• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Es geschieht am helllicht... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cheabo - cheap books
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Leichte Gebrauchsspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Es geschieht am helllichten Tag: Die verborgene Welt der Pädophilen und wie wir unsere Kinder vor Missbrauch schützen Broschiert – 15. April 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 2,45
69 neu ab EUR 9,95 14 gebraucht ab EUR 2,45

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Es geschieht am helllichten Tag: Die verborgene Welt der Pädophilen und wie wir unsere Kinder vor Missbrauch schützen + Mein Körper gehört mir!: Schutz vor Missbrauch für Kinder ab 5
Preis für beide: EUR 19,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: DuMont Buchverlag; Auflage: 1 (15. April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3832161422
  • ISBN-13: 978-3832161422
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,4 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.124 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Manfred Karremann ist Diplom-Sozialpädagoge und Journalist. Zuletzt lösten 2003 und 2004 drei Dokumentationen über sexuelle Gewalt gegen Kinder, die das ZDF in der Reihe "37 Grad" ausstrahlte, eine große öffentliche Resonanz aus. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem CNN-Preis, der Goldenen Kamera und dem Europäischen Fernsehpreis. Er veröffentlichte die Bücher "Tiere als Ware. Gequält - getötet - vermarktet" (1992), "Sie haben uns behandelt wie Tiere" (2006) und "Es geschieht am helllichten Tag. Die verborgene Welt der Pädophilen und wie wir unsere Kinder vor Missbrauch schützen" (DuMont 2007).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

51 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petra Schürlimann am 9. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Eltern erzählen mir oft, die eigenen Kinder seien über Missbrauch gottseidank aufgeklärt. Dann stelle ich aber fest: Sie wissen überhaupt nicht, wie die Leute denken und vorgehen, die hinter ihren Kindern her sind. Woher auch? Jedenfalls nicht aus der Presse. Diese Lücke füllt Manfred Karremann. Auch wenn sein Buch fast nur von den Tätern handelt, die in der Szene verkehren, den sogenannten 'Pädos': Andere Täter machen das im Prinzip genauso.
Zu erfahren, wie diese Leute denken und die vielen, vielen Beispiele, wie sie praktisch und konkret vorgehen, zu lesen, wird die meisten Leser schockieren. Ich halte das aber für notwendige Allgemeinbildung. Als Undercover-Journalist hat Karremann wirklich eindringliche Beispiele zu erzählen. (Vieles davon kannte ich schon von seinen Reportagen im Stern und im Fernsehen). Zum Beispiel ist da das klare Geständnis eines Täters und die Reaktion der Mutter auf den Hinweis, dass dieser Mann ihr Kind missbrauchte: Sie glaubte es nicht, weil sie dachte, den Täter doch so gut zu kennen'. Die wörtlichen Zitate von Täter und Mutter gegenübergestellt sind eine glatte Ohrfeige, für alle, die glauben, sie würden etwas merken, 'wenn es so wäre'.
Karremann verbindet seine realen Fallbeobachtungen mit vielen praktischen Hinweisen für Eltern. Zur Frage 'Wie man seine Kinder erziehen soll, um sie zu schützen', fasst er zusammen, was in den gängigen Broschüren von Polizei und Beratungsstellen zu lesen ist, geht aber (leider) nicht darüber hinaus.
Was mich an dem Buch aber stört und verwirrt: Es wird immer wieder betont, dass Pädophilie eine 'Neigung' sei, deren Ursprung unbekannt sei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Oliver am 1. Februar 2012
Format: Broschiert
Auf jeden Fall ein wichtiges, informatives und aufrüttelndes Buch, das Eltern aufweckt, die naiv glauben, ein Kinderschänder sei der berühmte böse Onkel hinter dem Busch, aber keinesfalls der nette, junge Erzieher oder der ältere Herr von nebenan. Die Äußerungen der 'Pädos' und die Fallbeispiele sind drastisch und bereiteten mir stellenweise Übelkeit, sind aber notwendig für eine klare Darstellung. Ebenso ist es gut, dass die Vorgehensweise und Tricks der Täter dargestellt werden.
Was mir nicht gefällt sind die vielen Wiederholungen, so werden z.B. eingangs Täterzitate aufgeführt, die später Wort für Wort wiederholt werden. Die Tipps zum Thema Schutz sind eher Allgemeinplätze, und widersprechen oft den Folgerungen aus den Fallbeispielen. So betont eine Mutter bsp.weise wie lange und gut sie einen Täter kenne, und dass dieser zu 'sowas' nie in der Lage sei. Später heißt es in einem Tipp, man solle sein Kind nur jemandem anvertrauen, den man sehr, sehr gut kenne. Dass das gerade KEIN Schutz ist, ergibt sich aus den Fallbeispielen.
Ein gutes Buch zu dieser Thematik ist 'Dunkle Triebe' von Anna Salter, eine amerikanische Psychologin, die sich jahrelang mit Triebtätern beschäftigt hat. Ihre Tipps, resultierend aus eigener Erfahrung, gehen ein gutes Stück über die der hiesigen Polizei und dieses Buches hinaus. Sie geht auch auf Lügen und Manipulationen ein und wie man solche erkennt.
Ich denke dieses Buch ist wichtig, kann aber nur ein Anfang sein, zu allen angerissenen Themen wie Erziehung zu Selbstbewußtsein (Zitat: 'Kritisieren Sie weniger, loben Sie mehr'), Schutz vor Mißbrauch u.a. gibt es Besseres auf dem Markt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mathias von Gersdorff VINE-PRODUKTTESTER am 6. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch des Diplom-Sozialpädagogen und Journalisten Manfred Karremann will ein Ratgeber für Elternsein, die ihre Kinder vor Pädophilen schützen wollen. Aus diesen Grund hat sich der Autor in die sog Pädo-Szene" eingeschlichen, um die vielen Tricks und Strategien der Pädophilen kennenzulernen, die sie anwenden, um an Kinder zu kommen und wie sie es dann schaffen, daß die Kinder später nichts erzählen.

Der Autor schafft es gut, die psychologischen Aspekte der Pädophilie sowohl bei Täter wie bei Opfern darzustellen. Das ist wichtig, denn Pädophile gehen äußerst geschickt in ihren Verführungskünsten um und schaffen es nicht selten, auch in den Eltern der betroffenen Kinder Sympathien zu wecken.

Nach jedem Kapitel gibt er Ratschläge für Eltern und manchmal auch für Journalisten.

Allerdings braucht man starke Nerven, um manche Kapitel zu lesen. Karremann führt den Leser immer tiefer in das Grauen der Pädophilie und schildert schließlich die Szene der Sadisten samt ihren Foltermethoden. Karremann schildert die Empfindungen eines Pädophilen beim Anschauen von Folterszenen und Ermordungen. Das erstaunliche: Gegenüber diesem Mann empfinden Kinder Freude und Vertrauen. Eine Variante von Pädophilen sucht Lust in Tagträumen mit Morden, die irgendwann auch Realität werden, wenn er sich gar nicht mehr beherrschen kann. Ein Kapitel beschreibt die Geschichte eines Kindermörders.

Besorgniserregend ist die Tatsache, daß Pädophile sehr gut organisiert ist. Karremann beschreibt die Formen des Zusammenschlusses und wie sie auch versuchen, eine Entkriminalisierung der Pädophilie politisch zu erreichen. Auch übt der Autor Kritik an die Justiz, die immer wieder Gutachten von Therapeuten ignoriert hat und Pädophile freigelassen hat, die dann erneut anfingen, Kinder zu mißbrauchen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen