Profil für Azazel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Azazel
Top-Rezensenten Rang: 4.908.115
Hilfreiche Bewertungen: 114

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Azazel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Evolve [PC Steam Code]
Evolve [PC Steam Code]
Preis: EUR 44,99

30 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung Abzocke!!!!, 11. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Evolve [PC Steam Code] (Software Download)
Hab noch nie "so viel Spaß" wie mit diesem 3D Mark gehabt. Der König unter den DLC's!!! Null Content, aber dafür ist's hübsch anzuschauen und gleich am Release zum "sagenhaften" Sparpreis von "nur" 49,99 EUR erhältlich!!!! Was hat man aber vom Content? NUR 5 pvp Maps und lächerlichen Einzelspielmodus mit einer Dauer von "kosmischen" Ein bis maximal zwei Stunden, auf gleichen Maps sowie mit gleichen Modus wie beim PVP aber nur eben gegen Bots. Das ist der einzige Unterschied. Null Story, man wird einfach als irgendein Jäger auf irgendeinem Planeten abgeworfen. Wählt man die Seite des Monsters, fängt man bei einer Fressorgie an. Auch unverständlich wie man überhaupt zu so einem Vieh heranwuchs. Wo man überhaupt ist, welchen Zweck die Forschungseinrichtungen dienen und wieso wird da überhaupt geforscht? Wonach? Was tut man überhaupt hier? Warum? All diese Fragen werden nie beantwortet. Und wenn man sich in der Jägerrunde umschaut, dann fragt man sich: wer zum Teufel seid Ihr alle? Aber wir scheinen alle Freunde zu sein. Toll... Es gibt keine Hintergrundinfos bzw Story weder zum Hunter, zum Monster, noch zum Planeten, wo die ganze Jagt auch statt findet. Geil nee?????!!!! Aber dafür werden "kostenlosen" DLC's, gleich am Tag der Veröffentlichung reingehaut, so dass man unter 80 EUR nicht drum herum kommt. Was hat man aber vom Content? Ein paar Skins, sowie zusätzliches Monster sowie ganze zwei!!!! Hunter, die man erst irgendwann mal frei schalten kann und kostet zusätzliche 40 EUR???? Ist jaa Wahnsinn, nee? Und ich würde es verstehen, wenn Maps wenigstens mal ein Stückchen größer als ein Sandkasten im Kindergarten wären. Oh, mein Gott!!!! Kauft Euch lieber Alien Isolation sowie Grey Goo für den Preis, oder Shadow of Mordor, gebt lieber Euer Geld fürs Geschenke oder Klamotten aus, aber nicht für diese Abzocke! Es sei denn natürlich, Ihr möchtet einen schönen Bildschirmschoner haben, denn grafisch ist das Game mehr als gelungen, aber für 40 EUR???? Ach ja genau Left 4 Dead gibt's dann noch gratis dazu. Ja, man kauft sich ja Evolve um Left 4 Dead unbedingt gratis zu erhalten. Jep, genau das war mein Plan. Sorry, aber das ist so unverschämt, so dass es auch lächerlich wirkt.
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 27, 2015 1:30 PM CET


PC24 GAMER PC NZXT Phantom Edition | Intel i7-4790K @4x4,40GHz Haswell | nVidia GF GTX Titan Black mit 6144MB GDDR5 RAM DX11.1 | 16GB DDR3 PC1600 RAM G.Skill | 1000GB Seagate SATA/600 | Gigabyte GA-Z97X-Gaming 7 Mainboard Sockel 1150 | LG DVD-Brenner 24fach | 700Watt Coba Nitrox 80+ Silber Power ATX Netzteil Modular | i7 Gaming PC (i7-4790K mit GTX Titan Black m. 6GB)
PC24 GAMER PC NZXT Phantom Edition | Intel i7-4790K @4x4,40GHz Haswell | nVidia GF GTX Titan Black mit 6144MB GDDR5 RAM DX11.1 | 16GB DDR3 PC1600 RAM G.Skill | 1000GB Seagate SATA/600 | Gigabyte GA-Z97X-Gaming 7 Mainboard Sockel 1150 | LG DVD-Brenner 24fach | 700Watt Coba Nitrox 80+ Silber Power ATX Netzteil Modular | i7 Gaming PC (i7-4790K mit GTX Titan Black m. 6GB)
Wird angeboten von PC24 Shop & Service
Preis: EUR 2.299,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumrechner, 8. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um ehrlich zu sein, war ein neuer Rechner bei mir längst überfällig. Habs ein wenig recherschiert und auf das Angebot der Firma PC24 gestoßen. Was den PC Betrifft, so dürfte eigentlich die o.g. Produktbeschreibung schon für sich sprechen. Ich mein, hier gibts nichts auszusetzen: superleise und superschnell. Mordors Schatten läuft problemlos auf Ultra und der Rechner? Naja dem hats anscheinend gar nicht gejuckt. Keine Anzeichen von Überhitzen. Gar nichts. Na bei solcher power ist es gar nicht verwunderlich. Next gen. Konsolen wirken wie 386er dagegen. Wobei jedem natürlich dasseine und ich vergleiche nur die Leistung und sage keineswegs was schlechtes über Konsolen. Und wenn man die Preise der next Um Gottes Willen! Nicht dass jetzt eine Horde Fanboys wie die Ghuls aus Mordors Schatten von allen Seiten über mich herfallen und mit Hassgetue zerstückeln.

