Profil für Truhe > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Truhe
Top-Rezensenten Rang: 26.237
Hilfreiche Bewertungen: 98

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Truhe

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Project ELE (ELE Series #1) (The ELE Series) (English Edition)
Project ELE (ELE Series #1) (The ELE Series) (English Edition)
Preis: EUR 0,89

2.0 von 5 Sternen Guter Anfang, dann sehr stark nachgelassen, 23. April 2014
“I asked, what is the twenty-eighth amendment of the constitution about?” Phew, I know this one…thankfully. I straighten up in my seat. “The twenty-eighth amendment is the amendment that closed our borders off, sealing us off from the rest of the world.”

Mindestens 100 Jahre in der Zukunft. Die Erde wird vor der Sonneneinstrahlung durch Schilde geschützt. Ein Virus breitet sich aus. Die Menschheit muss sich in den Untergrund zurück ziehen. Die Schilde sollen geöffnet werden, um den Virus auszurotten. Natürlich dürfen nicht alle in die Schutzbereiche, sondern nur die Reichen. Der Rest darf mit einem ungeprüften Medikament um das Überleben hoffen oder gleich ein todbringendes (und somit Erlösung bringendes) Mittel nehmen.

Die erste Hälfte des Buches beeindruckt. Lebendige Charaktere und bedrückendes Setting. Die fehlende technische und sprachliche Weiterentwicklung der Menschheit kann man dabei bequem ignorieren. Die sozialen Abhängigkeiten der verschiedenen Schichten und der inneren und äußeren Welt versprechen eine spannende Lektüre.

Doch.

Dann.

Entwickelt sich eine Superheldenstory. Und dann geht es nur noch um eine Beschreibung endloser Kämpfe. In der Mitte des dritten Buches habe ich dann aufgegeben. So viel vergeudetes Potential muss ich nicht noch länger in meinen Kopf lassen.


Left Drowning (English Edition)
Left Drowning (English Edition)
Preis: EUR 2,68

4.0 von 5 Sternen Wundervoll!, 31. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein wundervolles Buch. Wie schon bei Flat-Out-Love schafft Jessica Park Charaktere voller Lebensfreude, sodass man kichernd über dem Buch sitzt und sich mit und über sie freut. Das Kochrezept des Buches ist leider sehr nah an Flat-Out-Love angesiedelt, sodass ich keine fünf Sterne geben kann: Unerwartete Bekanntschaften, tiefe emotionale Bindung, Drama und Happy-End. Left Drowning wirkt dadurch manchmal vorhersehbar und zum Ende hin etwas konstruiert. Dennoch schafft das Buch, was Flat-Out-Love geschafft hat: Als Leser freut man sich über die wunderbare Erzählweise und das Glück, dass das Buch trotz all des Dramas ausstrahlt und sucht anschließend (erfolgreich) nach ähnlichen Büchern.


Text Message (English Edition)
Text Message (English Edition)
Preis: EUR 2,99

2.0 von 5 Sternen Unglaubwürdig, 27. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die positiven Reviews des US-Amazons kann ich nicht teilen. Text Message ist unglaubwürdig, vorhersehbar und es passiert nichts. In der ersten Hälfte des Buches liegt ein klassisches Szenario vor: Schwester wird entführt, große Schwester wird erpresst. In der zweiten Hälfte wehrt sich die große Schwester und es folgt ein ständiges Hin- und Her-Gerenne ohne Konsequenzen für irgendeinen der Beteiligten. Natürlich folgt auf den letzten kümmerlichen Seiten ein Show-Down mit Racheeinlage.

Spoiler:

Mit "es passiert nichts" meine ich folgendes: Der Täter ist offenbar ein Serienkiller. Er entführt Jenna und macht im Laufe des Tages folgendes mit ihr: Einen Stick in den Hintern stecken und zwei kleine Finger abschneiden. Auch als sie sich wehrt und ihn verletzt hat dies keine weiteren Konsequenzen für sie. Mallory wird dagegen mit Aufgaben konfrontiert, die sie erfüllen muss, da ansonsten ihre Schwester leiden muss. Die Aufgaben sind: 2X Kleidung kaufen, einmal Pornos ausleihen und dem Angestellten einen Blowjob anbieten (was er verweigert), auf dem Herrenklo anbieten, den Hintern abzulecken (was der Mann ablehnt) und mit einem eingeführten Dildo herumlaufen (was sie nicht macht). Ernsthaft: Was. Soll. Das? Das sind vielleicht Demütigungsszenarien eines weiblichen Teenagers, aber von einem erwachsenen Serienkiller (!) erwarte ich andere Dinge. Die psychologische Entwicklung findet demzufolge auch kaum statt. Mallory macht nicht, was er möchte? Der Täter ist verwirrt, erhöht aber nicht den Druck, indem er die Schwester verletzt. Das Bedrohungsszenario kommt nicht durch.

