Profil für Kletterfritz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kletterfritz
Top-Rezensenten Rang: 17.156
Hilfreiche Bewertungen: 91

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kletterfritz "daisy" (Rheinfelden)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Canon PowerShot G7 X Digitalkamera (20,2 Megapixel, 4,2x opt. Zoom, WiFi, NFC) schwarz
Canon PowerShot G7 X Digitalkamera (20,2 Megapixel, 4,2x opt. Zoom, WiFi, NFC) schwarz
Preis: EUR 503,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gesamtpaket mit kleinen Schwächen, 21. März 2015
Mittlerweile habe ich ca. 500 Bilder mit der Kamera gemacht und möchte von meiner persönlichen Erfahrung berichten.
Die Kamera ist hochwertig verarbeitet und liegt gut in der Hand. Zur Akkuleistung, eher unterdurchschnittlich über 200 Bilder mit Wlanübertragung war bei mir nicht möglich. Ersatzakku ist also Pflicht, und leider auch überteuert.
Meine Erwartungen an den 1 Zoll Sensor waren groß, und sind bis auf ein paar Aspekte auch erfüllt worden. Freistellungspotential sehr gut im Verhältnis, Lowlight mit manueller Einstellung sehr gut, Autofokus im automatischen Bereich eher nicht treffsicher, kann aber mit Touchfokus relativ gut beeinflusst werden. Automatischer Weißabgleich in Gebäuden eher schlecht, draußen gut. Bei Lowlight besser mit manuellem Weißabgleich arbeiten. Einstellmöglichkeiten sind reichlich vorhanden, und relativ gut strukturiert und auffindbar. Wer sich allerdings nur mit dem Automatikmodus beschäftigt wird aus meiner Sicht nicht glücklich werden mit der G7 x. Was die Bildqualität angeht hatte ich aufgrund der Beschreibung und Werbung von Canon hohe Ansprüche. Wenn ich aufgrund der Sensorgröße Vergleiche ziehe mit der Panasonic FZ 1000 bin ich etwas enttäuscht, zumindest was die Klarheit und das Rauschverhalten angeht. Beide Kameras sind eigentlich nicht direkt vergleichbar allein schon wegen dem unterschiedlichen Objektiv. Aber was die Tester zum Teil sehen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Canon G 7 X: 93 Bildpunkte und Panasonic FZ 1000: 88 Bildpunkte. Auf dem Bildschirm betrachtet sind die Bilder der Panasonic schärfer. Das ist natürlich meine Sichtweise, deshalb müssten die Punkte aus meiner Sicht getauscht werden. Trotzdem macht die G7 X als Kompaktkamera gute Bilder aber nicht sehr gute. Als "immerdabei" bestens geeignet und gut verstaubar, aber nur mit guter Tasche, sonst ist die Linse schnell verstaubt. Ich bin jetzt noch gespannt auf das erscheinen des Handbuchs der G7X ( bessere Bilder von Anfang an ). Vielleicht zeigt das Buch noch Einstellungsmöglichkeiten die ich bisher übersehen habe, um zur sehr guten Bildqualität zu gelangen. Mein Fazit: Wer die Kamera auch manuell einstellen kann, wird sicher mehr Qualität herausholen können. Positiv muss man auch noch das lichtstarke Objektiv hervorheben.
Bis dahin soweit so gut,das ist meine persönliche Sichtweise nach den ersten Tests. Bilder einmal automatischer Weissabgleich(dunkel, rötlich), und einmal manueller Weissabgleich.