Was mir natürlich sehr positiv auffiel, war der Kundenservice und da möchte ich mich gerne noch bei meinem Berater Herrn Kleister von PC24 Shop bedanken. Sehr zuvorkommend, hat mich über alle Möglichkeiten der Konfigurationen informiert. Also das erlebt man ehrlich gesagt nicht zu oft heutzutage. Superschnelle Lieferzeit. Nach 2 Tagen war der Rechner da und ein paar Haribos gabs auch noch obendrauf :))) Und ich mein, wann erinnert man sich denn bei einem Kauf von PC an seinem Ansprechpartner? Diese persönliche Gesprächsbasis, die PC24 bietet, also ich finds, das hat einen unbezahlbaren Wert und trifft man eher bei langzeitigen Projekten.

Vielen Dank an Euch PC24 Shop & Service. Ich hab natürlich noch keine Erfahrung hinsichtlich der Reklamationen, also das muss auch gesagt werden finde ich, bin aber sehr zuversichtlich. :))) Also, hier kann man nichts falsch machen, weder beim Produkt, noch bei dem Verkäufer


The Elder Scrolls Online - [PC/Mac]
The Elder Scrolls Online - [PC/Mac]

23 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wozu?, 27. April 2014
Welchen Sinn hat ein Massive Multiplayer Online Spiel? Genau gemeinsam mit Freunden, Bekannten etc. eine völlig neue nicht existierende Welt zu erleben. Neue Leute kennenlernen gehört sicherlich auch dazu. Es ist in erster Linie ein sozalorientiertes Unterfangen irgendein Pixelmonster gemeinsam zu bezwingen. Taktiken dafür auszudenken etc. Werden dieses Richtlinien von ESO erfüllt? NEEEEINNNN!!!!!! Und ich mein nur, wozu brauche ich überhaupt ein Onlinespiel, wenn ich sowieso auf andere Mitspieler beim Questen nicht angewiesen bin? Aber das Gegenteil ist ständig der Fall. Ständig raubt jemand den Boss - naja wenn man den so bezeichnen kann - vor der Nase weg. Und vor der endlosen Leichen stehen bereits Haufen Spieler welche, auf den Rezz warten und keiner kommt nur ansatzweise auf den Gedanken eine Gruppe zu erstellen um die Quest gemeinsam abzuschließen.

Player vs. Environment

Und da wären wir schon mal beim PVE. Wie gesagt, PVE fördert nicht das gemeinsames Mitspielen sondern die Spielweise "je schneller du jemdanden den Boss wegklaust, umso schneller beendest du die Quest". Und das ist das echt das assozialste was ich persönlich beim MMOs bisher erlebt habe. Man versucht gar keine Gruppen zu bilden, weil der Boss sowieso nach zwei Schlägen unspektakulär zu Boden geht, sondern man entwickelt so eine Art Rivalitätsgefühl, also schneller beim Questen zu sein als der andere. Ich mein was ist hier denn Sinn von MMOs, wenn sowieso jeder alleine spielt? Und noch dazu sich gegenseitig stört? Das Gefühl, dass jemand ständig im Weg ist, begleitet ständig. Und dieses Spielkonzept verstehe ich einfach nicht. Und so steht man mit 20 anderen Spieler vor den unzähligen Bossleichen und wartet bis dieser wieder respawned und jaaaa hofft mal, dass man als erster zuschlägt um die Quest abzuschließen... zum kotzen eigentlich. Und ich weiß nicht, wie man das "TOLL", "SUPPER" finden kann. Aber bis man überhaupt vor einem Boss stehen kann, kämpft man durch mal langweilige, mal interessante, lange Questreih, und man denkt sicherlich zum Schluss: "boah endlich trete ich dem Oberschurken gegenüber", der ist jetzt dran. Umso deprimierender ist dann die Ernüchterung, wenn der nach 2 bis 3 Schlägen unspektakulär zu Boden geht und eine mittelmäßige Beute hinterlässt. Und dass ihn noch 20 weitere Leute campen, hab ich schnon erwähnt. Super nee??? *facepalm*