Dass die Kommunikation per SMS und MMS stattfindet und sich Mallory Gedanken darüber macht, was der Täter mit ihrer Schwester macht, falls ihr Akku leer wird, wird nur noch dadurch getoppt, dass sie das Handy verliert - natürlich ohne Konsequenzen für sie oder ihre Schwester.

Ein banales und in seiner Seichtheit und Konsequenzlosigkeit enttäuschendes Buch.


Doctor Who: Only Human: 50th Anniversary Edition (Doctor Who 50th Anniversary Special Edition Books)
Doctor Who: Only Human: 50th Anniversary Edition (Doctor Who 50th Anniversary Special Edition Books)
Preis: EUR 6,27

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spaßig, zum Ende hin leicht fahrig, 1. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Autor entwickelt eine wunderbare, lustige, düstere und nachdenkliche Geschichte, die den Bogen zwischen der Menschheit und den Neandertalern spannt. Mit viel Humor führt Jack einen Neandertaler in unsere Welt ein und versucht der Doktor, ein Rätsel vor 28.000 Jahren zu lösen und eine Katastrophe zu verhindern. Die Charaktere werden gut dargestellt, zum Ende hin wird die Geschichte allerdings fahriger. Der Humor lässt nach, das Erzähltempo steigt und man hat das Gefühl, dass der Autor schnell zum Ende kommen wollte.


Doctor Who: The Glamour Chase
Doctor Who: The Glamour Chase
Preis: EUR 6,27

3.0 von 5 Sternen Verliert leider an Spannung, 29. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schönes Buch. Startet gut. Macht einen Bogen zu alten Doktoren. Und verliert dann nach etwa ⅔ dermaßen an Spannung und Erzähltempo, dass ich es nur noch erzwungenermaßen zu Ende lesen konnte. Immerhin: Der Doktor, Amy und Rory werden wunderbar getroffen!


Eine Insel: Roman
Eine Insel: Roman
von Terry Pratchett
  Gebundene Ausgabe

3.0 von 5 Sternen Famoser Start, absehbares Ende, 21. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Insel: Roman (Gebundene Ausgabe)
Eine Insel startet famos: Hauptcharakter Mau muss seine Probe bestehen und zum Mann werden und alleine von einer Insel zu seinem Volk zurück kommen. Auf der Rückkehr wird er von einer Flutwelle überrascht, die sein Volk vernichtet. Er bleibt übrig. Und Daphne, einzige Überlebende von einem Schiff, was durch die Flutwelle zerstört wurde. Beide müssen mit dem Verlust und der offenen Zukunft klar kommen und sich trotz der sprach- und kulturellen Unterschiede verständigen und gemeinsam arbeiten.

Dies geschieht im ersten Viertel des Buches und gerade die kulturellen Unterschiede und Missverständnisse machen den Reiz es. Häufig wird und der Spiegel vorgehalten und unser Denken und Handeln hinterfragt.

Leider wird dieser Handlungsstrang im restlichen Buch kaum weiter verfolgt. Schnell kommen weitere Überlebende an, wobei gleich in der ersten Gruppe jemand ist, der Daphnes Sprache und die von Mau versteht. Der Rest des Buches liest sich wie ein Computerspiel: Neue Leute aufnehmen, das Problem des Tages lösen, das Volk gegen Eindringlinge verteidigen und - nebenbei - über Glauben, Wissen und Herkunft philosophieren. Letzteres rettet das Buch dann zumindest hoch auf drei Sterne.

Übrig bleibt eine gute Idee, die leider in Gradlinigkeit und Belanglosigkeit in der Tristesse eines simpleren Aufbaustrategiespiels endet.


Ausgewählte Lesungen in Einfachem Spanisch - Band 1 (Spanisch Leichte Reihe) (Spanish Edition)
Ausgewählte Lesungen in Einfachem Spanisch - Band 1 (Spanisch Leichte Reihe) (Spanish Edition)
Preis: EUR 2,68

3.0 von 5 Sternen Unpassendes Wörterbuch, 20. August 2013
Wie immer eine gute, vereinfachte Darstellung der Werke. Dass das Wörterbuch nicht passt ist ärgerlich, kann aber mit der Software Calibre auf Spanisch gestellt werden.


