Profil für Heinz-Josef Tenthoff > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Heinz-Josef Te...
Top-Rezensenten Rang: 1.857.899
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Heinz-Josef Tenthoff

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Philosophie der Freiheit: Grundzüge einer modernen Weltanschauung. Seelische Beobachtungsresultate nach naturwissenschaftlicher Methode
Die Philosophie der Freiheit: Grundzüge einer modernen Weltanschauung. Seelische Beobachtungsresultate nach naturwissenschaftlicher Methode
von Rudolf Steiner
  Broschiert
Preis: EUR 14,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Philosophie der Lebenspraxis, 24. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer begegnet im Leben nicht Aussagen, wie diesen: Du hast Dich aller Vorschrift zu beugen, denn wenn ich Dein Leben nicht mit Benimmregeln pflastere und Dir Handlungsfreiheit gewäre, läuft alles auf Anarchie hinaus! Oder: Wenn alle nach meinem Vorbild leben würden, meinen Idealismus teilten, dann wäre die Welt eine Bessere und kein Gesetz bräuchte uns mehr peinigen. Oder: Ich übe Bescheidenheit und fühle mich frei, wenn ich lebe: nicht mein, sondern Dein Wille walte, o Herr. Oder: Ich, als Neurowissenschaftler muss Ihnen leider sagen: Willensfreiheit - gibt es nicht! Fakt! Oder: Lasse Dir sagen: Auch wenn Du Dich frei fühlst kannst Du Sklave Deiner selbst sein! Oder: Ich lebe Harz IV und schäme mich nicht!
Wer bewusst lebt wandelt all diese Aussagen in quälende, persönliche Fragen. Kann ein schlankes Buch auf alle Freiheitsangelegenheiten eingehen? Ja, denn es beantwortet nicht Detailfragen, sondern führt Sie dahin, sich selbst Orientierung geben zu können. Und darüber hinaus: Es bietet Ausblick in eine ferne Zukunft, in der sie absolute Freiheit leben werden, wenn sie bereit sind an sich zu arbeiten. Das will doch Jeder! Nicht wahr!


Der Güter Gefährlichstes: Die Sprache: Ursprung, Struktur und übende Erfahrung
Der Güter Gefährlichstes: Die Sprache: Ursprung, Struktur und übende Erfahrung
von Manfred Krüger
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Schicksal: Entdeckt erst nach seinem Tod, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer dieses Buch kauft, wird es nur durch strengste und hartnäckigste Gedankenarbeit verstehen. Eine gute philosophische Vorbildung und Neigung zum Künstlerischen sind, meines Erachtens, Voraussetzung. Nach dem zweiten Lesen des hochkomprimierten Textes hat es bei mir Klick gemacht und auch mir löste sich das Rätsel um den Ursprung der Sprache. Und damit auch, oh Wunder, die Anfangsworte im Epilog des Johannes-Evangeliums Im Urbeginne war das Wort und das Wort war bei Gott und ein Gott war das Wort. Wer heute philosopisch nicht mit den Wölfen heult, lasse sich von Krüger das Mensch-Gottsein erklären!


Warum wir philosophieren müssen: Die Erfahrung des Denkens
Warum wir philosophieren müssen: Die Erfahrung des Denkens
von Gert Scobel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Halt stopp!, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So kann man mit einem Mann wie Scobel nicht umgehen. Wer sich dazu entschließt ein langes Buch zu schreiben, folgt immer einer heißen Grundidee. Die möchte ich zu suchen raten. Ich habe mir das Buch trotz Klopapierkritik gekauft, weil ich mich als Absolvent der esoterischen Schule Rudolf Steiners frage, wie langstilige Denker, wie Gerd Scobel es schaffen, Korriphäen wie Wolf Singer als ihr Spielkartenpüppchen zur Lenkung der öffentlichen Meinungsbildung nach ihrer begrenzten Geistesart mal eben herzuzaubern, ich dagegen als Anthroposoph auf Facebook keine Freundschaftsanfrage hinkiege. Mir ist meine Seligkeit im denkerischen Quantensprung zuwider geworden und bin mein frisches Brotsein satt. Warum muss ich ruhig sein und Gerd nicht? Das frage ich mich. Nach 33 Seiten habe ich eine Antwort. Wie kann man jungen Heißspornen ein vergilbtes Buch von 1894 zur Freiheitsfrage von Rudolf Steiner hochmanisch ans Herz legen und von höchster Wissenschaft sprechen ohne heute seinen, ihm damals unbekannten, Denkbruder Edmund Husserl zu kennen? Da muss man doch einen Knall haben. Mit fetteren Scheuklappen kann man ja gar nicht durchs Leben laufen! Was ich sagen will. Jedes Buch, aufmerksam gelesen hat seinen Wert. Man muss nur - richtig lesen können.


Seite: 1