Profil für Julia > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Julia
Top-Rezensenten Rang: 3.933
Hilfreiche Bewertungen: 535

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Julia "von the dreamerLand" (Hörsching, Österreich)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Engelsfeuer: Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin 4
Engelsfeuer: Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin 4
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Höllisches oder himmlisches Finale?, 9. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Achtung Spoilergefahr! Dies ist bereits der vierte und letzte Teil der Riley Blackthorne Reihe!

Beck und Riley - wie Feuer und Wasser.
Obwohl die junge Dämonenfängerin Beck am liebsten in den Hintern tretten würde, muss sie sich um den Mann an ihrer Seite kümmern, weil seine Mutter im sterben liegt.
In seiner Heimatstadt holt Beck seine üble Vergangenheit wieder ein und Riley, tja die würde nur zu gerne wissen was damals eigentlich alles passiert ist. Von Natur aus neugierig gibt sie nicht auf bis jedes finstere Geheimnis von dem Mann gelüftet ist den sie liebt und als wäre das nicht genug geht der Kampf von Himmel und Hölle in die finale Phase über...

***Meine Meinung***
Das lang ersehnte Finale um Rileys und Becks Geschichte - spät aber doch habe ich es endlich vom SuB gezerrt und wieder jede Seite genoßen. Da im dritten Teil viele Fragen offen bleiben kann man ja nicht anders als das Buch zu lieben und damit lag ich gar nicht so schlecht.

Auch der finale Band der Reihe ist mal wieder eine Augenweide und erinnert stark an die Vorgänger und zwar in der englischen und der deutschen Version. Der Titel ist auch wieder toll gewählt, auch wenn er nicht viel über den Inhalt verrät.

Die Handlung des 3.Teils geht beinah nahtlos in Teil 4 über. Riley hat ihre Fehler mit einem gewissen Engel gemacht, Beck ist verletzt, die Zunft dezimierter als jemals zuvor. Trauer füllt wieder einmal viele Seiten dieses Buches, aber auch Erkenntnis, Erkenntnis über die Vergangenheit von Beck und über seine Beziehung zu Riley. Wir erleben wieder viel Unerwartetes und kommen auch nicht umhin wiedermal einiges über Dämonen und die himmlischen Engel zu erfahren.

Auch die Charakterentwicklung kann sicher mal wieder sehen lassen und zwar vor allem bei Beck. Riley ist ja bereits in den letzten 3 Teilen sehr erwachsen geworden, aber Beck hat einfach noch gefehlt und tada - diesmal haben wir hier die Ehre ihn näher kennenzulernen und das zahlt sich wahrhaft aus!

***Fazit***
Ein würdiger Abschluss einer tollen Reihe! Die Dämonenfänger bieten einem beinah alles: ein herzlicher Lachen, zittrige Finger und weinende Augen. Das Buch kennt sie wahrlich alle und verdient eindeutig 5 von 5 Wölkchen.

***Reihe***

1. "Aller Anfang ist Hölle" (eng. "Forsaken")
2. "Seelenraub" (eng. "Forbidden" bzw "Soul Thief")
3. "Höllenflüstern" (eng. "Forgiven")
4. "Engelsfeuer" (eng. "Fortold")


Die Wanderapothekerin: Alle Teile des Serials in einem Band
Die Wanderapothekerin: Alle Teile des Serials in einem Band
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Der Weg der Wanderapotheker...gefährlich und spannend!, 9. Dezember 2014
Im Sommer ziehen die Brüder Schneidt wie immer durch große Teile Süddeutschlands um ihre Arzneien an den Mann zu bringen. Doch ein düsterer Schatten legt sich über die Beziehung der zwei: ein Goldschatz, den sich Alois nachdem er vor Jahren geteilt wurde, vollständig unter den Nagel reißen will. Außer sich vor Zorn tötet er seinen Bruder in der Hoffnung, dass seine Frau ihm das Gold aushändigt. Doch da hat er die Rechnung ohne den willensstarken Sohn und die Tochter gemacht und Alois muss sich einiges einfallen lassen um daran zu kommen.
Zwei Jahre später ist seine Tochter Klara auf dem Weg durch das Land um ihre Familie zu versorgen, doch auf sie wartet weit mehr als willige Käufer, denn Alois hat das Gold noch lange nicht vergessen.

