Profil für Stefanie Conrad > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefanie Conrad
Top-Rezensenten Rang: 1.121
Hilfreiche Bewertungen: 2611

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefanie Conrad "Stefanie Conrad" (Düsseldorf)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
WMF 0741026291 Pfanne Ø 28 cm ProfiSelect
WMF 0741026291 Pfanne Ø 28 cm ProfiSelect
Wird angeboten von gigastore24
Preis: EUR 49,90

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So macht Kochen Spaß, 5. November 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dies ist die erste WMF-Pfanne in meiner Küche und – um’s gleich vorweg zu sagen- sie gefällt mir richtig gut.
Das Gerät liegt gut in der Hand, ist weder zu schwer, noch zu leicht und sieht wirklich toll aus. Außen besteht sie aus Cormargan, (darunter kann ich mir leider wenig vorstellen, glänzt aber toll im Edelstahl-Look), innen ist sie mit einer Durit Select Pro Antihaftversiegelug ausgestattet, die besonders widerstandsfähig und kratzresistent sein soll. Zumindest gibt sie dem Innenteil der Pfanne etwas Emailleartiges, wenn man mit der Hand drübergeht.

Einmal mit etwas Spüli ausgewaschen ist die Pfanne sofort einsatzbereit. Sie ist für alle Herdarten geeignet, getestet habe ich auf einem Cerankochfeld. Die Pfanne kommt in einer angemessenen Zeit auf Betriebstemperatur und hält diese Hitze auch lange, so dass man die Temperatur schnell runterschalten oder den Herd sogar ganz ausschalten kann, um mit der Resthitze weiter zu kochen. Ebenfalls positiv zu vermerken ist, dass man nur wenig bis gar kein Fett oder Öl zu verwenden braucht – Dank der Antihaftversiegelung backt nichts an und wird dennoch alles kross und lecker.

Nach getaner Arbeit gehört diese Pfanne nicht in die Spülmaschine. Es reicht, wenn man sie mit der Hand spült, da ansonsten die Antihaftversiegelung Schaden nehmen könnte. Die Reinigung per Hand ist einfach, aber dennoch effektiv. Da beim Braten nichts anbackt, lässt die Pfanne sich unkompliziert spülen und sieht danach aus wie neu.

Fazit: hochwertiges Kochgerät, mit dem Kochen wirklich Spaß macht.


Trio Leuchten LED-Fluter in Nickel matt, inklusive 1 x 20W LED und 1 x 5W LED, Fluter und Lesearm getrennt dimmbar, Höhe - 180 cm 426410207
Trio Leuchten LED-Fluter in Nickel matt, inklusive 1 x 20W LED und 1 x 5W LED, Fluter und Lesearm getrennt dimmbar, Höhe - 180 cm 426410207
Preis: EUR 75,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schönes Licht geht anders, 5. November 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Licht ist nicht nur die Abwesenheit von Dunkelheit. Licht ist auch eine Frage des Geschmacks – und über den lässt sich bekanntermaßen vortrefflichst streiten.

Der Deckenfluter von Trio sieht auf dem Produktbild hier auf der amazon-Seite und auch auf der Verpackung recht stylish aus – andererseits hat man ein solches Design schon bei unzähligen anderen Deckenflutern gesehen. Ganz gleich, ob vom Discounter, vom Schweden oder vom Lampendesigner – viel tut sich da nicht. Daher kann der Trio Deckenfluter nicht mit einem Designvorteil an den Start gehen.

Es empfiehlt sich, das Gerät zu zweit aufzubauen. Zum einen, da es aufgrund seiner Höhe von 1,80Metern eine nicht zu unterschätzende Höhe hat, zum anderen, da man so ein zusätzliches Paar Hände zur Verfügung hat, um den ganzen Verpackungsmüll zu entsorgen. Wirklich jedes Teil ist noch einmal zusätzlich verpackt, da kommt ein ziemlich großer Haufen an Plastikmüll zusammen.
Der Aufbau gestaltet sich –hat man erst einmal alles von Plastik und Pappe befreit- recht unkompliziert und war nach einer knappen halben Stunde erledigt. Allerdings wackelt der Fluter ziemlich stark, was an einem nicht ganz ebenen Fußteil liegt. So etwas darf bei einem billigen Gerät aus dem Discounter oder halt vom Schweden passieren – aber nicht in jener Preisklasse, die das Gerät für sich beansprucht.