Phasing

Der zweite Grund, der gegen, also ich sags nochmals GEGEN gemeinsames Spielen, Questen etc. auswirkt, ist das Phasing. Das heißt, hat man einen Boss bereits bezwungen, so ist nicht mehr möglich, einem Freund beim beim Bosskampf unterstützen. Verdutzt blickt man auf die leere Stelle, wo der Kampf stattfinden sollte, sieht man aber keinen, weil die Umwelt sich ja bereits durch phasing verändert hat. Natürlich würde das gehen, wenn man alle Quest gemeinsam abschließen würde. Aber "würde" ist eine Wunschvorstellung und keine Tatsache. Hier hat man das Problem, dass wenn man trotzdem in einer Gruppe questen geht, abgeschlossen wird diese jedoch individuell und nicht für ganze Gruppe. Das heißt, derjenige, der zuerst den Boss erledigt, ist bereits in der nächsten Phase, während der Gruppenmitglied in der vorrigen Phase steckengeblieben ist, bis er ebenfalls die Quest abgeschlossen hat. WTF? Wozu braucht man überhaupt eine Gruppe, wenn man Gruppe keine Quests erledigen kann??????!!!!! Das wird mit Sicherheit mit Nachfolgepatches irgenwann mal korigiert, aber momentan ist das PVE so aufgestellt, dass man sehr gut alleine zurecht kommen kann. Und wenn man absolut alleine zurecht kommt, wozu braucht man überhaupt dann online zu gehen?????!!!!! Die Welt von ESO ist riesig und abwechslungsreich. Aber man kommt NIIIIE im Kontakt zu Spieler der gegnerischer Fraktion. Auch wenn man bereits Lvl 50 erreicht hat und man sich in deren Gebieten aufhält, trifft man NUR auf Spieler eigener Frakton!!!!! WTF!!!!!!!!!!! Und dafür noch 50 EUR + Monatliche Spielgebühr auszugeben? Und 50 EUR ist noch für normale Version.

Der Preis

Und warum sich 50,00 für Standardversion im Gegensatz zu satten 70,00 EUR auf das Spiel assozial auswirken, verrate ich Euch jetzt. Diese 20,00 zusätzlichen Euros beinhalten ein Reittier sowie noch unzählige Rassenpersonalisierungsmöglichkeiten. Über das zweite könnte man noch ruhig hinwegsehen. Aber was das Reittier betrifft..... pfffffff.....ich versuche mich zu beruhigen... Also stellen Sie sich mal vor: Sie wollen keine 70 EUR für ein Spiel ausgeben, sondern nur 50, kriegen aber kein Reittier. Da denkt man sich natürlich - ach egal ich hol mir schon beim Questen. Joa, nur der Preis eines Pferdchens in Game liegt zur Zeit bei satten 17.000 Gold! Und das ist ziemlich viel, wenn man bedenkt, dass npcs (also ingamemonster) ca. 2 Gold fallen lassen. Auch Bosse übrigens. 2 Gold!!!!!! Wenn überhaupt. Jetzt rechnen Sie mal bitte nach, wie lange es dauern wird, bis Sie die Kohle zusammengekratzt haben. Gut Questbelohnungen bringen auch etwas Gold so ca. 35g, wenn überhapt, aber man bedenkt noch craftig (ingameberufe) sowie Reparaturkosten. Alles Goldfresser. Aber das ist ja noch nichts im Vergleich zu einer besseren Version des Reittiers, welche noch satte 42.700. wert ist. An dieser Stelle wird natürlich klar, dass der Publisher quasi alle Spieler zum Kauf der imperialer Version zwingen möchte. Ich mein das ist doch absolut deprimierendes Gefühl, wenn Monster 0 Gold fallen lassen beim Preis für ein Standardreittier von 17.000g!!!! Und beim endlosen Hin -und Herlauferei ständig von "reicheren" aufgesattelten Spieler überholt zu werden ist wirklich kein schönes Gefühl. Man fühlt sich eher wie Spieler zweiter Klasse. Ich mein, in welchem Mmmos bisher gab es bereits Reittiere direkt am Releasetag? Und wenn es welche gibt, dann programmiert doch wenigstens mal die Möglichkeit, dass man mitreiten kann. Ein Pferd kann doch 2 Leute aushalten, besondern in einer digitaler Welt! Oder etwa nicht? Das wäre mal eine sozialorientierte Funktion wo man Leute kennenlernen könnte. Zumindest etwas. Aber nicht einmal die Möglichkeit des Mitreitens ist gegeben. Goldverdienen durch Auktionshaus, welches nicht global, sondern komischerweise LOKAL - an eine Stadt ausgerichtet ist, ist einfach pfffffff.... kein Kommentar. Neuerdings versuchen alle Publisher den AH so global wie möglich zu gestalten, ESO machts umgedreht. Jojo 17.000g. Aber kein Problem her mit der Kohle, dann kriegst dein Pferd. Und dafür 5 Sterne vergeben?

PVP

PvP wiederum ist sehr gelungen. Hier gibts nichts schlechtes zu sagen. Und im Vergleich dazu sieht das PvP bei anderen Mmos eher bescheiden aus. Auf Massenserver gibts nun mal Massenschlachten und die machen ganz schön Laune. Belagerung von Burgen mit einer Armee aus 100en weiteren Mitspieler sieht spektakulär aus. Dass manche Klasse im PvP überstark sind ist natürlich andere Sache.