****Meine Meinung****
"Ein Historischer Roman und eine Träumerin wie ich?", das war es was ich zuerst dachte und die Antwort war: JA. Nachdem ich ein unglaublicher Fan der Filme zur Wanderhure war, musste ich es einfach mit dieser Geschichte von Iny Lorentz probieren und habe es nicht bereut.

Diese Ausgabe des Weltbild Verlages ist die komplette Verion. Warum ich das erwähne? Weil es bisher nur einzelne Kapitel des Buches als ebook zu kaufen gab. Das Cover ist nicht viel anders als andere historische Romane.

Der Schreibstil des Autorenpaares ist unglaublich gut, aber leider nicht ganz so detailiert wie ich es mir erhofft hatte. Man bekommt zwar einen guten Einblick in die früheren Zeiten Süddeutschlands und vor allem in das Leben der damaligen Wanderapotheker, aber der Fantasie wird dabei einiges selbst überlassen.

Die tolle Geschichte macht dies aber mehr als wieder wett und vor allem unsere starke Protagonistin. Sie begleiten wir auf ihrer Reise und erleben mit ihr so manches Abenteuer, wobei manches eher an Untertreibung grenzt, denn Klara hat es auf ihrem Weg alles andere als leicht. So erleben wir spannende Räubergeschichten, haarsträubende Intrigen und vieles mehr aus einer anderen Zeit.

Auch die Figuren die wir hier kennenlernen haben es in sich, denn wir haben es nicht nur mit dem intriganten Alois zu tun, sondern auch mit dem jungen Tobias, der etwas zu sehr an der ersten Wanderapothekerin hängt. Einige Andere kreuzen auch noch unsere Wege und hinterlassen eindeutig eine Spur, aber für mehr Infos müsst ihr das Buch wohl selbst lesen ;)

****Fazit****
Auf jeden Fall lesenswert! Ein wahrer Ausflug in eine Zeit vor unserer und in eine Welt voller Gefahr. Begleitet Klara und Co auf ihrer Reise ins Ungewisse und werdet Teil des Abenteuers. Von mir gibt es 4 von 5 Wölkchen.


Teardrop: Band 1
Teardrop: Band 1
von Lauren Kate
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

3.0 von 5 Sternen Vergieße nie eine Träne...., 13. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Teardrop: Band 1 (Gebundene Ausgabe)
..dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter schon vor langer Zeit geben. Selbst als ihre Mutter bei einem unglaublichen Unfall starb hielt sie sich an dieses Versprechen, bis sie Anden kennenlernt bei dem ein Blick reicht um ihr Tränen in die Augen zu jagen.
Doch Eureka darf nicht weinen, denn sollten ihre Dämme brechen wäre die Welt nicht mehr die, die wir kannten.
Was hat es mit ihrer Vergangenheit auf sich und mit den komischen Hinterlassenschaften ihrer Mutter.
Allmählich kommt Eureka dem Rätsel auf die Spur, doch das nicht ohne einen hohen Preis zu bezahlen...

****Meine Meinung****
Schon seit langem war ich ein Lauren Kate Fan. Daher musste ich ihre neue Geschichte über ein Mädchen das nicht weinen darf unbedingt lesen, auch wenn es im nachhinein nicht so überzeugen konnte wie die Fallen Reihe.

Wie alle Bücher von Lauren Kate ziert auch dieses ein wunderschönes Cover, das nur wenig über das Buch verrät, dafür aber ein Blickfang sondergleichen ist. Auch die englischen Originalversion kann sich mit der mystischen Dame im Wasserkleid durchaus sehen lassen.

