Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Raffaela Spataro > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Raffaela Spataro
Top-Rezensenten Rang: 97.665
Hilfreiche Bewertungen: 61

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Raffaela Spataro "zwischen den Zeilen" (Winterthur)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Die verbotene Zeit: Roman
Die verbotene Zeit: Roman
von Claire Winter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3.0 von 5 Sternen Durschnittlicher Familen- und liebesroman, 7. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die verbotene Zeit: Roman (Gebundene Ausgabe)
Das Buch lässt sich leicht lesen. Die Geschichte ist interessant auch wenn etwas weit hergeholt. Die Figuren sind allerdings sehr oberflächig gezeichnet. Leider keine grosse Literatur. Ein Roman für den Strand.


Die zehn wichtigsten Fragen des Lebens in aller Kürze beantwortet (Taschenbücher)
Die zehn wichtigsten Fragen des Lebens in aller Kürze beantwortet (Taschenbücher)
von Gregor Eisenhauer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Tiefsinn mit Witz, 23. April 2016
Dieses Buch habe ich von einem Freund bekommen. Ansonsten würde mich der Titel des Buches eher davon abhalten es zu lesen. Ratgeber gibt es ja mehr als genug. Der Autor regt aber zum Selberdenken an und dies auf sehr witzige Weise.


Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch. Roman
Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch. Roman
von Alexander Solschenizyn
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Therapie gegen das ewige Jammern, 26. Januar 2016
In den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr haben mein Mann und ich unser Büchergestell ausgemistet und dabei etliche alte Bücher entsorgt. Dabei fiel mir ein sehr altes, vergilbtes Büchlein in die Hände mit dem Titel 'Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch' von Alexander Issajewitsch Solschenizyn. Das Buch war mir natürlich vom Hörensagen her bekannt auch deshalb, weil der Autor, 1970 den Nobelpreis für Literatur erhielt. Sein Hauptwerk ist der Roman 'Archipel Gulag'.

Ich fand nun, dieses Büchlein könnte ich nicht ungelesen fortwerfen. Die Erzählung ist kurz kaum 130 Seiten lang. Also habe ich es gelesen.
Der Roman schildert einen Tag aus dem Leben eines Häftlings in einem sowjetischen Gulag. Darin wird detailliert den Tagesablauf im Arbeitslager beschrieben, in all seiner Härte. Doch das Erstaunliche an dieser Erzählung ist nicht diese bekannten und auch vorstellbaren, schlimmen Umstände in denen Machtmissbrauch von Seiten von Vorgesetzten Alltag ist. Das Erstaunliche ist die Geschicklichkeit mit der Dennisowitsch damit umgeht und auch seinen intelligenten Optimismus, seine Beobachtungsgabe und nicht zuletzt seine Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit.

Er ist dabei weder armes Opfer noch handelt er grundlos altruistisch, er macht einfach das Bestmögliche aus den jeweiligen Situationen in denen er hineingeratet. Und von dieser Haltung können wir heute noch alle etwas lernen. Das macht das Buch für mich so grossartig, es zeigt ein zeitloses Konzept von gelungener Lebensbewältigung.


Das Tiefland
Das Tiefland
von Jhumpa Lahiri
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innere Landschaften, 21. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Das Tiefland (Gebundene Ausgabe)
Es gibt Bücher die Spuren hinterlassen. Dieses ist ein solches Buch. Die Geschichte ist schnell zusammengefasst. Zwei Brüder, eine Frau. Der eine Bruder stirbt bei seinen Aktivitäten im roten Aufstand in Indien, seine Frau ist schwanger, infolgedessen der andere Bruder die Witwe heiratet. Er macht es aus Barmherzigkeit und Hoffnung. Die erhoffte Liebe entsteht aber nicht zwischen den beiden, doch ein Kind ist da, eine Tochter. Die Frau findet in diesem Arrangement ihr Glück nicht und verlässt Mann und Kind.