Nachtrag am 10.04.: Nach weiterer intensiver Beschäftigung mit der Kamera und dem lesen des Buches (bessere Bilder von Anfang an) muss ich ein Teil meiner Aussage revidieren. Zuerst einmal wer das Buch durchliest und mit der G7X arbeitet wird deutlich mehr Potential herausholen können, im Bezug auf bessere Bilder und Einstellungsvarianten.(steht so nicht in der Betriebsanleitung) Mittlerweile bin ich mit der Bildqualität sehr zufrieden. Bei der 100% Ansicht auf dem Bildschirm hat im oben beschriebenen Vergleich die G7X im Bezug auf Klarheit und Rauschen die Nase klar vorne. War bei normaler Bildbetrachtung so nicht ersichtlich. Jetzt verstehe ich auch die Testzeitschriften mit ihrer Bewertung. So hat jede Kamera ihr Einsatzgebiet und ihre Berechtigung. Ich verwende hauptsächlich den Blendenmodus und die Programmautomatik. Auch von der HDR Funktion bin ich positiv überrascht, macht ordentliche Ergebnisse. Habe die Kamera fast immer dabei um den Einen oder Anderen Schnappschuss machen zu können. Was die Brennweite angeht ergänzen sich beide Kameras hervorragend, für mich ein Dreamteam ;-))
Eine Bemerkung zur Empfindlichkeit der Kamera kann ich mir nicht verkneifen: Wer meint die G7X in der Hosen- oder Jackentasche ohne Hartcase oder Tasche zu transportieren und sich wundert das Staub und Dreck in die Optik kommt und den Lamellenverschluss beschädigt, ist meiner Meinung nach selbst Schuld. Die 12 Euro für ein Hartcase zum Beispiel können einem da viel Ärger ersparen. Das Akkuproblem ist mittlerweile auch gelöst, Akkus verschiedener Hersteller im 20 Euro Bereich sind verfügbar und brauchbar. So nun wünsche ich allen gute Bilder und viel Spass mit der Kamera!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 21, 2015 10:26 PM CET


Lumix FZ1000: Das Handbuch zur Kamera
Lumix FZ1000: Das Handbuch zur Kamera
von Jacqueline Esen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,90

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Handbuch, 1. März 2015
Das Handbuch ist die bessere Version für Technikmuffel. Hier wird sehr ausführlich beschrieben wie und was funktioniert und warum. Also ein Empfehlung für Leute die, die Grundlagen der Fotografie wenig oder gar nicht beherrschen. Wer dieses Buch gelesen und ausprobiert hat, kann dann auch noch die Variante von Herrn Späth in Betracht ziehen. Um den Umgang mit der Kamera zu perfektionieren. Alles in Allem ein sehr gut lesbares und verständliches, gut bebildertes Buch.
Ohne Einschränkung zu empfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 25, 2015 11:54 PM MEST


Lumix Superzoom Fotoschule FZ1000
Lumix Superzoom Fotoschule FZ1000
von Frank Späth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 28,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht was es soll!!, 28. Februar 2015
Genau das was man sich vorstellt, ein Buch das über die Betriebsanleitung hinaus auf verschiedene Themenschwerpunkte theoretisch und praktisch eingeht. Ich habe die Kamera und das Buch genommen, gelesen und ausprobiert. Schritt für Schritt. Und auch nach dem kompletten durchlesen schlage ich immer mal wieder nach, was würde Herr Späth empfehlen. Kann das Buch nur weiterempfehlen, die zum Teil erwähnte Kritik wegen der Werbung kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Es wird ja nur im Vergleich auf verschiedene Punkte und Produkte eingegangen.
Mein Fazit: Wer den sehr umfangreichen Umgang mit der FZ 1000 perfektionieren möchte, kommt am Kauf dieses Buches nicht vorbei. Deshalb fünf Sterne.


Panasonic Lumix DMC-FZ1000EG Superzoom Digitalkamera (20 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 1 MOS-Sensor, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, 4K/UHD-Aufnahme, optische Bildstabilisierung, WiFi, NFC) schwarz
Panasonic Lumix DMC-FZ1000EG Superzoom Digitalkamera (20 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 1 MOS-Sensor, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, 4K/UHD-Aufnahme, optische Bildstabilisierung, WiFi, NFC) schwarz
Wird angeboten von PiXXASS
Preis: EUR 834,03

