Profil für Michael P. Klotz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael P. Klotz
Top-Rezensenten Rang: 20.576
Hilfreiche Bewertungen: 108

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael P. Klotz "Texter66" (Wetter/Ruhr)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Dein gerettetes Leben: Wege zur Befreiung
Dein gerettetes Leben: Wege zur Befreiung
von Alice Miller
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre nach der Pubertät!, 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir alle kommen irgendwie und irgendwo auf diese Welt - die eine in Bangladesh in einem Slum, der andere als Sohn einer Milliardärsfamilie - beides hat seine Licht- und Schattenseiten, und das mag eine Fügung eines nicht konkret greifbaren "Schicksals" zu sein. Aber wir alle erhalten im Laufe unserer Kindheit und Jugend Prägungen - zuallererst durch unsere Eltern oder die Menschen, in deren unmittelbaren Umgebung wir aufwachsen. Später kommen Lehrer hinzu, andere Personen, die entscheidenden Einfluss auf uns nehmen - zunächst ohne das wir in der Lage wären, per kritischem Verstand zu filtern, was von diesen Impulsen wirklich lebensdienlich, was vielleicht religiös oder politisch dogmatisch oder jeweils kulturspezifisch einengend, beschränkend ist.Die ersten Jahre - und ganz besonders die allerersten - formen unsere Persönlichkeit. Da werden ganze "Autobahnen an Überzeugungen, Gewohnheiten, Fremdwerten, etc." in unser System gelöffelt - neben dem Brei und später der festen Nahrung, die wir hoffentlich auch in ausreichender Menge bekommen.

Doch nicht alle diese Überzeugungen sind lebensdienlich, da häuft sich allerhand an, was der Verwirklichung unseres eigenen Potentials eher im Wege steht, und mit mehr oder weniger psychischer oder auch körperlicher Gewalt anerzogen wird.

Auch in unserer heutigen, scheinbar aufgeklärten Zeit ist es immer noch üblich, nicht etwa ein neu auf die Welt kommendes Kleinkind staunend zu begrüßen, und nun zu schauen, was sich denn da verwirklichen will, um es zu schützen und mit einem Mindestmaß an Überlebensregeln dabei zu begleiten, dieses Potential zu entfalten. Stattdessen ist richtig oder falsch, was unsere Eltern und Bezugspersonen dafür halten: Rotgefärbte Haare sind "falsch", eine bestimmte politische oder relogiöse Gesinnung - und sei sie noch so absurd - ist "richtig", "so und so verhält man sich gegenüber Eltern und Erwachsenen", "Du sollst dich nicht wehren!", "Man spricht nicht bei Tisch!" und du sollst Vater und Mutter ehren - egal, was sie vielleicht an Destruktivem anrichten - meist aus der eigenen, unreflektierten Historie heraus ("Mir haben die Schläge damals auch gut getan!").

Angesichts dieser Last an gewaltvoll anerzogenen Fremdwerten verbiegen sich Biographien von gesunden zu kranken Lebensläufen, halten sich lebensfeindliche Prägungen oft über Jahrzehnte, und frühe oder dauerhafte Kränkungen führen zu jahrelangem Leiden, das sich dann seelisch als Destruktiv-Angst, Depression & Co. oder eben in Form körperlicher Symptome zeigt, die von der Schulmedizin immer noch so mechanistisch "behandelt" werden, als sei der Mensch eine Art komplizierte Maschine, wo es eben mal etwas auszuwechseln oder zu reparieren gäbe.

In diesem Sinne schreibt Alice Miller hier ein Werk, dass gerade jungen Erwachsenen von besonderem Wert sein könnte, bekämen sie es in einer Zeit in die Hand, in der eine gesunde Ablösung vom Elternhaus gelingt oder misslingt. Wo die Lebensaufgabe darin besteht, Fremdes von Eigenem unterscheiden zu lernen, und die Lebensnavigation noch einmal neu zu trimmen: Ist das religiöse Konzept, dass man mir vermittelt hat, wirklich mit meinen eigenen Werten im Einklang? Wie sieht es mit den politischen Konzepten aus, der Art und Weise, mit anderen Menschen umzugehen? Was hier abstrakt klingen mag, hat direkte und konkrete Auswirkungen auf das Alltagsleben. Ist Selbstbefriedigung "böse"? Darf ich offen sagen, was ich denke, auch wenn es "Autoritäten" nicht gefällt? Wie verhalte ich mich in Konfliktsituationen - inneren wie äußeren: Passe ich mich unterwürfig an, weil mir die Angst vor strafenden oder liebesentziehenden Eltern noch in den Knochen sitzt, oder wage ich es, meinen Weg zu gehen? Widerhole ich das, was mir als Kind angetan wurde an meinen eigenen Kindern, ja, kriege ich es bei nahezu völlig zerstörtem Selbstwertgefühl überhaupt hin, gesunde, gleichwürdige Beziehungen aufzubauen?

