Profil für Härrie > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Härrie
Top-Rezensenten Rang: 12.911
Hilfreiche Bewertungen: 371

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Härrie

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen
Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen
von Thilo Sarrazin
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bedeutendes Werk, 21. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da hier schon alles geschrieben wurde, möchte ich das nicht nochmal wiederholen.

Für mich ist klar: ein sehr sehr wichtiges Werk, dass nicht nur zum Nachdenken anregt, sondern in gewisser Weise schockiert. Dabei ist von solcher Klarheit und Sachlichkeit, dass ich der Auffassung bin, die wenigsten der "Marktschreier", die dieses Buch zerreisen haben es nie gelesen. Wie Sarrazin selbst schreibt geht es um unpopuläre Meinungen, die nicht zu den (permanent) bevorstehenden Wahlkämpfen passen.

Sachlich kann es im Grunde kaum Argumente gegen die Erkenntnisse des Buches geben, da sie wissenschaftlich und empirisch belegt sind. Insofern sind die meisten Gegenstimmen polemischer Natur und in dem Fall groteskerweise wieder bei vielen populär.

Für die Statistiken und Grafiken wäre ein regelmäßiges Update (Neuauflage?) interessant.


Herbstblond: Die Autobiographie
Herbstblond: Die Autobiographie
Wird angeboten von Audible GmbH

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gottschalk wie er leibt(e) und lebt(e), 14. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da mich Thomas Gottschalk seit meiner Kindheit als positiver Mensch und Entertainer fasziniert, war es nur logisch, diese Autobiagrafie mit Erscheinen zu kaufen.

Das Buch ist im Grunde genau wie ich es erwartet habe: einfach authentisch. "Dommy" hat eine gute Reflektionsgabe und kann sich selbst sehr gut einschätzen. Er erzählt genauso glaubhaft und verständlich, wie seine Karriere durch hauptsächlich glückliche Umstände Fahrt aufnahm und wie er damit umging. Er schreibt über positive Dinge, lässt aber auch Selbstkritik nicht aus. Genauso wie er eingesteht ständig auf einem schmalen Grat zwischen Selbstvertrauen und Arroganz zu wandeln, beschreibt er auch andere schöne wie auch Schattenseiten seines Tuns. Genauso wie er auf der Bühne immer als "ehrliche Haut" rüberkam, so tut er es auch in seinem Buch.

Die meisten Abschnitte sind sehr flüssig geschrieben und leicht zu lesen, sodaß man das Buch in kurzer Zeit verschlungen hat. Es ist - und so hat er es auch im Leben meistens gehalten - hauptsächlich lustig bzw. positiv geschrieben. Negative Ereignisse werden natürlich erwähnt und (kurz) abgehandelt, aber er hält sich - auch das erklärt er nachvollziehbar - nicht lange damit auf.

Einige Passagen wie der "Lifestyle" in den USA hätte man weg- und andere ("Glauben") möglicherweise kürzer fassen können, aber das ist natürlich subjektiv. Es bleibt ein umfassendes Buch, bei dem das meiste was man so mitbekommen hat auch abgehandelt wird und dazu noch Episoden seiner Kindheit. Das Private hält er - wie immer - auch hier etwas knapp und das ist gut so. Vermutlich findet sich jeder irgendwo wieder wann er auf den Zug des vorbeidüsenden Tausendsassas aufgesprungen ist. Für mich war es seine Nachmittagssendung beim Bayerischen Rundfunk mit den berühmt-berüchtigten Übergaben an Günther Jauch.

Ich freue mich, das Thomas Gottschalk dieses Buch geschrieben hat um uns im Herbst seines Lebens weitere Einblicke in sein Schaffen zu gewähren. Das Lesen war kurzweilig und unterhaltsam. Ich kann nur hoffen, dass noch genug Inhalte für eine Neuauflage dazu kommen.