Kommen wir nun zur Lichtqualität und somit zur Geschmackssache. Sicherlich mag die Lichtqualität auch mit der Größe des Raumes zu tun haben, in denen man den Deckenfluter aufstellen möchte. Auch ist zu beachten, was man mit diesem Licht nun genau anfangen möchte. Will man nur einzelne Lichtakzente setzen, dann ist das Gerät ganz in Ordnung. Will man jedoch damit einen ganzen Raum erhellen, so fällt ziemlich schnell auf, dass das Licht nicht nur ziemlich kalt ist, sondern auch noch irgendwie „käsig“ wirkt. Ganz gleich, ob man nur den Deckenfluter oder nur die Leselampe verwendet oder beides zusammen anschaltet – irgendwie ist das Licht unangenehm. Zumindest hat es nicht die Qualität, in der man sich länger aufhalten will, zum Beispiel, um ein dickes Buch zu lesen o.ä.
Ebenfalls zu beachten ist, dass die Leuchtmittel sich nicht austauschen lassen. Geben diese also irgendwann einmal den Geist auf, kann man die komplette Lampe gleich mit in die Tonne hauen.

Fazit: einfacher Aufbau, aber viel zu viel Umverpackung, mangelnde Standfestigkeit, eine unangenehme Lichtqualität und Leuchtmittel, die sich nicht austauschen lassen – all das darf in dieser Preisklasse einfach nicht vorkommen.


Kaeppel G-101955-43D1-VA97 Bettwäsche Urban, Feinbiber, 1 x 80/80 und 135/200 cm, türkis
Kaeppel G-101955-43D1-VA97 Bettwäsche Urban, Feinbiber, 1 x 80/80 und 135/200 cm, türkis
Preis: EUR 20,85

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Flauschig-warm für kalte Nächte, 28. Oktober 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Winter ist nah, die Nächte werden kürzer und Urban könnte mein neuer Bettgenosse für eben diese werden.
Die Betwäsche sich verdammt flauschig anfassen. Ihr Gewebe ist schön fest, da macht es einfach Spaß, sich unter der Bettdecke noch einmal umzudrehen. Das tolle Blau des Kopfkissens und der elegante Streifenlook gefallen mir sehr gut, auch behalten die Farben nach dem Waschen ihr schönes Strahlen. Bei Urban wirkt einfach alles hochwertig verarbeitet: die kuschelige Biberqualität, die sauber genähten Nähte und die praktischen Reißverschlüsse...
Urban sorgt für flauschig-mollige Winternächste und hält einen warm umschlungen, dass man morgens gar nicht mehr aus dem Bett rauswill. Der Winter kann kommen.

Fazit: wunderbare Bettwäsche für flauschige Nächte!


Oral-B blend-a-med Pro-Expert Fluorid-Zahnpasta Tiefenreinigung*, 75 ml
Oral-B blend-a-med Pro-Expert Fluorid-Zahnpasta Tiefenreinigung*, 75 ml
Wird angeboten von PMI Trading
Preis: EUR 6,19

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sichtbar überzeugend, 28. Oktober 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die blend-a-med Pro-Expert Tiefenreinigung präsentiert sich als Alleskönner unter den Zahncremes. Sie soll vor Karies, Zahnfleischproblemen, Plaque, Verfärbungen, Zahnstein, Zahnschmelzerosion, Empfindlichkeit und gegen schlechten Atem schützen, das klingt schon einmal recht beeindruckend. Hinzu kommen noch lösliche Mikroaktiv-Kügelchen – was auch immer man sich darunter vorstellen mag.

