Profil für Die grüne 12 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Die grüne 12
Top-Rezensenten Rang: 62.931
Hilfreiche Bewertungen: 360

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Die grüne 12 "Sallokin"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Flight Simulator X - PMDG 737 NGX (Add - On) - [PC]
Flight Simulator X - PMDG 737 NGX (Add - On) - [PC]
Preis: EUR 56,83

40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Revolution schlechthin!, 11. Januar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Ich fliege jetzt seit einigen Wochen mit der NGX und muss ehrlich sagen, dass ich in dieser Zeit kaum mit einem anderen Flugzeug geflogen bin. Zu groß ist der Unterschied nun z.B. zwischen der Wilco 737 und der PMDG 737 NGX.

PRO

+ Einfache Installation. Der Registration-Key muss erst eingegeben werden, wenn die NGX zum ersten Mal im FSX ausgewählt wird.
+ Das Außenmodell ist der Hammer. Man ist vergeblich auf der Suche nach Pixeln, die Fenster sind nicht auf die Textur gemalt, sondern sind echt, denn man kann durch sie durchgucken.
+ Das VC (Virtual Cockpit) ist perfekt. Wirklich JEDER Knopf hat eine Funktion, lässt sich anklicken und ist mit einem Geräusch hinterlegt. Die Lichter im Cockpit lassen sich mit einem Drehschalter beinahe stufenlos dimmen. Auch hier findet man keine Pixel.
+ Der Triebwerk-Sound ist wie Musik in den Ohren. Da kommt kein langweiliges Rauschen, sondern ein richtiges Dröhnen, wenn man den TO/GA Schub drinnen hat. Auch der Umkehrschub klingt super.
+ Das HUD (Head-up-Display) hat es wohl so noch nie in einem Airliner für den FSX gegeben. Mit einem Klick lässt es sich herunterklappen und man muss sich um die Landung keine Sorgen mehr machen. Das HUD ist ein durchsichtiges Display, auf das wichtige Informationen wie Geschwindigkeit, Höhe, Sinkrate, Kurs usw. projeziert werden, sodass der Pilot nicht dauernd zu den Instrumenten herunterschauen muss, sondern die ganze Zeit die Landebahn im Blick haben kann. Im HUD ist außerdem ein Vektor in Form eines Kreises, der sich immer an der Stelle befindet, wo das Flugzeug landen würde, wenn es in der geradigen Position weiterfliegen würde. Heißt: Im Landeanflug versucht der Pilot einfach, den Vektor im Aufsetzbereich der Landebahn zu halten. Das ist besonders bei Seitenwind hilfreich.
+ Das FMC/ der Autopilot/andere Systeme lassen nichts zu wünschen übrig. Besonders gut finde ich, dass Betankung, Zuladung und andere Einstellungen (z.B. Callouts) sich jetzt im FMC einstellen lassen.
+ Die NGX lässt sich überraschend einfach von Hand Fliegen. Sie ist sehr wendig und ist nicht so träge wie mancher anderer Airliner.
+ Die komplett umgestetzte Kabine macht die Passagier-perspektive realistischer.
+ Es gibt einen Livery-Manager, der das Installieren von verschiedenen Bemalungen vereinfacht, und einen Performance Manager, der es einem ermöglicht, die Auflösung der Texturen im Cockpit auf eine niedrige Auflösung umzustellen, um eine bessere Ablaufgeschwindigkeit zu erreichen.
+ Die kleinen Details lassen die NGX noch realistischer wirken. Zum Beispiel das Trimmrad, in dem man - wie in echt - ziemlich lange drehen muss, damit sich was am fliegerischen Verhalten ändert. Oder die Verzögerung, die auftritt, wenn man die Landeklappen ausfahren will. Unbedingt sollte man sich mal den Triebwerks-Start von außen angucken. Da kommt keine Rauchwolke und das Ding läuft auf einmal, nein, da sieht man jede Schaufel im Triebwerk, die sich immer schneller dreht. Unglaublich.
+ Ein Tutorial Flug (deutsch) hilft beim Einstieg enorm. Auf ca 90 Seiten wird ein Flug von London Gatwick nach Amsterdam beschrieben, illustriet mit vielen Screenshots und Erklärungen, die das Verständnis erleichtern.
+ Wem der Tutorial Flug noch nicht reicht, dem stehen ca 3000 (nein, keine 0 zuviel) Seiten als PDF-Datei zur Verfügung. Dort sind alle Informationen zum Betrieb der 737 enthalten. Muss man sich aber nicht zwingend antun!

