Fashion Pre-Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel foreign_books Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für spencerhill95 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von spencerhill95
Top-Rezensenten Rang: 238.860
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
spencerhill95 (Passau, Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
NBA 2K15 - [Xbox One]
NBA 2K15 - [Xbox One]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 17,54

1.0 von 5 Sternen Spiele-Disk defekt, Spiel installiert sich nicht..., 30. März 2016
Rezension bezieht sich auf: NBA 2K15 - [Xbox One] (Videospiel)
Wie auch bei vielen Vorgängern hier, habe ich ein defektes Spiel erhalten. Die Xbox macht beim Installieren komische Töne und bricht bei 2% ab. Die Disk ist auf der verspiegelten Seite an den Rändern sehr dunkel, sieht aus wie verbrannt... Totaler Fail von 2K-Games, haben hier wohl eine ganze Produktionsreihe unbrauchbar gemacht.... Schade!


PES 2016 - Day 1 Edition [Xbox One]
PES 2016 - Day 1 Edition [Xbox One]
Wird angeboten von Up2Games
Preis: EUR 29,00

3.0 von 5 Sternen Gutes Gameplay, dennoch viele Mängel..., 30. März 2016
Ich habe mir PES 2016 gekauft, weil ich mit der Steuerung von FIFA schon seit einiger Zeit nicht mehr so zurechtkomme. PES ist auch dafür bekannt, FIFA grafisch überlegen zu sein. Dieses hat sich im neuesten Teil aber nicht so recht bestätigt. Viele finden die Grafik von FIFA besser, ich finde FIFA von den Farbtönen her heller als PES, aber nicht unbedingt besser. Dennoch bin ich nicht so überzeugt von der Grafik bei PES 16.

Was mich wirklich stört ist, dass die Torwärte den Ball so gut wie nie halten. Tore schießen ist online genauso leicht wie offline, mit Ausnahme des FC Bayern. Die Bayern sind in PES schier unschlagbar gemacht; Manuel Neuer hält fast alles, läuft von selbst auf den Verteidiger zu und verhindert so unglaublich viele Tore. Die Verteidiger von Bayern überholen ohne Probleme Spieler wie Theo Walcott, total unrealistisch und enttäuschend.

Dass PES die Lizenzen für die BL bei Xbox One nicht als Patch freigibt, ist für mich nicht unbedingt ein Kontra, ich habe PES auch ohne die BL und einige Vereinsnamenänderungen stets gern gespielt.

Ein dickes Kontra ist aber noch DER Schiedsrichter (es gibt nämlich nur einen glatzköpfigen Unparteiischen...), dieser ist nämlich so ungeheuerlich locker was Fouls angeht, dass mein Controller schon öfter durch die Gegend geflogen ist. Klare Fouls werden mit Vorteilsentscheidung weiter laufen gelassen, bei der nächsten Spielunterbrechung gibt es ganz selten mal die gelbe Karte. Während bei Abseits auf Milimetergenauigkeit gezählt wird, sind hier rote Karten nur durch einen Amoklauf zu erreichen. Bei FIFA 11 konnte man bereits aus gefühlten 25 Schiedsrichtern auswählen, einer war sehr streng, der andere eher locker, und hier ist es nichtmal möglich zwei verschiedene einzubauen? Finde ich schwach...

Übrigens sind außerhalb des Storymodus auch keine direkten Verletzungen möglich, die Spieler werden zwar teils verletzt (sofern aktiviert), sie werden aber nach kurzer Behandlung am Spielfeldrand wieder reingeschickt, Auswechslungen sind nicht nötig.

Was den Online-Modus angeht, sagen meine Vorgänger genug darüber aus; Ich habe online nur sehr selten gespielt, weil ich stets gegen übermächtige Bayern verloren habe und mich aufregen musste.

Ich hoffe ich konnte helfen!