Die 75ml-Tube nimmt wenig Platz im Bad weg und lässt sich praktisch auf den Kopf stellen. Die Zahncreme selber ist dann eher dickflüssig und körnig, die Farbe ist weiß mit kleineren blauen Pünktchen – das sind dann die geheimnisvollen Mikroaktiv-Kügelchen. Wenn man sich mal eine kleine Portion Zahncreme zwischen den Zähnen zergehen lässt (ohne Putzen oder Wasser), dann kann man sehr schön spüren, wie die Kügelchen auf der Zunge oder auch zwischen den Zähnen zerplatzen. Die so aktivierten Mikrokügelchen entwickeln beim Putzen eine Art „Lack“, der sich wie ein Schutzfilm um die Zähne legen soll. Dieser Effekt soll bis zu 18 Stunden lang anhalten.

Ich putze mit einer Schallzahnbürste und habe vor der blend-a-med Tiefenreinigung eine Zahnpasta vom Discounter aus dem Segment „extra weiß“ verwendet. Zum Putzen benötige ich morgens und abends 3 Minuten mit dem extragründlichen Menü meiner Zahnbürste. Nach einem Testmonat kann ich der blend-a-med ein sehr gutes Ergebnis ausstellen, zumindest in den Bereichen, die ich als Laie ohne zahnärztliche Grundausstattung zu Hause nachvollziehen kann. Der Geschmack ist angenehm minzig, ohne zu lange nachzuwirken. Die Mikrokügelchen geben zumindest ein nettes Knistern im Mund ab – ob sie jetzt wirklich 18 Stunden lang anhalten, kann ich leider weder bestätigen noch das Gegenteil beweisen. Fakt ist, dass die Zähne sich noch sehr lange nach dem Putzen angenehm glatt und sauber anfühlen. Der eh schon glatte Putzeffekt meiner Schallzahnbürste wird dadurch auf jeden Fall noch einmal aufgewertet, im Elektro- und Handzahnbürstenbereich dürfte sich auch noch einmal eine deutliche Steigerung der Putzleistung erreichen lassen. Verfärbungen hellen sich sichtbar auf, besser noch als mit meiner bisherigen Zahnpasta für „extraweiße“ Zähne. Bei den ersten Anwendungen kann es darüberhinaus zu leichten Kribbelgefühlen kommen, die sich jedoch bald geben.

Alles in allem eine sehr gute Zahnpasta, wäre da nicht der etwas höhere Preis.


Max Factor Wild Shadow Pot 107 Burnt Bark, 1er Pack (1 x 2 ml)
Max Factor Wild Shadow Pot 107 Burnt Bark, 1er Pack (1 x 2 ml)
Preis: EUR 6,45

4.0 von 5 Sternen Schön für grüne oder braune Augen, 3. Oktober 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Lidschatten passt sehr gut zu braunen oder auch grünen Augen. Wieder einmal gilt: die Farbe auf dem Produktfoto ist etwas anders als „in echt“. „Burnt bark“ ist in echt weniger lilalastiger, sondern eher eine etwas schwer zu beschreibende Mischung aus braun, grau und lila. Ich empfehle auf jeden Fall, vor dem Kauf einen Besuch im Drogeriemarkt des Vertrauens, um sich ein wirklichkeitsnäheres Bild von der wirklichen Farbe machen zu können.
Ich hatte mir selbige nämlich etwas lilalastiger vorgestellt, also in etwa einem dunklen Violettton entsprechend, und sieaus eben diesem Grund auch zum Testen angefordert. Mit dem Produkt bin ich nun farbmäßig nicht unzufrieden, da es ja doch ganz gut zu grünen Augen passt, aber es ist halt nicht das, was man aufgrund des Produktbildes erwarten würde.
Der Lidschatten lässt sich gut auftragen und hält auch angenehm lange. Er hat einen schönen Schimmereffekt und lässt sich auch gut mit Braun- oder Grüntönen kombinieren. Das Abschminken geht auch ohne Probleme. Das Döschen ist nicht mit einem Klappdeckel, sondern einem Drehdeckel versehen. Finde ich ganz praktisch, da man es so bombenfest verschließen kann und es somit auch beim Transport im Schminktäschen nicht aus Versehen auslaufen oder verschmieren kann.
Fazit: schöner Lidschatten, der in echt anders aussieht als auf dem Foto.