Boyhood [Blu-ray]
Boyhood [Blu-ray]
DVD ~ Patricia Arquette
Preis: EUR 13,40

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine große Geschichte, aber ein großer Film!, 9. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Boyhood [Blu-ray] (Blu-ray)
Wer Richard Linklater kennt, der weiß, wie er im Wesentlichen Filme inszeniert: Keine Effekthascherein, keine Action, keine abgehobenen Handlungen und keinen Hollywood-Einheitsbrei. Dafür mit viel Gefühl, mit ergreifenden Szenen, mit natürlichen und authentischen Geschichten und mit grandiosen Schauspielern.

Das hier schon geschilderte Experiment, den Film über 11 Jahre hinweg mit ein und denselben Darstellern zu realisieren ist in meinen Augen voll und ganz aufgegangen. Auch ich hatte zwischendurch Zweifel, wohin die Reise gehen mag. Aber Linklater geht es nicht darum irgendetwas Besonderes oder besonders Aufregendes zu inszenieren. Es geht einzig und allein um das Erwachsenwerden am Beispiel von Mason und seiner Schwester. Die Entwicklung vom 6-jährigen Jungen zum 18-jährigen "Erwachsenen" ist so unspektakulär wie konsequent und liebevoll verfolgt. Der Film zeigt die verschiedenen Entwicklungsstufen, die Veränderungen der Personen, der Familie und der Lebensumstände. Im Grunde zeigt er nicht mehr, als das ganz normale Leben von ganz gewöhnlichen Menschen. Nicht mehr und nicht weniger.

Warum ich mich dennoch dazu hinreißen lasse mal wieder eine Filmrezension zu verfassen ist denkbar einfach: Linklater schafft es trotz dieser scheinbar banalen Thematik, dass man sich als Zuschauer so gut in mehrere Rollen hineinversetzen kann wie sonst in keinem anderen Film. Er schafft es die Geschichte mit leisen Tönen und Liebe zum Detail aber dennoch unglaublich intensiv zu inszenieren. Er lässt seine Figuren sich entwickeln und aus ihrem Verhalten Lehren ziehen. Nicht von ungefähr durften die Schauspieler während der Drehphase von 11 Jahren (!) eigene Erfahrungen und Erlebtes mit einbeziehen. Authentischer geht es kaum.

Dazu kommt eine wunderbare und passende Filmmusik sowie natürlich hervorragende Darsteller. Insbesondere Patricia Arquette spult eine beeindruckende Performance ab, die nur noch vom jungen Ellar Colltrane getoppt wird. Er spielt den heranwachsenden Mason in allen Jahrgängen mit einer selten gesehenen Souveränität und Hingabe. Ganz groß.

Ein Film wie das Leben: Unspektakulär aber doch einzigartig. Eine Story, wie sie jeder erlebt haben kann und vermutlich auch hat, mit allen Höhen und Tiefen, liebevoll inszeniert und grandios gespielt. Wen das langweilt, den langweilt auch das Leben selbst.


FIFA 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
FIFA 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
Preis: EUR 44,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenn überhaupt hilft nur konsequenter Nichtkauf. Spart jedenfalls Geld und Ärger., 1. Dezember 2014
Ja ich gehöre zu den Deppen, die jedes Jahr wieder zuschlagen in der Hoffnung, es habe sich was geändert.
Ja ich rege mich genauso wie viele dann jedes Jahr wieder aufs Neue über diese unsäglichen Momente im Spiel auf, die einfach nichts mehr mit "normalem Spiel" zu tun haben sondern nur noch Willkür seitens EA oder des Fußballgottes darstellen.
Ja ich nehme mir jedes Jahr vor, diesen Mist nicht mehr zu kaufen und tue es dann aus unerfindlichen Gründen doch (womöglich manipuliert EA während des Spielens unser Gehirn ;) )

Nachdem jetzt also alles wieder genauso ist wie immer, dass sich eigene Verteidiger wahlweise wie vom Blitz getroffen aus der Abwehr entfernen oder gegenseitig über den Haufen rennen. Der Welttorhüter keinen Ball sicher fangen kann, 2m Kanten im Zweifel Kopfballduelle gegen laufende Meter verlieren und natürlich wenn es Not tut auch die schlechtesten Mannschaften auf einmal Zaubern als gäbe es kein Morgen ist jetzt damit Schluß!

