Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für M. Wahler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Wahler
Top-Rezensenten Rang: 4.371.507
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Wahler
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Vegetarian Basics
Vegetarian Basics
von Sebastian Dickhaut
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste meiner vegetarischen Kochbücher, 12. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Vegetarian Basics (Taschenbuch)
Ich habe mir dieses Buch auf der Suche nach einem guten,vegetarischen Kochbuch mit außergewöhnlichen Rezepten gekauft und wurde nicht enttäuscht.
Das Buch ist schön gestaltet, die Aufmachung ist modern und ansprechend und besonders die Bilder der verschiedenen Gerichte machen richtig Lust das Rezept auch einmal auszuprobieren, sodass ich bereits nach wenigen Wochen einige der Gerichte nachgekocht habe. Zum Gegensatz zu vielen anderen gehört "Vegetarian Basics" bei mir also nicht zu den Kochbüchern, die einmal gekauft, im Regal stehen und verstauben.
Auch der Inhalt des Buches lässt eigentlich nichts zu Wünschen übrig; es enthält viele Informationen über die verschiedene Gemüsesorten und Hülsenfrüchte, sowie im Allgmeinen über eine ausgewogene vegetarische Ernährung, was sicherlich gerade für "Veggie-Neulinge" eine große Hilfe sein kann.
Doch besonders überzeugt haben mich die wirklich vielseitigen und ausgesprochen leckeren Rezeptideen aus allen Ecken der Welt ( Rote Beete in Kokossauce, Penne mit Linsenragout, Kürbis-Käse-Gratin,.. mmhh ).
Auch wenn man dafür TEILWEISE mal die Zutaten, insbesondere die Gewürze extra besorgen muss : es lohnt sich !
Bis jetzt haben fast alle Gerichte, die ich ausprobiert habe( wobei erwähnt werden sollte, dass ich bei ein paar Rezepten etwas improvisiert habe ) geschmeckt, einige waren sogar ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.
Zudem ist in dem Buch von Ausgefallenem bis eher Alltäglichem, von Aufwendigerem bis Einfachem und von Salaten bis Süßspeisen wirklich alles enthalten.
Die einzelnen Schritte sind sehr genau beschrieben, sodass das Buch auch für unerfahrene Köche geeignet sein müsste.

Fazit : Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der Anregungen für eine vielseitige, interessante Küche sucht, nicht nur Vegetariern.
Nur : Wer sich unter "Basics" eher die "üblichen Verdächtigen", wie Nudeln mit Tomatensoße und Kläsespätlzle, Bratlinge und Kaürtoffelsalat vorstellt, dessen Erwartungen werden nicht erfüllt, dafür aber vielleicht übertroffen werden.


Letzte Chance für Jana: Eine wahre Pferdegeschichte
Letzte Chance für Jana: Eine wahre Pferdegeschichte
von Margot Berger
  Broschiert

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und realistisch, 3. Mai 2009
In dem Buch geht es um das Mädchen Jana, das Sozialstunden auf einem Gnadenhof leisten muss und dabei in den Zwiespalt zwischen der Verantwortung und Freundschaft, die sie langsam zu der ihr anvertrauten Stute Frenja entwickelt, und dem Gefühl ihre Coolness vor ihrer Clique bewahren zu müssen gerät.
Es ist fesselnd und spannend geschrieben und die Gefühle der Hauptperson sind gut nachzuvollziehen.
Fazit : Obwohl es tatsächlich noch einwenig mehr um das Pferd gehen könnte, eine sehr schöne Geschichte darüber, wie Tiere ohne Vorurteile an Menschen herangehen und diese auch verändern können.


Freundschaftsprobe: Eine wahre Pferdegeschichte
Freundschaftsprobe: Eine wahre Pferdegeschichte
von Margot Berger
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 12. Februar 2008
Dieses Buch ist eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und Vertrauen zwischen Menschen und Pferden. Die Probleme die Sarah mit ihrem Nestor hat werden realistsich und glaubhaft geschildert, das Buch ist aber auch wirklich recht spannend. Wie auch die beiden Vorgänger kann ich dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen.


Blindes Vertrauen: Eine wahre Pferdegeschichte
Blindes Vertrauen: Eine wahre Pferdegeschichte
von Margot Berger
  Taschenbuch

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich empfehlenswert, 29. August 2007
Die Geschichte ist einmal etwas einwenig anderes : Es geht um ein recht normales junges Mädchen, das durch einen Unfall sein Augenlicht verliert. Die Sehnsucht nach ihrem Pferd aber zwingt sie, nicht aufzugeben und sich vollkommen zurückzuziehen,sondern zu lernen mit der neuen Situation zurechtzukommen.
Das Buch ist flüssig geschrieben und spannend, was es aber besonders auszeichnet ist, dass sich der Leser sehr gut in die Hauptperson hineinversetzen kann, so dass es ihn wirklich fesselt und auch zum Nachdenken bringt.


Auf der Suche nach Calido: Eine wahre Pferdegeschichte
Auf der Suche nach Calido: Eine wahre Pferdegeschichte
von Margot Berger
  Broschiert

26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch !, 29. August 2007
Zunächsteinmal : In dem Buch geht es um das Mädchen Amelie, das eine ganz besonders enge Beziehung zu ihrem Pferd Calido hat. Als dieser schließlich verschwindet ist sie natürlich verzweifelt und unternimmt alles, um ihn wiederzufinden. Dieses Buch unterscheidet sich von anderen, die ich über das Thema gelesen habe, weil es der Autorin gelingt die Gefühle und Ängste der Hauptperson ausführlich und nachvollziehbar zu beschreiben, sodass ich beim Lesen wirklich mitgefühlt habe. Auch sonst ist die Geschichte realistisch und glaubwürdig, spannend und fesselnd.


Seite: 1