Die Autorin versteht es ausgesprochen gut die inneren Landschaften und die Charaktere der Protagonisten dieses Romans zu beschreiben. Landschaften, die Grenzen aufweisen und verhindern, dass Nähe entsteht, innere Grenzen, die Menschen zu Einzelgänger werden lassen. Sie können sie oft nicht überwinden und handeln dementsprechend. Wunden, die sich nicht schliessen und Spuren in der Seele hinterlassen. Der Roman zeigt wie Menschen mit grossen Verletzungen umgehen, wie manche ein Leben als eine Reaktion auf Erlebnisse in der Kindheit und Jugend leben. Das Zusammenfinden ist viel komplizierter und anspruchsvoller als das Auseinander gehen. Die Einsamkeit ist besser auszuhalten als der Schmerz und das Gefühl der Distanz im Versuch sich nahe zu sein. Manchmal glaubt man, dass die Protagonisten dieses Romans nur in den Schattenwinkeln ihres Lebens ein wenig Glück finden. Und doch gibt es Spuren von inneren Entwicklungen, Erkenntnissen und ehrliche Einsichten, die schliesslich wesentliche Veränderungen ermöglichen.
Dies alles suggeriert der Roman. Die Geschehnisse sind im Roman nicht nur unglaublich realistisch und nachvollziehbar beschrieben sondern sie entfalten auch eine grosse poetische Kraft.

Ansonsten werden im Roman sowohl Handlungsstrang , atmosphärische Dichte, wie auch wechselnde Perspektiven – in jeder Hinsicht hervorragend gestaltet.

Grossartige Literatur!


Breaking Bad - Die komplette erste Season [3 DVDs]
Breaking Bad - Die komplette erste Season [3 DVDs]
DVD ~ Bryan Cranston
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die höchstbewertete TV-Serie der Welt (Guinness-Buch der Rekorde 2014), 9. Mai 2014
Sind Sie glücklich, weil sie keinen Schönwetter-Stress haben? Kein Wandern, kein Velofahren, kein Jetzt-muss-ich-nach-draussen-Gefühl? Könnte es sein, dass Sie die Fernsehserie «Breaking Bad» (Deutsch sinngemäss: »vom rechten Weg abgekommen») entdeckt haben und in deren Sog geraten sind?

Ich muss gestehen, ich bin zurzeit auf Entzug - und zu häufig vor dem Fernsehgerät anzutreffen. Die Serie erzählt die Geschichte von Walter White (gespielt von Bryan Cranston, der schon als Vater Hal im «Malcom mittendrin» eine Paraderolle hatte), einem unterbeschäftigten Chemielehrer, der an Lungenkrebs erkrankt. Seine Frau ist schwanger und sein fast erwachsener Sohn behindert. Er weiss, dass er nicht mehr lange zu leben hat, und um seine Familie zu versorgen, schlägt er einem ehemaligen Schüler vor, gemeinsam die synthetische Droge Crystal Met herzustellen. Durch diese schicksalshafte Entscheidung kommt Walter White mit den Machenschaften der mexikanischen Drogenmafia in Berührung, überrascht aber alle durch seinen geschickten Umgang mit diesen Leuten, während sein Partner Jesse, der szenig und cool daherkommt, total ungeschickt und von Emotionen geleitet, beide in Gefahr bringt. Walters Schwager Hank arbeitet bei der DEA (Drogenfahndung), daher muss Walter doppelt vorsichtig sein bei allem, was er sagt und tut.
Ja, die Serie hat ihr Ende (welche hier nicht verraten wird) in der 6. Staffel gefunden, und mir fehlt damit Walter White, der dank seiner Intelligenz auch in den schlimmsten Situationen immer eine Lösung findet, mir fehlt Jesse Pinkmann, der sensible Partner und Drogenjunkie, der beim Töten weint. Seit der TV-Serie Twin Peaks hat keine Serie mehr mein Herz so erobern können. 
Einige Fernsehserien der letzten Jahre konnten kurzfristig mein Interesse wecken, wie Lost, Grey Anatomy, Desperate Housewives oder Sex and the city. Doch begannen diese mich irgendwann zu langweilen. Ich hatte jeweils bald das Gefühl, die Fortsetzungen seien 
so bemüht, sich etwas Neues einfallen zu lassen, dass ich das Interesse daran verlor.

Herablassend schaute ich jeweils auf Serienjunkies herab, erhob den moralischen Zeigefinger und beschwor eine bessere Verwendung der Lebenszeit. Einem kleinen Zufall verdanke ich meine Begegnung mit Breaking Bad. Ich war bei einem Cineasten zu Besuch und bekam die erste Episode gezeigt. Von diesem Moment an hat mich nur etwas interessiert: Was werden Walter White und Jesse Pinkman jetzt unternehmen, nachdem sie in eine solche Bredrouille geraten sind?
Im Laufe der 62 Episoden tauchen viele Persönlichkeiten auf, darunter gibt es auch den üblichen liebevollen Grossvater, der «nebenbei» ein eiskalter Killer ist (kennen wir schon aus dem Film »The godfather»); einige Szenen sind brutal, doch meines Erachtens ist meistens immer eine kleine Prise schwarzen Humors dabei. Die Geschichte hat viele Facetten, die ihr eine gewisse Tiefgründigkeit verleihen , die sonst nur in der Weltliteratur zu finden ist. Beispiele dafür sind die Gespräche zwischen Vater und behindertem Sohn oder die moralischen Bedenken eines Jesse Pinkman bei seinen kriminellen Handlungen.

