Profil für Jürg Baumgartner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jürg Baumgartner
Top-Rezensenten Rang: 44.657
Hilfreiche Bewertungen: 227

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jürg Baumgartner "Bumi"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Buddha in Brooklyn: Roman
Buddha in Brooklyn: Roman
Preis: EUR 15,99

1.0 von 5 Sternen Seicht wie ein US-Movie, 6. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Buddha in Brooklyn: Roman (Kindle Edition)
Das Buch entspricht einem typischen US-Movie. Der Einstieg ist spannend und gut gemacht und dann driftet es ab in seichte und kitschige Unterhaltung. Das ganze wird in einem pseudo-wissenschaftlichen Rahmen serviert, in dem die Lehren Buddhas vermittelt werden sollen. Wenn ich dann im Epilog lesen muss, dass die genannten Klöster etc. nur in der Fantasie des Autors existieren, fühle ich mich vorgeführt. Das letzte Drittel des Buches kann man sich übrigens ersparen, da wird der american way of life wieder über das Klee gelobt, die Handlung ist vorhersbar und am Schluss sind alle happy. Ich habe mich am Schluss geärgert, das Buch gewählt zu haben.


In den Straßen von Los Angeles
In den Straßen von Los Angeles
von Ry Cooder
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Geschichtskunde in Krimis verpackt, 7. April 2014
Rezension bezieht sich auf: In den Straßen von Los Angeles (Taschenbuch)
Ry Cooder ein Buchautor ? Da musste ich zweimal hingucken und da die Musik von Ry Cooder seit bald mehr als 40 Jahren ein Begleiter ist, habe ich es dann im Sinne der Sammlung angeschafft.

Und… Ry Cooder ist auch als Buchautor einfach grossartig. Ich habe das Buch praktisch durchgelesen. Ob Musik oder nun seine Stories; sie haben Substanz, sind recherchiert und da ist Tiefgang drin. Die Stories bzw. Krimis sind spannend geschrieben und gespickt mit Anekdoten zu bekannten Musikern und zu den Musikstilen.

Die Hauptpersonen sind meist Randfiguren der Gesellschaft, die einfach zu überleben versuchen. Das Buch ist ein Abriss über Musikgeschichte, Randgruppen, Existenznöte und gesellschaftliche Diskriminierung in den 50er Jahren in Kalifornien, in den USA (oder ist es heute noch so?).


Traveling Alone
Traveling Alone
Preis: EUR 14,44

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Albumtitel passt, 3. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Traveling Alone (Audio CD)
Mit Traveling Alone setzt Tift Merritt die Reihe von Alben mit hochklassigem Folk und Americana fort. Auch dieses Album hat schöne abgerundete Songs mit harmonischer Abstimmung von Musik und Lyrik, mal im Stil von einer Ballade mal als Rock. Ihrer unverkennbaren Stimme kann man sich dabei einfach nicht einziehen, sie berührt wie eh und je. Auch mit diesem Album ist sie bereits in den Top-Ten der Americana-Hitliste angelangt.

Aber und das frage ich mich auch diesmal, was ist denn mit dieser Tift Merritt los ? Von Kritikern in einem Atemzug mit Joni Mitchell oder anderen Ikonen genannt, bringt sie ihr Potenzial nicht vollends in Schwung. Ihre 3 letzten Alben hat sie mit wechselnden Produzenten und Musikern eingespielt und stets tingelt sie als Opener als Solo-Musikerin für einen Haupt-Act durch die Lande. Dabei könnte sie selbst und zu Recht die Headline-Gruppe stellen. Das Zeug und Talent dazu hat sie und das zeigt z.B. auch ihre Live-DVD.

Traveling Alone ist deshalb für mich nicht nur ein Albumtitel sondern, was Tift Merritt anbelangt, schon eher Programm. Schade, denn sie hätte es wirklich verdient von einem breiten Publikum wahrgenommen zu werden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 17, 2014 12:50 PM CET


Bear Creek
Bear Creek
Preis: EUR 15,08

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zurücklehnen, zuhören und geniessen, 8. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Bear Creek (Audio CD)
'"Just hang on, I got something to say'" ist die Einleitung zum Song "'that wasn''t me"' und widerspiegelt die Stimmung des neuen Albums von Brandi Carlile: Einfach diesem harmonischen und stimmigen Album zuhören und es geniessen. Ein Album das im Country&Folk-Stil gehalten ist und bei dem die unverwechselbare Stimme der Brandi Carlile magisch fasziniert. Die Harmoniestimmen der Band verstärken den Zauber und Reifegrad, den das Album ausstrahlt. Und wie immer auf ihren Alben, hat es einen Song ("I'll still be there") bei dem sie ihre stimmlichen Oktavensprünge unter Beweis stellen kann.

