ARRAY(0xa4042600)
 
Profil für Aguar > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Aguar
Top-Rezensenten Rang: 14.716
Hilfreiche Bewertungen: 99

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Aguar "Alex Schmidt" (Kleinniedesheim)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Motorola Moto X Smartphone ( 11,9 cm (4.7 Zoll) AMOLED-Touchscreen, 10 Megapixel Kamera, 2GB RAM, 16GB interne Speicher, Android 4.4, Nano-SIM-Steckplatz) schwarz
Motorola Moto X Smartphone ( 11,9 cm (4.7 Zoll) AMOLED-Touchscreen, 10 Megapixel Kamera, 2GB RAM, 16GB interne Speicher, Android 4.4, Nano-SIM-Steckplatz) schwarz
Wird angeboten von Deltatecc GmbH
Preis: EUR 361,66

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein smartes Smartphone, 13. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nachdem das iPhone 5s mit dem iPad Air eine "glückliche" Zeit bei mir hatten - das iPad Air ist noch da - wollte ich ein neues Smartphone testen und eventuell mein Eigen nennen. Motorola - damals noch "a Google Company" brachte das Moto X auf den Markt und für Deutschland war im Februar der Start angesagt. Schon Mitte Januar wurde ich über Internet auf das Gerät aufmerksam. Einige Möglichkeiten erweckten gleich mein Interesse. Aktive Sprachsteuerung, Sensorische Gesten, Lange Nutzdauer... Die auf der WebSite von Motorola und YouTube eingestellten Videos sorgten dann für weiteres Interesse. Jedoch wurde ich wieder unsicher bis zum 28.01., wo ich dann doch das Moto X endgültig vorbestellte.
Pünktlich am 06.02. wurde das Gerät dann geliefert und nach und nach von mir in Augenschein genommen. Es wiegt ein wenig mehr als das iPhone 5s, ist auch nicht so glatt designed, liegt dafür aber gut in der Hand - wenn man das von einem 4.7" Smartphone sagen kann.

Aktuell kommt das Gerät mit Android 4.4.2 angeliefert. Neben einem Dual Netzteil, worin ich 2 Smartphones über USB laden kann, ist nicht viel an Zubehör dabei. Ein Kopfhörerpaar fehlt, ebenso wie eine Tasche. Das erste ist nicht das Problem, da ich eh meine Beats InEar habe und darauf schwöre. Eine passende Tasche hab ich dann auch noch geordert, ebenso ein Autoladegerät.
Ebenso wie ein Nexus 5 ist das Moto X nicht über erweiterbaren Speicher ausgestattet, was jedoch in Zeiten von Spotify Streaming auch nicht wirklich schlecht ist. Das Gerät ist schlüssig und flüssig. Es ruckelt kaum und nach fast einer Woche kann ich bemerken, dass mein iPhone 5s hier deutlich früher an die Ladeschale musste, wie das Moto X.

Nach kurzer Stimmübung, habe ich dann dem Moto X mit meiner Stimme bekannt gemacht und kann es ab da per Sprache steuern - interessant mal den Wecker zu stellen, oder eine Erinnerungsnotiz zu verfassen. Ein einfaches "Ok Google Now" genügt - keine Taste drücken, Gerät kann auch einfach auf dem Nachtisch liegen. Das ist für mich wieder mal Innovation. Klar durch das aktive Micro lauscht das Gerät und wäre sicherlich - man unterstellt nun wieder bösen Buben den großen Lauschangriff - in der Lage jemanden auszuspionieren. Aber ehrlich, wenn wir alle Innovationen mit dem Bösen Hintergedanken vermischen, sollten wir die alte mechanische Schreibmaschine rauskramen und uns wieder über Briefe, persönlich überbracht unterhalten, von daher muss man hier auch ein wenig positive Gedanken mitbringen.

