Profil für Christian Thome > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christian Thome
Top-Rezensenten Rang: 3.831.426
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christian Thome "CT242" (Saarbrücken)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Mythmaker
Mythmaker
Preis: EUR 15,61

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ist es Skinny Puppy.....?, 22. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Mythmaker (Audio CD)
....oder doch eher ein ohgr Album. Denn auf den Punkt gebracht würde es keinem auffallen, wenn Mythmaker das 3. ohgr Album wäre, denn genau so hektisch und verspielt klingt das Ganze, mal von den beiden extreme Balladen "Jaher" und "Haze" abgesehen. Eigentlich könnte man auch denken, dass cEvin den "Download" und Nivek den "ohgr" Part einbringt und ein altes Skinny Puppy nie existiert hätte.

Ist das Ganze schlecht? Mit Nichten. Aber Brachiale Lärm und Schreiattacken kann man lang suchen. Dafür findet man (im Vergleich zu alten Tagen) einen geradezu POPulären Songaufbau.

Mein Anspieltip: Ambiantz


Apocalypto
Apocalypto
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 10,32

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schluss mit Lustig, 22. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Apocalypto (Audio CD)
Natürlich kopiert sich James Horner mal wieder auf dieterbohlische Art selbst. Ständig tauchen Momente auf, die einen glauben lassen, es rotiere der Braveheart OST im CD Player. Allerdings sind die Percussions und diabolisch rituellen Flüsterstimmen so stimmungsgebend, dass die geschaffene Atmosphäre nicht besser hätte sein können. Es sollte jedoch jedem klar sein, dass die Liedanfangs oft relaxte Stimmung ständig nach unten gezogen wird (auch musikalisch tauchen andauernd abfallende Tonhöhen auf).

Richtig schön experimentell wird es bei "the games and escape". Hier wird wirr auf dunklen Pauken und Metall rumgetrommelt und trotzdem bleibt es melodisch.

Ich habe viel Spass mit diesem Werk, dass sich trotz gewohnter Momente völlig anders gibt.


Seite: 1