Profil für Johannes Müller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Johannes Müller
Top-Rezensenten Rang: 7.306
Hilfreiche Bewertungen: 290

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Johannes Müller "DerJohannes" (Köln)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Terris Radiowecker "RW 224" mit Snooze-Funktion NKW/UKW Radio Sleep-/Nap-Timer Snooze-Funktion LCD Display AUX Eingang
Terris Radiowecker "RW 224" mit Snooze-Funktion NKW/UKW Radio Sleep-/Nap-Timer Snooze-Funktion LCD Display AUX Eingang
Wird angeboten von Zeil24
Preis: EUR 29,95

2.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 30. Dezember 2014
Zu den Rezensionen, die es bereits zu diesem Wecker gibt, möchte ich folgende Punkte hinzufügen:

+ Sehr praktisch finde ich das integrierte "Nachtlicht": Zwei nicht zu helle Lampen an der rechten und linken Seite des Weckers. Damit findet man auch zwischendurch etwa den Weg zur Tür, ohne die viel zu helle Nachttischlampe anschalten zu müssen, mit der man sich selbst oder seine bessere Hälfte auf der anderen Seite des Bettes blenden würde.

- Den Weck-Ton ("Pieper") finde ich lieb- und einfallslos. Es gibt auch nur einen einzigen zur Auswahl. Sicher mag es Wecker geben, die schlimmere Töne erzeugen. Aber schön ist auch dieser nicht, meiner Meinung nach. Höchstens akzeptabel.

- An zwei Dingen (die nicht ganz leicht zu entdecken sind) erkennt man die billige elektronische Schaltung:

a) Wenn man im Radiobetrieb die Lautstärke (die ingesamt von 01 bis 16) reicht, auf einen Wert von 03 oder darunter stellt, dann verzerrt das Radio.

b) Der AUX-in-Eingang hat Probleme mit "leisen" Eingangssignalen. Wenn man (z.B. von einem Smartphone) Musik oder ein Hörbuch einspielt, dann "schnalzt" der Verstärker nach jeder ruhigen Stelle. Mit anderen Worten: Wenn ein Lied spielt, das laute und leise Stellen hat, dann schnalzt es bei jedem Wechsel von einer leisen zu einer nicht leisen Stelle.

Ich denke, dass sich der Verstärker bei Unterschreitung einer gewissen Eingangsleistung sofort komplett abschaltet. Das macht den AUX-in-Eingang nahezu unbrauchbar.

Insgesamt gebe ich dem Radiowecker zwei Sterne, weil der AUX-in-Eingang, genauso wie die Möglichkeit, den Wecker mit zwei Mignon-Batterien zu betreiben, Ausstattungsmerkmale sind, die ich beim Kauf ohnehin nicht im Fokus hatte. Ich betrachte sie deshalb als "Nice-to-have" und schließe sie aus der Wertung aus.

Die Verzerrung bei geringen Lautstärken jedoch und das Fehlen angenehmer Wecktöne führt zu zwei Sternen Abzug.

Einen weiteren Stern Abzug gibt es für das Schwächeln in der Königsdisziplin eines Weckers: Die Benutzerinteraktion, auch im Halbschlaf, bei Dunkelheit.

Szenario: Man liegt abends im Bett, das Licht ist bereits ausgeschaltet. Man sieht anhand der zwei LEDs für "Alarm 1" und "Alarm 2", ob Alarm 1 und/oder 2 aktiviert sind. Aber man sieht nicht direkt, auf welche Zeiten sie gesetzt sind.

