Profil für Thomas H. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas H.
Top-Rezensenten Rang: 37.027
Hilfreiche Bewertungen: 308

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas H. (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Speak for Yourself
Speak for Yourself
Preis: EUR 14,23

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Solo-Album der "Frou Frou"-Frontfrau, 14. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Speak for Yourself (Audio CD)
Mit ihrem zweiten Solo Album, "Speak for yourself", hat die in England geborene Sängerin Imogen Heap ihr herausragendes Talent im Songwriting eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Die CD umfasst insgesamt 12 Songs, die überwiegend elektronische Sounds und Samples beinhalten. Eingängige Melodien, gefühlvolle Lyrics, abwechslungsreiches Arrangement (Up-Beat Stücke, Balladen etc.)...dies alles hat "Speak for yourself" zu bieten.
Somit ist dieses Album auch nach mehrmaligem Hören alles andere als kurzlebig.
Traumhaft, sinnlich und perfekt zugleich ist wieder einmal ihre gesangliche Performance, diese Frau hat einfach eine wahnsinns Stimme...!
Dieses Album ist absolut empfehlenswert... hörbar in jeder emotionalen Lage! Es läd zum Träumen, Lachen, Traurig sein und Mitsingen ein...!
Anspieltipps: Headlock, Goodnight and Go, Have you got in you, Clear the Area, The Moment I said it


Big Calm
Big Calm
Wird angeboten von Dvd Overstocks UK
Preis: EUR 8,43

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaftes Album der Godfrey-Brüder & Sängerin Skye Edwards, 21. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Big Calm (Audio CD)
Big Calm ist viel mehr als nur ein schönes Pop-Album mit netten Beats... es ist eine Perle der Popmusik!
Der längst unverkennbare Stilmix von Morcheeba aus Dub, Folk, Soul, Hip-Hop und psychodelischer Musik ist ein Chill-Faktor der besonderen Art!
Das Album besticht durch geniale Melodien (Part of the Process, Let me see, Blindfold) und experimentelle Sounds (wie beispielsweise Ukulelen-Klänge, Country-Style-Slide-Gitarren, zerrissene Trompeten-Fetzen)... lebt aber vor allem auch durch die wunderbar süße Stimme Skye Edwards!
Für mich ist Big Calm mit Abstand das genialste Morcheeba-Werk! Unbedingt empfehlenswert....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2010 6:43 PM MEST


Speak for Yourself
Speak for Yourself
Wird angeboten von CAPITAL-DISCS
Preis: EUR 16,95

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Solo-Album der Frou Frou Frontfrau, 21. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Speak for Yourself (Audio CD)
Mit ihrem zweiten Solo Album, "Speak for yourself", hat die in England geborene Sängerin Imogen Heap ihr herausragendes Talent im Songwriting eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Die CD umfasst insgesamt 12 Songs, die überwiegend elektronische Sounds und Samples beinhalten. Eingängige Melodien, gefühlvolle Lyrics, abwechslungsreiches Arrangement (Up-Beat Stücke, Balladen etc.)...dies alles hat "Speak for yourself" zu bieten.
Somit ist dieses Album auch nach mehrmaligem Hören alles andere als kurzlebig.
Traumhaft, sinnlich und perfekt zugleich ist wieder einmal ihre gesangliche Performance, diese Frau hat einfach eine wahnsinns Stimme...!
Dieses Album ist absolut empfehlenswert... hörbar in jeder emotionalen Lage! Es läd zum Träumen, Lachen, Traurig sein und Mitsingen ein...!
Anspieltipps: Headlock, Goodnight and Go, Have you got in you, Clear the Area, The Moment I said it


Tuesday Song
Tuesday Song
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 13,70