Wer neugierig ist, wie dieser "Reinigungsprozess von übernommenen Fremdwerten" vonstatten gehen kann und wie man sich - entweder in der stillen Selbstreflexion, mithilfe des Aufschreibens eigener Erkenntnisse oder auch mit einem Partner, dernicht zwingend Therapieprofi sein muss, von fremden Anteilen, die eigene Potentiale begrenzen, befreien kann, dem sei dieses Werk ans Herz gelegt.

Risiken und Nebenwirkungen: Es kann sein, dass während dieses Prozesses oder nach dem Abschluß von Teilschritten sich erhebliche Veränderungen ergeben: Veränderte Beziehungen zu Bezugspersonen, Veränderungen bei der beruflichen Orientierung bis hin zur Partnerschaft. Veränderungen, die nicht jedem gefallen werden, die jedoch sehr klar zeigen werden, wer Ihnen wirklich zugewandt ist, und wer nicht. Wer vielleicht durch emotionale Erpressung oder andere Formen der Gewalt versucht, Ihre eigene Form zu verbiegen - und dann ist es ratsam, zugunsten seelischer und körperlicher Gesundheit, siene Beziehungen neu zu ordnen, Schädliches zu trennen, und neue Wege zu gehen - die Alternative lautet: Angst & Depression (falls man es nicht noch weiter treibt und schließlich bei noch schmerzhafteren Formen seelischer und körperlicher Erkrankung landet).

In diesem Sinne: Lesen, Orientieren und: Anpacken: Das vielleicht bedeutendste Projekt Ihres Lebens: Ihr gerettetes Leben!


Lederhülle Samsung Galaxy Y - Schwarz - S5360 PhoneNatic Hülle Case Ledertasche Leder Etui Tasche Schutzhülle + Schutzfolie
Lederhülle Samsung Galaxy Y - Schwarz - S5360 PhoneNatic Hülle Case Ledertasche Leder Etui Tasche Schutzhülle + Schutzfolie
Wird angeboten von PhoneNatic
Preis: EUR 6,90

4.0 von 5 Sternen Trotz kleiner "Panne": Note "2" - und eine "1" für den Kundenservice!, 11. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja, auch ich war verwundert, wie man für vergleichsweise so wenig Geld so ein schönes Etui produzieren und vertreiben kann, und hatte mich dann ca. 3 Wochen sehr darüber gefreut. Fasst sichgut an, sieht gut aus, macht was mit und schützt. Dass diese Umhüllung das Entriegeln der Abdeckung zum Laden und Übertragen (Mini-USB) noch etwas schwieriger macht, hat weniger mit der Lederhülle, als mit der Konstruktion dieser Abdeckung selbst zu tun.

Aber richtig positiv überrascht wurde ich, als dann auf einmal das obere Teil der Arretierung (worauf der Magnetverschluss "einschnappt") abbrach, und dann - postwenden, ohne jegliche Komplizierte Sperenzien - kostenloser Ersatz geliefert wurde! Auch der Ton der Nachrichten, die wir (Der Kundenservice von PHONENatic und ich) austauschten war angenehm kultiviert - und deshalb eine klare "1" für guten Service! So macht man (auch) auf positive Art und Weise Werbung für sich - und das glaube ich als Experte (u. a.) für guten Service beurteilen zu können!

Michael P. Klotz
[...]


