Profil für mmarik > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mmarik
Top-Rezensenten Rang: 3.874.714
Hilfreiche Bewertungen: 204

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"mmarik"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Tanz der Schatten. 6 Cassetten
Tanz der Schatten. 6 Cassetten
von Peter Orban
  Hörkassette

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geheimnisvolle Tiefe, 29. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Tanz der Schatten. 6 Cassetten (Hörkassette)
Diese Meditationskassetten gehören zu den Besten die ich kenne.
Der Hörer wird durch mystische Klänge und märchenhaft anmutende Phantasiereisen in die geheimnisvolle Tiefe seines Unterbewußtseins gezogen. Dort begegnet er den Archetypen seiner Seele mit all ihren positiven wie negativen Facetten. Dieser Kontakt mit den verborgenen Symbolen führt zu einer seelischen Bereicherung die auch noch im Alltag nachwirkt.
Für alle die ihrer rechten Gehirnhälfte Nahrung geben wollen und den Zugang zur märchenhaften Dimension des Daseins noch nicht verloren (oder wieder gewonnen !) haben, ist dieses Set wärmstens zu empfehlen.


Ultra
Ultra
Preis: EUR 12,75

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Subtile Schönheit, 14. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Ultra (Audio CD)
Der erste Song auf "Ultra" mit dem Titel "Barrel of a gun" machte den geneigten DM- Fan 1997 glauben, dass es auf dem neuen Album wieder so rockig und aggressiv zugehen werde, wie auf dem Vorgänger "Songs of faith and devotion".
Dem war aber nicht so.
"Ultra" deutete an was vier Jahre später durch "Exciter" vollends entwickelt wurde: der Quantensprung zur Besinnlichkeit. Weg vom massentauglichen, aufgeblasenen Stadionpop, hin zu leisen Tönen fürs Wohnzimmer, die als Hintergrundberieselung laufen können, wärend es sich die Tante gerade mit einer Tasse Kaffee gemütlich gemacht hat. Und damit will ich nicht sagen, dass "Ultra" langweilig klingt ! Ganz im Gegenteil: je öfter man Lieder wie "The love thieves", "Freestate" oder "The bottom line" anhört, desto besser gefallen sie einem. Was nicht für "It's no good" gilt, denn diese Nummer ist ein Ohrwurm, der bereits auf Anhieb für Gänsehaut sorgt. Und in "Home" findet der Hörer dann die obligatorische, bombastische Martin Gore- Ballade, ohne die fast kein DM-Album auskommt.
Nun aber zu den zwei alles überragenden Songs auf "Ultra".
Als ersterer wäre da "Sister of night" zu nennen. Eine melancholische Ballade, mit einem der brilliantesten Fade- outs der DM- Geschichte. Eine mystische, sphärische Melodie ist da zu vernehmen, die sich anhört als würde man Nachts im Wald eine unerklärliche Lichterscheinung sehen. Klingt vielleicht seltsam, genau aber diese Assoziation kommt mir an dieser Stelle immer. Das zweite Meisterwerk trägt den Titel "Insight" und bildet auch den krönenden Abschluss der Platte. Ebenfalls eine düstere Ballade, die aber gleichzeitig so voller Kraft und Hoffnung ist, dass man sich dannach wie innerlich erneuert fühlt.
Fazit: "Ultra" ist ein Meisterwerk von subtiler Schönheit, das phasenweise die entlegendsten Stellen der Seele berührt.