Gameplay und Grafik

Das Gameplay hat mir wiederum sehr gut gefallen. Es ist sehr dynamisch und strotzt nur so von Spezialeffekten. Besonders bei der casterklasse. Während bei manchen anderen MMMOs der Kampf eher rundenbasiert abläuft, tritt hier keine Langweile auf. Charakterentwicklung ist sehr gut gelungen. Erinnert stark an Guildwars 2, aber diesbezüglich sind an der Invidulisierungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Und die bevorzugte Spielweise entwickelt sich mit. Einfach klasse!!! :) Man kann als Krieger bsp. auch auf Zaubern spezialieseren und so zusagen einen Kampfmagier erstellen. Also hier wird alles geboten, was man sich nur vorstellen kann. Da werden viele Spieler Spaß haben, also wie eben in bisherigen Elder Scrolls offlinespielen. Und das ist auf jeden Fall einzigartig und überragend umgesetzt. ESO besitzt außerdem eine ausgezeichnete Atmosphäre, welche von wunderschönen Soundträck unterstrichen wird. Musik ist Wahnsinn. An dieser Stelle ein großes Kompliment an die Entwickler. Auf Grafik hab ich ehrlich gesagt nie einen besonderen Akzent gesetzt. Ist schön, aber für mich kein Kauf-oder Nichtkaufargument. Was Inventarmanagement betrifft, ist einerseits die Kategorisierungsfunktion positiv aufgefallen. Also sprich Waffen, Essen, Alchimiezutaten, werden schön nach Kategorien einsortiert, die aber wiederum höllisch unübersichtlich ist. Es ist eine Qual.

Und somit zum Fazit.

Welchen Unterschied hinsichtlich der Spielweise zwischen ESO und Skyrim gibt es denn? Gar keinen!! Man ist genauso wie im Skyrim alleine unterwegs und erledigt genauso die Quests. Ach ja, man trifft dabei auf andere Spieler, welche aber absolut egal sind und beim Questerledigen oder Erzabbau sogar noch stören. Also welchen Sinn hat denn ESO als MMO, wenn es als solchens absolut NULL Anstrengungen ins gemeinsames Spielen mitbringt? Klar, hier gibts auch 5 Dungeons also Instanzen, welche nur mit gutorganisierten Mitspieler bewältigt werden können. Aber, da kann man doch genauso ein Extradungeonmodus für Skyrim implementieren. Wäre das nicht einfacher? PVP sagen die anderen? Da PVP Gebiet sowieso ein Extragebiet ist und sich nicht mit PVE Gebiet überschneidet, dann könnte man ebefalls für Skyrim ein PvP-Modus implementieren. Wäre Sogar interessanter, da jeder Spieler sich absolut andere Spielweise hat. Ich verstehe deswegen momentan nicht, wie man ESO als MMO bezeichnen kann. Durch Extramodus für Dungeons und PVP? Dann ist wohl Diablo 3 auch ein MMO? Diablo 3 hat im Moment sogar mehr von MMO als ESO. Also bitte. Ich vestehe auch nicht, wie man dafür 5 Sterne vergeben kann, insbesodere wenn hier eindeutig die Absicht der absolut unverschämten Geldmacherei herausragt. 50,00 EUR? Ja aber dann musst eben Laufen du Null. Her mit der Kohle!!!!! Dann bist du was besonderes!
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 5, 2014 5:03 PM MEST


Thief - [PlayStation 4]
Thief - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Laservideo24-Preise inkl. Mwst
Preis: EUR 31,95

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen *Tolles Spiel", 8. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Thief - [PlayStation 4] (Videospiel)
Jaaaaa. An sich ist das Spiel auch nicht schlecht. Und zugegeben sind manche Bewertungen extrem negativ aufgesetzt. Aber Leut, spielt doch mal den Thief - Dark Project. Ich mein wenn man sich an ein remake, reboot oder was auch immer wagt, dann werden nun mal Vergleiche zu Vorgänger aufgestellt. Das ist Tatsache und das weiß auch Entwickler Team von Square Enix. Und die Atmosphäre welche Die Thiefreihe bat, wird hier vielleicht zu 1 % erfüllt. Also im Vergleich zu Dark Project ist der neueste Thief ziemlich mau. Darum gehts es ja. Es geht nicht um die suppergeile Grafik, welche hier geboten wird, sondern um dieses geiles gothische mittelalterliche Atmosphäre, welche sich quasi an wichtigsten Stelle des Levels angepasst hat, die hier nun einfach fehlt. Das ist alles. Das was Eric Brosius als Composer bei der Thiefreihe geleistet hat, findet man hier nicht! Und da fragt man sich, warum Square Enix nicht Eric Brosius eingestellt hat? Darum gehts ja. Sicherlich, für den einen, der noch NIIEEEE einen der vorrigen Teile gespielt hat, wirds Thief ohne zweifel supper, geil, schön, toll usw. vorkommen, aber für denjenigen, der mit Thiefreihe aufgewachsen ist, wird vielleicht enttäuscht werden. Das ist alles. Und ganz persönlich bin ich offen für Innovationen und übrigens finde ich den letzten Tomb Raider sowie AC Teile besser als Vorgänger. Aber Thief, naja es geht. Zieht wirklich nicht in den Bahn, wie es beim Dark Project der Fall war. Ist halt Mittelmaß. Charaktere im Thief sind im Vergleich zu Dark Project's Bösewichten Konstantin sowie Viktoria eher lächerlich und lieblos. Es fehlen Hintergrundinfos zb. wer zum Geier ist die Königin der Bettler? Und wo sind die schönen Intros, welche bei der Thiefreihe vor JEDER einzelner Mission abspielten? Wech. Und wer sich das Spiel vorbestellt hat - einer davon war ich - bekam noch ein Extramisson (Bank heist). Es heißt nur Kundenauftrag, ohne irgendwelche Erklärungen wer der Auftraggeber ist und was er überhaupt bezweckt. Man geht einfach in die Mission rein um eine Halskette zu rauben. Dabei wird noch ein wenig erklärt, dass die Halskette mal einer Adligen gehörte und es ihr immer Unglück brach. Mein Gott, dann zeigt es doch in einer kleinen Einführungsszene wie es beim alten Thiefreihe war. Stattdessen springt man einfach ohne Grund rein und jaa Hauptsache looot. Hintergrund? Wem juckts. Und die Story is eher mau. ABER: Hammeriten wech, Schwindlerfraktion wech, Hüter wech. Warum eigentlich? Wo sind denn die alle hin? Soweit ich mich erinnern kann, gab es auch zum Schluss von Thief: Deadly Shadows. Stattdessen kämpft man gegen ein Paar Esoteriker sowie Stadtwache....