Die Tasten des Weckers sind nicht beleuchtet; es gibt an der Frontseite acht davon. Die Bedienung des Knopfes "AUS/FM/AUX" erfordert zwei verschiedene Arten des Betätigens: Kurzes Drücken für das Einschalten und den Wechsel zwischen FM (Radio) und AUX(-Eingang), langes Drücken für AUS. Das muss man wissen. Bei den AL1/VOL- und AL2/VOL+ - Knöpfen ist es ähnlich: Kurzes Drücken für den Wechsel zwischen "Wecken aus", "Wecken durch Piepton" und "Wecken durch Radio", langes Drücken zum Sehen und Ändern der Weckzeit. Auch das muss man wissen. Falls nicht, macht man eben das Licht an und versucht, die Beschriftungen der Knöpfe zu interpretieren. Sonst sucht man nach der Bedienungsanleitung.


Zeller 13195 Schubladenelement, 5-er, Birke 21 x 18 x 86 cm
Zeller 13195 Schubladenelement, 5-er, Birke 21 x 18 x 86 cm
Preis: EUR 29,65

4.0 von 5 Sternen Vorsicht: Falsche Maßangaben! Richtig ist L 21 x B 18 x H 86,5 cm, 20. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Maßangaben ("21 x 16 x 86 cm" und "ca. L 21 x B 16 x H 86 cm") in der Amazon-Artikelbeschreibung (Stand 20.12.2014) sind falsch!

Die richtigen Maße des Zeller-Schubladenelements mit der Artikelnummer 13195 sind 21cm Tiefe, 18(!) cm Breite, 86,5 cm Höhe. Das habe ich selbst nachgemessen, und so steht es auch auf einem Aufkleber des Herstellers (Zeller Present Handels GmbH), der auf auf jedem Schubladenelement klebt. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass auf der Herstellerseite ebenfalls die falschen Maßangaben stehen! (Einfach mal nach "Zeller Present Handels GmbH" googeln und dort nach "13195" suchen.)

Leider passen die beiden von mir bestellten Schubladenelemente deshalb nicht an die vorgesehene Stelle, und ich muss sie wieder zurückschicken. Ärgerlich.

Die Verarbeitung sieht gut aus, deshalb vergebe ich trotzdem 4 Sterne. Vielleicht bewahrt diese Rezension jemanden vor ähnlichem Frust durch die fehlerhafte Artikelbeschreibung.


FiiO Taishan D03K Digital Analog Wandler mit optischem Toslink und Koaxial Eingang | Stero Cinch und 3,5mm Buchsen Ausgang
FiiO Taishan D03K Digital Analog Wandler mit optischem Toslink und Koaxial Eingang | Stero Cinch und 3,5mm Buchsen Ausgang
Wird angeboten von FiiO Shop
Preis: EUR 33,90

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Wolfson-DAC! / Irreführende Produktbeschreibung, 22. November 2014
Heute (Stand 22.11.2014) steht in der Amazon-Artikelbeschreibung noch immer "Built-in High-Performance-phase locked loop (PLL), mit extra-niedrigen JITTER Digital-Receiver-Chip WM8805".

Das ist nicht zutreffend! Der FiiO D3 (also NICHT der D03K) hatte noch den Wolfson WM8805. Der D3 wird schon seit 2012 nicht mehr gebaut. Der Nachfolger D03K hat als DAC einen Cirrus Logic 8416, was von manchen Rezensenten bemängelt wird, weil er wohl weniger gute Klangeigenschaften hat und billiger ist als der Wolfson (citation needed).

Ich habe selbst nachgeschaut bei meinem am 13.03.2013 gekauften D03K. Darin befindet sich ein Cirrus Logic 8416 (sowie ein Texas Instruments LMV358 "Low-Voltage Rail-to-Rail Output Operational Amplifier", "opamp") - aber kein Chip von Wolfson.

Da es den D3 (mit Wolfson-Chip) schon seit so langer Zeit nicht mehr gibt, und die Artikelbeschreibung immer noch irreführend ist, unterstelle ich hierbei ein absichtliches "Versehen" des Verkäufers. Es geht ja schließlich um Umsatz.