Für mich gehört das Album zum besten, was der Jahrgang 2012 so bisher geboten hat. Endlich wieder mal ein Werk, bei dem ich die Endlos-Schlaufe einschalten konnte. Und übrigens wer Amy MacDonald mag, der wird auch dieses Album mögen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2012 12:40 AM MEST


See You on the Moon
See You on the Moon
Preis: EUR 17,31

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Folk aus der Schatztruhe, 11. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: See You on the Moon (Audio CD)
Dass Tift Merritt eine grossartige Singer und Songwriterin mit unverwechselbarer Stimme ist, hat sie mit ihren letzten Alben jedes Mal aufs Neue bewiesen. Obwohl sie in den Americana Charts immer Top-Klassierungen erhält und sie auch mit dem neuen Album bereits wieder die Top-Ten streift, ist ihr der grosse Durchbruch vor allem auf dem europäischen Kontinent bis heute verwehrt geblieben. Unter diesem Aspekt können auch ihre ersten beiden Zeilen von Mixtape gedeutet werden, wo sie meint "Ich habe die meiste Zeit von meinem Leben im Abseits gestanden, wie eine seltene B-Seite einer Plastik-Kassette".

Das neue Album bestreitet Tift Merritt mit anderen Musikern und Produzenten als bisher. Die Songs sind wie immer im Einklang von Musik und Lyrik. Hatten die früheren Alben einen rockigen Kern, bewegen sie sich diesmal im ruhigen dem Folk zugewandten Stil. Doch die Songs werden im Laufe des Albums dann zu ruhig und wirken zu wenig ausgefeilt. Ein kleiner Wermutstropfen, wenn man ihr Potenzial als rockige Interpretin schätzt.

Noch ein Tipp, die Songs wirken erst nach mehrmaligem Abspielen, dann öffnen sie sich aber wie eine Schatztruhe.


Memoirs
Memoirs
Preis: EUR 10,97

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neues Juwel, 11. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Memoirs (Audio CD)
Roxanne Tataei, eine 22jährige Künstlerin aus London mit jamaicanischen Wurzeln liefert ein vielschichtiges und facettenreiches Debütalbum ab. Grossbritannien scheint ein unermessliches Potenzial an Talenten haben, die mit ihren Songs und Interpretation brillieren. Als ein Juwel kann da auch Rox bezeichnet werden, die über eine sympathische und virtuose Stimme verfügt und als Songwriterin einen satten stilistischen Mix aus Pop, R'n'B und Soul ("No going Back", "Do As I say2", "My Baby left me") aber auch absolut reinen Reggea wie "Rocksteady" hervorzaubern kann. Eine Ausnahme ist die Akustiknummer "Heart Ran Dry", wo sich die Geschmäcker dann eher teilen werden.

Mit Memoirs sind die Erinnerungen von Rox gemeint und davon ist auch ihre Lyrik geprägt.

BBC hat Rox bereits zu einem der einflussreichsten Newcomer des Jahres gekürt und dem kann man beim Abhören des Albums nur beipflichten.


100%-UK Tour November 2009
100%-UK Tour November 2009
Preis: EUR 11,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hundertprozentiger Level, 26. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: 100%-UK Tour November 2009 (Audio CD)
Beverly Knight liefert ein 100prozentiges stimmiges Soul- und R&B-Album ab. Für den Jahrgang 2009 eines der besten und interessantesten R&B-Album, das perfekt abgemischt und abgerundet ist.

Schon beim ersten Abhören knistert es und lässt die hohe Intensität spüren. Der Opener ist ein Meisterstück dafür, wie einfach gute Musik klingen kann, ein paar wenige Takte auf dem Klavier gespielt, die einen ganzen Song verpacken können. Die Songs sind geprägt von DiscoDancefloor, starken Beats, einfühlsamen Soul-Balladen und ganz schön der Titel "Moneyback" mit einem jazzig swingenden Rhythmus und darüber in einer anderen Athomsphäre gelegt die Stimme der Beverly Knight. Andere Beispiele sind "in your shoes" mit starkem Beat, "Soul Sourvivor" eine Ballade mit Chaka Khan, "Square Peg" eine perfekte R&B-Nummer.

