Profil für disco-stu > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von disco-stu
Top-Rezensenten Rang: 4.814.040
Hilfreiche Bewertungen: 140

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
disco-stu "disco-stu n11"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
DVD ~ Martin Freeman
Preis: EUR 29,99

4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wie macht man einen Herr der Ringe Film für die ganze Familie?, 5. Januar 2015
Diese Frage dürfte Mr. Peter Jackson bei der Hobbit Triologie ständig durch den Kopf gegangen sein.

Da die Vorlage ja ein Kinderbuch war, wollte der Regisseur scheinbar auch die Kinder mit ins Boot holen und so kam es wohl zu der Begegnung mit den Trollen und der etwas zu humorvollen Begegnung mit den Zwergen zu Beginn. Für die Erwachsenen kamen dann noch ein paar besonders düstere Szenen und das übliche Schlagen und Stechen dazu und schon sollten wohl alle glücklich sein. Bei der Hobbit 1 hat er den Spagat noch halbwegs hinbekommen und auch beim 2. Teil ging es noch, allerdings beim 3. war dann Schluss mit lustig. Hier hat er dann eindeutig zu viel gewollt und die Mischung ging komplett daneben.

Das Duell mit dem Drachen war zwar gut gemacht, aber viel zu schnell abgehandelt. Hier hätten ein paar zusätzliche Spielminuten gut getan. Die restlichen Aktionszenen haben mich leider komplett enttäuscht. Was gab es da nicht alles? Riesen Orcs (Trolle?) mit Katapulten auf dem Rücken und welche die auf Kamikaze Art sich gegen die Stadtmauern geworfen haben. Irgendwie haben mich diese Gegner an die Serie Gears of War (Xbox 360) erinnert.

Mindestens so schräg war die Orcarmee, die auf 300 gemacht hat und eine Schildreihe gebildet hatte. Bitte nicht auf die Erdwürmer vergessen, die von der Idee her komplett von Dune: Der Wüstenplanet abgekupfert wurden.

Den Vogel schoss aber mal wieder Legolas ab. Spätestens nach dem Teil wurde mein Verdacht bestätigt. Legolas ist einer von den Avengers. XD Der Typ kann einfach alles. In Zeitlupe von einem herabfallenden Stein zum nächsten springen (Prince of Persia?), Pfeile wie ein MG verschießen uvm. Diese Dinge waren mir dann eindeutig zu viel des guten.

Fazit: Ich wurde dennoch ganz gut unterhalten und der Film wird daher irgendwann mal als 3D extendet in mein Filmregal wandern, allerdings rückwirkend betrachtet waren die Dialoge und die Landschaftsaufnahmen das beste am Finale der Triologie. Gerade die Kampfeinlangen haben leider eine gute Wertung versalzt.

Schade :(


Gone Girl - Das perfekte Opfer [Blu-ray]
Gone Girl - Das perfekte Opfer [Blu-ray]
DVD ~ Ben Affleck
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 14,49

18 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gut gespielter Psychothriller, der leider unzählige Logikfehler aufweist und sehr vorhersehbar ist!, 6. Oktober 2014
Komme gerade aus dem Kino und ich muss sagen, dass ich leider auf der ganzen Linie enttäuscht bin. Ok, die Schauspieler machen vielleicht keinen schlechten Job, aber für mich war der Film extrem langatmig, großteils vorhersehbar und hatte so viele Logiklöcher, da könnte man ein paar andere Filme darin versenken. Ich gehe im Anschluss weiter auf die Punkte ein, die mich gestört haben.

Achtung Spoiler:

Der Film fängt ja nicht schlecht an. Der Ehemann kommt nach Hause und findet seine Frau nicht vor, der zersprungene Couchtisch weist darauf hin, das etwas schlimmes mit seiner Ehefrau passiert sein könnte. Er informiert die Polizei und gilt sehr bald als Hauptverdächtiger.