Mit dem D03K selbst bin ich zufrieden, kann auf die Hifi-Eigenschaften allerdings nicht eingehen, weil ich das Gerät in einem "Lo-Fi"-Setting einsetze und es dabei seinen Zweck gut erfüllt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 9, 2014 1:04 PM CET


KEIL 302 501 110 Metallbohrersortiment HSS DIN 338 geschliffen, Split Point, 19-teilig  Ø 1,0-10,0 mm um 0,5 mm steigend, in RoseBox
KEIL 302 501 110 Metallbohrersortiment HSS DIN 338 geschliffen, Split Point, 19-teilig Ø 1,0-10,0 mm um 0,5 mm steigend, in RoseBox
Preis: EUR 16,74

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super scharf - Perfekt zum Nieten aufbohren, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bisher hatte ich nur Metallbohrer aus dem Baumarkt. Im Vergleich dazu sind die Bohrer von Keil wesentlich schärfer; das fiel mir bereits beim ersten Anfassen eines Bohrers auf.

Und dieser Eindruck hat sich gestern beim Aufbohren von Blindnieten (an meinem Motorrad-Seitenkoffer) bestätigt. Das funktionierte mit dem 4er-Bohrer perfekt! Die Umdrehungsgeschwindigkeit des Akkubohrers auf niedriger Geschwindigkeit, hobelte der Bohrer die Nieten mühelos in langen Spänen aus der Bohrung, als wären sie aus Butter. Das machte richtig Spaß.

Ich habe noch keine Erfahrungen, wie sich die Bohrer beim Bohren von T-Trägern aus Kruppstahl verhalten. Aber das ist momentan kein typisches Szenario für mich, und mir deshalb vorerst nebensächlich.

Fazit in Kürze:

+ Extrem scharfe Bohrer
+ Aufbewahrungskiste (aka "Box") aus ziemlich stabilem Kunststoff, mit praktischem Verschluss. Wenn sie geschlossen ist, bewegt sich darin nichts.
+ Alle Bohrerdurchmesser-Abstufungen, die ich jemals brauchen werde, in einer kleinen Kiste. Beispiel: 8,5mm, um ein Fahrrad-Laufrad auf "Autoventil" umzubauen (und 10mm, um die Bohrung anschließend zu entgraten.)
+ Leserliche Beschriftung der einzelnen Bohrer

- Bisher noch nichts gefunden. Sobald ich etwas finde, was es an den Bohrern auszusetzen gibt, werde ich das hier ergänzen.

Von meiner Seite deshalb eine klare Empfehlung.


Selle Royal Touren-City-Sattel Vollschaumpolsterung mit Zug- und Druckfedern, schwarz, 6594
Selle Royal Touren-City-Sattel Vollschaumpolsterung mit Zug- und Druckfedern, schwarz, 6594
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Frauen-Sattel, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zugegeben, ich habe mir diesen Sattel gekauft, ohne mir vorher gründlich Gedanken zur Ergonomie zu machen. Mein bisheriger (gemütlicher) Sattel war kaputt, deshalb musste ein neuer (möglichst günstiger) her. Nun, ich bin ein schlanker Mann, d.h. der Abstand zwischen meinen Sitzknochen ist relativ niedrig. Das scheint nicht so richtig zu der ausladenden Form dieses Sattels zu passen. Bei kurzen Strecken ist das kein Problem. Die Polsterung ist dick, und außerdem gibt es eine Federung, die Erschütterungen abfängt. Aber bei Touren ab ca. 10 km merke ich, dass der Sattel mir eine unangenehm große Fläche im Schritt abdrückt. Das beginnt dann schon bald weh zu tun. Aus diesem Grund habe ich mir einen anderen Sattel zugelegt; einen, der laut Hersteller "perfekt angepasst an die männliche Anatomie" ist. Diesen Sattel werde ich gleich erst montieren, deshalb kann ich zu den Unterschieden im Einsatz noch nicht viel schreiben, nur soviel, dass der andere Sattel in der Mitte eine Aussparung hat, die sicherlich nicht so unangenehm im Schritt drücken wird.