Max Factor Wild Shadow Pot 101 Pale Pebble, 1er Pack (1 x 2 ml)
Max Factor Wild Shadow Pot 101 Pale Pebble, 1er Pack (1 x 2 ml)
Preis: EUR 6,39

2.0 von 5 Sternen Wie Sie sehen, seh'n Sie nix..., 28. September 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
... und warum Sie nix sehen, sehen Sie hier:

Ich hatte vor Jahren mal einen Lidschatten in einer ähnlichen Farbe wie den Pale Pebble von Max Factor Wild Shadow und der war echt großartig. Ließ sich sowohl als Highlighter in Kombination mit anderen Farben wie auch als einzige Farbe auf den Lidern wunderbar anwenden, da er wundervoll schimmerte, eine schöne Farbe hatte und mir auch einfach gut stand. Leider gibt es diesen Lidschatten nicht mehr, da dieser vom Hersteller nur für eine Saison geplant war und ich es versäumt hatte, mich rechtzeitig zu bevorraten.

In dieser Erwartung nun hatte ich den Pale Pebble von Max Factor angefordert und ich bin leider enttäuscht worden. Die Farbe geht in echt etwas mehr ins hautfarbene, während das Produktfoto hier auf der Seite eher einen hellen Grau- oder Silberton vermuten lässt. Das Problem, das ich nun mit der Farbe habe, ist, dass selbige auf meinen Lidern absolut nicht zu erkennen ist. Es ist noch nicht einmal "Nude-Look", es ist einfach nur wenig bis gar nichts zu erkennen. Die Augen wirken wie ungeschminkt. Nude-Look (zumindest so wie ich ihn verstehe) beschreibt ja die Kunst, geschminkt zu sein, ohne geschminkt auszusehen, das heißt, die verwendete Kosmetik hat schon einen gewissen Effekt, man sieht halt nur nicht "angemalt" aus. Dies ist bei diesem Produkt überhaupt nicht der Fall - man sieht aus, als hätte man überhaupt nichts aufgetragen, nicht einmal ein Nude-Produkt. Man muss die Farbe schon sehr intensiv auftragen, damit man sie überhaupt erkennen kann. Und selbst dann hält sie leider nicht wirklich lange, sondern löst sich irgendwie mysteriös auf bzw. verläuft Richtung Lidfalte.

In der Produktbeschreibung ist etwas von "48% Schimmer-Partikeln" zu lessen - schimmern tut bei mir leider nix. Böse gesagt könnte man sogar behaupten, die Lider sähen lediglich fettig, aber nicht geschminkt aus. Schade.
Wer sich ein genaues Bild der Farbe machen möchte, sollte auf jeden Fall mal im Drogeriemarkt seines Vertrauens nach dem Pale Pebble Ausschau halten. Wie oben gesagt: die Farbe auf dem Produktfoto täuscht und ist kein heller Grau- oder Silberton, sondern hautfarben. Wer lieber ein helles Grau oder Silber haben möchte, sollte lieber nach anderen Farben Ausschau halten.


Max Factor Colour X-Pert Waterproof Eyeliner 01 Deep Black, 1er Pack (1 x 2 ml)
Max Factor Colour X-Pert Waterproof Eyeliner 01 Deep Black, 1er Pack (1 x 2 ml)
Preis: EUR 6,45