1.) schon nachdem Ben Affleck den 2. Briefumschlag seiner Frau findet und wieder Hinweise darin zu finden waren, war klar, dass er sie weder entführt, noch ermordet haben kann. Es war klar, dass sie die Sache selber inszeniert haben muss. Auch der Untertitel "das perfekte Opfer" verwies schon während des Film's darauf hin. Die Sache war einfach ZU perfekt und nach dem sie Buchautorin war und sie JEDES JAHR ZUM HOCHZEITSTAG so komische Dinge angestellt hat, war das sofort ersichtlich. Er kam natürlich im Laufe der Zeit immer mehr in Bedrängnis, und sie versuchte ihre Spuren zu verwischen. Beides war schon sehr vorhersehbar und ab da war der Film ein extrem zähes "Vergnügen."

2.) was war das generell für ein komischer Plan von ihr? Wenn sie ihr ursprüngliches Vorhaben durchgezogen hätte, dann wäre sie mit einem dicken Geldbündel untergetaucht, aber a) war das sichtlich viel Geld, dass auch auf ihrem Kontoauszug auffällt, b) was hätte sie gemacht wenn ihr das Geld irgendwann mal ausgegangen wäre?
Die Sache mit ihrem Ex war ja offensichtlich eine spontane Entscheidung und hätte Monate später nicht mehr funktioniert. An wen hätte sich dann gewendet?

3.) warum hat sie ihr Ex überhaupt wieder zurückgenommen? Nach dem sie ihn in der Vergangenheit schon wegen Dinge bezichtigt hat, die er nie getan hat. Das sie sehr manipulativ ist wusste er somit auch.

4.) Ihr Ehemann findet die Interneteinkäufe in einem Schuppen, aber informiert nicht sofort die Polizei? Öffnet lieber selber das hier deponierte Hochzeitsgeschenk und bringt dadurch überall seine Fingerabdrücke an?
Wie kamen die vielen Einkäufe überhaupt in den Schuppen, sie müssen doch von jemand entgegengenommen worden sein. Somit muss es dafür auch mindestens einen Zeugen geben!

Wie unrealistisch ist dass denn bitte, das diese riesen Anzahl an Einkäufen unbemerkt in den Schuppen gelangen hat können?

Außerdem ist es schon mehr als seltsam, dass ihr Mann die vielen Onlineeinkäufe in den Schuppen gebracht haben soll, aber weder irgendetwas von den Einkäufen auspackt, noch sie verwendet und noch dazu nirgends seine Fingerabdrücke zu finden sind. So was stinkt doch zum Himmel und die Polizei würde sofort durchschauen, dass hier etwas nicht stimmen KANN.

5.) vorher von allen gehasst und nach nur EINEM Fernsehninterview auf einmal der Liebling der Masse? Na sicher. Wer's glaubt..

Fazit:

Die Schauspieler waren nicht schlecht und die Grundstimmung hat auch großteils gepasst, aber die vielen Logiklücken und die Langatmigkeit haben dem Film massiv geschadet. An ein paar Stellen kam sogar ein wenig schwarzer Humor auf, der irgendwie nicht so richtig zum Film passen wollte. Man hätte lieber die Stimmung bis zum Schluss durchziehen sollen, wie es der Film "The Prisoners" gemacht hat.
Kommentar Kommentare (29) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 15, 2015 9:21 PM CET


Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
DVD ~ Kristen Wiig
Preis: EUR 6,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ben Stiller in einer ernsten Rolle, kann das gut gehen?, 21. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (DVD)
Ich würde sagen ja und nein.

Der Film macht dabei verdammt vieles richtig. Die Story weiß zu überzeugen, die Bilder beeindrucken und der Cast ist auch weitgehend super ausgewählt worden. Wer bleibt nicht auch hinter seinen Möglichkeiten zurück und träumt heimlich von Dingen, die er in seinem Leben gerne machen würde, aber irgendwie zu feig dazu ist?

Wer würde nicht auch gerne mal der Held sein, der bewundert wird, auch wenn es nur für einen kurzen Moment ist? Als doch eher introvertierter Mensch hat mich seine Selbstfindungsreise schon von Beginn an abgeholt und mich in seinen Bann gezogen, allerdings...

