Profil für Premium-Format > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Premium-Format
Top-Rezensenten Rang: 1.753
Hilfreiche Bewertungen: 221

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Premium-Format (Leverkusen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Anker® PU Leder Case Hülle für Google Nexus 5 - Portemonnaie Combo Case - Card Case - Wallet Case - Griffgefühl wie Schafsleder - mit PC Schale - Multi Winkel Ständer
Anker® PU Leder Case Hülle für Google Nexus 5 - Portemonnaie Combo Case - Card Case - Wallet Case - Griffgefühl wie Schafsleder - mit PC Schale - Multi Winkel Ständer
Wird angeboten von AnkerDirect
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Anker Nexus 5 Combo Case - gut und preiswert, aber nicht billig!, 12. August 2014
In den vergangenen Tagen ist das Combo Card Wallet Case des Herstellers Anker für das Nexus 5 bei mir eingetroffen. Bei dem Artikel von Anker handelt es sich um eine günstige Schutzhülle aus Kunstleder für das beliebte Google Smartphone von LG. Das Case soll aber nicht nur das geliebte Gerät vor Einflüsse von Aussen schützen, sondern dient gleichzeitig auch noch als Geldbörse mit Kartenfach. Der Kaufpreis ist mit aktuell 6,99 Euro recht preiswert und kann im Vergleich zur Konkurrenz als sehr günstig bezeichnet werden.

Meine Ansprüche waren vor diesem Test sehr hoch angesetzt, da ich mit dem QuickCover Case von LG und dem original Premium Cover von Google bereits zwei sehr hochwertige Artikel an meinem Google Nexus 5 getestet habe. Das Produkt von Anker kostet aber im Vergleich nur ein Drittel bzw. ein Viertel vom Kaufpreis der beiden Premium Produkte. Aus diesem Grund habe ich natürlich versucht die Qualität und Verarbeitung der Hülle aus einer sehr neutralen Sicht zu beurteilen.

Das Combo Case von Anker ist in einer schmucken Pappbox mit Sichtfenster und einem zusätzlichen Polybeutel verpackt. Die Hüllen des Herstellers sind mit einer lebenslangen Garantie ausgestattet. Egal wie lange man das Zubehör im Einsatz hat, bietet der Hersteller einen unkomplizierten Umtausch oder die Erstattung des Kaufpreis an. Überhaupt legt Anker großen Wert auf direkten Kundenkontakt. Jeder Verpackung liegt immer ein Kärtchen mit den Kontaktdaten (Telefon, E-Mail, Web) des Kundendienstes bei.

Als Material kommt bei der Google Nexus 5 Schutzhülle von Anker einfaches PU Kunstleder zum Einsatz. Das fühlt sich griffig an und hinterlässt auch optisch einen guten Eindruck. Lästigen Geruch beim Auspacken konnte ich bei meinem Exemplar keinen feststellen. Gefertigt ist das Case im Stile eines Buches. Praktisch erweist sich hier der Magnetverschluss am Deckel der Hülle. In weniger als eine Sekunde hat man seine Hülle ohne jeglichen Kraftaufwand geöffnet und wieder verschlossen. Während eines Telefonat kann der Deckel komplett nach hinten geklappt und mittels Magnet auf der Rückseite fixiert werden. Die Kraft des Magnet ist dabei ausreichend dimensioniert.

Die komplette Hülle ist mit der Maschine sauber und akkurat vernäht. Den Deckel ziert ein sehr dezentes Anker Logo, das leicht in der Oberfläche eingelassen ist. Als Aufnahme des Smartphone dient eine flexible Schale aus Polycarbonat, die mit dem Rest der Hülle verklebt ist. Das Nexus 5 lässt sich leicht und ohne große Kraft eindrücken und sitzt anschliessend sicher in der Schale. Die spätere Entnahme des Smartphone verläuft ebenso leicht und problemlos.

Alle Anschlüsse und Bedienungselemente des Google Nexus 5 sind großzügig freigemacht. Das Case hat keinerlei Einschränkungen auf die Funktionen des Smartphone. Im Innern des Deckels sind zwei Schlitze eingearbeitet. Hier finden 2 EC- oder Kredit-Karten und/oder Geld einen Platz. Die Geldbörse kann also beim nächsten Tripp am Wochenende getrost zu Hause bleiben. Ich habe diese Funktion besonders in meiner Freizeit sehr schätzen gelernt und benutze daher fast nur noch Schutzhüllen dieser Bauart.

Ein weitere Clou der Nexus 5 Hülle von Anker ist der eingebaute Ständer für freihändiges Betrachten von Videos oder Filmen. Die Rückseite lässt sich in der Mitten einklappen und so als Ständer aufstelle. Das Aufstellen des Smartphone funktioniert nach wenigen Anwendungen einwandfrei und erweist sich durchaus als sinnvolle Ergänzung.

Mein persönliches Fazit:

Der Besitzer eines Google Nexus 5 bekommt mit dem Combo Case von Hersteller Anker eine preiswerte und gute Schutzhülle für sein Smartphone. Das Zubehör ist gut verarbeitet und hinterlässt auch optisch einen anständigen Eindruck. Das wohlgemerkt zum Preis von knapp 7 Euro! Mit Sicherheit gibt es bessere und qualitativ hochwertigere Produkte, aber die kosten im direkten Vergleich auch gleich das 3-4 fache vom Kaufpreis dieser Hülle. Wer nur ein begrenztes Budget besitzt und keine 30-40 Euro für eine Hülle zur Verfügung hat, der findet hier eine günstige und gute Alternative. Der Langzeittest steht wie immer noch aus und auch im Alltag muss sich das Zubehör erst beweisen. Da Anker aber großes Vertrauen in seine Produkte setzt und dem Kunden einen sehr unkomplizierten und umfangreichen Kundenservice bietet, geht der Kunde hier kein großes Risiko ein. Klare Kaufempfehlung von mir!


Anker® TC980 Folio Bluetooth Tastatur Hülle Keyboard Case für iPad Air - Smart Case mit Auto Sleep / Wake Funktion
Anker® TC980 Folio Bluetooth Tastatur Hülle Keyboard Case für iPad Air - Smart Case mit Auto Sleep / Wake Funktion
Wird angeboten von AnkerDirect
Preis: EUR 79,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anker TC980 Bluetooth Tastatur für das iPad Air - Einfach, gut und günstig, 30. Juni 2014
In der vergangenen Woche habe ich das TC980 iPad Air Keyboard Case von Anker erhalten. Mit dem Zubehör verbindet der Hersteller zwei praktische Elemente zu einem einzigen Produkt. Das Produkt ist die Symbiose aus einer Bluetooth Tastatur und einer nützlichen Schutzhülle für das Gerät von Apple.

Das Unternehmen Anker bietet dem Kunden eine breite Auswahl an Zubehör für mobile Geräte einschließlich Stromversorgung, diverse Schnittstellen, USB Hubs und sorgt zusätzlich für Schutz und Sound. Die Marke Anker ist Teil der Oceanwing International Co. & Ltd. und hat ihren Sitz in Kong Kong, China.

Ich besitze bereits mit dem Astro Mini 3000 mAh und dem Astro E5 15000 mAh Akku zwei Produkte aus dem Sortiment des Herstellers. Beide Akkus konnten sich durch den günstigen Kaufpreis und eine gute Verarbeitung auszeichnen.

Das Zubehör wird in einer schlichten aber dennoch schicken Klappbox aus Pappe angeliefert. Zum Lieferumfang des Anker TC980 gehören neben dem Keyboard Case für das iPad Air ein USB Ladekabel, eine Bedienungsanleitung und die Servicekarte für den Kundendienst. Als unverbindliche Preisempfehlung nennt Anker einen Preis von 79,99 Euro. Zur Zeit bietet der Hersteller das Produkt über die Produktseite von Amazon zum Kaufpreis von 35,99 Euro an.

Die Größe des Case beträgt gemessene 252 mm x 180 mm x 20 mm bei einem Gewicht von 437 Gramm. In Verbindung mit dem iPad Air von Apple kommt das Zubehör im Set auf ein Gesamtgewicht von 910 Gramm. Das gleicht bis auf wenige Gramm dem Gewicht der Konkurrenz. Von der Optik hat mich das Case an einen schwarzen Timer oder ein ganz normales Buch erinnert.

Die Aussenseite ist mit einem leicht strukturierten PU Kunstleder bezogen. Die Innenseiten sind zum Schutz des Tablet mit einem sehr soften Material ausgeschlagen. Alle Flächen und Kanten sind sauber und ordentlich verarbeitet. Eine stärkere Geruchsbildung nach dem Auspacken der Tastatur hat sich nicht eingestellt. Die Kamera und das Mikrofon auf der Rückseite sind im Deckel des Case großzügig ausgespart. Auch sonst liegen alle Tasten, Knöpfe und Funktionsflächen unter Einsatz des Keyboard Case frei.

Der gesamte Funktionsumfang des iPad Air kann unter Verwendung der Bluetooth Tastatur von Anker immer ohne Einschränkungen genutzt werden. Die Tastatur steht minimal unter der Auflagefläche und kommt so auch in geschlossenem Zustand nie mit dem Display des iPad Air in Berührung. Das Gerät wird in den Deckel eingelegt und in Halter aus Kunststoff eingeschnappt. Dabei sitzt das Tablet fest und sicher in der Aufnahme. Das Einlegen und Entnehmen des Tablet verläuft simpel ohne großen Kraftaufwand. Einige Modellinformationen und das Herstellerlogo platziert Anker sehr dezent auf der Innenseite des Deckels.

