Profil für Thomas H. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas H.
Top-Rezensenten Rang: 37.713
Hilfreiche Bewertungen: 308

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas H. (NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Canon EOS 70D SLR-Digitalkamera (20 Megapixel APS-C CMOS Sensor , 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, WiFi, DIGIC 5+ Prozessor) nur Gehäuse schwarz
Canon EOS 70D SLR-Digitalkamera (20 Megapixel APS-C CMOS Sensor , 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, WiFi, DIGIC 5+ Prozessor) nur Gehäuse schwarz
Preis: EUR 919,00

36 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider Probleme mit dem Autofokus durch den Sucher mit lichtstarken Objektiven, 24. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte sehnsüchtig auf die Canon EOS 70D gewartet, man hatte ja sehr viel positives im Vorfeld darüber gelesen. Die Canon EOS 70D sollte für mich als (bessere) Zweitkamera meine Ausrüstung komplettieren: eine Canon EOS 600D inkl. Kitobjektiv sowie das Canon EF 50mm 1.4 und Canon EF-S 15-85mm IS USM.

Ich fotografiere hauptsächlich in den Bereichen Portrait und Hochzeitsreportage. Da sind die Möglichkeiten mit der 600D alleine natürlich stark begrenzt, daher auch der Wunsch nach einer besseren Zweit-Kamera.

Ich habe mir den Body der EOS 70D dann auch Anfang Dezember über Amazon gegönnt. Im Vergleich zu meiner alten EOS 600D sind hier natürlich etliche Verbesserungen vorhanden: Fokus-Geschwindigkeit im Live-View-Modus, 19-Punkt-AF, Low-Light-Eigenschaften, WLAN und vieles mehr...

Leider verfehlte die 70D (zumindest mein Modell) die Hauptdisziplin: das Fotografieren durch den Sucher mit Lichtstarken Objektiven. Ich habe einen ganzen Tag lang verschiedene Testaufnahmen mit meinen beiden Objektiven gemacht - dem EF 50mm 1.4 und dem EF-S 15-85mm. Das Ergebnis: Bilder die mit dem EF 50mm 1.4 im Live-View entstanden sind, waren allesamt in Ordnung - d.h. der Fokuspunkt stimmte immer. Die Fotos (unter gleichen Bedingungen) die durch den Sucher und dem mittleren AF gemacht wurden, hatten eine ziemlich hohe Ausschussquote, was die exakte Fokussierung und Bildschärfe betrifft.
Es trat bei mir also exakt das Problem auf, von dem schon einige Nutzer hier und in diversen anderen Foren berichtet hatten. Auch diverse Einstellmöglichkeiten um den Autofokus zu ändern, bewirkten keine Verbesserung.

Nach reiflicher Überlegung habe ich Kamera letztendlich zurück geschickt, da ich für diesen Preis keine Kamera mit einem "Lotterie-Fokus" durch den Sucher gebrauchen kann.

Einen weiteren Nachteil der 70D: scheinbar wird hier ein neues RAW-Format verwendet, das mein Photoshop Elements in der 11er Version nicht lesen konnte. Auch in PICASA3 wurden diese in einem starken Lila-Schleier wiedergegeben. Momentan weiß ich nicht, ob es zumindest für Photoshop ein Update oder Plug-In gibt, was diese Versions-Konflikte beseitigt.

Insgesamt hätte ich der Canon EOS 70D 4 oder 5 Sterne als Bewertung gegeben, da sie gerade mit der verbesserten Videofunktion, dem schnellen Live-View-Fokus und ihrer guten Gesamtausstattung punkten und überzeugen kann. Solange die beschriebenen Sucher-Fokus-Probleme, die bei einigen (wohl nicht bei allen) Modellen der 70D auftreten von Canon behoben sind, würde ich eher vom Kauf abraten.

