Profil für Martin F > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Martin F
Top-Rezensenten Rang: 15.808
Hilfreiche Bewertungen: 391

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Martin F (Harsewinkel)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Märchenperlen: Die sechs Schwäne
Märchenperlen: Die sechs Schwäne
DVD ~ Sinja Dieks
Preis: EUR 10,49

5.0 von 5 Sternen Düster melancholisch, 23. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Märchenperlen: Die sechs Schwäne (DVD)
...und sehr mittelalterlich angehaucht.kommt dieser Film daher. Eine echte Perle im TV. Der Film setzt auf Ernsthaftigkeit und mystische Elemente - ganz anders als es häufig auf ARD der Fall ist, wo man oft ein paar deutsche Stars in einer einstündigen Klamaukshow albern agieren lässt. Sehr gefallen hat mir übrigens auch die ZDF-Version von "Der Eisenhans".


Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
DVD ~ Ed Speleers
Preis: EUR 5,97

3.0 von 5 Sternen Kein Brüller, kann man sich aber ansehen., 18. November 2014
Ein netter kleiner gutgemeinter Kinder - und Jugendfilm der durchaus sympathisch ist. Die Geschichte erinnert oft an Elemente anderer bekannter Fantasy-Stories und ist recht vorhersehbar. Vieles erinnert mich sogar an "Dragonheart" oder "Star Wars." Ich betrachte Ihn unabhängig von der Vorlage, da ich das Buch nicht gelesen habe. Was die Schauspieler betrifft machen der Hauptcharakter und Jeremy Irons die besten Figuren. Manche Filmszenen wirken albern und teilweise trashig. Da "Eragon" aber noch lange kein Fantasytrash ist, würde ich eher sagen, dass der Streifen an einigen Stellen wie ein Jugend-TV Film/eine Jugend-TV Serie daherkommt.


Drachenkrieger - Das Geheimnis der Wikinger [Blu-ray]
Drachenkrieger - Das Geheimnis der Wikinger [Blu-ray]
DVD ~ Pal Sverre Valheim Hagen
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Netter Familien-Abenteuerfilm !, 16. November 2014
Die Macher von "Escape - Das Vermächtnis der Wikinger" (Originaltitel: "Flukt") haben ein Händchen dafür mit wenigen Mitteln viel zu erreichen und gut zu unterhalten, auch hier sickert deren spezieller Filmstil durch. Daher war ich neugierig was Sie diesmal gezaubert haben - auch wenn mir sofort klar war, dass es hier um etwas ganz Anderes geht. Archäologie und Runen dienen hier nur als Aufhänger für ein Abenteuer vor einer tollen skandinavischen Naturkulisse mit einem neuen Kinomonster, der Midgardschlange ! Im Gegensatz zu "Escape" ist "Drachenkrieger" eher ein familientauglicher Film. Nichts für die kleinen Zuschauer, aber sicherlich für größere Kinder und Erwachsene, die noch etwas Kind geblieben sind :) Steven Spielberg - Fans finden hier einige Elemente wieder die doch stark an "Jurassic Park" oder "Indiana Jones" erinnern und schon fast ein bißchen Nostalgie versprühen. So finde ich es auch sehr gelungen, wie man die Spannung langsam bis zum ersten Sichten des Monsters aufbaut. Ich persönlich finde es allerdings schade, dass man bis zum Ende hin das Monster relativ selten richtig und dann auch nur kurz sieht. Da hätte noch mehr drin sein können bzw. ist der Film dann auch schon viel zu schnell vorbei. Dafür und wegen einigen anderen kleinen Schwächen gibt es einen Punktabzug. Den Originaltitel "Ragnarök" finde ich übrigens besser. Der eingedeutschte merkwürdige Titel könnte mal wieder das falsche Klientel anziehen, dass es sich zum Hobby gemacht hat Filme bei Amazon in den Dreck zu ziehen, weil mit dem irreführendem Titel falsche Erwartungen geweckt worden sind.....Dabei kann man doch überall nachgoogeln um welches Thema es bei diesem Film geht. Klar erreicht der Film nicht die Klasse und Spannung eines "Jurassic Park" und kann nicht mit den vielen Tricks mithalten. Aber er hat einen ganz eigenen Charme und die Tricks sind sparsam aber gut eingesetzt. Lächerlich wirkt die Midgardschlange nie, sie wurde mit Liebe am Computer erstellt und überzeugt meiner Meinung nach sehr !