Das TC980 Keyboard Case von Anker hinterlässt im Gesamtbild einen guten und soliden Eindruck. Das Zubehör wirkt optisch einfach, elegant und klassisch im Design.

Technische Spezifikationen:

Bluetooth-Spezifikation: Bluetooth 3.0
Produktmaße: 252 mm x 180 mm x 20 mm
Produktgewicht: 437 Gramm
Arbeitsreichweite: bis zu 10 Meter
Standby-Zeit: 300 Tage
Ununterbrochene Betriebsdauer.: 300 Stunden
Ladedauer: 5 Stunden
Kapazität des Akku: 800 mAh
Lebensdauer der Batterie: 400 Ladezyklen
Lebensdauer der Tasten: 5.000.000 Klicks
Arbeitstemperatur -10° C bis +55 ° C
Garantie: 18 Monate ab Kaufdatum
Kaufpreis UVP: 79,99 Euro

Die eingebaute Lithium Batterie versorgt das Keyboard 300 Stunden im Dauerbetrieb oder 6 Monate a 2 Stunden pro Tag mit dem nötigen Strom und lässt sich anschliessend über das mitgelieferte USB Kabel in 5 Stunden wieder aufladen. Diese gute Ergebnis ist teilweise in der technischen Ausstattung des Zubehör zu suchen. Die Tastatur schaltet sich nach 10 Minuten ohne Aktion selbstständig ab. Möchte man irgendwann seine Arbeit wieder fortsetzen, dann reicht das Betätigen einer Taste aus. Grundsätzlich startet der Bluetooth Betrieb immer erst dann, wenn das Tablet an der richtigen Position auf dem Case sitzt.

Über eine eingelassene Magnethalterung im Innern wird die Bluetooth Funktion scharf geschaltet. Sollte der Ladestand der Batterie ein kritisches Maß erreichen, quittiert die Ladeanzeige diesen Zustand mit einem roten Blinklicht. Über das Ladekabel und den eingebauten Micro USB Anschluss wird die Tastatur einfach mit einem Netzteil oder dem USB Port eines Computers angeschlossen. Sollte die Ladung abgeschlossen sein, wird dieser Zustand über ein grüne Ladeanzeige angezeigt.

Wie verbinde ich die Tastatur mit dem Apple iPad Air?

- Als erstes öffnet man das Cover und stellt das Tablet über die Magnethalterung an die richtige Position. Die Statusanzeige aktiviert sich für 2 Sekunden und quittiert diese Position durch das Leuchten.

- Durch das gleichzeitige Drücken der Tasten “FN” und “Bluetooth Pairing” wird der Pairing Modus aktiviert. Die Tastatur ist jetzt für die sogenannte Hochzeit mit dem iPad Air bereit. Nach kurzer Zeit fängt die Bluetooth Anzeige auf der Tastatur das Blinken an.

- Über das Menü “Einstellungen>Bluetooth” aktiviere ich nun die Bluetooth Funktion am iPad Air. Das Tablet startet die automatische Suche nach möglichen Geräten in der Umgebung.

- Die Tastatur wird als “Anker TC980″ auf dem Display des iPad Air angezeigt. Durch Klicken auf den Namen werden beide Geräte miteinander verbunden.

- Auf dem Bildschirm erscheint im Anschluss ein 4-stelliger Code, der über die Bluetooth Tastatur zur Bestätigung der Verbindung eingegeben werden muss.

- Ist die Verbindung erfolgreich hergestellt, erlischt nach wenigen Sekunden auch die Statusanzeige der Tastatur. Beide Geräte sind jetzt miteinander gepaart und können eingesetzt werden. In Zukunft startet und verbindet sich die Tastatur automatisch mit dem Tablet, nachdem man das iPad Air aufgestellt und in die Magnethalterung eingesetzt hat.

Das Verbinden ist wirklich kinderleicht und kann auch von Menschen ohne technische Begabung problemlos durchgeführt werden.

Die Tastatur ist ordentlich und gut verarbeitet. Die einzelnen Tasten haben nur wenig Spiel und besitzen einen guten Druckpunkt. Hat man sich erstmal an die relativ kleinen Tasten gewöhnt, geht das Tippen schnell von der Hand. Auch das Schreiben über einen längeren Zeitraum ermüdet nicht übermässig. Den Umlauten hat Anker auf der TC980 Tastatur eigene Tasten spendiert. Zusätzlich sind einigen Tasten auch Funktionen des iPad Air zugeordnet. So lassen sich zum Beispiel die Tracks im Musikbetrieb wählen, die Lautstärke und die Helligkeit verändern oder das Tablet sperren. Anker gibt die Haltbarkeit der einzelnen Tasten mit 5 Millionen Klicks an. Das dürfte bei durchschnittlicher Anwendung den Lebenszyklus eines Tablets mit Sicherheit übersteigen.

Aufgrund der sehr kompakten Baugröße fallen die Tasten für Zahlen etwas kleiner aus. Hier werden Menschen mit großen Händen besonders am Anfang etwas mehr Geduld aufbringen müssen. Das Tippen selbst habe ich akustisch als sehr leise empfunden. Bei der Tastatur und Technik leistet sich die Anker TC980 iPad Air Bluetooth Tastatur keine nennenswerten Schwächen. Wie das Ergebnis und die Lebensdauer im Langzeittest ausfällt, bleibt natürlich abzuwarten. Da Anker aber jedem Kunden eine 18 Monate Garantie gewährt, geht man auch hier als Kunde kein großes Risiko ein.

Mein persönliches Fazit:

Das Anker TC980 iPad Air Keyboard Case ist hochwertig verarbeitet und hinterlässt qualitativ einen guten Eindruck. Das Design ist klassisch, elegant und sehr dezent. Die Bluetooth Tastatur lässt sich in der Praxis kinderleicht mit dem iPad Air verbinden und funktioniert einwandfrei. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt, sitzen fest in der Aufnahme und arbeiten beim Tippen sehr leise. Der günstige Kaufpreis macht die Anker TC980 iPad Air Bluetooth Tastatur zur klaren Kaufempfehlung. Preis-Leistung sind bei diesem Zubehör einfach spitze!

Auf meinem privaten Blog können sie sich ein Video und eine Vielzahl von hochauflösenden Fotos der Tastatur anschauen. Die Adresse entnehmen Sie bitte meinem Profil bei Amazon.


Der Hobbit: Smaugs Einöde - Chroniken IV: Chroniken 4: Gewänder und Waffen
Der Hobbit: Smaugs Einöde - Chroniken IV: Chroniken 4: Gewänder und Waffen
von Katrin Harlaß
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle und spannende Fortsetzung - Im Fokus die Kostüme, Masken und Requisiten, 25. Juni 2014
In dieser Woche ist der vierte Teil der Hobbit-Chroniken von Weta Workshop bei mir eingetroffen. Das Buch, das im Klett-Cotta Verlag als deutsche Übersetzung unter dem Titel “Der Hobbit: Smaugs Einöde – Chroniken 4 – Gewänder und Waffen” in den Buchhandel kommt, ist der vierte Teil einer Serie von Büchern, die dem Leser einen Blick hinter die Kulissen dieser imposanten Filmtrilogie geben möchte.

Der Kaufpreis des Filmbuch “Der Hobbit: Smaugs Einöde – Chroniken 4 – Gewänder und Waffen” beträgt aktuell 29,95 Euro. Das 31,5 cm x 24,6 cm x 2,7 cm große Werk umfasst insgesamt 256 Seiten. Der Deckel des Hardcover ist, wie das Einband der Vorgänger, mit einer sehr geschmackvollen Goldprägung verziert. Auf der Rückseite wechseln sich glänzende und matte Elemente in einem Szenenbild aus dem zweiten Teil des Hobbit ab. Die Optik wirkt wie immer nicht spektakulär, aber sehr geschmackvoll und absolut passend zum Inhalt.

Recherchiert und zusammengestellt wurde das Buch ein weiteres Mal von Weta Workshop Senior Concept Designer Daniel Falconer. Der auch schon bei den drei Vorgängern als führender Redakteur und Autor tätig war. Falconer arbeitet jetzt schon über 15 Jahre als Designer in Diensten von Weta in Neuseeland. In dieser Zeit war er an vielen sehr komplexen und erfolgreichen Filmprojekten beteiligt. Unter anderem hat er an der Umsetzung der Herr der Ringe Trilogie, King Kong, Die Chroniken von Narnia, Avatar oder jetzt an der Hobbit-Trilogie mitgearbeitet. Neben seiner Leidenschaft zum Film verfügt Daniel Falconer über ein tiefgreifendes Wissen aus der Welt von Tolkien, was ihm natürlich bei der Arbeit am Film und den Büchern einigen Nutzen brachte.

Das Vorwort im vierten Teil der Hobbit-Chroniken stammt von Schauspielerin Evangeline Lilly, die im zweiten Teil der Hobbit-Trilogie die Waldelf Tauriel spielt. Als Start in die Welt der Kostüme, Waffen und Requisiten gibt es zusätzlich eine 2-seitige Einführung mit der leitenden Kostümdesignerin Ann Maskrey. Die war unter anderem in Filmen wie Elizabeth – Das goldene Königreich, Batman begins, Troja, Kampf der Giganten oder zwei der neuen Star Wars Filme maßgeblich am Kostüm-Design beteiligt. Ein so großes Projekt wie die Hobbit-Trilogie ist aber auch für sie echtes Neuland. Unterstützt wird sie bei Ihrer Arbeit von Richard Taylor und dem gesamten Team von Weta Workshop.

