Profil für S. Rüger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S. Rüger
Top-Rezensenten Rang: 215.603
Hilfreiche Bewertungen: 140

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S. Rüger
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
HTC Wildfire S Smartphone (8.1 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, WiFi (b/g/n), Android OS 2.3.3) schwarz
HTC Wildfire S Smartphone (8.1 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, WiFi (b/g/n), Android OS 2.3.3) schwarz
Wird angeboten von Elektronik-Versand
Preis: EUR 69,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 8. Oktober 2013
Nach fast 2 Jahren als Besitzer dieses Handys nehme ich mir heraus auch eine Rezension drüber schreiben zu können.

Prinzipiell ist es ein typisches Einsteiger Smartphone. Aber leider rechtfertigt es noch nicht mal den inzwischen recht günstigen Preis. Mal kurz Zusammengefasst warum:

- Die Akkulaufleistung

Die Akkuleistung ist nach 2 Jahren mehr als erbärmlich. Am Anfang war es schon Gang und gebe dass das Handy nach spätestens 1 1/2 Tagen an eine Steckdose musste. Jetzt nach fast 2 Jahren überlebt der Akku je nach dem keinen halben Tag mehr. Und das ohne permanent ins Internet zu gehen oder zu telefonieren. Eine Zugfahrt, die mit mehreren Empfangssuchen verbunden ist, reicht schon um den Akku blitzschnell ans Ende zu bringen. Das ist der absolute negativ Punkt.

- Der Touchscreen

Das kleine Display und die Genauigkeit des Touchscreens eignet sich auf keinen Fall fürs surfen im Internet. Zu klein und zu undeutlich ist es selbst auf Mobilen Seiten um Texte zu lesen. Und die Ungenauigkeit der Bedienung sorgt auch öfters dafür das man auf Seiten wahllos hin und her springt weil der Screen eine Berührung erkennt die man gar nicht getätigt hat. Nebenbei kommt es auch gelegentlich vor das beim annehmen von Anrufen bei aktiver Tastensperre der Anruf weg gedrückt statt angenommen wird. Sehr ärgerlich und ein weiterer Punkt der definitiv keine Kaufempfehlung ist.

- Internetverbindung

Von was Leben Smartphones? Richtig, vom ständigen Online sein. Leider ist gerade das mit dem Wildfire S stellenweise eine Katastrophe. Während Kollegen mit ihren handy surfen und Seiten laden sitzt man mit dem Wildfire S daneben und bekommt entweder erzählt das keine Datenverbindung vorhanden ist oder es läd und läd und läd und läd.... kennt jemand noch die 56k Modems? Die waren im Vergleich noch schnell wie der Blitz. Und ich rede hier davon wenn einem eine stabile G Verbindung angezeigt wird. Es passiert auch öfters das man z.B. bei WhatsApp 10 Nachrichten der letzten 2 Stunden auf ein mal bekommt obwohl man am selben Ort bleibt. Und sogar bei einer freien W-Lan Verbindung wurde mir schon weiß gemacht das keine Datenverbindung vorhanden wäre. Und somit ein weiterer Punkt der gegen dieses Smartphone spricht und es quasi unbrauchbar macht.

- Der interne Speicher

Als Besitzer des Handys muss man sich sehr schnell da dran gewöhnen das man mindestens ein mal die Woche drauf hin gewiesen wird das der Speicher voll ist. 150 MB sind ein absoluter Witz und alleine WhatsApp und der Playstore füllen das binnen kürzester Zeit voll aus. Leider kann man diese Anwendung nicht auf eine SK verschieben. Also muss man recht früh bei jedem Update anfangen Caches zu leeren und Apps und Nachrichten löschen damit Updates durch geführt werden können. Wenn es nicht so traurig wäre könnte man fast drüber lachen.

Alles in allem ist das Wildfire S eines der schlechtesten HTC Handys die es gibt. Vorher war ich noch nie so enttäuscht von einem HTC Handy wie diesem. Ich werde aber trotzdem HTC treu bleiben und bald mein neues One bekommen da mir schon viele bestätigt haben dass das Wildfire S kein gutes handy gewesen ist mit allgemein sehr schlechten technischen Resonanzen. Darum finger weg und ein wenig mehr Geld für ein anderes besseres Handy ausgeben.