Der Blitz möge mich treffen, wenn ich mir noch ein FIFA Spiel zulege, bevor es die Entwickler endlich einmal begriffen haben. Offenbar haben sie es allerdings nicht nötig, da trotz unterirdischer Rezensionen das Ding sich anscheinend wie geschnitten Brot verkauft. Deswegen mein Apell: Einfach mal NICHT kaufen!


Sons of Anarchy - Season 3 [Blu-ray]
Sons of Anarchy - Season 3 [Blu-ray]
DVD ~ Kim Coates
Preis: EUR 21,97

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es wird nicht besser., 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem kurzen "up" in Staffel 2 erwartet einen in Staffel 3 wieder die gleiche langweilige, uninteressante Einöde wie zuvor.

Der Reihe nach: Nachdem die Antagonisten in Staffel 2 (Zobelle und die Nazis) einigermaßen glaubwürdig und wirklich als Gefahr einzustufen waren, sucht man danach hier vergebens. Die Entführung von Abel verschlägt große Teile der "Sons" nach Irland. Natürlich interessiert kein Aas, das die nur auf Kaution draussen sind (was auch noch aufgehoben werden sollte), so reisen sie offenbar völlig unbehelligt nach Irland. Gemma wird wegen dem vermeintlichen Doppelmord gar vom FBI gejagt, aber hey, ein kleiner Urlaub in Übersee ist natürlich trotzdem drin. Kaum angekommen bekommen sie Ärger mit der regionalen Polizei, nehmen Polizisten als Geiseln und drohen diesen. Den Irland-"Urlaub" beeinträchtigt das natürlich nicht nachhaltig. Ach so: weiter passiert eigentlich...nichts.

Also, für mich ist die Serie genau hier beendet. Ich hatte nach Sichtung der 2. Staffel tatsächlich die Hoffnung, dass es nun aufwärts geht. Weit gefehlt, es geht im gleichen Rythmus und den gleichen tiefen Logiklöchern weiter. Wen das natürlich nicht stört, der muss nur noch die Spannung und die Authentizität finden und schon bekommt man ein paar Abende rum. Für alle anderen (als mit einem gewissen Anspruch) wirds eng.

Dazu muss ich unabhängig von der Serie sagen, dass mir die Menüs der BD wirklich auf den Geist gehen. Bei "Episoden abspielen" fängt man bei egal welcher BD mit Folge 1 an. Man muss sich dann bei BD3 bis zur entsprechenden Folge durchklicken, weil sonst nur der Hinweis kommt, die vorherige BD einzulegen. Drückt man dann noch zu schnell auf "play", hat man mit Sicherheit den Menüpunkt "von Anfang an abspielen" gewählt. Na klar, ich wähle extra die Folge 3, um dann die Serie von Anfang an zu sehen.

Ich für meinen Teil widme mich wieder anderen Serien, die mir weniger Kopfschmerzen bereiten. Und das sind einige. Schade um die wirklich sehr schönen Digipaks...


Sons of Anarchy - Season 2 [Blu-ray]
Sons of Anarchy - Season 2 [Blu-ray]
DVD ~ Kim Coates
Preis: EUR 21,97

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Besser. Aber noch viel Luft nach oben., 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem die erste Staffel schon ziemlich enttäuschend war, war der einzige Grund für mich die zweite Staffel überhaupt zu konsumieren allein die Tatsache, dass ich sie aufgrund der zahlreichen Vorschußlorbeeren bereits gekauft hatte...

Nun gut. Staffel 2 ist eine deutliche Steigerung zu Staffel 1. Das wird wohl allgemein so gesehen. Jedoch sehe ich immer noch nicht das Niveau anderer einschlägiger Serien erreicht. Gut, die Figuren nehmen langsam Konturen an, die Handlung nimmt an Fahrt auf und auch die Inszenierung ist um einiges besser.