Die Reise in die Welt der Kostüme, Waffen, Requisiten und Kulissen startet, wie soll es anders sein, in Hobbiton. Das leicht bewaldete Hügelgebiet im Nordwesten von Mittelerde mit seinen grünen Wiesen, wunderschönen Höhlen und sympathischen Einwohnern. Gezeigt werden verschiedenen Kulissen, aber auch alltäglich Dinge wie die Kleidung der Bewohner, Möbel, Teller, Tassen, Karten, Bilder und das restliche Interieur der Räumlichkeiten. Selbst einfach Dinge wie Lebensmittel müssen für den Film sorgfältig ausgesucht oder angefertigt werden und anschliessend ansprechend vor der Kamera positioniert werden. Klar im Mittelpunkt steht die Heimat von Bilbo Baggins.

Dann schlägt der Bogen auch schon auf die Zauberer der Geschichte – Gandalf, Saruman und Radagast der Braune. Besonders Radagast zeichnet sich ja im Film durch sein seltsames Auftreten und die etwas eigenwillige Optik aus. Weiter geht es mit Kapiteln über die Gruppe Zwerge angeführt von Thorin Eichenschild, Thrain und Thror. Das Umfeld der Elben von Rivendell wird ebenfalls ausführlich vorgestellt – Elrond, Galadriel, Legolas, Tauriel oder Thranduil.

Aber auch die dunkle Seite der Geschichte kommt in dem Buch keinesfalls zu kurz. Die Kostüme, Waffen und Kleidung der Orcs, Goblins, Azog oder Bolg werden abgebildet und ausführlich erklärt. Wie sind diese vielen tollen und atemberaubenden Kostüme und Gewänder entstanden? Welche Verfahren werden für das Färben von Stoffen oder das Nähen von Gewänder angewendet? Wie werden Ledergürtel, Pfeifen, Waffen wie Schwerter, Pfeil und Bogen, Rüstungen, Stiefel und Schuhe, Schmuck und andere Requisiten produziert und angefertigt? Diese und viele weitere interessante und spannenden Fragen werden im neuen Teil der Hobbit-Chroniken beantwortet.

Mit dem Filmbuch “Der Hobbit: Smaugs Einöde – Chroniken 4 – Gewänder und Waffen” wird der Leser wieder in die Welt von Mittelerde abgeholt. Immer wieder faszinierend mit welchem großen Aufwand das Team von Weta am Set und hinter den Kulissen des Film arbeitet. Daher klare Kaufempfehlung für die Leute, die mehr von der Produktion und den Dreharbeiten des Hobbit erfahren möchten. Das Buch ist vollgepackt mit Bildern aus dem gesamten Entstehungsprozess. Wie immer gibt es hier die Hintergrundinformationen zu Kostümen, Waffen und Requisiten aus erster Hand. Viel detaillierter kann man über eine Filmproduktion nicht aufklären. Klasse! Ein wahres Feuerwerk und das zum Schnäppchen-Preis von 30 Euro.

Mehr wird an dieser Stelle aber nicht verraten. Den Rest gibt es erst nach Eintreffen des eigenen Exemplars. Auf meinem privaten Blog finden Sie einige hochauflösende Bilder aus dem Buch. Die Adresse entnehmen Sie einfach meinem Profil bei Amazon.


Twelve South 12-1307 HiRise Desktop Stand für Apple iPhone 6, 6 Plus, 5, 5s, 5c / iPad mini / iPod touch 5, silber
Twelve South 12-1307 HiRise Desktop Stand für Apple iPhone 6, 6 Plus, 5, 5s, 5c / iPad mini / iPod touch 5, silber
Wird angeboten von nVOOD:Store - sofort lieferbar Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 34,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut verarbeitet, stylisch, aber nicht günstig, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der HiRise Desktop Ständer aus Aluminium von Hersteller Twelve South ist eine Ladestation für das iPhone 5/5S/5C, iPad mini oder iPod touch 5G und dient gleichzeitig auch als Ständer für das jeweilige Gerät. Der HiRise bietet dem jeweiligen Device während des Ladenvorgang einen stilvollen Platz auf dem Schreibtisch. Während eines Telefonanrufes oder einem FaceTime Gespräch bleiben gleichzeitig beide Hände zum Arbeiten frei. Twelve South bietet den HiRise in den Farben Silber und Schwarz zum Kauf an.

Der Preis liegt bei ca. 35,00 Euro. Das ist für die Funktion eines Ständers natürlich schon ein heftiger Preis. Hier zahlt man einen großen Teil der Summe für die Idee. Aber auch bei der Auswahl der Materialien hat Twelve South nicht gespart. Bis auf die Aufnahme des Lightning-Kabel und dem Deckel der hinteren Stütze sind alle Teile des HiRise aus Aluminium gefertigt.

Das Unternehmen Twelve South hat sich mit seinem Angebot an Zubehör komplett auf die Geräte von Hersteller Apple konzentriert. Dabei legt man bei den Produkten besonderen Fokus auf das Design und die Qualität der angebotenen Produkte. Das Angebot reicht von Hüllen und Cases über Ständer und Halterungen bis hin zum Subwoofer für den iMac. Zum Lieferumfang des HiRise gehören neben dem Ständer auch 3 verschiedene Adapter und das passende Werkzeug zur Montage des Zubehör.

Verpackt ist das Produkt in einer hochwertigen und robusten Kartonage. Ein spezielles Ladekabel ist dem Produkt nicht beigefügt. Hier soll das original Lightning-Kabel des jeweiligen Gerät verwendet werden. Eine gedruckte Aufbauanleitung und diverse Aufkleber mit dem Logo des Herstellers runden den Lieferumfang ab.

Klarer Pluspunkt des HiRise von Twelve South ist die ausgesprochen gute Flexibilität in der Anwendung. Egal mit welcher Tasche oder welchem Case das Gerät geschützt wird, der HiRise lässt sich individuell an die Bedürfnisse des Produkt von Apple einstellen. Zum einen liegen dem Zubehör verschiedene Aufnahme für das Lightning-Kabel bei, das den Stecker des Ladekabel auf drei unterschiedliche Höhen bringt.

Weiter kann die hintere Stütze über zwei Langlöcher in unterschiedlichen Abständen zur Ladestation positioniert werden. Der Ständer kann so auf das Gerät unter Verwendung einer Schutzhülle passend eingestellt werden.

Die Montage gestaltet sich mit ein wenig Fingerfertigkeit relativ schnell und einfach. Der komplette Ständer wir mit vier M4 Schrauben fest verschraubt. Das Lightning-Kabel wird über eine Nut auf der Unterseite der Grundplatte nach Aussen verlegt. Der komplette Schacht wir am Ende der Montage mit einem Deckel verschlossen. In dem findet auch das mitgelieferte Werkzeug einen Platz. Wer kennt das Problem nicht?! Man möchte etwas an den Einstellungen des Ständer ändern oder die Schrauben nur nachziehen und findet den Schlüssel nicht! Dieses Problem ist hier in dem Beispiel perfekt gelöst.

Das iPhone 5s passt mit verschiedenen Cases und Schutzhüllen gut in den Ständer. Nichts wackelt, das Gerät sitzt fest in der Aufnahme. Ich habe das Laden auch mit einem iPad Air auf dem HiRise getestet. Das hat sich aber aufgrund der relativ kleinen Standfläche etwas wackelig gestaltet. Daher ist das iPad mini wohl das höchste der Gefühle, was man auf dem HiRise laden sollte.

Mit etwas Übung lässt sich das Gerät auch mit einer Hand aus dem Ständer entnehmen. Besonders in Verbindung mit einem Mac oder MacBook macht der silberfarbene HiRise Desktop Stand von Twelve South auf dem Tisch eine harmonische Figur. Gibt es Kratzer auf dem Gerät? Hier macht etwas Übung den Meister. Mit dem Lighning-Buchse am Gerät findet man recht schnell den Stecker des Ladekabel und das auch ohne den Vorgang selbst zu sehen. Der hintere Teil des Ständers, der nur als Stütze dient, hinterlässt ebenfalls keine Spuren auf dem Gerät. Die gesamte Verarbeitung war bei meinem Exemplar ebenfalls ohne Mängel.

Mein Fazit:

Der HiRise Desktop Stand von Hersteller Twelve South ist gut verarbeitet und hinterlässt in seiner Optik einen hochwertigen Eindruck. Wer seine Apple iPhone 5 oder das iPad mini stilvoll Laden und dabei Aufstellen möchte, der findet hier das perfekte Zubehör. Ist der HiRise zu empfehlen? Ja, allen Konsumenten, denen der Kaufpreis von 35 Euro nicht zu hoch erscheint.

Wenn es einen Kritikpunkt gibt, dann ist es mit Sicherheit der Preis. 35 Schleifen für ein Stück silberfarbenes Stück Metall ist schon ein Batzen Geld. Sonst zeigt sich der HiRise sehr geschmackvoll und edel auf dem Schreibtisch. Natürlich auch im Flur, in der Küche oder wo man sonst noch seine Geräte laden möchte. Für mich gibt es für Qualität, Verarbeitung und Anwendung eine klare Kaufempfehlung!