Guitar Hero Live - [Xbox One]
Guitar Hero Live - [Xbox One]
Wird angeboten von schneidersoft
Preis: EUR 54,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Neueinsteiger gut, für Fans der Reihe teils enttäuschend..., 26. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Guitar Hero Live - [Xbox One] (Videospiel)
Ich bin ein großer Fan der Guitar-Hero-Reihe und besitze alle Vorgängerteile. Bis auf wenige Ausnahmen spielte ich immer auf Schwierigkeitsstufe "Profi". Deshalb musste ich mir den neuen Ableger ebenfalls zulegen.
Zugegeben, die Umstellung auf 6 Tasten und das übereinander ist echt hart, aber das neue Spielkonzept ist ja eine nette Idee, wenn man die alte Tastenanordnung lieber mag, kann man ja den alten Gitarren-Controller aus dem Regal holen. Aber hier mal kurz eine Erläuterung des Spiels mit meinen Pros und Kontras:

Pros:
+ Der Spielaufbau ist neu. So kann man wie früher im klassischen Modus offline mit einer "Live"-Band spielen, mit der wohl bekannten Änderung, dass die Band nun tatsächlich live ist und man vor einem gefilmten Publikum spielt, welches, je nach dem ob man schlecht oder gut spielt, auch Mimik und Gestik verändert. Dann gibt es noch den GHTV-Modus, welcher online ist und der bei den Fans der Reihe die Gemüter spaltet.
+Positiv am GHTV-Modus finde ich, dass die Trackliste nun viel größer ist, als bei allen bisher dagewesenen GH-Teilen. Es sind wirklich viele Songs dabei und es kommen wöchentlich neue hinzu. Zugegeben, mir fehlen noch einige Titel, aber es kommt ja auch noch einiges. Von Rock über Pop bis Metal, hier ist eigentlich fast alles vertreten. Gespielt werden kann entweder synchron mit anderen Spielern in zwei verschiedenen "Channels", der eine eher auf Rock und der andere eher auf Pop spezialisiert. Hier kommen einfach willkürlich irgendwelche Lieder in verschiedenen "Themenshows", wie zB. "90s Rock", "Most played Riffs" oder "Pure Metal". Das spielen in den Channels bringt einem Coins ein, die dann im Menü für diverse Sachen ausgegeben werden können, mehr dazu später.
+Ein Vorteil der "Channel"-Methode ist für mich, dass ich so viele Lieder kennengelernt habe, die sich jetzt in meiner Spotify-Playliste befinden. Man muss ja quasi alles mitspielen, um Coins zu bekommen.
+Zu jedem Lied läuft im Hintergrund das original Musikvideo, ist ab und zu zwar etwas irritierend (z.B. bei dem Video von "Stacey's Mom", wer kann da schon wegkucken?), aber trotzdem eine gute Idee!
+Es kommen zwei Mal pro Show (eine Show ist jede halbe Stunde in einem Channel) Rivalen-Battles, wo man ein Lied gegen einen zufällig ausgewählten Gegner live spielt und sich mit ihm misst.

Kontras:
-Der Gitarren-Controller ist auf alle Fälle nicht so gut verarbeitet wie der alte. Ein oder zwei Tasten quietschen und es kommt tatsächlich von Zeit zu Zeit vor, dass sich eine aufhängt. Das ist bei schnellen Lieder sehr ärgerlich, ich bin ein Solo-Serienheld und kann mich ungeheuerlich aufregen, wenn wegen so einem Mist das ganze Solo in den Arsch geht...
-Ich habe bisher offenbar als einziger das Problem, aber mir ist aufgefallen, dass bei dem neuen Guitar Hero die Noten zwar viel Spiel nach hinten, aber wenig nach vorn haben; damit meine ich: Bei alten Teilen konnte man eine Note etwas zu früh oder auch etwas zu spät anschlagen und sie wurde trotzdem gezählt, hier hingegen kann man die Note gefühltermaßen eine Sekunde zu spät anschlagen und sie wird gezählt, aber wenn man sie eine Millisekunde zu früh anschlägt, ist die Combo vorbei... Auch sehr ärgerlich.
-Das Coin-System ist in gewisser Hinsicht eine kleine Motivation, da man mit den Coins Gitarren-Upgrades kaufen kann, neue Highways oder auch sogenannte "Durchgänge" für die Musikbibliothek. Das mit den Durchgängen finde auch ich eine Frechheit. Wenn man die Songs kaufen könnte und somit ab dem Kauf jederzeit spielen, wäre das eine tolle Sache. Man kauft sich aber nur die Durchgänge, die zudem sehr teuer sind, und kann dann mit 25 Durchgängen 25 Lieder spielen. Und wer denkt, man könnte wie bei alten Teilen ein Lied von vorne anfangen wenn man den Anfang verk**** hat, der ist auf dem Holzweg. Sobald man das Lied beendet, ist der Durchgang weg. Totale Abzocke...
-Wenn man seine verdienten Coins für Durchgänge ausgibt (25 Druchgänge kosten glaube ich 9000 Coins, zum Vergleich: Pro komplett durchgespieltes Lied bekommt man MAXIMAL!!! ca. 190 Coins), dann vergisst man schnell mal, seine Gitarre zu "upgraden". Man kann für dieselben Coins nämlich den Multiplikator erhöhen, die Punkte für jede einzelne Note usw... Viele machen das gleich am Anfang und wenn man dann mit diesen Leuten spielt, ist man andauernd der Letzte im Ranking, obwohl man 99% geschafft hat und der erste Platz nur 72%, der aber schon einen höheren Multiplikator besitzt und dadurch das dreifache an Punkten hat.

