Profil für http://felis-kochecke.blogspot.de > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von http://felis-k...
Top-Rezensenten Rang: 14.162
Hilfreiche Bewertungen: 104

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
http://felis-kochecke.blogspot.de "Flitze" (Viersen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Schnell und schlank von A-Z
Schnell und schlank von A-Z
von Oetker
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Sehr leckere Rezepte., 30. Juni 2013
Wer möchte das nicht, schnell etwas leckeres Kochen oder Backen, was dann möglichst auch noch wenige Kalorien hat. Mit diesem Buch von Dr. Oetker gelingt einem das zum Teil.
Diese Rezepte habe ich getestet:

Apfelkuchen klassisch - Note 1
Ich glaube, das Rezept wird mein neuer Lieblingsapfelkuchen. Sehr lecker und verglichen mit ähnlichen Apfelkuchen vertretbar für die schlanke Linie :-) Auch für Backanfänger geeignet.

Apfel-Zimt-Schnecken - Note 2
Die Schnecken haben meinen Testessern gut geschmeckt. Das Einzige, was bemängelt wurde war, dass der Teig etwas trocken war. Ich will nichts Falsches unterstellen, vermute aber, dass das am Hefeteig Garant lag, in dem Dr. Oetker Backin enthalten ist, das genau aus diesem Grund bei meinem Test nicht so gut abgeschnitten hatte.
Mein Tipp: Die Apfelfüllung ganz fein hacken, dann hält die Rolle besser.

Erdbeer-Zwieback-Trifle - Note 3
Ein schneller Nachtisch, bei dem man kaum etwas falsch machen kann. Ihr solltet aber darauf achten, sehr saftige Erdbeeren zu verwenden, sonst wird der Spaß leider etwas trocken. Ich habe bei diesem Rezept die Minze weggelassen, das muss jeder nach seinem Geschmack entscheiden.

Gyros-Pilz-Taschen - Note 1
Ja, in diesem Buch findet Ihr auch schnelle warme Gerichte und dazu auch noch welche, die sehr lecker schmecken, wie zum Beispiel diese Gyros Tasche. Mein Mann und ich waren absolut begeistert und werden die garantiert öfters essen. Mein Tipp: Zusätzlich Zwiebeln mit anbraten und Knoblauch in die Soße geben.

Hähnchenragout mit Basmatireis - Note 2
Auch dieses Rezept ist schnell gemacht und sehr einfach. Der einzige Grund, warum es keine 1 von uns bekommen hat ist, dass man keine richtige Soße hat.

Hefewaffeln - Note 4
Teller von Ib Laursen
Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber für mich müssen Waffeln knusprig sein (wenn sie frisch sind) und einen Hauch von Vanille haben. Auf diese Waffeln trifft leider beides nicht zu.

Himbeer-Grieß-Torte - Note 1
Würde es nur nach mir gehen, hätte diese Torte als Note eine Zwei bekommen. Da meine Testesser aber so begeistert waren und kein Stück übergeblieben ist (mein Mann war zu langsam und hat keins mehr abbekommen) habe ich die Torte zu einer 1 aufgewertet. Sie sieht optisch wirklich toll aus und ist eine schöne Alternative, wenn man mal keine Sahnetorte essen möchte. Ich bin leider kein großer Fan von der Kombination Schokolade und Obst, das war der Grund, warum ich ihr nur eine 2 gegeben hätte.

Kartoffel-Spinat-Gratin - Note 3
Ein gutes Essen, was einen aber nicht vom Hocker haut. Anstatt Mozzarella habe ich Gouda genommen, um etwas mehr Würze in das Essen zu bringen.

Lasagne mit Erbsen und Zucchini - Note 2
Kalorienarm finde ich dieses Gericht nicht unbedingt, es ist aber eine sehr leckere Alternative zu den sonst bekannten Lasagnevariationen. Mein Tipp: Kräftig würzen!

Milchreis - Note 1
Ja, ich liebe Milchreis. Das gestehe ich immer wieder gerne. Dieses Rezept hat super funktioniert und sehr gut geschmeckt. Jammiiii ...