DESWEGEN NEGATIVE BEWERTUNGEN! Klar INNOVATION ist immer gut, aber warum kann man denn nicht Innovation mit Kult kombinieren? Die Alte Welt belassen und doch neu entwickeln? Warum nicht? Darum gehts ja! Woher hat denn Garret sein suppertolles Auge? Von Hammeriten! Wird es hier erzählt? Nein! Das ist es eben! Dass die Entwickler was Innovatives und Megageiles entwickelt haben ABER ohne die Liebe zu der Thiefreihe, ohne Berücksichtigung auf diese gothische und fantastische WELT in der Garret als egoistisches "badass" als Hoffnung der Menschheit zur Legende wurde. So behandelt man einfach einen Kult nicht! Dieser Thief ist einfach eine Ohrfeige für Stammspieler. Das ist alles. Spielt doch mal Dark Project. Es fesselt wie kein anderes Spiel. Das Spiel hat ja auch unzählige Auszeichnungen unter anderem "Für Besondere Atmosphäre" verliehen bekommen. Und diese besondere Atmospähre FEHLT beim neuem Thief. Ich spiele immer noch den alten Thief gerne um dieses maugefühl wieder nach dem Thief weg zu bekommen. Wie eine Dusche eben.

Und nochmals ich bin offen für Innovationen, aber macht es doch entsprechend auf Niveau des Thiefkultes. Es ist doch genauso wie damals mit Mercedes gewesen. Kurz und knapp: Mercedes - schöne Marke (ja ok nach Geschmack eben), fusioniert als Innovation mit Chrysler. Was passierte? Imageschaden durch magere Qualität. Da haben auch ein Paar Idioten gemault nach dem Motto: joooa ist doch Innovation! *facepalm* Und hier ist doch genauso das gleiche Problem! Und derjenige, der vor Fusion, den Mercedes nicht fuhr, wird hier auch zu Schrottkare von Chrysler maulen: schönes Auto, verstehe gar nicht, warum die sich so aufregen. *facepalm* *facepalm* *facepalm*. Einer meiner Kunden meinte damals, ich kaufe Mercedes, obwohl es sooo sehr an Qualität sank nur weil ich vor dieser Marke Respekt habe. Jetzt ist Mercedes qualitativ ganz vorn. Keine Frage. Und ich vergebe diesem Spiel 5 Sterne, weil ich Respekt vor Thiefreihe habe, nicht das was Entwickler daraus gemacht haben.


Xbox One Konsole + Kinect
Xbox One Konsole + Kinect
Preis: EUR 443,92

14 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen An FANBOYS, 27. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Xbox One Konsole + Kinect (Konsole)
Obwohl ich eher eingefleischter PS3 Spieler bin, möchte ich an dieser Stelle was klar stellen und zwar dass ich überhaupt nicht verstehe wie man einfach so eine Konsole negativ bewerten kann. Beide Konsolen sind gut und beide werden Mängel aufweisen. Was spielt es denn für eine Rolle, welche Konsole man überhaupt besitzt? Und warum verschwenden irgendwelche FAN-Boys ihre Zeit um eine oder andere Konsole negativ zu bewerten? Welchen Sinn hat das eigentlich? Und vor allem, wie armselig ist es denn? Wenn Xbox One anfangs irgendwelche Schwierigkeiten mit Lautstärke seines Laufwerks aufweisen sollte, anfangs abstürzt oder über sonstige Kinderkrankheiten verfügen sollte, dann heißt es noch lange nicht, dass PS4 davon verschont bleiben wird. Also Fanboys sagt mir bitte aus welchem Grund Ihr Eure Negatibewertungen - ohne jemals die Konsole getestet zu haben - abgibt? Persönlichkeitsstörung? Die Sehnsucht nach der Aufmerksamkeit? Beide Konsolen sind ja nur ein Kasten mit ein paar Kabeln, welche zur UNTERHALTUNG in erster Linie entwickelt wurden. Mehr nicht!