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner Piano Synthie Pop aus den USA, 21. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Tuesday Song (Audio CD)
Nach dem Debüt Album "Sketches In Grey" dauerte es ganze 3 Jahre bis zur Veröffentlichung der zweiten CD von Brian Hazard (Solemember alias Color Theory). In dieser Zeit scheint Hazard aber auch endgültig seinen eigenen Musikstil gefunden zu haben. Während die Lieder auf "Sketches In Grey" noch eher unausgereift & sehr unterschiedlich klingen, präsentiert sich "Tuesday Song" als harmonische Einheit. Der Sound wird deutlich von Pianoklängen dominiert, begleitet von elektronischen Samples & diversen Synthie Parts.
Die eigentliche Stärke dieses Albums liegt definitiv im Songwriting und den sehr persönlich gehaltenen Lyrics. Von der Instrumentation her erinnern einige Songs an Künstler wie Depeche Mode oder Tori Amos.
Mit dem Opener des Albums "Outside Girl", dem synthielastigen "Heart Like A Doll" und meinem absoluten CD-Highlight, bzw. dem hitverdächtigen "Just Who I Am", befinden sich beinahe die besten Songs gerade schon auf der ersten Hälfte der CD. Zum Schluss des Albums werden die Songs aus meiner Sicht etwas schwächer, somit kommt auch die Wertung von "nur" vier Sternen zustande. Nichts desto trotz, ist dies ein sehr gelungenes, persönliches & schönes Piano- bzw. Synthie-Pop Gesamtwerk.


Color Theory presents depeche MODE (A one-man tribute to Depeche Mode)
Color Theory presents depeche MODE (A one-man tribute to Depeche Mode)

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Tribute Album der besonderen Art - Prädikat "Hörenswert", 26. März 2004
Dies ist das erste Cover-Album des US Solo-Musikers Brian Hazard. Unter dem Band- Pseudonym „Color Theory" hat er seit 1994 bereits 5 Longplayer mit Eigenkompositionen veröffentlicht.
Was macht bei dieser CD den Unterschied zu vielen anderen veröffentlichten Depeche Mode Tribute Alben aus?
PRO:
- Vocals: Gesanglich überzeugt Brian Hazard bei jedem einzelnen Song durch seine klare & gefühlvolle Stimme. Bei etlichen Songs „Gänsehaut-Feeling" pur!
- Eigene Interpretation: Hazard gelingt es, durch seinen eigenen (Color Theory-typischen) Sound, den meisten Songs mehr Dynamik zu verleihen & darüber hinaus den vertrauten DM-Melodien völlig neue Sichtweisen zu eröffnen. Hazards Cover-Versionen gehen überwiegend in eine völlig andere musikalische Richtung als die Originale.
- Albumstil: Da dieses Tribute-Album keine Compilation mehrerer Bands ist, sondern nur von einem Künstler arrangiert wurde, entsteht eine dichte Longplayer-Atmosphäre. Alles in allem ein musikalisch & gesanglich harmonisches Gesamtwerk!
- Songauswahl: Hazard bedient sich nicht der üblich gecoverten DM-Klassiker oder Single-Hits! Die Tracklist beinhaltet viel mehr (für die breite Öffentlichkeit) eher unbekanntere Depeche Mode Songs! In meinen Augen ein weiterer Pluspunkt dieser CD.
CONTRA:
- Instrumentation: Teilweise simpler & minimalistisch gehaltener Elektronik-Sound (Schwerpunktmäßig kommt hier der Yamaha An1x-Synthesizer zum Einsatz), der stark an die 80er Jahre und Bands wie „Erasure" erinnert - vor allem beim ersten Hören klingt dies heutzutage sicherlich für die meisten recht gewöhnungsbedürftig!
FAZIT:
Selbst wenn die Sounds manchmal nicht die Tiefe der Original-Versionen erreichen, sind es gerade Hazards eigene musikalischen Impulse & seine variationsreichen Vocals, die das Werk zu einem außergewöhnlichem DM-Tribute Album erheben! Für die meisten Depeche Mode- & Elektronik-Musik-Fans ist diese CD mit Sicherheit kein Fehlkauf!


