Profil für Heiko Kauffeld > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Heiko Kauffeld
Top-Rezensenten Rang: 7.662
Hilfreiche Bewertungen: 1163

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Heiko Kauffeld "H.R.K." (Karlsruhe)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Best Seller [VHS]
Best Seller [VHS]
DVD ~ John Flynn

5.0 von 5 Sternen Ein leider wenig beachteter Thriller, 29. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Best Seller [VHS] (Videokassette)
Der charmante aber coole Killer Cleve (James Woods) und der gesetzestreue mürrische Cop Dennis (Brian Dennehy)der nebenbei Schriftsteller ist, bilden ein außergewöhnliches Duo in dem packendem Thriller von 1987.

Um sich an dem industriellen Madlock (Paul Shenar) zu rächen überzeugt der Killer Cleve den Cop Dennis ein Buch über ihn und seine Machenschaften zu schreiben. Nur widerwillig und sehr skeptisch lässt sich Dennis auf einen Deal mit dem Killer ein. Als Madlock von den Plänen erfährt, schlägt er zurück. Der zweifelnde Cop muss nun froh sein, einen Partner wie Cleve zu haben.
Die Hauptdarsteller James Woods ( Es war einmal in Amerika) und Brian Dennehy (Rambo) bieten in diesem Film eine hervoragende Leistung.
Auch die Nebendarsteller Paul Shenar (Scarface) und Victoria Tennant (Solo für Zwei) sind in diesem Film hervorragend besetzt.

Wer einen guten Film mit dosierter Action (kein sinnlose geballere) und einigen überraschenden Wendungen sehen will, wird mit diesem Thriller sehr gut bedient. (9/10)


Brotherhood (Einzel-DVD)
Brotherhood (Einzel-DVD)
DVD ~ Yang Dong-kun
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,99

7 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einseitiger Pro-Südkoreanischer Kriegsfilm, 25. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Brotherhood (Einzel-DVD) (DVD)
Der Film ist für Menschen geeignet die sich nur für den Krieg interessieren und für historisches nichts übrig haben.

Geschichtliches erfährt man überhaupt nichts, es werden ab und zu ein paar Jahreszahlen eingeführt damit man weiss, was wann geschehen ist. Auch wird der Konfuzianismus nur angerissen ( z.B. Familienzusammenhalt , Rache des Bruders)

Der Film zeigt den Krieg wie er nun mal ist und der wird in Korea sicher nicht anders gewesen sein wie im Zweiten Weltkrieg, das einzige was für den Film spricht.

Die Musik ist stellenweise theatralisch und hat Ähnlichkeiten zur Musik von "Der Herr der Ringe."

Der Film wurde auf den Mainstream zugeschnitten und das scheint zu funktionieren (5/10)
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 17, 2012 12:23 PM MEST


Scarface (Special Edition, 2 DVDs im Steelbook)
Scarface (Special Edition, 2 DVDs im Steelbook)
DVD ~ Al Pacino
Wird angeboten von Dreamlands
Preis: EUR 19,99

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schönes Steelbook und schön gekürzt, 18. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Film - Fassung entspricht jener der Einzel DVD nur ohne Bonus
Wenn jemand noch eine gekürzte Fassung, diesmal im Steelbook haben will, nur zu. (2/10)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2008 8:09 AM CET


Scanners 1 / 2 / 3 (3 DVDs) [Limited Edition]
Scanners 1 / 2 / 3 (3 DVDs) [Limited Edition]
DVD ~ Jennifer O'Neill
Wird angeboten von multitrade-4-you
Preis: EUR 14,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teil 1 super, Teil 2 mittelmäßig, Teil 3 unnötig, 16. September 2008
Disc 1 :
Scanners
Der junge Cameron Vale (Steven Lack) hat eine besondere Gabe, die es ihm erlaubt Menschen durch Gedanken zu manipulieren. Aufgeklärt wird er von Dr. Paul Ruth (Patrick McGoohan) der ihm erklärt das er ein SCANNER ist. Seine Mutter hat während der Schwangerschaft ein Medikament namens Ephemerol eingenommen und dies hat zu diesen Fähigkeiten geführt. Außerdem erfährt er vom Doktor, das ein gewisser Darryl Revok (Michael Ironside) - ebenfalls ein Scanner- versucht alle Scanner, die ihm nicht folgen wollen, zu töten, und die folgsamen zu vereinigen um die Weltherrschaft zu übernehmen. Es gelingt Vale auch Revok ausfindig zu machen und es kommt zum Finale : scannen bis nur einer überlebt. Dauer : ca. 99 min

Scanners gehört eindeutig zu den intelligenteren und gezielten Schockern der achtziger und grenzt sich dadurch von anderen Filmen ab. Man darf also keinen Splatterfilm, wie er heutzutage üblich ist, erwarten. Auch die Computertechnik von damals wirkt heute wohl unfreiwillig komisch.

