Profil für Ralf Schmidt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ralf Schmidt
Top-Rezensenten Rang: 920
Hilfreiche Bewertungen: 1203

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ralf Schmidt "ralsch" (Hessen)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-27
pixel
IMAX: Wunderwelt Ozeane [Blu-ray 2D + 3D]
IMAX: Wunderwelt Ozeane [Blu-ray 2D + 3D]
Preis: EUR 18,99

4.0 von 5 Sternen Tolle Bilder in 3D "Extrem", 26. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr ruhiger Film, mit tollen Unterwasseraufnahmen.
Das alles in extremem3D gedreht, die Fische und die Korallen treten weit in den Raum hinein.
Alleine dafür lohnt der Film schon.
Ein Punkt Abzug für die teilweise langatmige und monotone "Synchronstimme" der Schildkröte.
Ein nicht allzulanger Film für die ganze Familie, und zwischen den ganzen Comics, und Actionfilmen, eine schöne Abwechslung für den 3D Abend.


Doppelpack 3D Brillen-Clips - Aufsatz für Brillenträger für Kino und TV - Kompatibel mit RealD, LG Cinema, Philips Easy, JVC Xpol, Master Image 2, Toshiba, Panasonic
Doppelpack 3D Brillen-Clips - Aufsatz für Brillenträger für Kino und TV - Kompatibel mit RealD, LG Cinema, Philips Easy, JVC Xpol, Master Image 2, Toshiba, Panasonic
Wird angeboten von 3Dtouch
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Clip für Brillenträger., 26. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In den 3D-Kinofilmen, und jetzt mit 3d Heimkino, haben mich die 3D Brillen über der Brille doch sehr gestört. Sie sitzen dann nicht richtig, rutschen, etc.
Der Clip passt klasse und lässt sich schnell und einfach anklippsen.
Die optische Qualität ist so gut wie bei den Kinobrillen, und für den Preis im Doppelpack absolut zu empfehlen.


Wes Craven präsentiert Dracula
Wes Craven präsentiert Dracula
DVD ~ Christopher Plummer
Preis: EUR 5,97

1.0 von 5 Sternen Dracula im Weichspüler., 26. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Wes Craven präsentiert Dracula (DVD)
Dracula wurde als Thema ja oft verfilmt, verändert und auch veralbert, aber das hier ist nur extrem fade.
Die Schauspieler sind flach, die Tricks teilweise lächerlich schlecht, und die Story schlappt sich dröge und vorhersehbar dahin.
Wer echten Gruseldracula sucht wird hier bitter entäuscht.


LG 55LW4500 139,7 cm (55 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A  (Full-HD, 100Hz, DVB-T, DVB-C, CI+) schwarz
LG 55LW4500 139,7 cm (55 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full-HD, 100Hz, DVB-T, DVB-C, CI+) schwarz

5.0 von 5 Sternen Super Gerät zum vernünftigen Preis., 24. Oktober 2012
Mein neuer LG ist die 55" Version, und die Rezension bezieht sich entsprechend darauf.
Natürlich ist es relativleicht begeistert zu sein wenn das Vorgängergerät der letzten x Jahre eine 32 Zoll Röhre mit schlechter HD Ready Auflösung war.
Allgemein:
Der LG ist schon ausgeschaltet ein Schmuckstück, schwarz glänzend und RIESIG.
Den Aufbau schafft man in 5 Minuten, ich war alleine und brauchte 10 Minuten.
Die Bedienung ist absolut selbsterklärend und einfach. Das war einer der Gründe mich für dieses Gerät zu entscheiden: Keine x hundert Funktionen die toll klingen aber nie genutzt werden und nur den Alltagsgebrauch einschränken.
Bei dem LG ist alles da wo es sein soll, grafisch dargestellt und einfach bedienbar.

Sound:
Überraschend gut, aber wie bei allen Grossfernsehern eben kein Kinoerlebnis. Deshalb hängt die 5.1 Anlage dran und wird eigentlich immer genutzt, auch bei Nachrichten etc. Dementsprechend gehe ich hier auch nicht näher darauf ein.