Allerdings fand ich die Actionsequenzen dann doch zu heftig aufgetragen. Höhepunkt war das imaginäre Duell von Ben Stiller mit seinem neuen Chef. Natürlich entsprang das wie so manch andere Dinge seiner Tagträume und in seinen Träumen ist natürlich alles möglich.

Dennoch bin ich der Meinung, dass gerade die leisen Töne den Film ausgemacht haben. Die Actionsequenzen haben für mich eher die Balance des Films durcheinandergebracht. Hier wäre weniger auftragen, einfach mehr gewesen.

Ich mag den Film wirklich, aber gerade DANN, wenn es keine Actionsequenzen gab, spielte der Film seine vollen Stärken aus.

Eins muss ich noch Anmerken:

Ich bin zwar kein Fan von Filmen, wo künstlich eine Wendung eingebaut wird, aber hier hätte ein kleine Wendung vielleicht nicht geschadet, denn es war der Film doch sehr vorhersehbar!


Mario Kart 8 (Standard Edition)
Mario Kart 8 (Standard Edition)
Preis: EUR 47,99

3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super, schöpft aber sein Potential leider nicht voll aus! Ich hoffe auf ein Update!, 4. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Mario Kart 8 (Standard Edition) (Videospiel)
Eins mal vorweg, für mich war Mario Kart - Double Dash (Gamecube) das bisher beste Mario Kart der Serie und der Teil war an sich perfekt programmiert. Gut, das Glück musste man bei den Items schon mal an seiner Seite haben, sonst konnte es sogar einem Profi ergehen, dass man noch kurz vorm Ziel unzählige Items auf den Kopf geworfen bekommen hat und trotz fehlerfreier Fahrt nur 4. wurde! Dennoch war es meist so, dass der Experte am Ende des Cups ganz oben am Stockerl stand.

Kurzum: Die Fights waren legendär, leider versalzte gerade der blaue Schildkrötenpanzer einem gelegentlich das Rennen. In einem Rennen bekam man den 4 Mal ab, im nächsten Rennen als Erster gar nicht. Der blaue Panzer war wirklich wie russisches Roulette und seine "Dosierung" war im Prinzip das einzige, dass meiner Meinung nach geändert gehört hat.

Aber nun zum neuen Teil:

+
Grafik!!!!!!! Saubere HD Grafik, stets flüssig und mit 60 Frames per second. (im 1-2 Spielermodus)
Die Karts sehen geil designt aus
Streckenanzahl (32!) davon 16 neue und 16 Remakes aus alten Teilen der Serie
Rennstrecken genial
Retrostrecken toll überarbeitet
verdammt viele Spielcharaktere zur Auswahl
neue Items sind überzeugend
blaue Panzer bekommt man nun seltener ab und man kann sie nun auch abwehren (Item Hupe)
wenn man die Kurven perfekt schneidet, kann man sich einen Boost herausholen
Rosalinde wurde echt cool Designt
Steelbook sieht Hammer aus (nur als Anmerkung...)

o (neutral)
Musik unspektakulär
nur mehr 1 Charakter im Fahrzeug (Im Vergleich zum Gamecubeteil)
wieder mit Unterwasser und Gleitpassagen
wieder mit Motorräder
Onlinemodus nicht getestet
nur mehr 1 Item kann man auf einmal mitnehmen. (Ausnahme, das Item "die verrückte Acht")
Figuren sehen von den Gesichtszügen her ein wenig hart aus... (Botox? ;))
mehrere verschiedene Yoshis zur Auswahl wären cool gewesen (roter, grüner, blauer..)

-
1. KEIN 16 RENNENCUP MEHR :((((
2. VERTIKALER SPLITSCREEN (Was soll das?)
3. als Erster bekommt man meistens nur Münzen als Item
4. Treffergenauigkeit der Gegner scheint erhöht worden sein. (grüne Panzer etc.)
5. zu viele Babyvarianten zur Auswahl, aber kein Diddy Kong?
6. Battlemodus ein Witz (man hat nur die normalen Strecken für den Modus zur Verfügung und die sind zu weitläufig für diesen Spielmodus)
7. kein Schnellstart möglich wenn man irgendwo heruntergefallen ist
8. keine Angabe der Rennzeiten! (Bei einem Rennspiel?)
9. manche Hindernisse auf den Strecken sind zu extrem ausgefallen und man kann sie so gut wie nicht ausweichen. (Riesenbowser und große Dornenkugel)
10. Design von Donkey Kong geht gar nicht! :(
11. Steckenkarte sieht man nur auf dem Gamingtablett und wer sieht schon beim Fahren runter?