Das Buch wird im Prinzip aus zwei Sichten erzählt, einerseits haben wir hier Eureka unseren Hauptcharakter und dann noch Anden, der dem Leser sehr lange eher ein Rätsel bleibt. Beide haben ihre Geheimnisse und beide führen den Leser immer weiter an die Abgründe die bei dieser Geschichte unter der Oberfläche brodeln. Leider wirkten einige Handlungen hier etwas fehl am Platz und beinahe übertrieben, wie ihr Freund Brooks den man leichter durchschauen kann als eine Glasscheibe und Andens plumpen Annäherungsversuch.

Dennoch kann das Buch auch mit frischem Wind im Urban-Fantasy / Jugendbuch - Sektor aufwarten. Denn es geht hier um ein Thema, dass man nicht so häufig in Büchern findet wie Vampirismus oder Engel, es geht um etwas Größeres, aber ich möchte hier nicht zu weit vor greifen um euch den Spaß am lesen nicht zu verderben. Leider ist auch das Ende etwas aprupt und lässt den Leser mit einer Menge Fragen zurück, aber das ist erfahrungsgemäß ja Lauren Kates Spezialität.

****Fazit****
Für Jugendbuchfans durchaus interessant, aber leider etwas oberflächlich. Wer auf eine tolle Idee wert legt ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse, wer jedoch mit Lauren Kates typischen jugendlichen Schreibstil nichts anfangen kann, sollte es sich zweimal überlegen. Von mir gibt es für diesen Auftakt 3 von 5 Wölkchen.

****Reihe****

"Teardrop" (eng. "Teardrop")
eng "Waterfall"


Nymphs 1.1: Verführerischer Vollmond
Nymphs 1.1: Verführerischer Vollmond
von Sari Luhtanen
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3.0 von 5 Sternen Schön, verführerisch und tödlich., 11. November 2014
Das ist die junge Didi und muss es auf eine schreckliche Weise herausfinden. Als sie in jener Nacht mit ihrem Freund schlief, erwachte das was sie wirklich ist vollkommen: eine Nymphe, ein Wesen, dass sich in jeder Vollmondnacht einem Mann hingeben muss um zu überleben.
Das wollen ihr zumindest andere Nymphen begreiflich machen, doch Didi denkt da anders. Sie will auf keinem Fall jemanden wehtun, vor allem nicht denen die sie liebt.
Aber hat die Nymphe eine Wahl und wer sind die Satyrn die es bereits sehr bald auf sie abgesehen haben?
Freund oder Feind? Das und viel mehr muss Didi herausfinden...

****Meine Meinung****
Bis vor kurzem kannte ich die Serie, die wohl schon in über 50 Ländern bekannt ist noch nicht. Erst als ich das Buch beim Fischerverlag entdeckte dämmerte es mir, dass Nymphen sicher nicht das schlechteste Thema für ein Buch und/oder eine Serie sind.

Leider wurde hier für das Cover des Buches, das selbe Cover der Serie hergenommen und zeigt uns unsere Protagonistin Didi. Mir persönlich gefällt es jedoch nicht, wenn ein Filmplakat oder Seriencover für das Buch genommen wird, aber das ist wohl Geschmackssache.

Zum Schreibstil bleibt nicht sonderlich viel Gutes zu sagen. Er ist sprunghaft, schwammig und teilweise doch sehr emotionslos, fast als würde man ein Drehbuch lesen. Die ständigen Wechsel in der Sichtweise und die unangekündigten Rückblicke machen das Lesevergnügen auch nicht gerade besser. Auch das Thema Satyr wird leider nur angekratzt und Didis Leben vor dem offiziellen Nymphendasein ist ein schwarzer Fleck den man nur aus der Ferne betrachtet.

Bedauerlicherweise wertet die Geschichte das Buch auch nicht vollkommen auf. Zwar ist die Idee mit den Nymphen nicht schlecht, leider geht es aber oft zu schnell und dann doch wieder zu langsam im Buch voran. Einzig der Handlungsstrang des Satyrn Jesper und einer gewissen Nymphe machen das ganze dann doch recht lesensewert, auch wenn ihre Geschichte leider etwas zu kurz erscheint und etwas löchrig wie der Rest.