Bild:
Das Bild ist mit allen Quellen gestochen scharf, egal ob Satellit, Blu Ray Player, PS3 oder HDMI Laptop.
Irgendwelche Bildfehler konnte ich nicht feststellen, die Farben sind super und über die verschiedenen Modi (Kräftig, Kino, Standard, Spiele etc.) voreinstellbar. Auch die Farbtemperatur und weiteres kann angepasst werden, habe ich aber ausserhalb von "initialem Rumspielen" nie genutzt.

3D:
Wenn man von den notwendigen Einstellungen beim Filmstart absieht (rechts/links Korrektur, etc.) ist 3D einfach nur klasse.
Den letzten Film den wir gesehen haben war "Die Legende der Wächter" - einfach klasse! Die 3D Wirkung ist tw. besser als im Kino, und gestochen scharf, mit brillianten Farben. Der Filmabend war ein echter Genuss.
Auch wenn die 55" für "normales" Fernsehen in einem normalgeschnittenen Wohnzimmer sehr gross sind ist das Format für 3D optimal. Ich bin froh nicht auf der Basis von 200 gesparten Euro eine kleinere Variante gekauft zu haben.
Passives 3D: Die Brillen kosten kaum etwas und man kann schnellmal einen kleinen "Kinosaal" mit Nachbarkindern füllen - was mit den teuren und schweren Shutterbrillen nicht möglich oder aber zumindest nur mit sehr hohem finanziellen Aufwand möglich wäre.

Fazit:
Ein super Heimkino zu einem (fast?) unschlagbaren Preis in top Qualität.
Wer Bildqualität vor technischen Schnickschnack setzt sollte hier zugreifen.


Die Legende der Wächter 3D (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
Die Legende der Wächter 3D (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
DVD ~ Zack Snyder

5.0 von 5 Sternen Fabel-haft., 23. Oktober 2012
Vorweg: Einer der wenigen Filme der die Anschaffung eines 3D Heimkinos rechtfertigt.
Mein Equipment: LG55LW45xx (passives 3D) und eine 5.1 Anlage mit grossem Subwoofer.

Inhaltlich:
Die Geschichte wird mit tollen Bildern und Charaktären erzählt. Teilweise etwas zu süss, z.B. die gerne verwendeten riesigen Augen, aber auf jeden Fall ein Film für die ganze Familie mit einer fesselnden Story.
Ich sehe hier keine Alterseinschränkung aufgrund hineininterpretierter Themen wie Rassismus oder Ähnlichem.
Die Geschichte handelt wie so viele klassische und auch moderne Märchen vom Kampf Gut gegen Böse, und wie in jedem guten Märchen siegt zum Schluss das Gute.
Wem der Film selbst für 12 Jährige zu düster, politisch inkorrekt oder aufgrund einiger harter Szenen (der verbrennende Bruder, der sich der dunklen Seite der Macht verschworen hatte) erscheint darf keinen der Klassiker in Betracht ziehen. Von Bambi bis Schneewitchen, ohne die stark negativen Seiten wären die abschliessenden Siege nur die Hälfte wert.
Aber: Zum Glück gibt's für ganz zart basaitete Gemüter ja noch die Teletubbies (wenn auch nicht in 3D).
Inhaltlich kann ich den Film auf jeden Fall nur empfehlen, und die Bilder sind auch mit Sicherheit in 2 Dimensionen spektakulär.

Technisch/3D:
Hervorragende Qualität rundum. Von der grafischen Umsetzung über die Wind/Wettereffekte, das real 3D und dem tollen Sound: Das Paket ist rundum perfekt.

Fazit:
Ein super Film für die heimischen Kinoabende.


Apple iPad 3 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet-PC (Apple A5X, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB HDD, WiFi, Apple iOS 5.1) schwarz
Apple iPad 3 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet-PC (Apple A5X, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB HDD, WiFi, Apple iOS 5.1) schwarz
Preis: EUR 576,98

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rezension vom Apple-Skeptiker., 5. Oktober 2012
Nach langer Überlegung habe ich mir das iPad 3 gekauft.
Ausschlaggebend war dass unsere Firmensoftware (Mails, Kalender, Laufwerke etc.) auf dem Pad verfügbar sind.
Mal eben reinschauen geht damit einfach um ein Vielfaches schneller und einfacher als erst den PC hochzufahren.
Zu rein privaten Zwecken hätte ich die Ausgabe nicht getätigt, dazu surfe und spiele ich zu wenig.
Apple habe ich in der Vergangenheit aufgrund des sektenhaften Verkaufsgebahrens abgelehnt, und bin noch immer sehr skeptisch was die extremistische Monopolstellung betrifft.