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich absolut TOP !, 11. Februar 2015
Nach soviel gemischter Kritik positiv wie negativ, möchte ich meine persönliche Meinung auch abgeben. Für mich ist die FZ 1000 das Beste was mir passieren konnte. Zur Videofunktion nur zwei Punkte: Ich hatte bis heute bestimmt zehn verschiedene Kompaktkameras, Bridgemodelle sowie Minimegazoommodelle. Aber Geräusche hat bisher jede gemacht, die Eine mehr, die Andere weniger. Natürlich hat man mit der FZ 1000 ein hochpreisiges Modell und dementsprechend gehobene Ansprüche. Für mich spielt das keine Rolle weil ich die Kamera zu 90% zum fotografieren nutze.
Was die Bildqualität angeht hatte ich bis heute nichts besseres in der Hand. Sowohl im Automatikbetrieb wie auch unter manueller Einstellungen einfach gute, klare, rauscharme Bilder. Ich verwende überwiegend den P - Modus ,für Landschaft kombiniere ich mit Blende oder Sceneprogramm Landschaft. Auch Aufnahmen mit starkem Kontrast z.B. viel Schattenanteil und hohem Lichtanteil auf der anderen Seite sind mit HDR, Reihenaufnahmen oder der Einstellungsoption Dynamik (Schatten/ Lichtanteil) sehr gut regelbar. In den meisten Fällen liegt das Problem ja hinter der Kamera, das man sich zuwenig mit der Kamera beschäftigt und auseinandersetzt. Dazu kann ich beide Bücher wärmstens empfehlen ( Handbuch zur Kamera und die Version von Herr Späth). Und natürlich die Praxis! Was sich meiner Meinung auch sehr bewährt hat ist mit Filtern zu arbeiten. Ich verwende Polfilter und UV Filter. Ersatzakku brauche ich nicht hält locker 400 Aufnahmen durch, inklusive Wlanübertragung der Bilder. Also kombiniert mit dem starken Zoom für meine Bedürfnisse perfekt. Allerdings fällt die Kamera relativ groß aus, für "immerdabei" fast zu groß. Man braucht eine gute Tasche und Rucksack wenn man aktiv ist. Da ich viel am Bergsteigen im Sommer und Skifahren im Winter bin geht das nur mit Rucksack.
Mein Fazit: Wer Wert auf sehr gute Bildqualität legt und über die Geräusche beim Filmen hinwegsehen " hören" kann hat mit dieser Kamera die eierlegende Wollmilchsau gefunden. Deshalb für mich volle fünf Sterne.


Sony Xperia Z3 Compact Smartphone (11,7 cm (4,6 Zoll) HD-TRILUMINOS-Display, 2,5 GHz-Quad-Core-Prozessor, 20,7 Megapixel-Kamera, Android 4.4) schwarz
Sony Xperia Z3 Compact Smartphone (11,7 cm (4,6 Zoll) HD-TRILUMINOS-Display, 2,5 GHz-Quad-Core-Prozessor, 20,7 Megapixel-Kamera, Android 4.4) schwarz
Preis: EUR 389,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Smartphone, 16. Oktober 2014
Ich besitze das Z3 Compact erst ein paar Tage und möchte nun meine Sicht der Dinge darlegen. Diese Rezension spiegelt ausschließlich meine Erfahrung wieder.
Das Smartphone liegt perfekt in der Hand, ist angenehm leicht und passt in jede Hosentasche. Die Sprachqualität ist sehr gut, habe nur positive Resonanz erhalten. Die Haptik des Z3 ist für mich relativ einfach und schnell zu verstehen. Das Android 4.4 läuft in Zusammenarbeit mit der verbauten Technik ohne Ruckeln, stabil und flüssig. Habe was die Geschwindigkeit angeht selten was schnelleres in der Hand gehabt. Positiv für mein Hobby ist die Tatsache das das Z3 wasserdicht und staubgeschützt ist. Somit für den Bergsport bestens geeignet, auch wenn es mal regnet.
Die Akkuleistung ist außerordentlich gut, hält locker zwei Tage bei normaler Benutzung. Nun kommen wir zur viel diskutierten Kamera. Wer hier meint die Bildqualität mit einer Spiegelreflex oder Highendkompakten vergleichen zu müssen hat irgendetwas nicht verstanden, zumindest nichts vom fotografieren.
Wer hier im manuellen Modus seine Einstellungen macht wird bei guter Lichtsituation gute Bilder bekommen. Aber auch nicht mehr! Über die Bildqualität lässt sich natürlich streiten jeder hat seine Meinung, aber die 20 Megapixel sind meiner Meinung komplett übertrieben. Im Automodus hatte ich nur schlechte Bilder, vermatscht, zu hell oder zu dunkel aber nichts Gutes. Zu guter Letzt hoffe ich natürlich von dem Ein oder Anderem beschriebenen Schaden verschont zu bleiben und wünsche mir das Sony seine Kullanz gegenüber Kunden massiv verbessert!! Ansonsten kann ich nur sagen mir ist das Z3 ans Herz gewachsen und würde es ungern wieder hergeben.
Ich kann das Smartphone weiterempfehlen und wünsche viel Spaß damit!