Auf meinem privaten Blog finden Sie eine große Galerie mit Bildern des HiRise von Twelve South. Die Adresse entnehmen Sie bitte meinem Profil bei Amazon.


EasyAcc®  PU Leder Tasche Smart Cover Case Lederhülle hülle für 2013 iPad Air / Apple iPad 5 Generation Schutzhülle Ledertasche mit Standfunktion  Auto Sleep Wake up Funktion (Top Premium PU Leder, Grau,Ultra Thin)
EasyAcc® PU Leder Tasche Smart Cover Case Lederhülle hülle für 2013 iPad Air / Apple iPad 5 Generation Schutzhülle Ledertasche mit Standfunktion Auto Sleep Wake up Funktion (Top Premium PU Leder, Grau,Ultra Thin)

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen UltraSlim Smart Cover Case von EasyAcc - Guter Qualität, günstiger Preis, 22. Mai 2014
Heute möchte ich meine persönliche Erfahrung mit dem UltraSlim Smart Cover Hülle für das iPad Air von Hersteller EasyAcc beschreiben. Hersteller EasyAcc ist Teil der Edeer Network Technology Co. Limited und hat seinen Hauptsitz in Hong Kong, China. Aktuell wird das Zubehör für das iPad der 5. Generation zum reduzierten Preis von 9,99 Euro bei Versandhändler Amazon angeboten. Der reguläre Kaufpreis liegt sonst bei 45,00 Euro.

Die Größe der Hülle beträgt 31,6 x 19,6 x 1,8 cm bei einem Gewicht von 322 Gramm. In Verbindung mit dem Gerät kommt man auf ein Gesamtgewicht von 800 Gramm. Zum Vergleich das Couverture Case von Hersteller Stilgut kommt auf ein Gesamtgewicht von 668 Gramm. Das ist ein Unterschied von 132 Gramm und die spürt man merklich im direkten Vergleich. Ich habe mich bei meinem Testmuster für das graue Modell des EasyAcc Smart Cover Case entschieden. Die Schutzhülle wird auch noch in klassischem Schwarz und Lila angeboten.

Das Zubehör wird relativ unauffällig in einer durchsichtigen Kunststofffolie angeliefert. Hier fällt der günstige Kaufpreis zum ersten Mal auf. Nicht das es unbedingt eine hochwertige Umverpackung sein muss, aber im direkten Vergleich zu hochpreisigen Produkten möchte ich es an dieser Stelle fairer Weise erwähnen. Nach dem Auspacken konnte ich keine unangenehme und störende Geruchsentwicklung feststellen. Die großen Flächen der Aussenseite sind mit einem Kunstleder in grauer Lederoptik überzogen. Die Optik ist gut und das Material macht einen robusten Eindruck. Die Aussenkante der Schale, in der das iPad Air später seinen Platz findet, ist mit schwarzem Kunstoff abgesetzt. Das frischt die gesamte Optik auf und verleiht der Hülle einen etwas moderneren Look. Überhaupt ist die Verarbeitung des UltraSlim Smart Cover Case von EasyAcc sehr ordentlich und gut. Das Zubehör zeigt das günstig nicht unbedingt billig heißen muss. Allerdings glaube ich das der vorher genannte Verkaufspreis von 45,00 Euro ein wenig hoch angesetzt war bzw. ist.

Im Innern der Schutzhülle von EasyAcc sind die großen Flächen mit einem weichen Material ausgeschlagen. Die schützt die Metallflächen und das Display des Tablets vor Kratzern und anderen Beschädigungen. Auf der Innenseite setzt sich die gute Verarbeitung ohne Abstriche weiter fort. Die Anschlüsse und Funktionstasten sind großzügige ausgespart. Das iPad Air lässt sich auch mit Hülle problemlos bedienen und laden. Die Durchbrüche im Kunststoff sind frei von Grat und sauber verarbeitet. Das Gerät lässt sich ohne große Kraft in die Schale eindrücken und sitzt anschliessend sicher und fest in der Aufnahme. Die Entnahme gestaltet sich ebenso problemlos und ohne nennenswerte Hindernisse. Dank des eingebauten Magneten startet das iPad Air beim Öffnen des Deckel und ist sofort startbereit. Das gleiche System schaltet das Gerät auch beim Schliessen in den Ruhemodus ab. Der Deckel lässt sich während des Aufklappen zu einem Dreieck falten und dient anschliessend als Ständer für das Tablet. Der Standfuß fixiert das Gerät in einem idealen Betrachtungswinkel oder in angenehmer Position um zu schreiben.

Mein Fazit:

Das UltraSlim Smart Cover Case der Marke EasyAcc zeigt sehr gut, dass man eine Schutzhülle in guter Qualität auch günstig produzieren kann. Die Verarbeitung und Qualität der Schutzhülle überzeugt. Das Preis-Leistung-Verhältnis ist bei diesem Produkt ausgesprochen gut. Wer auf der Suche nach einer robusten und gleichzeitig preiswerten Möglichkeit ist, sein iPad Air zu schützen, wird bei diesem Zubehör schnell fündig. Die Passform und Funktionalität haben bei mir ebenfalls gepunktet. Wem das zweifarbige Design gefällt, der kann hier also bedenkenlos zugreifen. Lediglich bei der Auswahl der Farben hätte ich mir etwas mehr Auswahl gewünscht. Kleiner Kritikpunkt ist auch das dunkel abgesetzte und relativ große Logo auf der Frontseite des grauen Modell. Hier hätte ich mir persönlich einen dezenteren Auftritt der Marke EasyAcc gewünscht. Ich würde mir den Artikel wieder kaufen und spreche daher meine persönliche Kaufempfehlung aus. Ich habe in der Vergangenheit auch schon einen portablen Smartphone und Tablet Docks Ständer der Marke EasyAcc positiv getestet. Es handelt sich also nicht nur um einen Einzelfall, sondern die gute Qualität fällt auch in anderen Produktbereichen auf.

Bilder der Hülle und den kompletten Bericht finden Sie auf meinem Blog. Die Adresse entnehmen Sie bitte meinem Profil bei Amazon.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2014 11:56 AM MEST


Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - mit Spezialangeboten (Vorgängermodell - 3. Generation)
Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - mit Spezialangeboten (Vorgängermodell - 3. Generation)
Preis: EUR 229,00

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kindle Fire HDX 7 - Ein gutes und günstiges Gerät für die ganze Familie, 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ende September 2013 hat Amazon CEO Jeff Bezos der Welt die neue Generation des Kindle Fire vorgestellt. Die neuen 7″ und 8.9″ großen Tablets laufen unter der Bezeichnung Kindle Fire HDX. Ich habe mir vor einiger Zeit das Kindle Fire HDX 7″ Tablet bestellt und ausführlich getestet. Das Gerät besitzt ein 17,8 cm großes Full-HD Display mit 1920 x 1200 Pixeln bei einer Pixeldichte von 323 ppi. Das Gerät ist in 3 Varianten verfügbar, die dem Nutzer wahlweise 16 GB, 32 GB oder 64 GB internem Speicher zur Verfügung stellen. Weiter kann der Käufer zwischen einem WLAN-Modell oder einem WLAN + 4G LTE Gerät wählen. Das Gewicht des Tablet beträgt etwas mehr als 300 Gramm. In der LTE Variante erhöht sich das Gewicht um rund 10 Gramm auf 311 Gramm. Der Einstieg in die Welt des Kindle Fire HDX kostet in der unverbindlichen Preisempfehlung 229 Euro. Das Topmodell mit 64 GB internem Speicher und LTE Funktion bekommt man für sehr günstige 389 Euro. Im Vergleich zur Konkurrenz bekommt man von Hersteller Apple gerade mal das günstigste Tablet im Angebot, ein iPad mini mit der kleinsten Konfiguration. Überarbeitet im Kindle Fire HDX ist auch das hauseigene Betriebssystem Fire OS in der Version 3.0 “Mojito”, welches auf Android 4.2.2 basiert.

Verpackung und Lieferumfang

Schon beim Auspacken punktet der Kindle Fire HDX bereits zum ersten Mal. Die schmucke Verpackung des Tablet mit den kräftigen Farben, dem Prägedruck und den Metallic-Farben wirkt hochwertig und edel. Hier hat Amazon wirklich ein ansprechendes und tolles Design bei der Verpackung des Gerät gefunden. Der Eindruck setzt sich auch im Innern weiter positiv fort. Hier wechseln sich ein kräftiges Orange und das klassische Schwarz in der Farbe ab. Zum Lieferumfang des Kindle Fire HDX gehört neben dem Tablet ein USB 2.0-Kabel, das 9W Kindle PowerFast-Ladegerät und eine Kurzanleitung.

Design und Verarbeitung

Die Größe des Kindle Fire beträgt 186 mm x 128 mm x 9,0 mm. Das Gerät ist damit nur unwesentlich größer als das Google Nexus 7 von LG. Das Display ist dezent in einen schmalen Rahmen aus Kunststoff gefasst. Die Rückseite ist zum größten Teil mit einer Soft-Touch Schicht überzogen. Lediglich ein schmaler Streifen im oberen Bereich des Tablet ist mit hochglänzendem Kunststoff ausgestattet. In diesem schmalen Streifen sitzen die beiden Stereolautsprecher. Der On/Off Button und der Schalter zum Regeln der Lautstärke ist ebenfalls auf der Rückseite des Tablet angebracht. Einige Besitzer sehen in dieser Positionierung der Knöpfe einen kleinen Nachteil in der Bedienung des Gerät. Hat man aber die Positionen einmal verinnerlicht, dann lässt sich das Tablet auch ohne Sichtkontakt zum Knopf bzw. Schalter problemlos bedienen.