Radikale Erlaubnis: Energetischen Missbrauch erkennen und beenden. Fortgeschrittene Arbeit mit dem inneren Kind
Radikale Erlaubnis: Energetischen Missbrauch erkennen und beenden. Fortgeschrittene Arbeit mit dem inneren Kind
Preis: EUR 8,99

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurz und (sehr) gut!, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich wollte ich ja gar keine Bücher mehr kaufen, habe ich nicht schon alles zu diesem Thema gelesen? Was soll das noch bringen? Ich habe doch schon mehr als tausend Bücher, Videos, Skripten und Co. ...? Das neuste Werk von Mike Hellwig bekommt dennoch von mir eine eindeutige und uneingeschränkte Empfehlung - schließlich ist es für Manche(n) ja auch das allererste zu diesem Komplex. Allerdings denke ich, dass ich vor der Lektüre dieses Werks seinen Titel "Wie wir uns vom positiven Denken heilen" (wegen seiner darin enthaltenen vielen, praktischen Beispiele) und ggf. auch noch "Befreie dein inneres Kind" (orientiert sich eher am praktischen "Familienstellen in der Do-it-yourself-Variante") zur Lektüre empfehlen möchte.

In noch klarerer,deutlicher und in gewisser Weise noch extremerer Sprache (...weil es ja auch um ein existenziell wichtiges Thema geht!) widmet sich Hellwig hier erneut seinem (Lebens-)Thema, dass er - offen wie er ist - vielleicht nicht zuletzt aufgrund seiner eigenen Biographie gefunden hat.

Ich stimme Hellwig zu: Auch ich kenne kaum einen Menschen, der nicht irgendwann in seiner Biographie diesen "Knacks" (Roger Willemsen) abbekommen hat, der ihn oder sie aus einer authentischen Lebenshaltung in eine andere gezwungen (Ein Kind hat keine echte Wahl, ich habe dafür einmal den Begriff der Kind-GmbH = Geschöpfe mit beschränkter Handlungsfreiheit geprägt) hat, die davon geprägt ist, es mehr oder weniger gegen eigene innere Impulse Anderen Recht zu machen. Zuerst den eigenen Eltern, die oft selbst nicht mit sich im Reinen sind, später den gesellschaftlichen Konventionen). Und sebst jene, denen es äußerlich scheinbar erfolgreich gelungen ist, diese Verletzungen und Verformungen durch gewaltvoll anerzogene Fremdwerte (Peter Hartberger) scheinbar unbeschadet zu überstehen (was man an äußerem Erfolg, etc. zu sehen glaubt), zahlen einen hohen Preis in Form von Krankheiten, Stress, einem lieblosen Umgang mit sich und anderen (eigenen Kindern, Mitarbeitern), letztlich den Preis des Selbstverrats, oder gehen über Leichen für ihren finanziellen Erfolg, was ich auch als eine Form von Krankheit ansehe. Lesen werden diese Buch jedoch eher diese, die schon spüren, wie eine Spannung sie zerfrisst, die über immer wieder wiederholten unglücklichen Beziehungen, psychischen Phänomenen wie Burn-Out, Angst, Panik, etc. leiden, die einen so starken Leidensdruck verspüren lässt, wo ein einfaches "Weiter so!" oder Ratschläge wie "Nun reiß dich doch mal zusammen!" nicht mehr funktionieren.

Diese oszillieren in Überlebensmustern zwischen starken Kräften kindlicher Loyalität (aus Abhängigkeit und dem Wunsch, irgendwann möge sich das verloerene Paradies einer verpassten, geborgenen Kindheit doch noch einmal einstellen) und berechtigten aber unterdrückten Autonomiewünschen und Impulsen zur spontanen Echtheit (Authentizität). Mustern, die einmal - aus guten Gründen - notwendig waren, um in kranken, leiderzeugenden Umgebungen eingermaßen seelisch zu überleben, später jedoch mit dem "Haken", dass seinerzeit entstandene Schutzkonstruktionen (Wächter) heute eher so hinderlich für ein freies, glückliches und selbstbestimmtes, erfülltes Leben sind, wie jemand, der es nicht schafft, sich beim Aussteigen aus seinem Fahrzeugs seines Sicherheitsgurtes zu entledigen, und so daran gehindert ist, seinen Weg fortzusetzen.