Mein Fazit:
Anhand der Noten, die ich für die Rezepte vergeben habe, sieht man schon, dass es sehr viele leckere Sachen in diesem Buch zu entdecken gibt. Bei über 200 Rezepten konnte ich aber nur einen winzigen Bruchteil ausprobieren und kommentieren. Es gibt noch so viele andere Rezepte, die ich gerne getestet hätte, aber dann wäre diese Rezension wahrscheinlich nie fertig geworden.
Was kann ich sonst noch zu dem Buch sagen? Auf den ersten Seiten findet ihr Erklärungen zu den Abkürzungen, Kalorien-/Nährwertangaben, Infos zu den Auswahlkriterien für die Rezepte und noch manches mehr. Was ich sehr gut finde ist, dass die Zutaten in der Reihenfolge der Arbeitsschritte aufgelistet sind, da vergisst man nicht so schnell was und kommt auch nicht so leicht durcheinander.
Am Ende des Buches kommt noch ein kurzer Ratgeber mit Tipps, wie man Kalorien sparen kann. Auch eine schöne Sache. Ein wirklich nur kleiner Minuspunkt ist, dass es keine Detailfotos gibt, wenn es in einer Anleitung mal etwas schwieriger wird. Wenn man aber ein bisschen Übung hat, braucht man die auch nicht. Das Buch ist mit seinem zum Teil sehr einfachen Rezepten auf jeden Fall auch für Back- und Kochanfänger geeignet. Ich gebe diesem Buch 4,5 von 5 Punkten.


Backschätze: Rezepte für die Seele (GU Themenkochbuch)
Backschätze: Rezepte für die Seele (GU Themenkochbuch)
von Anne-Katrin Weber
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wirklich schönen Buch, das aber nicht ganz hält, was es verspricht., 30. Juni 2013
Dieses Backbuch vom GU Verlag habe ich bei einem Stadtbummel in einer Buchhandlung entdeckt. Beim Durchblättern war mir direkt klar, dieses Buch muss ich rezensieren. Die wunderschönen Fotos und der mit Textilstruktur geprägte Einband hatten mich direkt für sich eingenommen und ich freute mich riesig, als das Rezensionsexemplar mit der Post bei mir eintraf.

Aufgeteilt ist das Buch in folgende Kapitel:

- Süße Pause mit Hefeschnecken: Kleine Teilchen
- ... und dienstags Kuchen: Alltagsbäckerei
- Linzer Torte und Blümchengeschirr: Sonntagsbäckerei
- Muzen und Makronen: Besonderes rund ums Jahr
- Das tägliche Butterbrot: Herzhaftes aus der Backstube

Für den schnellen Zugriff gibt es am Anfang des Buches auch direkt eine Auflistung der wichtigsten Grundrezepte wie z.B. Plunderteig, Rührteig und Mürbeteig und wo man diese im Buch findet.

Nun kommen wir aber zu den getesteten Rezepten:

Marmorkuchen - Note 1
Ja, ich habe schon wieder einen Marmorkuchen getestet. Ich esse Marmorkuchen einfach wahnsinnig gerne und es ist schön am Nachmittag etwas zum Knabbern zu haben, auch wenn mal kein Besuch kommt. Dies war der erste Marmorkuchen für mich, der mit Sahne zubereitet wurde. Ich habe diese natürlich durch -L Sahne ersetzt und war von dem Ergebnis begeistert. Ein saftiger wirklich sehr leckerer Kuchen.

Rahbarberkuchen - Note 3
Bei meiner Schwiegermutter habe ich zum ersten Mal Rahbarberkuchen gegessen. Da ich eigentlich alles mag was sauer schmeckt, war dies der perfekte Kuchen für mich. Schön fruchtig und dabei süßsauer. Als ich nun dieses Rezept entdeckte, war klar, dass ich diesen Kuchen passend zur derzeitigen Jahreszeit testen musste. Leider bekam ich aber nicht das gewünschte Ergebnis. Nach meinem Geschmack viel zu viel Teig, der Rahbarber war als nächste Schicht dann lecker, aber der Guss aus Sahne und Eiern war wieder gar nichts für mich. Der Rahbarbergeschmack ging mir einfach zu sehr unter. Die weiteren Meinungen zum Kuchen konnten nicht unterschiedlicher sein. Von schmeckt doch gut, über okay bis mag ich gar nicht, ist mir zu sauer, war alles dabei. Ich glaube ich habe mit der Note 3 einen guten Kompromiss geschlossen.

Omas Bienenstich - Note 3
Normalerweise wird Bienenstich ja mit Hefeteig gemacht (soweit ich zumindest weiß), diese Version wird aber mit einem Rührteig zubereitet. Leider fiel die einstimmige Meinung so aus:

- Boden schmeckte gar nicht

- Die Creme war lecker

- Der Mandelbelag war perfekt.

