Profil für Heiko Kauffeld > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Heiko Kauffeld
Top-Rezensenten Rang: 7.795
Hilfreiche Bewertungen: 1165

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Heiko Kauffeld "H.R.K." (Karlsruhe)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Siemens HF24M541 Mikrowelle / 25 L / 900 W / Edelstahl
Siemens HF24M541 Mikrowelle / 25 L / 900 W / Edelstahl
Preis: EUR 159,00

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Made in China aber oho..., 7. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Siemens HF24M541 Mikrowelle / 25 L / 900 W / Edelstahl (freistehend).

Nachdem zwischen den Jahren meine Mikrowelle mit über 20 Jahren den Geist aufgab, war eine neue fällig. Meine Vorgaben waren: Mikrowelle ohne Grill, Raum: max. 25 l, max. 1000 Watt max. 200€, ohne viel Schnickschnack (ohne Programme geht leider nicht mehr).

Das Abschaltsignal ist ein Piepston der im 2-Sekundentakt 30-mal wiederholt wird. Den kann man aber auf 6 Sekunden (3 Piepser) reduzieren. Die Erwärmung außerhalb auf dem Metall liegt bei handwarm. Das Display ist übersichtlich und hat eine angenehme rote Beleuchtung.
Die angegebenen Programme habe ich noch nicht benutzt, das kommt aber noch.
Der Druckknopf zum Öffnen ist für mich gerade richtig, könnte aber bei älteren Menschen schwergängig sein.

Vorteile:
+ Gute Gebrauchsanweisung (trotz Made in China)
+ Leichtgängiger Drehknopf für die Zeiteinstellung (Dauer im 10-Sekunden-Takt; nur unter 1 min sind einzelne Sekunden einstellbar)
+ Leichte Einstellung der Uhrzeit (Drehknopf)
+ Watt-Auswahl mit Taste

Nachteile:
- Drehteller läuft leicht ruckartig (bei Suppe den Teller nicht zu voll machen)
- jeden Fleck beim Edelstahlgehäuse sichtbar
- Das Gebläse ist ziemlich laut und läuft 30 Sekunden nach (nach der Abschaltung)
- Beim Öffnen verschiebt sich das Gerät (Gerät zu leicht oder Druckknopf zu schwergängig?)

Mein Fazit: Zum Essen erhitzen (bei 600 bzw. 900 Watt) bzw. auftauen (90 bzw 180 Watt) volle Punktzahl. Die aufgeführten Nachteile reduzieren das Ganze auf 4 Punkte.
(8/10)


Extinction - The G.M.O. Chronicles (DVD)
Extinction - The G.M.O. Chronicles (DVD)
DVD ~ Daniel Buder
Wird angeboten von the-dvd-house
Preis: EUR 8,97

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchaus gute Ideen, aber..., 19. Februar 2012
Tom Keller (Daniel Buder) hat sich nach dem "Vorfall" auf einem verlassenen Stützpunkt der Armee eingerichtet. Auf der Suche mit dem Auto nach Vorräten und Benzin trifft er in einem Haus auf Lisa (Luise Bähr), ihrem Freund Martin (Klaus Ebert) und ihrem Vater Bill (Jerry Coyle)...

Mal wieder ein ordentlicher deutscher Horror-Film der die erste Hälfte zu unterhalten weiß.
Von Beginn an hat der Film durchaus eine düstere Atmosphäre. Leider entwickelt sich der Film nicht weiter. Ansatzweise werden gute Ideen eingebracht um aus dem typischen Zombie-Klischee auszubrechen z.B. die speienden Zombies die anstecken und nicht ein Biss. Doch von diesen werden keine konsequent weiterverfolgt. Das hat zur Folge, dass der Film im Laufe der Zeit gezogen wirkt und man weiß am Ende nicht wo er eigentlich hin will. Hier wäre weniger besser gewesen.
Die Masken der Zombies sind stellenweise auch nicht gerade das Wahre (Warum die so unterschiedlich waren ist wirklich schleierhaft) und nur einige Actionszenen halten den Film am Ende am Laufen.
Was mir gefallen hat war die Kameraführung die alles in kalten und düsteren Farben festgehalten hat, dadurch kommt so etwas wie "Endzeitstimmung" auf und die Schauspieler sind auch recht ordentlich.
Die Musik ist auch nicht mal schlecht und wenn man die Vergleiche mit den typischen amerikanischen Zombie-Filmen unterlässt ist der Film durchaus für einen Abend geeignet. (6/10)


