Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Thomas Koller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas Koller
Top-Rezensenten Rang: 1.501.998
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas Koller "Tom" (Oberösterreich)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
African Dreams
African Dreams
von Arnd Stein
  Audio CD
Preis: EUR 9,95

3.0 von 5 Sternen gute Entspannungsmusik, nichts überragendes, 26. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: African Dreams (Audio CD)
ich hoffte hier auf richtige afrikanische musik, bei dem es ja, wie ich mir habe sagen lassen, um den ständigen einheitlichen fluss geht. ich kenne mich dabei selber nicht aus, aber meiner meinung nach handelt es sich hier um ganz gewöhnliche europäische musik (mit afrikanischen klängen),ähnlichem rhythmus + Schlagzeug und vielen künstlich, elektronisch erzeugten klängen, was das ganze oftmals ein wenig billig wirken lässt. ich bin zwar enttäuscht, aber es ist dennoch eine gute entspannungsmusik. Allerdings vorsicht: durchgehend Schlagzeug! Bei richtiger Entspannungsmusik sollte meiner Meinung nach das Schlagzeug weggelassen werden.


In aller Stille
In aller Stille
Preis: EUR 7,60

5.0 von 5 Sternen psychologie, philosophie, soziologie, 15. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: In aller Stille (Audio CD)
...als hätte campino tatsächlich Ahnung dieser wissenschaftsdisziplinen. vor allem psychologisch ist den texten einiges an tiefe abzugewinnen. einige psychologische theorien, beispiel mortalitätssalienz aus der sozialpsychologie in "leben ist tödlich", lassen sich ableiten und für sich interpretieren.
dass die texte nicht mehr schurstracksgerade sozialkritisch sind und nur auf unüberlegte weise politik oä kritisieren, was für manche personen die einzige möglichkeit zu sein scheint tiefsinnige texte zu schreiben lässt sich vielleicht auf das fortgeschrittene alter der jungs zurückschließen und den damit verbundenen entwicklungsprozessen oder vielleicht auch einfach nur dadurch erklären, dass nicht jedes album einer musikband das gleiche thema haben kann, das wäre ja langweilig. wahrscheinlich fühlen sich diese personen zu sehr von "disko" angegriffen, weil sie erkennen, welch unüberlegtes, oberflächliches und vorhersehbares leben sie führen. jeder, der öfters in die disko geht sollte sich dieses lied einmal anhören und mit sich selbst vergleichen, im übrigen lassen sich interpretativ parallelen zu amy mcdonalds "this is the life" ziehen.
in aller stille heißt das album, und der titel ist sehr gut getroffen was die texte anbelangt - immerhin geht es tatsächlich um die innere stille des menschen und den damit verbundenen prozessen. So gesehen ist "in aller Stille" das tiefgehendste album dieser nun großartigen band, die dadurch zeigen, dass sie nicht müde sind sich weiterzuentwickeln. musikalisch kann man natürlich immer herumstreiten, aber ich finds ausgezeichnet. von daher bestimmt nicht das beste album der band, aber es kommt ganz knapp hinter der spitze (Kauf mich, Opium fürs Volk) für mich.


Hans im Glück 48185 - Ohne Furcht und Adel: Dunkle Lande, Jubiläums Edition
Hans im Glück 48185 - Ohne Furcht und Adel: Dunkle Lande, Jubiläums Edition

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strategie, Taktik, Psychologie verpackt in einem Haufen Karten!, 2. November 2009
Da all Lob eigentlich bereits gesagt wurde, möchte ich hier nur auf das Problem mit dem König eingehen: In dieser Version incl. der Erweiterung befindet sich die Karte "Intrigant", welcher den König ersetzen kann. durch den Intriganten öffnen sich viele weitere taktische Möglichkeiten, denn hier muss man die königsfigur (die bestimmt, wer in diesem Zug beginnt) an einen anderen weitergeben, als der der ihn gerade hat. somit wird der, der direkt vor dem König sitzt oftmals ihn wählen, da er ja als letzter zur Charakterauswahl kommt. der König (der den Meuchler oder die Hexe eigentlich immer wählen muss) muss allerdings überlegen, ob er nun den Intriganten meuchelt, womit er zwar nächste runde wieder könig wäre, aber in dieser runde zum beispiel anfällig für den dieb oä wird.
also: einfach könig mit intrigant austauschen und schon ist das problem gelöst ;)
wirklich toll, wie viel taktik bei diesem spiel eingeführt wurde!


