Profil für lumpen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von lumpen
Top-Rezensenten Rang: 3.518.901
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
lumpen

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Inu Yasha 10
Inu Yasha 10
von Rumiko Takahashi
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,00

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eintauchen und treiben lassen, 21. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Inu Yasha 10 (Taschenbuch)
"Inu Yasha" ist ein weiteres Meisterwerk der Ausnahmekünstlerin Rumiko Takahashi. Sie schaffte es bereits mit ihrem Manga "Ranma 1/2" über Jahre Mio. von Lesern zu begeistern und ihr neustes Werk "Inu Yasha", steht dem in nichts nach.
Lassen Sie sich einfach fallen und die rasant erzählte Geschichte wird Sie nicht mehr loslassen.
Es ist einfach spannend und auch lustig(spezieller Takahashihumor ;)) Inu Yasha, Kagome und ihren Freunden auf der nicht ganz ungefährlichen Suche nach dem "Juwel der vier Seelen"(Shikon no Tama) zu begleiten. Wobei nicht nur die Kämpfe zwischen unseren Helden(die Charaktäre sind zum verlieben;)) und unzähligen Dämonen(+allerhand andere Gestalten), sondern auch zwischenmenschliche Beziehungen im Vordergrund stehen.
Allerdings muss auch gesagt sein, dass ich Inu Yasha erst für Kinder über 12 geeignet finde, da es doch ganzschön zur Sache geht(nicht nur Vögel können fliegen und nicht nur Wasser kann spritzen.. ;))
Mit freundlichen Grüßen
Peter Kipper


Inuyasha, Volume 10: A Feudal Fairy Tale
Inuyasha, Volume 10: A Feudal Fairy Tale
von Rumiko Takahashi
  Comic

5.0 von 5 Sternen Eintauchen und treiben lassen, 21. Dezember 2003
"Inu Yasha" ist ein weiteres Meisterwerk der Ausnahmekünstlerin Rumiko Takahashi. Sie schaffte es bereits mit ihrem Manga "Ranma 1/2" über Jahre Mio. von Lesern zu begeistern und ihr neustes Werk "Inu Yasha", steht dem in nichts nach.
Lassen Sie sich einfach fallen und die rasant erzählte Geschichte wird Sie nicht mehr loslassen.
Es ist einfach spannend und auch lustig(spezieller Takahashihumor ;)) Inu Yasha, Kagome und ihren Freunden auf der nicht ganz ungefährlichen Suche nach dem "Juwel der vier Seelen"(Shikon no Tama) zu begleiten. Wobei nicht nur die Kämpfe zwischen unseren Helden und unzähligen Dämonen(+allerhand andere Gestalten), sondern auch zwischenmenschliche Beziehungen im Vordergrund stehen.
Allerdings muss auch gesagt sein, dass ich Inu Yasha erst für Kinder über 12 geeignet finde, da es doch ganzschön zur Sache geht(nicht nur Vögel können fliegen und nicht nur Wasser kann spritzen.. ;))
Mit freundlichen Grüßen
Peter Kipper


Counter-Strike Condition Zero
Counter-Strike Condition Zero

27 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hände weg!, 30. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Counter-Strike Condition Zero (Videospiel)
All diejenigen, die auf eine Fortsetzung des guten alten Counter-Strikes gehofft haben, aber auch nur die, die auch mal ein wenig offline Terroristen jagen wollten, sollten sich dieses Spiel besser NICHT kaufen.
Die Karten sind größtenteils regelrecht dahingeschludert, detailarm und lustlos langweilig.
Die Gegner(neuste Klonkriegergeneration) sind zwar anständig und detailliert gearbeitet, haben aber außer dümmlichen Aktionen nicht viel zu bieten und dienen im allgemeinen als Kugelfang, was übrigens auch für Ihre Begleiter gilt, welchen man nicht einmal Befehle erteilen kann.
So wird man meist gleich zu Beginn aufgefordert die Gruppe anzuführen, was sie allen Pflichten zu entbinden scheint - aber man soll nicht meckern - wenigstens kommen sie als erstes unter Beschuß...
Auch die Grafik ist, anders als versprochen, keiner Ehre wert, kein Wunder, wenn man eine 5 Jahre alt Engine(HL-Engine) nimmt, die bereits damals schon aufpoliert werden musste, da sie ursprünglich von Egoshooter Nr.1 der damaligen Zeit, Beben2 stammt.
Würde CS:CZ wenigstens noch eine tolle Story erzählen, man könnte über einige Mängel hinwegsehen, aber das wäre auch zu viel Arbeit gewesen, Entschuldigung.
Und das schlimmste, kein Mehrspielermodus.. CS OHNE Mehrspielermodus? Ich bedanke mich bei Valve, dass sie es geschafft haben, eine geniale Idee durch ihre unermäßliche Geldgier niederzumachen. CS ist Multiplayer und Multiplayer ist CS. Die beiden kommen nicht ohneeinander aus!
Ein Lob möchte ich aber doch noch loswerden, die Steuerung ist superb, wahrscheinlich weil man sich hier nicht rangetraut hat..
Ich hoffe ich konnte Ihnen dabei helfen, Geld zu sparen, denn wenn Sie dieses Spiel Ihren Kind zum Weihnachtsfest geschenkt hätten, würde es wahrscheinlich 2 Stunden nach Bescherung den Weihnachtsbaum abbrennen und den bärtigen alten Mann nur noch Hassbriefe schreiben oder einen ANTI-Weihnachten e.V. anmelden.
MFG Peter Kipper


Seite: 1