Die Kritik an der Pharmaindustrie in einen Thriller zu packen hat seinen Reiz wohl daher, dass damals der Contergan-Skandal mal wieder aktuell war. Durch die Schockeffekte (vor allem der EINE Kopfplatzer) sowie die Schlußsequenz und die oberflächligen Charaktere konnte sich Cronenberg wohl nicht entscheiden was ihm wichtiger war : Spezialeffekte oder Kritik. Das liegt wohl daran das seinerzeit die Splatter- und Gorefilme Konjunktur hatten und Cronenberg wohl den etwas anderen Horrorfilm machen wollte.
Die Spezialeffekte stammen von Dick Smith und sind wohldosiert eingesetzt. Auch die Schauspieler ( Michael Ironside als Revok und Dr. Ruth von Patrick Mc Goohan dargestellt sind die bekanntesten) bieten eine sehr gute Leistung. Auch die Musik von Howard Shore unterstützt den Film hervorragend.
Für mich ist es ein guter, spannender B-Film der NICHT von den Splatterszenen lebt, wie andere behaupten.
Der Film erhält 5 Punkte (9/10)

Disc 2 :
Scanners 2 - Die neue Ordnung
Polizeichef John Forrester (Yvan Ponton) hat vor mit Hilfe von SCANNERN - Menschen die durch Telepathie die Gedanken anderer Menschen lesen, beeinflussen, den Menschen aber auch töten können - eine neue Ordnung zu erstellen. Dabei hilft ihm Drak (Raoul Trujillo) sowie David Kellum (David Hewlett) ein junger Scanner der noch nicht weiß wie stark seine Fähigkeiten wirklich sind. Um die ständigen Kopfschmerzen der Scanner zu lindern hilft das Medikament EPH - 2 von Dr. Morse (Tom Butler) entwickelt, das jedoch süchtig macht und von Forrester gnadenlos ausgenützt wird. Als David endlich erkannt hat zu was Forrester fähig ist, sucht er Hilfe bei seinen Eltern. Von ihnen erfährt er, das er und seine Schwester Julie (Deborah Raffin)- die auch ein Scanner ist- von der er bisher nichts wusste, adoptiert ist, weil ihre Eltern getötet wurden. Zusammen mit ihr stellt er sich Forrester entgegen.
Dauer : ca. 99 min

Teil zwei kann mit seinem Vorgänger nicht mithalten und das liegt daran das mehr Geld zur Verfügung war, aber mehr auf Spezialeffekte und Action gesetzt wurde und nicht auf Schauspieler. Darsteller Peter Hewlett als Student ist noch OK aber die Heldenrolle nimmt man ihm nicht ab.
Der Bösewicht Yvan Ponton mit Handlanger Raoul Trujillo haben da schon mehr zu bieten und halten zusammen mit den Spezialeffekten den Film am Laufen. Obwohl der Film nicht viel neues zu bieten hat schafft es Regisseur Christian Duguay (hydrotoxin) trotzdem die Handlung aus dem ersten Teil fortzusetzen und Fragen zu klären ohne das man Teil 1 gesehen haben muß.
Aber eindeutig lebt der Film von den gelungenen Spezialeffekten.
Der Film erhält 3 Punkte (6/10)

Disc 3 :
Scanners 3 - Die Übernahme
Die Scannerin Helena (Liliana Komorowska) lebt bei ihrem Stiefvater (Colin Fox), der als Chemiker in der eigenen Firma EPH-3, auch F-3 genannt, entwickelt hat. Obwohl noch in der Testphase nimmt Helena, ohne das Wissen des Vater, das Medikament, das als Patch hinter das Ohr geklebt wird. Als Nebenwirkung wird sie gewissenlos und tötet ihren Stiefvater um das Erbe anzutreten und einen Weltkonzern zu errichten. Ein Problem gibt es nur mit Bruder Alex (Steve Parrish), der vom Familienanwalt in Thailand ausfindig gemacht wird, weil er Helena nicht traut. Alex kehrt zurück und stellt sich seiner Schwester entgegen.
Dauer : ca. 96 min