CONTRA

- Die FPS (Bilder pro Sekunde) gehen in den Keller, wenn ich mit der NGX fliege. Um mit der 737 flüssig fliegen zu können, ist ein guter Prozessor (empfehle Intel's i5/i7) und mind. 4 GB Arbeitsspeicher erforderlich, außer man stellt die Einstellungen auf Textur-Matsche um. Im FSX sind detaillierte, realistische Addons mit einer guten Ablaufgeschwindkeit scheinbar nicht vereinbar.
- Der Inhalt der Box ist mir zu wenig. Der o.g. Tutorial Flug ist gedruckt, ansonsten ist außer der CD nichts enthalten. Eine Anleitung zur Installation gibt es zwar als PDF-Datei, aber die erhält man schließlich erst, wenn die Installation erfolgreich war. Außerdem fehlen die 600/700 Versionen der 737, welche man derzeit für 25$ auf PMDG's Website zusätzlich erwerben kann.
- Für Einsteiger völlig ungeeignet.

Insgesamt kann ich jedem, der sich etwas mit der Fliegerei/dem FSX auskennt, zum Kauf raten, empfehle aber, dass man sich unbedingt vorher Videos im Internet anguckt, um sich einen Eindruck zu verschaffen.
PMDG hat mit diesem Addon mal wieder neue Maßstäbe in Sachen Realismus in der Flugsimulation gesetzt, und ich glaube nicht, dass irgendein Addon die NGX in der nächsten Zeit überbieten wird.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 6, 2013 12:46 PM MEST


Flight Simulator X - Gold - [PC]
Flight Simulator X - Gold - [PC]
Preis: EUR 20,99

45 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochwertige, vielseitige Simulation, 23. September 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Flight Simulator X - Gold - [PC] (DVD-ROM)
Zuallererst die Anforderungen an dem Computer: Das Spiel ist mehr als 5 Jahre alt, und mit einem heute gekauften, normalen Computer läuft das Spiel ziemlich flüssig. Ich spiele den Simulator auf einem 2008 gekauften Laptop, ohne i7 Prozessoren oder sonstigem Schnickschnack, mit hohen Grafikeinstellungen. Und die Grafik ist wirklich klasse. Unglaublich leicht verwechselbar mit der Wirklichkeit. Die Flugzeuge sehen genauso wie in der Realität aus und die Fliegeigenschaften sind von Flugzeug zu Flugzeug unterschiedlich und realistisch. Wenn man den Flugverkehr in der Luft hoch einstellt (viele Flugzeuge fliegen herum, landen und starten/ stehen auf den Flughäfen), kann man sich richtig gut in das Flugleben hineinversetzen. Realistisch wird es dadurch, den Funk hinzuzunehmen, Roll-, Start- und Landeerlaubnis anzufordern oder vielleicht einfach nur die Wetterdaten zu erfahren.
Auch sehr gut geeignet, um einfach die Welt zu erkunden. Bei entsprechenden Grafikeinstellungen kann man mit einer Cessna durch den Grand Canyon in den USA fliegen, oder mit einem Kunstflugzeug durch die Hochhäuser von New York. Wie realistisch es dabei sein soll, lässt sich einstellen: Unendlich viel Kerosin? Thermik an? Wie hart darf die Landung sein, um tolleriert zu werden? Kann immer der Situation angepasst werden.
Die Goldedition umfasst mehr Missionen als die Standard Edition und das ist es meiner Meinung nach wert. Schon mal auf einem fahrenden Bus gelandet? Im Gegensatz zu den alten Flugsimulatoren hat sich das deutlich verbessert. Aus einem einfachen "xxx- TO -xxx" Flug hat sich viel entwickelt. Vor allem das Wetter ist sehr gelungen. Die Wolken sehen wie Wolken aus, und nicht wie weiße Bälle, und der Nebel sieht wie Nebel aus, nicht wie verschüttetes Mehl. Viel Liebe zum Detail auch bei der Landschaft, wo an den Stränden die Wellen auf das Ufer klatschen und Autos auf den Autobahnen fahren (einstellbar).
Es sollte noch gesagt sein (viele, ich eingeschlossen, wussten das vor dem Kauf nicht): man kann wirklich überall auf der Welt mit dem Flieger starten, von kleinsten Flughäfen in Gebirgen zu dem Kennedy Intl. in New York. Ein kleines Problem wird es am Anfang vielleicht geben: Das Fliegen an sich. Das ist nicht so einfach, wie man sich vorstellen könnte und das liegt weniger an den vielen Schaltern und Knöpfen im Cockpit. Dazu gibt es aber gut strukturierte Flugstunden von einem echten Piloten, der einem das Fliegen wie ein echter, strenger Fluglehrer beibringt.
Was man vielleicht noch beachten sollte: Für das Fliegen ist ein Joystick sehr wichtig (Ich empfehle, einen Joystick mit mind. 3 Achsen + zusätzlich Schubregler, wenn Sie nicht eine der Achsen, die sie zum Fliegen benötigen, mit den Pfeiltasten bedienen wollen.). Mit Pfeiltasten ist es unmöglich, ein Flugzeug zu steuern.
Ich würde den FSX nicht als einfache Simulation bezeichnen, das kommt darauf an, wie man ihn nutzt. Je nachdem kann er auch als lustiges Spiel benutzt werden, wo man dann auch mal eine Bruchlandung im Meer hat.
Zum Preis: 47 Euro mag vielen teuer erscheinen, aber dafür handelt es sich diesmal wirklich um ein Produkt, was man als Simulation bezeichnen kann. Und da die Professional Edition alleine ~38 Euro kostet und die Acceleration alleine ~ 20 Euro, finde ich die Gold Edition ein faires Angebot.
Der zurzeit mMn. beste Flugsimulator.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2011 8:10 PM CET