Seit gestern bin im Besitz der 700D - die Aufnahmen durch den Sucher mit dem EF 50mm 1.4 sind so, wie sie sein sollten - Fokusgenau und ohne Schärfeprobleme, selbst bei Offenblende! Das nur als Ergänzung...
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 8, 2014 5:35 PM CET


Delta Machine (Deluxe Edition)
Delta Machine (Deluxe Edition)
Preis: EUR 8,90

8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welcome To My World...Alone!, 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
Über das 13. Studioalbum "Delta Machine" wurde bereits kurze Zeit nach der (Online-)Veröffentlichung viel kritisches geschrieben. Dabei haben sich die diversen Rezensenten teilweise sehr weit aus dem Fenster gelehnt (sie schreiben von misslungener Dramaturgie, purer Langeweile & lahmen Liedchen) und zitieren sogar Textzeilen in ihrer Übersetzung völlig falsch! Jedem seine Meinung und sein Musikgeschmack...doch ein wenig konstruktiver Bitte schön!

Noch eines vorweg: schon allein das Preis-Leistungsverhältnis ist hier bei diesem Album (Deluxe Edition) überragend!! 17 neue Songs auf 2 CDs inkl. 28-seitigen Hardcover-Foto-Booklet für unter 13 € - das ist sogar günstiger als die MP3-Download Version!

Für mich persönlich ist Delta Machine der beste Logplayer von Depeche Mode seit dem 1997 erschienenen Album ULTRA. Welcome To My World, Heaven, Secret To The End, My Little Universe, Broken, Should Be Higher, Alone & Gooybye sind meine derzeitigen Favoriten. Von den Bonus-Tracks möchte ich Long Time Lie & All That's Mine besonders hervorheben.

Seit langem haben DM mit "Welcome To My World" mal wieder einen richtig starken Opener. "Broken" oder gerade "Alone" würde ich mir als Single-Auskopplung wünschen, so sehr gefallen mir diese Songs! Delta Machine kommt zwar ohne einen Chart-Hitverdächtigen Song a la "Enjoy The Silence" daher, weiß aber gerade als Gesamtwerk / Konzeptalbum zu überzeugen. Eine gelungene Mischung aus 30 Jahren Depeche Mode!

Von mir eine klare Kaufempfehlung für dieses Mississippi-Delta-Blues-Elektronik Album meiner Lieblingsband!


Depeche Mode: The Remixes
Depeche Mode: The Remixes
Preis: EUR 5,99

4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Remix-Album des Depeche Mode Tributes, 28. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Depeche Mode: The Remixes (MP3-Download)
Nach dem Release des Depeche Mode Tribute Albums im Jahr 2003 hat Brian Hazard (Sole-Member von Color Theory) nun aktuell ein reines Album mit Remixen seiner Coverversionen veröffentlicht.

Während schon an anderen Stellen über die gelungene Songauswahl des damaligen Tribute-Albums geschrieben und diskutiert wurde, möchte ich hier näher auf die einzelnen Remixe eingehen. Insgesamt erreicht der ein oder andere Track mehr Tiefe & Klangvielfalt als noch die ursprünglichen (Cover)Versionen von "Color Theory presents Depeche Mode".

So gefallen mir besonders die beiden Mixe von "Here Is The House" oder der Hajas Mix von "Sweetest Perfection". Das absolute Highlight ist aus meiner Sicht die Raph Version von "Ponytail Girl". Dieser Song wurde damals als ein Depeche Mode Demotrack der Exciter-Ära gehandelt, ist im Original aber von Color Theory und wurde auf dem 2001 erschienenden Longplayer "Life's Fairytale" veröffentlicht. Der französische Depeche Mode Fan Raphael Massé hat mit seinem Remix den Song aus meine Sicht "perfektioniert" - eine geniale Symbiose von Color Theory mit depeche-mode-lastigem Sound! DER Anspieltipp schlecht hin...

Zwei weitere Empfehlungen sind "Leave In Silence - Royal Visionaries Mix" und der Tagiroff Mix von "Sister Of Night". Letzterer gibt dem Song mit seinem Gitarrenriff und Upbeattempo eine komplett neue Richtung.
Lediglich "But Not Tonight" gefällt mir auf dem Tribute Album von 2003 wesentlich besser als die beiden hier enthaltenen Remixes. An das Cover-Original von Brian Hazard kommen diese nicht ansatzweise heran.
Zu den schwächeren Songs auf diesem Remixalbum zähle ich persönlich vor allem den Chiptune Mix von "I Am You" (leider viel zu Spielkonsolen-lastig).