Was Regisseur Duguay im zweiten Teil noch geschafft hat, gelingt ihm hier überhaupt nicht. Steve Parrish als langweiliger Held, die böse Liliana Komorowska überzieht ihre Rolle gewaltig und beide schneiden beim scannen Grimassen das es schon lächerlich wirkt und die anderen Schauspieler sind auch nicht viel besser.
Schießereien, Actionszenen (nicht mal schlecht) und Scannerattacken werden hier sinnfreier Weise aneinander geschnitten. Nicht mal die Spezialeffekte können den Film retten, weil diese so schlecht in Szene gesetzt wurden. Nur der totgescannte Arzt geben in der 10-Wertung die zwei Punkte. Ob der Humor absichtlich vorhanden ist, konnte ich auch nicht feststellen. Ein Film den man nur mit 2 promille ertragen kann.
Der Film erhält 1 Punkt (1/10)

Fazit : Wer noch keinen Film gesehen bzw. gekauft hat wird mit dieser Box sehr gut bedient. Aber über eins muss man sich im klaren sein : Teil 2 und 3 haben mit Cronenbergs Idee nichts mehr gemein. Also genau überlegen ob man mit Teil 1 allein nicht besser dran ist. Teil 2 sollte man gesehen haben und auf Teil drei hätte man wirklich verzichten können.(5/10)


Malone - Burt Reynolds  [VHS]
Malone - Burt Reynolds [VHS]
DVD ~ Harley Cokeliss

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Minimale Action in typischem 80.ger Jahre Flair, 16. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Malone - Burt Reynolds [VHS] (Videokassette)
CIA-Agent Richard Malone ( Burt Reynolds ) hat von seinem Job genug und taucht unter. Wegen einer Autopanne bleibt er in dem Städtchen Comstock, beim dem Tankstellenbesitzer Paul Barlow ( Scott Wilson ) und dessen Tochter Jo ( Cynthia Gibb ) hängen. Comstock verkommt langsam weil sich Charles Delaney ( Cliff Robertson ), selbsternannter Patriot, breit macht, Grundstücke aufkauft und damit die Bewohner vertreibt. Wer sich weigert "erleidet einen Unfall"...

Die ruhige angehensweise in diesem Film liegt nicht jedem. Auch die klischeehaften Charaktere z.B. korrupte Polizisten, unsympathische Handlanger, betörende Weiblichkeit sind vorhanden.
Zwischendurch ein Mord, da ein Unfall genügt den meisten nicht.
MALONE besticht durch Schlichtheit und ist unaufdringlich. Deshalb ist auch die Handlung, patriotisch-rassistische Organisation unterwandert die USA, für die meisten an den Haaren herbei gezogen. Der Film ist kein anspruchsvolles Werk, die Thematik schon besser verfilmt worden und ist die Umsetzung des Buches "Shotgun" von William Wingate.
Mir gefällt der Film trotzdem, denn die Schauspieler, die Landschaft ( Drehort war British Columbia ) und die Musik sind hervorragend und die wenigen Actionszenen sind sehr gut umgesetzt.
Für den echten Action-Fan ist der Film nicht geeignet. (9/10)


Leviathan [VHS]
Leviathan [VHS]
VHS

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas abstruser aber spannender Unterwasser-Thriller, 14. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Leviathan [VHS] (Videokassette)
Im Atlantik wird von einer Unterwasserstation aus Bergbau betrieben. Leiter der Station ist der Geologe Beck ( Peter Weller). Bei einen der Außeneinsätze entdeckt Arbeiter Sixpack ( Daniel Stern ) das gesunkene Schiff "Leviathan". Gefunden wird Sixpack von Williams ( Amanda Pays ) im gesunkenen Schiff mit einer verschlossene Kiste, die beide mit in die Station nehmen. Am nächsten Tag stirbt Sixpack unter mysteriösen Umständen. Der "Doc" ( Richard Crenna ) stellt genetische Veränderungen an ihm fest. Doch das ist erst der Anfang...