Ein Micro-USB Anschluss (linke Seite), ein 3,5 mm Stereo-Kopfhörer-Anschluss (rechte Seite) und die HD-Kamera auf der Frontseite runden die Ausstattung des Kindle Fire HDX ab. Einen SD-Karten-Schacht zur Erweiterung des Speichers oder den zuvor verwendeten HDMI-Ausgang sucht man leider vergeblich. Das Tablet ist gut verarbeitet, liegt angenehm in der Hand und leistet sich in puncto Design und Verarbeitung keine echten Schwächen.

Das Einrichten

Das Kindle Fire HDX 7 ist komplett auf die Welt von Amazon abgestimmt. Man möchte nicht nur das Gerät, sondern auch die digitalen Inhalte wie Musik, eBooks, Apps an den Mann bzw. die Frauen bringen. Die verbaute Hardware im Kindle Fire HDX dürfte knallhart kalkuliert sein und nur wenig bis gar keinen Gewinn abwerfen. Dieses System hat schon bei Hersteller Apple über Jahre zum Erfolg geführt.

Das Einrichten des Kindle Fire HDX geht kinderleicht von der Hand. Nach dem Einschalten wird man nach der Sprache gefragt, in der das Betriebssystem auf dem Gerät eingerichtet werden soll. Anschliessend muss das Gerät mit einem WLAN-Netzwerk verbunden werden. Dabei erkennt der Kindle automatisch welche WLAN-Netzwerke und Hotspots in der Umgebung verfügbar sind. Ein Fingertip aus das gewünschte WLAN-Netzwerk und die spätere Eingabe des Netzwerkschlüssel (Passwort) schliessen diesen Schritt ebenfalls in Bruchteilen von Sekunden ab. Um Kindle-Inhalte online kaufen und senden zu können, muss der Kindle mit dem Amazon-Konto angemeldet werden. Das erfolgt, wie bei der Webseite, mit der registrierten E-Mail Adresse und dem Passwort. Im letzten Schritt möchte man eine Probeteilnahme am Amazon Prime Service schmackhaft machen. Zusätzlich können Social Media Accounts wie Facebook oder Twitter und E-Mail Konten eingerichtet werden. Dann ist das Einrichten des Kindle schon erledigt.

Die Bedienung

Die HDX-Serie des Kindle verwendet das Fire OS 3.0 Betriebssystem, welches auf Android 4.2.2 basiert. Der Startbildschirm ist im oberen Bereich als eine Art Karussell gestaltet. Die zuletzt genutzten Apps, Bücher, Spiele, Filme oder Musiktitel werden via Coverflow in einer Reihe angezeigt. Im Vergleich zum Vorgänger sind die Icons im Karussell deutlich größer und nehmen mehr Platz ein, der freie Platz des Kindle Fire HD wurde deutlich reduziert. Das Wischen über das Display lässt das Karussell in einer imposanten Geschwindigkeit über den Bildschirm rasen. Hier merkt man zum ersten Mal die Power des leistungsstarken 2,2-GHz-Quad-Core-Prozessors. Kein Ruckeln, keine Verzögerungen – Das Teil rennt förmlich von Bild zu Bild. Speicherintensiven Anwendungen wie Spiele oder die Wiedergabe von Full HD 1080p Videos stellen den Kindle Fire HDX vor keine größeren Probleme. Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Mit einem Wisch von oben nach unten öffnet man die Einstellungen. Hier können Inhalte synchronisiert oder Einstellungen des Amazon-Konto verändert werden. Aber auch Standardfunktionen wie Helligkeit, Lautstärke, Sprache, Tastatur, Kindersicherung, drahtlos Verbindungen oder andere Anwendungen findet man unter diesem Menüpunkt.

Der Fingerwisch nach oben öffnet den App-Bildschirm. Hier findet der Nutzer eine Übersicht der Applikationen, die auf dem Kindle installiert sind. Leider hat man mit dem Gerät keinen Zugriff auf den Google Play Store. Die Installation von Apps ist nur über den Shop von Amazon möglich. Hier ist die Auswahl zwar in den letzten Monaten stark gestiegen, aber man liegt immer noch etwas hinter dem Angebot der Konkurrenz wie Google oder Apple. Über eine Menü-Leiste im oberen Teil des Startbildschirm kann man sofort auf die Kategorien Einkaufen allgemein, Spiele, Apps, Bücher,Musik, Videos, Angebote oder Hörbücher im Onlineshop von Amazon zugreifen. Das Menü wird durch die Punkte Web, Fotos und Dokumente ergänzt. Der Einkauf von digitalen Inhalten ist via Kindle und dem Amazon-Konto ein Kinderspiel. Viel leichter kann man es einem Konsumenten nicht mehr machen.

Die Konfiguration meines Testgerät besitzt die Einblendungen von Spezialangeboten auf dem Sperrbildschirm. Ich habe diese Werbung aber nie als wirklich störend empfunden. Wer mit dem Gedanken spielt und sich dieses Gerät zulegen möchte, der kann und sollte sich auch die 15 Euro für das Abschalten der Werbung sparen. Sollte diese Angebote dennoch stören, kann diese Option später immer noch kostenpflichtig gebucht werden.

Besonders positiv sind mit die eingebauten Lautsprecher im Kindle aufgefallen. Mithilfe von Dolby Digital Plus erzeugt der Kindle Fire HDX ein Klangerlebnis auf sehr hohem Niveau. Besonders Filme oder Musik wird selbst bei dem kleinen Gerät ein echtes Erlebnis. Ich habe in den letzten Wochen und Monaten den Klang von diversen Tablets hören dürfen. Trotzdem hat mich der Sound des Kindle Fire HDX absolut überrascht und begeistert. Hier wird die etwas größere Gehäusedicke von 1-2 mm gegenüber dem Google Nexus 7 oder dem iPad Air mit einem wirklich tollen Klang entschädigt. Bilder, Fotos und Filme sehen auf dem hochauflösenden Display hervorragend aus. Sie kommen entweder per Cloud oder USB vom PC auf das Tablet.

Für Videos wird man automatisch zum Angebot von Amazons eigenem Dienst Lovefilm geleitet. Das Abspielen von Filmen oder TV-Serie via Lovefilm bedarf keiner besonderen Einstellungen und läuft komplett automatisch ab. Im Konto eingeloggt, wählt man den entsprechenden Inhalt aus dem Angebot aus. Klickt man abschliessend auf den Abspielen-Button, wird im Hintergrund eine spezielle App geladen. Bildqualität und Ton sind auch hier hervorragend und bei der Gerätegröße ein echtes Erlebnis.

Mein Fazit:

Der Kindle Fire HDX 7 besitzt einen schnellen und leistungsstarken Prozessor und ein hervorragendes Display. Auch die Qualität beim Ton setzt in dieser Gerätegröße echte Maßstäbe. Die Qualität bzw. Verarbeitung ist gut und zeigt keine großen Schwächen. Das komplette Paket bekommt der Käufer zum sensationellen Preis. Das Einrichten und die Nutzung des Tablet ist einfach und geht selbst für technisch unerfahrene Benutzer leicht von der Hand. Doch das Gerät bietet nur in der digitalen Welt von Amazon wirklich uneingeschränkten Freiraum. Der Blick über den Tellerrand ist von Amazon nicht wirklich gewollt und so ist auch das neuen Betriebssystem komplett auf den Händler abgestimmt. Amazon bietet das Gerät zum Kampfpreis an und möchte über die Inhalte zusätzliches Geld verdienen. Wer viel und häufig bei Amazon einkauft, seine digitalen Inhalte dort in der Cloud speichert und verwaltet oder ein Konto bei Lovefilm besitzt, der bekommt für aktuell 189 Euro eins der besten 7-Zoll-Tablets auf dem Markt. Ich persönlich würde zu einem Modell mit größerem Speicher raten. Für 40 Euro Mehrpreis bekommt man das doppelte Volumen (32GB). Für weitere 40 Euro lässt sich der Speicher sogar vervierfachen (64 GB). Mir hat der Kindle Fire HDX von Amazon wirklich viel Spaß gemacht. Alles läuft rund und sehr geschmeidig. Das Display und der Ton sind wirklich klasse. Aus dem Grund bekommt das Gerät eine klare Kaufempfehlung von mir!!


Marvel's Captain America: The Winter Soldier: The Art of the Movie Slipcase
Marvel's Captain America: The Winter Soldier: The Art of the Movie Slipcase
von Marie Javins
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 27,95

5.0 von 5 Sternen Erfolgreiche Fortsetzung des ersten Buch, 21. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Marvel setzt die erfolgreiche Hardcover-Serie zu Kinofilmen fort und präsentiert mit “Captain America: The Winter Soldier – The Art of the Movie” das neue Werk im Slipcase.

In den deutschen Kinos ist Captain America: The Winter Soldier unter dem Titel “Captain America 2 – The Return of the First Avenger” angelaufen. Das Sequel zu Captain America: The First Avenger spielt nicht wie sein Vorgänger in den 40′er Jahren, sondern erzählt die Geschichte zwei Jahre nach den Ereignissen in “Marvel’s The Avengers”. Neben Chris Evans und Scarlett Johansson gehören Sebastian Stan, Robert Redford, Emily Vancamp und Samuel L. Jackson zum Cast des Films. Inszeniert worden ist Captain America 2 – The Return of the First Avenger von den beiden Regisseuren Joe und Anthony Russo. Marvel Studios Präsident Kevin Feige produzierte den Film.