Im Gegensatz zu den von mir vorher getesteten Android Smartphones bin ich bei diesem Gerät von Anfang an überzeugt und verliere auch nach 1 Woche nicht die Lust und den Gefallen, es zu nutzen. Nicht nur weil es einfach nur genial ist, sondern auch, weil es mich unterstützt. Aktive Sensoren erkennen, sobald ich Auto fahre, oder im Gespräch bin und sorgt dann dafür, dass mich eMails, SMS, Nachrichten, Telefonate nicht ablenken, was ich gut finde.
Wenn mich das Gerät in 4 Wochen noch immer überzeugt hat, dann bin ich froh, vor allem, da das Gerät mit gerade mal 399,00 € auch mit ein wenig "sparen" zu erwerben ist.

Danke Motorola - es muss hier nicht immer die neueste Hardware sein, sondern der Nutzen zählt.


Lenovo IdeaPad Yoga 2 Pro: Convertible Ultrabook, 33,8 cm (13,3 Zoll) QHD+ 3200 x 1800 Touch-Display, Intel Core i7 4500U 1.80GHz 1600MHz 4MB, 8GB RAM, 512GB SSD, Win 8.1 64 Bit, silver/grau
Lenovo IdeaPad Yoga 2 Pro: Convertible Ultrabook, 33,8 cm (13,3 Zoll) QHD+ 3200 x 1800 Touch-Display, Intel Core i7 4500U 1.80GHz 1600MHz 4MB, 8GB RAM, 512GB SSD, Win 8.1 64 Bit, silver/grau
Preis: EUR 1.549,00

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Liebe auf den ersten Klick", 13. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Vor ein paar Tagen dann bin ich durch eine Werbeflyer Aktion auf den Vorgänger des Yoga aufmerksam geworden. Die Hybrid Technik, also Ultrabook und Tablet in einem hatte mich schon länger interessiert, die Geräte überzeugten mich bislang aber nicht. Ob Asus ZenBook oder Microsoft Surface 2 Pro. Es war nie das richtige. Mit dem Yoga 2 Pro von Lenovo habe ich nun ein "sicheres" Gefühl entwickelt, das dieses Gerät nun meine Bedürfnisse für Arbeit und Vergnügen abdecken kann.

Auf den oben eingefügten Bildern kann man erkennen, wie "schmal" das Gerät dimensioniert ist und einem klassichen MacBook Pro ebenbürtig ist. Zwar ist kein UniBody Alu Gehäuse verwendet, dies ist aber "schnick schnack" und nicht so wichtig. Das Lenovo qualitativ gute Arbeit abgibt, kennt man aus der von IBM übernommenen ThinkPad Reihe. Robustität und Qualität bürgen hier für den Namen.

Ein paar Dinge zum Gerät.

Intel i7 Haswell Prozessor mit 1.8 GHz Taktfrequenz, 8 GB Hauptspeicher und 512 GB S-ATA-III SSD als Massenspeicher. Als Grafikprozessor fungiert eine Intel 4400 Grafikkarte, die für Bildbearbeitung gut zu gebrauchen ist. Was die Thematik Videoschnitt angeht, so habe ich hier keine Erfahrungswerte gesammelt. Anfänglich hatte das WLAN etwas geruckelt, was nach einem kleinen Update aus meiner Sicht dann "verschwunden" ist. Die Lederartige Oberfläche auch für die Handballenauflage der Tastatur wirkt wertig und schlüssig. Die Tastatur hat im Gegensatz zum MacBook Pro und Asus ZenBook einen nicht so guten Druckpunkt, jedoch komme ich als 10-Finger Schreiber sehr gut damit zurecht und fühle mich nicht genervt - wie z.B. beim Surface 2 Pro Touch Cover.
Im dunkleren Licht zeigt sich der Vorteil einer hintergrundbeleuchteten Tastatur deutlich. Auch bei schwarzen Tasten, ist hier ohne Probleme die Arbeit zu erledigen.