Seventeen Seconds
Seventeen Seconds
Wird angeboten von music-center
Preis: EUR 31,50

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen It's a grower, 13. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Seventeen Seconds (Audio CD)
Als Depeche Mode- Fan war es nur eine Frage der Zeit bis ich mich auch mal näher mit der Band beschäftigen würde, die so oft in Verbindung mit DM gebracht wird: The Cure.
Von dieser Band kannte ich unter anderem den Hit "A forest" und der gefiel mir sehr gut, also beschloss ich mir das dazugehörige Album "Seventeen Seconds" zu bestellen.
Nach erstmaligem Hören war ich enttäuscht. Die Platte klang langweilig, monoton und so düster, dass selbst bei mir ein unangenehmes Gefühl zurückblieb. Und das obwohl ich, wie oben bereits angesprochen, melancholische Musik mag ! Aber Depeche Mode verstanden es eben immer die depressiven Momente durch helle, ja oft sogar überschwengliche, Passagen auszugleichen, wodurch stets ein faszinierender Kontrast zwischen Trauer und Euphorie entstand. Diesen Kontrast wird man auf diesem Cure- Album jedoch vergeblich suchen. Fast alle Songs lassen einen durch einen finsteren Tunnel wandern- ohne Aussicht auf Licht.
Nachdem ich aber nicht der Typ bin der gleich aufgibt wenn ihm eine CD nicht sofort auf Anhieb gefällt, hörte ich mir dieses kurze Album (nur etwas mehr als eine halbe Stunde) immer wieder einmal am Tag an und siehe da- ich konnte der Scheibe von mal zu mal mehr abgewinnen. Erstaunt stellte ich eines Nachts auch fest, dass ich (gerade auf dem Weg zur Toilette) die Melodie von "Secrets" im Kopf hatte und das obwohl es mir im nüchternen Tagesbewußtsein noch schwer fiel mich an eine konkrete Melodie von "17 Seconds" zu erinneren. Das mir diese Klänge jetzt plötzlich des Nachts im Halbschlaf durch das Hirn geisterten, zeigte mir auf überraschende Art, dass die Musik meiner neuen Platte offenbar das Talent hatte sich heimlich ins Unterbewußtsein seiner Hörer zu schleichen, um dann plötzlich hervorzubrechen und zu sagen: "Na siehst du, ich bin schon ein Teil deiner Seele."
Fazit: Die Songs auf diesem Album sind nur etwas für Menschen die den Herbst wirklich lieben. Sie werden auch dieses Frühwerk von The Cure lieben lernen.


Antwort auf Hiob.
Antwort auf Hiob.
von Carl G. Jung
  Broschiert

14 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ermüdender Schreibstil, 9. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Antwort auf Hiob. (Broschiert)
.....verhindert Höchstwertung.
Der Inhalt für sich ist Theologie auf höchstem Niveau. C.G. Jung versucht dem Wesen Gottes auf die Spur zu kommen und zerstört dabei die naive, kindliche Vorstellung von einem "lieben Gott", also einem Gott der als Person erscheint mit dem entsprechendem netten, gütigen Charakter. Jung stellt klar, dass Gott ein Phänomen ist, von höchst wiedersprüchlichem Wesen und dass es schlichtweg falsch wäre diesem abstraktem Gott eindeutige Merkmale bzw. eine eindeutige Gesinnung zu unterstellen.
Soweit so gut.
Leider wird einem der Spass am philosophieren gründlich dadurch verdorben, dass der Schreibstil des Autors höchst umständlich und ermüdend ist. Erschwerend kommen noch die vielen Fremdwörter und Fachausdrücke hinzu, welche für den Laien einen angenehmen Lesefluss erst gar nicht entstehen lassen. Um es auf den Punkt zu bringen: der hochwertige Inhalt wurde in eine minderwertige Form gegossen.
Zum Thema "Gott begreifen lernen" kann ich nur die Bücher von Satyam Nadeen empfehlen. Die sind mindestens genauso scharfsinnig und genial, aber noch um Welten witziger und zugänglicher geschrieben als dieses Spätwerk Jungs.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 31, 2009 1:15 PM CET


Ödipus: Der Rätsellöser. Der Mensch zwischen Schuld und Erlösung
Ödipus: Der Rätsellöser. Der Mensch zwischen Schuld und Erlösung
von Thorwald Dethlefsen
  Taschenbuch