p.s. Es lohnt sich nicht eine Konsole - wegen Kinderkrankheiten - am Launch zu holen....Mann kann,schon - jaaaaa kein Thema, aber es ist genauso, wenn man ein gerade fertig gestelltes Haus einzieht, der hier und dort ein paar kleine Anfangsmängel aufweist. Und nochmals anfangs werden beide Konsolen zum Launch Mängel haben. Mal sehen wie sich mein Favourit PS4 schlagen wird...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 29, 2013 1:30 AM CET


World of WarCraft: Mists of Pandaria (Add-On)
World of WarCraft: Mists of Pandaria (Add-On)

16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verstehe nicht...., 8. November 2012
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Wenn ein Produkt seinen Lebenszyklus langsam aber sicher vollendet, dann versucht man doch zum fühlbaren nahendem Schluss etwas einmaliges und vor allem der WoW-Welt würdigeres herauszubringen. MOP finde ich persönlich ist ein unwürdiges Addon, besonders nach TBC oder Wotlk. Ich mein die Spielwelt von WoW kann von kreativem Inhalt nie zu Ende gehen. Wieso ist es aber dennoch der Fall? Ich mein, da sind noch zig Möglichkeiten, wie man das Spiel geschichtlich spannend fortsetzen kann, wie bsp. die Wiederkehr der Brennenden Legion sowie des dunklen Titanen Sargeras. (jetzt nun mal als Beispiel). Da könnte man wieder die Bedeutung der Scherbenwelt durch neue Spielinhalte/Inis hervorheben. Durch eine spannende Questreihe eröffnet man mit lautem Knall nen Portal, der eben in die neue Welt von Titanen führen konnte, wo man zum Schluss selbst zu einem Titan (was eigentlich noch vor Wotlk geplant aber nie umgesetzt) wird. Also ich spreche von Überklassen. Und zusätzlich zu dem überarbeitender Scherbenwelt, käme dann noch neue Welt der Titanen mit vielen neunen Gebieten bis lvl 100 dazu. Das wäre doch was oder? Außerdem heißt ja lt. Geschichte, dass Sargeras (der dunkle Titan)ja selbst von der dämonischer Macht verführt worden war. Was oder wer steckt denn hinter dieser Macht? und und und..... Also da kann man noch 100000 Seiten nur an Brainstorming schreiben....

Jetzt meine Frage: WIESO STATTDESSEN LIEFERT BLIZZARD EINE DERMASSEN BESCHEUERTES ADDON MIT PANDAS???????????!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich mein die vorherige Addons waren ja an die Geschichte der WoW-Welt gebunden und deswegen GENIAL, aber MOP. Was haben Pandas mit Orcs, Elfen, Menschen, Trollen etc.... zu tun? Wo waren denn die Viecher, als die brennende Legion fast die ganze WoW-Welt besudelt und ausgerottet hat? Wo waren die den mit ihrem "Chi" als Arthas wahnsinnig wurde und sein eigenes Land ins Verderben stürzte?

Wieso wir WoW lieben? Weil es einfach über düstere und bösartige Atmosphäre beinhaltete, die einfach cool war. Zu Wotlk kam zudem noch eine Heldenklasse, die wirklich wegen ihren leuchtenden eiskalten Augen zu genialem und dramatischen Spielinhalt passte. Man hatte auch dieses Gefühl eine besondere Klasse zu spielen. Jetzt Mönch und Panda????!!!! No thx!!!!! Ich mein, hab nichts gegen Pandas, aber ganz ehrlich lieber nen von Narben zerkratzten Orc zu spielen, dessen Einblick bei den anderen Spieler bereits Ehrfurcht weckt, oder lieber nen Gnom, der zwar eher schwächlich, aber dennoch intelligent rüberkommt, als einen fetten Panda. Gott, bringt doch gleich ne weitere Spielklasse wie Bambis oder Hässchen heraus!!!(*sarkastisch*) *kopfschütteln*

Hinzu kommt dass der neue Inhalt noch sinnfreie Tätigkeiten bietet, wie dass man irgendwelche Tierchen aufzieht und sie irgendwie gegeneinander kämpfen lässt. Häääää? Pokemon lässt grüßen?? Warum wurden stattdessen nicht bereits vorhandene Berufe wie Schmiedekunst durch beispielsweise zusätzlich Option wie "Zerlegung" verbessert? So wie beim "Entzaubern" eben. Man bekommt einfach dadurch die Materialien, aber der Gegenstand wird dann zerstört. Auch wenn ich Zeit zum Spielen habe, dann möchte es nicht beim scheinbar endlosen Ruffarmen vergeuden. Ohne Wappenröcke der Fraktionen? Was soll der Mist? Ach ja, stimmt, deswegen heißt es auch "MISTS OF PANDARIA". Add-On orientiert sich vollkommen an die Bezeichnung.

Ich verstehe es nicht..... Ich verstehe es einfach nicht.....Und es ist wirklich schade, dass so ein großartiges Spiel WoW zur Zeit dermaßen verunstaltet wird...

