Profil für Feuerstern > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Feuerstern
Top-Rezensenten Rang: 10.265
Hilfreiche Bewertungen: 413

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Feuerstern

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Denon AVR-X1100W 7.2 Surround-AV-Receiver (WLAN, Spotify Connect, Internet-Radio, 5+1 HDMI, DLNA, AirPlay, 145 Watt) schwarz
Denon AVR-X1100W 7.2 Surround-AV-Receiver (WLAN, Spotify Connect, Internet-Radio, 5+1 HDMI, DLNA, AirPlay, 145 Watt) schwarz
Preis: EUR 349,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Receiver mit umfangreichen Features, aber..., 1. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir dieses Gerät vor Weihnachten bei einer Angebotsaktion zugelegt. Ausschlaggebend war für mich vor allen Dingen die umfangreiche Ausstattung des Receivers, allen voran ist hier WLAN, Bluetooth sowie Spotify Connect zu nennen. Auf die umfangreichen sonstigen Features bezüglich Surround Sound usw. möchte ich hier nicht weiter eingehen.

Als Spotity Premium Nutzer habe ich mich vor allem auf die Connect Funktion gefreut, sowie die einfache Verbindung mit Bluetooth. Ich besitze ein iPad sowie ein Android Smartphone.

Nach dem auspacken und anschließen geht es mit dem Einrichtungsassistent weiter. Mit ein bisschen technischem Know-how und der beiliegenden Bedienungsanleitung wird man zunächst vor keine allzu großen Probleme gestellt. Angeschlossen hab ich zunächst neben den Lautsprechern, das Amazon Fire Tv, meinen Pc, einen WD Mediaplayer und meine Fritz Box (Router) per Kabel. Läuft auch alles soweit, selbst Internetradio ist kein Problem.

Spotify Connect:
Dann wollte ich gerne mein Android Smartphone per Spotify Connect verbinden. Obwohl im Spotifymenü der Denon Receiver im Netzwerk angezeigt wird, ist keine Verbindung möglich!
Als nächstes versuchte ich ein iPad auf die gleiche Weise zu verbinden, auch hier leider ohne Erfolg.
O. k. dachte ich mir, dann versuche ich den Denon Receiver statt per Kabel per Wi-Fi zu verbinden. Im Denon Menü ist die WLAN Verbindung auch relativ einfach zu realisieren und über einen Punkt im Menü auch leicht zu überprüfen, ob eine Verbindung zum Netzwerk besteht.

Also startete ich einen neuen Versuch meine beiden oben genannten Geräte über Spotify Connect zu verbinden. Wieder wird der Denon Receiver im Netzwerk korrekt erkannt, leider aber funktioniert auch dieses Mal die Übergabe an den Denon Receiver nicht! Weder mit Android noch mit ios.

Übrigens läuft im selben Netzwerk ein Amazon Fire TV mit Spotify Connect ohne jegliches Problem.

Bluetooth:
Weiter ging es zur Bluetoothfunktionalität. Das Pairing mit einem Gerät funktioniert schnell und einwandfrei. Aber leider nur mit einem Gerät, sobald man ein zweites Gerät verbinden möchte, ist dieses mit der Pairingfunktion auch möglich, allerdings vergisst er dann das zuerst verbundene. So kann also nur ein Gerät jeweils per Bluetooth verbunden werden, weitere müssen immer wieder neu gepaired werden, sehr umständlich.

Bis jetzt habe ich viele Stunden versucht die genannten Funktionen doch noch ans laufen zu bekommen, angefangen mit reseten meines Routers bis zum zurücksetzen des Denon Receivers.
Übrigens einmal Funktionierte jetzt Spotify Connect (nicht reproduzierbar) mit meinem Android Smartphone, allerdings nur bis ich den Receiver aus und wieder eingeschaltet habe. Danach war wieder alles beim Alten.

Falls auch Sie zu den Leuten gehören, die gerne Ihre nicht benötigten Geräte mit einer schaltbaren Steckdose vom Stromnetz trennen möchten, ist der Denon Receiver ebenfalls nicht zu empfehlen, da er sich danach nicht wieder so einfach ins Netzwerk einfügt und zuweilen seine WLAN Kennung vergisst.