****Fazit****
Vielleicht hätte ich mir doch die Serie ansehen sollen um in die Geschichte einzutauchen, da diese scheinbar weniger Fragen aufwirft. Für diesen Versuch alles in ein Buch zu bringen kann ich für den eher schwammigen Schreibstil und die oberflächlichen Charaktere nur 2,5 von 5 Wölkchen vergeben und meinen Tipp an eventuelle Leser nicht zu viel zu erwarten.

****Reihe****

1. "Verführerischer Vollmond"
2. "Tödliche Liebe"


Wild Cards: Das Spiel der Spiele
Wild Cards: Das Spiel der Spiele
von George R.R. Martin
  Broschiert
Preis: EUR 15,00

3.0 von 5 Sternen Schon mal davon geträumt ein Superheld zu sein?, 28. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Wild Cards: Das Spiel der Spiele (Broschiert)
Der Wild Cards Virus.
Seit den Vierziegern sorgt er dafür, dass es unter normalen Menschen Joker und Asse gibt.
Diese Mutation sorgt bei den Jokern für körperliche Veränderungen und bei den Assen sorgt er für die Entwicklung von beinah unglaublichen Superkräften. John Hive beispielsweise kann sich in einen Schwarm Wespen verwandeln und der Musiker Drummerboy fällt mit seinen sechs Armen wohl überall auf. Die beiden und einige Andere wollen es schließlich wissen:
Wer ist Amerikas Superheld Nr. 1?
Um das herauszufinden machen sie bei einer Realityshow mit, die die Superhelden immer wieder fordert, doch was heißt es ein wahrer Superheld zu sein?

*****Meine Meinung*****
Zuerst war ich einfach nur aufgeregt als ich von dem neuen George R.R Martin hörte, daher wollte ich es auch unbedingt lesen. Leider stellte ich aber erst spät fest, dass es sich hier um eine Kurzgeschichtensammlung verschiedener Autoren handelt, aber dazu gleich mehr.

Aufmachung und Werbung für das Buch sind auf jeden Fall sehr gelungen und zeigt einen der Quasisuperhelden des Buches. Die englische Version ist für meinen Geschmack etwas kitschig, aber das ist ja nichts Neues ;)

Die Idee an dieser Geschichte an sich erinnerte mich zunächst stark an die X-Men, außer das in diesem Buch die Fähigkeiten von einem Virus kommen. Der Anfang der Geschichte ist vielversprechend und zeigt uns einige der "Superhelden" und ihre Fähigkeiten auf, doch dann wird es etwas kurios. Man fühlt sich leider oft an Big Brother erinnert und schämt sich schon beinahe wie sich die Figuren in ihren "Häusern" bzw. bei ihren Aufgaben verhalten, bei ihrem Kampf um den Rufs des #1 Superhelden. Dann der plötzliche Wandel zu einem ernsten Thema, dass aber eher nicht richtig ankommt, da die Sprünge in den Perspektiven einfach zu häufig sind und man irgendwann bei all den Figuren nicht mehr genau weiß wer wer ist, vor allem als die Reise nach Ägypten geht.

Der Schreibstil ist durch die unterschiedlichen Autoren recht zerrissen, wenn man das so sagen kann. Zwar sind die Passagen mit Bugsy oder Earth Witch durchaus interessant, auch einige Rettungsaktionen, aber richtig überzeugen tut das Buch nach der Hälfte nicht mehr, obwohl es ernster wird und nicht nur das oberflächliche Thema a la "Big Brother" behandelt.

*****Fazit*****
Tolle Idee, die zu Anfang an die X-Men erinnert, aber leider bald zu einer eher oberflächliche Geschichte mutiert, die durch die unterschiedlichen Schreibstile doch sehr zerrissen scheint. Von mir gibt es für die Wild Cards 3 von 5 Wölkchen.