Wären da nicht (noch immer) einige selten dämliche, nicht nachvollziehbare Handlungen der Protagonisten, würde ich mir sogar den 4. Stern abringen. So aber leider nicht.

Achtung Spoiler!
Die Szene in der Gemma das "Verbrechen" beichtet ist sogar richtig großes Kino. Allerdings wird das umgehend in der nächsten Szene komplett zunichte gemacht. Jax hat beschlossen die "Sons" zu verlassen und zu den "Nomads" zu wechseln. Alle sind letztendlich dafür, also Haken dran. Nach der "Beichte" geht einfach alles weiter als wäre nie was gewesen. Keine Aufklärung, keine Info an die Bandmitglieder - es fragt auch keiner nach - einfach alles so wie vorher!?!?!?

Und ähnliche Szenen mehr. Was mich noch stört, ist die im Grunde als unproblematisch inszenierte, intensive Zusammenarbei mit der örtlichen Polizei. Der Polizeichef ist mehr im Hauptquartier der Band als in seiner Station. Nimmt an Teambesprochungen teil und liefert wie selbstverständlich Insiderinfos. Das hätte man für meinen Geschmack zumindest unter ethisch moralischen Gesichtspunkten etwas mehr in Frage stellen können. Hier schafft man es, dass einem als Zuschauer dieses Vorgehen sogar noch sympatisch rüberkommt!???!?

Also, noch viel Schwächen im Drehbuch. Darsteller und Handlungsverlauf sind mittlerweile in Ordnung. Da mir die dritte Staffel auch noch vorliegt gehts erstmal weiter. To be continued...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 28, 2015 12:03 PM MEST


Zack 40149 "Genio" Handtuchklemmleiste
Zack 40149 "Genio" Handtuchklemmleiste
Preis: EUR 19,50

5.0 von 5 Sternen Manchmal ist es so einfach!, 5. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach zahlreichen Versuchen konventionelle Handtuchhalter (mit 2 Stangen) zu befestigen, diese aber mangels Festigkeit zumeist scheiterten, wollte ich die Handtuchklemmleiste einfach mal ausprobieren.

Meine Frau - eher konventioneller Natur - kommentierte die ungewöhnliche Klemmleiste mit dem bei neuen Sachen fast üblichen: "was ist denn das für ein Schrott". ;)
Nach drei Tagen Nutzung meinte sie dann beiläufig zu mir: "ach übrigens, der Handtuchhalter ist spitze." :)

Es gibt im Grunde auch nichts zu kritisieren: einmal angebracht hält die Klemmleiste bombenfest auch schwerere Handtücher. Die Systematik ist so simpel wie genial. Nichts hängt mehr im Weg, nichts bietet mehr Angriffsfläche für Hänge-Spiele unserer Jüngsten, einfach nur sauber, aufgeräumt und gefühlt wir für die Ewigkeit!

Sicher muss sich erst die Langzeiterfahrung noch einstellen oder wie man den Kleber im Fall der Fälle von den Fließen abbekommt, aber dieses Problem hat man wohl bei allen Befestigungsarten. Vorteil ist hier auf jeden Fall, dass es keiner Bohrung bedarf (noch dazu, dass im Normalfall - oh Wunder - die bereits vorhandenen Löcher nie zu denen der neuen Stangen passen).

Wir sind voll zufrieden und werden weitere Stangen gegen die Klemmleiste austauschen. Der zugegeben nicht ganz geringe Anschaffungspreis lohnt sich aber für uns in jedem Fall.


Sons of Anarchy - Season 1 [Blu-ray]
Sons of Anarchy - Season 1 [Blu-ray]
DVD ~ Katey Sagal

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überbewertet, 24. Juli 2014
Mit großer Erwartungshaltung ob der vielen Vorschusslorbeeren bin ich an die Serie rangegangen. Staffel 1-3 in schönen Digipaks warteten darauf gesichtet, vielleicht - wie bei einigen Serien vorher - verschlungen zu werden. Doch was dann kam war für mich leider total enttäuschend: nämlich nichts.

