Profil für S. Frühbeis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S. Frühbeis
Top-Rezensenten Rang: 3.439.947
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S. Frühbeis (München)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Intelligente Zellen: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern
Intelligente Zellen: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern
von Bruce Lipton
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfrischend und unerwartet leicht, aber......, 7. August 2008
Es ist erstaunlich wer zum Lesen dieses Buches in Frage kommt. Angefangen über Menschen die sich für Esoterik interessieren über Wissenschaftler der Biologie, Physik, Philosophie und sogar Theologie, zu Menschen, die für sich selbst die Wahrheit suchen und auf Antwort hoffen. Dem Buch gelingt es auf hervorragende Art und Weise Bereiche und Personen miteinander zu verknüpfen, sie als Einheit und Ganzes zu präsentieren und sie sogar in Abhängigkeit zu stellen. Mit wirklich einfachen, und deshalb klar verständlichen Alltagsbeispielen bekommt man sehr schnell Zugang zu Bildern erlebter Erfahrungen und kann deshalb zumeist sehr gut nachempfinden und oftmals auch einen "Aha-Effekt" verspüren. Mit diesem Buch wird man wohl, wenn man es noch nicht macht, beginnen mit sich selbst zu experimentieren und versuchen Zeichen zu finden und zu deuten.
Für mich war und ist dieses Buch sehr kurzweilig, die nötige Frische für manch trockene Themen ist definitiv vorhanden und die Wachheit bei anderen Themen ist garantiert weil der Autor sicherlich über ein gutes Erzählvermögen besitzt und niemals Langeweile aufkommen lässt. Das Buch bekommt trotzdem nur vier Sterne von mir, weil es auch andere Bücher noch nicht geschafft haben den wirklichen Code/Schlüssel für "programmierte" (Tür-)Schlösser zu zeigen. Vielleicht sollte man das auch dieses Mal nicht erwarten und auch in Zukunft von keinem Buch verlangen, aber es ist eben ein großer Wunsch vieler Leser.
Das Thema an sich ist alt, einige meiner "Vorschreiber" haben dies auch schon angemerkt. Zum Beispiel schreibt Seneca schon zu Zeiten Jesus Christus ähnliche Zusammenhänge, Marc Aurel beschreibt auch schon damals: "Und von den Gedanken nimmt die Seele ihre Farbe an". P'taah, Seth oder Jon Kabat-Zinn oder Roy Martina, gechannelte Wesen oder weltliche Menschen haben sich dieser Sache angekommen und das große Geheimnis des "Funktionierens" offen gelassen. Dies steckt wohl in der Sache an sich, so unterschiedlich die Menschen, die Bedürfnisse und Wünsche, so kreativ gestaltet wird wohl auch die Wahrheit für jeden einzelnen von uns sein und wir sollten nicht erwarten das das jemand für uns erledigt. Deshalb ist es gerade zu unwahrscheinlich, das ein Buch mit dieser Thematik von mir fünf Sterne erhält, denn bis zu einem gewissen Punkt kommen die meisten, aber der letzte Schritt fehlt einfach. Diesen übrigen Punkt möchte ich dann mir selbst geben wenn ich für mich die Wahrheit gefunden habe und auf den Schulter von Riesen sitzen darf um dann weiter sehen zu dürfen als jemals zuvor.
Als Resultat schreibe ich: Das Buch ist eine totale Erfrischung für Menschen die sich nach solchen Themen strecken und schon mehrere solcher Schinken in sich hineingeprügelt haben. Es macht, und das ist das Entscheidende, sehr viel Lust auf Neues und es macht gute Laune. Und das ist für mich ein Zeichen, das ich für mich die Zeit sinnvoll genutzt habe und etwas gelernt habe.


Seite: 1