Logitech Extreme 3D Pro PC Joystick (New Packaging)
Logitech Extreme 3D Pro PC Joystick (New Packaging)
Wird angeboten von DIGI-trend
Preis: EUR 49,69

36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Präziser Joystick mit nur kleinen Mängeln, 12. Mai 2010
Ich benutze den Joystick für den Microsoft Flight Simulator X und bin sehr zufrieden mit ihm.

+ 4 Achsen (vorne/hinten, links/rechts, in sich drehbar nach links/rechts, und der Schubregler) und ein Hat Switch (meist für Sicht verschieben benutzt).
+ Griff liegt super in der Hand und die Taste 2 ist vor allem mit dem Daumen super zu erreichen.
+ sehr präzise Steuerung möglich.
+ ein schweres Gewicht im Sockel verhindet, dass der Joystick beim Benutzen kippt.
+ automatische Kalibrierung und Standart-Tasten Zuweisung.
+ langes USB-Kabel zum anschließen.
+ 12 gut erreichbare Tasten (mit beiden Händen).
+ Preis/Leistung = gut.
+ gute Verarbeitung.

- Fast alles an diesem Joystick ist aus Plastik (außer dem Hat Switch).
- Joystick ist nicht zusammenklappbar, also nicht zum mitnehmen geeignet.

Fazit: Sehr guter Joystick, zum Fliegen mit dem Flight Simulator X von MS bestens geeignet. Einfach anschließen und losfliegen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 30, 2011 7:54 PM CET


Alex Rider 8: Crocodile Tears
Alex Rider 8: Crocodile Tears
von Anthony Horowitz
  Gebundene Ausgabe