Fazit: Da die Grafik extrem geil ist, die Strecken super abwechsungsreich sind und die Steuerung mal wieder geil ist, würde ich dennoch eine KLARE KAUFEMPFEHLUNG abgeben. Leider ist das Spiel im Vergleich zum grandiosen Gamecubeteil zwei Schritte nach vorne und wieder einer zurück. Es wurden auch Dinge verändert, die man meiner Meinung nach nicht ändern hätte sollen.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2014 12:10 AM MEST


The Wolf of Wall Street [Blu-ray]
The Wolf of Wall Street [Blu-ray]
DVD ~ Leonardo DiCaprio
Preis: EUR 8,99

16 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine 3 Stunden Sex und Drogenorgie, aber um die Börse ging es dabei nur am Rande!, 2. März 2014
Rezension bezieht sich auf: The Wolf of Wall Street [Blu-ray] (Blu-ray)
Obwohl ich mich sehr für das Thema Börsengeschäfte interessiere und für mich der Film Wallstreet absolut Kult ist, kann ich mit dem Film echt nichts abgewinnen und das liegt u.a an den Stilmitteln des Films.

Beim Film Blow z.b sieht man auch sehr gut wie das Geld den Charakter der Menschen verändert und was damit alles möglich ist, aber der Film hatte immer Stil und die Ausdrucksweise hatte den ganzen Film über Niveau. Bei Wallstreet war das ebenso, allerdings bei The Wolf of Wall Street ist das anders, hier wurden bewusst Dialoge gewählt, die über das normalübliche eindeutig hinausgehen und ich wüsste echt nicht warum ich das gutheißen soll?

Wird der Film dadurch besser,weil über das Mastrubieren usw. geredet wird? Profitiert der Film von der Szene wo Mr. Belford Kokain aus dem A... einer Prostituierten schnupft?

Ich weiß nicht, ob sich diese Szenen in der Wirklichkeit auch so zugetragen haben, vermisst hätte ich sie nicht.

Ich behaupte, dass es einfach das Ziel des Regisseurs war die Leute zu schockieren. Auf jeden Fall fand ich den Film nicht gut, es fehlte das gewisse etwas. 3 Stunden lang habe ich mir die Frage gestellt warum hier die ganze Zeit Drogenkonsum und ungezügelter Sex mit Frauen verherrlicht wird? Die Konsequenzen dafür wurden auf jeden Fall nur am Rande erwähnt, aber genau das fehlte mir, denn genau hier hätte der Film gewaltig punkten können!

Aber leider hat man sich lieber dafür entscheiden von der einen Sexszene zur nächsten zu eilen und vom einen Drogenrausch zum nächsten. 80 Prozent der Zeit ging es nur um Sex und Drogen und die Schattenseiten, die Nebenwirkungen davon wurde nur am Rande erwähnt. Ist so was cool? Nur wenn man Charlie Sheen heißt. Würde ich das auch machen wenn ich so viel Kohle hätte? Nicht mal im Traum. Würde ich Frauen so behandeln? Nein, sicher nicht!

Im Film wurden Themen wie Drogenkonsum, ungeschützter Sex und Fremdgehen gerade zu verniedlicht. Es wurde so hingestellt als ob das etwas ganz normales ist und das man da nicht wirklich mit Konsequenzen rechnen muss.
Ich halte es generell für einen großen Fehler wenn ein Regisseur einem dieses Bild vermittelt, gerade in Zeiten wo es immer noch mehr als genug Menschen gibt, die sich keine Gedanken über AIDS und Drogenkonsum machen.

Und ich halte es für fragwürdig, wenn man Frauen in einem Film 2 Stundenlang als reine Sexobjekte hinstellt! So was muss heutzutage echt nicht sein.

