Autorip Summer Sale 16 Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic
Profil für Relyas > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Relyas
Top-Rezensenten Rang: 4.955
Hilfreiche Bewertungen: 175

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Relyas (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Journey to the Centre of the Earth (Limited 3CD/DVD)
Journey to the Centre of the Earth (Limited 3CD/DVD)
Preis: EUR 57,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit der "Journey" findet die Reise zurück in die Quadrophonie ihren Abschluss!, 13. Mai 2016
Mit "The Journey To The Centre Of The Earth" verwirklichte sich Rick Wakeman einen Traum. Dieses Album sollte von der Idee her sein erstes Werk für A&M Records als Solo Künstler werden, doch sein Manager Brain Lane winkte ab, wegen des Orchesters war es viel zu teuer. So wurde "The Six Wives Of Henry VIII" als erstes Album veröffentlicht.

Mit dem unglaublichen Erfolg des ersten Albums im Rücken startet Rick den zweiten Versuch. Durch den Trick am 18. Januar 1974 in einem ausverkauften Konzert die "Journey"-Teile mit Orchester aufzunehmen schaffte Rick es auch finanziell. Doch eine Geschichte schien sich zu wiederholen.
Während die Verantwortlichen bei A&M in den USA die "Six Wives" vor der Veröffentlichung furchtbar fanden und ablehnten, veröffentlichte der Britische Teil der Firma es einfach. Nun bei der "Journey" waren es die Britischen Verantwortlichen die es ablehnten. Erst ein Machtwort aus den USA ermöglichte die Veröffentlichung am 9. Mai 1974.

"The Journey To The Centre Of The Earth" war extrem erfolgreich. Kurz darauf erschien es auch in Quadrophonie in den Formaten CD-4 und SQ. Quadrophonie war eine Art DTS 4.0 bzw. DD 4.0. So wie auch heute gab es damals schon verschiedene Systeme die in Konkurrenz zueinander standen. CH-4, QS und SQ waren die Bekanntesten seinerzeit. Die Zeit war aber noch nicht reif für Systeme mit mehr als zwei Kanälen und so verschwand die Quadrophonie Ende der 70er Jahre wieder.

Bei dem heute breiten Markt der Mehrkanaltechnologien war zu hoffen dass dieses Album irgendwann einmal in einer Deluxe Ausgabe mit den entsprechenden Quadrophonie Versionen erscheinen würde. Jetzt ist es so weit.

Die Quadrophonie Versionen finden sich auf zwei Ausgaben:
* Die Deluxe Edition mit einer CD und einer DVD-Audio
* Das Super Deluxe Box Set als Limited Edition mit drei CDs und einer DVD-Audio

Die Deluxe Edition enthält
Die Original Remastered Album CD:
Diese CD enthält das vollständige Album und als Extra den Titel "The Pearl & Dean Piano Concerto". Dieser Titel wurde in dem gleichen Konzert aufgenommen und erschien völlig unscheinbar und ohne weitere Hinweise auf dem Album "The Private Collection".

Klanglich ist die Aufnahme ausgezeichnet überarbeitet und hebt die Stimmen sehr gut hervor ohne den Gesamteindruck zu verändern. Die Instrumente sind besser differenzierbar als auf der Mobile Fidelity Sound Lab (MFSL) Original Master Recording CD. Besonders beim Bonustrack ist die gute Arbeit erkennbar.

Die Titel sind wie auf der LP zusammengefasst: Der erste und der zweite befinden sich im Track 1, der dritte und vierte sind Track 2, der Bonustitel ist Track 3.

Die DVD:
Die DVD-Audio enthält auf der Audio Spur die Quadrophonie Version des vollständigen Albums in DTS, MLP Lossless Quad, MLP Lossless Stereo und LPCM Stereo. Auf der Video Spur findet sich DTS, DD und LPCM Stereo.
Die vier Titel sind einzeln aufrufbar. Die Quadrophonie Version ist eine direkte Kopie des Quadrophonie Albums. Das Klangbild ist sehr sauber.

