Profil für Tyrion Lannister > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tyrion Lannister
Top-Rezensenten Rang: 428.316
Hilfreiche Bewertungen: 132

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tyrion Lannister "Tyrion"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz
Sony HDR-AS30V Action-Cam (Full HD-Camcorder, 11.9 Megapixel, EXMOR R® CMOS-Sensor, WiFi, NFC-One-Touch, HDMI), schwarz
Wird angeboten von primus02
Preis: EUR 165,00

4.0 von 5 Sternen Gute Action Cam - mit Verbesserungspotenzial!, 22. Mai 2014
Einsatzgebiete der Sony Action Cam sind in meinem Fall folgende:
(1) Als Helmkamera beim Mountainbiken (bzw. Anbringung auf dem Lenker)
(2) Unterwasseraufnahmen (zB im Urlaub)
(3) Zeitrafferaufnahmen

Die Kamera meistert die o.g. Punkte im großen und ganzen gut. Das Zeiss-Objektiv sorgt an sich für neutrale Farben und eine gute Lichtstärke. Beim Mountainbiken verrichtet die Kamera ihre Arbeit ordentlich; v.a. der gute Bildstabilisator weiß zu überzeugen. Kritik habe ich an folgenden Punkten:
- Keine Vibrationsfunktion beim Einschalten der Kamera (diese äußerst praktische Funktion gibt es mittlerweile selbst bei low-budget modellen für 70 Euro). Die Funktion ist genial, da man "merkt" dass die Kamera eingeschaltet wurde, wenn diese auf dem Helm angebracht ist.
- Fährt man schnelle Passagen im Wald sind die Aufnahmen manchmal verwaschen. Teilweise treten Artefakte auf. Offensichtlich liegt das an der Kombination "wenig Licht" + "hohe Geschwindigkeit" + "viele aufzulösende Elemente".
- Keine Bildstabilisation bei 170°-Aufnahmen.
- Keine saubere Fokussierung bei Unterwasseraufnahmen (alles sehr unscharf). Ein zusätzliches Gehäuse von Sony schafft hier jedoch Abhilfe.

Aufgrund folgender Argumente vergebe ich dennoch insgesamt 4 Sterne:
- viel Zubehör erhältlich (und im Bike-Paket enthalten)
- fairer Preis
- 60 Bilder pro Sekunde sehen toll aus
- GPS und schnelles WLAN
- Zeitlupenaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde
- Zeitraffer schnell und einfach auszuführen
- Schnelle Aufladung der Kamera
- Verbindung zum iPhone per WLAN sowie die dazu erhältliche App funktionieren hervorragend


Sony HDR-AS30VB Bike Mount Kit  - Ultra-kompakte Action-Cam (Exmor R CMOS-Sensor, Full HD, PS/WIFI/NFC Function-Kit), schwarz
Sony HDR-AS30VB Bike Mount Kit - Ultra-kompakte Action-Cam (Exmor R CMOS-Sensor, Full HD, PS/WIFI/NFC Function-Kit), schwarz
Preis: EUR 249,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Action Camera - mit Verbesserungspotenzial, 17. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einsatzgebiete der Sony Action Cam sind in meinem Fall folgende:
(1) Als Helmkamera beim Mountainbiken (bzw. Anbringung auf dem Lenker)
(2) Unterwasseraufnahmen (zB im Urlaub)
(3) Zeitrafferaufnahmen

Die Kamera meistert die o.g. Punkte im großen und ganzen gut. Das Zeiss-Objektiv sorgt an sich für neutrale Farben und eine gute Lichtstärke. Beim Mountainbiken verrichtet die Kamera ihre Arbeit ordentlich; v.a. der gute Bildstabilisator weiß zu überzeugen. Kritik habe ich an folgenden Punkten:
- Keine Vibrationsfunktion beim Einschalten der Kamera (diese äußerst praktische Funktion gibt es mittlerweile selbst bei low-budget modellen für 70 Euro). Die Funktion ist genial, da man "merkt" dass die Kamera eingeschaltet wurde, wenn diese auf dem Helm angebracht ist.
- Fährt man schnelle Passagen im Wald sind die Aufnahmen manchmal verwaschen. Teilweise treten Artefakte auf. Offensichtlich liegt das an der Kombination "wenig Licht" + "hohe Geschwindigkeit" + "viele aufzulösende Elemente".
- Keine Bildstabilisation bei 170°-Aufnahmen.
- Keine saubere Fokussierung bei Unterwasseraufnahmen (alles sehr unscharf). Ein zusätzliches Gehäuse von Sony schafft hier jedoch Abhilfe.