Das Blut der Wikinger [Blu-ray]
Das Blut der Wikinger [Blu-ray]
DVD ~ Marc Pickering
Preis: EUR 6,19

4.0 von 5 Sternen Atmosphärischer Low-Budget-Film, 14. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Blut der Wikinger [Blu-ray] (Blu-ray)
Habe diesen Kautipp aus "alternativen Filmfan-Kreisen" bekommen, wo dieser Wikingerfilm zusammen mit "Walhalla Rising" als Geheimtipp angepriesen wurde. Ich war erstmal sehr skeptisch, da man hier doch sehr viele negative Kritiken zu lesen bekommen hat. Billiger Trash ? Oder war es vielleicht doch wieder einer dieser Filme die falsche Erwartungen geweckt haben, da sie einfach wie auch schon "Escape" völlig falsch vermarktet wurden ? Letzteres trifft scheinbar wieder einmal zu. Wer einen Hollywoodfilm sehen will ist hier auf jeden Fall an der falschen Adresse. Eine depressive, düstere Stimmung durchzieht den ganzen Film. Von leicht verdaulicher Kost kann man hier also kaum sprechen. Das Erzähltempo ist eher ruhig. Die Landchaftsbilder wirken öde, apokalyptisch und sind in Grautönen gehalten. Fast durchgehend ist es neblig und trist. Der Film ist blutig und brutal - das sind die meisten Mittelalterfilme. Doch hier kommt alles wesentlich trostloser rüber und es gibt nur wenige Momente der Hoffnung auf ein gutes Ende. Definitiv ist das hier ein Low Budget - Film. Aber ein guter Low Budget - Film wie dieser nutzt die Möglichkeiten das geringe Budget mit einer guten Atmosphäre auszugleichen. Wer also auf das "düstere Mittelalter" steht ist hier richtig. Ob das Mittelalter wirklich düster war, da scheiden sich die Geister, aber ich mag dieses Stilmittel im Film. Klischees, historische Fehler und das manche Charaktere durchaus auch mal zwischendurch neuzeitlich denken finden wir auch hier. Das ist aber eine Schwäche die nahezu jeder Mittelalter-Film hat und von "authentisch" wollen wir lieber auch nicht reden...Viel mehr gibt es die eine oder andere logische Schwäche im Film und auch der Wandel des jungen Mönches geschieht so schnell, dass es gerade zum Ende hin unglaubwürdig erscheint. Ähnliche Schwächen gab es aber durchaus auch in "Escape" und "Black Death". Eine große Story hat "Das Blut der Wikinger" auch nich zu bieten. Wie gesagt, der Film spielt auf Atmosphäre, nicht auf komplexe Handlungsstränge oder epische Massenschlachten ! Insofern sind Vergleiche zu "Game Of Thrones" echt unsinng. Erst recht wenn man auf das Cover druckt "mit noch mehr Action". Viel mehr kann man den Film mit dem düsteren hypnotischen "Walhalla Rising" vergleichen, denn der vorliegende Film ist auch sehr hypnotisch gehalten und mit einem eher experimentellen Soundtrack versehen den sicher nicht Jeder mögen wird. Ich finde er unterstreicht die Bilder sehr gut. Dennoch erreicht der Film nicht die Klasse von "Walhalla Rising", da hier der noch wesentlich höhere Tiefgang dieses Kunstfilms fehlt, welcher zum nachdenken bzw. zur Eigeninterpretation einlud. Bei das "Blut der Wikinger" ist Alles ziemlich klar und einige Szenen sind auch etwas sinnfrei. Fazit: Für mich ein atmosphärischer Independent-Film der meine Mittelaltersammlung gut bereichert und einfach besser als der RTL2 Mittelalter/Fantasytrash daherkommt. Doch wer hier große Massenschlachten mit Wikingern erwartet, der sollte besser die Finger von dem Film lassen.