Als Bonus findet man die vollständige Mobile Fidelity Sound Lab Version

Im Super Deluxe Box Set befinden sich darüber hinaus zwei weitere Live CDs:
Der ältere Live-Mitschnitt der beiden von der "Journey" ist vom Bostoner Konzert aus dem Jahre 1974. Diese Aufnahme findet sich auch auf der von Rick Wakeman veröffentlichten "Bootleg Box Vol. 1" und leider klingt sie auch so. Die Aufnahme ist dünn und ohne Dynamik. Dies ist eine sehr schwache Aufnahme und dieser Box eigentlich nicht würdig. Aus dem historischen Kontext heraus ist es gerade noch akzeptabel, aber mehr als einmal anhören wird man sich das Teil wohl kaum, außer es gibt noch einen anderen Bezug zu diesem Konzert.

Kommen wir im Gegensatz dazu zu etwas sehr erfreulichem, dem Mitschnitt von Buenos Aires aus dem Jahre 1993. Dieses Konzert ist ein hervorragender Mitschnitt, mit einem Wakeman der hier seinem Ruf als Keyboard-Wizard mehr als gerecht wird. Es muss nicht immer der Titel "Merlin" sein um beim Zuhören die Finger förmlich über die Tasten tanzen zusehen. Diese Aufnahme ist zugleich eine reine Instrumentalaufnahme. Ein Meisterwerk in 38 Minuten in einem Stück durchgespielt.

Auf beiden zuletzt genannten CDs sind alle vier Teile der "Journey" durchgängig in nur einem Track.

Das Cover des Super Deluxe Box Set:
Die Box eine edle Schachtel. Innen befinden sich neben den drei CDs und der DVD-Audio noch zwei Booklets. Die CDs und die DVD sind sehr schön ein verkleinerten LP Klapphüllen enthalten. Die Hüllen müssen zuerst aufgeklappt werden, dann kann man die Scheiben einfach herausnehmen.

Das Booklet zur Box ist sehr schön und aufwendig gestaltet. Es enthält alle Bilder der originalen LP, Abbildungen von Zeitungsausschnitten sowie einen sehr interessanten Begleittext der sich informativ von den Anfängen bis in die Jetztzeit spannt.

Das zweite Booklet ist ein verkleinertes Faksimile des Tourbuchs aus der 1975 Japan Tour. Alles sehr schön gemacht!

Das Ganze macht einen sehr umfassenden Eindruck. Hier hat die Marketingabteilung den ganzen Erdball abgedeckt. Die Originalaufnahme ist aus Europa, das zweite Konzert ist aus den USA, das dritte Konzert aus Südamerika und das Tourbuch aus Japan.

In einer Rezension steht, dass der Bonustrack fehlen würde. Dies ist eine Fehlinformation.

Damit ist aber auch von Rick zugleich die dritte und letzte Quadrophonie Aufnahme nach der "Six Wives" und der "King Arthur" veröffentlicht. Mehr als die drei gab es nicht.

Die Box erhält von mir eine unbedingte Kaufempfehlung!


Carry on for No Return
Carry on for No Return
Preis: EUR 16,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Live-Mitschnitt mit zwei Titeln aus zwei Solo-Alben, 19. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Carry on for No Return (Audio CD)
Diese Aufnahme der "Audio-Visions"-Tour wurde am 20. November 1980 im Palladium in New York City aufgenommen. Die Tour erfolgte in der seit 1973 gewohnten Besetzung: Phil Ehart (drums, percussion), Dave Hope (bass), Kerry Livgren (guitars, keyboards, synthesizers), Robby Steinhardt (vocals, violin, viola, cello), Steve Walsh (vocals, keyboards, synthesizers, percussion) und Rich Williams (guitars).

Die CD
Die Auswahl der Titel fokussiert sich auf das damals neue Album wobei kein Titel des Vorgängers "Monolith" gespielt wurde. Das aktuelle Album ist gleich mit sieben Titel vertreten was dieses Livealbum sehr interessant macht.