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Garantiert kein Fehlkauf!, 23. März 2010
Nach drei Jahren Pause ist der achte Band nun endlich erschienen. Bisher waren meistens aktuelle Themen aus der ganzen Welt auch Thema eines Buches der Reihe, und das ist auch diesmal so. Die Gentechnik steht im Mittelpunkt, wie man dem Namen des Buches vielleicht schon entnehmen kann. Die Geschichte beginnt ein paar Wochen vor Alex Riders 15. Geburtstag nach einer Silvesterparty, als er von einem Anschlag überrascht wird. Um der Presse zu entgehen, nimmt er erneut einen Auftrag des britischen Geheimdienstes an, bei dem er Unterlagen aus einem Institut für Gentechnik stehlen soll. Für Alex wird es dort gefährlich, vor allem nachdem er herausfindet, dass auch die Leute mit in der Sache verwickelt sind, die den Anschlag auf ihn ausgeübt haben.
Anthony Horowitz hat wieder alle vorigen Bände der Reihe übertroffen. Der Agententhriller ist voll geladen mit Action und jede Menge Spannung, man rauscht gerade zu durch das Buch hindurch. Auch die Pubertät macht dem 14-jährigen in Teil 8 zu schaffen. Man merkt auch, dass der Autor für das Buch gut recherchiert hat; alle Beschreibungen wirken real, und nicht an den Haaren herbei gezogen. Ob Alex Rider am Ende noch 15 Jahre alt wird, verrate ich nicht...
Kann das Buch nur weiterempfehlen, vor allem an die, die schon Bände dieser Reihe gelesen haben!


Top Secret 5 - Die Sekte
Top Secret 5 - Die Sekte
von Robert Muchamore
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste von allen, 15. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Top Secret 5 - Die Sekte (Taschenbuch)
Das Buch fängt ein paar Monate später nach dem Ende des letzten Bandes mitten im Alltag eines Nahkampftrainings an. Doch der Aufbau ist diesmal anders: Nach der kurzen Einführung wird aus Erzählersicht der Einsatz von James' Freunden Bruce, Kerry und Kyle geschildert. Der nachfolgende Einsatz von James, der sich um die Sekte, dessen Mitglieder sich Survivors nennen und um die Verbindung von ihnen zu der Terrororganisation Help Earth dreht, knüpft direkt dort an.
Der Einsatz beginnt in Australien, wo die Cherubs James, seine Schwester Lauren und Dana Smith es relativ schnell schaffen, in die Sekte aufgenommen zu werden. Das Vorgehen der dort lebenden Survivors wird sehr realistisch und packend geschildert, denn auch für die Agenten wird es schwierig, der Gehirnwäsche zu widerstehen. Die Survivors gehen dort unschuldig vor, mit freundlichem Lächeln, Gymnastik, die ein Hochgefühl erzeugt und zuckerhaltiges Essen, das einen bei Laune hält. In dem sie einem das Gefühl von Ehre und Freundschaft vermitteln, was auch in schnell in Schleimen übergehen kann, machen sie gleichzeitig die Leute schlecht, die nicht zu ihrer Sekte gehören und die, die sie für verrückt halten. Das religiöse kommt natürlich auch nicht zu kurz; mit drei Gottesdiensten am Tag, in denen betont wird, dass die Survivors die Engel sind und alle anderen Teufel, versuchen sie, die Mitglieder mehr und mehr auf ihre Seite zu bringen.
Nach einem knappen Monat schaffen es James und Lauren, auf das Eliteinternat auf die Arche zu kommen, die von dem Oberhaupt der Survivors für mehrere Millarden Dollar erbaut wurde, wo es Schule, Wohnungen für alle, Beschäftigungsmöglichkeiten und eine Kirche gibt. Langsam kommt James hinter das Vorgehen der Sekte und entdeckt mit der Zeit verschiedene Personen, die für Help Earth arbeiten. Schon bald kommen die Cherubs einem geplanten Anschlag von Help Earth auf die Spur, doch ihn zu verhindern, ist äußerst schwierig, denn das Eliteinternat wird streng überwacht...
Das meiner Meinung nach beste Buch von der Reihe Top Secret. Mit knapp 410 Seiten etwas zu lang geraten, da das Leben in der Sekte sehr ausführlich beschrieben wurde, bis es 100 Seiten vor dem Ende richtig spannend wurde. Von da an kann man das Buch eigentlich nicht mehr weggelegen, es wird ständig zwischen James, Lauren, die im Mädchenbereich der Arche ist, und Dana Smith, die es nicht mit auf das Eliteinternat geschafft hat. Der Witz kommt auch nicht zu kurz und die Reihe wird fast genauso weitergeführt, wie sie angefangen wurde. Die Idee für James' Einsatz war aber hier eindeutig die Beste. Unbedingt lesen!!!