Die Pest - Im Angesicht des schwarzen Todes
Die Pest - Im Angesicht des schwarzen Todes
DVD ~ Jason Flemyng
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Gute Ansätze, aber nicht so gut wie erwartet !, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muß zugeben, dass ich ein kleinwenig enttäuscht wurde. Der Film hat nämlich viele gute Ansätze: Die Kostüme sehen nicht schlecht aus, die Umgebung ist dreckig (Wege voller Schlamm),die Figuren sind nicht so sauber und glattgebügelt wie bei Hollywood, die Darstellung der Pestbäulen ist ordentich eklig und geschönt wird hier rein gar nichts...Auch die Story - vor Allem das Ende ist schön geheimnisvoll und lässt noch die "Fantasie im eigenen Kopf" entstehen. Allerdings kommen im Laufe des Films immer wieder Störfaktoren hinzu. Manche Schauspieler lassen wirklich zu wünschen übrig, vielleicht liegts ja auch an der Synchronisation....Der Bischof mit seinen Pornobildchen wirkt auf mich überzeichnet. Das die unsympathischen Figuren mal wieder aus der Kirche kommen ist man ja bereits gewohnt, doch auf mich wirkt diese Figur manchmal etwas sehr plumb. Viel schlimmer ist aber dieser kindische, nervige ( für die Story vollkommen unwichtige) Typ mit der "Flöte" im Mund, der so überhaupt gar nicht in den Film passt. Als er sich dann endlich an diesem Ding verschluckt hat, fühlte ich mich regelrecht erlöst. Scheinbar soll er eine Art Comedy-Einlage sein, die eher peinlich ist und hier einfach nicht reinpasst. Richtig trashig wird es auch, wenn man dann noch Lena Hadey mit Keuschheitsgürtel sieht. Ich hätte ja mit vielen Dingen gerechnet, aber sich nicht mit so naiven Klischees. Der Keuschheitsgürtel ist lediglich ein Mythos und ergibt in dieser Funktion weder historisch noch "medizinisch" einen Sinn. Echt ein bißchen peinlich ! Leider wird der Film dann manchmal noch etwas in die Länge gezogen. Mittlerweile frage ich mich, ob er vielleicht auch mal als TV-Zweiteiler konzipiert war ? Ein besserer und vor Allem abwechslungsreicherer Soundtrack hätte dem Film vermutlich auch ganz gut getan und hätte ihn weniger "zäh" erscheinen lassen. Die Bildqualität der DVD ist alles Andere als der Brüller. Sie ist so grobkörnig, dass man sich fragt ob der Film aus den 80ern stammt oder mit einer Amateur-Kamera aufgenommen wurde. Gerade bei Szenen in dunklen Räumen ! Ich habe den Film dann später nochmal auf einem Röhrenfernseher getestet. Da fiel es nicht ganz so extrem auf, ergab aber immer noch kein wirkich gutes Bild ! Man kann es sich zwar ansehen, aber es wirkt halt so als würde man sich einen wesentlich älteren Film anschauen, der kaum oder gar nicht nachbearbeitet wurde. Fazit: Ein netter Mittelalterfilm mit Macken ! Es gibt bessere, aber auch wesentlich schlechtere.


Escape - Vermächtnis der Wikinger
Escape - Vermächtnis der Wikinger
DVD ~ Isabel Christine Andreasen
Preis: EUR 9,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hier kommt es auf die Atmosphäre an !, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Escape - Vermächtnis der Wikinger (DVD)
Diese kleine norwegische Film-Perle teilt das Schicksal vieler Mittelalterfilme: Sie wird einfach falsch vermarktet und heißt mit Originaltitel eigentlich "Flukt" und ist schon fast so etwas wie ein Independentfilm ! Damit man solche Filme besser vermarkten kann, bekommen sie ständig hierzulande irgendwelche irreführenden Titel untergejubelt, die solche Worte wie "Sword" , "Ritter" oder "Wikinger" enthalten. Leider lockt man damit oft Leute an, die einen Actionfilm erwarten und dann enntäuscht sind wenn sie keine Hollywood-Blockbuster oder Fantasystreifen vorgesetzt bekommen. Doch wer in der Lage ist, vorher die Inhaltsangabe zu lesen, dem müsste auch mit etwas Allgemeinbildung auffallen, dass es sich hier keineswegs um einen Wikingerfilm handelt. Wohlgemerkt spielt der Film im Jahre 1348 zur Zeit der Pest. Vorab: Der Film hat keine große Story und ist frei von den üblichen mittelalterlichen Intrigenspielchen. Es geht lediglich um die Flucht selbst ! Diese ist vor prächtiger Kulisse und in kühlen Bildern inszeniert worden, Freunde vom skandinavischen Kino wissen sicherlich was ich meine.......Hier gibt es durchaus auch Action und spannende Momente, aber die Atmosphäre steht ganz klar im Vordergrund. Man fühlt sich an einen Kurzfilm erinnert, der etwas länger gedehnt wurde. Der Soundtrack ist auch ganz nett, ich habe allerdings den Eindruck, dass er im "deutschen Ton" etwas "leiert", was mir beim norwegischen Ton nicht aufgefallen ist. Extras: In einem kurzen "Making Of Video" kann man z.B. sehen wie die Landschaften am Rechner verändert wurden. So kommt die große Schlucht aus dem Rechner, was übrigens sehr gelungen ist. Allerdings gibt es auch ein paar entwendete (wenn auch nicht wichtige) Szenen zu sehen - die eigentlich nicht der Schere zum Opfer fallen brauchten - sowie zwei Trailer. Ein guter Film der zeigt, dass man auch mit wenigen Dingen viel erreichen kann ! Einfach nur zurücklehnen und genießen !