Aufgrund folgender Argumente vergebe ich dennoch insgesamt 4 Sterne:
- viel Zubehör erhältlich (und im Bike-Paket enthalten)
- fairer Preis
- 60 Bilder pro Sekunde sehen toll aus
- GPS und schnelles WLAN
- Zeitlupenaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde
- Zeitraffer schnell und einfach auszuführen
- Schnelle Aufladung der Kamera
- Verbindung zum iPhone per WLAN sowie die dazu erhältliche App funktionieren hervorragend
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 18, 2014 2:08 AM MEST


Reverse Escape Flat Fahrrad Pedal schwarz
Reverse Escape Flat Fahrrad Pedal schwarz
Wird angeboten von we cycle
Preis: EUR 79,90

5.0 von 5 Sternen Sehr gute Flat Pedals, 17. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Reverse Escape Flat Fahrrad Pedal schwarz
Die Qualität dieser Flat Pedals ist hervorragend. Die Pins garantieren eben hervorragenden Grip.
Die Auflagefläche ist mit 10x10cm deutlich größer als bei standard metal cage Pedalen; wodurch die Kontrolle über das Bike in jeder Situation erhöht wird.


Laser KEM400AAA mit Rahmen für PS3
Laser KEM400AAA mit Rahmen für PS3
Wird angeboten von DALLY24
Preis: EUR 36,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Produkt - aber der Einbau..., 4. Mai 2010
Nun war es auch bei mir so weit; meine PS3 hatte einen Laufwerksschaden und hat keine Spiele mehr abgespielt (allerdings noch normale DVDs).

Aufgrund der positiven Produktrezensionen und insbesondere aufgrund des so einfach klingenden Einbaus habe ich mir den Austausch des Laufwerks selbst zugemutet.

Nachdem ich das Laufwerk erhalten habe und zahlreiche Youtube-Videos von teilweise stark schwitzenden Männern aus Kalifornien angeschaut habe, machte ich mich ans Werk; schließlich hatte ich schon mal die Festplatte der PS3 selbst ausgetauscht und oft an PCs geschraubt, sooo schwer kann das doch nicht sein... dachte ich mir.

Ich mache es kurz: Die ganzen Youtube-Anleitungen kann man einfach vergessen; sie hören entweder an der Entscheidenden Stelle auf oder zeigen einfach nur wie die gesamte Einheit ausgetauscht wird, jedoch nicht die hier gelieferte Lasereinheit samt Schlitten!

Das Laufwerk steckt in einer grauen Metallbox, die es zunächst vorsichtig aufzuschrauben gilt. Anschließend sollte die Platine abgenommen werden; die Verkabelung sollte vorsichtig gelöst werden. Die Erste Metallabdeckung kann nun abgenommen werden; jetzt blickt man erstmals auf die Lasereinheit. Diese steckt in einem Kunststoff-Chassis, welches aus dem zweiten Teil der Metallabdeckung entnommen werden kann. Jetzt geht's um die Wurst: Das Kunststoff-Chassis muss aufgeschraubt werden, sämtliche Verkabelungen müssen vorsichtig gelöst werden und die alte Lasereinheit kann abgeschraubt werden. Vier gummierte Ringe müssen von der alten Lasereinheit auf die Neue montiert werden. Während der Prozedur fällt ein zur Mechanik des Chassis gehörender, magnetischer 'Ring' zwangsläufig raus. Dieser kann später einfach wieder draufgesteckt werden; aber unbedingt 'richtig rum'.

Genau jetzt kam ich mir vor wie ein Chirurg bei einer OP an einem offenen Herzen.

Nunja, neue Lasereinheit rein, verkabeln, zusammenschrauben, Deckel drauf, fertig. PS3 läuft wieder.

Ich persönlich habe das ganze als nicht so ganz einfach empfunden, wie von meinen Vorrednern dargestellt und würde jedem empfehlen den Einbau von jemanden vornehmen zu lassen, der sich mit Elektronik auskennt.

Ach ja: Ohne Feinwerkzeug kommt man nicht weit.

Viel Erfolg!