Captain America 2 feierte am 27. März 2014 in den deutschen Kinos seine Premiere. Bis zum 2. Mai 2014 lag das weltweite Gesamteinspielergebnis bei über 650 Millionen Dollar. Der zweite Teil von Captain America ist nach Marvel’s The Avengers und Iron Man 3 der bisher drittbeste Film im Marvel Kino Universum.

Das Hardcover umfasst insgesamt 232 Seiten und zeigt dem Leser einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Filmproduktion mit unzähligen Concept Art Bildern, Behind the Scenes Fotografien, Storyboard-Skizzen und vielen anderen Illustrationen. Interviews mit Schauspielern und Mitgliedern der Filmcrew ergänzen die Bilder und liefern zusätzliche Hintergrundinformationen zur Produktion des Films.. Das Buch “Captain America: The Winter Soldier – The Art of the Movie” ist seit dem 22. April 2014 zum Preis von 25,95 Euro im lokalen Handel oder im Internet erhältlich.

Das Buch des zweiten Teil schliesst nahtlos an die gute Qualität von “The Art of Captain America: The First Avenger” an. Geliefert wird “The Art of Captain America: The Winter Soldier” ebenfalls im Slipcase. Einem stabilen Pappschuber, der die Optik aufwertet und das Buch zusätzlich schützt. Das Werk beginnt mit einem Vorwort der beiden verantwortlichen Regisseure Anthony und Joe Russo. Dann startet Steve Rogers alias Captain America auch schon in sein zweites Abenteuer. Es folgte eine kurze Einleitung mit einer Vorstellung von Captain America und seiner Aufgabe als Agent von S.H.I.E.L.D.

Der weitere Inhalt von The Art of Captain America: The Winter Soldier ist in insgesamt 7 einzelne Kapitel aufgeteilt. In denen werden Charakter wie Natasha Romanow alias Black Widow, Brock Rumlow, Georges Batroc, Nick Fury, Winter Soldier oder Sam Wilson als Falcon ausführlich vorgestellt. Dabei wechseln sich visuell die Konzeptstudien und Entwürfe von Kostümen und Waffen ab. Ergänzt wird die enorme Anzahl von Designstudien mit diversen Storyboards, die einzelne Szenen im Film in gezeichneten Bilderfolgen nachstellen.

Neben den Charakter aus Captain America – The Winter Soldier kommen auch die verschienden Orte und Lokalitäten nicht zu kurz im neuen Teil der Hardcover-Serie. Die Lemurian Star, das Triskelion, Nick Fury’s Büro, die Operations-Zentrale, die Sicherheitszentrale oder Steve’s Apartment sind nur einige Plätze, die in Bilder gezeigt und dabei dem Leser erklärt werden. Viele der Grafiken des Buch gehen dabei über zwei komplette Seiten. Die verwendeten Bilder sind kräftig in den Farben und besitzen ein angemessene Qualität für die Größe. Ein Nachwort von Concept Art Künstler Ryan Meinerding und die Auflistung der beteiligten Künstler und Verantwortlichen schliessen dieses Filmbuch ab. Für Fans von Marvel und Captain America echter ein Pflichtkauf. Für alle anderen ist es ein interessante und lesenswerte Lektüre über einen der erfolgreichsten Filme aus dem Marvel Universe. Mit rund 26 Euro darf man das Buch auch noch als relativ günstig im Vergleich zu anderen “The Art of..” Werken bezeichnen. Von mir bekommt The Art of Captain America – The Winter Soldier eine klare Kaufempfehlung. Besonders die Freunde der Arbeit von Concept Art Künstler Ryan Meinerding werden an diesem Buch ihre wahre Freude haben, das der Künstler einen Großteil der Bilder beisteuert.


Anker® Astro E5 15000mAh Dual USB Port Externer Akku Batterie Power Bank Ladegerät für Smartphones, Android Phones Tablets, iPad, iPhone, Handy, PSP, GoPro, GPS [Powerversion mit Samsung Zellen - stark aber smart]- Schwarz
Anker® Astro E5 15000mAh Dual USB Port Externer Akku Batterie Power Bank Ladegerät für Smartphones, Android Phones Tablets, iPad, iPhone, Handy, PSP, GoPro, GPS [Powerversion mit Samsung Zellen - stark aber smart]- Schwarz
Wird angeboten von AnkerDirect
Preis: EUR 79,99

35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anker Astro E5 - Preis, Leistung, Qualität und Optik sind Top!, 19. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man größere Geräte wie das Apple iPad laden möchte oder mehrere Ladungen für ein Smartphone benötigt, dann braucht man natürlich Akkus mit einer großen Leistung. In dieser Rezension möchte ich den größeren Bruder des Astro Mini 3000 mAh, den Anker Astro E5 15000 mAh Dual USB Port Akku kurz vorstellen. Die Batterie besitzt eine Nennkapazität von 15000 mAh. Die Größe beträgt 126 mm x 77 mm x 24 mm bei einem Gewicht von 316 Gramm.

Vergleicht man jetzt den Astro E5 mit dem Astro Mini, dann fällt einem schnell der Unterschied in Größe und Gewicht auf. Den Astro E5 steckt man nicht mal eben in die Hand-, Jacken- oder Hosentasche. Er bietet sich zwar genauso wie der Astro Mini für den mobilen Einsatz an, aber hier trägt man bei seinen Ausflügen das vierfache Gewicht mit sich rum. Diese kleinen und feinen Unterschiede sollte man sich beim Kauf eines Powerbank immer vor Augen halten. Wer mit einem Smartphone auf einer Tagestour unterwegs ist, der würde mit dem Astro Mini glücklicher sein.

Der Anker Astro E5 15000 mAh hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,99 Euro. Aktuell kostet das Zubehör bei Versandhändler Amazon um die 37 Euro. Der Akku wird in der Gehäusefarbe Schwarz und Weiss angeboten. Zum Lieferumfang gehören neben dem Gerät ein USB-Ladekabel, ein kleines gedrucktes Benutzerhandbuch mit den wichtigsten Informationen und eine praktische Reisetasche.

Ich habe mich bei meiner Wahl für die schwarze Variante entschieden. Optisch macht der Anker Astro E5 einen guten Eindruck. Er ist sauber verarbeitet und liegt recht massiv in der Hand. Auf der Frontseite sind zwei USB-Anschlüsse, die zum Laden der mobilen Geräte dienen. Die beiden liefern bei einer Spannung von 5 Volt 3 Ampere Ladestrom. Einer der beiden fungiert dabei als Anschluss für schnelles Laden mit 2 Ampere, der andere liefert bei simultaner Ladung zweier Geräte 1 Ampere Leistung.

Das iPad von Apple benötigt zum Laden mindestens einen 2 Ampere Anschluss. Folglich kann also immer nur ein iPad mit der externen Batterie geladen werden. Parallel ist das Laden eine iPhone oder anderen Smartphone natürlich möglich. Hier sollte man vor dem Laden immer einen Blick in das jeweilige Handbuch des Gerät schauen, um den idealen Wert bzw. Anschluss zu identifizieren.

Wie wird der Astro E5 aufgeladen?

An der Seite des Astro E5 befindet sich ein Micro USB-Anschluss, der zum Aufladen des externen Akku dient. In den wird einfach das passende Ende des mitgelieferten Ladekabel eingesteckt. Die andere Seite des Ladekabels wird mittels AC-Adapter (nicht im Lieferumfang enthalten) in die Steckdose, oder in einen aktiven USB-Port eines Computers gesteckt.

Der Astro E5 ist dabei kompatibel mit allen AC Adaptern. Ein USB Adapter mit 1,5 A Output oder höher wird die Ladegeschwindigkeit maximieren. Niedrige Werte werden die Ladezeit verlängern. Das Laden des Anker Astro E5 variiert je nach Output des Netzteil zwischen 8 und 12 Stunden. Aus meiner Sicht empfiehlt es sich daher diesen Vorgang immer in die Nacht zu legen.

Auf der Oberseite des Anker Astro E5 befinden sich weiter ein Power-Button und eine LED Anzeige, die aus 4 einzelnen blauen LED’s besteht. Betätigt man einmal den Power-Button, kann so der aktuelle Ladestand des Astro E5 Akku abgefragt werden.

1 Licht blinkt = < 25% Kapazität
1 Licht an, 2 Licht blinkt = 25 -50 % Kapazität
2 Lichter an, 3 Licht blinkt = 50 -75 % Kapazität
3 Lichter an, 4 Licht blinkt = 75 - 99 % Kapazität
4 Lichter an = Vollständig aufgeladen

Im Ladevorgang des Astro E5 quittieren also auch 4 leuchtende LED’s den vollständig geladenen Akku. Die externe Batterie ist anschliessend bereit für ihren mobilen Einsatz. Kleines Extra am Gerät ist ein kleines LED Licht, das zwischen den beiden USB-Anschlüssen sitzt. Das soll dem Anwender in der Dunkelheit als Taschenlampe dienen. Denkbar zum Beispiel beim Zelten/Camping oder anderen Outdoor/Indoor Veranstaltungen, die in der Nacht oder Dunkelheit stattfinden. Um dieses Licht am Astro E5 von Anker zu betätigen, muss 2 mal hintereinander der Power-Button betätigt werden. Dank der Energie des Akku soll die LED Taschenlampe bis zu 700 Stunden leuchten.