Alles in allem frage ich mich, was nützt einem ein AV-Receiver der alle Features besitzt, die allerdings, wenn man sie benötigt, nicht funktionieren. Von „out of the Box“ Funktionalität ganz zu schweigen. Daher fällt meine Bewertung über diesen Receiver leider auch entsprechend schlecht aus. Sicher mag der Ein oder Andere diesen Receiver aufgrund anderer Schwerpunkte besser bewerten, da er die von mir angesprochenen Funktionen nicht benötigt. Gerne lasse ich mich auch von einer Aufwertung meiner Rezension überzeugen, wenn Sie eine Lösung für die genannten Probleme haben.

Update!
Ich habe mir kurzfristig, aufgrund der oben genannten schlechten Erfahrungen mit dem Denon Receiver, aus Interesse und aufgrund der vielgelobten Klangeigenschaften den Marantz NR1504 Receiver bestellt. Heute ist er angekommen. Direkt ausgepackt und im Vergleich zum Denon getestet. Leider ist auch bei dem Marantz Receiver die Spotify App nicht fehlerfrei, hier bricht eine Anmeldung mit meinem Premiumaccount einfach ab. Da die Marke Denon und auch Marantz aus gleichem Hause sind, würde ich dringend einen neuen Programmierer der Firmware bzw. der Apps empfehlen. Kunden haben keine Lust auf solche Probleme!!! Angepriesene Features müssen Funktionieren, ohne das man sich stundenlang damit beschäftigen und auseinandersetzen muss.

Ansonsten hat mich der Klang des Marantz Receivers doch sehr positiv überrascht. Auf dem Papier überzeug das Denon Gerät mit unzähligen Features doch jetzt hier im direkten Vergleich hat der Denon klanglich überhaupt keine Chance gegen das Marantz Gerät! Der Marantz löst viel feiner auf, der Bässe sind knackig und überhaupt wirkt die Musik wesentlich lebendiger.
Der Denon hört sich dagegen einfach nur flach an.

Ich denke ich werde hier einen Kompromiss eingehen, der Klang des Marantz Receivers ist einfach zu gut. Ich werde hier auf die Spotify App verzichten und mit der Airplayfunktion meines iPads die Lieder zum Marantz Gerät streamen, das funktioniert übrigens einwandfrei. Den Denon habe ich bereits eingepackt, der geht zurück.

Tja, was soll ich sagen, der Marantz hat außer dem Netzwerkanschluss und Airplay bei weitem nicht die Ausstattung des Denon Gerätes, aber dennoch ist es der Receiver für mich! Zumindest für meine Zwecke, Musik und hin und wieder einen Film ansehen, ist er aufgrund seines wirklich überzeugenden Klanges meine erste Wahl.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 2, 2015 1:05 PM CET


Supremery® Samsung Galaxy Tab Pro 12.2 und Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Smart Cover Tasche Case Kunstlederetui Sleeve Cover Schutzhülle + automatische Sleep und Wakefunktion
Supremery® Samsung Galaxy Tab Pro 12.2 und Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Smart Cover Tasche Case Kunstlederetui Sleeve Cover Schutzhülle + automatische Sleep und Wakefunktion
Wird angeboten von Supremery GmbH
Preis: EUR 19,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Beschädigt das Tablet!, 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider kann ich dieses Case nicht empfehlen. Nachdem ich das Case einige Zeit mit dem Tablet verwendet habe und es entfernte war der silberne Rand des Tablets leicht beschädigt. Das liegt anscheinend an dem am Case verwendeten zu harten Kunststoff. Billige Qualität, daher bestenfalls 1 Stern.


B&C - T-Shirt 'Exact 190'
B&C - T-Shirt 'Exact 190'
Preis: EUR 2,69 - EUR 5,41

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Billig mehr aber auch nicht., 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: B&C - T-Shirt 'Exact 190' (Textilien)
Stoffqualität ist ok, allerdings ist der Kragen zu hoch und liegt nicht an.
Daher keine Empfehlung, auch nicht in anbetracht des günstigen Preises.