3 Jahre GARANTIE-VERLÄNGERUNG für Spielekonsolen von 100,00 bis 199,99 EUR
3 Jahre GARANTIE-VERLÄNGERUNG für Spielekonsolen von 100,00 bis 199,99 EUR
Wird angeboten von ERGO Direkt Versicherung AG
Preis: EUR 20,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschende Leistung / Pseudorezensionen, 15. Dezember 2013
Für einen bei Amazon gekauften Drucker habe ich diese ERGO-Garantieverlängerung abgeschlossen, weil ich (dummerweise ohne vorher das Kleingedruckte zu lesen) davon ausging, dass der Service bei ERGO Direkt im Garantiefall mit dem Service vergleichbar wäre, den man bei Amazon gewöhnt ist.

Aber das stellte sich als Irrtum heraus.

Im Folgenden möchte ich kurz beschreiben, was passiert, wenn das Gerät, das mit einer ERGO-Direkt-Garantieverlängerung versichert ist, einen Defekt hat:

- Nach dem Melden des Schadens bekommt man es mit einer Firma namens "RTS" zu tun, einem "Reparaturdienstleister im Auftrag von ERGO Direkt".

- Man bekommt eine Mail, in der es heißt: "Sollte sich die Reparatur Ihres Gerätes als unwirtschaftlich erweisen, wird dieses umwelt- und datenschutzgerecht entsorgt. Sie erhalten hierbei dann die volle Restwertauszahlung. Falls die Rücksendung des defekten Gerätes erwünscht ist, werden Ihnen bei der Restwertauszahlung 10 % des Kaufpreises, jedoch mindestens 40 € abgezogen."

Ich werde also vor die Entscheidung gestellt, ob ich das Riskiko tragen möchte, Rücksendekosten in Höhe von 40 Euro zu tragen, falls sich herausstellt, dass das Gerät nicht reparabel ist. Der Drucker hat neu 160 Euro gekostet. Ich empfinde es als Schikane, vor diese Entscheidung gestellt zu werden.

Außerdem: Wie hoch wird wohl der Restwert eines über zwei Jahre alten Druckers sein, der neu 160 Euro gekostet hat?

Das ist eine Luftnummer. Denkbar ist folgendes: Wenn ich den Drucker an ERGO bzw. RTS schicke, wird einfach behauptet, er sei nicht reparabel. Der Restwert wird wohl ungefähr bei 45 Euro liegen (einfach mal geraten). Dann habe ich die Entscheidung: Entweder ich lasse den Drucker bei RTS, ich bin meinen Drucker los und die Angelegenheit ist erledigt. Oder ich verlange die Rücksendung für mindestens 40 Euro. Dann bekomme ich 5 Euro und der Drucker bleibt unrepariert. Oder er ist doch nur noch 30 Euro wert. Dann zahle ich 10 Euro drauf.

Interessant finde ich übrigens die positiven, aber völlig inhaltsleeren Amazon-Rezensionen zu der ERGO-Garantieverlängerung. Infolgedessen ist dieses Produkt völlig überbewertet -- zumindest auf den ersten Blick.

Ich rate ab. Das war meine letzte ERGO-Versicherung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 15, 2014 1:39 PM MEST


3 Jahre GARANTIE-VERLÄNGERUNG für Office-Zubehör-Geräte von 100,00 bis 199,99 EUR
3 Jahre GARANTIE-VERLÄNGERUNG für Office-Zubehör-Geräte von 100,00 bis 199,99 EUR
Wird angeboten von ERGO Direkt Versicherung AG
Preis: EUR 22,99

53 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschende Leistung / Pseudorezensionen, 15. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für einen bei Amazon gekauften Drucker habe ich diese ERGO-Garantieverlängerung abgeschlossen, weil ich (dummerweise ohne vorher das Kleingedruckte zu lesen) davon ausging, dass der Service bei ERGO Direkt im Garantiefall mit dem Service vergleichbar wäre, den man bei Amazon gewöhnt ist.

