Profil für CJ > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von CJ
Top-Rezensenten Rang: 115.314
Hilfreiche Bewertungen: 130

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
CJ

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
FIFA 14 - [PlayStation 3]
FIFA 14 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 21,90

128 von 155 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FIFA 14, die Enttäuschung des Jahres, 2. Oktober 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Tja, eigentlich ist ja schon alles gesagt worden.
Ich bin aber dermaßen sauer, daß ich mir hier auch mal Luft machen muss.
Immerhin habe ich seit Ende der Neunziger jeden Teil gekauft, und bin mit jedem klar gekommen, mal mit mehr, mal mit weniger Begeisterung, aber im Grunde doch immer zufrieden.

Da wartet man dann ein Jahr lang voller Vorfreude auf den neuesten Teil seiner liebsten Videospielserie, bestellt das Teil schon Monate im Vorraus quasi blind, und dann so eine Frechheit.
Anders kann man dieses Produkt wirklich nicht nennen.

Zum Verständnis, ich spiele meist mit Aston Villa, St. Pauli, und ähnlichen Mannschaften, also beileibe keine Topteams, aber hatte bisher immer Spaß dabei.
Um sicherzugehen, daß es nicht an den Mannschaften liegt, habe ich auch ein paar Partien mit starken Mannschaften gespielt (alles in allem bestimmt sechzig, siebzig Partien insgesamt), aber da habe ich exakt die gleichen Probleme.

Da ist zum einen die oft angesprochene Geschwindigkeit, bzw. das völlige Fehlen einer solchen.
Die Spieler bewegen sich wie unter Wasser, alles läuft so zäh, daß man fast den Stick abbricht, Pässe auf engstem Raum kommen nicht an oder verspringen, und einen Spieler per Steilpass zu schicken, ist unmöglich, da der Verteidiger selbst bei meterweitem Vorsprung meines Stürmers diesen mühelos einholt, und den Ball vom Fuß nimmt.
Entweder das, oder der Stürmer rennt blindlings ins Abseits, wieder und wieder.
Das nimmt dem Spiel absolut jede Dynamik, es kommt kein Tempo auf.

Tore zu schießen ist so gut wie unmöglich, es sei denn über die Flügel (wo die meisten Flanken entweder abgefangen werden, oder im Rücken der Angreifer landen), oder nach Ecken.
Bezeichnenderweise war ein Innenverteider mein Toptorjäger, weil Kopfbälle nach Ecken das beste Mittel zum Torerfolg sind.

Kommt der Gegner nur einmal vor die eigene Bude, klingelt es meist im Kasten, etwas, das mich schon im Vorgänger angekotzt hat.
So ist ein 0:1 bei 15 zu 1 Torschüssen keine Seltenheit.
Da kommt einfach nur Frust auf!

Landet der Ball im Seitenaus (was jetzt auch gehäuft vorkommt), wird das Spiel nicht unterbrochen.
Nein, ein Spieler läuft, manchmal quer über den Platz, rüber, um den Ball aufzunehmen, und den Einwurf auszuführen.
Das soll wohl realistsich sein, nimmt aber enorm viel Zeit in Anspruch, die Uhr tickt währenddessen munter weiter.

Man bekommt das Gefühl, das EA dem Spieler eine bestimmte Spielweise aufzwingen will, aber welche?!
Ich habe das Rezept nicht gefunden, und auch einfach keine Lust mehr.

Mir fällt auf, daß die meisten positiven Rezensionen sich auf das Spiel gegen menschliche Gegner beziehen.
Vielleicht kommt da tatsächlich Freude auf, aber sorry, ich will über mehrere Saisons Karriere spielen, meine Mannschaft verstärken und Titel holen.
Selbst wenn die Spielmechanik fluffiger wäre, hätte man da aber auch keinen wirklichen Spaß dran, da EA das Transfer- und Scoutingsystem grandios in den Sand gesetzt hat.
Fangen wir beim Scouting an: Da schicke ich meine Scouts in aller Herren Länder, bekomme einen Bericht, lasse Spieler nochmal geziehlt beobachten, und bin am Ende genau so schlau wie vorher, weil man die tatsächlichen Werte einfach nicht rausbekommt.
Sprintgeschwindigkeit zwischen 66 und 90?
Ich kauf' doch nicht die Katze im Sack (ironischerweise habe ich das mit diesem Spiel tatsächlich gemacht)!
Bei Transfers genau das Selbe!
In der Winterpause schaut man sich die Spieler auf dem Transfermarkt an, und wieder, KEINE Werte, an denen man sich orientieren könnte.
Soll ich die wieder beobachten lassen, bis mir die einer wegschnappt, oder die Transferperiode vorbei ist?
Im Endeffekt sucht man dann nach Stars, die einem spontan einfallen, und für die hat mein Verein selten das nötige Kleingeld.