Wie lädt man mit dem Astro E5 andere Geräte auf?

Bei der Leistung von 15000 mAh handelt es sich nur um eine theoretischen Wert. Die 3,7 V beziehen sich nur auf den Akku. Die Spannung bei USB liegt aber bei 5 V. Laut Benutzerhandbuch gehen 30% der Energie schon beim Ladevorgang verloren, somit stehen effektiv nur 2/3 der Energie zur Verfügung. Die Leistung aus der Schaltkreis-Wärme und die Spannungsumwandlung kosten beim Ladevorgang ebenfalls minimal Energie.

Theoretisch reicht die Energie für etwas mehr als eine komplette Ladung (100 %) des iPad Air und 5 Ladungen für das iPhone 5s. Die Anzahl ist aber immer relativ schwer zu ermitteln, da sich oft noch Restenergie auf dem Akku des Gerät befindet, das man aufladen möchte. Ich werde diesen Beitrag im Laufe der Zeit eventuell mit meinen persönlichen Erfahrung und den ermittelten Werten in der Praxis ergänzen.

Der Astro E5 eignet sich um Geräte mit DC 5 V Eingang aufzuladen. Die USB-Anschlüsse sind kompatibel mit den geläufigsten Typen von Smartphones und digitalen Geräten. Zum Laden schliesst man das USB-Kabel an den gewünschten USB-Ausgang des Astro E5 an. Das andere Ende des USB-Kabels wird an dem entsprechenden Anschluss des mobilen Gerät angeschlossen.

Für das Laden von iPhone oder iPad kann und muss das Lightning-Kabel von Apple verwendet werden. Drücken des Power-Buttons startet den Ladevorgang. Ist das Gerät vollständig geladen, erlischt die LED-Anzeige komplett. Der Hersteller empfiehlt das Ladekabel nach dem Vorgang zu entfernen.

Im Ladevorgang zeigt die LED-Anzeige immer die restliche Batteriekapazität des Astro E5 an.

4 Lichter brennen konstant = 75 – 100 % Kapazität
3 Lichter brennen konstant = 50 – 75 % Kapazität
2 Lichter brennen konstant = 25 – 50 % Kapazität
1 Licht brennt konstant = 5 – 25 % Kapazität
Licht 1 blinkt = < 5 % Kapazität

Eine beigefügte Reisetasche rundet den Lieferumfang ab. Mit der lässt sich die externe Batterie und das USB-Ladekabel sicher in einer Tasche, einem Rucksack oder dem Koffer verstauen.

Mein Fazit:

Der Anker Astro E5 15000 mAh Dual USB Port Akku hat mich besonders in puncto Preis/Leistung überzeugt. Für das Geld bekommt der Käufer ein Produkt das gut verarbeitet ist und sich auch optisch nicht in der Tasche verstecken muss. Die Batteriekapazität von 15000 mAh ist für Laien leicht irreführend und die 30% Leistungsverlust werden dem Käufer erst im Handbuch aufgeführt. Das mag aufgrund der Physik logisch sein. Aber es soll ja Mensch geben, die keine enge Beziehung zur Technik pflegen.

Trotzdem ist der Anker Astro E5 ein Kraftpaket und verdient den Namen Powerbank zu Recht. Besonders beim Laden von Smartphones kann man sich auf den Akku verlassen. Der Astro E5 ist von der Größe kleiner als ich vermutet habe. Eignet sich aber aus meiner Sicht nur mit Abstrichen für den mobilen Einsatz. Das Gewicht von über 300 Gramm kann auf längeren Städtetouren und Kurztrips zur echten Plage werden. Ein Verstauen in der Jacken- oder Hosentasche ist auch nur bedingt möglich. Hier sollte man lieber auf eine kleinere Bauform mit weniger Leistung zurückgreifen. Als Beispiel möchte ich hier ein weiteres Mal den Anker Astro Mini 3000 mAh erwähnen. Wer mehr Power benötigt und seine Geräte gleichzeitig bzw. mehrmals Laden möchte, der wird die größere Bauform und das höhere Gewicht in Kauf nehmen und zum Astro E5 greifen.

Mich persönlich hat das Produkt bis zum jetzigen Zeitpunkt überzeugt. Ich würde es mir aus dem Grund auch ein zweites Mal kaufen. Daher bekommt der Anker Astro E5 15000 mAh Dual USB Port Akku eine klare Kaufempfehlung von mir.

Den gesamten Test und eine Vielzahl von Bilder finden Sie auf meinem privaten Blog. Die Adresse entnehmen Sie bitte meinem Profil bei Amazon.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 25, 2014 10:48 PM MEST


StilGut Couverture Case Tasche aus feinstem Leder für das neue Apple iPad Air unterstützt Smart-Cover Funktion in Schwarz
StilGut Couverture Case Tasche aus feinstem Leder für das neue Apple iPad Air unterstützt Smart-Cover Funktion in Schwarz
Wird angeboten von StilGut
Preis: EUR 69,90

5.0 von 5 Sternen Eine Schutzhülle in Premium Qualität - Stylisch, elegant und edel, 19. Mai 2014
Auf der Suche nach dem passenden Case für das Apple iPad Air bin ich auf die Firma StilGut aus Berlin gestossen. Ich habe mich auf der Homepage des Herstellers umgeschaut und mich letztendlich für das Couverture Case aus echtem Leder in der Farbe schwarz entschieden. Im Gegensatz zu den Vorgängern, habe ich mich beim iPad Air bewusst für eine andere Technik bei der Hülle entschieden.

Das Couverture Case für das iPad Air von StilGut hat einen Kaufpreis von 69,99 Euro. Das ist nicht gerade günstig, aber Wertigkeit und eine gute Qualität kostet halt etwas mehr als der Durchschnitt. Das Zubehör wird dem Kunden in einer schmucken weissen Fensterbox angeliefert. Als zusätzlicher Transportsicherung lagert das Case in einer Schale aus Kunststoff. Schon beim Auspacken strömt einem der unverwechselbare Geruch von Leder in die Nase. Nicht unangenehm, es vermittelt viel mehr das Gefühl, dass man ein Naturprodukt in den Händen hält. Die Tasche ist aus echtem, erstklassigem und leicht genarbten Premium-Leder produziert worden. Das Leder fühlt sich robust und angenehm weich an.

Das Couverture Case von StilGut für das iPad Air von Apple wird dem Kunden in insgesamt 8 Farben zum Kauf angeboten. Neben den Standardfarben weiss und schwarz stehen dem iPad Air Besitzer die Farben cognac/vintage, schwarz/vintage, schwarz/nappa, cognac, purpur, rot und navyblau zur Auswahl. Ich habe mich für den Klassiker in der Farbe schwarz entschieden. Die Verarbeitung des Leders ist sehr gut. Die Optik wirkt sehr stylisch und lässt das iPad Air in seiner Hülle sehr edel erscheinen. Die Naht des Klappdeckels ist mit einem weißen Faden abgesetzt und sorgt so für farbliche Akzente. Der Faden verläuft dabei sehr parallel und sauber zur Aussenkante.

Die Innenseite des Deckels ist mit einem weichen Stoff aus Microfaser ausgeschlagen. Dieser soll das empfindliche Display des Apple iPad Air zusätzlich vor Kratzern schützen. Zur Auflockerung der Optik ist die Microfaser sehr dezent mit dem Logo von StilGut verziert. Das Leder auf der Rückseite ist mit der Schale aus Kunststoff verklebt. Auch hier gibt es keine optischen Mängel, die es an dieser Stelle zu kritisieren gibt. Keine Bildung von Grat, keine schiefen Kanten, alles wirkt optisch sehr sauber und gut verarbeitet. Hier spiegelt sich der höhere Kaufpreis optisch schon an dem Produkt wieder. Damit möchte ich nicht sagen, dass günstigere Produkte nicht gleichwertig verarbeitet sein können, aber bei so einem hochpreisigen Produkt erwarte ich einfach diese gute und solide Qualität.

Das Apple iPad Air lässt sich ohne großen Kraftaufwand in die Schale aus Kunststoff drücken und sitzt anschliessend fest und sicher in der Aufnahme. Die Entnahme aus der Kunststoffschale verläuft ebenfalls ohne Schwierigkeiten und größerem Einsatz von Kraft. Hier hat man bei der Auswahl des Material eine gesunde Mischung aus Stabilität und Elastizität gefunden. Die Kanten der Kunststoffschale stehen bei eingesetztem iPad Air leicht über dem Display des Gerät und bieten so ebenfalls weiteren Schutz vor Beschädigungen von Aussen.

Das Couverture Case von Stilgut besitzt an den richtigen Stellen die Aussparungen für Kopfhörer, Ein- und Ausschalter, Kamera, Lautstärkeregler, Dock-Connector und Lautsprecher. Das Ladekabel kann trotz der Hülle angeschlossen werden. Alle Knöpfe zum Bedienen am Aussenrand sind trotz Hülle zu bedienen. Die Kamera funktioniert ebenfalls trotz der Hülle und sorgt dank der Aussparung für einen klaren Blick. Selbst mit eingelegtem iPad Air ist das Case extrem schmal. Das Gewicht erhöht sich durch das Zubehör lediglich um 190 g. Das Gesamtpaket liegt extrem gut in der Hand und wir so besonders auf mobilen Touren zum angenehmen Begleiter.

