Profil für Marcus Cyron > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marcus Cyron
Top-Rezensenten Rang: 3.555.282
Hilfreiche Bewertungen: 36

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marcus Cyron

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Schöneiche bei Berlin. Eine Chronologie durch die Geschichte
Schöneiche bei Berlin. Eine Chronologie durch die Geschichte

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das war nix!, 26. August 2005
Was passiert, wenn man eine Professoren der Kunst und drei Hobbyhistoriker eine Ortschronik schreiben läßt? Ja, genau. Dieses Buch.
"Schöneiche bei Berlin. Eine Chronologie durch die Geschichte" heißt das Buch. Warum aber wird ein Großteil des Buches von Dingen eingenommen, die mit der Geschichte des Ortes nichts zu tun haben? Wenn man schon eine Chronik schreibt und dabei auf Fließtext verzeichnet sondern nur Stichpunktartig die Ereignisse abarbeitet, kann man sich auch auf die reine Ortsgeschichte konzentrieren, denn nie wird ein echter Zusammanhang zwischen Ortsgeschichte und der "Großen Geschichte" hergestellt. Und selbst die Ortsgeschichte besteht oft aus Banalitäten. Wenn es einfach nicht mehr zu sagen gibt, kann man auch ein kleineres Buch verfassen. Es wäre auch schön gewesen, wenn man die Ortsgeschichtlichen und die Universalgeschichtlichen Stichpunkte unterschiedlich gestaltet hätte.
Dazu ist die Auswahl der Bilder fraglich und oft schlechter, als daß ihr Alter es erklären könnte. Der Anhang hätte auch um einiges umfangreicher werden können. Und das Schlimmste ist: Es fehlen Fakten! Nein danke, dieses Buch ist wirklich nicht gut.


Mesopotamien: Die antiken Kulturen zwischen Euphrat und Tigris
Mesopotamien: Die antiken Kulturen zwischen Euphrat und Tigris
von Barthel Hrouda
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut!, 21. August 2005
Barthel Hrouda - einer der ganz Großen seines Faches im Deutschsprachigen Raum - hat innerhalb der vorgegebenen Parameter der Reihe "C.H.Beck Wissen" - ein wunderbares Buch verfasst. Er berücksichtigt kurz und knapp alle Aspekte Mesopotamischer Geschichte und Kultur. Natürlich ist es schwer, auf diesem engen Raum alle Aspekte so zu würdigen, daß alle Leser zufrieden sind. Jedoch kann ich in keinster Weise Hochnäsigkeit erkennen, wie mein Vorrezensent. Im übrigen befasst sich das Buch auch nicht mit Babylonien sondern mit Mesopotamien. Das umfasst eben mehr als nur Babylonien. Wenn mein verehrter Vorrezensent etwas anderes erwartet hat, ist das ein Problem. Dann sei ihm wohl besser Michael Jursas Buch aus derselben Reihe: "Die Babylonier. Geschichte. Gesellschaft. Kultur" anempfohlen. Leider ist seine Kritik in dieser Weise inhaltlich falsch.


Der illegale Widerstand der Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora: Dokumentation
Der illegale Widerstand der Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora: Dokumentation
von Peter Hochmuth
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Erst lesen, dann meckern!, 21. August 2005
Zugegeben - die Qualität ist nicht die Beste. Aber da das nur Abbildungen zur bildlichen Unterstützung sind und die Dokumente selber schriftlich im Fließtext wiedergegeben sind, ist die Kritik in dieser Weise nicht nachvollziehbar. Die Kritik ist unsachlich - und offensichtlich auch inhaltlich falsch. Das Büchlein ist ausführlich bearbeitet, doch stehen im Mittelpunkt Orginalquellen. Kritisch muß man die eine oder andere Formulierung bemängeln, die nicht immer einen sachlichen sondern einen politischen Eindruck hinterläßt. Alles in allem eine wichtiger Ergänzung der einschlägigen Monografien.


Der König der purpurnen Stadt: Historischer Roman
Der König der purpurnen Stadt: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich etwas Abwechslung, 21. August 2005
Zwar ist der dritte Teil aus der Reihe von Gablés englischen Mittelalterromanen der schwächste der Reihe - aber was heißt das schon, bei dieser Qualität? Endlich ist der Held einmal nicht ganz so strahlend. Jonah Durham ist oft egoistisch. Mit anderen Worten: Er kann recht unsympathisch sein. Auch gut! Die Kritik, daß die "Bösen" nur böse sein, kann ich nicht teilen. Vor allem die Darstellung De la Poles finde ich sehr gelungen. Denn man merkt immer den Respekt, der von der Autorin mitschwingt, für die Umtriebe dieses Mannes. Und danke, daß die Autorin offen und nicht so verschämt mit Sexualität umgeht. Denn damals war man auch nicht prüde!


Das zweite Königreich: Historischer Roman
Das zweite Königreich: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger Nachfolge, 21. August 2005
Nach "Das Lächeln der Fortuna" begibt sich die Autorin Rebecca Gablé ein zweites Mal ins englische Mittelalter. Und wieder ist ihr ein großer Wurf gelungen. Nicht ganz so gut, wie das Lächeln aber immernoch ein weit überdurchschnittliches Werk.
Die Kritik an manchen Punkten ist unbegründet. Etwa Damensättel gab es zu dieser Zeit schon - wenn auch noch nicht in der Form, wie wir sie heute kennen. Auch "Languedoc" war schon gebräuchlich, es ist ein Begriff der Okzitanischen Sprache, einer romanische Sprache vor der französischen Zeit.


Seite: 1