Die Biographie hätte das Zeug zum perfekten Drama gehabt, immerhin scheint Mr. Belfort wirklich nichts in seinem Leben ausgelassen haben. Leider hat man es versäumt auf Charaktertiefe zu setzen. Man hätte die Börsengeschäfte und vor allem die TIEFSCHLÄGE des Mannes mehr herausheben sollen, denn das Endergebnis war mehr eine Kömodie als was anderes..

Ein WELTEN Unterschied zu Meisterwerken wie Blow und The Scarface, die der Gesellschaft den Spiegel vorhalten und auch "Der Zeigefinger" des Regisseurs nicht zu kurz kommt!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 4, 2014 8:53 AM CET


Wall Street - Geld schläft nicht - Hollywood Collection [Blu-ray]
Wall Street - Geld schläft nicht - Hollywood Collection [Blu-ray]
DVD ~ Michael Douglas
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ein Sequel ohne Seele! Leider, 30. Januar 2014
Eins mal vorweg, ich habe den ersten Teil erst vor kurzem angesehen und ich liebe den Film einfach. Für mich ist das Original absolut zu Recht ein Kultfilm, der in jede Filmsammlung gehört.

Bei Fortsetzungen ist das eben so eine Sache. Kaum eine kann die Qualität der Ersten Teils halten, aber es gibt schon ein paar Ausnahmen. Wall street - Geld schläft nicht, gehört aber eindeutig nicht dazu! Ich würde den Film zwar nicht als einen kompletten Reinfall bezeichnen, aber ich finde es fehlt dem Film einfach an Seele.

Wo ist der Gordon Gekko, wie wir in aus der Kultvorlage kennen?

Er wirkt in dem Film wie ein gedrosselter Sportwagen. Es fehlt der Biss, der Killerinstinkt und auch sein arrogantes Auftreten, das wir so von ihm gewohnt sind. Dabei sind meiner Meinung nach die Schauspieler nicht mal schlecht gewählt worden. Es sind schon einige Rollen echt top besetzt, also beim Budget wurde bei der Produktion wohl nicht gespart.
Dennoch kommt den ganzen Film kaum Spannung auf und der Spannungsbogen reisst immer sehr schnell ab.

Schade um diese Produktion, denn gute Schauspieler standen dafür Pate. Falscher Regisseur und schwaches Drehbuch vermasseln dafür alles :(


Sons of Anarchy, Season 3 [UK Import]
Sons of Anarchy, Season 3 [UK Import]
DVD ~ Katey Sagal
Wird angeboten von RevisionNet UK
Preis: EUR 16,55

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Kuschelgangster aus der Nachbarschaft!, 3. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Sons of Anarchy, Season 3 [UK Import] (DVD)
Ein Amazonuser schrieb:

"Man darf nicht vergessen, dass ist eine Serie, die auch Geld einbringen muss um die ganzen Staffeln bezahlen zu können und das funktioniert nur , wenn man die Sons sympathisch findet und mitfiebert auch wenn es Kriminelle sind und dadurch ein breites Publikum angesprochen wird. Das ist schon so in Ordnung."

Das heißt also für das Mainstreampublikum ist man gezwungen denen ein Saubermannimage zu geben? Also ich halte diese Entscheidung schon für fragwürdig da man die Biker in einem komplett falschen Licht präsentiert. Das sind nun mal böse Jungs und nicht die netten Jungs aus der Nachbarschaft. Außerdem flucht wohl jeder Biker mehrfach am Tag, also warum beschönigen?

Das hatte man bei einem Film wie Scarface auch nicht nötig und genau deswegen ist der Film Kult, eben weil er der Gesellschaft den Spiegel vorhält! Eben weil er nichts beschönigt. Die verdienen ihr Geld nun mal mit Prostitution und Drogen, und dieses Thema hier nicht anzusprechen schadet dem Realismus der Serie..
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 4, 2014 9:23 AM CET


Der Hobbit: Smaugs Einöde [Blu-ray] ultraviolett
Der Hobbit: Smaugs Einöde [Blu-ray] ultraviolett
DVD ~ Billy Connolly
Preis: EUR 7,97

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch nicht gelesen und das bereue ich auch nicht!, 29. Dezember 2013
Habe mir vor kurzem den Film auch angesehen und ich muss ehrlich sagen, dass ich wirklich gut unterhalten wurde!