Sony DSC-HX50 Digitalkamera (20,4 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD Video, WiFi) mit 24mm Sony G Weitwinkelobjektiv schwarz
Sony DSC-HX50 Digitalkamera (20,4 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD Video, WiFi) mit 24mm Sony G Weitwinkelobjektiv schwarz
Preis: EUR 228,89

33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Ihren Einsatzbereich eine hervorragende Kamera!, 11. August 2013
Ich habe jetzt seit einigen Wochen diese Sony Kamera, und möchte hier meine Erfahrungen weitergeben. Ich möchte hier nicht auf die technischen Details eingehen sondern rein auf Benutzerebene meine Erfahrungen beschreiben.
Grundsätzlich nutze ich die Kamera hauptsächlich in den Automatikmodi ohne manuell mit Blenden-oder Zeitvorwahl einzugreifen. Auch benutze ich den eingebauten Blitz von Kompaktkameras äußerst ungerne, da hier oft die Stimmung der die jeweiligen Szene auf der Strecke bleibt. Aber nun zur Kamera....

Allein von der Größe ist die Sony als überall dabei Kamera zu bezeichnen. Sie ist klein und kompakt und dank ihrer enormen Brennweite (24-720 mm) sind Fotos möglich die sonst mit anderen Kleinbildkameras nicht realisiert werden können. Um das zu realisieren wurde hier ein relativ kleiner Sensor verbaut. Die Lichtstärke des Objektivs beträgt 3,5-6,3. Diese Zahlen geben an wie viel Licht durch das Objektiv auf den Chip kommt. Eine kleinere Zahl bedeutet mehr Licht, eine größere Zahl weniger Licht. Wobei die 3,5 den Weitwinkelbereich beschreibt und die 6,3 den extremen Telebereich. Aufgrund dieser Zahlen kann eigentlich im groben der Einsatzbereich der Kamera beschrieben werden. Die Kamera ist im Prinzip für den Tageseinsatz konzipiert, beziehungsweise auch in der Dämmerung (im Weitwinkelbereich) noch gut einsetzbar.

Diese Kamera aufgrund ihrer geringeren Bildqualität im low light Bereich abzuwerten ist blödsinn, man erwartet von einem Sportwagen auch keine Off-Roadqualitäten. Bedingt durch den Einsatz eines Objektives mit einer so großen Brennweite und des dadurch konstruktionsbedingt relativ kleinen Chips, hat Sony hier schon eine große Leistung vollbracht. Und das Konzept funktioniert, wenn man die Kamera gemäß ihrer Möglichkeiten einsetzt.

Wer eine Kamera für den low light Einsatz sucht, ist hier an der falschen Adresse. Aufnahmen also zum Beispiel abends in der Disco oder auf der Party ohne den Einsatz des eingebauten Blitzes werden schnell konturlos und aquarellartig. Die Anfangslichtstärke im Weitwinkelbereich von 3,5 in Kombination mit dem kleinen Sensor reicht hier nicht aus um halbwegs detaillierte Aufnahmen machen zu können, geht man dann noch in den Telebereich sind hier keine brauchbaren Aufnahmen mehr möglich. Für diesen Einsatzbereich würde ich Kameras wie die Canon S110 (Lichtstärke 2.0) oder die Sony RX 100 (Lichtstärke 1,8) empfehlen, diese beiden Kameras haben ein wesentlich Lichtstärkeres Objektiv und vor allem einen größeren Sensor, der eine detailliertere Abbildungsleistung auch in low light Situationen gewährleistet.

Die Stärke dieser Kamera liegt wie oben schon beschrieben in dem möglichen Einsatz des sehr großen Zoombereichs. Mir sind hier zum Beispiel sehr gute Aufnahmen eines Konzertes in der Dämmerung gelungen. Die circa 30 m entfernten Bühne konnte ich dank des Zooms formatfüllend abbilden und so stimmungsvolle und ausdrucksstarke Bilder schießen.

***Einsatzbereich:***

Bei Tageslicht bis hin zur einsetzenden Dämmerung.
Optimal für Reisen , Tierfotografie, Konzerte oder sonstige Tagesunternehmungen usw.

***Das gefällt mir:***

- Es gelingen sehr schöne Fotos bei entsprechendem Licht und man ist sehr flexibel durch den sehr großen Zoombereich des Objektivs.

- Videoaufnahmen gelingen in sehr guter Bildqualität und Dank des optischen Bildstabilisators auch noch im extremen Zoombereich.

- Handliches und kompaktes Gehäuse.

- Sehr gute und ausdauernde Akkuleistung im Foto sowie im Videobereich.

- Steuerung der Kamera über das Smartphone, dank des eingebauten Wi-Fi.

- Steuerung mit dem iPad Über Wi-Fi.

- Fotos können über Wi-Fi auf ein Smartphone, dem Computer oder dem Tablett überspielt werden.