Tja, was soll man machen, wenn der Teig nicht schmeckt, ein Kuchen besteht da nun mal zum Hauptteil draus. Diesen Bienenstich werde ich nicht nochmal machen. Kommen wir aber zu den getesteten Rezepten:

Osterlamm - Note -3
Da ich dieses Buch schon vor Ostern bekommen habe, habe ich die Chance genutzt, zwei zu Ostern passende Rezepte auszuprobieren. Eins davon war das Osterlamm. Leider war der Teig zu trocken/fest, so dass ich etwas Milch dazugeben musste, damit es überhaupt möglich war, den Teig in die Form zu füllen. Das Ergebnis war sehr ärgerlich. Der Teig ging nicht genug auf und meinem Schaf fehlten somit die Beine. Der Geschmack war auch nicht überwältigend. Schade :-(

Osterkränze - Note 3
Kommen wir zum zweiten Osterrezept, den Osterkranz. Anstatt mehrere kleine Kränze zu machen, habe ich mich dazu entschlossen, einen großen zu machen. Die Zitrone habe ich auch weggelassen, weil ich durch einen früheren Test bereits wusste, dass weder mein Mann noch ich, noch meine anderen Tester das mögen. Der Kranz war geschmacklich ganz okay, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde, er war mir nicht süß genug :-)

Rosinenstuten - Note +1
Zu diesem Rezept kann ich nicht viel sagen. Es ist einfach perfekt und der Stuten schmeckt
unglaublich lecker. Süß, saftig, schön weich, alles wie frisch vom Bäcker.

Krustenbrot - Note 1
Das Rezept sollte eigentlich für zwei Brote reichen. Weil ich aber immer lieber große Scheiben mag, habe ich daraus einen Brotlaib gemacht. Der flüssige Natursauerteig gibt dem Brot ein sehr leckeres mildes Aroma. Mir hat es ausgesprochen gut geschmeckt und wird mit Garantie öfters gemacht.
Natürlich gibt es noch sehr viel mehr Rezepte zu entdecken, von denen mich ein paar ganz besonders locken. Den Apfelstrudel, Frankfurter Kranz und die Prinzregententorte werde ich garantiert ausprobieren, sobald mir die Zwillinge dafür etwas mehr Ruhe gönnen. Diese Rezepte sind bestimmt auch eine Herausforderung für schon etwas geübtere Bäcker/innen :-)

Fazit:
Auch wenn ich in diesem Buch ein paar sehr gute Rezepte gefunden habe, hat es nicht ganz das gehalten, was ich mir erhofft hatte. Viele der Rezepte sind nicht schlecht, aber eben nur durchschnittlich. Zusammengerechnet erhält es trotzdem ein wirklich gutes Ergebnis von 4 von 5 Punkten. Ich bin jetzt schon gespannt, ob mir die anderen Rezepte gelingen und wie diese schmecken. Ich bleibe dabei, dass Backschätze ein schönes Buch ist, das sich gut in meiner Sammlung macht.


Herzhaft Backen (ProPointsTM Plan 2.0) von Weight Watchers *NEU 2012*
Herzhaft Backen (ProPointsTM Plan 2.0) von Weight Watchers *NEU 2012*
von Weight Watchers
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Höhen und Tiefen ..., 30. Juni 2013
Wer gerne Brot backt oder zwischendurch eine Pizza bzw. Tarte oder Flammkuchen essen möchte, ist mit Weight Watchers herzhaft Backen gut bedient. Mit seinen 80 Seiten gehört es zu den dünneren und vom Format her auch kleineren Rezeptbüchern, bietet aber eine gute Rezeptauswahl, von denen ich einige getestet habe. Dieses Buch vereint jedoch Höhen und Tiefen wie kaum ein anderes Weight Watchers Buch, das ich kenne. Leider kann ich hier keine Fotos hochladen, darum könnt Ihr Euch die 6 getesteten Rezepte nur auf meinem Blog angucken. Mein Fazit sieht aber so aus:
Auch wenn nicht alle Rezepte überzeugen konnten, lohnt sich die Anschaffung dieses Buches schon alleine wegen der Broccoli Pizza und dem Zwiebelbrot. Ich möchte noch unbedingt demnächst das Sattmacher-Brot ausprobieren und bin sehr gespannt, ob es auch so lecker ist. Wegen der zwei absolut missglückten Rezepte erhält das Buch aber nur 3 von 5 Punkten.