Es gibt unzählige Therapieangebote für derart Traumatisierte (die sich nicht mit Konsum & TV betäuben möchten), viele suchen ihr Heil in der Veränderung des Verhaltens (Verhaltenstherapie), andere in endlosen psychotherapeuthischen Sitzungen. Es wird geklopft, urgeschrien und was weiß ich noch. Und schließlich gibt es noch das Angebot der Pharmakologie. Alle diese Ansätze mögen ihren Charme haben, und Medikamente (Psychopharmaka) können sehr segensreich sein, um Spannungsspitzen ihre empfundene Bedrohlichkeit zu nehmen und sind dann m. E. absolut angesagt, jedoch können sie allenfalls Krücken sein, die man wie nach einem Beinbruch zeitweise einsetzt, um einen noch nicht wieder erstarkten, vorher gebrochenen Knochen zu stabilisieren (Vgl.: Stabilisierung gebrochener Seelenanteile). Helliwigs aus anderen Ansätzen (insbesondere FOCUSING nach Eugene Gendlin) destilliertes und komprimiert verfeinertes Angebot bietet einen Weg sowohl für Therapeuten als auch zur Selbsthilfe, wobei dabei den therapeutisch Tätigen die Falle des Helfer-Syndroms durch den besonderen Ansatz erspart bleiben kann (Kommunikation von Gastgeber zu Gastgeber) - allerdings auch der von einigen heilerisch Tätigen durchaus angestrebte "Heiler-Nimbus"...

Die achtsame (Selbst-)Heilung traumatisierter Anteile ("Kinder") durch die Beobachterperspektive (hier "Gastgeber" genannt), bietet die Möglichkeit, selbst unerträglich scheinende Phänomene zu integrieren, ohne von ihnen überschwemmt zu werden.

Ganz selbstbewusst "wuschelkopft" sich Hellwig auch durch den Dunst einer Schein-Esoterik, die meint, aktuellen Dramen oder den Spruren, die alte Traumata hinterlassen haben, quasi durch einen Sprung ins entrückte Wesen eines Osho oder eines Eckhardt Tolle entkommen zu können - das mag zwar Einigen gelingen, die Mehrheit praktiziert jedoch eher eine erneute Spaltung, ihr fortbestehendes Leiden ("Der Körper kann nicht lügen...!") zeigt dies dann deutlich.

Sehr Positiv: Das Werk enthält im Gegensatz zu vielen anderen keine Aufforderung zu falscher (m. E. sogar erneut traumatisierender) Vergebung, wie sie von vielen als Er-Lösung von traumatischen Verstrickungen gefordert wird. Dort sehe ich Hellwig in der Tradition einer Alice Miller. Es traut sich, Mißstände offen zu benennen - halt so, wie ein seelisch gesundes Kind es tun würde, das auch nicht bei einer Grenzverletzung eine ggf. traumatische Kindheit der Eltern in Form und im Sinne einer Reaktionsbildung beachten, sondern auf der gesunden Verteidigung seiner Grenzen bestehen würde - und das mit einer totalen, authentischen, sich im Moment befindlichen, starken Energie! Erst die Unterdrückung dieser Energie führt dann zu den entarteten Exzessen von A wie Amoklauf bis Z wie die Beanspruchung eines eigenen (vermeintlichen) Züchtigungsrechtes an den eigenen KIndern.

Mein Fazit: Auf knapp 130 Seiten (und vielen kostenlos anzuschauenden Videos auf seiner Homepage) gibt es hier zu einem sehr günstigen, für nahezu jeden erschwinglichen Kurs hochkomprimierte Informationen für all jene, die sich wieder ein, wieder ihr authentisches Leben zurückerobern wollen - durch erlittene Verformungen (...das nennt sich normalerweise "Erziehung" oder "Prägung") hindurch. Ein manchmal schmerzhafter Weg, aber ein lohnenswerter! Danke auch für die gleichzeitige Veröffentlichung als gedrucktes Werk und KINDLE-Ausgabe!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 18, 2014 9:54 PM MEST


Achtsamkeit im Alltag - Sich in 3 Wochen besser fühlen
Achtsamkeit im Alltag - Sich in 3 Wochen besser fühlen
Preis: EUR 2,99

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen! So komprimiert und verständlich wie kaum erreicht!, 5. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Spontan gekauft, hochkomprimierter "Stoff" - m. E. sehr wertvoll und absulut lesenswert, dabei in verständlicher Umgangsprache formuliert, immer schön aufgelockert durch kleine Stopps (Arbeitsblätter) zum Innehalten und für-sich-selbst-gleich-anwenden - passt zu meiner derzeit immer stärker zunehmenden Sympathie für die Grundgedanken der Gestalttherapie (... die man für die Lektüre des Buches weder gelernt noch verstanden haben muss, wie auch andere eingewobene Konzepte und methodische Ansätze) statt zwanghaft positivem Denken - das Büchlein ist seinen Preis allemal wert - und genügend Zeit wert, den Inhalt als kleines Programm tatsächlich einmal anzuwenden!


Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation. Im Gespräch mit Gabriele Seils. 4 CDs
Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation. Im Gespräch mit Gabriele Seils. 4 CDs
von Marshall B. Rosenberg
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Diese CD-Box müsste es "auf Rezept" geben..., 14. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation. Im Gespräch mit Gabriele Seils. 4 CDs... oder man müsste sie zu einem Zeitpunkt, zu dem der Verstand offen ist für wirklich wertvolle Lehren (also spätestens in der Grundschule) als Gratisausstattung dazu geben - für so wertvoll und so hilfreich erachte ich die Wirkungen, die sich aus dem bewussten Anhören und Anwenden ergeben können! Wobei bereits nach wenigen Minuten Einführung derart konkrete, einfache und preiswerte Gedankenanstöße kommen, dass man spontan innehalten und mitschreiben will. Und wieder ist mir als "fleißigem Bücher- und Mediendurchflüger" (... ich benötige für ein typisches Taschenbuch so 1,5 Std., und war bisher auch noch stolz darauf!) aufgefallen, wie kostbar und lehrreich es sein kann, wirklich einmal ganz in Ruhe etwas zu lesen oder zuzuhören. Und dann fällt auf, wieviel "Stoff" allein schon auf der ersten von 4 CDs enthalten ist!

Ja, das ist eine Art "Werbekommentar" - ich schwöre, dies geschieht nicht, weil ich etwa dafür bezahlt würde, dieser Impuls entspringt der reinen Begeisterung!

Neben dem Effekt, dass aus den gewonnenen Einsichten sich verstrickte Kommunikationsprozesse heilsam entwirren können, ist diese Sammlung auch eine phantastische "Eigentherapie-Selbsthlfe-Anleitung", denn ein wichtiger Aspekt der GFK ist halt auch die Selbstempathie!

Und wenn es dann zu dem bekannten Nebeneffekt eines "GFK-Anwenders" kommt, dass andere Menschen sagen: "Du sprichst aber merkwürdig!", weil sie es nicht gewohnt sind, dass man so miteinander umgeht, dann bleibt als Ausweg immer noch die Begründung (keine Rechtfertigung): "Ich habe es jahrelang anders probiert, als Ergebnis habe ich Schmerzen und Leid bei und in mir selbst erlebt, Wut, Verzweiflung, Angst & Co. - und auch bei anderen. Ich habe einen Weg gesucht, aus diesem Spiel von "Sich-verletzt-Fühlen-und-zurück-verletzen" herauszukommen, und habe dies in der GFK gefunden - Bist du bereit, dich darauf einmal einzulassen, möchtest du kennenlernen, wie viel angenehmer sich das anfühlt?"


Von der Wahrheit, die frei macht: Erfahrungen mit der Tiefenpsychologischen Basis-Therapie
Von der Wahrheit, die frei macht: Erfahrungen mit der Tiefenpsychologischen Basis-Therapie
von Wolfgang H Hollweg
  Taschenbuch

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch nach fast 15 Jahren hochaktuell und hilfreich!, 5. Januar 2009
Vor mehr als 10 Jahren erwarb ich dieses Buch auf einem Fachkongreß direkt vom Autor, nach mehrmaligem Lesen verschwand es (auf unerklärliche Weise) im Zusammenhang mit einem Umzug in einer Kiste, die Jahre nicht geöffnet wurde. Nun kam es wieder ans Tageslicht - und überrascht mit bestechender Aktualität und Frische!