igadgitz 'Portfolio' PU Ledertasche Schwarz für Acer Iconia Tab A500 A501 10.1 Android Tablet 16gb 32gb
igadgitz 'Portfolio' PU Ledertasche Schwarz für Acer Iconia Tab A500 A501 10.1 Android Tablet 16gb 32gb
Wird angeboten von igadgitz_Deu
Preis: EUR 13,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passt nicht bei Tablets mit Dockingstation, 18. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Obwohl die Beschreibung zutraf, passte das Tablet nicht und habe mal nachgemessen:
der Acer iconia 501 hat die Außenmaße 27,5cmx19cm, die Tasche die Innenmaße 26,2cmx18,2cm.
Der einzige Unterschied ist, dass ich den Acer 501 mit Dockingstation habe.
Acer Iconia W501P Tablet 32GB inkl. Keydock (25,6 cm (10,1 Zoll) Touchscreen, WiFi, UMTS, USB 2.0, Win 7 Pro)
Anscheinend gibt es für dieses Produkt andere Maße.
Sollte das der Fall sein müsste eigentich darauf hingewiesen werden.

Die Tasche an sich sieht gut aus, ist solide nachdem ich zuerst versucht habe das Tablet trotzdem unterzubringen.
Für diesen Preis wirklich empfehlenswert und würde für eine passende Tasche nochmal zuschlagen.

Nachtrag 24.12.2011: das P nach den 501 macht den Unterschied.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 15, 2012 2:12 PM CET


Left in Darkness - Dämonen der Dunkelheit (Verleihversion)
Left in Darkness - Dämonen der Dunkelheit (Verleihversion)
DVD ~ Tim Thomerson Monica Keena David Anders

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr Thriller als Horror, 12. November 2011
An ihrem 21. Geburtstag will Celia (Monica Keen) einen drauf machen. Dazu geht sie mit ihrer Freundin Justine (Jessica Stroup) auf eine Party. Obwohl sie ständig im Hinterkopf hat dass ihre Mutter bei der Geburt starb und vom Vater verlassen wurde, gelingt es ihr sich zu amüsieren. Dochihr kleiner Mann im Ohr" rät dazu das Haus zu verlassen, doch ignoriert sie ihn ständig. Celia wird betäubt, vergewaltigt und stirbt.
Doch dann geht der "Horror" erst richtig los, die Seelenfresser kommen...

Obwohl der Film als Horrorfilm vermarktet wurde ist er einfach zu harmlos. Es fehlen entsprechende Elemente und der Spannungsbogen wird auch nicht gesteigert. Stellenweise agiert die Hauptdarstellerin unglücklich und liegt nah an einer Fehlbesetzung, die anderen Darsteller sind nicht mal schlecht aber nur David Anders (als imaginären Freund aus Kindertagen Donovan) hebt sich hervor.
Die Handlung ist zwar nicht neu aber gut erzählt. Die Schnittstelle reale Welt/Zwischenwelt ist auch gut eingebaut. Die Kameraführung gelungen. Der Versuch mit Farben zu arbeiten ist zwar nicht in die Hose gegangen aber stellenweise wirken sie einfach nicht. Deswegen nur knapp über Mittelmaß
Deswegen kaufen würde ich mir den Film aber nicht, ausleihen reicht vollkommen

(6/10)


Left in Darkness - Dämonen der Dunkelheit
Left in Darkness - Dämonen der Dunkelheit
Wird angeboten von cvcler
Preis: EUR 6,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr Thriller als Horror, 12. November 2011
An ihrem 21. Geburtstag will Celia (Monica Keen) einen drauf machen. Dazu geht sie mit ihrer Freundin Justine (Jessica Stroup) auf eine Party. Obwohl sie ständig im Hinterkopf hat dass ihre Mutter bei der Geburt starb und vom Vater verlassen wurde, gelingt es ihr sich zu amüsieren. Dochihr kleiner Mann im Ohr" rät dazu das Haus zu verlassen, doch ignoriert sie ihn ständig. Celia wird betäubt, vergewaltigt und stirbt.
Doch dann geht der "Horror" erst richtig los, die Seelenfresser kommen...

Obwohl der Film als Horrorfilm vermarktet wurde ist er einfach zu harmlos. Es fehlen entsprechende Elemente und der Spannungsbogen wird auch nicht gesteigert. Stellenweise agiert die Hauptdarstellerin unglücklich und liegt nah an einer Fehlbesetzung, die anderen Darsteller sind nicht mal schlecht aber nur David Anders (als imaginären Freund aus Kindertagen Donovan) hebt sich hervor.
Die Handlung ist zwar nicht neu aber gut erzählt. Die Schnittstelle reale Welt/Zwischenwelt ist auch gut eingebaut. Die Kameraführung gelungen. Der Versuch mit Farben zu arbeiten ist zwar nicht in die Hose gegangen aber stellenweise wirken sie einfach nicht. Deswegen nur knapp über Mittelmaß
Deswegen kaufen würde ich mir den Film aber nicht, ausleihen reicht vollkommen.