'Die besten Sattmacher' von Weight Watchers *NEU 2013*
'Die besten Sattmacher' von Weight Watchers *NEU 2013*
von Weight Watchers
  Taschenbuch

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eins der besten Weight Watchers Kochbücher, 30. Juni 2013
Im Rahmen meines großen Weight Watchers Tests, den Ihr über den Zeitraum von drei Monaten verfolgen könnt, bzw. konntet, habe ich viele Rezeptbücher aus diesem Abnahmeprogramm getestet. Ich kann aus Überzeugung sagen, dass sie herkömmlichen Rezepten in nichts nachstehen. Mein Mann und ich haben sehr viele neue, leckere Gerichte kennengelernt, die wir auch nach meiner Zeit mit Weight Watchers gerne essen werden. Ich werde Euch auf jeden Fall nach und nach alle Bücher, die ich testen durfte, in einer ausführlichen Rezension vorstellen (auf meinem Blog). Beginnen tue ich mit dem Buch »Die besten Sattmacher«.

Das Buch ist in 4 Kapitel gegliedert: Suppen & Salate, Hauptmahlzeiten, Menüs und Süße & herzhafte Snacks.
Die Rezepte sind überwiegend für 2 Personen angegeben.
80 Rezepte mit 70 Fotos auf 128 Seiten«
Am Ende des Buches gibt es jeweils ein Register der Rezepte nach Alphabet oder nach Points Werten, was ich sehr praktisch
finde. Auf meinem Blog findet Ihr 7 getestete Rezepte mit Fotos. Mein Fazit fiel so aus:
Die Rezepte in diesem Weight Watchers Buch sind wirklich einfach nachzukochen und dürften auch Neulingen gelingen. Ich hatte kein Gericht, was nicht essbar war, auch wenn uns manche nicht so gut geschmeckt haben. Dafür gab es aber mehrere Gerichte, die so lecker waren, dass diese jetzt öfter auf unserem Speiseplan stehen werden. Leider braucht man aber so gut wie immer Fleisch und ich habe mir angewöhnt, immer etwas Hähnchenbrust und Gehacktes eingefroren zu haben.

Ich vergebe für dieses Kochbuch vier von fünf Punkten.


Spargel & Erdbeeren (ProPointsTM Plan 2.0) von Weight Watchers *NEU 2012*
Spargel & Erdbeeren (ProPointsTM Plan 2.0) von Weight Watchers *NEU 2012*
von Weight Watchers
  Taschenbuch

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für jeden, der gerne mal was Neues probieren möchte., 29. Juni 2013
Passend zur Spargel und Erdbeer Zeit möchte ich Euch das kleine Buch "Spargel & Erdbeeren" von Weight Watchers vorstellen. Ganz gegen meine Gewohnheit habe ich dieses Mal nur wenige Rezepte getestet. Das liegt zum einen daran, dass ich sonst einfach zu lange gebraucht hätte und die Saison dann wahrscheinlich schon vorbei wäre und zum anderen daran, dass ich ein mehr klassisches Spargel und Erdbeerengenießer bin und ich mich da nur schwer auf neue Rezepte einlasse. Als kleines Schmankerl, damit ihr direkt mir dem Ausprobieren loslegen könnt, findet Ihr am Ende der Rezension (auf meinem Blog) jeweils ein Spargel und ein Ersbeerenrezept aus dem Buch.

Mit nur 48 Seiten gehört dieses Kochbuch zu den kleinsten von Weight Watchers die ich kenne.
Neben den von mir getesteten Rezepten findet ihr dort noch u.a. Folgendes:
Spargelsalat mit Garnelen, Asiatische Spargelpfanne, Spargelquiche, Erdbeer-Eichblatt-Salat, Lammfilet mit Erdbeerchutney, Gratinierte Erdbeeren oder eine Erdbeer-Schokoladen-Torte.

Fazit:
Dieses Buch bietet 20 abwechslungsreiche Rezepte, egal ob man nun nach etwas herzhaften oder süßen sucht man wird fündigt. Da ich nur drei Rezepte getestete habe bekommt "Spargel & Erdbeeren" von mir einen kleinen Bonus von einem halben Punkt. Insgesammt vergebe ich also 3,5 von 5 Punkten.