Canon PowerShot G16 Digitalkamera (12,1 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, bildstabilisiert) schwarz
Canon PowerShot G16 Digitalkamera (12,1 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, bildstabilisiert) schwarz
Preis: EUR 427,86

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Kompakte, 4. September 2014
Zu den technischen Raffinessen und Ausstattungsmerkmalen ist genug gesagt worden, deshalb spare ich mir das. Mein persönlicher Eindruck wird von Tag zu Tag besser. Nach dem Studium der Gebrauchsanweisung sowie das im Handel erhältliche Buch Fotografie mit der Powershot G16 gelingen erstaunlich hochwertige Bilder.
Ich habe als Zweitkamera die Sony HX 20V (Kompakte Megazoom) mit der auch gute Bilder möglich sind, aber in keinster Weise mit der G16 mithalten kann. Wenn ich die Bilder vergrößere habe ich bei der G16 so gut wie kein Rauschen, keine Verzerrung oder Aquarellartige Zustände. Das liegt sicher zum Einen an den unterschiedlichen Bildsensoren und zum Anderen an der Lichtstarken Optik der G16. Klar hier werden schon fast Äpfel mit Birnen verglichen. Die Einstellmöglichkeiten der G16 sind fast auf DSLR Niveau und die Bildqualität sicher nicht weit entfernt.
Sicher tragen auch die vernünftige Anzahl der Megapixel dazu bei viel Information auf größerem Sensor zu verarbeiten. Allerdings sollte man dich die Zeit nehmen und sich mit der G 16 auseinanderzusetzen und ihre Möglichkeiten zu testen, obwohl der Auto Modus unter nicht all zu schweren Bedingungen ordentliche Bilder macht.
Um spätere Enttäuschungen zu vermeiden empfehle ich mehrere Aufnahmen in verschiedenen Einstellungen, seitdem man hat den Umgang mit der Kamera perfektioniert oder ist vom Fach.
Grundsätzlich kann ich die Kamera nur empfehlen, wer eine sehr gute Bildqualität mit vielen Einstellungsmöglichkeiten sucht und bereit ist sich mit der Thematik Fotografie auseinanderzusetzen wird viel Freude mit der G16 haben.
Auch der Preis ist mittlerweile doch ganz annehmbar. Schnelle Speicherkarte ist von Vorteil wenn man mit RAW und JPEG aufnimmt.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Braun Series 7 799cc-6 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur)
Braun Series 7 799cc-6 Rasierer (inkl. Reinigungsstation, Trocken- und Nassrasur)
Wird angeboten von PiXXASS
Preis: EUR 248,04

