensionen bereits aufgezeigt, allen voran natürlich das hervorragende Klappdisplay für ungewöhnliche Fotoperspektiven. Ein bisher wenig erwähnter, kleiner Vorteil des neuen Displays liegt auch darin, dass durch die Kunstoffeinrahmung ein zusätzlicher Schutz der Displayoberfläche gegeben ist.

Der Unterschied in der Bildqualität ist wie in anderen Bewertungen angegeben - zumindest bei Betrachtung auf dem Computerbildschirm oder auf kleinformatigen Prints - eher klein, bei genauerer, großformatiger Betrachtung aber dennoch fein.
Die G10 hatte in kontrastreichen Motiven (großer Unterschied zwischen hellen und dunklen Bildanteilen) Probleme bei der detaillierten Darstellung der dunklen Bildanteile. Hier kam einem die sehr gute I-Contrast-Funktion in vielen Bildern hilfreich entgegen.
Die G11 zeichnet dunkle Bildpartien wesentlich besser durch, feine Detaills bleiben gut erkennbar. Die I-Contrast-Funktion braucht man bei der G11 praktisch nicht, was auch gut ist, da sich diese gegenüber der G10 eher verschlechtert hat (die Farbdarstellung wirkt oft matter, die Auflösung weniger detailreich als ohne I-Contrast). Dies liegt meines Erachtens auch daran, dass die I-Contrast-Funktion der G11 bei sehr kontrastreichen Motiven die ISO-Werte ziemlich nach oben setzt.

Thema Bildrauschen: Bei sehr großen Printbildern (Foramt 60 x 40 cm aus den identischen Download-Testbildern eines Online-Testmagazins) fällt auf, das die Bilder der G10 grieseliger sind als bei der G11. Die Bilder der G11 wirken homogener und stimmiger als die der G10.
Auf Stellung "Auto-ISO" muß man allerdings etwas auf die von der Kamera gewählten, angezeigten ISO-Werte aufpassen, da die G11 diese nicht wie bei der G10 auf ISO 200 begrenzt, sondern gerne auch bis ISO 800 oder gar 1600 geht. Hier haben es die Canon-Verantwortlichen versäumt, eine manuell wählbare ISO-Begrenzung bereit zu stellen. Der Griff zum Stativ ist in solch dunklen Situationen mit Sicherheit sinnvoller. Bis ISO 500 (wählt die Kamera bei Blitzbetrieb in dunklen Räumen) oder 600 hält das Bildrauschen aber tatsächlich in angenehmen Grenzen.
Schöner Nebeneffekt der höheren Lichtempfindlichkeit: Die Blitzreichweite ist wesentlich besser.

Zugegeben - Die Beurteilung der Unterschiede findet auf insgesamt sehr hohen Niveau statt, aber immerhin. Beide Kameras sind Kompaktkameras mit Profi-Ambitionen, z.B. als kleine Reportagekamera.

Ich empfehle den engagierten Umsteigern von der G10 sich auf die veränderten Eigenheiten der G11 mittels vieler Testfotos "einzuschießen" und diese so neu kennen zu lernen, dann werden die Fotoergebnisse auch entsprechend gut. Für alle Neueinsteiger gilt das ohnehin und für "Knipser" und "1000-Bilder-am-Tag-Fotografierer und Nur-auf-dem-Bildschirm-Betrachter" ohne fototechnische Ambitionen ist eine Kamera der G-Klasse sowieso der falsche Kauf.

Mein Fazit: Bei Kaufentscheidung zwischen G10 und G11 besser zur G11 greifen. Zahlt sich langfristig aus.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 20, 2010 1:27 PM CET


KEF IQ 3 ahorn 2-Wege Regallautsprecher
KEF IQ 3 ahorn 2-Wege Regallautsprecher

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echtes HiFi zum kleinen Preis, 19. Januar 2008
Ich habe die Lautsprecher jetzt seit zwei Monaten und bin wirklich außerordentlich zufrieden. Die Boxen werden von mir im reinen Stereo-Betrieb an einem Onkyo-Receiver (der Receiver-Legende TX-SV 9041) betrieben (nicht Dolby Surround THX Pro Logic 7.1 etc. etc.) und geben die Musik sehr neutral, transparent und detailreich wieder.
Hierbei ist das etwas dunklere Klangtimbre - an das ich mich nach meinen ELAC-Boxen erst gewöhnen mußte - durchaus von Vorteil, man hat den Eindruck, wesentlich größere und teurere Lautsprecher vor sich zu haben. Wenn man die Augen schließt und zuhört, klingt das richtig erwachsen. Auch der Bass ist kein aufgeblähter Pseudobass, sondern hat unerwartet viel Volumen.
Alles in allem eine fast schon audiophile Vorstellung zu der auch noch ein einwandfreies Gehäusefinish und hochwertige Anschlußklemmen beitragen.
Besser geht's kaum, zumal für diesen Preis.


Seite: 1