Well done - Braten, Grillen & Räuchern. Das Kochbuch für Männer!
Well done - Braten, Grillen & Räuchern. Das Kochbuch für Männer!
von Dr. Oetker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Grillen, Räuchern & Wursten in einem Buch vereint., 29. Juni 2013
Schreit Ihr beim Grillen ganz laut "Wir wollen Fleisch", dann ist dieses Buch genau das Richtige für Euch. Wer aber wie ich glaubt, dass sich Well Done nur mit dem Thema Grillen beschäftigt, der irrt. Es deckt die Bereiche Grillen, Wursten, Räuchern und Braten ab.
Beginnen wir in diesem Buch mit einem Ölwechsel :-) oder besser gesagt mit mehreren Rezepten für verschiedene Öle wie z.B. Chili-Minzöl oder Knoblauchöl.
Weiter geht es mit einem Kapitel über verschiedene Salzmischungen.
Die nun folgende Übersicht der wichtigsten Fleischstücke bzw. Arten finde ich besonders für Grillneulinge praktisch. Es fehlen aber mehrere sehr Geläufige wie z.B. das Schweine Nackensteak, welches ja nun wohl wirklich jeder kennt. Vom Lamm wird auch nur das Lammkotelett genannt. Diesen Bereich hätte man ausführlicher gestalten können.
Auf den folgenden zwei Seiten findet Ihr mehrere Rezepte für Rubs, die Ihr schnell und einfach selbst herstellen könnt. Das Fleisch eine halbe Stunde vor dem Grillen mit dem Rub einreiben und ihr braucht keine Marinade mehr. Besonders gut, wenn es schnell gehen soll.
Nach den Rubs kommen die Marinaden in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ob nun eine Chinesische, Polnische oder die 1001 Nacht Variante, es dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.
Bevor wir nun endlich zum Fleisch kommen gibt es noch ein paar Rezepte zu Soßen, Mayo, Butter, Salsa und Pesto.

Der Abschnitt Grillen beginnt mit einer Vorstellung der verschiedenen Grills und Grillwerkzeuge. Danach geht es dann endlich zur Sache :-) Ich habe für Euch 7 Rezepte aus diesem Buch getestet, die Ihr auf meinem Blog findet.

Fazit:
Dieses Buch ist das perfekte Buch für überzeugte Fleischfresser. Wer mehr auf Gemüse und Salate beim Grillen steht, sollte sich ein anderes Buch kaufen. Die Rezepte sind ausgefallen und vielseitig und für jeden Fleischgeschmack dürfte etwas dabei sein. Leider waren manche Rezepte nicht 100%ig ausgereift. Entweder zu salzig oder die Einwirkzeit war zu kurz. Insgesamt und mit einem kleinen Vorschussbonus, weil ich zwei Kapitel nicht testen konnte (Räuchern & Wursten), bekommt Well Done von mir 4 von 5 Punkten.


Einfach Grillen
Einfach Grillen
von Weight Watchers
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rezepte sind leider nicht ganz ausgereift :-(, 29. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Einfach Grillen (Taschenbuch)
Für die ganz hartgesottenen, die ihre Diät auch während des Grillsaison durchziehen möchten, hat Weight Watchers dieses Jahr ein Grillbuch herausgebracht. Über Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst findet Ihr in dem mit 80 Seiten recht dünnen Buch alles, was man für einen gemütlichen Grillabend mit Freunden braucht. Ich bin so ehrlich und gebe zu, dass ich, wenn ich mit der Familie oder Freunden grille nicht auf die Kalorien achte. Dafür esse ich zu gerne auch mal eine Grillwurst. Auf meinem Blog findet Ihr 5 getestete Rezepte aus diesem Buch. Und so lautet mein Fazit: Auch wenn dieses Buch wirklich für jeden Geschmack etwas bereithält, konnte es mich nicht ganz überzeugen. Die Einwirkzeiten für die Marinaden sind immer zu kurz und oft ist der Geschmack nicht aromatisch genug. Von mir erhält dieses Grillbuch solide drei von fünf Punkten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 23, 2014 10:24 AM MEST