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber feine Linien sehen anders aus, 28. September 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nach den schlechten Erfahrungen, die ich mit dem Max Factor Liquid Effect Pencil Black Fire, 1er Pack (1 x 1 ml) gemacht habe, war ich zugegeben etwas skeptisch, als ich nun den Colour X-Pert Waterproof Eyeliner von Max Factor zum Testen anforderte.
Da ich aber eine recht optimistische Person bin (ich bin Schütze, ich kann nicht anders), habe ich diesem Produkt von der selben Marke nun eine Chance gegeben. Als erstes lässt sich positiv festhalten, dass der Colour X-Pert mit 5,95€ (Stand: September 2013) preiswerter ist als der Liquid Effect, auch wenn er immer noch teurer ist als meine Hausmarke, der 61 von Jade. Zweitens ist ebenfalls positiv zu vermerken, dass dieses Produkt wirklich liquid, also flüssig ist. Der Liquid Effect von Max Factor nennt sich zwar "liquid", ist aber ein Kajal. Ich bevorzuge flüssigen Eyeliner, weil er in der Regel einfach besser und länger hält und die Farben in der Regel (Ausnahmen mögen diese bestätigen) besser zu erkennen sind.

Der Colour X-Pert vefügt nicht über einen Pinsel, sondern über eine Filzstiftmine (Max Factor nennt das Soft-Flockapplikator, klingt wahrscheinlich cooler, ist aber letzten Endes das selbe). Für mich persönlich stellt das eine ziemliche Umstellung dar, da ich ansonsten nur einen Pinsel-Eyeliner verwende. Zwar gelingt es mir, mit der Filzstiftmine breite Linien à la Amy Winehouse zu zaubern, aber erstens steht mir das nicht und sieht bei mir als Brillenträgerin auch recht bescheiden aus und zweitens kann breit jeder - die Kunst bei der Verwendung von Eyeliner besteht darin, feine Linien zu ziehen. Und eben das gelingt mir leider nicht wirklich. Selbst wenn es einigermaßen hinhaut, so sind die mit dem Colour X-Pert erzielten Linien um ein deutliches dicker als mit einem Pinseleyeliner. Dies kann jedoch auch nur eine reine Gewohnheitssache meinerseits sein.
Die Farbe benötigt dann auch noch etwas länger zum Trocknen als meine Standardmarke, zeichnet sich dann jedoch durch ein schönes sattes Schwarz und eine lange Haltbarkeit aus. Ich verwende zum Abschminken keine Abschminktücher oder Öle, da ich auf einige der darin verarbeiteten Substanzen allergisch reagiere, sondern schminke mich lediglich mit Wasser und Seife ab. Das funktioniert beim Colour X-Pert ohne Probleme, auch wenn man viellecht etwas öfter über die Augen wischen muss. Beim Abschminken blättert der Colour X-Pert ab, was jedoch auch damit zu tun haben mag, dass er wasserfest ist.

Fazit: Gutes Produkt, auch wenn wohl etwas Übung für das Ziehen feinerer Linien vonnöten ist.


Ultranatura Wetterstation UN 400 in T-Form mit Funkuhr und externem Thermo-Hygro Sensor
Ultranatura Wetterstation UN 400 in T-Form mit Funkuhr und externem Thermo-Hygro Sensor
Preis: EUR 52,92