Die Handlung quälte sich so dahin wie ich mich vor dem Fernseher. Keine Spannungsmomente, keine Sympathieträger, kein Mitfiebern…nix. Die Figuren sind meiner Meinung nach weder authentisch noch irgendwie interessant. Die Schauspieler – mit Ausnahme von Katey Sagal – ohne Charme und Charisma. Ron Perlman ist in der Rolle der Rockerbosses - sorry- eine Witzfigur. Die Antagonisten sind nicht besser. Dazu ein schwaches Drehbuch, das es einem wirklich schwer macht länger dranzubleiben.

Selten dämliche Handlungsstränge tragen eher zur unfreiwilligen Komik bei (z.B. als die Gang sich relativ unvorbereitet einen ehemaligen Sexualstraftäter vornehmen will, weil man vermutet (!!!), dass er erneut zugeschlagen hat. Dieser sitzt selbst natürlich von einem Dutzend Gefolgsleuten bis an die Zähne bewaffnet zu Hause rum und im spannendsten Moment gibt es einen Schnitt. Danach stehen die alle zusammen fröhlich auf der Veranda, war alles nur ein Missverständnis, dann ist ja in Ordnung, nix für ungut, bis bald. – Wie bescheuert ist das bitte???).

Ich habe nach Folge 8 entschieden, dass mir meine Zeit zu schade ist und ich wieder Serien a la Walking Dead, Breaking Bad, Dexter (!), Hannibal, Masters of Sex, Person of Interest, True Detective, Lilyhammer, Sopranos undundund konsumieren werde. Das ist teilweise die ganz große Serienkunst. Möglich, dass in deren Schatten SoA bei mir etwas zu schlecht wegkommt aber das ist einfach ein ganz anderes Niveau.

Ich habe mich von unzähligen 1-Satz-Rezensionen mit so aussagekräftigen Kommentaren wie „Super Serie“ ohne jegliche Begründung etwas blenden lassen. Da bin ich aber selbst schuld und werde künftig etwas mehr auf Aussagekraft achten.


Whispers (Deluxe Edition)
Whispers (Deluxe Edition)
Preis: EUR 16,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke für diese Musik!, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Whispers (Deluxe Edition) (Audio CD)
Wie wohl viele andere bin ich durch die Radio-Dauerschleife "Let her go" auf Passenger aufmerksam geworden. Was selten passiert ist in diesem Fall eingetreten: Das Lied gefiel mir nach zig Durchläufen noch immer. Also musste das Album her. Seitdem ist aus meinem täglichen (Musik-)leben nicht mehr wegzudenken. Nur logisch, dass auch das neue Album "Whispers" sofort gekauft werden musste.

Mike Rosenberg, inzwischen seit einger Zeit solo unterwegs, begeistert uns auch hier (mal) wieder mit einer Art Musik, die sofort ins Ohr geht und noch schneller ins Herz. Eine überbordende Produktion ist ihm fremd, auch wenn es nicht mehr ganz so puristisch ist wie in seinen Anfangszeiten. Von der Faszination hat seine Musik nichts eingebüßt. Er versteht es durch gefühlvolles Gitarrenspiel, eingängige Melodien und zum Nachdenken anregende Texte den Zuhörer sofort mitzunehmen und ein Bündel an Emotionen zu wecken, wie es sonst nur wenige vermögen.

Die immer noch minimalistische Aufmachung von "All the lightle Lights" ist geblieben und auch die Ausdruckskraft dieser ungewöhnlich ruhigen Songs. Für mich ist es ein Geschenk, dass es neben überhand nehmenden, aus Casting-Shows gepushten Musikern, abseits der Party-Mucke und am Rande des Radio-Mainstreams noch Musiker gibt, für die die Bezeichnung "Singer-Songwriter" noch gilt. Musik von Hand gemacht. In einer Qualität, die ihres gleichen sucht. Ich hoffe auf viele weitere Passenger-Alben, denn so ungefähr muss man sich das gedacht haben, also die Musik erfunden wurde.