Die Charakterisierung der Hauptfiguren ist sehr differenziert, auch entwickeln sie sich im Laufe der Serie weiter. So wie uns selbst das Leben verändert, so verändert sich auch Walter White, der anfangs zerknirscht und ungeschickt nur auf Grund von schwierigen Lebensumstände eine verheerende Entscheidung trifft, schliesslich damit in einen Teufelskreis gerät, um dann an seiner Rolle als Drogenboss, namens Heisenberg, doch Gefallen zu finden ...

Auch die übrigen Figuren entwickeln und verändern sich, ihre schauspielerische Leistungen sind hervorragend. Der Drehbuchautor Vince Gilligan musste sich einige Wendungen einfallen lassen, um seine Figuren, die sich vor den Behörden verstecken und erklären müssen, glaubhaft zu machen. Die Serie wurde hauptsächlich in Albuquerque, (USA) gedreht.
Die Kameraführung und das ganze Konzept der Serie wie beispielsweise der Vorspann (dem das chemische Periodensystem zugrunde liegt, zusammen mit einem Rückblick oder einer Vorschau) stachelt die Neugierde und Spannung an. Das Fernseherlebnis ist intensiv, ich war schockiert, überrascht und musste dabei viel lachen und auch nebenbei viel darüber nachdenken und mich fragen wie es wohl weitergehen würde.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 13, 2014 9:20 AM MEST


Die Bibel - Gesamtedition (Das Alte Testament / Das Neue Testament) [17 DVDs]
Die Bibel - Gesamtedition (Das Alte Testament / Das Neue Testament) [17 DVDs]
DVD ~ Sir Ben Kingsley
Preis: EUR 36,08

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Bibelgeschichte auf sinnliche Art dargebracht, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin in einem babtistischen Haushalt aufgewachsen. Wir gingen viel in die Kirche und mein Vater predigte, dass seine Kinder, wenn sie mal gross sind, selber wählen sollten was sie glauben wollen. So wurde mir die Bibelgeschichte bruchstückhaft und dennoch lustvoll beigebracht. Doch es gab grosse Lücken in meinem Wissen, vor allem in der Chronologie der Ereignisse. Heute ist es mir ein Bedürfnis, dieses Stück Kulturgut zu kennen. Durch diese CD-Serie mit seinen sinnlichen Bildern und der guten Musik ist dies gelungen. Ich kann es nur weiterempfehlen.


Traumsammler: Roman
Traumsammler: Roman
von Khaled Hosseini
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebenssinnsuche und Familiengeschichte, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traumsammler: Roman (Gebundene Ausgabe)
Die Geschichte erzählt von der traumatischen Trennung zweier Geschwister im Kindesalter, dem Verlauf ihres Lebens ohne einander und (man ahnt es schon) wie die beiden sich nach einem verlebten Leben wieder finden. Auch der Klappentext erklärt in etwa diesen Romaninhalt.
Und so beginnt man zu lesen und hofft sehr bald nah an die Geschichte zu gelangen, doch das Buch überrascht mit vielen kleineren und grösseren Nebengeschichten, die allesamt im Stil des Autoren in einem warmen, poetischen und verspielten Erzählton gehalten sind, so dass man schon fast den Wüstenwind auf der Haut spürt. Manche dieser Geschichten thematisieren die Würde der Bescheidenheit und der Armut, sie erzählen von wortloser Harmonie und von herzzerreissenden Tragödien jenseits des Vorstellbaren. Fantastisch und zauberhaft sind diese Geschichten, für leistungsorientierte und globalisierte Abendländer exotisch und anmutig, abschweifend und in andere Realitäten wegtragend.