Die Titel sind:
Wagner's Lohengrin/Point Of Know Return [Point Of Know Return] (6:27 Minuten)
Icarus - Borne On Wings Of Steel [Masque]
Paradox [Point Of Know Return]
Hopelessly Human [Point Of Know Return]
Cheyenne Anthem [Leftoverture]
Dust In The Wind [Point Of Know Return]
Think You've Got It Made [Steve Walsh Solo Album - Schemer-Dreamer]
Mask Of The Great Deceiver [Kerry Livgren's Solo Album - Seeds of Change]
Miracles Out Of Nowhere [Leftoverture]
Loner [Audio-Visions]
Anything For You [Audio-Visions]
Don't Open Your Eyes [Audio-Visions]
Got To Rock On [Audio-Visions]
No One Together [Audio-Visions] (mit kurzer Ansage zu "A Night Of The Road")
Hold On [Audio-Visions] (mit kurzer Ansage zu "A Night Of The Road")
Relentless [Audio-Visions]

Die Qualität ist gut aber nicht überragend. Eine bessere Qualität findet sich auf der "Live in New York 1980" jedoch fehlen dort die beiden Solotitel von Steve Walsh und Kerry Livgren. Zwischen einigen Titeln sind vereinzelnd Ansagen zu hören, zum Beispiel die Ankündung auf die beiden Solotitel. Das Konzert selbst ist sehr gut und hat eine tolle Stimmung.

Das Cover
Das Heftchen, die CD und die Hülle zeigen wiederholt drei verschiedene Fotos. Auf der Rückseite finden sich die Songtitel. Im Heftchen befindet sich ein Text zum Album und zum Konzert.

Das Konzert ist ein Mitschnitt der berühmten "A Night On The Road" Radioshow. Bis auf die beiden Titel "Portrait" und "Point Of Know Return" ist das Konzert vollständig enthalten.

Empfehlung
Dieses Konzert deckt eine Lücke zwischen "Two for the Show" und diversen anderen Livealben bzw. Radioshows nach dem Split ab und ist wegen der beiden von Kansas sonst nirgends gespielten Solotitel zu empfehlen.

ACHTUNG: Spielt nicht auf allen CD-Playern! Die angegebene Spiellänge von etwas mehr als 83 Minuten scheint für manche CD-Player bzw. DVD-Player nicht geeignet zu sein. Bei älteren Geräten können Aussetzer passieren (das ist dann nicht zum Anhören) oder die CD wird nach dem Einlegen nicht erkannt.


Race to the End
Race to the End
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Vocal Cover-Version von "Titles" aus dem Album "Chariots Of Fire", 23. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Race to the End (MP3-Download)
"Race To The End" von Jon Anderson ist eine Vocal Cover-Version des Vangelis Songs "Titles" aus dem Album "Chariots Of Fire". Jon Anderson greift damit auf ein sehr erfolgreiches Lied seines Kollegen Vangelis aus alten Jon & Vangelis Tagen zurück. Der Titel erschien 1981 zunächst als Instrumental Version von Vagelis und etwas später als Vocal Single von Demis Roussos. Den Text dazu schrieb schon damals Jon Anderson.
Erst 2012 veröffentlichte Anderson das Lied nun selbst als Cover-Version nur im mp3 Format. An den Keyboards ist Christophe Lebled zu finden.
Jon Anderson interpretiert dieses Lied mit seiner unverwechselbaren ewig jungen frischen Stimme als Tribut zu den Olympischen Spielen von 2012 in London.


Race to the End
Race to the End
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Vocal Cover-Version von "Titles" aus dem Album "Chariots Of Fire", 23. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Race to the End (MP3-Download)
"Race To The End" von Jon Anderson ist eine Vocal Cover-Version des Vangelis Songs "Titles" aus dem Album "Chariots Of Fire". Jon Anderson greift damit auf ein sehr erfolgreiches Lied seines Kollegen Vangelis aus alten Jon & Vangelis Tagen zurück. Der Titel erschien 1981 zunächst als Instrumental Version von Vagelis und etwas später als Vocal Single von Demis Roussos. Den Text dazu schrieb schon damals Jon Anderson.
Erst 2012 veröffentlichte Anderson das Lied nun selbst als Cover-Version nur im mp3 Format. An den Keyboards ist Christophe Lebled zu finden.
Jon Anderson interpretiert dieses Lied mit seiner unverwechselbaren ewig jungen frischen Stimme als Tribut zu den Olympischen Spielen von 2012 in London.