52 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Synthese von Mythologie und Esoterik, 29. Februar 2004
Dieses Buch könnte ihr Weltbild erschüttern !
Denn es verdeutlicht dem modernen, westlichen Menschen, der sich noch immer in der trügerischen Gewissheit wähnt die Krone der Schöpfung zu sein, dass uns frühere Kulturen in den geistigen (und somit wichtigsten) Bereichen WEIT überlegen waren. Der geneigte Leser wird erstaunt feststellen, dass unsere scheinbare Hochkultur gar keine Kultur ist, weil wir uns um den Bereich der eine Kultur ausmacht gar nicht mehr kümmern.
Diese schonungslose (aber vielleicht auch heilsame ?) Offenlegung unserer gesellschaftlichen Defizite, wäre den Kauf des Buches alleine schon wert. Aber es kommt noch besser:
Im zweiten Teil des Buches deutet der Autor den Ödipus- Mythos und deckt damit Zusammenhänge auf, die so tiefgründig und (für jeden Menschen !) wichtig sind, dass es einen sogar betroffen macht. Kein Wunder: schliesslich ist der Weg des Ödipus nichts anderes als der Weg des Menschen !
Bei der Deutung wird auch klar, dass die moderne Psychologie (nicht zuletzt Sigmund Freud ) den Mythos immer falsch verstand, gar nicht in der Lage war die vielen Symbole richtig einzuordnen. Wer wissen will was es mit dem vieldiskutierten Ödipus- Mythos wirklich (!) auf sich hat, hat aus meiner Sicht gar keine andere Wahl, als dieses Buch zu lesen, denn meines Wissens nach gibt es kein anderes Buch, welches diesen Mythos so korrekt und gleichzeitig einfach verständlich behandelt.
Fazit: "Ödipus- der Rätsellöser" ist sicher nicht das populärste Werk von Dethlefsen, dafür aber wohl sein Größtes- eine perfekte Synthese aus Mythologie, Esoterik und Psychologie.


Satsang. Das Handbuch zum neuen Erwachen
Satsang. Das Handbuch zum neuen Erwachen
von Satyam Nadeen
  Taschenbuch

13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die perfekte Ergänzung, 24. Januar 2004
.....für alle die "Von der Zwiebel zur Perle" gelesen haben und davon begeistert waren.
In seinem zweiten Buch beschreibt Satyam Nadeen die allgemeinen Symptome des Übergangs, wie er das spirituelle Erwachen nennt. In den letzten Jahren traf er mehrere tausend Suchende, die alle bestimmte Merkmale der Veränderung aufwiesen. Welche Merkmale das sind, werde ich Ihnen aber nicht verraten, schliesslich will ich nicht die Spannung nehmen. Nur soviel: es hat viel mit Sehnsucht zu tun.....
Auch Fans von Satyam's tiefgründigem (teilweise rabenschwarzen) Humor werden voll auf ihre Kosten kommen. Kaum ein Absatz ohne Pointe ! Besonders witzig: die Kapitel in denen er die Mythen über Erleuchtung mit der Wahrheit konfrontiert.
Zu guter letzt gibt's noch ein Interview mit dem Autor höchstpersönlich, welches das Buch schön abrundet.


Weisheit des ungesicherten Lebens
Weisheit des ungesicherten Lebens
von Alan Watts
  Taschenbuch

30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anstrengend aber brilliant, 3. November 2003
Alan Watts beweist in diesem Buch aufs Neue, dass er den Titel "Genie" völlig zu Recht verdient. Mit messerscharfem Intellekt erklärt er dem staunenden Leser subtile Zusammenhänge des menschlichen Bewusstseins und der sogenannten Realität. Und das ärgste: man hat den Eindruck dass ihm das auch noch leicht fällt, ja sogar Spass macht.
Für wen es allerdings noch nicht zur Gewohnheit geworden ist, sich in derart hohen geistigen Sphären zu bewegen, wird Mühe haben diese Leichtigkeit nachzuvollziehen (manche Sätze mußte ich dreimal lesen, um den Faden nicht zu verlieren).
Fazit: Brilliantes Werk, dass aber sicher keine "Gute Nacht- Lektüre" ist, die man sich einfach mal so nebenbei zu Gemüte führt, sondern einen wachen, konzentrierten Geist erfordert.