Meine Rezension:
Über das Gerät selbst wurde und wird viel geschrieben. Daten Auflösung, oder Rechenleistung kann man dort nachlesen.
Deshalb hier eher mein subjektiver Eindruck, hauptsächlich im vergleich zum Laptop.
Mittlerweile habe ich das iOS 6 Update heruntergeladen und beziehe mich hier darauf.

Das Gerät sieht natürlich sehr nobel aus (bis auf die ewigen Fingerabdrücke), und ist sehr massiv.
Von der geringen Grösse in jeder kleinen Tasche unterzubringen und auch bei sehr engen Bedingungen (Billigflieger o.Ä.) nutzbar.
In Verbindung mit dem langlebigen Akku, und dem 3G Vertrag ist man praktisch immer und überall online.
Bilder werden nun wirklich scharf und brilliant dargestellt, gegen das iPad 1 ein echter Sprung nach vorne.
Die Dateneingabe per Bildschirm ist für PC/Laptopuser natürlich gewöhnungsbedürftig, aber es geht für kürzere Texte ganz gut.
Für lange Mails, Protokolle etc. habe ich meinen iPad in eine Hülle von Chesskin gesteckt die eine Bluetooth-Tastatur enthält. Damit ist man dem Laptop schon sehr nahe, kann aber jederzeit den iPad solo nutzen. Richtig lange Texte werde ich aber aufgrund der besseren Editierfunktionen weiterhin am Laptop erstellen.

Funktionale Qualität
Unter dem Punkt verstehe ich die Qualität (Fehlerhaftes Verhalten, insbesondere nach Änderungen, im täglichen Gebrauch) des Gesamtsystems. Um es kurz zu machen: Andere Funktion, andere Fehlertypen als beim Windows-PC, aber weder weniger Fehler noch höhere Qualität. Nach Updates funktioniert vieles nicht oder nicht mehr richtig, Patches erden nachgeschoben, etc. Aber auch hier in der hochpreisigen Applewelt crashen Apps, wird der WLAN Zugriff abgehängt, lassen sich Apps nicht mehr deinstallieren etc. Also alles beim alten, und nichts was Apple ggü. dem PC wirklich hervorheben würde. Im Gegenteil: Vor dem Hintergrund des viel geringeren Funktionsumfangs, der einheitlich kontrollierten Plattform und dem hohen Preis eine relativ niedrige Qualität.

Der für mich wesentliche Unterschied zu den Windows-Systemen:
Beim iPad wird aller unnötiger Ballast weggelassen. Typische Windowsprogramme kommen in der Regel mit derartig vielen Funktionen, Libraries und Plug Ins daher dass man a) Gigabyteweise Daten installieren muss und b) vor lauter unnötigem Schnick-Schnack die eigentliche Funktion der Anwendung aus dem Auge verliert. Apple geht den anderen Weg: Eine App für jede einzelne Funktion, auch das Betriebssystem ist eher auf den Anwender als auf den Administrator zugeschnitten. Updates, App drauf, App runter etc. funktioniert alles intuitiev und ohne einen 200 seitigen Installation Guide gelesen haben zu müssen (oder das programm nicht mehr runter zu bekommen).
Beide Ansätze haben vor- und Nachteile, aber im Sinne der Nutzerfreundlichkeit ist der Apple auf jeden Fall vorne.

Was ich hauptsächlich beim iPad vermisse:
Alles rund um "Multitasking", Fenster gleichzeitig geöffnet haben um Daten zu übertragen (und sei es nur ein einfaches Kontodaten Copy&Paste in's Online Banking System), und alle Kopier-, Auschneide-, Drag&Drop etc. Funktionen. Hier steckt der iPad noch in den Kinderschuhen, das ist einfach alle entweder nicht möglich (Drag&Drop) oder sehr umständlich und langsam (Copy&Paste...).