Regisseur George Pan Cosmatos ( City Cobra, Rambo II ) liefert einen unterhaltsamen, spannenden und stellenweise witzigen Film. Dies gelingt nur durch die sehr guten Leistungen der Schauspieler, welche die verworrenen Stellen des Filmes überdecken. NICHT darüber nachdenken, NUR unterhalten lassen.
Auch Stan Winston liefert mit seinen Spezialeffekten eine tolle Arbeit ab und ebenso die Musik von Jerry Goldsmith ergänzt den Film hervorragend.
Warum es den Film nur als Bootleg und nicht offiziell als DVD gibt ist wirklich schleierhaft. (8/10)


Gerry
Gerry
DVD ~ Casey Affleck
Wird angeboten von docu-films
Preis: EUR 6,25

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Extrem nihilistisches Werk, 10. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Gerry (DVD)
Die Zeit hätte man wirklich besser nutzen können.

Schon in den ersten Minuten spürt man, das dies kein gewöhnlicher Film werden wird :
Zwei Menschen fahren in die Wüste um 'ein Ding' zu suchen. Dabei verlaufen sie sich gewaltig. Ende der Story !

Jeder Mensch der etwas gesunden Menschenverstand hätte, wäre nie in eine solche Situation gekommen. Jedoch der fehlende Menschenverstand - das ist das extrem nihilistische in diesem Film - muss man akzeptieren können. Ich konnte es nicht und habe mich, wie einige andere Rezensenten, sehr gelangweilt.
Mir hat nur die Landschaft gefallen und die bekommt den einen Punkt. (1/10)


Ausgelöscht
Ausgelöscht
DVD ~ Nick Nolte
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action pur, mit solider Handlung ohne Tiefgang, 8. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Ausgelöscht (DVD)
Eine zivile Militäreinheit, unter Führung von Major Paul Hacket ( Michael Ironside ) , erscheint in einem texanischen Kaff und hat vor geheime Unterlagen aus einem Banksafe zu stehlen. In dieser Stadt ist Jack Benteen ( Nick Nolte ) Ranger und hat Schwierigkeiten mit seinem alten Schulfreund Cash Bailey ( Powers Boothe ) der zum Drogenkönig aufgestiegen ist. Benteen versucht unablässig Bailey zum Aussteigen zu bringen. Auf einmal benötigt Hacket Benteens Hilfe und auch Benteens Freundin Sarita ( Maria Conchita Alonso ) macht auf einmal Schwierigkeiten...

Walter Hill zeigt einmal mehr, das er das Action-Handwerk wie kein zweiter beherrscht.
Das dabei die Schauspieler oberflächlich bleiben stört etwas. Nick Nolte spielt den coolen Ranger (stellenweise übertrieben), Maria Conchita Alonso wird als typische Latino-Braut vorgeführt. Auch Powers Boothe spielt klischeehaft den schmierigen Drogenboss und Michael Ironside souverän den Major. Auch die Nebenrollen sind mit Clancy Brown und William Forsythe namhaft besetzt.

Die inhaltliche Auflösung am Ende entspricht zwar nicht meiner Vorstellung aber
nichts desto trotz wird hier stellenweise ein Actionspektakel zelebriert und einige Überraschungen sind garantiert. Action-Freunde kommen hier auf ihre Kosten. (9/10)


The Outer Limits - Die unbekannte Dimension, Season 1 (6 DVDs)
The Outer Limits - Die unbekannte Dimension, Season 1 (6 DVDs)
DVD ~ Kevin Conway
Preis: EUR 9,97

42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abwechslungsreiche Mysterie-Serie, 8. September 2008
Outer Limits" ist das typische Beispiel einer Serie aus dem Bereich des Fantastischen Films. Schon in den 60.ern wurde diese Serie als Pendant zur Twilight Zone" entwickelt und kam damals auf 49 Folgen.
Die in den 90.ern hergestellten Staffeln gibt es meist in abgeschlossene Folgen, ohne einen Themenschwerpunkt. Science-Fiction, Horror und Fantasy werden durchmischt so das nicht erkannbar ist wie die einzelnen Folgen enden. Es entsteht dadurch eine Vielzahl von Möglichkeiten eine Folge zu kreieren : mal eine Weltraumfolge, mal ein biologisches Experiment, mal mit Roboter...und das ist, denke ich, das Erfolgsrezept dieser Mysterie-Serie.