*abo gekündigt*
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 11, 2012 8:48 PM CET


Melancholia [Blu-ray]
Melancholia [Blu-ray]
DVD ~ Kirsten Dunst
Preis: EUR 9,49

6 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das sinnlose Leben..., 31. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Melancholia [Blu-ray] (Blu-ray)
Kann sein, dass meine Rezension auf viele Kunstliebhaber bzw. Romantiker auf Unverständnis stoßen wird, aber darauf bezieht sich meine Rezension auch nicht. Wenn ich vorhabe mein seelisches Reichtum mit sinnlosem und überwältigenden Bilder zu bereichern, dann schaue ich mir einfach die ersten 5 Minuten des Filmes in Endlosschleife an *lacht* Denn das wars auch schon. Der Rest des Films ist reine psychologische Handlung. Hier wird auch geschrieben, dass zwei Schwestern mit unterschiedlicher psychologischer Einstellung...also bitte... jeder Mensch ist anders und absolut jeder Mensch hat andere Sichtweise, da jeder Mensch nun mal sein eigenes Leben lebt und daraus eben psychologisch spezifische Charaktermerkmale resultieren. Es ist nichts neues, dass manche Menschen in Stresssituationen anders verhalten sowie Justine. Kann man alles nachlesen und ist überall anzutreffen.

Jetzt zu dem Gefühl, welches bei mir nach 130 Minuten ausgelöst wurde. DEPRESSION - sonst nichts. Wozu denn leben, denn die Erde ist ja sowieso schlecht. Keiner wird uns vermissen, wenn irgendein Stern/Planet uns in die Stücke zerfetzt. Also wozu sich überhaupt moralisch, menschlich und geistig entwickeln, wenn sowieso alles schlecht und sinnlos ist? Was soll bitte schön - außer bunten schönen Bilder - bei diesem Film gut sein? Gewagte Bilder - sagen einen. So zum Beispiel als der Planet sich nähert. Ich empfand dabei das Gefühl als ob man kurz vor Todestrafe steht. Was soll bitte daran so toll sein, wenn man weiß, dass man in den nächsten Stunden sterben wird? Wer solche gewaltige Bilder genießt, dann wird der ganz bestimmt auch die Aufnahmen von "Atompilzen" mögen. Ist doch schön wenn Atombombe in der Zeitlupe explodiert oder? OH ja, sehr hübsch. Besonders war es ein hervorragendes Erlebnis für Menschen in Fukushima im Angesicht des Todes zu sein. Und das soll schön sein????

An Katastrophe, Kriegen, Depressionen ist nichts, was man auf irgendwelcher Art und Weiße als hübsch bezeichnen kann, egal mit welchen Bilder sie dabei begleitet werden. Wer derartiges genießt, der sollte wirklich einen Psychologen aufsuchen. Das ist genauso wenn jemand Vergewaltigungen, Kindermissbrauch etc.. als Normalität betrachtet. Stellt Euch mal vor der nächste Film wird über Vergewaltigungen handeln auch mit hübschen Effekten, Musik etc... Werden manche den Mist auch mögen? Oder ist es die Sache der Präsentation? Egal worüber die Handlung und die Botschaft des Filmes ist - Hauptsache hübsche Bilder und jooaaa... schöne Musik. *kopfschütteln*
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2012 7:59 AM MEST


Diablo
Diablo
Wird angeboten von Gameshop66
Preis: EUR 26,95

2 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schäääääääämt Euch, 20. Mai 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Diablo (Computerspiel)
Ich spiele D3 seit dem Release. Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Login ist das Spiel selbst genial. Schwierigkeitsgrad "Normal" bietet keine besonders hohe Herausforderungen. (außer ein Paar Bosse) aber Albtraum finde ich schon herausfordernd. Zugegeben Kapitel 4 könnte ruhig ein wenig länger dauern, aber zusätzlicher Inhalt wird eh warscheinlich mit DLCs nachgereicht. Deswegen mache ich mir keine Sorgen.

Leute bevor Ihr den ganzen Bewertungsmist auch liest, probiert es selbst aus! Das Spiel ist genial. Man nehme einfach das Runensystem. Hier gibts zig Kombinationsmöglichkeiten um sein Char beliebig anzupassen. Ich liebe D3 und über anfängliche Schwierigkeiten wie Überlastung der Server kann man ja hinwegsehen. Beim Release von anderen Onlinespielen ist es doch in meisten Fällen genau so. Ich mein wenn ich mich nicht einloggen kann, dann lese ich einfach ein Buch oder gehe mit Freunden ein Bierchen trinken, etc.... :) Das Problem wird ja eh auf jeden Fall behoben.