Ein durch und durch vermurkstes Spiel, das schlechteste FIFA aller Zeiten!!
Ich bezweifle, daß man das auf eine spielbare Version hochpatchen kann.
All die vollmundigen Versprechen im Vorfeld klingen jetzt wie Hohn, da ist aber auch alles schief gegangen.
Den nächsten Teil werde ich definitiv nicht vorbestellen, sondern mal schön abwarten, was die Community sagt.
Bis dahin muss ich leider auf Fussi zocken verzichten, und werde vielleicht auf NHL umschwenken, auch wenn ich EA nach diesem Rohrkrepierer eigentlich kein Geld mehr in den Rachen werfen möchte.
Wenigstens das Eishockey fahren die Kanadier nicht umgebremst gegen die Wand.

Finger weg, und PFUI, EA.
Das war nix.
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 12, 2013 12:22 PM MEST


Hurley
Hurley
Preis: EUR 8,97

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weder Fisch noch Fleisch, 17. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Hurley (Audio CD)
Mein erstes Album von Weezer war das grandiose blaue Album, das damals schon ein paar Jahre auf dem Buckel hatte.
Pinkerton und das grüne Album folgten, alle Anderen habe ich dann zwar angetestet, bin dann aber doch von einem Kauf abgerückt.
Zum Kauf von Hurley habe ich mich dann wegen der vielen und doch recht überschwänglichen "back to the roots" Rezensionen durchgerungen, und naja, was soll ich sagen... teilweise stimmt das auch.
Das Album beginnt mit "Memories" und "Ruling Me" schön flott, es stellt sich tatsächlich das alte Weezer-feeling ein: Zuckersüße Melodien mit den bekannten Bratgitarren, hach!
So kann das weitergehen, denkt man sich... tut es dann aber nicht ganz.

Mit "Trainwrecks" wird das Tempo rausgenommen, aber trotzdem eine okay Nummer, plätschert so ein bisschen vorbei.
"Unspoken" hat eine schöne Melodie, und der Wechsel von Schrammel- zu E-Gitarre zum Ende des Songs ist auch schön gemacht.
Macht Spaß.
"Run Away" ist auch ein recht gelungener, eher getragener Song, mit schönen "ooohooo" Chören, und "Hang On" ist m.M. nach dann der Höhepunkt der regulären Albumtracks, wunderschöne Bridge, toller Refrain.
Für mich das beste Lied auf dem Album.
Dagegen fallen der doch recht egale Stampfer "Brave New World", der schreckliche letzte Track "Time Flies", und die unglaublich infantilen "Where's My Sex?" und "Smart Girls" sehr stark ab.
Bei den beiden Liedern fühle ich mich unangenehm an diese "Teenage Dirtbag" Band erinnert.

Was dann aber wirklich auffällt, ist die Qualität der Bonustracks.
Ohne diese würde ich dem Album nämlich definitiv einen Stern abziehen, und wenn die Bonussongs am Ende besser sind als das Gros der Albumsongs, dann finde ich das schon etwas problematisch.
"All My Friends Are Insects" ist der beste Weezer Song den ich seit Jahren gehört habe, geht super nach vorne und sofort ins Ohr, ein süßer Text, tolle Melodie.
Leider viel zu kurz.
Warum nicht immer so, Rivers?
Das live aufgenommene Coldplay Cover "Viva La Vida" geht auch voll in Ordnung.
Lustige Idee, sehr gut umgesetzt.
Das akustische "I Want To Be Something" ist zwar herzzerreissend vorgetragen, man kann sich aber des Gefühls nicht erwehren, daß man den Song als Teenager irgendwie viel besser gefunden hätte.
Das scheint ein Hauptproblem dieser Band zu sein, man ist irgendwie in dieser Phase hängengeblieben, während die Fans erwachsen geworden sind.
"Represent", wohl als Hymne für die US Nationalmannschaft geschrieben, ist dann schon wieder ziemlich egal.
Ein typischer Fußball Stomper irgendwie, kann man sich gut als Untermalung für Clips im Sportfernsehen vorstellen.

Über das Cover und Booklet ist ja schon genug geschrieben worden, nicht gerade Fanfreundlich, hätte man sich mehr Mühe geben können.
Gerade in Zeiten grassierender illegaler Downloads ist eine schön verpackte CD dann doch immer noch ein Kaufanreiz, in diesem Fall definitiv nicht.

Insgesamt dann doch mehr gute als schlechte Songs, und hoffentlich ein Zeichen dafür, wohin Weezer sich in Zukunft wieder bewegen werden.
Mehr "Insects" und "Hang Ons", und die Welt schimmert wieder blau und grün.
:)


Seite: 1