Resident Evil 5 (uncut)
Resident Evil 5 (uncut)
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ideales Coop Spiel, 13. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 5 (uncut) (Videospiel)
Im fünften Teil der Resident Evil Saga werden die Hauptakteure Chris und Sheva nach Afrika auf die Suche nach einem gewissen Irving geschickt. Bald stellt sich heraus, dass dort die Experimente der Gentechnologie-Firma Umbrella (nach den Entwicklungen aus dem 4. Teil) weitergeführt wurden.

Im fünften Teil hat man die Hauptakteure aus Resident Evil 1 wiederbelebt. So sind die Partnerin Jill und der Bösewicht Wesker wieder mit von der Partie. Über Sinn und Unsinn der Story lässt sich zweifellos endlos diskutieren, weshalb ich an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehe.

Die grafische Umsetzung des 5. Resident Evil Teils ist hervorragend gelungen. Ich finde zwar, dass Chris viel zu muskulös geraten ist und die Gesichtszüge eines Gorillas aufweist, jedoch sehen die Ausrüstung, Klamotten, Waffen und Landschaften einfach herrlich aus. Das Spiel läuft stets flüssig, ich habe bisher keinen einzigen Ruckler erlebt.

Der Sound ist ebenfalls sehr gut - wobei die Musik im typischen Resident Evil Style sehr im Hintergrund steht und nur bei Vorhandensein von Gegnern eingespielt wird. Dadurch wirkt die Action dynamischer. Einige Waffen (z. B. die Pistole) hören sich für meine Bedürfnisse eher wie Luftgewehre an - ich empfinde das jedoch nicht als besonders störend. Wenn die Figuren sich bewegen, hört man die Ausrüstung rascheln und man hört leichte metallische Geräusche, was einen realistischen Eindruck vermittelt.

Beim Gameplay streiten sich wohl die Geister. Man kann leider während des Laufens nicht Schießen (im Stil von Dead Space), das ging aber meines Wissens in einem Resident Evil Spiel noch nie. Das gesamte Spiel absolviert man mit einem Partner (Sheva). Sie schießt auf Gegner, sammelt Gegenstände ein und hilft einem in der Stunde der Not (Heilung). Stirbt Sie, ist das Spiel vorbei. Man kann sehr begrenzt Ausrüstungsgegenstände und Waffen mit sich herumtragen. Eine Erweiterung der Platzbegrenzung - wie in RE4 - ist nicht mehr möglich. Waffen und Ausrüstungsgegenstände können jederzeit gekauft und verkauft werden. Die im Spiel erhaltenen Schätze können jederzeit gegen Geld eingetauscht werden. Weggefallen ist die Möglichkeit Schätze zu kombinieren. Über diese Lösung bin ich sehr enttäuscht, da durch die Kombination von Schätzen und die Möglichkeit jederzeit zu kaufen und zu verkaufen schöne taktische Aspekte verloren gehen. So musste man sich im 4. Teil vorher genau überlegen, ob man ein Schatz sofort verkauft, oder ob man nicht auch noch die fehlenden Diamanten sucht um so einen dreifachen Preis zu erzielen.

Die Stimmung im Spiel ist nie richtig beklemmend oder angsteinflößend. Die Zombies (gerade die, die sich verwandeln) sind zwar zugegebenermaßen ein bisschen eklig, aber mehr auch nicht. Einen halben Herzinfarkt wie in Teil 1 (als die z. B. die Hunde plötzlich durch die Fenster springen), wird man sicherlich nicht bekommen. Hier ist das Konkurrenzspiel "Dead Space" deutlich atmosphärischer. Andererseits sind die Landschaften und Szenarien sehr abwechslungsreich, es gibt sogar ein Level, das stark an die Grotten- und Gartenwelten von Tomb Raider erinnert.

Weshalb habe ich Spiel dann so hoch bewertet? Ganz einfach: Wegen des hervorragenden Coop-Modus.
Der Coop-Modus von RE 5 ist meines Erachtens bisher absolut unerreicht. Man hat die Möglichkeit die gesamte Story von Anfang an mit einem Freund zu spielen und sämtliche kapitel gemeinsam zu erleben. Besitzen beide ein Blue-Tooth Headset so kann man auch direkt kommunizieren (diese Funktion wird inzwischen von vielen Multiplayer-Spielen unterstützt). Das Spiel erlaubt jedoch auch ohne Headset die Möglichkeit einer einfachen Kommunikation. So kann man nach Hilfe rufen ("Help me!"), Munition verlangen ("I need ammo"), seinen Partner irgendwo hinschicken ("Go!") oder sich bei ihm bedanken ("Thanks for the help!"). Am Anfang ist es ein bisschen schwierig so zu kommunizieren, aber mit ein bisschen Übung macht das sogar mehr Spaß als mit dem Headset!