***Das gefällt mir nicht:***

- Die Automatik findet (bei etwas schwierigeren Bedingungen, zum Beispiel im Wald) nicht immer die optimalen Bildeinstellungen.
Abhilfe schafft hier nur die manuelle Auswahl der entsprechenden Szene Modi.

- Über Wi-Fi können keine Filme auf andere Geräte überspielt werden.

- Fokussierungs Schwierigkeiten des Objektives im extremen Zoom Bereich bei etwas schlechteren Lichtbedingungen.

- Im P Modi kann kein ISO-Bereich festgelegt werden, zum Beispiel 80-400 ISO in dem die Kamera Automatik agieren soll.

***Mein Fazit:***

Die Sony HX 50 gefällt mir sehr gut. Sie ist klein, kompakt, sehr ausdauernd und schnell einsatzbereit. Dank des großen Zoombereichs gelingen Fotos die man sonst so nicht hätte realisieren können. Sie ist für den Einsatzbereich für den sie konstruiert wurde, hervorragend geeignet und spielt dort ihre Stärken aus. Die Fotos sind, wenn man den dafür vorgesehenen Einsatzbereich der Kamera nutzt von sehr guter Qualität, scharf und detailreich. Auch Videos in Full HD sind dank des hervorragenden Bildstabilisators für eine Fotokamera unglaublich gut. Dafür gibt es von mir 4,5 Sterne!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 10, 2015 8:30 AM CET


Sony Xperia Tablet Z  SGP311  25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon S4 Pro, Cortex A9, Quad Core, 1,5GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Android OS 4) schwarz
Sony Xperia Tablet Z SGP311 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (Qualcomm Snapdragon S4 Pro, Cortex A9, Quad Core, 1,5GHz, 2GB RAM, 16GB HDD, Android OS 4) schwarz

134 von 165 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Android Tablets, 29. Mai 2013
Ich habe mir das Tablet im Sony-Shop vorbestellt und jetzt nach knapp 3 Wochen ist es da! Bisher benutzte ich ein iPad 3, daher möchte ich einige Vergleiche in meine Rezension einfließen lassen.

Zurück zum Sony Tablet Z. Mein erster Eindruck, wow ist das dünn und im Vergleich zum iPad um einiges leichter. Dicke: iPad 3 9,5 mm - Tablet Z nur 6,9 mm, es ist damit das derzeit flachste Gerät auf dem Markt. Gewicht: iPad 3: 660 gr. - Tablet Z nur 500 gr. Das Tablet Z lässt sich so auch länger ermüdungsfrei halten, sicher sind es nur ein paar Gramm aber diese machen den Unterschied! Auch fühlt sich die gummierte Rückseite sehr griffig und angenehm an. Das Gehäuse ist auch in gewissem Maße wasserdicht, also keine Panik falls mal ein Wasserglas in der Nähe des Tablets umkippt, es kann nichts passieren!

Das Display ist Top, hohe Auflösung 1920x1200 Pixel und Blickwinkelstabil auch von der Seite! Das schwarz ist auch schwarz und nicht grau. Hier hat Sony wirklich ein sehr gutes Display verbaut und das ist bei einem Tablet schon die halbe Miete! Das Sony Display braucht den Vergleich mit dem des iPad 3 mit zu scheuen, obwohl es doch nicht ganz so hochauflösend ist. Die Farben und die Blickwinkel sind vergleichbar und daher auf hohem Niveau.

Auf nicht so hohem Niveau ist leider die Akku Laufzeit, das Tablet hält ca. 7,5h mit Surfen im WLAN durch, hier hält das iPad doch noch einiges länger durch, knapp 9,5h. Diese Angaben variieren natürlich je nach Nutzungsverhalten.

Auch ist mir aufgefallen, dass das Display im Freien stark spiegelt, aber das ist eher ein grundsätzliches Problem fast aller mobilen Geräte. Ich schleppe es doch nicht mit, damit ich einen Schminkspiegel dabei habe? Man sieht kaum etwas auf dem Display, wenn man draußen ist! Was soll das bei einem Gerät das ich mobil nutzen möchte? Liebe Hersteller warum kriegt Ihr es nicht hin, die Displays mit einer leichten Entspiegelung zu versehen, ich würde mein Smartphone, mein Tablet oder auch mein Notebook auch mal gerne ohne Anstrengung im Freien nutzen. Es gibt zwar Matte Folien aber diese sind bei weitem nicht optimal. Ich werde doch wohl nicht der einzige Kunde mit diesem Wunsch sein?
Na ja, wieder zurück zum Sony Tablet Z...