Zusammenfassend eine sehr gelungene "Neuauflage" mit interessanten, hörenswerten Remixes des Color Theory presents Depeche Mode Tribute Albums. Zu empfehlen für alle Fans von Depeche Mode & Color Theory...


The Sound
The Sound

5.0 von 5 Sternen The Sound of Color Theory, 23. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: The Sound (Audio CD)
Solomusiker Brian Hazard veröffentlicht mit "The Sound" unter dem Band-Pseudonym "Color Theory" bereits sein achtes Studioalbum. Neu bei diesem kurzweiligen Longplayer (10 Lieder, Spielzeit 47:13 Minuten) ist, dass Hazard im Gegenstaz zu den vorherigen Alben "The Thought Chapter" oder "Something Beautiful" dieses mal gänzlich auf weibliche Backing-Vocals oder eben akustische Instrumente verzichtet.

Geblieben sind die Hinwendung zum elektronischen Indie-Piano-Pop, eingängige Melodien und prägnante Refrains. Einen Kontrast zu den computergenerierten Sounds bilden erneut Hazards gefühlvolle Stimme und die Piano-Töne.

Das Gesamtergebnis gefällt mir noch ein Stück weit besser als das der letzten Color Theory Alben. Die Texte und das Coverdesign überzeugen mich wieder auf ganzer Linie: persönlich, irgendwie vertraut und doch gleichzeitig erfrischend neu!

Mit "Living a Boy's Adventure Tale" interpretiert Hazard den A-Ha Klassiker von 1985 auf seine eigene Weise. Doch gerade die Eigenkompositionen lassen dieses Album bei jedem erneuten Hören wachsen.

Zu meinen Lieblingsstücken gehören der Opener "Song Named After a Girl", das wunderschöne "Too Close" oder der klassische Synth-Pop Song "Backseat"! Doch auch die anderen Lieder fallen nicht wirklich ab, so etwa das verspielte "The Rule of Tickles" oder das etwas verrückt, witzig klingende "It Must Be Halloween".

Meine absoluten Album-Highlights sind die Lieder "A Safe Distance" (eine wunderschöne Piano-Synth-Pop Ballade) oder das faszinierende 7:54 min lange Electronic-Werk "Two"! Diese Songs muss man lieben...

Letztendlich bleibt Color Theory / Brian Hazard zu wünschen, dass ihm "The Sound" endlich den wohlverdienten höheren Bekanntheitsgrad in der Musikwelt einbringt! Fans von A-Ha, Depeche Mode und anderer elektronischer Musik sollten jedenfalls bei diesem Album mal genauer hinhören... es lohnt sich!


A Safe Distance
A Safe Distance

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der schönsten Lieder von Color Theory, 13. September 2010
Rezension bezieht sich auf: A Safe Distance (MP3-Download)
"A Safe Distance" vom Album "The Sound" ist eines meiner Lieblingslieder von Color Theory. Die Lyriks (die eine wirklich schöne Geschichte erzählen) werden in diesem Lied durch eine wundervolle Piano-Melodie getragen. Gefühlvolle Vocals und ein einprägsamer Refrain machen ""A Safe Distance" zu einer wunderschönen Piano-Electro-Ballade!

Unbedingt anhören...


The Sound
The Sound

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Sound of Color Theory, 8. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Sound (MP3-Download)
Solomusiker Brian Hazard veröffentlicht mit "The Sound" unter dem Band-Pseudonym "Color Theory" bereits sein achtes Studioalbum. Neu bei diesem kurzweiligen Longplayer (10 Lieder, Spielzeit 47:13 Minuten) ist, dass Hazard im Gegenstaz zu den vorherigen Alben "The Thought Chapter" oder "Something Beautiful" dieses mal gänzlich auf weibliche Backing-Vocals oder akustische Instrumente verzichtet.

Geblieben sind die Hinwendung zum elektronischen Indie-Piano-Pop, eingängige Melodien und prägnante Refrains. Einen Kontrast zu den computergenerierten Sounds bilden erneut Hazards gefühlvolle Stimme und die Piano-Klänge.

Das Gesamtergebnis gefällt mir noch ein Stück weit besser als das der letzten Color Theory Alben. Die Texte und das Coverdesign überzeugen mich wieder auf ganzer Linie: persönlich, irgendwie vertraut und doch gleichzeitig erfrischend neu!

