Profil für Ashley K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ashley K.
Top-Rezensenten Rang: 976.473
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ashley K.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Böses Blut der Vampire
Böses Blut der Vampire
von Hagen Ulrich
  Broschiert
Preis: EUR 17,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach toll!, 4. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Böses Blut der Vampire (Broschiert)
Eins vorweg! Meine Rezensionen sind nicht ausführlich, aber ehrlich und folgen keinem gängigen Schema. Ich schreibe, was mir gefällt, was mir fehlt und hoffe dann, dass der Autor mir keinen drüber gibt :D

Zum Inhalt:
Als Jans altes Hetero-Leben an die Tür klopft, ändert sich für ihn und Elias das komplette Leben. Nicht nur, das Sophie ihm seine vier Jahre alten Söhne vorstellt, nein sie ist auch noch schwer krank und wird in absehbarer Zeit sterben. Für Jan und seinen Mann beginnt eine schwere neue Zeit.
Zur gleichen Zeit wird Sebastian in Plauen mit den neuen Partnern seines erzkatholischen Vaters bekannt gemacht. Doch, was Sebastian nicht ahnt, Cosmin und sein Cousin sind nicht nur Geschäftsmänner…

Zu den Charakteren:

Jan und Elias werden in eine Situation geworfen, bei der jedes junge Paar, ob Vampir oder nicht, ins Straucheln geraten würde. Ein Glück sind da ja die Meyer-Frankenforsts, die ihnen ein großes Stück Arbeit abnehmen. Sie wirken, in der kurzen Zeit, die ihnen der Autor gibt, sympathisch und (für Vampire) lebensnah.

Sebastian alias die Terrorzicke. Was mit einem Besuch im Sodom beginnt, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem Dauerbrenner … Sebi ist ein dunkler Zickenengel … der mal so mal so seine Gefühle zeigt. Er ist dabei manchmal recht irrational und handelt übereilt, aber aus eigener Erfahrung, kann ich bestätigen, dass ein Mensch mit diesem Temperament wirklich solche Aktionen an den Tag legt.

Malte. Ich mag ihn! Er ist der Freund, den man(n) sich wünscht! Immer da, wenn man ihn braucht und eigentlich immer derjenige, der sich für seinen Freund einsetzt. Doch Malte ist auch mehr! Er blickt hinter die Fassade und redet Sebi oft genug ins Gewissen. Trotz seiner Laissez-fairen Lebensweise, ein Charakter, dem man alles anvertrauen könnte!

Cosmin ... genau mein Typ! Er ist, trotz Krokoleder und Goldkettchen ein verständnisvoller Charakter, der dabei auch noch gut kochen kann *schwärm*

Die Ostfraktion:

Herr Harrach. Erzkonservativ und zu allem fähig, was mit seinem Glauben vereinbar ist … Durch und durch unsympathisch! Genau, wie so ziemlich der Rest der Familie, bis auf Sophie und Sebi, die dieser Seite früh genug abgeschworen haben.

Meine Meinung:

Nachdem die Geschichte ein wenig brauchte, um Fahrt aufzunehmen, war es ein flüssiger, amüsanter Roman, der auf langen Strecken interessant und fesselnd war. Das Ende kommt leider sehr abrupt und bleibt offen. Leider fehlt, neben dem besagten Ende auch ein Klimax, in dem die Spannung hätte gipfeln soll, doch das ist kein Negativum, sondern nur ein Streich, den ich selbst gern mag ;D

Fazit:

Empfehlenswert für Leser von Gay und auch spannender, romantischer Fantasy. Die Erotischen Szenen sind überschaubar und gehen nicht so weit ins Detail, dass ich diese Empfehlung auch an Jugendliche (ab 14) aussprechen kann.


Roana
Roana
von Maire Bruening
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,00

5.0 von 5 Sternen Wenn ich könnte, wären es mehr Sterne!, 31. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Roana (Taschenbuch)
Wenn ich könnte, würde ich mehr Sterne vergeben...

Eines vorweg: Diese Rezension ist nicht normal und das soll sie auch nicht sein. Wer gerne Fehler in Texten sucht und diese auch aufgezählt haben will, soll andere Rezensenten lesen. Vielen Dank.

Ich bin an dieses Buch mit der Einstellung heran gegangen: "OK, kann ja nicht schaden, mal in andere Genres hineinzulesen."

Und was kann ich sagen. Diese Geschichte hat meine Ansicht auf History-Romance schon auf den Kopf gestellt, ehe ich das Buch komplett zuende gelesen habe.