4.0 von 5 Sternen Auch heute gibt es wieder Wetter, Wetter, Wetter, 5. September 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Wetterstation von Ultranatura ist meine erste Wetterstation, ich kann daher also keine Vergleiche zu ähnlichen Geräten ziehen. Sie besteht aus zwei Teilen: einem kleinen weißen Sender und der eigentlichen Wetterstation.
Der kleine weiße Sender soll außen angebracht werden und zwar so, dass er weder Hitze noch Feuchtigkeit großartig ausgesetzt ist. Nach etwas Sucherei habe ich dann auch eine Stelle gefunden, die mir ganz gut geeignet erscheint. Beim ersten Versuch ließ sich das weiße Kistchen etwas schwer öffnen und ich musste ein wenig herumfummeln, bis ich endlich die Batterien (2x AAA) einlegen konnte.
Die Wetterstation wird mit 2 AA-Batterien betrieben. Hat man diese eingelegt, muss man ein wenig warten (etwa 2-3 Minuten), bis sie sich mit dem Sender verbunden hat und das Wetter anzeigen kann. Die Uhrzeit muss man allerdings manuell einstellen. Die drei Displays sind von einer guten Größe, so dass Wetter und Uhrzeit sich gut ablesen lassen. Man kann die Wetterstation auch als Wecker verwenden, was recht praktisch ist.
Das Design der Wetterstation ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Zum einen sollte man die Farbe Orange mögen, die neben dem neutralen Schwarz eindeutig hervorsticht. Zum anderen befindet sich auf der linken Hälfte abgesehen von den Tasten im oberen Teil – nichts. Hier wäre es besser gewesen, man hätte entweder die Tasten von oben links neben die drei Displays gepackt oder eben jene Displays vergrößert oder in einem breiteren Abstand voneinander angebracht, so dass sie halt die komplette Fläche einnehmen. Irgendwie wirkt so die linke Hälfte der Wetterstation etwas „leer“ und es wird viel Platz verschenkt.
Die Gebrauchsanweisung ist in einem etwas merkwürdigen Tonfall geschrieben. So wurde ich so manches Mal beim Lesen das Gefühl nicht los, dass man einen englischsprachigen Originaltext wortwörtlich ins Deutsche übersetzt hätte. Komisch, stellenweise war die englische Anweisung dadurch deutlicher zu verstehen als die deutsche…
Dem Gerät liegen übrigens keine Batterien bei, man sollte also vor der ersten Inbetriebnahme sowohl AA wie auch AAA-Batterien bereits im Haus haben (oder mitbestellen).
Abgesehen von kleineren Mängeln im Design und der nicht immer verständlichen Anleitung, gibt es allerdings nichts zu meckern. Das Gerät überzeugt durch eine genaue Temperaturanzeige und tut somit genau das, was es soll.
Volle 4 Sterne.


Max Factor Liquid Effect Pencil Black Fire
Max Factor Liquid Effect Pencil Black Fire
Preis: EUR 7,45

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Preisklasse absolut nicht angemessen, 30. August 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich verwende in der Regel flüssigen Eyeliner und habe mit dem 61 von Jade Maybelline eigentlich bereits vor Jahren meine persönliche Hausmarke gefunden. Dennoch probiere ich gerne auch mal neues aus und ging daher ohne Vorbehalte, sondern vielmehr mit einer gehörigen Portion Neugier an den Liquid Effect Pencil von Maxfactor heran.
Interessant fand ich, dass er zwei Enden hat. Einmal die Mine an sich und dann noch einen Radiergummi für den Smoky Eyes-Effekt. Beginnen wir mit der Mine.
Diese ist ziemlich weich, so dass der Eyeliner sich leicht auftragen lässt. Das funktioniert wirklich wunderbar. Allerdings ist mir persönlich die Strichstärke zu breit. Man läuft Gefahr, sich „Balken“ über die Augen zu malen. Spitzt man die Mine dann an, so muss man eine ganze Menge spitzen, bis selbige spitz genug wird. Dies ist klar ein Designfehler, da die Mine einfach zu tief im Stift drinsitzt. Da sie –wie gesagt- auch sehr weich ist, kann es zudem passieren, dass sie bei höheren Temperaturen im Bad (z.B. nach dem Duschen) oder am Schminkspiegel noch mehr verschmiert. Das darf bei einem Billigprodukt aus dem Discounter passieren, aber nicht in dieser Preisklasse. (Kleiner Tip: es hilft, wenn man den Stift in Alufolie und dann in den Kühlschrank packt.)
Kommen wir nun zum Radierschwämmchen am anderen Ende. Dieses ist eher weniger ein Schwämmchen als vielmehr ein Radiergummi. Zum Korrigieren von Fehlern ist es definitiv zu hart und kann die empfindliche Haut um die Augen herum ordentlich reizen. Für kleinere Schminkfehler ist es zudem zu breit, da läuft man Gefahr, gleich zu viel oder alles auf einmal weg zu radieren. Hier empfiehlt sich definitiv ein Wattestäbchen, die sind angenehmer zur Haut und auch an kleineren Stellen einfach besser zu handhaben. Zum Verwischen würde ich den Radiergummi auch nicht empfehlen, da man halt mit diesem Ding eher radiert, denn verwischt.
Die Farbe hält recht lange, ist jedoch nicht so intensiv wie bei einem flüssigen Eyeliner. (Warum das Ding „liquid“ heißt, hat sich mir nicht erschlossen.) Man muss schon mehrmals die Linien nachziehen um ein vergleichbar tiefes Schwarz zu erzielen.
Fazit: Eigentlich ein ganz brauchbarer Kajal, der jedoch bei weitem nicht das hält, was er verspricht. Bei einem Billigprodukt würde ich ein oder zwei Augen zudrücken, aber nicht in dieser Preisklasse.