Viele Kritiker stört ja, dass man sich z.T sehr von der Vorlage entfernt hat. Gut, ich muss sagen, dass ich das Buch nicht gelesen habe und den Film komplett ohne mega Erwartungen gesehen habe. Das war vielleicht kein Fehler!

Mich stören generell diese ganzen Vergleiche von Buch und Filmversionen, da hier oft wegen Details herumgestritten wird, die meiner Meinung nach das Kraut nicht ausmachen. Auch wenn ich das Buch gelesen hätte, so wäre es doch bitte auch langweilig wenn der Inhalt nahezu 1:1 wiedergegeben wird. Wie aufregened ist ein Film, wenn man schon im Voraus weiß wie die nächste und übernächste Szene abläuft?
Ein paar Freiheiten sollte man daher dem Regisseur schon lassen!

Übrigens in einem Buch kommen schon mal Längen vor, wo Geschichte nicht wirklich vorangetrieben wird und manche Charaktere müssen auch nicht in einer Verfilmung auftauchen, wenn sie schon im Buch keine nennenswerte Rolle in der Geschichte haben.

Auf den Drachen angesprochen, muss ich sagen, dass er logischerweise den Zwergen von der Stärke her total überlegen ist, allerdings ist es meiner Meinung nach eben genau dieser Hochmut, der ihn am Ende zu Fall bringen wird. So ein Verhalten ist für mich komplett nachvollziehbar, da er ja in dem Glauben ist, dass ihn nie jemand besiegen wird. Er spielt eben wie die Katze mit der Maus!

Mich haben an sich nur 3 Punkte wirklich gestört:
1)Die Elben waren zu stark und deren Kampfeinlagen wirkten einfach übertrieben

2)Es hätte ein wenig mehr Humor dabei sein können. Der Film war mir ein wenig zu ernst!

3)Ich sehe es in den Filmen gerne, wenn die Helden auch mal verletzt werden und somit nicht den ganzen Film den Eindruck erwecken unbesiegbar zu sein. Ein vom Feuer versenktes Fell, Verletzungen, und Schrammen im Gesicht etc. finde ich schon angebracht!

Update:
Abwertung um einen Stern, da man es deutlich merkt, dass die Triologie künstlich in die Länge gezogen wurde.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2014 12:40 PM CET


The Legend of Zelda: A Link Between Worlds
The Legend of Zelda: A Link Between Worlds
Wird angeboten von AVIDES
Preis: EUR 46,82

14 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zelda: a link to the past- LITE, 28. November 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Ubdate:

Nachdem ich das Spiel jetzt fast beendet habe, kann ich nun einen viel besseren Eindruck über das Spiel geben und deswegen habe ich meine alte Rezension wieder gelöscht um mehr auf die Details einzugehen!

Positiv:
-Endlich wieder ein 2D Zelda :)
-Vom Gameplay her gewohnt top
-KLASSE 3D Effekt
-gute Steuerung
-gewohnt süchtig machendes Gameplay
-Geht wieder zurück zu den Wurzeln der Serie!!!

Neutral
-Thematik mit Licht und Schattenwelt kennt man schon vom Vorgänger

Negativ:
-Oberwelt 1:1 vom Vorgänger "a link to the past" übernommen
-Auch ein paar Titel vom Soundtrank kennt man schon vom Vorgänger
-Musik qualitativ viel schlechter als beim Klassiker
-Das gewohnte "ein Gegenstand pro Dungeron Prinzip" gibt es nicht mehr
(das nimmt einem massiv die Vorfreude auf den nächsten Dungeron)
-Dungerons relativ klein geraten
-relativ Kurze Spielzeit (für ein Zelda)
-Bienenabzeichen ist ein schlechter Witz
-Das Verwenden von Bomben und Pfeilen verbraucht jetzt Ausdauer? Unendlich Bomben???
-Das Design vom Link und Ganon gefällt mir nicht so wirklich

Obwohl ich viel Kritik an dem Spiel übe hat es mir dennoch sehr gut gefallen! Leider wurde bei diesem Zelda Dinge verändert, die für mich persönlich das Gameplay eher schaden als es aufzuwerten!