Alive-the Classic Hits Tour
Alive-the Classic Hits Tour
Wird angeboten von la-era
Preis: EUR 9,77

5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Kurzfassung von "Alive In Japan", 23. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Alive-the Classic Hits Tour (Audio CD)
Diese Live-Einzel-CD enthält einen ausgezeichneten Auszug aus der "Alive in Japan" Doppel-CD. Von den Tracks her findet sich jedoch auch hier praktisch alles was das Herz begehrt.
Ein kurzes Tracklisting (zeitweise nicht aufgeführt): Wall Street Shuffle; I'm Mandy, Fly Me; Good Morning Judge; Welcome to Paradise; The Things We Do for Love; Across the Universe; Stars Didn't Show; Art for Art's Sake; Feel the Benefits; Dreadlock Holiday; I'm Not in Love; Bullets Medley: Rubber Bullets/Silly Love/Life Is a Minestrone
Alle Titel sind in sehr guter Klangqualität und die Band ist ausgezeichnet aufeinander eingespielt. Es macht richtig Spaß die Titel auch in dieser kurzweiligen Live-Fassung öfters hintereinander durchzuspielen.
Diese Live-CD gibt es in verschiedenen Auflagen und mit unterschiedlichen Covers.


Best of,the Very
Best of,the Very
Wird angeboten von Music-Mixer
Preis: EUR 19,47

5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Kurzfassung von "Alive In Japan", 23. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Best of,the Very (Audio CD)
Diese Live-Einzel-CD enthält einen ausgezeichneten Auszug aus der "Alive in Japan" Doppel-CD. Von den Tracks her findet sich jedoch auch hier praktisch alles was das Herz begehrt.
Ein kurzes Tracklisting (zeitweise nicht aufgeführt): Wall Street Shuffle; I'm Mandy, Fly Me; Good Morning Judge; Welcome to Paradise; The Things We Do for Love; Across the Universe; Stars Didn't Show; Art for Art's Sake; Feel the Benefits; Dreadlock Holiday; I'm Not in Love; Bullets Medley: Rubber Bullets/Silly Love/Life Is a Minestrone
Alle Titel sind in sehr guter Klangqualität und die Band ist ausgezeichnet aufeinander eingespielt. Es macht richtig Spaß die Titel auch in dieser kurzweiligen Live-Fassung öfters hintereinander durchzuspielen.
Diese Live-CD gibt es in verschiedenen Auflagen und mit unterschiedlichen Covers.


Alive
Alive
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 24,98

5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Kurzfassung von "Alive In Japan", 23. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Alive (Audio CD)
Diese Live-Einzel-CD enthält einen ausgezeichneten Auszug aus der "Alive in Japan" Doppel-CD. Von den Tracks her findet sich jedoch auch hier praktisch alles was das Herz begehrt.
Ein kurzes Tracklisting (zeitweise nicht aufgeführt): Wall Street Shuffle; I'm Mandy, Fly Me; Good Morning Judge; Welcome to Paradise; The Things We Do for Love; Across the Universe; Stars Didn't Show; Art for Art's Sake; Feel the Benefits; Dreadlock Holiday; I'm Not in Love; Bullets Medley: Rubber Bullets/Silly Love/Life Is a Minestrone
Alle Titel sind in sehr guter Klangqualität und die Band ist ausgezeichnet aufeinander eingespielt. Es macht richtig Spaß die Titel auch in dieser kurzweiligen Live-Fassung öfters hintereinander durchzuspielen.
Diese Live-CD gibt es in verschiedenen Auflagen und mit unterschiedlichen Covers.