Philips HP6383/20  Bikinitrimmer 4-in1 (Wet & Dry, Mini-Rasier-, Präzisionaufsatz)
Philips HP6383/20 Bikinitrimmer 4-in1 (Wet & Dry, Mini-Rasier-, Präzisionaufsatz)
Wird angeboten von AVIDES
Preis: EUR 31,87

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Freibadsaison kann kommen, 25. Juli 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Sommerzeit – Bikinizeit und da möchte frau natürlich gut und gepflegt aussehen.
„Untenrum“ zu enthaaren ist immer eine komplizierte Angelegenheit. Beim Rasieren entstehen leicht Pusteln und Pickel, die sich gerne mal entzünden. Und Wachsen oder Epilieren? Da lässt allein die Vorstellung mir die Haare an Stellen hochstehen, von denen ich nicht wusste, dass ich sie überhaupt habe.

Trimmen ist also das Zauberwort und der Philips macht seine Arbeit wirklich hervorragend. Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein… ääähm… Spielzeug für erwachsene Frauen. Mir gefällt das dunkle Lila mit dem Blümchenmuster, aber als ich den Karton auspackte, dachte ich echt zuerst, ich hätte das verkehrte Produkt zum Testen angefordert. ;-) Ähnlich wie das Teil, dem er ähnlich sieht, wird auch der Philips mit Batterien betrieben. Eine liegt gleich bei, so dass man sofort loslegen kann. Laut Anleitung soll die Batterie für 60 Minuten Trimmen ausreichen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand wirklich 60 Minuten am Stück mit diesem Gerät beschäftigt, aber gut. Es hilft übrigens der Haltbarkeit der Batterie, wenn man diese nach getaner Arbeit aus dem Gerät herausnimmt.

Die Handhabung geschieht ganz einfach und intuitiv. Da die Anleitung abgesehen von jeder Menge Warnhinweisen in verschiedenen Sprachen mal wieder komplett auf Text verzichtet (das scheint echt ein Philips-Problem zu sein, hatte das schon einmal bei einem anderen Produkt dieser Firma), sollte man also einfach mal fröhlich herumprobieren, welcher Aufsatz und welcher Trimmer einem am besten zusagt. Es gibt einen Trimmerkopf mit zwei verschiedenen Aufsätzen, die sich leicht aufstecken lassen, und einen Rasurkopf. Beide Köpfe sind recht schmal gehalten. Einerseits ein Vorteil, da sich so auch schwieriger zu erreichende Stellen gut bearbeiten lassen, andererseits ein Nachteil, will man größere Flächen zügig bearbeiten.

Das Ergebnis überzeugt – die Haare werden schön zurechtgestutzt und die Haut freut sich auch, da sie sich nicht entzündet oder sonstwie „fies“ wird. Schön wäre noch gewesen, wenn Philips dem Gerät noch ein kleines Beutelchen beigelegt hätte, in dem sich der Trimmer samt der verschiedenen Aufsätze und Köpfe gut und unauffällig verstauen lässt. Hat Philips aber nicht gemacht und so fliegen denn die ganzen kleinen Teile entweder im Badezimmerschrank herum oder man ist gezwungen, die Originalverpackung zum Verstauen zu benutzen. Schade eigentlich.

Fazit: gepflegte Haut, gestutzte Haare – die Freibadsaison kann kommen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20