Mit "Living a Boy's Adventure Tale" interpretiert Hazard den A-Ha Klassiker von 1985 auf seine eigene Weise. Doch gerade die Eigenkompositionen lassen dieses Album bei jedem erneuten Hören wachsen.

Zu meinen Lieblingsstücken gehören der Opener "Song Named After a Girl", das wunderschöne "Too Close" oder der klassische Synth-Pop Song "Backseat"! Doch auch die anderen Lieder fallen nicht wirklich ab, so etwa das verspielte "The Rule of Tickles" oder das etwas verrückt, witzig klingende "It Must Be Halloween".

Meine absoluten Highlights sind die Lieder "A Safe Distance" (eine wunderschöne Piano-Synth-Pop Ballade) oder das faszinierende 7:54 min lange Electronic-Werk "Two"! Diese Songs muss man lieben...

Letztendlich bleibt Color Theory / Brian Hazard zu wünschen, dass ihm "The Sound" endlich den wohlverdienten höheren Bekanntheitsgrad in der Musikwelt einbringt! Fans von A-Ha, Depeche Mode und anderer elektronischer Musik sollten jedenfalls bei diesem Album mal genauer hinhören... es lohnt sich!


Ponytail Girl (Nothingness Mix)
Ponytail Girl (Nothingness Mix)
Preis: EUR 1,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung Color Theory Fans!, 16. April 2010
Der zu hörende Titel ist nicht der Song "Ponytail Girl (Nothingness Mix)" von Color Theory! Um welchen tatsächlichen Song es sich handelt, weiß ich leider auch nicht! Also vorsicht mit dem Download um sich evtl. Enttäuschungen zu ersparen...


SCM Chipdrive micro pro USB Chipkartenleser (Klasse 1)
SCM Chipdrive micro pro USB Chipkartenleser (Klasse 1)
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 37,71

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert auch unter Windows 7 - mit Hilfe des SCM Kundensupports, 30. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich mir einen neuen PC zugelegt hatte, der über keine seriellen Anschlüsse mehr verfügte, musst auch ein neues HBCI-fähiges Chipkartenlesegerät her. Meine ersten Versuche mit einem "Serial to USB Adapter" & einem Cherry Kartenlesegerät schlugen fehl. Mit dem Adapter und meinem alten seriellen Chipdrive kam es zu "Blue-Screen Abstürzen", beim Cherry-Gerät kam es zu Browser-Abstürzen, Updates vom Hersteller für Windows 7 waren nicht verfügbar.

Dann mein dritter Versuch mit dem SCM Chipdrive micro pro USB - auch hier kam es zu stetigen Browser-Abstürzen beim initialisieren des Kartenlesegerätes (sowohl unter Firefox und dem Internet Explorer, trotz PlugIns und den richtigen Windows 7 Treibern). Ich kontaktierte den Kunden-Support meiner Bank - die waren trotz intensiver Bemühungen ratlos!

Lettendlich schilderte ich dem Support-Team von SCM per Mail meine Probleme mit dem Kartenlesegerät - binnen weniger Stunden bekam ich von SCM eine Antwort-Mail mit beigefügtem Anhang einer Patch-Datei (fixPCSC.exe). Die wussten sofort, dass das Problem an der Windows 7 Betriebssystem-Installation lag und nicht etwa am Kartenlesegerät selbst oder irgendwelchen anderen Hard- / Software-Komponenten.

Nach der Intsallation der zugeschickten Datei lief alles problemlos, das HBCI-Banking mit dem Gerät ist jetzt reibungslos und uneingeschränkt möglich!

Nicht nur wegen dem wirklich erstklssigen & schnellen Kundensupports kann ich das Chipdrive micro pro USB von SCM bedenkenlos empfehlen! Selbst unter dem Einsatz von Windows 7!