Was mich am meisten fasziniert hat, ist die Beschreibung der Stimmungen in den Beziehungen der Romanfiguren. Da werden oft ganz feine Töne hörbar, der unsichtbare Grundcharakter einer zwischenmenschlichen Verbindung wird mit Worten auf den Punkt gebracht. Dabei handelt es sich hauptsächlich um familiäre Beziehungen. Da versucht zum Beispiel ein Sohn seiner ambivalenten Mutter einmal nahe zu kommen, und dies gelingt dann auch nach vielen Ängsten und Zweifeln. Es geht um diese Auseinandersetzung mit dem, was unmittelbar zwischen zwei Menschen geschieht mit all dem Geheimnisvollen und Unverstandenen.

Die Figuren im Roman setzen sich mit ihrem Leben auseinander, suchen die Erfüllung und den Lebenssinn. Sie greifen nach dem gewissen Etwas, das sich zwischen Leben und Tod ereignet und das Leben lebenswert machen könnte. Sie suchen, finden, scheitern und manchmal gelingt es ihnen auch. Hier ein kleiner Auszug von Hosseinis Traumsammler:
„Das rede ich mir jedenfalls ein. Ich nehme an, dass ich mich auch aus anderen Gründen für die plastische Chirurgie entschieden habe. Zum Beispiel wegen des Geldes, des Prestiges, des sozialen Status. Wenn ich Thalia zum einzigen Grund dafür erkläre, ist das vielleicht zu schön, um wahr zu sein, etwas zu einfach und zu naheliegend. “Ich habe in Kabul manches gelernt, vor allem jedoch, dass das menschliche Verhalten chaotisch und unvorhersehbar ist und sich in kein festes Raster zwängen lässt. Trotzdem finde ich Trost in der Vorstellung eines roten Fadens oder eines Musters im Leben, das eben so langsam Gestalt annimmt wie ein Foto in der Dunkelkammer oder in der Vorstellung einer langsam sich entfaltenden Geschichte, die das Gute, das ich immer in mir zu sehen geglaubt habe, zu bestätigen scheint. Diese Geschichte hält mich am Leben.

Und natürlich fehlt im Roman auch die ganz grosse Liebesgeschichte nicht. Sie bleibt natürlich unerfüllt, wird dafür aber umso poetischer und herzzerreissender beschrieben. Und zwischen diese Geschichten eingeflochten führt uns ein ganz feiner roter Faden an das Thema von Pari und Abdulla heran. Vor allem die Geschichte von Pari wird ausführlich erzählt, die von Abdullah kommt eigentlich zu kurz.

Die dazwischen nicht fehlenden Stimmungen und Fakten aus der kriegerischen Geschichte Afghanistans geben zudem das Lokalkolorit dieses Landes wieder. Diese Mischung aus Lebenssinnsuche, Familiengeschichte und afghanischer Realität hat mir ausserordentlich gut gefallen.


Im Tal des Fuchses: Roman
Im Tal des Fuchses: Roman
von Charlotte Link
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie ist es wenn ein Angehöriger spurlos verschwindet?, 12. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Im Tal des Fuchses: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wie ist es, wenn ein Angehöriger spurlos verschwindet und niemand weiss, wo er sich befindet und was mit ihm 
geschehen ist?

An einem sonnigen Augusttag, auf 
einem einsam gelegenen Parkplatz 
zwischen Wiesen und Feldern, verschwindet Vanessa Willard auf rätselhafte Weise.

Diese Begebenheit und die Folgen davon werden abwechselnd aus dreifacher Perspektive erzählt:
Aus der Sicht von Ryan Lee, dem Entführer von Vanessa und ein Verlierertyp, der seine Motive und seinen background offenlegt.
Die zweite Perspektive ist die von Nora, die aus einem Helfersyndrom heraus Ryan nach seinem Gefängnisaufenthalt bei sich aufnimmt und sich schliesslich in ihn verliebt.
Als drittes erzählt Jenna, die auf eine gemeinsame Zukunft mit Matthew, dem Ehemann von Vanessa, hofft. Doch Matthews Erinnerung an Vanessa ist zu übermächtig und steht zwischen ihnen.

Natürlich fehlt auch in diesem Krimi ein gemeiner Bösewicht nicht, der die Fäden im Hintergrund spannt und alle in Atem hält.
Ausserdem hängt die Frage nach Vanessas Schicksal die ganze Zeit in der Luft.
Die Autorin Charlotte Link beschreibt ihre Figuren auf sehr einfühlsame 
Weise, sie sind psychologisch überzeugend, authentisch und
differenziert dargestellt und sie vermeidet peinliche Klischees.
Ausserdem haben alle drei Hauptfiguren ihre ganz persönlichen Beziehungserfahrungen, resultierend aus ihren Biografien voller Brüche.