Ausgewählte Lesungen in Einfachem Spanisch - Band 2 (Spanisch Leichte Reihe) (Spanish Edition)
Ausgewählte Lesungen in Einfachem Spanisch - Band 2 (Spanisch Leichte Reihe) (Spanish Edition)
Preis: EUR 2,68

4.0 von 5 Sternen Gute Einsteigerlektüre, 20. August 2013
Die Bücher sind auch mit abgeschlossenem A1-Sprachniveau gut zu lesen. Ärgerlich ist, dass als Buchsprache Englisch eingestellt ist und somit das spanische Wörterbuch nicht erscheint. Dies kann man aber ändern, indem man die Buchsprache mit dem Programm "Calibre" auf Spanisch umstellt.


Flat-Out Love (English Edition)
Flat-Out Love (English Edition)
Preis: EUR 1,48

5.0 von 5 Sternen Lustig und wunderbar lebendig!, 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach Flat Out Love habe ich auch die andere Büchern der Autorin gekauft, bei keinem aber die Mischung aus so perfekt gezeichneten und vollkommen absurden Charakteren vorgefunden, wie in Flat Out Love (und Flat Out Matt) ("Hell, there were worse things than this. Maybe not more bizarre, but there were worse. Probably.").

Die Handlung ist simpel: Eine Studentin kommt bei Bekannten ihrer Mutter unter, die eine liebenswerte und intakte Familie darstellen, bis man etwas tiefer gräbt und immer mehr Widersprüche findet. Aufgelockert wird die Geschichte durch Facebook-Chats und Statusberichte, die abwechselnd vom reisenden Bruder, dem Nerd-Bruder und der introvertierten Schwester stammen und einer kleinen Liebesgeschichte. Vor allem die wunderbar hölzernen Formulierungen der Schwester hatten es mir angetan, die mit völliger Ernsthaftigkeit und Genauigkeit die Welt sieht und kommentiert.

Flat Out Love hat mich mit feuchten Augen zurück gelassen, teils vor Lachen, teils vor Traurigkeit. Ein absolut empfehlenswertes Buch.


The 5th Wave (Book 1)
The 5th Wave (Book 1)
Preis: EUR 8,84

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unausgegoren, nicht glaubwürdig, 13. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The 5th Wave (Book 1) (Kindle Edition)
Es ist schon einige Zeit her, dass ich mich durch eine Dystopie quälen musste, die von Seite zu Seite immer lächerlicher und unwahrscheinlicher wurde. Hier war es der Fall. Worum geht es? Aliens greifen die Erde an. Sie kommen mit einem großen Raumschiff, hauen erst einmal sämtliche Technologie per EMP kaputt, schmeißen einen großen Stein ins Meer, woraufhin die Tsunamis weite Teile der Menschheit dezimieren und verteilen dann noch per Vögel eine Seuche. Bäm, fast alle Menschen tot! Die restlichen quälen sich durch die Reste ihrer Welt und Leben mit der Angst vor den Silencern, quasi Schläfern, eingepflanzte Außerirdische, die die verbliebenen Menschen töten sollen. 1/3 der verbliebenen Menschen sind solche Silencer. Das ist das Ausgangsszenario, welches auf den ersten Seiten erzählt wird. Sind die ersten drei Wellen noch glaubwürdig, so wird es mit den Silencern schon grotesk (Achtung, ab jetzt spoilere ich).

Da beobachten die Fremden die Erde also bereits seit 6.000 Jahren, um zu lernen, wie die Menschen denken, dann machen sie sich die Mühe, 1/3 der Menschheit im Mutterleib mit Schläfern zu infizieren und sorgen dann auch noch dafür, Kinder militärisch auszubilden, damit diese, ähnlich wie die Silencer, die restlichen Menschen im Kampf töten? Und all das, obwohl sie mit einem großen Raumschiff ankommen, über Mach-schnelle Drohnen verfügen und den Geist auslesen können? Das passt nicht zusammen. Wer fast alle Menschen mit den drei ersten Schlägen in wenigen Monaten tötet, der fängt nicht mit solch einem Kleinkram an. Vielleicht wird das in den kommenden zwei Romanen noch verdichtet, aber sinnvoller kann es kaum werden.

Leider ist auch der Rest der Geschichte nicht überzeugend. Sie spielt sich hauptsächlich auf einer kleinen Farm und im Ausbildungslager ab. Von der restlichen Welt erfahren wir sehr wenig. Die Charaktere sind flach, wenig ausgeprägt und bis auf die später erscheinenden Evan und Ringer auch ausgesprochen unsympatisch.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4