Perfect Tears
Perfect Tears

5.0 von 5 Sternen Perfect Tears - das perfekte Color Theory Album., 17. Juli 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfect Tears (Audio CD)
Mit der Veröffentlichung von "Perfect Tears" ist Brian Hazard (Solomember von Color Theory) 1999 ein wahrer Geniestreich gelungen. Denn bei seinem dritten Werk hat er sein bislang bestes Songwriting abgeliefert und der Öffentlichkeit die gesamte Bandbreite seines Könnens präsentiert. Die Melodien gehen ins Ohr, seine Texte ins Herz. Hazard macht es seinen Zuhörern leicht, sich mit den Inhalten seiner Songs zu identifizieren, denn „Perfect Tears" dreht sich hauptsächlich um menschliche Beziehungen und deren Entwicklung. Balladeske Songs wechseln sich mit temporeichen, wie ebenso erfrischenden Sounds ab, so entsteht niemals eine Vorhersehbarkeit, geschweige denn Eintönigkeit auf dem Album.

Die Arrangements einzelner Songs erinnern manchmal an den typischen 80er Jahre Sound, dies klingt in der heutigen Zeit beim ersten Hören vielleicht noch seltsam und gewöhnungsbedürftig, im zweiten Durchlauf aber schon derart selbstverständlich, dass man nach dem dritten Mal das Album immer wieder hören will. Nicht umsonst ist "Perfect Tears" das Album, welches die letzte Depeche Mode CD „Exciter", in meiner persönlichen Playlist um Längen geschlagen hat!

Einzelne Songpassagen könnten ebenso Kompositionen von Martin L. Gore oder Vince Clarke sein, das aber wohl eher zufällig. Denn Hazard versucht keineswegs den Sound anderer Bands zu kopieren, sondern kreiert seinen eigenen Musikstil und erzeugt dabei eine wunderschöne Mischung aus Elektro- und Piano-Pop Musik. Eine wunderbare und irgendwie optimistische Atmosphäre erzeugt Hazard nicht nur durch den Klang seiner Stimme, sondern auch durch den Einsatz des Pianos bei jedem einzelnen Song des Albums. Für alle, die die Musik von Color Theory kennen lernen möchten und für Fans der Synthie Pop Musik, ist "Perfect Tears" ein absolutes Muss.


Tuesday Song
Tuesday Song

4.0 von 5 Sternen Tuesday Song - ein sehr persönliches Album., 15. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Tuesday Song (Audio CD)
Nach dem Debüt Album "Sketches In Grey" dauerte es ganze 3 Jahre bis zur Veröffentlichung seiner zweiten CD. In dieser Zeit scheint Brian Hazard aber seinen endgültig eigenen Musikstil gefunden zu haben. Während die Lieder auf "Sketches In Grey" teilweise eher unausgereift & sehr unterschiedlich klingen, präsentiert sich "Tuesday Song" als harmonische Einheit. Der Sound wird deutlich von Pianoklängen dominiert, begleitet von elektronischen Samples & diversen Synthie Parts.

In seinen Texten setzt sich Hazard intensiv mit Themen wie Liebe, das Leben & die Beziehung zweier Menschen im allgemeinen, auseinander. Auch sehr persönliche & authentische Ereignisse (wie z.B. bei dem Song "The Perfect Song", der sein musikalischer Heiratsantrag an seine heutige Frau Michelle ist), fließen in die Songlyrics mit ein.

Mit dem Opener des Albums "Outside Girl", dem synthielastigen "Heart Like A Doll" und meinem absoluten CD-Highlight, bzw. dem hitverdächtigen "Just Who I Am", befinden sich beinahe die besten Songs gerade auf der ersten Hälfte der CD. Zum Schluss des Albums werden die Songs aus meiner Sicht etwas schwächer, somit kommt auch die Wertung von "nur" vier Sternen zustande. Nichts desto trotz ist dies ein sehr gelungenes & schönes Piano- & Synthie-Pop Gesamtwerk.