Brave New World
Brave New World
Preis: EUR 7,99

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Iron Maidens Höchstform, 24. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Brave New World (Audio CD)
grundsätzlich hat "Torgo "The Master wouldn't approve" " bereits das wichtigste geschrieben. vor allem ist hier die deklassierung von "the wickerman", welches meiner meinung nach absolut zu den stärksten maiden-titel gehört, gemeint. Schade, dass es keine rezensionen zu den rezensoren gibt, dann würde ich nämlich darauf aufmerksam machen, dass das verwendete deutsch (lesbarkeit usw) auch die seriösität des artikels wiedergibt. bevor ich allerdings auf die rezensenten eingehe, versuche ich lieber die stärken (eher häufig) und schwächen (eher selten) des albums weiters hervorzuheben.

um dennoch einen vergleich mit anderen rezensoren zu ermöglichen, werde ich es hier genau so machen, und jeden einzelnen titel behandeln. (auch wenn das album wirklich als ganzes gesehen werden sollte)

1. The Wickerman

wie bereits erwähnt kann ich die deklassierung des titels einfach nicht verstehen. ein genialer powerchordriff zu beginn, die besten soli, die maiden je in einem album hatte, der refrain ist DER hammer, und um die bedeutung des letzten teiles des liedes wirklich zu verstehen, sollte man sich mal die live-version anhören. (rock in rio)

10/10 Punkte

2. Ghost of the Navigator

Dass der Titel einen ruhigen beginn hat, brauch ich wohl nicht mehr zu erwähnen (auch wenn ichs gerade gemacht hab), dass es nach aufhören des cleanteiles (der gitarren-effekt ist gemeint) härter wird auch nicht. das lied ist sehr gut, gehört aber bestimmt nicht zu den stärksten titeln der cd. vor allem der refrain ist eher maiden-durchschnitt, als dass er sich hervorhebt. gesanglich ist der vers teilweise zu wenig melidiös, teilweise der 2te versteil macht dies allerdings wieder wett. (take my heart, and set it free...)

8/10 Punkte

3. Brave new World

Geniales Gitarrenintro, wirklich eine schöne melodie, die stimme von bruce folgt der der gitarre. wie bereits in einer rezension zu der dvd "rock in rio" erwähnt zeigt sich hier ganz besonders das "melidiöse" schlagzeugspiel. der refrain ist sehr gut, allerdings wie bei ghost of the navigator Iron Maiden-durchschnitt.

9/10 Punkte

4. Blood Brothers

der titel eignet sich für jeden, der perfektion in einem heavy-metal-lied sucht. bereits im (ebenfalls) clean-intro mit streicher-begleitung zeigt sich "da kommt was ganz großes auf mich zu". meiner meinung nach besitzt das lied die schönsten melodien (gitarrentechnisch), die maiden je geschrieben hat. der refrain eifert mit wickerman um die wette, obwohl blood brothers doch ein klein wenig die nase vorne hat.

extrem schöner und "epischer" mittelteil. (die gitarrenmelodien sind gemeint, welche eben nicht mehr als soli einzurechnen sind, sondern eben als melodien)

11/10 Punkte

5. The Mercanery

rein objektiv betrachtet müsste man denken "ENDLICH KEIN CLEAN-Beginn" (wie bei den 3 titeln zuvor). und obwohl es objektivität ja eigentlich gar nicht gibt, denke ich subjektiv betrachtet, dass es eigentlich egal ist. den iron maiden können beides perfekt. auch verzerrt ergibt sich eine gute melodie, toller übergangsteil zwischen vers und refrain (nowhere to run...), der bereits ein enormer ohrwurm ist. selbst wenn sich textpassagen wiederholen sollten (was bei einem refrain ja durchschnittlicherweise eigentlich so üblich ist) wird das lied nie langweilig, was nicht nur auf die kurze dauer (für maiden verhältnisse) zurückzuführen ist. weiters auch hier schöne gitarrenmelodien inkludiert. insgesamt kommt es allerdings nicht an die klasse von wickerman und bloodbrothers heran.