Höllenpforte
Höllenpforte
von Anthony Horowitz
  Gebundene Ausgabe

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal wieder ein Thriller der Spitzenklasse, 18. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Höllenpforte (Gebundene Ausgabe)
Der vierte Band der fünf Tore handelt am Anfang viel von Scarlett, der fünften Torhüterin. Vier Jungen und ein Mädchen, so lautete die Prophezeiung. Doch Scarlett ahnt nichts davon, wofür sie bestimmt ist und schon bald wird sie von den finsteren Mächten gefangen gehalten. Auch nach ihrer Flucht spielen sich viele merkwürdige Dinge ab und während die vier anderen Torhüter nach England reisen, um sie zu finden, bittet sie ihr Vater plötzlich, ins nächste Flugzeug zu steigen und sich nach Hongkong zu begeben, stehen die vier wieder alleine da. Die Alten sind auf die Erde zurückgekehrt und haben die Macht über viele Dinge übernommen. Und während Scarlett langsam zu begreifen beginnt, was ihr bevorsteht, wissen die anderen Torhüter nur noch eine Chance haben, sie auf ihre Seite zu holen: Sie müssen sich selbst nach Hongkong begeben, eine Stadt, über die die Alten bereits Kontrolle haben...
Höllenpforte ist bis jetzt das längste Buch der fünf Tore und ist etwas anders als die vorherigen Bände. Die Kapitel werden teilweise von Scarlett und teilweise von Matt erzählt. Dann gibt es ein paar Kapitel von Einträgen aus Matts neu geführtem Tagebuch und ein kleines Kapitel am Anfang von der Nightrise Corporation. Das Buch ist wieder sehr spannend geworden und hat einige actionreiche Szenen. Die Stadt Hongkong ist gut recherchiert worden. Das einzige, was micht etwas gestört hat, waren zwischendurch die unendlich langen Beschreibungen und kurze langatmige Stellen. Das Buch ist zwar das längste von allen, aber ich denke, man hätte es auch ein bisschen kürzer fassen können. Was vor allem auch gut war, dass das Ende ganz anders ausgesehen hat, als man vielleicht vermutet hätte und dass viele Stellen, wo man dachte, alles wird gut, ganz unerwartet eine andere Wendung nehmen. Außerdem ist mit einer Fortsetzung zu rechnen. Unbedingt kaufen (dazu sollte man alle Vorgänger gelesen haben.)!


Top Secret 4 - Der Auftrag
Top Secret 4 - Der Auftrag
von Robert Muchamore
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung, 18. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Top Secret 4 - Der Auftrag (Taschenbuch)
Nach einem großen Streit mit Kerry Chang, James' Freundin, steht ein vierter Einsatz für ihn in Sicht: Diesmal soll er mit einem anderen Cheruber namens Dave, mit dem er auch im dritten Buch zusammengearbeitet hat, Leon Tarasov stellen, der in illegalen Autohandel verwickelt ist und an einem großen Überfall beteiligt gewesen sein soll. Außerdem soll dort vor einem Jahr Will Clarke, ein 18 Jahre alter Junge, auf mysteriöse Weise von einem hohen Hausdach gefallen und gestorben sein. James lüftet mit der Zeit die Geheimnisse in der Gegend und wie es dort zugeht und das Mädchen, mit dem James diesmal zusammen ist, heißt Hannah. Doch James weiß, dass er sie nach dem Einsatz wahrscheinlich nie wieder sehen wird.
Gute Fortsetzung der Reihe Top Secret und obwohl diesmal nicht so viel Action im Buch vorkommt (vielleicht gewöhnt man sich so sehr daran) ist das Buch spannend und gerade weil es so lebendig geschrieben ist, kann man es gar nicht aus der Hand legen. Ein neuer Fall, Spannung über den geheimnisvollen Tod von Will Clarke und Beziehungsprobleme mit Kerry machen den vierten Band zu einem guten Nachfolger. Kaufen, wer die Vorgänger gelesen hat!