Sonnentochter - Das Lied der Seide: Band 1
Sonnentochter - Das Lied der Seide: Band 1
von Sheila Rance
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fantasy mal anders, 8. Oktober 2014
An Land gespülte Heimatlose, dass sind Maia und ihr Vater an dem Tag als das Klippenvolk sie an Land gezogen hat.
Eine Heimat wurde ihre Höhle mit den Jahren, doch Maia treibt die Abenteuerlust schon immer weit weg von den Anderen. An ihrem 13. Geburtstag erfährt sie auch warum - Maia ist eine Sonnenfängerin und könnte ein Land das im Eis und der Kälte erstickt zu seinem alten Ruhm verhelfen, doch um soweit zu kommen muss Maia erst akzeptieren was sie ist und den Sonnenstein finden der irgendwo versteckt liegt.
Das Mädchen hat jedoch nicht lange Zeit den schon bald kommen die Wölfe und suchen selbst beim Klippenvolk nach einer verlorenen Prinzessin.

****Meine Meinung****
Als Bücherwürmchen ist man immer wieder auf der Suche nach neuen Entdeckungen und so ging es mir auch mit Sonnentochter, das vom Verlag gepriesen wurde, aber leider oftmals beim Lesen nicht ganz überzeugen konnte. Warum? Dazu gleich mehr.

Äußerlich gibt das deutsche Buch vom cbj Verlag schon einiges her, auch wenn man etwas braucht um zu erfahren was es mit den Tieren auf dem Cover zu tun hat. Aber fast besser gefällt mir hier das Cover der englischen Taschenbuchversion. Sie liefert uns zwar eine Heldin die weit älter als dreizehn ist, aber die Sonne, etwas sehr wichtiges im Buch, wirkt beinah greifbar.

Sheila Rance entpuppt sich während dieses Buches als Autorin mit sehr gut funktionierender Ideenwerkstatt. Sie überschüttet den Leser geradezu mit einer Geschichte die eher weniger mit der, nennen wir es, kommerziellen Fantasy zu tun hat. Eine Welt in der Menschen Seegras anbauen und diejenigen ächten die Riesenechsen aufziehen, welche gerne nach Perlen tauchen? Toll. Eine Welt in der Sonnenfänger beliebter sind als alles andere, weil ansonsten eine Stadt im Schnee und der Kälte versinkt? Noch besser. Ein Machtkampf und ein Geheimnis das erst nach und nach entdeckt wird? Zwar schon wieder kommerzieller, aber dennoch toll.

Nur die Umsetzung an der hapert es dann im Prinzip. Zwar hat der Leser durchaus eine tolle Welt zu entdecken, aber leider erfahren wir, trotz dem Wechsel der Sichtweise zu wenig von den Völkern und leider fehlt im Buch sehr lange die Spannung um den Leser auf Trab zu halten und endet so abrupt, dass man es beinah nicht glauben kann.

****Fazit****
Gute Idee, nur leider fehlt es hier großteils am Spannungsaufbau und dem gewissen Etwas. Dennoch für Fantasy Fans die gerne mal etwas Anderes erleben wollen durchaus empfehlenswert. Von mir gibt es 3 von 5 Wölkchen.

****Reihe****

1. "Das Lied der Seide" (eng. "Sun Catcher")
2. Titel unbekannt (eng. "Storm Chaser")


Die Herrscher von Dhaleth, Der Feueropal
Die Herrscher von Dhaleth, Der Feueropal
von Priska Lo Cascio
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Eine Reise in das Innere Dhaleths, 24. September 2014
Luft. Wasser. Feuer. Erde.
Vier Elemente, vier magische Völker und vier Auserwählte.
Menschen auserwählt um den Frieden zu sichern und den gestohlenen Feueropal zu finden.
Menschen aus ihrem Leben gerissen und in die Welt von Dhaleth verschleppt.
Sie müssen lernen sich in dieser völlig fremden Welt zurechtzufinden und merken erst Schritt für Schritt was es mit den verschiedenen Wesen und Dhalethern auf sich hat. Doch reicht die Zeit um den Opal zu finden?
Können sie alle Widrigkeiten bestehen oder scheint ihr Unternehmen aussichtslos und liegt ein gewaltiger Krieg in der Luft?

*****Meine Meinung*****
Bis vor kurzem hatte ich von diesem Buch noch nichts gehört, aber dann wurde ich eingeladen bei einer Blogtour mitzumachen und lernte Buch und Autorin kennen und war hin und weg.