9/10 Punkte

6. Dream of Mirrors

dieses lied hat für maiden ein sehr ungewöhnliches intro, mir gefällt es nicht, aber um zum rest des songs zu kommen, muss man sich es halt anhören. und es zahlt sich wirklich aus! wie schon bei vielen anderen rezensionen erwähnt entfaltet sich das lied sehr langsam (genialer vers, genialer zwischenteil (All my hopes and expectations, looking for an explanation...) , und was auch erwähnt wurde: es ist gut so. beim refrain (der nach ca. 3 minuten zum ersten mal einsetzt) möchte man am liebsten abheben. und beim letzten refrain ist das noch genau so. (und das lied dauert 9einhalb minuten) vor allem ist das der genialen tempowechsel und der allgemeinen abwechslung des titels zu verdanken.

10/10

7. The Fallen Angel

DAS ist mal ein wirklicher heavy-metal beginn. Toller Titel, ein kurzer (wieder gilt für maiden verhältnisse),schneller knaller, der mit einem ohrwurm-refrain trumpft. da das lied sehr kurz ist kommt es mit eher wenigen teilen aus, daher gibts auch nicht so viel zu schreiben. die benotung sollte reichen:

9,5/10

8. The Nomad

Orientalische Klänge, viele halbtonschritte, mal ein völlig anderer klang. der titel sorgt für die allgemeine abwechslung auf der cd und ist sehr experimentierfreudig. lange dauerts bis gesang einsetzt, bis dahin möchte man am liebsten den fuß im takt zu boden hauen. genialer refrain (der ca. ab minute 2:30 höher gesungen wird. ab diesem punkt fühlt man sich als ob man so hoch schweben würde, wie bruce's stimme ist) , genialer vers, genialer mittelteil (teilweise sehr ruhig)...

würde das album bereits perfekt abrunden, wenns nicht noch 2 weitere titel gäbe.

10/10

9. out of the silent planet

wiedermal eher ruhigerer beginn, wenn auch zuerst verzerrt. maiden-übliches "lauterwerden" nach dem intro. (d.h. 3tte gitarre als powerchordbegleitung dazu ;) , und die stimmerhöhung des sängers )

man kann echt nichts gegen das lied sagen, auch wenn ich es nicht gar so gerne höre, wie bloodbrothers zum beispiel. durch den mittelteil erneut (wie bei fast jedem titel) verstärkung des refrains, um sich wie auf wolken zu fühlen.

8,5/10

10. The thin line between love and hate

klingt auch wieder etwas anders als die vorherigen titel, das schlagzeug ist zum auszucken geil (vor allem beim refrain). Toller zwischenteil (wenn auch etwas... Hammerfallmäßiger (wenn ihr wisst,was ich meine) text ;) ).

abwechslungsreiche gitarrenmelodien, und eine "kleine" veränderung des refrains sorgen wiedermal für ein extrem gelungenes lied.

9,5/10

Fazit: eine CD, die sich in meiner playlist als ganzes eingefunden hat. (und das schafft echt nicht jede cd)


Pistols at Dawn
Pistols at Dawn
Wird angeboten von Cyclone Empire
Preis: EUR 14,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Consumed - konsum empfehlenswert !!, 30. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Pistols at Dawn (Audio CD)
Als ich die CD in den Player gelegt habe, dachte ich mir: Ja nicht schlecht. Ich hörte mir das ganze nochmal an und dachte: wow das wird ja immer besser! Beim dritten mal dachte ich mir "kann ein album eigentlich so geil sein" ?
Die Melodie in Same Way twice ist meiner meinung nach unübertroffen in der Musikgeschichte... klar das ist geschmackssache -> aber als lieblingslied absolut fähig ;) das gesamte album ist sehr melidiös, meiner meinung nach stellt es jede no use platte in den schatten.
klar, genretypisch klingen einige Lieder recht ähnlich, zum bsp könnte man von home again meinen, dass hier überschüssige ideen von not today verwendet wurden. Was aber gar nicht schlecht sein muss, ich kann mir beide Lieder 10 mal hintereinander anhören!
Jedes Lied hat aber wieder einige eigene geniale ideen, den gesang in Gutbuster finde ich wieder genial.
Der Gitarreneffekt ist so oder so auch unübertroffen, und die "Reibeisen"Stimme des Sängers passt ideal dazu.
Natürlich ist es schwierig eine kritik über musik zu machen, da alles eigentlcih geschmackssache ist, aber ich würde jeden empfehlen: komsumiert consumed!
Leider gibt es die Band nicht mehr, es war meiner meinung nach die beste punk rock band noch vor pennywise usw!


Seite: 1 | 2