Profil für A. Reiss > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Reiss
Top-Rezensenten Rang: 3.958.674
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Reiss "SaintJimmy" (Treysa)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Green Day - Nobody Likes You. Die autorisierte Biografie
Green Day - Nobody Likes You. Die autorisierte Biografie
von Marc Spitz
  Broschiert
Preis: EUR 13,41

5.0 von 5 Sternen Super interessant und witzig!, 17. Mai 2007
Ein geniales Buch der drei EBPM-Jungs! Startet bei der Bandgründung und der wilden Zeit in der Gilman Street und erzählt bis zum Riesenerfolg mit 'American Idiot'.

Eine kleine Anmerkung noch zu 'The Network': Natürlich waren die drei Jungs beteiligt, alias Fink (Armstrong), the Snoo (Cool) und van Gouch (Dirnt). Der Autor spielt lediglich ein wenig damit und dementiert, dass Green Day etwas mit The Network zu tun haben, da letztere ja (aus Spass) die erdachten Identitäten von verschiedenen Europäern übernommen haben.

Also stimmt das Buch für mich auch an dieser Stelle voll mit der Realität überein, insofern man den Humor versteht.


American Idiot
American Idiot
Preis: EUR 6,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da fehlen einem die Worte..., 13. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: American Idiot (Audio CD)
Was will man zu diesem Album noch sagen? Nach ihrem Erfolg in den 90ern galten Green Day beinahe als abgeschrieben, die Veröffentlichung der "Shenanigans" und "International Superhits"(trotzdem wärmstens(!) zu empfehlen) schien auf das Ende der East-Bay area band hinzudeuten...aber dann kam "American Idiot" und katapultierte sie wieder an die Spitze und das völlig zu Recht! Nicht nur Punks kommen hier auf ihre Kosten, sondern auch Musikfans im Allgemeinen, was Green Day aber nicht vorzuwerfen ist. Nicht nur die veröffentlichten Songs vereinen Billie JoeŽs herrlich näselnde aber nun auch sehr erwachsene Stimme mit in ihrer Einfachheit großartig arrangierten Gitarrenakkorden, sondern auch Songs wie "Give me Novacaine" oder "Letterbomb" besitzen eine wahnsinnige Überzeugungskraft. Auf "Homecoming", dem zweiten längeren Track neben "Jesus of Suburbia" sind zudem (mal wieder) Mike und Tré in witzigen aber doch ehrlich klingenden, selbst geschriebenen Parts zu hören.

Resümierend ist anzumerken: Wer sich diese Platte nicht kauft ist selber schuld, denn er verpasst ein gigantisches Stück Musikgeschichte!


The Saints Are Coming (Lim.)
The Saints Are Coming (Lim.)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Furioses Ensemble! Hier knallt's!, 5. November 2006
Rezension bezieht sich auf: The Saints Are Coming (Lim.) (Audio CD)
Hammersong, der vor allen Dingen für Green Day Fans dem langen Warten seit American Idiot ein Ende setzt. Die Drums sind der Wahnsinn, die Stimmen von Bono und Billie Joe harmonieren hervorragend, der Anfang ist langsam und danach haut's richtig rein...Was will man da noch mehr?!

Die Radio-Version des Skids-Klassikers wird unterstützt von der Welterstaufführung Ende September diesen Jahres im Superdome in New Orleans...Ich habe mir noch nie eine einzelne Single gekauft, aber hier lohnt die Anschaffung alle Mal!


Seite: 1