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreier Rasierer!!!, 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe lange hin und her überlegt welchen Rasierer ich kaufen soll. Habe mich jetzt über zehn Jahre nass rasiert, aber der Series 7 von Braun hat mich sehr positiv überrascht.
Das wichtigste vorweg die Rasur kommt einer Nassrasur schon sehr nahe, nur mit dem Unterschied das ich hinterher keinen roten, blutenden Hals mehr habe. Ich persönlich verwende die mittlere Einstellung in Kombination mit einem Preshave und habe so gut wie keine Rötungen oder brennendes Gefühl nach der Rasur. Auch die Reinigungsstation macht meiner Meinung nach einen einwandfreien Dienst und riecht sehr angenehm. Im Moment bekommt man wenn man sich registriert ein zusätzliches Jahr Garantie von Braun. Auch die Folgekosten halten sich in Grenzen, alle zwölf bis achtzehn Monate einen neuen Scherkopf für ca. 30€ und die Reinigungskartuschen halten auch relativ lange.
Die in anderen Rezessionen aufgeführten Probleme wie pfeifendes Netzteil oder andere Problemchen habe ich Gott sei Dank nicht. Also wer auf der Suche nach einem wirklich guten Trockenrasierer ist ( nass geht auch) kann hier nichts falsch machen. Man sollte auch unbedingt die vielen Tipps auf der Braun Homepage beachten, somit kann man viele Probleme im Vorfeld schon anders angehen. Auch die Möglichkeit eventuell eine andere kompatible Reinigungsflüssigkeit zu erwerben um allergischen Reaktionen vielleicht vorzubeugen. Manchmal hilft auch die Verwendung von Preshave oder ein anderes Aftershave um Verbesserungen zu erzielen.
Also hiermit spreche ich meine absolute Kaufempfehlung aus.


Devolo dLAN 500 AV Wireless+ (500 Mbit/s, WLAN Repeater, 3 LAN Ports, Powerline) weiß
Devolo dLAN 500 AV Wireless+ (500 Mbit/s, WLAN Repeater, 3 LAN Ports, Powerline) weiß
Preis: EUR 92,84

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dlan i.O aber WLAN ?, 5. März 2013
Ich bin seit langem Develo Kunde und habe seit der ersten Generation (14mbits) Erfahrung gesammelt. Leider habe ich den Eindruck das die neue Serie 500 er WLAN nicht ausgiebig getestet worden ist. Ich habe mir für 109,00€ den Einzeladapter gekauft. Er sollte im Wohnzimmer sämtliche Tabletts, Handys, PS3, NAS, und Telekom Media Reciever 303 mit Internet versorgen. Funktioniert einwandfrei wenn kein HD Sender über IPTV empfangen wird. SD Sender in Kombination mit I Pad und Handy geht. Bei der hohen angepriesenen Bandbreite dürfte sowohl die Eine noch die Andere Variante ein Problem darstellen. Das WLAN bricht sofort die Verbindung zu allen anderen Geräten ab. Ich hoffe das Develo relativ flott ein Update bringt dass die Probleme löst. Denn der Preis ist hoch für Dinge die nur halb funktionieren. Selbstverständlich ist klar das 500 Mbit Traumdeuterei ist, aber selbst ein HD Sender mit zwei WLAN Geräten sollte doch für so einen renommierten Hersteller kein Problem darstellen!
Deshalb gibt es für halbherzige Arbeit nur drei Sterne, unter voll Funktion würde ich fünf Sterne geben ! Somit muss ich dem Einen oder Anderen Kritiker hier leider recht geben, die 200er WLAN Adapter funktionieren im Moment noch deutlich besser auch was die Übertragungsrate angeht.