Der große mit 512 GB SSD ausgelegte Massenspeicher erweist sich nach kurzer Zeit als Glücksgriff, da hier auch die Musiksammlung mitgenommen werden kann und für andere Dinge noch Platz bleibt. Wie beim MacBook Pro fehlt hier auch ein Mediabrenner, bzw Ethernet Port. Hier gibt es jedoch die Möglichkeit über externe Adapter bzw. Geräte diesen "Notstand" zu entflechten.

Der Lüfter - hier das eine oder andere Mal in Foren und Bewertungen als "nervig bezeichnet" - ist gelegentlich zu hören und dann nur kurz, es sei denn, man arbeitet grade mit Vollast. Durch den positiven Umstand, die Abluftschlitze hinten am Gerät zu positionieren, bleibt das Gerät cool. und der Lüfter geht dann auch wieder aus. Eventuell gibt es hier die Möglichkeit über eine Lüftersteuerung per Software ins Geschehen einzugreifen - beim Asus hatte ich hier was am laufen - aber es stört nicht.

Nach etwa 2 Tagen Nutzungsdauer kann ich schon sagen. Alles in allem eine runde Sache.

Update nach fast 1 Woche:

Für kurze Zeit hatte ich am letzten Freitag Abend schon gedacht, dass meine Rezension zu früh gewesen wäre. Da plötzlich die WLAN Verbindung weg war und nur durch ausschalten und wieder einschalten des Gerätes wieder aktivierbar wurde. Dann ist mir aufgefallen, dass ich den "WLAN" Patch noch nicht installiert hatte. Dies habe ich nachgeholt und seither schnurrt mein Yoga 2 pro wieder wie ein Uhrwerk.
Auch jetzt bin ich nach wie vor von dem Gerät überzeugt. Meist nutze ich das Gerät als "Ultrabook", gelegentlich als Tablet oder Reader mit der Kindle App.
Der Sound ist auch gut.
Den Weggang vom Mac zu diesem edlen Gerät bereue ich nach wie vor nicht, da ich mittlerweile auch interessante Vorzüge festgestellt habe, die ich beim Mac vermisst hatte ( hier z.B. Gute Integration von Office, Wiso Mein Geld ohne Virtualisierung, bessere Konnektierung von Peripheriegeräten ).
Einzig nervig ist ab und wann die sehr hohe Auflösung, die mich dann doch das eine oder andere Mal zu meiner Lesebrille greifen lässt, aber hier habe ich gelesen, dass die Reduktion auf eine deutlich augenschonendere Auflösung ohne Qualitätsverlust zu empfehlen gilt. Gleiches hab ich beim Mac ja auch gemacht. Diese hohe Auflösung macht meiner Ansicht nach nur Sinn mit einem größeren Display, das sicherlich noch kommen wird.
Die Gestensteuerung habe ich noch nicht so ganz durchblickt, hab jetzt auch noch nicht dieses Feature für mich als notwendig empfunden, von daher, lassen wir das...


Sascha Grammel - Keine Anhung [2 DVDs]
Sascha Grammel - Keine Anhung [2 DVDs]
DVD ~ Sascha Grammel
Preis: EUR 15,99

0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hat mich nun doch net so vom Hocker gerissen, 27. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sascha Grammel - Keine Anhung [2 DVDs] (DVD)
Nach "Hetz mich nicht" war dies ein neuer Versuch von Sascha Grammel, die Lachmuskeln etwas zu lockern.
Das Intro - bzw. Menü der DVD ist wirklich sehr gut gelungen, ich würd hier sogar sagen, eines der besten Acts.
Das andere Bühnenprogramm wirkt dann mit den neuen Figuren teilweise etwas langatmig. Aber dies ist meine persönliche
Meinung. Meine absoluten Favoriten sind Josie und der Außerirdische, wobei Josie hier noch ein wenig mehr überzeugt ;-).
Es ist halt auch ein schwieriges Gebiet - das der Comedians und Puppenspieler - da sie bei jedem ihrer Auftritte das Publikum von neuem mitreisen und vom Hocker reisen müssen. Aber dennoch gebe ich der DVD in der Aufmachung 4 Sterne, in der Gesamtheit aber nur 3 Sterne, weil es mich persönlich nicht ganz überzeugt hat.