Sicherlich sind nicht alle Folgen gleichwertig. Das liegt daran das einige Themen technisch möglich, deshalb spannend sind, manche absurd aber trotzdem unterhaltsam wirken. Das ist auch der Grund warum wenige Folgen zwei Teile benötigen um sich zu entwickeln aber auch wenige trotz 45 Minuten Länge etwas langweilig wirken, weil sie gedehnt wurden um auf diese Zeitvorgabe zu kommen.

Auch sieht man in etlichen Folgen bekannte Darsteller : Leonard Nimoy, William Sadler, Alyssa Milano, David Warner und und und

Wenn jemand auf sehr ausgefallene und sehr ungewöhnliche Geschichten steht, Ähnlichkeiten zu AkteX sind unvermeidlich, wird mit dieser Serie gut bedient ( 8/10)

Nachstehende Folgen mit Bonus gibt es in dieser Staffel :

DISC 1:
1\ 1. Die Sandkönige Teil 1 ; Sandkings 1 (47:47 Min.)
2\ 2. Die Sandkönige Teil 2 ; Sandkings 2 (40:46 Min.)
3\ 3. Valerie ; Valerie 23 (42:29 Min.)
4\ 4. Der Virus ; Blood Brothers (42:33 Min.)
DISC 2:
5\ 1. Seelenwanderung ; The second Soul (42:32 Min.)
6\ 2. Der kalte Tod ; White Light Fever (42:29 Min.)
7\ 3. Das Z-Chromosom ; The Choice (42:31 Min.)
8\ 4. Blick in die Zukunft ; Virtual Future (42:32 Min.)
DISC 3:
9\ 1. Durch die Augen des Mörders ; Living Hell (42:30 Min.)
10\2. Die Dämonen ; Corner of the Eye (42:30 Min.)
11\3. Nachts unterm Bett ; Under the Bed (42:30 Min.)
12\4. Das Geisterschiff ; Dark Matters (42:25 Min.)
DISC 4:
13\1. Die zweite Chance ; The Conversion (42:29 Min.)
14\2. Krieg der Planeten ; Quality of Mercy (42:29 Min.)
15\3. Tödliche Liebe ; The New Breed (42:30 Min.)
16\4. Mission Mars III ; The Voyage Home (42:29 Min.)
DISC 5:
17\1. Das Experiment ; Caught in the Act (42:30 Min.)
18\2. Die Botschaft ; The Message (42:30 Min.)
19\3. Der Roboter ; I,Robot (42:30 Min.)
20\4. Haus des Schreckens ; If These Walls Could Talk (42:30 Min.)
DISC 6:
21\1. Wer bin ich? ; Birthright (42:30 Min.)
22\2. Ständige Bedrohung ; The Voice of Reason (42:29 Min.)
Special Features : Documentaries
- "Caught in the Act" ( 5:21 Min.)
- The Origin of the Outer Limits (10:04 Min.)
- The Outer Limits Story (11:31 Min.)
- "Valerie 23" ( 5:16 Min.)
- The Making of "Quality of Mercy" ( 8:42 Min.)


Bionic Ninja - Die Formel des Todes
Bionic Ninja - Die Formel des Todes
DVD ~ Mike Abott
Wird angeboten von KundKNewMedia
Preis: EUR 4,49

1.0 von 5 Sternen Einfach unterirdisch mies, 7. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Bionic Ninja - Die Formel des Todes (DVD)
Den einen Punkt gebe ich der Bonnie-Darstellerin mit ihren Kampfkünsten.

Alles andere ist so schlecht, angefangen von den Schauspielern über die Synchronsprecher als auch die Geräusche ( Ein Motorrad klingt wie ein Rasenmähermotor).
Damit man die Ninja ( einer in rot; der Böse natürlich und der andere in gelb) überhaupt erkennt, steht dies auch noch auf den Stirnbändern.
Es ist einer von den Filmen, von denen man sich sagt es, müsste der schlechteste sein den man gesehen hat und man sich sagt : Es kann nur besser werden. Ed Wood hätte seine Freude daran.
Gott sei Dank habe ich nur die gekürzte Fassung gesehen.
Zeitverlust : 72 min Film + 6 min Rezension
Warum das alles? Vor solchen Filmen muss man gewarnt werden! (1/10)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20