Haargummis schwarz und weiss 10 Stück/Packung 5 Stück in schwarz und 5 Stück in weiss
Haargummis schwarz und weiss 10 Stück/Packung 5 Stück in schwarz und 5 Stück in weiss
Wird angeboten von Westland GmbH
Preis: EUR 4,95

2.0 von 5 Sternen Schade, 11. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich sehr schöne und solide Haargummies in Schwarz und Weiß die aber leider viel zu schnell aus leiern. Sehr Schade da hier qualitativ auch mehr drin gewesen wäre.


TecTake Luxus Chefsessel Bürostuhl mit sehr hochwertiger Polsterung
TecTake Luxus Chefsessel Bürostuhl mit sehr hochwertiger Polsterung
Wird angeboten von TecTake GmbH Kostenloser Versand innerhalb von Deutschland!
Preis: EUR 79,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider schlecht verarbeiteter Stuhl. Am Anfang war alles Tip Top aber nach 5 Monaten wackelt die Sitzfläche stark, wie hier in anderen Rezensionen schon beschrieben wird, und das Feststellen der Kippfunktion ist defekt. Auch in diesem Preissegment darf man erwarten das ein Stuhl länger hält als nicht mal ein halbes Jahr.


Katlenburger Met Honigwein - 1 x 750 ml
Katlenburger Met Honigwein - 1 x 750 ml

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, 14. Dezember 2011
An guten Met kommt man heut zu Tage recht schwer, da ist es sehr verlockend das Produkt von Katlenburger zu kaufen da es in jedem größeren und gutsortierten Getränkemarkt erhältlich sind. Dort kostet sie in der Regel 2,99 weswegen ich generell von dem Angebot hier abraten kann.

Weiter abraten kann ich auch geschmacklich vom Katlenburger Met. Der Erstgeschmack ist sehr chemisch und das Honigaroma entfaltet sich so schnell wie ein 80 jähriger auf der Autobahn. Nach dem dann ein Anflug von Honig entsteht wird dieser gnadenlos von einer herben Schwefelnote erdrückt. Somit entsteht ein Geschmack im Mund der nach allem möglichen schmeckt... nur nicht nach guten Met. Katlenburger Met ist so mit was für Menschen die einfach nur besoffen werden wollen, Oettinger trinken und denen der Geschmack eines Getränks voll kommen egal ist.

Wenn sich jemand Met online ordern möchte dann z.B. bei metladen.de da dort die Produkte nur geringfügig teurer sind als dieses Produkt hier und wesentlich besser schmecken.


The Final Frontier (Limited Metal Tin Box)
The Final Frontier (Limited Metal Tin Box)
Preis: EUR 18,27

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles wie immer... oder auch nicht., 14. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach 35 Jahren Bandgeschichte präsentiert uns Harris und Co. ein neues Maiden Album. Welch Freude... ist doch alles so wie immer. Oder auch nicht. Hier erst mal alle Lieder im Einzelreview nach 5 mal hören:

Satellite 15... The Final Frontier

Nach dem sehr Maidenuntypischen, progressiven und mir eigentlich gar nicht gefallenen Intro geht es ab Minute 4:35 endlich los mit Musik. Der erste richtige Track hört auf den Namen The Final Frontier und hört sich stark nach Maiden an. Und das ganze sogar sehr straight und unprogressiv wenn man A matter of Life and Death zum vergleich nimmt. Tendenziell würde ich den Track in der Maidenhistory irgendwo zwischen der Somewhere in Time und No Prayer for the dying Phase einordnen. Nichts überragendes aber schon recht nett... vor allem nach dem Intro.

El Dorado

Der 2. Track ist gleichfalls die 1. Singelveröffentlichung die gratis downloadbar war/ist. Dürfte somit eigentlich jedem bekannt sein. Klassischer Maiden-dudel Song der sich nahtlos in die Kategorie der mittelprächtigen Singelveröffentlichungen à la Holy Smoke, Man on the Edge, Out of the silent Planet und Wildest Dreams einfügt. Ziemlich unspannend.