Microsoft D5S-00012 Tastatur
Microsoft D5S-00012 Tastatur
Wird angeboten von Deltatecc GmbH
Preis: EUR 83,90

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Funktioniert besser, als man denkt, 27. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Microsoft D5S-00012 Tastatur (Zubehör)
Zunächst war ich etwas skeptisch, was das Touch Cover anbelangt, auch von der Aufmachung. Aber im Live Betrieb stellte sich dann heraus, dass man mit dieser Tastatur durchaus flüssig schreiben kann und somit das Surface zu einem sehr sinnvollen Begleiter erweitern kann.
Man gewöhnt sich schnell an die in einer Art Stoff gefertigte Tastatur und vermisst hier nicht die gewohnte Tastatur. Jedoch würd ich nicht unbedingt mit voller Wucht die Enter Taste - wie es manche Zeitgenossen an den herkömmlichen Tastaturen machen - betätigen, da auch hier die Sensorik leiden könnte. Ich habs zumindest nicht ausprobiert ;-).
Der Preis ist halt aus meiner Sicht einen Stern Abzug wert, denn für knapp 10 Euro mehr bekommt man das Type Cover, welches aus Kunststoff gefertigt ist und über haptische Tasten verfügt. Da hätte man einen besseren Anreiz geben können - 79 Euro hätten hier bei weitem gereicht und Microsoft würde hier auch noch verdienen.
Der Magnetkontakt, um die Tastatur untem am Surface anzudocken ist sehr stark, so dass die Tastatur nicht beim kleinsten Gerangel - auch nicht in der Tasche - abgeht, weshalb das Touch Cover wie auch Type Cover als Display Schutz ebenfalls ausgezeichnet ist.

Wer ein Surface hat, viel damit schreibt - hier als Notebook oder PC Ersatz - für den ist das Touch Cover unerlässlich.


Der unsichtbare Dritte
Der unsichtbare Dritte
DVD ~ Cary Grant
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker nun auf DVD, 27. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der unsichtbare Dritte (DVD)
Ein Spionagethriller von Altmeister Hitchcock der es in sich hat. Durch einen "dummen" Zufall gelangt der Werbefachmann Thornhill in eine Agentengeschichte und wird als vermeintlicher Top Agent gejagt. Der Film überzeugt durch seine Aufmachung und auch die gute Kameraführung. Spannung wird auch in einer Szene "irgendwo auf dem Land" erzeugt, bei dem der Zuschauer erst spät erfährt, auf wen Thornhill wartet. Besonders eindrucksvoll ist dann der Showdown am Mount Rushmore , der zu einem Happy End führt.

Seit meiner Jugend ist dieser Film auf der Bestenliste geführt und befand sich auch auf Videokassette, Die Sendetermine im Fernsehen hab ich meist erst zu spät mitbekommen - man liest halt net so oft die Programmzeitschrift aber das ist nebensächlich - so dass hier eine TV Aufnahme nicht möglich war. Und so wartet man dann auf Veröffentlichungen / Angebote bei Amazon.

Für Hitchcock und Spionagefilmfans gehört dieser Film sicherlich in die Sammmlung. Wenngleich auch das digitale Mastering noch ein wenig besser sein könnte.