Dazu kommt, dass Rosenberg ein derart sympathischer, bodenständiger und authentischer Junge ist, der seine Musik einfach lebt. Er stellt sich auch einfach mal in eine Fußgängerzone um ein paar seiner Songs unaufgefordert und unentgeltlich dem beiläufigen Publikum näher zu bringen (Youtube Suche: "Passenger Spitalerstraße") und tut dies genau so, als wenn er vor zehntausend Leuten auftritt. Bleib so wie du bist Mike und erfreue uns noch möglichst lange mit dieser unglaublich gefühlvollen Musik. Ganz groß!


Exklusive Ledertasche für Samsung Galaxy S4 / I9500 / I9505 / I9506 LTE+ / Modell: General / aufklappbar / ultraslim / aus echtem Leder / Flip Case / Vintage Look / Farbe: Schwarz
Exklusive Ledertasche für Samsung Galaxy S4 / I9500 / I9505 / I9506 LTE+ / Modell: General / aufklappbar / ultraslim / aus echtem Leder / Flip Case / Vintage Look / Farbe: Schwarz
Wird angeboten von Classy Cases GmbH (Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 26,99

3.0 von 5 Sternen Konzept und Leder gut, Verarbeitung nicht., 4. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ewig nach einer ordentlichen Ledertasche für das Galaxy S4 gesucht und mich dann vorerst für dieses Modell entschieden.

Ausschlaggebend war das hochwertige Leder, ein Rahmen mit Lederbezug (nicht die üblichen Plastikeinfassungen) und das die vordere Klappe komplett umgelegt werden kann.

Das Leder wirkt in der Tat einigermaßen hochwertig aber auch an manchen Stellen relativ grob und ungeschmeidig. Der Rahmen ist stabil, das Galaxy passt sehr gut hinein. Allerdings wird es an der Oberseite nicht komplett vom Rahmen umschlossen und der Rahmen des Galaxy schaut ein Stück heraus. An der Unterseite sitzt es ca. 1mm tief im Rahmen. Das hat den Nebeneffekt, dass das gesamte Case nicht linear verläuft, sprich, sich im oberen Drittel etwas nach hinten wölbt.

Der Magnetverschluss oben passt gut, wirkt aber nach ein paar Tagen Nutzung schon ein wenig lockerer. Man darf gespannt sein, wie lange er noch richtig schließt. Durch den Magnet aktiviert sich das Galaxy direkt mit Öffnen des Deckels und schaltet auch beim Schließen direkt das Display ab. Für mich eine gute Funktion, die es zwar nicht unbeding braucht aber auch nicht läsig ist.

Was mir noch Sorge macht ist die Naht am unteren Rand, am Übergang von Deckel zu Schale. Dort reibt sich das Leder schon nach kurzer Zeit etwas auf und mein Eindruck ist, dass es nicht lange überleben wird.

Was im Grunde dann ein no go ist - und deswegen auch ein extra Stern Abzug - : Das Ladekabel lässt sich nicht oder nur mit Gewalt richtig anstecken, wenn das S4 in der Schale steckt. Dabei reibt man dann allerdings auch die Innenseite des Leders mit der Zeit ab. Schlimmer ist jedoch, dass vermutlich im Laufe der Zeit der Anschluß für den Ladestecker in Mitleidenschaft gezogen wird. Also: zum Laden raus aus dem Case...

Alles in allem zwar eine (optisch) schöne Tasche in ansprechendem Leder aber nur zum Teil guter Passform und verarbeitungstechnisch eher Durchschnitt sowie nicht ganz ausgereift im Konzept (Ladekabel!!!).


Seite: 1 | 2 | 3 | 4