Aber das stellte sich als Irrtum heraus.

Im Folgenden möchte ich kurz beschreiben, was passiert, wenn das Gerät, das mit einer ERGO-Direkt-Garantieverlängerung versichert ist, einen Defekt hat:

- Nach dem Melden des Schadens bekommt man es mit einer Firma namens "RTS" zu tun, einem "Reparaturdienstleister im Auftrag von ERGO Direkt".

- Man bekommt eine Mail, in der es heißt: "Sollte sich die Reparatur Ihres Gerätes als unwirtschaftlich erweisen, wird dieses umwelt- und datenschutzgerecht entsorgt. Sie erhalten hierbei dann die volle Restwertauszahlung. Falls die Rücksendung des defekten Gerätes erwünscht ist, werden Ihnen bei der Restwertauszahlung 10 % des Kaufpreises, jedoch mindestens 40 € abgezogen."

Ich werde also vor die Entscheidung gestellt, ob ich das Riskiko tragen möchte, Rücksendekosten in Höhe von 40 Euro zu tragen, falls sich herausstellt, dass das Gerät nicht reparabel ist. Der Drucker hat neu 160 Euro gekostet. Ich empfinde es als Schikane, vor diese Entscheidung gestellt zu werden.

Außerdem: Wie hoch wird wohl der Restwert eines über zwei Jahre alten Druckers sein, der neu 160 Euro gekostet hat?

Das ist eine Luftnummer. Denkbar ist folgendes: Wenn ich den Drucker an ERGO bzw. RTS schicke, wird einfach behauptet, er sei nicht reparabel. Der Restwert wird wohl ungefähr bei 45 Euro liegen (einfach mal geraten). Dann habe ich die Entscheidung: Entweder ich lasse den Drucker bei RTS, ich bin meinen Drucker los und die Angelegenheit ist erledigt. Oder ich verlange die Rücksendung für mindestens 40 Euro. Dann bekomme ich 5 Euro und der Drucker bleibt unrepariert. Oder er ist doch nur noch 30 Euro wert. Dann zahle ich 10 Euro drauf.

Interessant finde ich übrigens die hohe Zahl positiver, aber völlig inhaltsleerer Amazon-Rezensionen zu der ERGO-Garantieverlängerung. Infolgedessen ist dieses Produkt völlig überbewertet -- zumindest auf den ersten Blick.

Ich rate ab. Das war meine letzte ERGO-Versicherung.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 18, 2014 10:41 PM CET


Löten wie ein Profi: Die Praxis von A bis Z
Löten wie ein Profi: Die Praxis von A bis Z
von Thomas Riegler
  Broschiert

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Neues, 21. August 2013
Der Verriss von Daniel Pohl ist meiner Meinung nach überzogen. "Löten wie ein Profi" richtet sich an Einsteiger und legt, wie man an der Titelseite deutlich ablesen kann, einen Schwerpunkt auf die Praxis des Lötens. Dass das Buch "so gut wie keine hilfreichen Skizzen oder Bilder" enthält, ist schlichtweg falsch. Das Buch enthält ganz im Gegenteil sehr viele gut gemachte Schwarzweiß-Fotos, fast auf jeder Doppelseite, u.a. von Lötkolben (z.B. Fein- und Heißluftlötkolben), Lötspitzen, Lötkolbenhaltern, Schraubstöcken, Dritten Händen, analogen und digitalen Lötstationen, verschiedenen Loten, Entlötstationen, Detailaufnahmen zur Lötpraxis usw.

"Alt" kann dabei höchstens wirken, dass die Fotos nicht bunt sind. Sie sind professionell gemacht, detailliert und scharf, sinnvoll ausgewählt und platziert, und die abgebildeten Motive sind durchaus aktuell.