Allein das Cover an sich ist schon ein Kunstwerk und zeigt die kreisrunde Tafel die die 4 Edelsteinscheiben der vier Völker beinhaltet. Außerdem zeigt sich uns auf diesem Bild bereits eines der Länder Dhaleths, das Feuerland oder auch Tu'urnaa genannt. Der Titel lässt zwar viele Fragen offen ist aber auch nicht schlecht gewählt für einen Fantasyroman.

Die Idee zur Geschichte der Welt in der die vier Elemente vorherrschen und ein Diebstahl das wacklige Gleichgewicht der Völker stört, hat einiges an Potential. Es ist keine Geschichte wie in vielen Fantasybüchern und entführt den Leser von der Menschenwelt in eine Welt die unglaublich erscheint mit der Herrschaft der vier Völker. Die interessanten Orte Dhaleths werden hier leider fast ein wenig zu dürftig an den Mann oder die Frau gebraucht (dann müsste das Buch ja auch doppelt so viele Seiten haben ;)) und man kann hoffen das hier in einer Fortsetzung mehr zu erfahren ist.

Packend, abwechslungs- und teilweise auch ganz schön actionreich erzählt die Autorin die Geschichte der vier Helden. Wir erleben alles aus verschiedenen Blickwinkeln und bekommen daher ziemlich viel von den Geschehnissen mit, nur das große Geheimnis des Meisters kann der Leser nicht durchschauen und grübelt während des Lesens immer wieder darüber nach.
Die menschlichen Protagonisten glänzen auch durch ihre sehr unterschiedlichen Charaktereigenschaften, die sie damit menschlicher und symphatischer macht.

*****Fazit*****
Ein toller Einstieg in eine Welt der Elemente und des Zwiespalts. Die Autorin entführt einen wahrhaft in eine Welt die man unbedingt erkunden möchte. Für Fans von Urban Fantasy wahrhaft ein MUST HAVE und für alle anderen sicher ein Leseerlebnis. Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen für Priskas Lo Cascios erstes Fantasyabenteuer.


JUMP: Das Spiel 1
JUMP: Das Spiel 1
von Eve Silver
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen Ein Spiel, unglaublicher als man glaubt..., 22. September 2014
Rezension bezieht sich auf: JUMP: Das Spiel 1 (Broschiert)
Ihre Quecksilberaugen.
Sie sind Gift.
Sie werden uns alle töten.

Miki Jones kam bei einem Unfall ums Leben. Das sollte man zumindest glauben, doch sie wacht auf, an einem Ort den sie Lobby nennen. Sie sind ihre neuen Mitspieler in einem Spiel das grausamer ist als alles was sie bisher kannte.
Sie wurde ausgewählt um gegen eine Bedrohung aus dem All zu kämpfen, die allmählich die ganze Erde infiziert.
Mit Hilfe des verschlossenen Jackson und 3 weiteren Mitspielern stellen sie sich den Wesen entgegen, doch irgendetwas stimmt nicht. Miki hat das Gefühl, dass bei diesem "Spiel" etwas komisch ist, doch was?

*****Meine Meinung*****
Schon als ich von diesem Buch gehört habe war ich Feuer und Flamme. Als Fan jeglicher SciFi Geschichte konnte ich nicht anders und musste das Buch lesen, leider war es nicht ganz wie erwartet.

Die Aufmachung des Buches macht zwar eindeutig was her, lässt einen aber über den Inhalt vollends im Dunkeln. In der englischen Version ist zumindest der junge Mann mit der Sonnenbrille jemanden ähnlich der im Buch eine Hauptrolle spielt ;) ansonsten sieht es einfach nur toll aus.

Was die Idee an sich betrifft war diese gar nicht mal so schlecht, eine Welt in der außerirdische Wesen ohne unser Wissen allmählich die Erde überrennen und uns in nicht allzu ferner Zukunft ausrotten sollen. Eine Welt die nur von Jugendlichen beschützt wird, die immer wieder in das "Spiel" springen und die Wesen wie in Videospielen abschlachten. Nebenbei gibt es noch dazu eine Lebensanzeige und Punkte für jeden erlegten Fiesling.

