Profil für Ajax > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ajax
Top-Rezensenten Rang: 2.036.562
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ajax (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kinzler B-02687 Schloß Hellenstein Mikrofaser Bettwäsche, 2-teilig Ronja 80 x 80 cm mit 135 x 200 cm terra
Kinzler B-02687 Schloß Hellenstein Mikrofaser Bettwäsche, 2-teilig Ronja 80 x 80 cm mit 135 x 200 cm terra

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen lieber nicht nochmal..., 12. März 2011
Optisch lässt sich nur sagen: Wunderschönes Design und Farben

Zu allem anderen: Finger weg!
- Die Wäsche lädt sich erheblich elektrostatisch auf (umso mehr wenn man eine Decke hat die ebenfalls aus Kunstfaser ist - ich sehe Nachts wahre "Feuerwerke" in meiner Decke aufblitzen)
- sie hat binnen kürzester Zeit "Knötchen" gebildet, die sich ganz schrecklich anfühlen

Alles in allem leider eine völlige Enttäuschung...


Belkin Neopren-Schutzhüllen für Netbooks bis zu 25,9 cm (10,2 Zoll) kohlenschwarz/weinrot
Belkin Neopren-Schutzhüllen für Netbooks bis zu 25,9 cm (10,2 Zoll) kohlenschwarz/weinrot
Preis: EUR 16,98

1.0 von 5 Sternen ...schönes stinktier..., 2. Februar 2011
...hab das ding gestern erhalten und werde es umgehend zurücksenden, der gestank, den dieser wunderschöne lappen absondert ist absolut unerträglich, mir wird schon nach einem tag bereits übel, wenn mir der geruch in die nase steigt. noch schlimmer ist, dass auch alles, was mit der stinkbombe in berührung kommt (hände, netbook etc.) ebenfalls diesen geruch (liegt irgendwo zwischen benzin und plutonium) annimmt, selbst mein heissgeliebter schal, den ich unüberlegterweise zusammen mit der gasgranate in meinen rucksack tat, ist nun erstmal kontaminiert...ich werde diesen fluch nun an amazon zurücksenden... :D


Mein Wunscherbe. Teil 1: Zwischen zwei Welten. Eine biografische Liebes-Reise-Dokumentation über die Gründerin der Deutsch-Indischen-Gesellschaft in Hamburg e.V.
Mein Wunscherbe. Teil 1: Zwischen zwei Welten. Eine biografische Liebes-Reise-Dokumentation über die Gründerin der Deutsch-Indischen-Gesellschaft in Hamburg e.V.
von Dietlinde Hachmann
  Broschiert
Preis: EUR 17,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen!, 28. August 2010
Ich möchte mich kurz fassen und darauf beschränken das einzig "negative" an diesem Buch wiederzugeben, nämlich, dass man sich leider nicht mehr mit der wundervollen "Liese" unterhalten werden kann, die man sehr schnell und tief in sein Herz schliesst. Ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle, die in "Mein Wunscherbe" so wunderbar unaufdringlich aber dennoch intensiv dargestellt werden, lassen einfach keinen anderen Schluss zu, als dass sie eine beeindruckend warmherzige und starke Person gewesen sein muss, die man gerne kennengelernt hätte.

Mein Fazit: Unbedingt lesen!


Wacom Intuos 4 M Grafiktablett
Wacom Intuos 4 M Grafiktablett

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schön - jedoch..., 14. Mai 2010
Das Intuos4 ist definitiv wieder mal ein super Gerät, ich habe auch schon das Intuos2 und das Intuos3 besessen und wurde nie enttäuscht. Eigentlich war bereits das Intuos3 so ziemlich das perfekte Tablet überhaupt, jedoch wollte ich nach einem Freelance Job, wo ich es ausgiebiger testen konnte, gerne wegen des scrollrades haben, das ich in Programmen wie Adobe Premiere etc. zum shuttlen benutzen kann und wegen der OLED Displays, die einem lästige Hirnakrobatik abnehmen.

Einziges Manko sofern ist jedoch, dass das Intuos4 leider ein klein bisschen weniger robust gebaut ist als der Vorgänger, der auch nach 3 Jahren intensivem Gebrauch wie neu aussah, denn es knirscht schon ein wenig, wenn man mit dem Handballen draufdrückt. Als positiv empfand ich im übrigen, dass Wacom endlich nicht mehr die nutzlose Maus mitliefert, die ich bereits bei meinem Intuos2 im A4 Format nie sinnvoll einsetzen konnte und bei meinem Intuos3 im A5 Format vollends zum schicken Briefbeschwerer wurde.

Aber dennoch als Fazit, der Kauf dieses Tablets wurde keine Sekunde bereut!!


