Profil für Amazon Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Kunde
Top-Rezensenten Rang: 441.455
Hilfreiche Bewertungen: 146

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Kunde "ziggyjeff"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Alpha Leadership: Tools for Business Leaders Who Want More from Life
Alpha Leadership: Tools for Business Leaders Who Want More from Life
von Anne Deering
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 60,42

4.0 von 5 Sternen Excellent food for thought, 21. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I bought this boook because I heard about it long time ago, ie. almost for nostalgic reasons. Also I happen to know one of the authors for some time and met another once - another reason for my purchase - curiosity. Thirdly, as I am still interested in the topic, of leadership. In addition I wanted to know how a book which was first published some 13 years ago would keep up with the challenges faced by leaders today. There is timeless wisdom presented by the authors ogether with lots of practical advice which distinguishes the book from many publications in the field. Therefore I can strongly recommend reading it and letting it work inside your mind for a while. Perhaps the authors could find time to get together again for a second annotated edition :-)


Die Magie des Fragens: Warum es keine unschuldigen Fragen gibt. Handbuch für kommunikative Kompetenz
Die Magie des Fragens: Warum es keine unschuldigen Fragen gibt. Handbuch für kommunikative Kompetenz
von Klaus Grochowiak
  Taschenbuch

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Antworten zu Fragen über Fragen, 20. September 2002
Um es gleich vorwegzunehmen, mit "Die Magie der Fragens" ist den beiden Autoren ein guter Wurf geglückt. Sie werden dem Anspruch, mit diesem Werk eine umfassende Darstellung des Fragens im therapeutischen Kontext sowie ein Handbuch für kommunikative Kompetenz anzubieten, durchaus gerecht. Obwohl - oder gerade weil - durch die Gedankenwelt des NLP geprägt, ist es ihnen ein Anliegen, mit dieser Arbeit zur Integration unterschiedlicher psychotherapeutischer Ansätze beizutragen, für die Fragen eine zentrale Rolle im therapeutischen Prozeß spielt und die dafür spezifische Fragestrategien entwickelt haben. Zudem stellen sich die Autoren geschickt der Herausforderung, den weiten Bogen von theoretischen Grundlagen bis zu praktischen Übungen zu spannen, ohne im Kernbereich - dem Fragen - an Tiefe zu verlieren. Zwei Drittel des Buches sind der Darstellung, dem Vergleich der ausgewählten Ansätze (NLP, Brief Family Therapy nach Steve de Shazer, RET, Systemische Familientherapie, Ideolektik und Gesprächstherapie) und deren jeweiligen Fragestrategien sowie der Entwicklung einer Metastrategie des Fragens gewidmet. Eine Einführung in theoretische Grundlagen, und ein auf die vorgestellten Ansätze ausgerichteter Übungsteil runden die Arbeit ab. Ergänzende Details und eine Abhandlung Rudolf Kaehrs über wissenschaftstheoretische und logische Grundlagen von Kurzzeittherapien am Beispiel NLP and Steven De Shazer finden sich im Anhang. Reichliche Anmerkungen, Literaturangaben, ein Personen- und Sachverzeichnis erleichtern das Nachschlagen und damit die Orientierung. Die eigentliche Magie des Fragens entzieht sich natürlich der genauen Beschreibung und kann wohl nur der unmittelbaren Erfahrung des Fragers und Gefragten entspringen. Oder? Anregungen dafür finden sich jedoch genügend.


Der Beobachter im Gehirn: Essays zur Hirnforschung (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Der Beobachter im Gehirn: Essays zur Hirnforschung (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
von Wolf Singer
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 'Excellent Food for Thought', 29. Mai 2002
Der vorliegende Band ist das Ergebnis der ausgedehnten Vortragstätigkeit des Autors zu interdisziplinären Fragestellungen, die im Zusammenhang mit den Anliegen und Ergebnissen der Hirnforschung stehen. Es handelt sich daher - mit einer Ausnahme - um eine Sammlung bereits erschienener Artikel, auch der Titel 'Der Beobachter im Gehirn' stammt von einem gleichlautenden Kapitel aus Heinrich Meier/Detlev Ploog (Hrsg.), Der Mensch und sein Gehirn. Piper, 1997. Diese Tatsachen sollte jedoch dem Lesevergnügen keinen Abbruch tun. Die Lektüre führt den interessierten Leser nicht nur durch die wichtigsten Themen der Hirnforschung der letzten 10 Jahre - der 'Dekade des Gehirns' - sondern bringen diesem die weit über die Grenzen des Deutschen Sprachraums bekannte Forscherpersönlichkeit Wolf Singers näher. Aus einer umfassenden Perspektive überzeugend dargestellt, zieht sich wie ein roter Faden sein Argument für den fortgesetzten Dialog zwischen Natur- und Geisteswissen-schaften und für den verantwortungsvollen Umgang mit den Möglichkeiten, die Wissenschaft und Technik dem Menschen eröffnen. Folglich: 'Excellent Food for Thought' ...


Der Beobachter im Gehirn: Essays zur Hirnforschung (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Der Beobachter im Gehirn: Essays zur Hirnforschung (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
von Wolf Singer
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

62 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 'Excellent Food for Thought', 29. Mai 2002
Der vorliegende Band ist das Ergebnis der ausgedehnten Vortragstätigkeit des Autors zu interdisziplinären Fragestellungen, die im Zusammenhang mit den Anliegen und Ergebnissen der Hirnforschung stehen. Es handelt sich daher - mit einer Ausnahme - um eine Sammlung bereits erschienener Artikel, auch der Titel 'Der Beobachter im Gehirn' stammt von einem gleichlautenden Kapitel aus Heinrich Meier/Detlev Ploog (Hrsg.), Der Mensch und sein Gehirn. Piper, 1997. Diese Tatsachen sollte jedoch dem Lesevergnügen keinen Abbruch tun. Die Lektüre führt den interessierten Leser nicht nur durch die wichtigsten Themen der Hirnforschung der letzten 10 Jahre - der 'Dekade des Gehirns' - sondern bringen diesem die weit über die Grenzen des Deutschen Sprachraums bekannte Forscherpersönlichkeit Wolf Singers näher. Aus einer umfassenden Perspektive überzeugend dargestellt, zieht sich wie ein roter Faden sein Argument für den fortgesetzten Dialog zwischen Natur- und Geisteswissen-schaften und für den verantwortungsvollen Umgang mit den Möglichkeiten, die Wissenschaft und Technik dem Menschen eröffnen. Folglich: 'Excellent Food for Thought' ...


Seite: 1