Da das Spiel nicht ganz einfach ist, muss man immer wieder die Taktik besprechen. Wer trägt welche Waffe? Wer nimmt sich welchen Gegner vor? Das macht einfach riesigen Spaß. Und ehrlich gesagt, seinem Partner zu helfen, wenn er oder sie gerade in der Klemme steckt, macht mir mehr Spaß als sich gegenseitig zu killen. In einem Level muss z. B. einer in einem Tunnel (alles dunkel) eine Lampe hochhalten während der andere sich den Gegnern annehmen muss. Das funktioniert nur wenn beide gut zusammenarbeiten. Sogar während der Zwischensequenzen muss man sich auf seinen Partner verlassen, da Chris oder Sheva dabei oftmals (Drücken von X, Analogstick rütteln etc.) eingreifen müssen.

Ist das Spiel durchgespielt, können zusätzlich Outfits ausgewählt werden und das Spiel "Söldner" ist dann freigeschaltet. In "Söldner" geht es darum, möglichst viele Gegner innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu erledigen. Im Coop macht das ebenfalls riesigen Spaß - am Ende gibt's Punkte.

Punkte bekommt man auch nach jedem Level im Story-Modus, wobei die Höhe in Abhängigkeit einiger Faktoren wie bspw . Spielzeit, Präzision, getötete Gegner etc. variieren kann. Punkte können übrigens gegen Zusatzgegenstände eingetauscht werden. Unendlich Munition für die Pump-Gun gefälligst? Kein Problem, kostet 8.000 Punkte. Solche Gimmicks für die Waffen gibt es allerdings nur wenn diese vorher (gegen Geld) voll aufgewertet wurden. Dadurch ist meines Erachtens auch Langzeit-Spielspaß gegeben. Das Spiel hat man im Standard-Schwierigkeitsgrad (ohne "Söldner") ca. nach 20 Stunden durchgespielt. Will man jedoch sämtliche Waffen voll aufwerten, sämtliche Schätze entdecken oder online High-Scores knacken, wird man lange damit beschäftigt sein.


Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter und der Stein der Weisen
von Joanne K. Rowling
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A new star is born..., 12. Oktober 2002
Jawohl! Ganz genau das ist in dem Ersten Band der Bestseller-Geschichte schrieb geschehen. Ich kann mir noch ganz genau daran erinnern, wie skeptisch ich gegenüber dieses Buch war. Alle schwärmten so davon; ich konnte sie nur belächeln... "was will ich denn auch mit einem Kinderbuch?" - dachte ich mir. Es lag zufällig vor mir, meine Schwester hatte es sich gekauft. Als ich das Buch aufschlug und zu lesen anfing, konnte ich es bis zum Tag darauf, als ich endlich damit fertig war nicht aus der Hand lassen! Es ist ein unglaubliches und schönes Abenteuer an dem man als Leser teilnehmen darf. Rowlings schreibstil ist so unglaublich flüssig und spannend und unkompliziert, dass man gar nicht mehr aufhören kann und aufhören möchte mit lesen! Jedem und damit meine ich wirklich Jedem ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen!


Uguali E Diversi
Uguali E Diversi
Preis: EUR 13,05

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Italienischer Rock vom feinsten, 12. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Uguali E Diversi (Audio CD)
Gianluca Grignani beweist mit seinem neusten Werk, dass er etwas von guter Rockmusik versteht.
In der ganzen CD gibt es keine schwachen Musikstücke, keine langweiligen Passagen. Alle Lieder sind auf Ihrer Weise gut und viele klingen schon irgendwie bekannt!
L'aiuola beispielsweise ist eines der besten letzten italienischen Rocklieder, und es macht einfach Spaß immerwieder in dieser CD reinzuhören. Ebenfalls hervorragend geeignet, um einfach mal eine CD für Hintergrundmusik einzulegen wenn mal ein paar Leute zu Besuch daheim sind!
Wie gesagt, Italienischer Rock vom feinsten!