Obwohl dieses Buch sich an Heilpraktiker, Mediziner, Psychotherapeuten und Patienten richtet - m. E. ist es eher ein Fachbuch für Praktiker als einer dieser populären Schmöker für Jedermann! Doch auch Patienten und Betroffene profitieren von dem verständlich beschriebenen theoretischen Unterbau der tiefenpsychologischen Basis-Therapie und den zahlreichen, gut dokumentierten Fallbeispielen.

Wer könnte sich hier als Betroffener wiederentdecken? Neben vielen Menschen, die ein einigermaßen harmonisches, gesundes, von Wohlbefinden gekennzeichnetem Leben er-leben, kennen viele Menschen unerklärliche Angstzustände und Störungen in vielfältiger Form (von Neurodermitis über Phobien, selbstblockierendem Verhalten, etc.), die ein gelöstes Nutzen von Talenten, das Eingehen von gesunden Beziehungen und ein erfülltes Leben behindern. Neben klassischen Ansätzen der Symptombehandlung, die oftmals aufgrund von Symptomverschiebung in einer schier nicht enden wollenden Ärzteodysse münden, bietet der Autor einen grundsätzlichen Ansatz an, der im Stande ist, o. e. Störungen vom Grundsatz, von der Ursache her anzugehen. Dazu bedarf es in den meisten Fällen (je nach Schwergrad) professioneller Unterstützung.

Dass die Wahrheit, die Erkenntnis von traumatischen Erlebnissen und Prägungen rund um die Geburt, sowie deren Auf-Lösung und Er-Lösung tatsächlich freimacht, das belegen nicht nur diverse Fallbeschreibungen im Buch, diese Erfahrung deckt sich auch mit meiner Praxis und den teils beeindruckenden Entwicklungen im therapeutischen Prozess, die viele Kollegen in den letzten Jahren sammeln konnten.

Das Buch macht bewußt, wie wir selbst unsere Lebensgeschichte, wenn sie durch disharmonische Prägungen in Unordnung geraten ist, heilsam integrieren können und wie sich - nicht zuletzt - derartige Prägungen bei anderen Menschen aus unserem Umfeld (Kinder, etc.) vermeiden lassen.
Besonderes Kompliment verdient der Schreibstil, selten gelingt es derart gut, komplexe Sachverhalte ohne Verlust an Tiefe und dennoch so verständlich zu erläutern, notwendige Fachbegriffe werden anschaulich erklärt. Insgesamt 415 wertvolle Seiten Lesestoff!


Der Psychocoach 4: Liebe, Sex und Partnerschaft. Warum Erfüllung so einfach sein kann! /Mit Starthilfe-CD!
Der Psychocoach 4: Liebe, Sex und Partnerschaft. Warum Erfüllung so einfach sein kann! /Mit Starthilfe-CD!
von Andreas Winter
  Gebundene Ausgabe

12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So viel Erkenntnis auf so wenig Seiten!, 25. Januar 2008
Da kauft mancher ganze laufende Meter an Lebenshilfeliteratur (den Buchhändler freut's - den Regallieferanten auch!), und da kommt dieser Winter daher, und packt eine gelungene Essenz auf gerade mal knapp 150 S. zwischen zwei Buchdeckel! Kürze, ohne zu kurz zu springen und auch mal (etwas) mehr in die Tiefe, wenn''s denn paßt. Ein guter Titel - ob zum Einstieg oder auch als Zusammenfassung (man muss ja die laufenden Meter nicht gleich wegschmeißen ...). Warte schon mit Spannung auf den nächsten Teil der kleinen "Psychocoach-Serie"!


Tausend und eine Macht. Marketing und moderne Hirnforschung
Tausend und eine Macht. Marketing und moderne Hirnforschung
von Werner T. Fuchs
  Gebundene Ausgabe

45 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. oder:, 10. März 2007
Auch wenn derzeit die ungeheuerlichen Schlussfolgerungen der Hirnforschung "trendy" sind, so darf ich mir kraft meines Verstandes selbst ein Urteil bilden.

Als Konsequenz "moderner Erkenntnisse" der Hirnforschung fließen deren Produkt(e) in andere Lebensbereiche, hier ins Marketing ein. Deren Vertreter - wie Werner T. Fuchs - bedienen sich eines respektlosen Absolutheitsanspruchs, der mir geradezu wehtut. Wie bei anderen "Trends" ("Clienting", NLP, etc.), die sich bei Nahsicht als alter Wein in neuen Schläuchen, geschickt etikettierte Sammlung von Binsenweisheiten oder als (manipulativ) ausgeformtes, an sich durchaus intelligentes Kommunikationsmodell entpuppen, liegt auch hier ein diffus strukturierter "Ratgeber" vor, der eher geeignet ist, Verwirrung als Erkenntnis zu mehren.