Mother of Mercy

Entspannter Song der langsam beginnt und dann Maidentypisch fahrt aufnimmt. Auch nichts besonderes, bleibt aber irgendwie im Ohr hängen.

Coming Home

Die "Dickinson" Power Ballade auch wenn Ballade etwas übertrieben ist. Aber ein guter Song der mir persönlich sehr gut gefällt mit einem fantastisch singenden Bruce Dickinson und einem sehr feinen Gitarrensoloduell. Für mich bisher eines der Highlights.

The Alchemist

Flotter Song der einen sofort in die Piece of Mind/Powerslave Phase zurück versetzt. Nichts überragendes aber doch sehr Maidentypisch. Irgendwie erwartet man so was ja auch von Maiden. Könnte live auch in Zukunft sehr gut funktionieren, besitzt großes Mitsingpotenzial. Gefällt mir.

Isle of Avalon

Mit dem Track beginnt die progressive Seite des Albums nachdem die ersten 5 Songs ja recht straight waren. Dieser Song ist wesentlich sperriger und vertrackter als die vorher gegangenen und steht wieder wesentlich mehr in der Tradition der Progressiven Songs die Maiden die letzten 15 Jahre veröffentlicht hat. Mir gefällt er aber sehr gut unter anderem weil die Gesangsmelodien von Dickinson einfach göttlich sind.

Starblind

Nun wird es richtig Proggie. Hört sich fast an als wenn hier Dream Theater und alte Fates Warning Pate gestanden hätten (auch wenn es tatsächlich eher anders rum war). Nicko bearbeitet sein Schlagzeug betont "unrhytmisch" und die Gitarren frickeln teilweise in eigenen Welten. Ist das überhaupt noch Maiden? Jein... es ist schon sehr stark Seventh Son of a Seventh Son für Fortgeschrittene. Viele alte Maidenfans werden hier an die Grenze ihres Musikverständnisses stoßen. Ich finde es sehr aufregend.

The Talisman

Akustik Gitarren = Janik Gers Song. Man hört sofort wer hier komponiert hat und es hört sich definitiv nicht langweilig an. Nach 2.20 Minuten explodiert der Song nach dem verhaltenen Gitarren/Gesang Intro in einem Maiden Song der absoluten oberen Klasse. Und ja, es ist eingängig und ja, es hört sich definitiv nach Maiden an. Der Progressive Anteil wurde etwas runtergeschraubt und macht sich nur dezent in den Soloparts bemerkbar. Man wildert dabei teilweise sogar in The X-Factor Gefilden, was ich als positiv empfinde. Starke Nummer.

The Man who would be King

Beginnt auch sehr ruhig. Erinnert mich zu beginn etwas an die Virtual XI Phase, was ich ebenfalls als positiv empfinde, und steigert sich recht schnell zu einem typischen Maidensong. Im Mittelteil wird es wieder für kurze Zeit etwas verspielter. Gegen Ende hin wird der Track etwas langatmig. Hätte man etwas einkürzen sollen um die Spannung zuhalten. Fällt meiner Meinung nach etwas ab.

When the Wild wind blows

Beginnt wie geschätzte drölfhundert Maiden Songs aus den letzten 15 Jahren. Das Harris es alleine komponiert hat hört man irgendwie. Eine schicke Gesangsmelodie zieht sich durch den Song welche von einem grandiosen Dickinson dargeboten wird. Im Instrumentalteil ist eigentlich alles so wie man es von A Matter of Life and Death gewohnt ist, leichte progressive Einschläge und Taktwechsel welche dann auch in den 2. Teil des Songs getragen werden. Und merke, es ist der 1. Song auf dem Album der genauso endet wie er beginnt was ja eigentlich seit 15 Jahren standart bei Maiden war. Typischer Harris-Track halt.