Alive
Alive
Preis: EUR 19,50

5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Kurzfassung von "Alive In Japan", 23. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Alive (Audio CD)
Diese Live-Einzel-CD enthält einen ausgezeichneten Auszug aus der "Alive in Japan" Doppel-CD. Von den Tracks her findet sich jedoch auch hier praktisch alles was das Herz begehrt.
Ein kurzes Tracklisting (zeitweise nicht aufgeführt): Wall Street Shuffle; I'm Mandy, Fly Me; Good Morning Judge; Welcome to Paradise; The Things We Do for Love; Across the Universe; Stars Didn't Show; Art for Art's Sake; Feel the Benefits; Dreadlock Holiday; I'm Not in Love; Bullets Medley: Rubber Bullets/Silly Love/Life Is a Minestrone
Alle Titel sind in sehr guter Klangqualität und die Band ist ausgezeichnet aufeinander eingespielt. Es macht richtig Spaß die Titel auch in dieser kurzweiligen Live-Fassung öfters hintereinander durchzuspielen.
Diese Live-CD gibt es in verschiedenen Auflagen und mit unterschiedlichen Covers.


Live in Japan
Live in Japan
Wird angeboten von SBF-Distribution
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Kurzfassung von "Alive In Japan", 23. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Live in Japan (Audio CD)
Diese Live-Einzel-CD enthält einen ausgezeichneten Auszug aus der "Alive in Japan" Doppel-CD. Von den Tracks her findet sich jedoch auch hier praktisch alles was das Herz begehrt.
Ein kurzes Tracklisting (zeitweise nicht aufgeführt): Wall Street Shuffle; I'm Mandy, Fly Me; Good Morning Judge; Welcome to Paradise; The Things We Do for Love; Across the Universe; Stars Didn't Show; Art for Art's Sake; Feel the Benefits; Dreadlock Holiday; I'm Not in Love; Bullets Medley: Rubber Bullets/Silly Love/Life Is a Minestrone
Alle Titel sind in sehr guter Klangqualität und die Band ist ausgezeichnet aufeinander eingespielt. Es macht richtig Spaß die Titel auch in dieser kurzweiligen Live-Fassung öfters hintereinander durchzuspielen.
Diese Live-CD gibt es in verschiedenen Auflagen und mit unterschiedlichen Covers.


Fragile (Deluxe Reissue)
Fragile (Deluxe Reissue)
Preis: EUR 27,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fragile zeigt: Eine Band ist mehr als die einzelnen daran beteiligten Musiker, 17. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Fragile (Deluxe Reissue) (Blu-ray Audio)
Das Ganze ist mehr als die Gesamtsumme seiner Teile. (Aristoteles)

Wie einfach lässt sich diese Weisheit für die Band Yes zeigen. Fünf Spitzenmusiker zum ersten Mal vereint auf einem Album. Und dann "Roundabout", "Heart Of The Sunrise", "Long Distance Runaround" und "South Side Of The Sky". Nach Erscheinen des Albums werden drei dieser Titel die Band immer wieder die nächsten Jahrzehnte bei den Liveauftritten begleiten.
Fünf weitere Titel kommen von den einzelnen beteiligten Musikern. Wegen fehlender Zeit geht man getrennt ins Studio um zeitgleich mehr Musik zu schaffen. Herausgekommen sind dabei die Titel: "Cans And Brahms" von Rick Wakeman (Eigentlich hatte er ein von ihm geschriebenes Stück vorgesehen aber seine Musikfirma A&M wollte das nicht hier auf dem Album), "We Have Heaven" von Jon Anderson, "Five Per Cent For Nothing" von Bill Bruford, "The Fish (Shindleria Praematurus)" von Chris Squire und schließlich "Mood For A Day" von Steve Howe. Jeder dieser Titel ist kürzer als 3 Minuten und auch hier gehören zwei Nummern immer wieder zum Standardprogramm auf der Bühne.

Aber sind neun Titel schon alles oder ist auch ein Album mehr als die zugehörigen Titel? Bei "Fragile" gilt dies absolut!
Die quasi Solostücke werden geschickt zwischen die einzelnen Bandtitel geschoben wobei "We Have Heaven (Reprise)" noch eine abschließende Klammer bildet. Zusammen mit dem Cover welches erstmalig von Roger Dean gestaltet wird und dem beigelegten achtseitigen Heftchen ergibt dies nicht nur einfach ein Album sondern ein Meisterwerk.