Der Schreibstil ist leider etwas sprunghaft und manchmal kommt dadurch nicht gerade die ultimative Spannung auf, auf die man bei einem Alienabenteuer wartet. Auch die Einzelheiten des Spiels werden eher dürftig erklärt und die Geschichte gipfelt in einem wirren Ende. Dennoch ist das Buch als Zwischendurchlösung absolut lesenswert, vor allem für die etwas jüngeren Leser.

*****Fazit*****
Ein SciFi Abenteuer der anderen Art mit einigen unerwarteten Wendungen, dennoch nicht ganz so packend wie erwartet. Als Jugendbuch sicher nicht schlecht, dennoch sollte man sich von der eher sprunghaften Geschichte nicht zu viel erwarten.
Von mir gibt es 4 von 5 Wölkchen.


Die Überlebenden: Band 1 - Roman
Die Überlebenden: Band 1 - Roman
von Alexandra Bracken
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welchen Preis hat das Überleben?, 12. September 2014
Ruby hat überlebt.
Sie ist eines der Kinder, das nicht an einem Virus gestorben ist, sie ist ein Kind mit einer Gabe. Doch diese Gabe wird von allen anderen als Bedrohung angesehen und so wird sie weggesperrt mit all den anderen Kindern die so sind wie sie.
Sechs Jahre lang war sie eine Gefangene und nun ist sie frei, doch wem kann sie trauen, immerhin gibt es da draußen viele Menschen die sie tot sehen wollen oder ihre Kräfte für ihre eigenen Zwecke einsetzen wollen. Aber da haben sie die Rechnung ohne Ruby gemacht, denn sie ist nicht aus der Hölle entkommen um wieder eingesperrt zu werden....

*****Meine Meinung*****
Wie viele andere bin ich ein unglaublicher Fan von Menschen mit paranormalen Fähigkeiten und so kamen mir ab und an die X-Men in den Sinn als ich dieses Buch gelesen habe. Die Autorin versteht es den Leser an das Buch zu fesseln, aber dazu gleich mehr.

Das originale Cover und auch das des Goldmann Verlages sind wahre Eyecatcher auch wenn sie sehr düster sind und uns nicht viel über das Buch verraten und der Titel passt auch bei beiden Versionen sehr gut.

Die Idee der Autorin, uns in eine Welt zu entführen in der viele junge Menschen sterben und nur überleben können, wenn sie selbst einen großen Schritt in der Evolution machen, ist zwar nicht neu, aber dennoch gut verpackt. Sie zeigt uns wie die Bevölkerung bei einer Mutation im Kindesalter reagieren könnte und erschreckt den Leser dabei oftmals mit der Herzlosigkeit mit der die politischen Führer und die normalen Bürger agieren. Man fühlt sich etwas an die Zeit des Nationalsozialismus erinnert, in dem manche Menschen einfach weggesperrt oder getötet werden weil sie als "gefährlich" galten. Hinzu kommen die mystische Wiederstandsbewegung und die verschiedenen Arten der Mutationen die dieses Buch zu einem wahren Pageturner machen.

Auch der Schreibstil fesselt mit seiner fantastisch- weltfremden Art, da wir es hier mit einer Prota zu tun haben, die immer nur Schlechtes erlebt hat und sich auf einmal in der großen weiten Welt zurechtfinden muss. Diese Facette macht das Buch zu noch etwas Besonderem, weil wir hier keinesfalls eine hirnlose Liebessklavin als Hauptcharakter vorfinden, was leider viel zu oft der Fall ist. Rubys weltfremde Art ist immer wieder erfrischend.

*****Fazit*****
Spannender Einstieg in eine tolle Buchreihe für Fans des Paranormalen. Alexandra versteht es ihre Leser zu unterhalten, auch wenn ihre Ideen leider nicht unbedingt neu sind.
Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen.

*****Reihe*****

1."Die Überlebenden" (eng. "The Darkest Minds")
2.eng. "Never Fade"
3.Titel unbekannt


The Infernal Devices 3: Clockwork Princess
The Infernal Devices 3: Clockwork Princess
von Cassandra Clare
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,40

5.0 von 5 Sternen Fulminantes Finale das mehr bereit hält als man denkt..., 1. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Achtung Spoilergefahr! Dies ist bereits der finale 3. Teil der Trilogie!