Grillen von A-Z
Grillen von A-Z
von Dr. Oetker
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Buch nicht nur fürs Grillen, 29. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Grillen von A-Z (Gebundene Ausgabe)
Ich durfte in letzer Zeit einige Grillbücher rezensieren und so auch das Buch Grillen von A-Z von Dr. Oetker.
In diesem Buch versammeln sich Rezepte fürs Grillen, Picknick und Camping, die jeweils gekennzeichnet sind.
Wer bereits Bücher aus dieser Reihe besitzt wird sich sofort zurechtfinden. Wie immer gibt es am
Anfang eine Erklärung der Abkürzungen und am Ende ein Register aller Rezepte. Weitere Hilfe zu den Rezepten gibt es nicht, dafür aber eine unglaublich große Sammlung der verschiedensten Gerichte, von denen man gar nicht genug testen kann. Auf meinem Blog habe ich 8 Rezepte aus diesem Buch getestet. Leider kann ich hier ja keine Fotos hochladen, also kommen wir direkt zum Fazit:
Ich war versucht, diesem Buch einen kleinen Punktebonus zu geben, weil ich aus dieser unglaublichen Vielzahl an Rezepten nur ein paar testen konnte. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich aber dagegen entschieden. Der Titel Grillen von A-Z führt einen etwas in die Irre. In diesem Buch sind sehr viele Gerichte, die gar nichts mit Grillen zu tun haben, oder nur im weitesten Sinne. Aus diesem Grund bleibt es bei 3,5 von 5 Punkten. Ich kann dieses Buch denjenigen empfehlen, die gerne Campingtouren oder Picknicks machen. Wer ein richtiges und reines Grillbuch sucht, wird etwas enttäuscht.


Grillen für echte Kerle & richtige Mädchen
Grillen für echte Kerle & richtige Mädchen
von Stefan Wiertz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leckere Rezepte aber zu viel Hochprozentiges., 21. Mai 2013
Optisch ist das Grillbuch sehr modern aufgemacht in pink und schwarz. Es ist in zwei Teile aufgeteilt. Der erste Teil für die Männer und dann dreht man das Buch um und hat den zweiten Teil für die Mädchen. Auch die Innere Aufmachung ist sehr auf modern getrimmt und wirkt teilweise etwas chaotisch, was den Text und die Rezepte auf manchen Seiten unübersichtlich macht. Es gibt goldene Regeln und Weisheiten von Grillgöttern, die ich zum Teil wirklich überflüssig finde. Was mich aber am allermeisten gestört hat ist, dass bei den Rezepten der Mädchen sehr viel Alkohol verwendet wird. Als würden die jungen Leute nicht schon genug Alkohol konsumieren bekommt man in diesem Buch den Eindruck, dass es besonders cool ist, sogar in Hauptgängen und Nachtischen egal wie, immer etwas Hochprozentiges unterzubringen. Als Beispiel u.a. folgende Rezepte: warmes Ratatouille mit Portwein, Zwiebelchutney mit Rotwein, Maispoulardenbrustspieße mit Aperol, Lammfinger mit Portwein, Hähnchenbrustspieße mit Wodka, Hähnchen im Kokosmantel mit Orangenlikör, Garnelen mit Champagner, Zucchinilasagne mit Weißwein, Ananas mit Wodka, Bounty-Banane mit Rum, Schmorapfel mit Eierlikör. Ich glaube nach der Auflistung versteht man, was ich meine.
Die getesteten Rezepte findet Ihr auf meinem Blog.
Fazit:
In diesem Buch habe ich mehrere wirklich leckere Rezepte entdeckt und ich bin mir sicher, das bei denen, die ich nicht getestete habe noch ein paar genauso leckere dabei sind. Eigentlich hätte das Buch somit 4 Sterne verdient, wegen der vielen alkoholischen Rezepte und damit nur der bedingten Tauglichkeit für ein Familiengrillen gibt es von mir schlussendlich 3,5 von 5 Sternen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 12, 2014 1:34 PM MEST


Komm zum Kaffeeklatsch
Komm zum Kaffeeklatsch
von Dagmar Reichel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den, der es etwas ausgefallener mag..., 10. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Komm zum Kaffeeklatsch (Gebundene Ausgabe)
Nach fünf getessteten Rezepten frag ich mich wie ich das Buch bewerten soll? Wie in der kompletten Rezension zu lesen ist, ist es mir zum Teil zu experimentell, wie als hätte man unbedingt etwas neues erfinden müssen. Warum muss bei einem super leckeren Rezept Bier mit rein, oder warum wird jetzt so viel mit Ingwer aromatisiert? Ich weiß es nicht. Andererseits sind hier aber schöne Ideen zu finden auch für Einladungen, Deko und Getränke. Das finde ich wiederum positiv. Bei der Gestaltung des Buches hat man sich auch ausgesprochen viel Mühe gegeben, die Fotos gefallen mir sehr gut. Dank allem was man neben den Rezepten noch in diesem Buch findet, vergebe ich vier von fünf Sternen. Aber nur ganz knapp. Die komplette Rezi findet Ihr auf meinem Blog.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5