Funktionsumfang:
Man braucht aber natürlich trotzdem einen PC/MAC mit vollem Funktionsumfang um alle Funktionen des iPad nutzen zu können (DVD-Laufwerk, iTunes Funktionen, allgemeine Datenverwaltung, ernsthafte Bild- bzw. Videobearbeitung, Videos Grabben etc.).
Wer sich diese Zusatzfunktionen über die einzelnen Appleeigenen Module selbst zusammenstellt um auf den Laptop zu verzichten wird schnell sein Konto ruinieren. Die aufgerufenen Preise für die zugegebenermassen gut gemachten, aber irwitzig überteuerten Erweiterungen, sind horrend. Alleine für ein externes DVD Laufwerk bekommt man einen kompletten Laptop vom Kaffeeröster. Inklusive DVD Laufwerk, versteht sich.

Kamera: Nur geeignet für Bilder mit "Erinnerungswert". Die Qualität ist, bedingt durch eine Plastikpresslinse und ein Chip in Stecknadelkopfgrösse, schlecht. Wer allerdings keine Ansprüche daran stellt ist natürlich mit der Ritsch-Ratsch-Klick Funktionalität gut bedient.

Sound: Brauchbar, für so ein kleines Gerät gut und im Vergleich zu den meisten PCs/Laptops wirklich klasse. Für reinen Hörgenuss muss es aber natürlich der Lautsprecher bzw. Kopfhörer sein.

Mein Fazit:
Ohne Bewertung der Apple-Philosophie ein hochwertiges Tablett mit super Funktionsumfang.
Für alle "Immer Onliner" ein muss, für mich eine sinnvolle Ergänzung zu Black Berry und Laptop (an dem ich natürlich im Moment sitze und den Text erfasse).
Meine kategorische Ablehnung gegenüber dem Gerät und Apple selbst habe ich in den vergangenen Monaten abgelegt.
Hauptmanko, noch immer, die Fettdappen auf dem Schirm.
Viele andere Geräte (Navis, etc.) weisen hier sinnvollere Lösungen für Touch-Oberflächen auf.


Kein Titel verfügbar

1.0 von 5 Sternen Kaum funktionierendes Plagiat, 1. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Lader funktioniert so wie er soll, eigentlich.
Im Endeffekt lädt er offensichtlich nur knapp über der Erhaltungsspannung.
Auch nach 10 Stunden am Lader wird der Akku nicht voll aufgeladen. Geschätzt wird mit ca. 1/5 oder sogar nur 1/10 des Originalladers geladen.
Was darüber hinaus negativ auffällt ist der heftige Apple-Plagiatismus.
Verpackung und Lader selbst erwecken den Eindruck eines Originalteiles.
Nichts gegen Fremdanbieterteile, mir ist Apple-Zubehör i.d.R. masslos überzogen teuer.
Hier wird aber mit dem fast identischen, aber qualitativ minderwertigen, Nachbau ein Originalteil suggeriert. Apple mit Copyrightzeichen etc. wird plakativ verwendet, etc.
Aber man erkennt an dem Lader ganz deutlich: Qualität hat ihren Preis, und zum 1/3 eines Originalteils ist das Teil noch zu teuer.


mumbi Stylus Pen - Eingabestift + Kugelschreiber für iPhone, iPad, iPod, Galaxy Tab, Galaxy S2 etc. + EXTRA Ersatzmine
mumbi Stylus Pen - Eingabestift + Kugelschreiber für iPhone, iPad, iPod, Galaxy Tab, Galaxy S2 etc. + EXTRA Ersatzmine
Preis: EUR 5,99

3.0 von 5 Sternen Naja, tut was er soll. Eigentlich., 21. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Stift ist für den Preis "ok".
Mehr gebe ich ihm nicht, sehr klein, dünn, selbst für Kinderhände zu fummelig.
Die konventionelle Seite beschreibt Papier wie jeder andere Billigschreiber auch, und die Pad-Seite bedient den Touchscreen - irgendwie.
Im Endeffekt weder genauer noch besser als der Finger, eher im Gegenteil, man muss stärker aufdrücken.
Einziger echter Vorteil: Keine Fingerabdrücke auf dem iPad.
Ich hatte den Stift mitbestellt um über die 20 Euro für den kostenlosen Versand zu kommen. Rechnet man die gesparten 3 Euro vom Preis ab hat man so in etwa den reellen Wert.
Fazit: Naja.