Warcraft 3 - Frozen Throne Add-On [Bestseller Series]
Warcraft 3 - Frozen Throne Add-On [Bestseller Series]
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 42,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Expansion, 12. Dezember 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Nachdem ich mir Warcraft 3 gekauft hatte, war die Erweiterung "Frozen Throne" natürlich ein Muss. Nicht wie bei anderen Spielen hat die Expansion wirklich neue Sachen mit sich gebracht; neue Einheiten, Preise, neue Gebäude und drei neue Kampagnen, in denen auch wieder alte Figuren wie Arthas vorkommen. Die Menschen bekommen außerdem den Blutmagier, die Orcs den Schattenjäger, die Nachtelfen die Wächterin und die Untoten den Gruftlord. Es werden neue Völker kennengelernt (Hinweis: nicht Völker für "eigenes Spiel") wie z.B. die Naga und die Blutelfen. Neue Fähigkeiten wie bsw. bei den Gruftbestien sorgen für neuen Spaß. Natürlich können mit dem Welteditor auch Karten für die Erweiterung erstellt werden, ebenso ins Battle.net kann mit der Erweiterung hinein.
Einziger Kritikpunkt ist, dass man die alten Kampagnen bei Frozen Throne nicht spielen kann, immer erst Fenster schließen und Warcraft 3 "Reign of Chaos" öffnen. Sonst eine gute Expansion, empfehlenswert für alle Warcraftspieler.


Das große Schminkbuch: Halloween, Karneval und Kinderfeste
Das große Schminkbuch: Halloween, Karneval und Kinderfeste
von Erick Aveline
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Halloween und Karneval, perfekt für alles!, 11. Dezember 2008
Viele Schminkvarianten werden in diesem Buch dargestellt, ob für Karneval, Hallowenn oder Geburtstage, sowohl gruseliges als auch schönes oder lustiges. Hier werden die Schminkvariationen nicht nur gezeigt, sondern auch erklärt, wie sie gezeichnet werden. In einzelnen Schritten wird z.B. aus einem Gesicht ein Zombie. Jeder Schritt in seine Einzelheiten erklärt und nützliche Tips an den Rand geschrieben. Schwierigkeitsgräde in den Ecken und alle Farben, die man braucht, notiert. Von Schminkkünstlern sind die besten Motive zum Schminken gut dargestellt, plausibel erklärt und erfahrene Tips dazugegeben worden. Echt empfehlenswert!


WALL·E - Der Letzte räumt die Erde auf (Special Collection)
WALL·E - Der Letzte räumt die Erde auf (Special Collection)
DVD ~ Stephen R. Schaffer
Preis: EUR 7,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Film, 11. Dezember 2008
Nach "Ratatouilli" war der nächste Film von Pixar natürlich ein Muss anzusehen. Und es hat sich gelohnt. Der Film war zunächst anders als erwartet, denn auf so viele Maschinen, Roboter und Computer war ich eigentlich nicht vorbereitet.
Walle räumt auf der von den Menschen verlassenen Erde den Müll auf, als die Roboterdame Eve aus dem All mit einer Art Ufo kommt. Walle mag sie nach einiger Zeit, aber dann muss die Eve wieder ins All zurück. Walle folgt ihr und findet heraus, dass die Menschen dort sind, in einem riesigen Gehäuse, mitten im All. Eine Welt aus lauter unterschiedlichen Robotern erwartet Walle, die die Menschen versorgen und ihnen Freizeit bieten. Doch dann übernimmt der Bordcomputer die Kontrolle über das riesige Ufo und Walle muss zusehen, wie er die Menschheit und die Erde retten kann. Dabei verlieben sich beide ineinander.
Eine spannende Geschichte, eine Mischung aus Liebe, Abenteuer, Fantasy, aber auch Realität, denn wer weiß, wie der Erde später aussieht. Der Star ist natürlich Walle, und wenn er nicht so niedlich aussehen würde, hätte ich mir gut überlegt, ob ich dem Film überhaupt 4 Sterne verpasse. Ob der Film ein bisschen gegen den Klimawandel wirken soll, ist unklar, könnte aber gut sein.
Insgesamt ein sehr schöner Film, ganz anders als "Ratatouilli", nur die Figuren haben vom Aussehen Ähnlichkeit. Gelungener Film!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5