Die Zeitung Sunday Times meint "Sie ist einfach die beste weibliche Soulsängerin von England", was schlicht ein Understatement ist, denn sie gehört zu den weltbesten Sängerinnen und Songwriterin in diesem Musikgenre.


Give Up the Ghost [Vinyl LP]
Give Up the Ghost [Vinyl LP]

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Persönlich und Authentisch, eine Klasse für sich !, 17. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Give Up the Ghost [Vinyl LP] (Vinyl)
Brandi Carlile ist eine begnadete Singer/Songwriterin mit einer unerhört kraftvollen Stimme. Ihr drittes Album liess sie von Rick Rubin, der 2009 den Grammy als besten Produzenten erhielt, produzieren. Es ist wieder ein authentisches Album im Folk/Rock-Stil entstanden, das viel persönliches von ihr preisgibt. Der Song "that year" handelt von einem Selbstmord eines befreundeten Teenagers oder beim Song "Before it Breaks" hat sie Stunden am Klavier verbracht, bis sie den richtigen Takt fand.

Mein Favorit ist "Dreams", der mit seinen Tempi-Wechsel als würdiger Nachfolger von "the story" gefällt sowie der Opener "Looking out". Aber auch "Pride and Joy" wo ihre ganze stimmliche Wucht spürbar ist und das Duett mit Elton John auf "Caroline" sind überaus hörenswert.

Brandi Carlile ist eine Ausnahmekünstlerin, die ihre eigenen Songs und Musik machen will und sich nicht dem Kommerz unterwirft. Sie ist ein Glücksfall für alle jene, die diese Art von Künstlerinnen zu schätzen wissen.


Give Up the Ghost
Give Up the Ghost
Preis: EUR 10,98

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Persönlich und Authentisch, eine Klasse für sich !, 17. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Give Up the Ghost (Audio CD)
Brandi Carlile ist eine begnadete Singer/Songwriterin mit einer unerhört kraftvollen Stimme. Ihr drittes Album liess sie von Rick Rubin, der 2009 den Grammy als besten Produzenten erhielt, produzieren. Es ist wieder ein authentisches Album im Folk/Rock-Stil entstanden, das viel persönliches von ihr preisgibt. Der Song "that year" handelt von einem Selbstmord eines befreundeten Teenagers oder beim Song "Before it Breaks" hat sie Stunden am Klavier verbracht, bis sie den richtigen Takt fand.

Mein Favorit ist "Dreams", der mit seinen Tempi-Wechsel als würdiger Nachfolger von the story" gefällt sowie der Opener "Looking out". Aber auch "Pride and Joy" wo ihre ganze stimmliche Wucht spürbar ist und das Duett mit Elton John auf "Caroline" sind überaus hörenswert.

Brandi Carlile ist eine Ausnahmekünstlerin, die ihre eigenen Songs und Musik machen will und sich nicht dem Kommerz unterwirft. Sie ist ein Glücksfall für all jene, die diese Art von Künstlerinnen zu schätzen wissen.


The Bridge
The Bridge

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Interpretin und eindringlicher Sound, 17. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: The Bridge (Audio CD)
Melanie Fiona ist eine kanadische Rhythm ,n' Blues-Sängerin mit südamerikanischen Wurzeln (Guyana) und gilt bereits heute als die Newcomerin 2009. Mit dem Album Bridge" ist es ihr ein Anliegen (Zitat): "Ethnische Grenzen, aber auch Alter, Geschlechter und Genre-Grenzen zu überschreiten". Das ist ihr als Interpretin und den Komponisten als auch den Produzenten bestens gelungen.

Witzig auch die Songtitel z. B. "Monday Morning", "Please Don't go" und "walk on by", die zuerst Coverversionen aus den Sixties vermuten lassen, sich dann jedoch als eigenständige und tolle Songs im Pop-, Rock- oder Karibiksound herausstellen. Da sind Ohrwürmer dabei wie der Opener "Give it to me right", mit starkem Beat das "walk on by" oder der Reggea "sad songs".

Eine bezaubernde Produktion mit einer starken Interpretin und eindringlichem Sound.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5