Belkin YourType Kunstvelourleder-Folio mit integrierter Bluetooth-Tastatur für Apple iPad 2/3/4 schwarz
Belkin YourType Kunstvelourleder-Folio mit integrierter Bluetooth-Tastatur für Apple iPad 2/3/4 schwarz
Wird angeboten von blackandcolor
Preis: EUR 43,90

1.0 von 5 Sternen Schlabberhülle, schlecht verarbeitet und entsprechend schnell kaputt., 17. September 2012
Ich habe die Belkin-Hülle für mein iPad 3 gekauft.
Die Hülle wirkt mit dem schwarzen Velourleder sehr schick wenn man sie auspackt, und das Leder fühlt sich gut an.
Ebenfalls gut ist die Tastatur, schnell zu binden, gute Funktion, angenehme Tastatur.
Natürlich sind die Tasten klein um dem iPad-Format Rechnung zu tragen, aber trotzdem gut zu bedienen (normale "Männerfinger" mit Handschuhgrösse 9).
ABER:
Das Velourleder zieht Staub fast magisch an,wird durch den Gebrauch schnell fettig, und der hochwertige Eindruck wird schnell durch einen Schmuddellok abgelöst.
Dazu kommt dass die Hülle extrem weich ist und die Form kaum hält. Nimmt man das Gerät in die Hand muss man aufpassen dass nicht alles wegrutscht, ein no-go. Unter anderem liegt das daran dass zwischen dem unteren Rand und der Tastatur ein toter Raum entsteht der beim Anfassen zusammenklappt.
Nervig: Der iPad schaltet nicht auf Stand-by sobald man die Mappe zuklappt, das muss man manuell tun.
Entsprechend billig bekommt man diese Teile auf den einschlägigen Verkaufsplattformen.
Nach nahezu einem halben Jahr (dann am iPad meiner Frau als reine Schutzhülle) hat sich das Teil in Wohlgefallen aufgelöst, die Nähte sind aufgegangen etc. --> Mülltonne.
Fazit: Finger weg!


Chesskin Folio, Schwarz, mit abnehmbarer Bluetooth-Tastatur, Deutsch (QWERTZ) für Apple iPad2
Chesskin Folio, Schwarz, mit abnehmbarer Bluetooth-Tastatur, Deutsch (QWERTZ) für Apple iPad2
Wird angeboten von rohling-express
Preis: EUR 39,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolle Mappe mit schlechter Tastatur, 17. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider ein Nachtrag aus gegebenem Anlass:
Nachdem ich jetzt die zweite Hülle mit Tastatur gekauft habe sind mittlerweile beide Tastaturen kaputt. Bei der ersten fingen die Tasten an zu spinnen, bei der Zweiten war's der Akku innerhalb von wenigen Wochen. Sehr schade, ist ansonsten ein wirklich schönes Stück.

Ich habe die Mappe für meinen iPad 3 gekauft.
Die Verarbeitung ist sehr gut, auch wenn das Lederimitat nicht ganz so wertig aussieht wie ich es erhofft hatte und wie es auf den Bildern aussieht.
Die Passgenauigkeit bei der Aufnahme des iPad ist wirklich gut, und das Gerät ist sehr gut geschützt.
Tastatur: Eine geniale Erweiterung des iPads um längere Texte (so wie auch im Moment gerade) schnell eingeben zu können.
Natürlich ist sie recht klein um den iPad Abmaßen Rechnung zu tragen. Trotzdem kann man sehr gut darauf tippen.
Die Einbettung in das Lederoutifit ist auch sehr gut gelungen, die Tasten machen einen wertigen Eindruck und lassen sich angenehm nutzen.
Die Bluetooth-Kopplung lief ebenfalls problemlos.
Alles in allem auf jeden Fall empfehlenswert, auch wenn mir eine Möglichkeit fehlt einen Stylo anzuklippsen.
Das kann ich aber verschmerzen.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-27