Krull[NON-US FORMAT, PAL]
Krull[NON-US FORMAT, PAL]
DVD ~ Ken Marshall
Preis: EUR 12,13

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Irgendwie sehr in die Jahre gekommen, 9. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Krull[NON-US FORMAT, PAL] (DVD)
Ein Film der heute eigentlich nur noch in die Kategorie "80 er Jahre Fantasy-Trash" fällt und durch den ich mich neulich ziemlich durchquälen musste. Ich mag eigentlich nostalgische Popcorn-Unterhaltung, aber im Gegensatz zu Filmen wie Willow - die mich noch heute verzaubern - ist dieser Streifen nur ein laues Lüftchen. Ein paar nette Oldschool-Momente sind vorhanden und auch der Soundtrack von James Horner lässt das Nostalgie-Herz höher schlagen, wobei auch er schon wesentlich bessere Musik gemacht hat. Die Tricks wirken heute billig, aber ich kann mich daran erinnern, dass ich sie früher schon als billig empfand und mich der Held als Kind auch ziemlich kalt ließ. Ich denke für damals war der Film schon flach und Tricks hat man in den 80 ern schon bessere hinbekommen. Die Explosion der Festung sah aus als hätte Jemand seine Modelleisenbahn mit Feuerwerkskörpern in die Luft gejagt. Star Wars, Willow oder Indiana Jones zeigten, dass man zu dieser Zeit schon wesentlich mehr konnte. Der Humor ist - wenn man überhaupt davon reden kann - extrem albern und der Einäugige sieht irgendwie bescheuert aus. Jetzt weiß ich auch, warum ich selbst als Kind nicht begeistert, sondern eher enttäuscht war.....


Leaf
Leaf
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gehört zu meinen Lieblings-Pagan Folk- Alben, 4. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leaf (Audio CD)
Ich bin völlig begeistert und erwische mich die letzten Tage immer wieder dabei, dass ich bei diesem Album ständig auf "Repeat" gehe. Hier ist wirklich jeder Track eine Bombe und es gibt keinerlei Lückenfüller, doch besonders gut gefallen hat mir das melancholische schwedische "Under Nymanen" und "Bundet". Da bekomme ich einfach eine Gänsehaut und fühle mich wie in einer Märchenwelt ! Aber eigentlich ist jedes Stück geradezu perfekt umgesetzt. Ich glaube, dass man als Freund von Pagan Folk hier blind zugreifen kann !


This Is What It Feels Like
This Is What It Feels Like
Preis: EUR 1,29

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schleimiger Pop-Schnulz für Radio-Chartplatzierungen !, 28. September 2013
Rezension bezieht sich auf: This Is What It Feels Like (MP3-Download)
Man glaubt es zwar kaum, aber Armin hat es tatsächlich geschafft NOCH schlechter zu klingen als vor einem Jahr. Alben wie "76" waren damals wunderschöner Trance und ich möchte nicht abstreiten, dass Armin auch Einiges für die Trancesezene getan hat. Doch der "King Of Trance" ist er ganz sicher nicht. Eher gehört er einer Riege von kommerziellen, gehypten Popstars an, die diese Musik im Moment aufs übelste in Verruf bringen. Ich hoffe das dieser Hype bald endlich ein Ende hat. Den Menschen Armin kenne ich nicht, aber die Musik geht überhaupt nicht mehr und die wird hier nunmal bewertet. Der langweilige 08/15 Uplifting Trance Remix von Giuseppe Otttaviani kann daran auch nichts retten und scheint hier eine Alibi-Funktion zu haben, damit man diese Musik noch unter "Trance" verkaufen kann.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 10, 2014 6:00 PM CET


Evolution
Evolution
Preis: EUR 10,98

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Pauls Abstieg in den Radiopop-Sumpf, 31. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Evolution (Audio CD)
Dieses Album ist das schlechteste PVD-Album ever und wenn man es mit seinen alten Alben wie "Seven Ways" auf MFS oder "Outhere And Back" vergleicht, könnte man meinen hier wäre ein Anderer am Werk gewesen. Das Ganze ist so dermaßen auf Massentauglichkeit angelegt, dass man als alter PVD-Fan dazu neigt davonzulaufen. Ich habe es jedenfalls getan. 10 Jahre bin ich jetzt Fan gewesen, doch ich kann weder mit seiner produzierten Musik, noch mit seinen DJ-Sets etwas anfangen. Alles wirkt nur auf den Markt sowie Trends abgestimmt. Ziemlich passend für mich um nach 10 Jahren zu sagen: "Jetzt reichts, dass unterstütze ich nicht mehr!". "Dae Yor" und "A Wonderful Day" lassen vielleicht noch etwas alte PVD-Stimmung aufkommen, Kracher sind sie aber auch nicht. "Ocean" geht auch noch und "The Sun After Hearbreak" ist sogar richtig gut geworden. Der Rest ist für den Mülleimer, leider....Wünschte ich könnte was Anderes schreiben, aber nur wegen dem Namen sollte man sich nicht beeinflussen lassen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8