Ich habe bereits etwas Löterfahrung, trotzdem hat mir das Buch viele Tipps und Hinweise gegeben, an die ich von allein, durch Herumfragen im Freundes- und Bekanntenkreis oder Googeln so schnell, konzentriert und sauber illustriert nicht gekommen wäre. Es beginnt mit einer kurzen, interessanten Historie des Lötens (auf einer Seite), und behandelt anschließend folgende Hauptkapitel, die sich jeweils in mehrere Unterabschnitte aufteilen (das Buch hat übrigens 114 Seiten; es penetrant als "Heft" zu bezeichnen ist IMHO seltsam übertrieben):

- Was ist Löten?
- Einteilung der Lötverfahren
- Der Lötkolben
- Lötkolbentypen
- Das Lot (u.a. Hartlote, Silberlote, Messinglote, Weichlote, Zinnlote, bleifreie Lote)
- Lötzubehör (u.a. Lötschwamm, Flussmittel-Entferner, Löt-Heizplatten, Lötbäder)
- Kleine Lötkunde (u.a. Welcher Lötkolben ist der richtige? Der Löt-Arbeitsplatz. Bleifreies Lot: Eine Temperaturfrage. Nicht alle Lötstationen sind für bleifreie Lote geeignet. Programmierbare Lötstationen, Stand-by-/Auto-Power-Off-Funktion...)
- Lötpraxis (u.a. Bauteile richtig vorbereiten, Der Lötvorgang, SMD-Löten, Kalte Lötstellen, Qualität einer Lötung, Was tun, wenn eine Lötbahn "heruntergeheizt" wurde?...)
- Löt-Tipps (Richtiger Umgang mit Elektronik-Bauteilen, Überflüssiges Lötzinn entfernen)
- Arbeiten mit der Entlötpumpe (Entlötstationen, Entlötkolben-Praxis, Entlöten von SMD-Bauteilen)
- Wie man einen Elektronik-Bausatz zusammenbaut (sehr ausführlich)
- Der Bausatz
- Andere Lötverfahren
- Kleiner Kaufberater

Die (laut Herrn Pohl) unbeantwortete Frage "Welche Lötspitze wofür?" wird z.B. behandelt auf Seite 14 und Seite 59 (SMD-Löten), wenngleich zugegebenermaßen ziemlich kurz (vermutlich zu kurz für "alte Löthasen" mit 15 Jahren Löterfahrung). Genauso ist es mit den anderen genannten Fragestellungen (Geeignete Temperatur in Abhängigkeit vom konkreten Lötzinn, Sinnhaftigkeit einer Standby-Funktion, Detaillierte Erläuterungen zum SMD-Löten). Sie werden kurz behandelt. Dabei werden die wichtigsten Dinge genannt, auf die generell zu achten ist, bzw. es wird ein Überblick geboten. Sicherlich wäre es wünschenswert, zu diesen Themen noch ausführlichere und differenziertere Erläuterungen zu bekommen. Aber das ist nicht die Intention dieses Buches.

Es vermittelt wie ich finde auf sehr gelungene und gut illustrierte Weise einen Überblick über das Themengebiet Löten und zeigt dem geneigten Lötanfänger, welche Bereiche es gibt, in denen ggf. thematisch noch weiter in die Tiefe gebohrt bzw. recherchiert werden kann, und welche Fehler vermieden werden können. Ich bin jedenfalls froh, dass ich dieses Buch gefunden habe, und konnte bereits einiges daraus gewinnen. Die äußerst kritische Rezension von Herrn Pohl habe ich zum Glück erst anschließend entdeckt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 20, 2014 4:17 PM MEST


AVM FRITZ!Box 7390 Wlan Router (VDSL/ADSL, 300 Mbit/s, DECT-Basis, Media Server)
AVM FRITZ!Box 7390 Wlan Router (VDSL/ADSL, 300 Mbit/s, DECT-Basis, Media Server)
Preis: EUR 179,00

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vernachlässigtes Thema "Security", 12. April 2013
Eines vorweg: Rein funktional bin ich von der FRITZ!Box 7390 begeistert. Telefonie mit Anrufbeantworter inkl. Kapazität ohne Ende, komfortable Android-FRITZ!Fon-App, Fax-Empfang und -Versand, UPnP-Server, der meine MP3-Sammlung souverän beherrscht und die angeschlossene 2,5"-Festplatte zuverlässig in den Standby-Modus schickt, Zugriff aus der Ferne über MyFRITZ!, zentrales Dokumentieren des Stromverbrauchs der (separat gekauften) FRITZ!DECT-200-Steckdosen etc.