Neben der tollen Optik, kann die Hülle aber auch in seinen weiteren Funktionen überzeugen. So lässt sich der Deckeln mit wenigen Handgriffen zu einem stabilen Ständer als Dreieck aufwickeln. Das Couverture Case besitzt im Anschluss eine sichere und stabile Standfunktion zum Schauen von Filmen bzw. Videos oder die perfekte Liegeposition zum Tippen von E-Mails und anderen Beiträgen. Gleich wie bei dem originalen Apple Smart Cover unterstützt der magnetische Deckel die Sleep and Wake Funktion und lässt das iPad Air beim Schließen in den Schlaf sinken und beim Öffnen wieder erwachen. Das funktioniert in der Praxis fehlerfrei und problemlos. Nach dem Öffnen des Deckels ist das Gerät auch sofort einsatzbereit.

Mein Fazit:

Das Couverture Case von Stilgut aus echtem Leder hat mich absolut überzeugt. Die Qualität und Verarbeitung des Zubehör ist sehr gut. Das handgearbeitete Case wirkt in der Verbindung mit dem Apple iPad Air stylisch, elegant und sehr edel. Die tolle Optik, die gute Funktionalität und die hervorragende Verarbeitung machen den etwas höheren Kaufpreis schnell vergessen. Trotz dem Einsatz einer Schutzhülle bleibt das iPad Air immer noch sehr schmal und liegt dabei extrem gut in der Hand. Das Zubehör ist die perfekte Ergänzung für das iPad Air und setzt der tollen Optik des Gerät noch ein i-Tüpfelchen auf. Solltet ihr dennoch mal ein Problem mit einem gekauften Produkt haben, dann steht Euch das Team von StilGut immer mit Rat und Tat zur Seite. Von mir bekommt das Courverture Case von Stilgut eine klare Kaufempfehlung. Ich würde mir das Case jederzeit wieder kaufen!

Den gesamten Test und eine Vielzahl von Bilder finden Sie auf meinem privaten Blog. Die Adresse entnehmen Sie bitte meinem Profil bei Amazon.


booq Viper sleeve VSL13-SND Hülle für MacBook (Air/Pro Retina) 13 Zoll sand
booq Viper sleeve VSL13-SND Hülle für MacBook (Air/Pro Retina) 13 Zoll sand
Wird angeboten von Booq Europe
Preis: EUR 40,00

5.0 von 5 Sternen MacBook Air Schutz im schicken Design mit einem Touch Natur, 19. Mai 2014
Ich habe in der vergangenen Woche die Vipder slleve 13 Schutzhülle von Hersteller Booq für mein MacBook Air 13" erhalten. Genau wie das Fibre snapcase für das iPhone 5s sind die Modelle des Viper sleeve teilweise aus Naturgewebe hergestellt. Das Gewebe verleiht den Produkten einen frischen Naturlook mit einer griffigen Oberfläche aus Jutefaser.

Die Viper sleeve Schutzhülle ist für das 11 und 13 Zoll MacBook Air und die 13 und 15 Zoll Modelle des MacBook Pro mit Retina Display verfügbar. Der Kunde kann bei der Hülle zwischen den Farben Schwarz, Grau, Purple und Sand wählen. Das 15 Zoll Modell des Viper sleeve wird aktuell nur in Schwarz und Grau zum Kauf angeboten. Der Preis für das Zubehör beträgt für alle Größen 40 Euro. Ich möchte in meiner Rezension das Viper sleeve als 13 Zoll Modell in der Farbe Sand bewerten.

Nicht nur das verwendete Material unterscheidet das Viper sleeve von den üblichen Taschen und Hüllen, die man sonst aus dem Zubehörhandel kennt. Auch die Technik und der Verschluss dieser Schutzhülle zeigen gute und praktische Alternativen auf. Im Gegensatz zum weichen und schmiegsamen Neopren-Material der Taipan spacesuit Tasche von Booq setzt der Hersteller beim Viper sleeve bei der Fertigung auf zwei stabilen Halbschalen. Diese Technik wird bei Reisekoffern oder Aktenkoffern schon länger erfolgreich eingesetzt. Bei Taschen für Laptops ist dieses Verfahren noch relativ neu, oder es ist mir noch nie wirklich im Handel aufgefallen.

Der zweite gravierende Unterschied ist der Verschluß des Viper sleeve. Der kommt in seiner Technik komplett ohne Klett- oder Reissverschluß aus. Der Hersteller realisiert das durch vier Magnete, die am äusseren Rand der offenen Seite im Material der Tasche eingelassen sind. Ein großer Vorteil: Das MacBook kann nicht mehr durch den Einsatz eines Reisverschlusses verkratzt werden. Zwar sind diese Art von Taschen mit einer Wulst oder Schutzlippe ausgestattet, aber das Restrisiko bleibt trotzdem bestehen. Das ist bei der angewandten Technik des Viper sleeve von Booq komplett ausgeschlossen. Kein Reissverschluss, keine scharfen Kanten, kein Verkratzen!

Verpackt ist das Viper sleeve von Booq in einer einfachen Folien-Tasche, die dem Kunden bereits einen großzügigen Blick auf das Zubehör erlaubt. Wie beim Fibre snapcase erlauben kleinen Fenster in der Umverpackung einen ersten Gefühlstest der Oberfläche. Beim Öffnen strömt ein leichter Geruch von “Neu” in die Nase. Nichts was ungewöhnlich ist und im weiteren Verlauf stört, aber irgendwie testet meine Nase das Zubehör immer mit. Der erste Blick auf das Viper sleeve bestätigt den guten Eindruck, den Produkte von Booq in der Vergangenheit bei mir hinterlassen haben. Die beiden Schalen sind an den beiden Quer- und einer Längsseite sauber und akkurat miteinander vernäht. Die Innenseite ist mit einem glatten und soften Stoff aus Nylon ausgekleidet. Zwei farblich abgesetzt Applikationen, eine davon mit dezentem Herstellerlogo, frischen das schicke Design des Viper sleeve zusätzlich auf. Das Zubehör ist sehr gut und sauber verarbeitet.

Das Öffnen und Schliessen der Viper sleeve funktioniert schnell und ohne großen Kraftaufwand. Mit einer Hand geöffnet, lässt sich das Gerät spielend leicht und sanft in die Tasche schieben. Hier ist darauf zu achten, dass immer zuerst die dünne Seite des MacBook Air in die Hülle eingeschoben wird. Hat der Laptop seine Endlage in der Tasche erreicht, schliessen die Magnete die offene Seite wie von Geisterhand. Selbst wenn man die Tasche mal versehentlich mit der Öffnung nach unten trägt, hält die Kraft der Magnete die Tasche geschlossen. Das sollte aber nicht unbedingt auf der Strasse getestet werden! Öffnen lässt sich das Viper Sleeve durch das aufstehenden Mittelteil in Bruchteilen von Sekunden. Hier liegt ganz klar die Stärke und der Vorteil des Viper sleeve von Booq. Im Vergleich zu einer Tasche mit Reissverschluss braucht man nur wenige Sekunden zum Ein- oder Auspacken bzw. Öffnen und Schliessen des Zubehör.

Gibt es auch Nachteile? Klar, die gibt es auch. Das Viper sleeve schützt durch die Öffnung auf der Längsseite nicht 100% vor Staub und Schmutz. Hier bietet die Tasche mit Reissverschluss einen klaren Vorteil. Welche Tasche schützt besser vor Stössen oder dem freien Fall aus der Hand? Das kann und möchte ich an dieser Stelle gar nicht bewerten. Jede Technik wird wohl ihre Stärken und Schwächen haben, aber der perfekte Schutz ist wohl die Aufmerksamkeit des Nutzers. Wer sein MacBook zum Beispiel im Beruf, Studium oder in der Schule viel ein- und auspackt, der wird am Viper sleeve seine Freude haben. Viel schneller und sicherer kann man sein Gerät gar nicht verpacken. Wer sein Gerät nur gelegentlich transportiert, auspackt oder nutzt, der fährt mit der Tasche inklusive Reisverschluss besser. Hier wird das Gerät optimal vor Staub und Schmutzt geschützt.

Mein Fazit:

Das Viper sleeve von Hersteller Booq ist sauber und qualitativ gut verarbeitet. Die Tasche bietet Besitzern eines Apple MacBook Air bzw. MacBook Pro Retina einen ausreichenden Schutz für das Gerät. Die Verwendung von zwei robusten Halbschalen konnte in der Praxis ebenfalls überzeugen. Das Verschliessen der Hülle über vier eingelassene Magnete funktioniert leicht und problemlos. Dank dieser Technik lässt sich der Laptop innerhalb von Sekunden aus dem Viper sleeve entnehmen, ohne dabei die Oberflächen zu beschädigen. Minuspunkte? Nicht wirklich! Durch die offene Bauweise wird das Gerät mit dem Viper sleeve nicht 100% vor Staub und Schmutz geschützt. Das konnte aber aufgrund der Fertigung und Konstruktion nicht anders umgesetzt werden. Persönlich finde ich das Viper sleeve sehr praktisch in der Anwendung . Klare Kaufempfehlung für Leute die das MacBook oft ein- bzw. auspacken und das Gerät mal in einer stylischen Tasche transportieren wollen.

Den gesamten Test und eine Vielzahl von Bilder finden Sie auf meinem privaten Blog. Die Adresse entnehmen Sie bitte meinem Profil bei Amazon.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6