Von "Fragile" gibt es unzählige Fassungen. Angefangen von den diversen Länderpressungen auf LP und CD, den verschiedenen Gold Ausgaben, der RHINO Edition von 2003, nicht zu vergessen die 5.1 DVD-Audio Version von 2002 bis schließlich zu der bizarren US LP Pressung von Melody Recordings sogar ohne Roger Dean Cover.

Die CD:
Der Stereo Mix von Steven Wilson ist hervorragend. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, einfach rein hören. "Fragile" klingt so frisch wie noch nie.
Die CD enthält zusätzlich zu den Titeln des Originalalbums noch: "Roundabout (rehearsal take/early mix)", "We Have Heaven (full version)", "South Side of the Sky (early version)", "All Fighters Past", "Mood for Another Day (previously unreleased take)" und "We Have Heaven (acapella)".
"All Fighters Past" ist ein 2:30 langer Titel der zufällig am Ende eines Bandes war über welches glücklicherweise nicht von einer späteren Session darüber aufgenommen wurde. Dieser Titel enthält als Basis Teile von "The Revealing Science of God" und "Siberian Khatru" in einer sehr rockigen Version. Bill Bruford hat sich einmal nach der "Close To The Edge" beklagt, dass so viel kreativer Input dem Aufnahmekopf der späteren Sessions zum Opfer fiel.
Für alle Bonustitel gilt, es sind die noch nicht fertigen Stücke und klingen zum Teil auch entsprechend. Es ist schön sie zu hören aber sie sind nur der Streusel auf der Torte.

Die DVD:
Auf der DVD finden sich
* in 5.1
+ das Album der originalen Multi-Track Bänder im 2015 Mix in 24/96 LPCM und DTS-HD MA
* in Stereo
+ das Album der originalen Multi-Track Bänder im 2015 Mix
+ das Originalalbum als Flat Transfer von den originalen Stereo Master Bänder
+ die sechs auch auf der CD befindlichen Bonustitel
Der 5.1 Mix klingt wie immer bei Steven Wilson, präzise, frisch und transparent, nur den Bass hätte er beim 5.1 Mix vielleicht noch ein wenig hervorheben können. Das hätte nicht geschadet. Auch das Fade-In von 'We Have Heaven (Reprise)' hätte eine Spur rascher erfolgen können.

Die Blu-ray:
Auf der Blu-ray Disk befindet sich über die DVD Version hinaus:
* die vollständige DVD-Audio Version von 2002 inklusive 'Amerika' sowie die 'Roundabout (Early Rough Mix)' RHINO Version von der 2003 erschienen CD
* das ganze Album in einem Instrumental Mix
* eine Needle-Drop Version des originalen UK Albums
* eine Needle-Drop Version von 'Roundabout' und 'Long Distance Runaround' beides in der US Promo Single Version
* abschließend noch 'Roundabout (Headphones Mix for Vox Overdubs)' und 'South Side Of The Sky (Early Take)'

Das Cover:
Die Hülle der beiden Ausgaben entspricht analog den der bisherigen. Die DVD-Audio befindet sich in einem Digipack, während die Blu-ray in einem verkleinerten Cover des LP-Albums steckt. Das Booklet der DVD Ausgabe entspricht der CD-Booklet Standardgröße. Das Booklet der Blu-ray ist größer und entspricht mit 13x13 cm fast der Höhe des Blu-ray Covers. Die Inhalte sind von den Texten ident. Die beigelegte Replikation des originalen Booklets hat hingegen bei beiden Ausgaben die gleiche Größe. Das Bild auf der DVD findet sich auf der zweiten Seite im Booklet der Blu-ray und umgekehrt.

Kaufempfehlung? Unbedingt!

Kann der neue Mix als neue Referenz gelten? Für 5.1 gilt dies in jedem Fall!

Zum Abschluss stellt sich noch die Frage was wäre gewesen wenn Rick sein ursprünglich vorgesehenes Instrumentalstück auf Fragile veröffentlicht hätte? Die Legende sagt daraus wurde ein Jahr später der Titel "Catherine of Aragon". Es hätte also vielleicht niemals "The Six Wives of Henry VIII" gegeben ...

Vielleicht ist das jetzt der richtige Zeitpunkt die erste Rick Wakeman einzulegen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 23, 2016 11:51 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4