Das Androidsystem läuft angenehm schnell und ruckelfrei, so macht die Bedienung eines Tablets Spaß! Der Prozessor, der Snapdragon S4 mit 2GB RAM leisten hier gute Arbeit. Derzeit läuft Android 4.1 ein Update auf 4.2 soll aber bald von Sony bereitgestellt werden.

Positiv ist auch die Möglichkeit mit Micro SD-Karten den Speicher zu erweitern, daher reicht eigentlich die 16 GB Ausführung allemal aus. Ich habe das Tablet mit einer 64 GB Karte erweitert, das sollte erstmal reichen, wenn das doch nur bei einem Ipad auch so einfach wäre.

Die Aufladung des Akkus dauert in etwa knapp 6h (Alle Verbindungen über Nacht aus - Stamina Modus).

Resümee:
Ich würde es wieder kaufen, mir gefallen vor allem das farbenfrohe und kontraststarke Display sowie das schnelle und flüssig laufende Androidsystem. Auch war für mich die einfache Speichererweiterung mit einer Micro SD Karte ein Kaufgrund. Die Haptik des Gerätes, das Gewicht sowie das dünne Gehäuse empfinde ich als sehr angenehm. Mittlerweile nehme ich es lieber in die Hand als mein Ipad3, es ist leichter und Android macht seit 4.1 auch deutlich mehr Spaß.

Als negativ empfinde ich die weniger gute Akkulaufzeit, hier habe ich etwas mehr erwartet. Man kann hier zwar durch den sogenannten Stamina-Modus das Tablet dazu bringen, dass alle Verbindungen (Wlan, Bluetooth) automatisch abgeschaltet werden um so Energie zu sparen, wenn das Display ausgeschaltet ist. Allerdings bekommt man so auch keine Benachrichtigungen bzw. E-Mails. Dennoch hält der Akku im normalen Modus bei häufiger Nutzung einen Tag durch, für mich akzeptabel da ich das Gerät nur Zuhause nutze. Auch in Hinblick auf das Update auf Android 4.2 werden mit Sicherheit noch Verbesserungen für das Tablet einfließen, so dass einige der von anderen Rezensenten erwähnten Probleme beseitigt werden.

Ein Blick auf die Konkurrenz im Android Lager: als erstes und einziges ist hier das Nexus 10 zu nennen. Es hat eine vergleichbar gute Ausstattung, zu nennen sind hier das hochauflösende Display, ein moderner und sehr schneller Prozessor und 2 GB RAM! Danach kommt erstmal nichts, dann vielleicht noch das Asus Transformer Infinity mit hochauflösendem Top-Display und Tastaturdock, dafür aber nur mit Tegra 3 Chip und nur 1 GB RAM.

Die Vergabe der Sterne erfolgt in Hinblick auf die Konkurenzprodukte zum derzeitigen Zeitpunkt 06/2013. Hier vergebe ich knapp 4,5 Sterne (aufgerundet 5). Gesamt gesehen ist das Sony Tablet Z eines der derzeit besten Android Tablets.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 13, 2014 10:01 AM MEST


Huawei Ascend Y300 Smartphone (10,2 cm (4,0 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel, 4 GB Interner Speicher, Android 4.1 (Jelly Bean)) schwarz
Huawei Ascend Y300 Smartphone (10,2 cm (4,0 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel, 4 GB Interner Speicher, Android 4.1 (Jelly Bean)) schwarz
Wird angeboten von Powerbuy24, Preise inkl. MwSt., Impressum und AGB finden Sie unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 159,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Gesamtpaket überzeugt!, 10. Mai 2013
Eigentlich wurde hier bei den Vorrezendenten schon alles gesagt, aber ein paar wichtige Dinge sollte man noch erwähnen. Zunächst vorweg das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich sehr gut! Display (hell und scharf), sehr gute Akkulaufzeit (2 Tage - natürlich abhängig vom Nutzerverhalten) und vor allen das aktuelle Android 4.1.1 überzeugen.

Auf Anhieb wüsste ich kein vergleichbares Gerät in dieser Preisklasse, dass im Gesamtpaket so überzeugt. Daher auch von mir 5 Sterne!