Transcend Ultra-Speed 133x 8GB Compact Flash Speicherkarte
Transcend Ultra-Speed 133x 8GB Compact Flash Speicherkarte
Preis: EUR 14,95

5.0 von 5 Sternen Reibungslos und gut, 11. Januar 2010
Ich habe diese Karte seit September 2009 im Einsatz und sie verrichtet im Gegensatz zu einer Kingstonkarte ihren Dienst zufriedenstellend und ich habe auch keine Probleme mit langsamen Lese/Schreibraten. Allerdings schiesse ich auch nicht auf Dauerfeuer und der Pufferspeicher meiner Kamera ist groß genug.

Insgesamt für den Preis einfach gut und Probleme bereitet sie auch nicht.
Daumen hoch.


Sandisk Sansa Clip  MP3-Player 8 GB mit integriertem FM-Tuner schwarz
Sandisk Sansa Clip MP3-Player 8 GB mit integriertem FM-Tuner schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mp3 Player, für Leute, die nen Mp3 wollen, 6. April 2009
Vorab: ich benutze den Sansa Clip 8Gb schon seit mitte Dez 2008.

Wie schon der Titel sagt, es ist ein schnörkelloser Mp3 Player.
Heutzutage gibt es selbst in etwa dieser Baugröße Player mit Video, Spielen usw.. und wenn ich ehrlich bin- so eins wollte ich mir zunächst auch holen ;D
Aber irgendwann bemerkte ich, dass ich einfach nur einen Mp3 Player haben wollte und das, wenn möglich, preiswert.

Seien wir mal ehrlich, wer guckt denn schon gerne Videos auf einem 2cm großem Bildschirm? Ich jedenfalls nicht.

Was ich wollte:
-Viel Platz -> yup, 8Gb
-Einfache Bedienung -> yup, mehr als einfach
-klein, leicht -> yup, sehr klein und sehr leicht, aber trotzdem gut zu Bedienen
-gutes Display -> yup, alles gut ablesbar und mehrzeilig

Das Gerät hat einen eingebauten Akku; zugegeben, ich war etwas skeptisch,
aber mittlerweile möchte ich den nicht mehr missen. Wenn ich am Rechner bin, wird der Sansa einfach ans USB Port gesteckt oder wenn ich lustig bin- ans Ladegerät meines Blackberrys-> geht auch. Ein Standardstecker also(Mini USB) und kein Märchenplug...

Jetzt brauche ich mir keine Gedanken machen, ob ich eben noch AAA geladen da hab, oder wo die stecken oder ob mein Bruder die Teile in irgendeine Fernbedienung gesteckt hat.
Wenn man dann letztendlich die Stromsparoptionen benutzt und Displaylaufzeit+Helligkeit einstellt, hält der Akku auch sehr lange.

Ein sehr gutes Feature ist, dass man den Sansa einfach abschalten kann und an der gleichen Stelle dann später weiterhören kann-> sehr schön, wenn man wie ich, gerne Hörspielen "lauscht" :o)
Und dass natürlich bei jeder Mp3 Datei.

Das "Ordnerproblem" wurde ja öfters angesprochen und klar- das ist sicher
etwas nervig- aber sicher endlich mal ein Grund die Mp3s ordentlich zu taggen. Mit Freeware wie Media Monkey hat sogar ein Tagging Muffel, wie ich, das schnell und zügig hinbekommen ;)
Oder man stellt sich Playlists zusammen(Gibt Programme dafür wie "Sansastic" u.a.)

Aber immerhin hat der Sansa jeweils Ordner für PODCASTS, AUDIOBOOKS und MUSIC. Also eine grobe Struktur ist vorhanden.

Und nochwas: Es gibt Firmwareupdates für das Gerät- und das sogar relativ häufig, diese Linie wird von Sandisk gepflegt; eine gute Sache.

Zusatzpunkte: Kann FLAC und OGG abspielen, Radio(auch ganz nett manchmal), Aufnahme(wers braucht)

... ich bin restlos zufrieden und kann das Ding uneingeschränkt empfehlen :-)


Kein Titel verfügbar

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein und handlich-> perfekt für die Uke!, 6. April 2009
Das Gerät ist ein Clip-On Tuner und ist superklein.
Es wird einfach an den Kopf der Ukulele geclippt(man kann dies also auch in etwas lauterer Umgebung tun) und kann dann einfach und schnell in C oder D stimmen(also G-C-E-A oder A-D-Fis-H).

Mehr braucht man nicht für eine Ukulele :-)


Wintersmith (Discworld)
Wintersmith (Discworld)
von Terry Pratchett
  Taschenbuch

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen langweilig, 15. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Wintersmith (Discworld) (Taschenbuch)
Wintersmith ist seit langem mein neuester (und wahrscheinlich auch letzter) Versuch dem großartigen Terry Pratchett eine weitere Chance zu geben. Das Buch lamentiert sich nach einem mysteriösen Start duch eine endlose Nebenhandlung, an deren Ende eine völlig kraftlose Auflösung steht. Es gibt zwar immer wieder die typischen "Terry Pratchett" - Momente, aber um in deren Besitz zu gelangen, muss man viel "Krempel" durcharbeiten. So langsam wird Terry zum Stephen King des Fantasy Genres, fürchte ich...


Seite: 1