Fazit

Im großen und ganzen kann man sagen dass das neue Maidenalbum wieder für ordentlich Diskussionsstoff sorgen wird. Wer mit A matter of Life and Death Probleme hatte wird sie auch mit The Final Frontier haben, soviel steht fest. Ich persönlich stelle The Final Frontier ganz klar über die bisherigen Maidentiefpunkte Dance of Death, No Prayer for the dying und Fear of the Dark (wenn man den Titeltrack mal ausklammert). Das Intro von The Final Frontier ist extremst gewöhnungsbedürftig. Keine Ahnung was den Herren Smith da geritten hat, mit gefällt es nicht. Ansonsten muss ich noch die Produktion kritisieren. Man hört einfach keine 3 Gitarren und der Sound ist mir, wie auch auf A matter of Life and Death, zu steril und zu kalt. In einer Kategorie hat Maiden aber definitiv mit The Final Froniter gewonnen. Nach The X Factor, Virtual XI und Dance of Death wird uns wieder ein äußerst hässliches Cover geboten. Brutalized Eddie... na wunderbar.

Ansonsten gefällt mir die neue Maidenplatte aber ganz gut. Eine Enttäuschung hört sich anderst an. :-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 14, 2010 9:44 AM MEST


Der Dunkle Turm, Band 3: Verrat
Der Dunkle Turm, Band 3: Verrat
von Stephen King
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düster und fesselnd., 13. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 3: Verrat (Taschenbuch)
Der 3. Teil der Graphic Novel rund um den Dunklen Turm von Stephen King schließt nahtlos an die Vorgänger an. In sehr detailgetreuen Zeichnungen wird die Geschichte des Revolvermann Roland weiter erzählt wie er von einem Jungen zu einem Mann wird. Zu Beginn befindet sich der junge Roland immer noch in der Gewalt des Scharlachroten Königs der ihn mit Hilfe der "roten Pampelmuse" in seinen Bann gezogen hat. In schön gezeichneten und spannend beschriebenen Bildern wird der Wahnsinn eingefangen der durch den jungen Revolvermann fährt. Ein Nebenschauplatz in dieser Novel ist auch die Geschichte der beiden besten Freunde von Roland, Cuthbert und Alain, die jetzt auch zu Revolvermännern werden sollen. Dabei stoßen sie nicht nur auf Freunde und Begeisterung sondern auch auf Eifersucht der Gleichaltrigen die den beiden den frühen Schritt des "Mann werdens" nicht gönnen wollen. Neu dazu kommt das junge Mädchen Aileen Ritter, welches die Nichte von Cort Andrus ist, dem Ausbilder und Lehrer aller der, die Revolvermänner werden wollen. Sie hat den Traum ebenfalls Revolvermann zu werden und will ihn sich auch mit allen Mitteln erfüllen.

Im hinteren Teil des Buches werden wieder Orte, Mythen und Traditionen aus der Welt des Dunklen Turm erklärt und anschaulich beschrieben. Man muss nur immer dazu sagen das diese Graphic Novele keine Comics für Kinder sind sondern schon ein erwachseneres Publikum ansprechen. Die Bilder sind teilweise sehr blutig und brutal gezeichnet, was aber perfekt in die Stimmung rund um den Dunklen Turm passt.


Star Wars - Krieg der Sterne: Star Wars. Die Rückkehr der Jedi-Ritter
Star Wars - Krieg der Sterne: Star Wars. Die Rückkehr der Jedi-Ritter
von James Kahn
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überflüssiges Buch..., 13. Februar 2010
Jeder der die Filme gesehen hat und sich denkt, er könnte mit diesem Buch in herrlichen Erinnerungen schwelgen sollte von der deutschen Übersetzung die Finger lassen. Wie auch schon bei der Übersetzung von Episode 4 und Episode 5 hat der Herr Tony Westermayr eine katastrophale Leistung abgeliefert. Beispiele Gefällig? AT-ST werden als "Gehkolosse" bezeichnet, Luke Skywalker zündet den "Lichtsäbel" und die Macht der Jedi wird immer noch als "Kraft" bezeichnet. Das alles gipfelt allerdings in einer slapstikartigen Übersetzung bei dem Tod von Yoda. In den Filmen teilt Yoda Luke Skywalker im O-Ton mit: "Es gibt noch einen Sky..." und verstirbt dann (im englischen "There is another Sky..."). Was hat der geniale Übersetzer draus gemacht? "Es gibt noch einen Himmel...". AAhh schön, Luke Skywalker heißt dann also Himmelgeher. Eine großartige Leistung eines Übersetzers der sich im Star Wars Universum gerade mal überhaupt nicht auszukennen scheint. Selbst 1 Stern ist hier mindestens 1 zuviel.