Für technisch Versierte und Interessierte:
Es gibt eine Möglichkeit das so schon sehr gute Smartphone noch besser zu machen. Bei der normalen Benutzung fallen doch gelegentlich Ruckler auf, diese sind auf dem doch etwas knappen System Speicher (512MB) zurückzuführen.
Damit das Telefon nun noch geschmeidiger läuft, müsste man einige Programme insbesondere überflüssige Programme von Google deinstallieren.
Dieses gelingt aber nur indem man den so genannten Root-Zugang freigeschaltet. Dazu besteht die Möglichkeit bei Huawei einen entsprechenden Bootloader Unlockcode speziell für das eigene Gerät zu erfragen. Für die genaue Durchführung des gesamten Prozesses möchte ich auf die Internetseite android-hilfe.de verweisen, dort gibt es in der entsprechenden Rubrik für das Huawei Y300 einen Beitrag. Ich kann das ganze nur jedem empfehlen der ein bisschen technisches Verständnis besitzt, möchte aber gleichzeitig noch darauf hinweisen das eventuell durch die Freischaltung des Bootloaders Garantieansprüche verfallen.

Trotz dieses kleine Nachteils erhält man danach, ein noch etwas besseres Smartphone mit einem schnellen aktuellen Androidsystem das im Gesamtpaket absolut überzeugt.


2x mumbi Displayschutzfolie Huawei Ascend Y300 Schutzfolie AntiReflex antireflektierend matt
2x mumbi Displayschutzfolie Huawei Ascend Y300 Schutzfolie AntiReflex antireflektierend matt
Wird angeboten von janus net AG / inkl. MwSt Widerrufsbelehrung AGB unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 2,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Qualität!, 5. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bisher habe ich schon einige Folien von Mumbi verklebt und wie immer paßt auch diese Folie sehr gut auf das Display des Smartphones.

Das Aufkleben ist der schwierigste Teil der ganzen Sache, ohne Staubeinschlüsse und Luftblasen. Hier ist ganz klar der Tipp zunächst die Finger mit Spüli waschen, dass beseitig den Fettfilm auf den Fingern. Vor bzw. nach dem vorsichtigen aufkleben können eventuelle Partikel und Staubeinschlüsse mit einem Stück Tesa, um den Finger gewickelt, einfach beseitigt werden.

Sicher werden jetzt einige sagen, matte Folie, da sieht das Gisplay grieselig aus. Ja, aber einen Tod stirb man halt.

Die Vorteile:
- Das Display ist perfekt geschützt.
- Display ist matt und daher sehr gut bei Sonnenlicht abzulesen!
- Fettfinger spuren sind minimiert.
- kein spiegeln des Displays mehr.

Nachteil:
- Display leicht grieselig.

Für mich überwiegen die Vorteile den Nachteil, daher meine vollen 5 Sterne!!!


LG E975 Optimus G Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, Quad-Core, 1,5GHz, 13 Megapixel Kamera, microUSB, Android 4.1) schwarz
LG E975 Optimus G Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, Quad-Core, 1,5GHz, 13 Megapixel Kamera, microUSB, Android 4.1) schwarz

10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es macht Spaß!, 25. April 2013
Ich konnte günstig ein LG Optimus G ergattern. Es handelt sich hierbei im Prinzip um den großen Bruder des Google Nexus 4. Nur das es hier beim Optimus G noch einpaar Kleinigkeiten dazugekommen sind. Das sind neben LTE, einer 13 Megepixel Kamera, 32 GB Speicher vor allem eine bessere Akkulaufzeit!

Hier meine ersten Eindrücke: einmal ausgepackt (man muß erstmal jede Menge Schutzfolien entfernen), kommt ein wirklich qualitativ hochwertiges Gerät zum Vorschein. Wenn gleich auch etwas rutschig (Vorder- und Rückseite sind aus Gorillaglas 2). Es ist wirklich sehr dünn und sieht dadurch auch sehr stylisch aus, mir gefällt es sehr gut. Ich würde sagen das Design ist zeitlos.

Display: Dann erstmal eingeschaltet und was soll ich sagen, das Display ist sehr gut! Dank der Auflösung von 1280 x768 Pixel auf 4,7 Zoll gestochen scharf und sehr Blickwinkelstabil. Es ist sogar in der Sonne noch gut abzulesen.