Fazit: Alles in Allem ist der neue Teil in vielerlei Hinsicht komplett anders. Wer die alten Teile nicht gespielt hat, wird sich super mit dem neuen Teil anfreunden können. Langjährigen Fans werden wahrscheinlich alle oben aufgeführten Punkte sauer aufstoßen. Ich werde das Spiel zwar behalten und versuchen mich daran zu gewöhnen, aber es kommt leider wirklich nicht an seine Vorgängerteile ran.

Ich hoffe ich konnte helfen und wünsche allen viel Spaß beim Zocken, egal ob wieder das klassische Guitar-Hero oder diese neue Version!


Call of Duty: Black Ops
Call of Duty: Black Ops

5.0 von 5 Sternen Mein Lieblings-"CoD"-Teil, 6. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops (Videospiel)
Call of Duty ist wohl eine der bekanntesten Spiel-Reihen und, wie sie sich selbst anpreisen, die meistverkaufteste. Wenn ich zurückdenke an meine älteren Brüder, wie sie CoD 1,2 und 3 auf dem PC spielten, da dachte ich, dass sich das bestimmt mal totläuft.
Nun, man weiß ja nie, dies kann ja noch eintreten; bis jetzt bin ich jedoch sehr zufrieden und überzeugt von allen Teilen, am meisten jedoch von Black Ops!

Es gibt ja bekannterweise zwei Entwickler der CoD-Teile; zum einen Treyarch und zum anderen Infinity Ward. Ich denke, es gibt Fans von beiden Entwicklern, aber die meisten haben sich auf einen Entwickler spezialisiert und finden automatisch die Spiele des anderen nicht so überragend. In meinem Fall ist Treyarch der Gewinner.

Ich fand schon damals bei World at War soviele kleinere Details und Witzchen im Spielgeschehen überzeugend, der Zombie-Mode in der englischen Version war aber der absolute Renner. Modern Warfare war mir danach irgendwie immer zu langweilig, weil es hier eher knallhart zur Sache geht; ein verbissenes Kriegsspiel eben mit futuristischen Abstechern, sehr fesselnd und gut für den Hardcore-Zocker, aber etwas trocken und witzlos.

Black Ops wurde dann mein absoluter Favorit und das Spiel, bei dem ich fast alle Prestige-Stufen durch hatte. Vom Zombie-Modus über den Multiplayer mit oder ohne Bots, On- oder Offline: ich finde nur positives am Spiel. Sicher, es gibt mal ne Kleinigkeit an der ein oder anderen Map zu verbessern und teils sind auch Bugs dabei aber ich bin dennoch von dem Spiel vollstens überzeugt! Die Menüführung ist übersichtlich; die Waffen sind gut zu bedienen; das System, bei dem die Waffen erst nach und nach freigeschalten werden und gekauft werden können (mit CoD-Points), ist ausgezeichnet; die Abschussserien sind ebenfalls super; die Spielmodi sind vielfältig und machen dadurch viel Spaß; die Zombie-Maps und die DLC Karten sind reizvoll und gut konzipiert.

Kurz und knapp: Ein umwerfendes Spiel und bis jetzt unübertroffen meiner Meinung nach! Wers noch nicht hat, sollte zugreifen, es lohnt sich voll und ganz!


Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition (100% uncut) - [Xbox 360]
Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition (100% uncut) - [Xbox 360]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 11,82

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grundsätzlich gut!, 5. November 2013
Da ich mir selten mal ein Spiel gleich am Erscheinungstag kaufe, muss ich hier auch mal ausnahmsweise meinen Senf dazugeben.