Cherry SmartTerminal ChipCardReader USB
Cherry SmartTerminal ChipCardReader USB
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 26,45

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Funktioniert nur bedingt unter Windows 7, 30. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Cherry Smart Terminal ist ein solides, HBCI fähiges Chipkarten-Standgerät. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut.
Meine Erfahrung mit der Installation des USB ChipCardReader unter Windows 7 ist sehr zweigeteilt. Neueste Treiber findet man auf der Herstellerseite, außerdem liegt dem Gerät eine Installations-CD mit Treibern & Software bei (diese war in meinem Fall leider schon beim Auspacken defekt - Lieferung von Amazon - so etwas kennt man von denen ja sonst überhaupt nicht - kann aber natürlich immer mal vorkommen).

Nach der Treiber-Installation für Windows 7 über das Internet wurde das Gerät auch einwandfrei erkannt. Auf dem ersten Blick keine Konflikte. Doch als ich die Seite für das Online-Banking meiner Bank aufrufen wollte (dort wo das Kartenlesegerät initialisiert wird) kam es stets zu Browserabstürzen (bzw. einfrieren des Fensters mit dem Hinweis "Keine Rückmeldung") - trotz PlugIns, sowohl unter Firefox oder dem IE 8!

Danach war ich etwas ratlos... Habe das Gerät dann auf meinem Notebook installiert (Upgrade von Vista auf Windows 7), gleiche Treiber etc.) und da hat dann alles reibungslos funktioniert. Also ist es je nach Hardware- und Installationskomponenten abhängig, ob das Chipkartenlesegerät einwandfrei läuft.

Mittlerweile nutze ich ein Chipdrive Micro Pro für meinen Desktop PC (auch da anfangs die gleichen Probleme unter Windows 7, aber Dank des hervorragenden Kundensupports von SCM (fixPCSC.exe Datei per Mail) läuft jett alles optimal!


Samsung NB E252-Aura Sandino 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core 2 Duo T6400 2GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, ATI Radeon HD4330, DVD+- DL RW, Vista Home Premium)
Samsung NB E252-Aura Sandino 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core 2 Duo T6400 2GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, ATI Radeon HD4330, DVD+- DL RW, Vista Home Premium)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Notebook - egal ob mit Vista oder Windows 7, 16. Januar 2010
Ich besitze das Samsung Notebook nun schon seit 3 Monaten - die Ausstattung, Leistung für Media- / Office Anwendungen und die Verarbeitung sind absolut TOP, bzw. qualitativ hochwertig!
Meine Erfahrungen mit dem Notebook sind bislang nur positiv, die etwas geringere Akkulaufzeit (ca. 3 Stunden anstatt der angegebenen 5 Stunden) stört mich nicht wirklich. Vor allem ist dies ja auch immer von den individuellen Anforderungsmerkmalen abhängig. Das CD-DVD Laufwerk lässt in meinem Fall auch keinerlei Beanstandungen zu, es arbeitet fehlerfrei und absolut zuverlässig!

Wirklich herausragend ist die praktisch nicht vorhandene Wärmeentwicklung, selbst bei längerer Nutzung des Notebooks. Genauso verhält es sich mit einem kaum wahrnehmbaren Betriebsgeräusch!

Der Windows-Leistungsindex bewertet die wichtigsten Systemkomponenten des Notebooks wie folgt (auf einer Skala von 1,0 bis 7,9 - wobei letzterer Wert die Bestnote betrifft):
1. Prozessor 5,5
2. Arbeitsspeicher 5,5
3. Grafik (Windows Aero) 4,5
4. Grafik (3-D & Games) 5,9
5. Festplatte (Datentransferrate)5,4

Anfangs habe ich das vorinstallierte Vista als Bertiebssystem genutzt, das Notebook lief darunter schnell und stabil. Dann habe ich mich jedoch für das Upgrade auf Windows 7 entschieden (für 19,00 € bei Samsung bestellt). Nach dem Upgrade funktionierten die Funktionstasten nicht mehr und ebenso die W-Lan Funktion - die benötigten Treiber erhält man allerdings auf der Samsung-Downloadseite. Nach der Installtion dieser Treiber (Easy_Display_Manager_3.0.3.8 & Wireless_LAN_Realtek_32bit_1676.1.0622.2009) läuft alles wieder wie gewünscht und reibungslos!

Für den Preis gibt es aus meiner Sicht nur wenige echte Alternativen, auch was die Qualität der Verarbeitung betrifft! Ich würde mir das Notebook jederzeit wieder kaufen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5