(6/10)


Left in Darkness
Left in Darkness
DVD ~ Monica Keena
Wird angeboten von cvcler
Preis: EUR 6,99

3.0 von 5 Sternen Mehr Thriller als Horror, 12. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Left in Darkness (DVD)
An ihrem 21. Geburtstag will Celia (Monica Keen) einen drauf machen. Dazu geht sie mit ihrer Freundin Justine (Jessica Stroup) auf eine Party. Obwohl sie ständig im Hinterkopf hat dass ihre Mutter bei der Geburt starb und vom Vater verlassen wurde, gelingt es ihr sich zu amüsieren. Dochihr kleiner Mann im Ohr" rät dazu das Haus zu verlassen, doch ignoriert sie ihn ständig. Celia wird betäubt, vergewaltigt und stirbt.
Doch dann geht der "Horror" erst richtig los, die Seelenfresser kommen...

Obwohl der Film als Horrorfilm vermarktet wurde ist er einfach zu harmlos. Es fehlen entsprechende Elemente und der Spannungsbogen wird auch nicht gesteigert. Stellenweise agiert die Hauptdarstellerin unglücklich und liegt nah an einer Fehlbesetzung, die anderen Darsteller sind nicht mal schlecht aber nur David Anders (als imaginären Freund aus Kindertagen Donovan) hebt sich hervor.
Die Handlung ist zwar nicht neu aber gut erzählt. Die Schnittstelle reale Welt/Zwischenwelt ist auch gut eingebaut. Die Kameraführung gelungen. Der Versuch mit Farben zu arbeiten ist zwar nicht in die Hose gegangen aber stellenweise wirken sie einfach nicht. Deswegen nur knapp über Mittelmaß
Deswegen kaufen würde ich mir den Film aber nicht.
(6/10)


Die Geschichte der Laura M.
Die Geschichte der Laura M.
DVD ~ Sahra Moore
Preis: EUR 11,35

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schön anzuschauen aber langweilig, 24. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Geschichte der Laura M. (DVD)
Balettschülerin Laura (Dawn Dunlap) verliebt sich in Künstler Paul (James Mitchell). Ihre Mutter (Maud Adams) merkt dies und versucht die Liaison zu unterbinden Doch Laura hat ihren eigenen Kopf, vor allem als Paul sein Augenlicht verliert...

Ein Film an dem wenig stimmt vor allem Drehbuch und Dialoge. Die Handlung solide aber eben bis zum Exzess gezogen.
Das weiche Bild wird von nervigen Ausblendungen unterbrochen. Die Musik ist nicht mal schlecht, stellenweise nervt der Schnitt. Die Schauspieler, vor allem Dawn Dunlap, sind besser als gedacht.
Etwas besser als Zärtliche Cousinen" aber mehr wie (4/10) ist einfach nicht drin.
Der Hamilton-Stil eben...
Die Bild- und Tonqualität ist auch nicht mal Mittelmaß


Brubaker
Brubaker
DVD ~ Robert Redford

5.0 von 5 Sternen Sehr intensives Gefängnisdrama, 24. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Brubaker (DVD)
1968, Arkansas. Auf merkwürdige Weise nimmt der Gefängnisdirektor Henry Brubaker (Robert Redford) seinen Dienst auf : Als gewöhnlicher Häftling lässt er sich in das Gefängnis Wakefield einliefern und verbringt einige Tage mit ihnen und erlebt unmenschliche Zustände.
Er hat sich ein Ziel gesetzt : Das Gefängnis zu reformieren. Er stößt auf Widerstände, nicht nur bei den Häftlingen...

Eine tolle Umsetzung der Gefängnis-Thematik und deren Kritik am System.
In der ersten Hälfte des Film wird auf die elenden Zustände hingewiesen dann geht es über in das Verändern. Ohne Gefühlsduselei wird eine Analyse präsentiert wie eine Struktur entstanden ist, die weit über das Gefängnis hinausgeht. Gefangene werden als billige Arbeitskräfte gehalten, alles kostet, auch für die medizinische Versorgung zahlen die Häftlinge. Die Gefangenen werden schikaniert und drangsaliert nicht sozialisiert. Jedes Mal wenn Brubaker glaubt er hat was erreicht, stellen sich die privilegierten Häftlinge quer oder ihm werden bürokratische Steine in den Weg gelegt. Ein aussichtsloser Kampf; auch gegen seine Vorgesetzte.