System: LG hat das Optimus G um einige wirklich sinnvolle Apps erweitert! Zum einen die Möglichkeit z.B. den Browser oder den Movieplayer in Fenster laufen zu lassen, während man z.B. SMS tippt. Oder die Möglichkeit schnell mit dem Finger eine Notiz einzugeben (geht auch mit Screenshot), diese kann man dann schnell ohne Aufwand versenden. Es sind wirklich einige Dinge die LG im Vergleich zum Stock Android geändert hat, ich würde sogar behaupten verbessert hat. Wirklich Top! Auch läuft alles absolut smooth. Dank des S4 Snapdragon Quadcore Prozessors ist man absolut up to Date und das merkt man auch.

Kamera: Die Kamera hat 13 Megapixel und macht Fotos die besser sind als die des Galaxy Nexus 4 aber schlechter als die des Lumia 920. der große Vorteil des Lumia 920 ist hier eindeutig der optische Bildstabilisator, na ja man kann nicht alles haben.

Akku: Der Akku hält doch ziemlich gut durch, ich bin überrascht! Bei häufiger Nutzung hält er länger als ein Arbeitstag (Rest 25%), normale Nutzung ca. 1,5 Tage. Ähnlich wie das Galaxy Note2, das Lumia 920 hält im Vergleich, vielleicht nur halb so lange durch. Aber das sind natürlich Werte die je nach Nutzungsverhalten noch variieren.

Resümee: Der Gesamteindurck ist wirklich sehr positiv, LG hat hier wirklich ein Smartphone hergestellt, das den Vergleich zu den anderen Topgeräten zum jetzigen Zeitpunkt absolut nicht scheuen muß. Wenn LG bei den folgenden Modellen sich auf das Optimus G besinnt, muß sich die Konkurrenz warm anziehen. Zumindest ist dieses Gerät eine sehr gute Alternative zum Nexus 4 (kleinerer Speicher und schlechtere Kamera), Galaxy S3 (fühlt sich wesentlich billiger an), Sony Xperia Z (schlechteres Display) und vielleicht auch zum HTC One (zumindest aufgrund des noch sehr hohen Preises).

Nach knapp 3 Wochen Nutzung noch eine kleine Ergänzung:
Ich bin nun noch mehr von dem Smartphone überzeugt. Verarbeitung, haptik und vor allem das schnelle Android System (4.12) tragen dazu bei. Das Display reagiert extrem schnell auf alle Eingaben, das Ganze wirkt extrem flüssig und einfach smooth. So muß ein Smartphone-Betriebssystem funktionieren!
Ich würde es daher auf eine Stufe mit den neuen Geräten von Samsung, dem S4 oder auch dem HTC One setzen, die ich mir beide bei Freunden anschauen konnte. Sicher hat das ein oder andere Gerät in manchen Bereichen Vorteile, aber ich möchte hier das Gesamtpaket bewerten und dieses ist mit dem LG Optimus G sehr ausgewogen, es macht einfach Spaß!


Cullmann Kameratasche Granada Compact 280 schwarz
Cullmann Kameratasche Granada Compact 280 schwarz
Preis: EUR 13,40

5.0 von 5 Sternen Gute Qualität!, 20. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Tasch für meine Sony RX-100 gekauft und sie passt wie angegossen.
Das innere Fach der Tasche ist komplett mit einem rauen Synthetikmaterial ausgekleidet, so dass das Kameragehäuse nicht durch die Rückseite des Druckknopfes zerkratzt werden kann.

Nach außen ist die Tasche nicht sonderlich gepolstert, man sollte also etwas aufpassen, das man nicht z.B. an einem Türrahmen mit der Tasche hängen bleibt, das Kameragehäuse könnte sonst beschädigt werden. Dennoch ist es für mich die angenehmste Art die Kamera zu transportieren, schnell griffbereit und genau so schnell wieder verstaut.

Daher vergebe ich fünf Sterne für diese Kameratasche!


mumbi TPU Silikon Schutzhülle für HTC Desire C Hülle transparent schwarz
mumbi TPU Silikon Schutzhülle für HTC Desire C Hülle transparent schwarz
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfrei!, 20. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses TPU-Case passt sehr gut auf das HTC Desire C!
Alle Knöpfe lassen sich einwandfrei bedienen und das Smartphone ist sehr gut geschützt.
Über die Optik bzw. Farbe lässt sich streiten, mir geht es um die passgenauigkeit und das handling des Cases und das ist einwandfrei!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4