Der deutlich geringere Umfang und vor allem die im besten Fall mittelmäßige Musik trüben für mich den Spielspaß schon deutlich. Wo beim Kultgame
"a link to the past" noch die geniale Musik das Spielgeschehen enorm getragen hat, fällt es dieses mal um so mehr auf, dass hier deutlich mehr drinnen gewesen wäre!

Die Dungerons sind an sich wieder super gemacht, aber eben viel zu kurz geraten und das finde ich schon schade. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl ein Casual-Zelda zu zocken, denn nicht nur der Umfang war um einiges kleiner als beim Vorgänger, der Schwierigkeitsgrad hätte auch ruhig höher sein können. Ich bin bisher nur 2 Mal im ganze Spiel gestorben und musste eine Fee zu Hilfe nehmen ansonst waren die Endgegner überhaupt kein Problem für mich.

Ich bin jetzt fast durch und habe bisher noch KEINEN EINZIGEN Teiltrank kaufen müssen und musste erst auf 2 Feen zurückgreifen, was ja wohl alles über den Schwierigkeitsgrad aussagt, oder?

Fazit: Unnötige Veränderungen am Gameplay, zu kurz, zu einfach und schwache Musikuntermalung. Hier wäre noch DEUTLICH MEHR drinnen gewesen!!
ABER, als extremer 2D Zeldafan freue ich mich, dass man wieder zu den Wurzeln der Serie zurückgeht und würde daher dennoch eine klare Kaufempfehlung für das Spiel aussprechen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 23, 2015 3:03 PM CET


Gravity [3D Blu-ray]
Gravity [3D Blu-ray]
DVD ~ Sandra Bullock
Preis: EUR 15,99

18 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mega aufwendiger Hollywoodkitsch!, 3. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Gravity [3D Blu-ray] (Blu-ray)
Wenn man die Ereignisse von Apollo 13 und der Columbia rückwirkend betrachtet, dann sieht man zu welch einer Katastrophe ein verhältnismäßig kleiner Schaden am Ende führen kann. Der Film Apollo 13 zeigt außerdem in beeindruckender Art und Weise, dass man keine komplette Raumstation etc. in die Luft fliegen lassen muss um Spannung im Kinosaal zu erzeugen.

Die Story von Gravity ist nämlich echt zum vergessen gewesen!

Die Russen schießen aus "versehen" einen eigenen Satelliten ab und es hat eben für Hollywood einfach nicht gereicht, das diese Trümmer das Spaceshuttle beschädigen. Nein, die Trümmer des russischen Satelliten müssen natürlich auch noch ALLE anderen Satelliten beschädigen, die sonst noch in der Erdumlaufbahn unterwegs sind, nur damit der Regisseur ein mega Trümmerfeld auf die Reise schicken kann, das natürlich alles niederwälzt was sich so in der Erdumlaufbahn befindet...

Selten so eine Schwachsinn im Kino gesehen! Also, diese Kettenreakion kann echt nur Hollywood einfallen und wäre nicht die meiner Meinung nach sehr gute schauspieleristische Leistung von Sandra Bullock gewesen, dann hätte ich nicht mal 2 Sterne für den Film vergeben.

Die Dialoge waren übrigens auch extrem peinlich und wirkten deplatziert! Von professionell ausgebildeten Astronauten fehlte hier jede Spur. Diesen "Weltraum-Smaltalk" über private Dinge der Austronauten hätte man sich zu 90 Prozent sparen können, denn er ist keine Bereicherung für den Film, sondern er wirkte die meiste Zeit total aufgesetzt.

Alle Ereignisse waren noch dazu vorhersehbar. Frei nach dem Motto: Egal was die Bullock als nächstes macht, es geht garantiert gleich wieder etwas schief.*Gähn*

Der Film Apollo 13 wischt mit dem Film echt den Boden auf und das in jeder Hinsicht!!
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2014 1:16 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3