Regisseur Stuart Rosenberg hat hier fast ein Meisterwerk kreiert, dass, nur am Ende, etwas übertrieben ist. (auch wenn es die Wahrheit sein sollte, denn der Film basiert auf realen Gegebenheiten) Vielleicht habe ich auch nur zu wenig Fantasie zu was Menschen fähig sein können.

Was den Film so einmalig macht sind die Darsteller, die bis in die Nebenrolle hervorragend besetzt sind :
Neben Robert Redford, Yaphet Kotto, Jane Alexander, David Keith sind unter anderem Morgan Freeman, Matt Clark, Everett Mc Gill sowie Wilford Brimley, Joe Spinell zu sehen.
Die erzeugen ein Sozialdrama das in der heutigen Zeit sicher nicht mehr zu realisieren sein dürfte. Neben einem hervorragenden Drehbuch, der Kameraführung und der Musik von Lalo Schiffrin entstand ein hervorragend fesselndes Werk das man gesehen haben sollte. Drehort war ein richtiges Gefängnis und das gibt dem Werk die richtige Authentizität.
Für mich jedenfalls ein Kaufempfehlung wert, denn das amerikanische Justizsystem hat sich seit dieser Zeit nicht wesentlich geändert, nur die Fassade wurde modernisiert.

Extras gibt es keine auf der Scheibe.
Bild und Ton sind ordentlich aber nicht weltbewegend, der Film ist immerhin 30 Jahre alt.
(9/10)


Wound - Beware the Beast
Wound - Beware the Beast
DVD ~ Kate O'Rourke
Wird angeboten von Drehscheibe24
Preis: EUR 3,19

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit Symbolen überfrachtet, 18. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Wound - Beware the Beast (DVD)
Susan lebt allein in einem Haus. Sie bekommt Besuch von ihrem Vater und man weiß dass sie Medikamente benötigt für ihre psychische Verfassung...

Hervorzuheben sind die Schauspieler und die herrlich verstörende Musik. Auch die Optik der umgesetzten Symbolik ist gut gelungen.

Ein wirklich bizzarer Film. Man erfährt sehr langsam die Zusammenhänge, die man sich aus den spärlichen Informationen selbst zusammen suchen muss. Es werden zu viele symbolische Eigenheiten eingebracht dass man kaum unterscheiden kann was Real, was Fiktion ist. Vergangenes und Gegenwärtiges verschwimmen vollkommen.
Man vermutet mehr als man tatsächlich weiß. Das mindert den Sehgenuß erheblich.

Sexueller Mißbrauch sehr wahrscheinlich, der Rest...

Die FSK 18 ? Knapp verfehlt
(6/10)


Spar dir das Fleisch: Gemüse- und Nudelgerichte und günstige Salate
Spar dir das Fleisch: Gemüse- und Nudelgerichte und günstige Salate
von Uwe Glinka
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

9 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spar dir das Buch..., 17. September 2011
Wieder so ein überholtes Buch das man im Vorbeilaufen in der Buchhandlung lesen kann.

Die Autoren können es nicht lassen mit alten und ewig bekannten Informationen scheinbar was Neues zu kreieren.
Sie können es auch nicht lassen alles auf Pfennigbeträge auszurechnen das suggerieren soll alles ist ja soooo günstig. Erst einkaufen wie die Weltmeister und sich dann alles schön rechnen.

Schon im Vorwort wird ja empfohlen in Discountern zu kaufen, armseliger geht's ja kaum noch. Dass auch die Besserverdienenden die sich das Buch leisten können darauf anspringen wundert mich nicht und diejenigen werden sich auch denken: Warum kommen die Hartzer mit dem Geld nicht aus.

Ich musste mir immer vorher genau überlegen was ich kaufte.
Sie manipulieren wirklich meine Herren Autoren im Sinne der neoliberalen Denkweise

Ich kann es mir jetzt leisten auf dem Markt beim Bauern direkt die Ware zu kaufen. Das der Hartz-IV Empfänger keine andere Wahl hat wissen die Herren ganz genau warum also noch erwähnen?
Im Vorwort spielen sich auf als wären sie die Ernährungsberater schlechthin weil sie auf ein paar Mal mit Vegetariern unterhalten haben und ein Heft von Stiftung Warentest erwähnen.

Traurig, Traurig

(1/10)
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 16, 2011 3:22 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20