iRobot Roomba 565  Staubsaug-Roboter
iRobot Roomba 565 Staubsaug-Roboter
Preis: EUR 479,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tadellose Arbeit für einen Roboter, 22. Februar 2013
Den i robot aus dem Karton an die Steckdose und erstmal gut laden lassen.
Wer die Betriebsanleitung und die vielen Tipps im Internet schon vorher studiert hat, macht nicht die selben Fehler wie zum Teil andere User. Der Roboter ist laut Anleitung für eine Raumgröße von ca. 40 - 60 m2 geeignet und dem entsprechend sollte man ihn auch einsetzten. Also die i wall an den gewünschten Ort stellen und auf ein bis maximal zwei Räume beschränken und siehe da der i robot macht ansehnliche Arbeit. Sicher kommt er nicht in die letzte Ecke und Treppen kann er auch nicht abfahren, aber im Grossen und Ganzen sehen die Räume danach sauber aus. Der Staubsauger muss jetzt nur noch einmal pro Woche den letzten Schliff erledigen und nicht mehr fast täglich durch die Wohnung robben. Wir haben drei Katzen und einen Tibet Terrier und die sorgen für ordentlich Nachschub im Schmutzbereich, aber der i robot 565 PET hat Dank seinem grösseren Auffangbehälter keinerlei Schwierigkeiten. Logisch lässt sich sein Fahrverhalten nicht nachvollziehen aber letztendlich zählt das Ergebnis und das stimmt für mich.
Somit kann ich eine klare Kaufempfehlung abgeben.
Nachtrag am 21.03.13.
Der erste Eindruck hat sich nun bestätigt, hatte einen Garantiefall nach drei Monaten. Die Schraube der Seitenbürste ließ sich nicht mehr festziehen, kurz mit der Servicehotline telefoniert und Problem gelöst. Mir wurde erklärt das ich die Reparatur selbst durchführen kann und bekam dementsprechend das Ersatzteil zugesendet. Jetzt sitzt alles wieder fest und läuft.
Kompliment an das Serviceteam vom Robotcenter. Weiter so, so sieht kompetenter Service aus!


Canon PowerShot SX 240 HS Digitalkamera (12,1 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz
Canon PowerShot SX 240 HS Digitalkamera (12,1 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden , trotz gemischter Fachpresse!!!, 24. Juni 2012
Ich habe die SX 240 HS erst ein paar Wochen und habe mittlerweile ca. 200 Bilder damit gemacht. Indoor wie Outdour hatte ich bis jetzt nur einwandfreie Bilder.
Ich war damit kürzlich in einem Klettersteig, da kann man ja prima mit dem super Zoom arbeiten. Ich konnte bis auf die Auslöse Verzögerung zwischen zwei Bildern kein wirkliches Problem feststellen. Also hundert Prozent Schnappschuss tauglich ist sie nicht. Aber das war ja auch nicht meine Anforderung, im Berg laufen einem eher wenig Objekte davon. Die Kameraden bleiben stehen wenn man sie darum bittet und der Berg und das Panorama bewegen sich auch nur bei Kreislauf.
Bei voll ausgefahrenem Zoom sollte man der Kamera einfach die Zeit zum fokussieren geben, dann gibt es auch hier einwandfreie Bilder. Selbstverständlich wäre auch hier ein Studium der Gebrauchsanweisung von Vorteil, denn zum Vorgänger gibt es doch kleine Veränderungen. Zum Beispiel der Live Modus, der eigentlich auch das meiste selbst regelt aber trotzdem schöne Natur getreue Bilder hin bekommt. Wer viel innen fotografiert sollte vielleicht auch mal den P- Modus ausprobieren, um manchmal die viel zu hohen ISO Einstellungen zu korrigieren. Und trotzdem muss ich sagen für den Preis und das was die Kamera alles kann muss man beim Testsieger doch ordentlich tiefer in die Tasche greifen. Für den normalen Hobby Fotografen der Wert auf eine ordentliche Bildqualität legt und ein super Zoom möchte ist hier bestens mit bedient. Viele vergleichen hier leider Äpfel mit Birnen und meinen Spiegelreflex Kameras mit einer kompakten Megazoom Kamera vergleichen zu müssen.
Der Schuss geht immer nach hinten los, weil der Preis und das technische Innenleben (Prozessor und Chip) sowie die deutlich Licht stärkeren Objektive nicht zu vergleichen sind. Das wird auch in allen renommierten Test Zeitschriften immer wieder erwähnt.
Also wer eine Kamera will die in die Hosentasche passt und ein bisschen ausprobieren möchte, mit viel Zoom kombiniert und einem ordentlichen Automatik Modus kann hier bedenkenlos zugreifen.


Seite: 1 | 2