Pakt der Wölfe [2 DVDs]
Pakt der Wölfe [2 DVDs]
DVD ~ Samuel Le Bihan
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,00

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum kann der Irokese Kung-Fu?, 1. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Pakt der Wölfe [2 DVDs] (DVD)
Im Jahre 1766 treibt in der kleinen französischen Stadt Gévaudan eine Bestie ihr Unwesen, über Jahre hinweg tötet sie Menschen, 123 an der Zahl.
So weit die geschichtlichen Ereignisse dazu - denn dieser prächtige Film beruht (zumindest teilweise) auf wahre Tatsachen!
In diesem düsteren Film treffen mehrere Generes aufeinander und komischerweise befinden sich alle im Einklang: Fantasy, Thriller, Horror und Kung-Fu! Keinem Film den ich je gesehen habe ist eine solche Mischung gelungen.
Der Film ist von der ersten bis zur letzten Minute einfach eine Augenweide. Die wunderschönen Bilder und Szenen auf der DVD könnte man sich immer und immer wieder ansehen. Die Koreographie ist einmalig, und die eingesetze Slow-motion-technik wie wir sie von "Matrix" her kennen, wurde derart perfektioniert, dass man nur noch staunen kann! Die genialen Soundeffekte und schöne Musik vervollständigen diese Meisterwerk. Und sowas wurde in Europa produziert!
Die DVD's sind außerdem vollgespickt mit tollen Feauters, besonders die verlängerten und zusätzlichen Szenen auf der Zweiten DVD fand ich sehr Interessant. Schade nur dass die Sprachen nur Deutsch und Französisch sind!
Frägt sich eigentlich nur noch... woher kann der Irokese eigentlich Kung-Fu? - aber wen interessiert das schon!
Fazit: Wer mit den Gedanken spielt sich diese DVD anzuschaffen, braucht nicht länger darüber nachzudenken... zugreifen!


Taschenbuch der Elektrotechnik und Elektronik
Taschenbuch der Elektrotechnik und Elektronik
von Harry Brauer
  Gebundene Ausgabe

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachschlagewerk #1 in Sachen Elektronik, 9. September 2002
Allen Studenten - aber auch bereits Studierten oder Hobby-Elektroniker die sich eingehend mit der Materie beschäftigen wollen - kann ich dieses Nachschlagewerk nur empfehlen.
Bitte beachten Sie... es ist ein Nachschlagewerk und kein Lehrbuch. Zum Lernen also ungeeignet, denn viele Formeln und Anwendungen sind zwar beschrieben und erklärt, allerdings so, dass man das bereits Erlernte (bspw. in der Vorlesung) gleich wieder "drauf" hat. Das Buch umfasst praktisch die komplette Elektrotechnik und die Elektronik auf engstem Raum... für die diejenigen die noch Klausuren vor sich haben, denen kann ich nur empfehen: Unbedingt das Taschenbuch der Elektrotechnik und Elektronik unter's Kopfkissen legen!


Die Prophezeiung: Eine phantastische Geschichte
Die Prophezeiung: Eine phantastische Geschichte
von Wolfgang Hohlbein
  Gebundene Ausgabe

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein guter Hohlbein!, 6. September 2002
Wolfgang Hohlbein hat viele viele Bücher geschrieben, einige davon mit seiner Frau Heike Hohlbein. Sehr viele Bücher von ihm und seiner Frau sind gut, einige weniger und eindeutig zu Zweiterem gehört dieses Werk hier.
Die Geschichte ist an sich ganz interessant... allerdings wurde zu wenig daraus gemacht. Man lernt zwar einiges über die Alt-Ägyptischen Götter, Mythen und Religionen... jedoch ist die Geschichte und die Handlung an vielen Stellen im Buch wiedersprüchlich. Das nervt ziemlich!
Durch das ganze Buch werden die Helden hin und her gejagt, ohne dass endlich mal etwas passiert. Das einzige was spannend bleibt ist der Schluss... und der ist einfach enttäuschend, widersprüchlich und unspektakulär.
Schade denn nach einigen Holbein-Romanen, darunter "Azrael" und "Die Rückkehr der Zauberer" (die sind echt genial!) ist unter'm Schlusstrich "Die Prophezeiung" nicht lesenswert und auch nicht empfehlenswert.


Seite: 1 | 2