Die im Vorwort a la Anleitung 'Philosophie ' leicht verständlich erklärt' (...) 'Wer bin ich? Wer ist der andere? Weil es in '1001 Macht' um diese Fragen geht...' genährte Hoffnung wird enttäuscht. Gleich darauf fällt der erste Widerspruch der zugrundeliegenden Theorie, die per se einen freien Willen sowie Ideen wie Vernunft, etc. anzweifelt, bestechend auf: Wie soll ich als Leser, wenn "alles limbisch" ist, der Aufforderung folgen und mein Verhalten ändern? Oder bin ich gar nicht ganz normal? Ist das bei mir ausgelöste Gefühl heftigen Widerspruchs (zu dessen Hintergrund ich gerade eine muntere Fachdiskussion mit Nida-Rümelin, Prinz, Roth, etc. führe ...) etwa auf mein falsch verschaltetes neuronales Netz zurückzuführen oder "schlechte gene"?

Heutzutage modern und oft praktiziert werden bei der ausschnittsweise vorgetragenen Argumentation für die o. a. These bewußt ins extreme übersteigerte, von niemandem Vernünftigen geäußerter Grundgedanken ('Der Mensch trifft seine Entscheidungen ausschließlich rational...') angegriffen. Ist das so wirklich neu, dass ein Gedanke, in diesem Themenzusammenhang ein Marketinggedanke, auch innere Bilder und Gefühle auslöst? Wer behauptet, wir träfen unsere Entscheidungen ausschließlich rational? Mit einer gewissen geistigen Reife sowie der Fähigkeit und Bereitschaft zum ehrlichen Nachdenken über sich selbst, kann ich mir durchaus bewußt machen, dass ich den 'dicken' Wagen nicht (nur) wegen seiner passiven Sicherheit, sondern auch deswegen kaufe, weil Herr Nachbar gelb vor Neid hinter der Gardine zuschaut... ' um, abzuwägen, ob mich das wirklich weiterbringt - oder?

Der Nutzen als Gegenwert für 29,80 € fällt gering aus: Die skizzierten Instrumente sind zum guten Teil in seriösen Analysen enthalten (z. Bsp: erweiterter, simulierter oder tatsächlich durchgeführter Augenkameratest nach Vögele), die Darstellung ist unzusammenhängend, hingeworfene Schlagwörter zerreißen den Text.

Und dann wird unter dem Schlagwort "Vereinfachung, Das Einfache in Aktion"

George W. Bush angeführt ("'Wenn das Komplexe schon nicht steuerbar ist, dann braucht es einen Bush zur Beruhigung. Das Einfache will einfache Sprecher, wenig Text, starke Bilder auf Flugzeugträgern und altmodische Kulissen'"). Ohne auf Marketingethik einzugehen (auch der amerik. Präsident hat ja versucht, der(Welt-)Öffentlichkeit etwas zu verkaufen - die Folgen kennen wir ja ...) - soviele für einen hellen Denker leicht erkennbare, falsche Grundaussagen und die abgeleiteten Schlüsse tun weh!

Fazit: Auch wenn mir als Referenzen herangezogene "anerkannte Psychologen und Hirnforscher" Fachleute attestieren, ich sei nicht bei "Verstand", oder dieser eine "Illusion" - ich bilde mir kraft dieser "Illusion" meine Meinung!

Diese Kritik kann nicht als persönlich mißverstanden werden, lebte der Autor nach seinem eigenen Weltbild, so wäre sein limbisches System auch für dieses Werk verantwortlich. Die sympathisch-offene private Schicksalsdarstellung mildert das nicht ab, sie muss getrennt vom Werk betrachtet werden. Auf das Buch, dass aus diesen Ansätzen entstehen könnte - Erkenntnisse über das Leben mit einem behinderten Kind, das Loslassenkönnen aus Sicht eines Betroffenen, darauf freue ich mich schon.


Seite: 1