Something Beautiful
Something Beautiful
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 17,86

5.0 von 5 Sternen Something Beautiful - ein Hauch von Klassik., 15. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Something Beautiful (Audio CD)
Bei seiner fünften CD hat Brian Hazard, alias Color Theory, gänzlich auf elektronische Sounds verzichtet. Stattdessen präsentiert er mit Something Beautiful ein aufwendig produziertes Akustik Album, für das er zum ersten Mal auch einige Studiomusiker arrangierte. Nicht nur durch das einmalige Songwriting, sondern auch durch eine heutzutage außergewöhnliche Instrumentierung (wie z.B. Harfe, Flöte, Streicher etc.) beweist Brian Hazard, dass moderne Popmusik atmosphärisch einmalig, klassisch & dennoch zeitlos klingen kann.
Wer die Demo Lieder der 11 Songs aus dem „Bad Song of the Week"-Projekt kennt, wird schnell feststellen, dass die Albumversionen um einiges dynamischer klingen, aber nichts von ihrer Natürlichkeit verloren haben. Einzelne Songs als Highlights herauszupicken, fällt mir persönlich schwer, da sich das Album in erster Linie als ein einheitliches (& überzeugendes) Gesamtwerk präsentiert. Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle lediglich, die musikalisch wunderschönen Interludes (so wie ich sie nenne) bei „Realist", „Something Beautiful" & „Numb". Brian Hazard sagt selber, dass dieses Album, seine bislang beste Arbeit als Musiker darstellt. Diesem Zitat kann ich mich nur anschließen, ohne aber dabei die genauso geniale Color Theory CD "Perfect Tears" zu vergessen.


Exciter
Exciter
Wird angeboten von Discos Totem
Preis: EUR 9,14

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Album mit Stärken & Schwächen!, 14. Juni 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Exciter (Audio CD)
Exciter ist sicherlich das bei Depeche Mode Fans umstrittenste Album der Band. Die Meinungen liegen dabei weit auseinander und reichen von "genial" bis "enttäuschend". Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
Während auf diesem Album vom Songwriting her betrachtet, wieder einige absolute Perlen zu finden sind (z.B. Shine, Freelove oder I Am You), ist das Sound Arrangement vielleicht nicht jedermanns Sache.
Denn das Album ist geprägt durch einen sehr elektronischen (manchmal experimentellen und minimalistischem) Click&Sample Beat, der teilweise mit Gitarrenklängen kombiniert ist (wie bei Dream On, Freelove oder Breathe). Generell erreicht der Sound von Exciter nicht ganz die Tiefe & Eindringlichkeit, die man sonst von anderen DM-CDs her kennt. Mit einem anderen Producer hätte aus diesem Album vielleicht ein absolutes Highlight werden können?!
FAZIT: Exciter ist mit Sicherheit nicht das beste Depeche Mode Album, allerdings hatte es auch wohl nie ein sehr kommerzielles Konzept. Viele der Songs entfalten erst nach mehrmaligem Hören ihre gesamte Bandbreite. Wer Abwechslung vom Mainstream möchte und sich auch mit experimentellen Elektronik-Sounds anfreuden kann, sollte bei "Exciter" auf jeden Fall zugreifen.


Songs of Faith and Devotion
Songs of Faith and Devotion
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 23,87

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Album von Depeche Mode..., 7. Juni 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Songs of Faith and Devotion (Audio CD)
...gefolgt von Violator (1990) und Ultra (1997)!
Songs of Faith and Devotion bietet dem Hörer eine außergewöhliche Bandbreite an Sounds: von Rockelementen über Industrial bis hin zu Gospelklängen...natürlich alles vereint durch elektronische Sounds und Beats.
Von den Songtexten her betrachtet, aber auch vom Songwriting, das beste DM Album aller Zeiten. Martin Gore in Höchstform. EIn Rockspektakel, ein erstklassiges Electro-Pop Album, ein perfektes, spirituell atmosphärisches Gesamtwerk...und noch vieles mehr!
Meine persönlichen Anspieltipps: Walking In My Shoes (genial), Mercy In You, In Your Room, Rush & Judas!
Empfehlenswert für Fans von: Mesh, Camouflage, And One, Color Theory, Wolfsheim.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5