Insgesamt ein rundes, liebevoll gemachtes Produkt, das ich --was die Funktionalität betrifft-- eigentlich nur weiterempfehlen kann, wenn nur ein Thema nicht so vernachlässigt worden wäre: Das Thema "Security", d.h. Daten-Sicherheit, und die Transparenz (im Sinne von "Ersichtlichkeit") für den Anwender!

Die FRITZ!Box-Weboberfläche klammert auch im "erweiterten" Modus das Thema Security vollständig aus. Warum? Etwa weil dieses Thema dem Besitzer der FRITZ!Box zu "hoch" ist?

Man kann mit Leichtigkeit Dinge einrichten wie den bereits erwähnten Fernzugriff per MyFRITZ! oder E-Mail-Benachrichtigungen (bei neuen Nachrichten auf dem Anrufbeantworter oder neuen Faxen), bei denen man "nur" seine E-Mail-Adresse und sein E-Mail-Passwort eingeben muss. Man kann auch "ganz easy" sein GMX-Adressbuch oder Google-Adressbuch mit dem FRITZ!Box-Adressbuch synchronisieren, und braucht auch dazu der FRITZ!Box nur blind seine E-Mail-Credentials anzuvertrauen.

Das bereitet mir persönlich Bauchschmerzen. Es widerstrebt mir, einem System meine E-Mail-Credentials anzuvertrauen und einen Fernzugriff zu konfigurieren, wenn dieses System mich behandelt wie einen Idioten, soll heißen, mir nicht sagt, ob überhaupt --und falls ja-- welche Verschlüsselungsverfahren zur Anwendung kommen.

Das ist keine Nebensächlichkeit!

Ich bin z.B. GMX-ProMail-Kunde und bestehe darauf, dass ein Zugriff auf mein E-Mail-Konto über SSL erfolgt! Ich will nicht, dass die FRITZ!Box meine Credentials stumpf unverschlüsselt durch die Weltgeschichte posaunt!

Genauso mit den anderen sicherheitsrelevanten Funktionen der FRITZ!Box: Sie sind leicht konfigurierbar (DAU-tauglich) und funktionieren auch, aber wie es um die Security bestellt ist, darüber schweigt sich die FRITZ!Box aus.

Das muss einer Meinung nach dringend verbessert werden. Die Kunden sind nicht so doof, wie AVM glaubt. Vielleicht führt AVM noch einen weiteren Modus ein, etwa einen "Modus für Technik-affine".

Hier herrscht noch dringender Verbesserungsbedarf.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 13, 2013 10:11 PM MEST


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Robust und praktisch, 5. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist schon die zweite Kameratasche dieser Art (Flex Line I), die ich mir zulege. Bei der bisherigen lässt nach drei Jahren intensiven Gebrauchs allmählich der Klettverschluss nach, aber das sei ihm verziehen. Außerdem gibt es die Firma Soligor nicht mehr (nur noch die Marke, in anderer Hand). Insofern wollte ich zugreifen, solange es diese Tasche überhaupt noch gibt.

Was ich an dieser Kameratasche mag, ist die gute Verarbeitung und dass man sie so wunderbar einhändig und schnell "bedienen" kann. Kein Gefummle mit einem Reißverschluss, sondern ein gezielter Griff und die Kamera ist startklar. Trotzdem wird die Kamera durch die Tasche sicher gehalten.

Der Versand (fotokramer.de) war schnell und auch sonst einwandfrei.


Seite: 1 | 2 | 3