Was ist mit Bob? [VHS]
Was ist mit Bob? [VHS]
VHS

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die vielleicht beste Komödie aller Zeiten, 2. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Was ist mit Bob? [VHS] (Videokassette)
Psychotherapeut Dr.Leo Marvin (oscarreifer Richard Dreyfuss)scheint die menschliche Verkörperung von Perfektion,Scharfsinn und Souveränität zu sein. Und das glaubt er auch selbst....jedenfalls so lange bis er die liebenswerte Nervensäge Bob ( Bill Murray in seiner besten Rolle ) trifft. Nichtsahnend nimmt er den chaotischen Neurotiker als Patienten auf......und begeht damit einen Fehler dessen Folgen an Radikalität nicht mehr zu überbieten sind !
Ich hoffe dieser kleine Vorgeschmack hat Ihre Fantasie hungrig genug gemacht um sich dieses Meisterwerk unter den feinsinnigen Komödien anzusehen.


Von der Zwiebel zur Perle: Ein Weckruf
Von der Zwiebel zur Perle: Ein Weckruf
von Satyam Nadeen
  Broschiert
Preis: EUR 17,80

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wahre Perle, 2. November 2003
....unter den Esoterik- Büchern !
Satyam Nadeen hat als Autor dieses Buches nur ein Ziel: dem Leser sämtliche Illusionen in Bezug auf das Leben zu zerstören !
Das klingt jetzt irrsinnig brutal und deprimierend, doch dem verständnisvollen Leser eröffnet sich dadurch ein völlig neuer Blickwinkel. Und dieser neue Blickpunkt hat eine ungeahnte innere Freiheit zu Folge. Die Freiheit der Perlenschicht,wie Satyam das erwachte Bewußtsein des Menschen nennt.
Satyam mußte durch die Hölle eines US- Gefängnisses gehen, doch gerade diese harte Zeit weichte seine "Zwiebelschicht" ( = die Ignoranz in jedem von uns )so weit auf, dass der Blick frei wurde um die tiefen Zusammenhänge von Freude und Leid zu erkennen. Diese Erkenntnis ermöglichte Satyam, das göttliche Spiel der Begrenzung zu durchschauen und so darüber hinaus zu gelangen.
Ich kann....nein MUSS dieses Buch allen Menschen empfehlen, die sich aus tiefster Seele nach Befreiung vom Leid sehnen. Denn es muß nicht zwingend, könnte aber einen kleinen Erdrutsch der Erleichterung auslösen.....


101
101
Wird angeboten von all-my-music-rheingau
Preis: EUR 17,75

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inoffizielle Best Of 84- 87, 30. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: 101 (Audio CD)
101 war die zweite DM- Platte die ich mir kaufte und durch sie wurde ich endgültig zum Fan.
Zwei gute Gründe sich die CD zu kaufen:
1.: Sie ist eine Art Best Of von den Jahren 1984- 1987. Auf ihr finden sich (fast) alle Perlen von den Alben "Some great Reward", "Black Celebration" und "Music for the masses" sowie zwei Songs aus ihrer Teenie-Pop Phase.
2.: Einige Lieder klingen in der Live-Version besser als in der Studioversion, z.B.: Stripped(schön in die Länge gezogen ),Somebody (stimmungsvolles Mädchen- Gekreische im Hintergrund), Shake the disease und noch ein paar andere.


Seite: 1 | 2