Darum geht es:

Sizilien 1254. Als ihr Onkel Gandar auf unerklärliche Weise verschwindet, brechen für Roana schwere Zeiten an. Sie setzt alles daran, um die Wahrheit herauszufinden. Wurde der Herzog von seinen Feinden entführt oder ist es sein gebrochenes Herz, das ihn endgültig am Leben verzweifeln lässt?

Roana wird bald klar, dass Eile geboten ist, wenn sie ihren Onkel lebend wiedersehen will. Ihr bleibt nur noch ein Ausweg. Sie muss Rafael um Hilfe bitten, einen Mann, dem man nachsagt, ein skrupelloser Mörder zu sein. Nichts ist jedoch so, wie es scheint und Roana erkennt beinahe zu spät, in welchen Strudel aus Intrigen und Missgunst, Eifersucht und roher Gewalt sie hineingeraten ist. Wird es ihr gelingen, sich zu behaupten?

Meine Meinung:

Roana - Eine Frau mit Werten, sagenhaft fortschrittlicher Einstellung und verdammt großem Willen. Leider ein wenig zurückhaltend, aber diese Flausen kann man ja austreiben :)

Rafael/Malik al Maut - BAMF! Im wahrsten Sinne des Wortes. Wer würde ihm nicht verfallen... hui! Einzig seine Eifersucht ist ein Grund, warum ich mir die Sache noch einmal überlegen würde.

Nael - Noch ein wenig mehr mein Geschmack, obwohl er zum Ende des Buches einige Eigenschaften entwickelt, die nicht so vorteilhaft für eine Beziehung wären.

Peire - Der gute Freund mit mehr Wissen als Worten.

Insgesamt ist die Geschichte wunderbar eingebettet in ein mittelalterliches Flair, mit kurzen aber prägsamen Eindrücken der Umgebung. Die Sprache ist sehr umgänglich und (was für meinen Geschmack sehr gut getroffen ist) nicht zu hochgestochen.

Einzig einen kleinen Kritikpunkt habe ich: Die undurchsichtigen Eifersüchteleien zwischen den Charakteren am Ende haben mir ab und zu ein Stirnrunzeln abgenötigt, aber ich denke, dass diese Mittel die Geschichte aufrecht erhalten sollten.

Das Ende... MAIRE!!! Wie konntest du mir DAS antun... Nachdem ich regelmäßig im Bus lachte und auch mehr als einmal Rot geworden bin, musste ich auch noch vor allen Mitfahrenden weinen...

Zusammenfassung: Verdiente 5/5 Sternen mit Suchtfaktor!


Pestmond
Pestmond
von Wolfgang Hohlbein
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Teil seit Jahren., 30. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Pestmond (Gebundene Ausgabe)
Um eines vorweg zu sagen, wer Hohlbein kennt, hat auch diesen Teil auf etwa der Hälfte durchblickt.

Doch das nimmt auf keinen Fall den Spaß und die Spannung mit dem dieser Teil aufwartet. Deutlich besser und sprachlich geschickter ist dieser Teil der beste, den Hohlbein in den letzten Jahren aufweisen konnte.

Von Stellen, in denen ich herzlich gelacht habe, bis zu spannenden Szenen in denen ich meine Nägel kauen musste (und das betrifft nicht unbedingt schaurige Szenen, die auch sehr detailreich, wie bei Hohlbein üblich, auftreten, sondern Andrejis Wandlung, der ich bis zum Schluss hingeeifert habe)war das Buch gespickt und das macht schließlich auch die Atmosphäre der beiden Protagonisten aus.

Das Zusammenspiel zwischen Abu Dun und Andrej ist gelungen wie nie!

Es bleibt mir nur eines zu sagen: verdiente 5 von 5 Sternen!

Ich warte auf den nächsten Teil.


Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman
Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman
von Walter Moers
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung mit offenem Ende, 20. April 2013
Nachdem ich mich von den negativen Bewertungen der Geschichte nicht habe täuschen lassen, bereue ich keine Seite von Moers Übersetzung.

Es mag schon stimmen, dass einige Abschnitte der Übersetzung in erster Linie nichts mit der allgemeinen Geschichte zu tun zu haben scheinen, die im Vorreiter "Die Stadt der träumenden Bücher" vorgelegt wird. Doch sie führen tiefer ein in das neue Buchheim und vor allem legen sie eine Welt offen, die man im ersten Buch so noch nicht kannte.

Bekannte Gesichter tauchen auf und es werden Fragen aufgeworfen, die im Folgeband geklärt werden sollen und am Ende wird man mit einem klassischen Cliffhanger bei der Stange gehalten.

Ob das jetzt ausgeklügeltes Marketing oder Geldmacherei ist, bleibt dahingestellt. Aber ich für meinen Teil fand diesen Teil der Mythenmetzschen Übersetzungen hervorragend und vergebe daher 5 von 5 Sternen.


Seite: 1