Gleich vorab: Ich bin ein leidenschaftlicher Online-Spieler, was nicht heißt, dass ich nicht auch Wert auf eine gefällige Kampagne lege. Ich finde den Story-Mode bei Call Of Duty eigentlich immer ganz gut gelungen. Egal welches Szenario gerade Schwerpunkt ist, die Kampagne hat mich noch nie enttäuscht, auch nicht in diesem Teil. Sie ist zweifelsohne recht fesselnd und für einen Ego-Shooter wirklich spaßig.

Aber wie gesagt, da ich ja Online am liebsten Spiele, hier meine Rezension:
Die Waffen erinnern mich sehr an Black Ops 2, sie sind wieder sehr futuristisch aber auch detailreich. Dass hier so ins Detail gegangen wird kann anfangs aber auch ganz schön verwirren, zumindest ging es mir so. Mein Lieblingsteil der Reihe ist Black Ops 1, hier ist nichts kompliziert und alles leicht verständlich und zwar von Anfang an. In Ghosts ist das schon ein bisschen anders; die Extras (Perks) richtig zu wählen hat mich beispielsweise komplett überfordert. Ebenso das System mit den "Freischalt-Punkten"... Ich finde es etwas langweilig, wenn man sich gleich bei Level 5 die beste Waffe ausrüsten kann, weil man genug Freischalt-Punkte besitzt; da war das System in Black Ops (Alle paar Level ne neue Waffe und COD-Points zum freikaufen) irgendwie besser!

Die Maps sind sehr schön gestaltet und bieten eine tolle Grafik und viel Raum... teils zuviel Raum (meiner Meinung nach), denn die Maps sind fast alle sehr verwinkelt und je größer und umfangreicher sie sind, umso mehr wird logischerweise auch gecampt. Heute war es sehr drastisch, ich wurde fast ausschließlich von Scharfschützen eliminiert, was mich ins grübeln bringt, ob nun einfach heute, am Herausgabetag, alle sehr unsicher sind und deshalb campen oder ob die Sniper in diesem CoD-Teil so dermaßen einfach zu bedienen ist oder ob die Map dran schuld ist...!? Man weiß es nicht. Jedenfalls hat mich das heute schon etwas gestört, Hitmarker scheint es nämlich auch nicht mehr zu geben. Ich war bei jedem Sniper-Schuss sofort am Boden.

Die Menüführung bzw. die Klasseneinstellungen und die verwinkelten Maps sind aber eigentlich auch schon alles was mich gestört hat, das Spielen selbst macht auf jeden Fall Spaß, vielleicht muss ich auch einfach nur mal in ein Spiel, wo nicht soviele Camper sitzen...

Ach ja, mich nervt außerdem das mit dem Spawn... Am Anfang ist es noch Spawnpunkt A fürs eine Team und Spawnpunkt B fürs andere; aber dann mittendrin spawnt man plötzlich irgendwo auf der Map, wodurch ich schon ein paar Mal direkt vor oder zwischen Gegnern gespawnt wurde und ein leichtes Ziel war. Das nervt auch ein wenig, ist aber nur ab und zu -gottseidank.

Was ich auch noch ganz lustig finde, ist der neue "Alien Mode", der "Extinktion" heißt. Ist mal eine Abwechslung, die Zombie Geschichte hat sich ohnehin bei Black Ops 2 schon ein bisschen totgelaufen.

Noch zwei Sachen die ich schade finde, aber nicht in die Bewertung mit einfließen lasse, weil es zu erwarten war:
-In vielen Maps sind Fahrzeuge, die man jedoch nicht fahren kann wie bei Battlefield
-Einer meiner Lieblingsmodi von Black Ops, das Gun Game, wurde komplett weggelassen, ein paar andere ebenfalls, ein paar wurden auch umbenannt

Alles in allem ein nettes Spiel, das mich nicht so enttäuschen konnte, wie manch anderen hier. Wenn man über die paar Punkte hinwegsehen kann, ist es durchaus lohnend, es sich zu kaufen. Man muss eben berücksichtigen, dass dies scharf betrachtet ein Modern Warfare Teil ist, da er nicht wie Black Ops oder World at War von Treyarch, sondern eben von Infinity Ward entwickelt wurde. Das erklärt schon ein paar Unterschiede.

Fröhliches Zocken allerseits!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 6, 2013 11:41 PM CET


Seite: 1