Tessas und Jems Hochzeit steht bevor, doch leider wird das junge Glück schnell durch etliche Angriffe getrübt, seien es Dämonen oder Mortmains schaurige Maschinerien. Von überall her kommen Probleme auf das Londoner Institut zu, auch aus den inneren Reihen und was macht der bisher verflucht geglaubte Will? Der versucht keinen Gedanken an die Verlobte seines "Bruders" zu verschwenden, ebenso wie die Verlobte selbst versucht sich klar zu werden was sie wirklich empfindet.
Einerseits liebt sie den schwerkranken, aber liebevollen Jem, andererseits löst auch Will Gefühle bei ihr aus, die weit über platonische Freundschaft hinaus geht.
Und als wären diese Probleme nicht schon genug, wird Mortmain immer mehr zum Problem, denn für seine dunklen Pläne braucht er Tessa.

****Meine Meinung****
Der letzte Band um Tessas Geschichte musste natürlich auch in mein Bücherregal und ich war hin und weg, auch Tränen bahnten sich ihren Weg als das Ende der Geschichte nahte...

Wie alle Teil der Schattenjäger, ist auch dieser ein echter Hingucker und zeigt unsere Clockwork Princess alias Tessa in voller Ausgehmontur. Auch die deutsche Arena Version zeigt Tessa, jedoch weit nicht so aufwendig und hübsch.

Cassandra Clare glänzt auch in diesem Teil wieder mit ihrer Umsetzung von einer Geschichte im 19. Jhdt. Verhaltensweise, Umgangssprache und die gute alte Etikette, die unsereins nicht nur einmal kurios und unwirklich vorkommt. Leider lockert sie genau diese Authentizität gegen Ende des Buches etwas auf, was ich persönlich sehr schade finde.
Dennoch sprechen ihre Ideen für sich, geht es nun um die Auflösung um Tessas Herkunft oder das Schicksal das unsere liebsten Helden und eher unbeliebten Mitläufern vorherbestimmt ist. Hier fehlt es eindeutig nicht an Spannung und unerwarteten Wendungen
Wieder möchte ich anmerken, dass dennoch einige Parallelen, die Vorkommnisse betreffend, zu den "Mortal Instruments" bestehen, über die man aber im Laufe des Buches hinwegsehen kann.

Was die Charaktere betrifft und damit das Wichtigste, nämlich den Pageturnereffekt, so ist auch in Teil 3 alles so wie es sein soll. Hier kann man wahrhaft sehen wie sehr sich unsere Prota entwickelt, aber auch Will, Jem, Gideon und sein Bruder Gabriel machen große Schritte in ihrer Entwicklung. Dieser Teil lässt den Leser erst richtig wahrnehmen wie erwachsen manche geworden sind, allem voran unser Liebesdreieck, das hier zeigt was man für einen Menschen den man liebt nicht alles machen würde. Nicht nur einmal können hier Passagen und Gedanken, aber auch geflüsterte Worte zu Tränen rühren.

****Fazit****
Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss und das hat sich wohl auch Cassandra Clare gedacht, die in diesem Teil zeigt wieviel Herz ein spannend-blutrünstiges Buch auch haben kann. Nicht nur einmal rührt Tessas, Jems und Wills Geschichte zu Tränen und lässt einem atemlos dem Ende entgegenfiebern. Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen.

****Reihe "The Infernal Devices"****
1. Clockwork Angel (eng / deutsch)
2. Clockwork Prince (eng / deutsch)
3. Clockwork Princess (eng / deutsch)

****weiteres von Cassandra Clare "The Mortal Instruments"****
1. City of Bones (eng / deutsch)
2. City of Ashes (eng / deutsch)
3. City of Glass (eng / deutsch)
4. City of Fallen Angels (eng / deutsch)
5. City of Lost Souls (eng / deutsch)
6. City of Heavenly Fire (eng)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20