JV cosmetics, AHC20 sensitive Antitranspirant gegen Schwitzen (30ml-Tropfflasche, flüssig)
JV cosmetics, AHC20 sensitive Antitranspirant gegen Schwitzen (30ml-Tropfflasche, flüssig)
Wird angeboten von Apotheke mit Herz
Preis: EUR 17,35

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 10. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Trotz anfänglicher Skepsis ein sehr wirksames Mittel gegen starke Schweißbildung in den Achselhöhlen. Die ersten 2 Tage kam es leider zu Hautreizungen die aber auch wieder problemlos Verschwunden sind. Nach knapp 1 1/2 Wochen Benutzung zeigt sich eine deutliche Wirkung und ich bin im wahrsten Sinne des Wortes "trocken gelegt".

Sehr gutes Produkt was sein Geld wert ist.


Star Wars(TM) - Episode V: Das Imperium schlägt zurück - Roman nach dem Drehbuch von Georg Lucas
Star Wars(TM) - Episode V: Das Imperium schlägt zurück - Roman nach dem Drehbuch von Georg Lucas
von Donald F. Glut
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja..., 26. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Und wieder hat der Übersetzer zugeschlagen. Es ist immer herrlich wenn man einen Film sieht, und das englischsprachige Buch dazu ließt. In Falle von Episode V - Das Imperium schlägt zurück hat der Übersetzer mal wieder voll ins Dunkle gegriffen. Die Übersetzung ist grauenhaft. Selbst die von Yoda entspricht keinesfalls der Ausprache, wie sie im Film ist. Der Übersetzer hat wahrscheinlich in seinem ganzen Leben noch nie einen Star Wars Film gesehen. Ansonsten würde aus der Macht nicht "die Kraft", ein AT-AT als "Geher" und ein Lichtschwert als "Lichtsäbel" bezeichnet werden. Das ist einfach ungenügend und für Anhänger des Star Wars Universums nicht aktzeptabel. Wenn man einen Roman, der auf einem Film beruht, übersetzt, sollte man auch den mal den Film in der Sprache gesehen haben, in die man dass Buch versucht zu übersetzen. Dies scheint hier nicht geschehen zu sein, daher gibt es nur 2 Sterne weil es halt Star Wars ist.


Star Wars - Krieg der Sterne: Star Wars(TM) - Episode IV: Krieg der Sterne - Roman nach dem Drehbuch von Georg Lucas
Star Wars - Krieg der Sterne: Star Wars(TM) - Episode IV: Krieg der Sterne - Roman nach dem Drehbuch von Georg Lucas
von George Lucas
  Taschenbuch

2.0 von 5 Sternen Fragwürdige Umsetzung., 26. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So ein Buch kommt wahrscheinlich dabei raus,wenn der Übersetzer den Film nicht gesehen hat der auf dem Orignalroman beruht. Mit teilweise fürchterliche Satzbauten wird man in dem Buch konfrontiert. Der Übersetzer macht aus einem Lichtschwert einen Lichtsäbel, Blaster sind Strahler und Luke, Han und Obi-Wan "sietzen" sich über das ganze Buch hinweg. Das C3Po im ganzen Buch nur nur ThreePoo genant wird, dadrüber schaut man weg aber das aus R2D2 Artoo wird, geht doch zuweit.

Das originale in Englisch verfasste Buch ist wirklich gut. Die Deutsche Übersetzung gleicht einer Zumutung. 2 Punkte gibt es, weil es halt Star Wars ist und ich es liebe. Aber hier wäre definitiv mehr drin gewesen.


Seite: 1 | 2