Dass so viele Rezensionen negativ ausfallen hat aber Blizzard selbst zu verantworten. Seit Jahren VERWÖHNT das Unternehmen mit ausgezeichnetem Kundensupport und hochqualitativen Produkten wie WoW die Spielgemeinde, so dass man sich nach dem Lesen mancher Rezensionen das Gefühl bekommt innerhalb eines Schickimickiladens zu sein, wo manche wegen jeder Kleinigkeit bereits schief ansehen und ihre übertriebenen Ambitionen zeigen. Die Spielgemeinde hat einfach viel zu hohen Erwartungen und Ansprüche und weiß eigentlich selbst nicht was sie will... :D Ich mein möchte man beispielsweise mit jemanden in WoW Raiden, dann wird jedes Rüstungsteil von dir genaustens gescannt und außerdem muss ja bereits Erfahrungen mit Bossen haben und mit der Tastatur sowie Maus sollte man am besten auch verwachsen worden sein, Wartungsarbeiten nur von 4:00 bis 10:00 (bsp) also nicht während des Tages, sondern nachts.(und das wiederum auf Kundenwunsch) tztztz... Was ich damit meine ist, dass die Spielgemeinde welche auf digitale Perfektion jahrelang ausgerichtet worden ist, wird in anderen Spielen (besonders von Blizzard) auch solche anstreben. Deswegen kann ich auch verstehen, warum so viel Negatives über D3 geschrieben wird. Wenn Blizzard nie WoW rausgebracht hätte, dann wäre D3 100% besser bewertet worden.

D3 ist wirklich sehr hochqualitatives Produkt. Schade, dass so viel Mühe und harte Arbeit von der Spielgemeinde nicht geschätzt wird... Wirklich Schade...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 20, 2012 8:34 PM MEST


God of War 3 (ungeschnitten)
God of War 3 (ungeschnitten)
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 32,25

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Actiongame für Actionfans, 5. April 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: God of War 3 (ungeschnitten) (Videospiel)
Also finde schön, dass es solche Spiele wie God of War gibt. Hier spürt man richtig eigene Überlegenheit und entfesselt die göttlichen Fähigkeiten von denen man als Sterblicher nur träumen kann. So soll es auch sein. Angefangen hab ich übrigens mit dem jetzt erschienenen dritten Teil und ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass das Spiel mich total von Anfang an gefesselt hat. Tolle Grafik, actionreiches Gameplay, welches seinesgleichen noch sucht. Dantes Inferno ist zwar auch sehr nett, reicht aber bei weitem nicht das Niveau von God of War.

Zu den beiden, die das Spiel schlecht bewertet haben:

Ja wenn man God of War 1 gespielt hat, dann kennt man vielleicht alle andere Teile. Kann schon sein. Bei mir ist es aber nicht der Fall. Mich interessiert auch überhaupt nicht inwieweit das dritte Teil den ersten und zweiten ähnelt, da ich meine Rezension an das God of War 3 richtet.

Dem zweiten "Schwarzseher" möchte ich nur hinzufügen, dass wenn dir der Grad der Brutalität zu hoch oder übertrieben erscheint, dann spiele lieber Alternativen ab 6, ich meine der Stempel "ab 18" sagt ja wohl schon beim Kauf aus, dass es wohl inhaltlich nicht so sanft wie beim "pokemon" zugeht. Oder? Rätsel zu blöd? Dafür gibt es auch Alternativen, wo liegt bitte schön das Problem? God of War ist einfach für Actionfans geschaffen, die das Spiel gekauft haben um pures Action zu erleben und dazu gehören auch Kombos um den Gegner richtig einzuheizen, die aber alles andere als schwierig sind. Wenn dich L1 + X (schwierigste Kombination *lacht*) überfordern, dann bist du auf jeden Fall hier falsch mein Freund. Und das ist gar nichts schlimmes. Ich persönlich komme nicht zu recht mit Strategiespielen, weil mir ständig der Überblick im ganzen Schwarm verloren geht. Deswegen bewerte ich Strategiespiele auch nicht, da meinen Bewertungen thematische Objektivität fehlen würde. Aber das hier ist genau mein Thema. Und als Actionfan bewerten ich das Actiongame nach Kriterien, die das Actiongame von sich preis gibt. Und es ist einfach perfekt!!!!!! Wenn Kratos anstelle mit seinen Klingen durch die (übrigens abwechslungsreichen) levels mit einer Taschenlampe und einem Werkzeugkasten rumlatschen würde um irgendwelche Rätseln aus der Antike zu lösen, dann würde ich das Spiel gar nicht kaufen.

Actionfans zugreifen. Solche Spiele wie God of War 3 gibts leider nicht so oft.


Warhammer Online: Age of Reckoning
Warhammer Online: Age of Reckoning
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 3,35

18 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fragwürdige Bewertung, 7. September 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Also ich möchte nur sagen, dass man ein Produkt erst bewerten sollte, wenn man es auch bereits getestet hat. Ist logisch und einfach nur vernünftig. Ja, es hat vielleicht viele Ähnlichkeiten mit WoW, seid doch froh, schließlich muss man sich an das Interface nicht von Anfang an gewöhnen. Und keine Teilnahme an Beta ist noch kein Grund dem gesamten Spiel nur einen einzigen Stern zu verpassen. Ich meine nur ja man kann es kritisieren wie man will, aber bitte macht das mit bodenfesten Begründungen und Fakten. Also zuerst Testen, dann bitte bewerten. Ist eigentlich ganz simpel oder? Ich habs mir auch, zugegeben eine normale Version bei Amazon reserviert und freue mich aufs Päckchen. :)

p.s. Ich spiele auch gerne WoW und das schon seit dem release :)
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 14, 2008 3:39 PM MEST


Seite: 1