Asus SBW-06D2X-U externer Slim Blu-Ray BDXL Brenner (6x BD-R (SL/DL), 8x DVD±R, 6x DVD±R DL, 5x DVD-RAM, USB 2.0) inkl. Cyberlink Power2Go, Hochglanz Schwarz
Asus SBW-06D2X-U externer Slim Blu-Ray BDXL Brenner (6x BD-R (SL/DL), 8x DVD±R, 6x DVD±R DL, 5x DVD-RAM, USB 2.0) inkl. Cyberlink Power2Go, Hochglanz Schwarz
Wird angeboten von Olano GmbH
Preis: EUR 96,40

5.0 von 5 Sternen Stylische Erweiterung für ein Ultrabook, 17. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
zunächst war ich ein wenig skeptisch, was den Nutzen dieses Externen Blue-Ray Brenners mit sich bringt, da ich eigentlich nur einen "normalen" DVD Brenner benötige, um mal ein größeres Fotoarchiv auf Scheibe zu brennen und raus zu geben.
Aber weiter möchte ich auf die Nutzung nicht eingehen. Von der Verarbeitung ist der Slim Blue-Ray Brenner wertig und edel im Aussehen. Die Schräge Standform ist stabil und kann bei Bedarf auch am Schrank oder Sideboard "angelehnt" werden. Umfallen geht nur dann, wenn ich dagegen stoße. Im Bild rechts unten ist das Quadrat zu erkennen. Es ist kein Designer Logo, sondern ein Befestigungsstift, mit dem dann der Standfuß arretiert wird. Durch die kompakte Bauweise, kann der Brenner auch mal mit genommen werden und unterwegs genutzt werden. Wie im Titel zu lesen, hab ich das Gerät für mein Asus Ultrabook ( ohne Wechselmedium ) angeschafft, um eben ab und wann eine Scheibe toasten zu können.
Vom Lärmpegel gesehen ist das Gerät auch angenehm, also kein Dröhnen oder Surren, sondern "normale" Laufgeräusche.
Mitgeliefert wird eine Media Suite zum Brennen von CD, DVD, BlueRay. Leider ist kein Gratis Blue-Ray Rohling dabei, so wie es früher bei den DVD Brennern üblich war, ist wohl aus Kostengründen entfallen.
Hab den Kauf bislang nicht bereut und würde mich wieder für das Gerät entscheiden.


TVZ LG AN-MR300 Magic Motion Fernbedienung
TVZ LG AN-MR300 Magic Motion Fernbedienung

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nette Erweiterung, 17. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Die Fernbedienung habe ich mir angeschafft, da ich mit dem LG Smart TV auch im Internet gelegentlich mal was schauen wollte, wenn grad kein Tablet oder Notebook parat ist. Mit der "normalen" Fernbedienung ist die Navigation im Internet Browser am TV dann doch sehr mühsam.
Die Fernbedienung steuert sich sehr gut, nach ein wenig Übung positioniert man dann auch recht schnell den Cursor am Bildschirm. Die Eingabe über Bildschirmtastatur funktioniert mit etwas Übung auch recht flüssig, wenn gleich hier eine Tastatur von Vorteil wäre. Beim Spielen mit der Magic Motion Fernbedienung - ja ich hab mir mal ein Spiel per Smart App heruntergeladen - zeigt sich ein weiterer Vorteil ggü. der regulären Fernbedienung. Ist auf jeden Fall eine doch nützliche Erweiterung für den Smart TV, da der Preis nicht wirklich schmerzt.


Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren (mitp Anwendungen)
Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren (mitp Anwendungen)
von Herbert Hertramph
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Kompendium, 7. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Als Nutzer von Evernote bin ich über das Web auf dieses Taschenbuch aufmerksam geworden, vor allem, weil es in Deutsch verfasst war. Der Autor gibt hier eine Reihe von nützlichen Tipps zum effektiven Verwendung der Cloud basierenden Notizsammlung Evernote. Wer nicht gerade Google Keep oder One Note von Microsoft nutzen möchte, der ist bei Evernote gut aufgehoben.
Denkanstöße, sein Umfeld zu organsieren werden hier mehrfach gegeben und an praktischen Beispielen erläutert.
Auf jeden Fall das Geld wert und gehört in die heimische Bibliothek.


Google, Mail und Kalender
Google, Mail und Kalender
von Malte Helmhold
  Broschiert
Preis: EUR 5,80

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Na ja, 7. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Google, Mail und Kalender (Broschiert)
Eigentlich hatte ich mir etwas mehr von dem "Heft" erhofft. Denn mehr ist es auch wirklich nicht. Die Informationen sind teilweise dann schon wieder etwas veraltet und als Pflichtlektüre nicht zu empfehlen. Das Chip "Google Handbuch" macht dann mehr her und ist informativer, als dieses Booklet.

Am Kiosk hätt ich es mir gekauft, aber hier war es dann doch eher eine Fehlinvestition. Sorry.


Sony Xperia Z Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, Quadcore, 1,5GHz, 2GB RAM, 16GB Speicher, 13 Megapixel Kamera, Android 4.1) schwarz
Sony Xperia Z Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, Quadcore, 1,5GHz, 2GB RAM, 16GB Speicher, 13 Megapixel Kamera, Android 4.1) schwarz
Wird angeboten von TELE-BUY
Preis: EUR 344,05

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Outdoor geeignetes LTE Gerät, 7. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Schon die Werbung hat mich fastziniert, das staubige Gerät einfach mal kurz unter fließend Wasser abwaschen. Das gab es bislang in dieser Geräteklasse nicht wirklich. Auch wenn Sony derzeit ein Gerät nach dem anderen auf den Markt wirft, so trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.

Das xPeria Z ist ein alltagstaugliches Gerät, vor allem die kompakte Slimline Bauweise reizt zum Anschauen und Nutzen.
Das Gerät kommt mit einer Docking Station ( sofern nicht über Telefonprovider erworben ), Ladegerät und Kopfhörer in einer doch wieder großen Verpackung an. Dies stört aber nicht weiter.

Die mit Android 4.1 überarbeitete Bedienoberfläche, die Sony mitliefert ist gleichfalls eine Augenweide, einfach hoch und runtersliden zum Entsperren des Bildschirms ist eine nette Abwechslung gegenüber dem einfachen von rechts nach links Sliden.

Auch das integrierte Softwarepackage ( Walkman, Galerie, Filme... ) zeugen von der Einsatzbereitschaft der Sony Entwicklergruppe. die Walkman App ist eine gute Musik App, die neben Musik Unlimited Anbindung auch über einfache Wiedergabelisten steuerbar ist. Auf dem Desktop kann man bequem an iTunes andocken und die nicht geschützten Inhalte bequem syncronisieren.
Die Klangqualität ist dank "Clear Audio+" Technologie Balsam für die Ohren. Man möchte nicht mehr aufhören, Musik zu hören, wenngleich hier auch Samsung mit der Galaxy Reihe etwas erreicht hat.
Die Lebensdauer des Akku's beträgt bis zu 2 Tage - je nach Nutzungsverhalten - Bei Vielnutzung ( Musik, Internet, Telefon .. ) ist auch schon nach einem kanppen Tag der Akku leer und es muss geladen werden.
Mit der mitgelieferten Docking Station ist dies - vorausgesetzt man hat den USB Anschluß am Netzteil - kein Problem, man muss dann nicht die Abdeckung für den USB Anschluß öffnen, sondern lädt über die Gold Kontakte an der Seite. Ansonsten ist das Auf- und Zufrickeln der Abdeckungen ( auch kopfhörer ) auf die Dauer dann etwas nervig. ein Schieber wäre vielleicht auch ne Idee gewesen, um es abzudichten.

Die Sprachqualität ist fantastisch, sofern man das Telefon am Ohr hat, über den integrierten Freisprecher allerdings nicht, das hab ich mittlerweile mehr und mehr festgestellt. Das xPeria T oder dessen Vorgänger S... P haben hier deutlich bessere Ergebnisse gehabt. Im Auto Freisprechen - nicht gut. Das ist auch neben den Anschlüssen der zweite negative Punkt.

Abschließend kann ich sagen. Technisch gutes Gerät mit kleinen Ungenaugigkeiten. Für nen Walkman dann aber doch zu teuer.
Aber kaufen würd ich das Gerät immer wieder.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 8, 2013 10:21 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4