Dadurch werden die Protagonisten dieses Romans richtig lebendig und man fiebert mit.

Die Erzählung lebt von einer hohen 
dramaturgischen Finesse und ist teilweise etwas langatmig. Für Leser, die gerne ausführliche Schilderungen
lieben ist dies sehr angenehm, für jene, die es lieber kurz und bündig haben, fordert es Geduld.
Für Krimifans ein empfehlenswerter Sommer-Psychothriller als Lektüre am Strand.


Die Schöne des Herrn
Die Schöne des Herrn
von Albert Cohen
  Broschiert
Preis: EUR 24,95

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Lektüre für grosse Romantiker, 5. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Schöne des Herrn (Broschiert)
Dieses Buch ist eine echte Entdeckung. Es ist in einem lockeren, doch immer
niveauvollen Plauderton gehalten. Der Autor muss in die erotische Liebe
verliebt gewesen sein, um so formulieren zu können. Eine Lektüre für
hoffnungslose Romantiker. Poetisch und berauschend wird hier die erotische
Liebe gepriesen.

Kurz zusammengefasst:
Die schöne Frau eines langweiligen Beamten wird von dessen Chef verführt.
Das Leben der Drei, samt Dilemma und Tragik, werden präzis beschrieben.

Ein Mann verführt auf eine berechnende Weise eine Frau, meint, nur so könne
es mit Frauen funktionieren. Die Frau, ahnungsloses Opfer, verliebt sich
schliesslich unsterblich. Die Liebe wird gelebt, doch das Luftschloss fällt
schliesslich in sich zusammen. Alle Phasen des Verliebtseins, bis zum
gnadenlosen Entlieben, werden detailliert beschrieben.

Das Frauenbild ist leider altmodisch und konventionell. Ariane, die Schöne,
ist nicht dumm, verschwendet aber viel zu viel Zeit mit Äußerlichkeiten. Sie
versucht bisweilen auch unberechenbar zu erscheinen, wirkt dabei aber
hilflos. Sie versucht die Liebe zu zelebrieren und künstlich am Leben zu
erhalten und scheitert dabei.
Der Verführer (Solal) ist gerissen, schlau, auf unangestrengte Art attraktiv
und hält die Fäden immer in der Hand. Trotz diesen anfänglich, unangenehmen
Eigenschaften ist diese Figur im Roman jene, die mir am meisten ans Herz
gewachsen ist. Sehr bewusst seziert er die Geschehnisse in dieser Liebe,
beobachtet das Spiel zwischen unbewussten und bewussten Wünschen. Das ist
wirklich faszinierend - nirgends bisher habe so etwas gelesen!

Achtung, liebe Leserin und lieber Leser: Arianes und Sols Gedankengänge
werden in 15-seitigen Sätzen, ohne Punkt und Komma (im Sinne des Wortes!)
beschrieben. Das ist teilweise etwas anstrengend und stellenweise poetische
Prosa über die Liebe vom Allerfeinsten.

Spannend und haarsträubend auch zu lesen wie die sich allmählich aufbauende
nazionalsozialistische Stimmung vor dem 2. Weltkrieg beschrieben wird.

Trotzt den paar Schwächen gebe ich 5 Sterne. Es war ein Genuss sich in
diesen 900 Seiten zu verlieren.


Mein Weg zu dir: Roman
Mein Weg zu dir: Roman
von Nicholas Sparks
  Gebundene Ausgabe

2.0 von 5 Sternen Langweilig, 11. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Mein Weg zu dir: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich habe noch nie einen Sparks gelesen und werde dies nach diesem Buch vermutlich auch nie mehr tun. Die Geschichte, die Figuren, das Ende, der Erzählstil alles bleibt formlos und hat keinen Tiefgang.
Der Erzählstil ist sehr linear, die Beschreibungen sind einfach. Das Ende des Buches teilweise absehbar und groschenromanartig. Das Ganze hat mich teilweise sogar genervt in seiner Einfachheit.

Kurz gefasst geht es um ein Paar, das sich in der Teenegerzeit verliebte und ihre Liebe, der Macht der Umstände, opfern musste. Zwanzig Jahre später begegnen sie sich wieder, die Macht der Umstände ist nicht kleiner ihre Gefühle zueinander aber bestehen immer noch und sind sehr stark.

Das einzige was für das Buch spricht ist der Blick in eine Ehe mit seinen Entwicklungen und Phasen.


Seite: 1 | 2 | 3