In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der geheimnisvolle Ring. Ein Liebesroman aus dem Wien Maria Theresias
 
 

Der geheimnisvolle Ring. Ein Liebesroman aus dem Wien Maria Theresias [Kindle Edition]

Marie Andrevsky
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 2,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sophie wird von der Baronin Weißenfeld an Kindesstatt angenommen und gemeinsam mit deren leiblicher Tochter Luise aufgezogen. Achtzehn Jahre später ist das Gut verarmt. Das Angebot der Kaiserin Maria Theresia, die ihr Patenkind Luise nach Wien beordert, da sie für den Grafen Karlesky, einen stadtbekannten Bonvivant, eine Frau sucht, erweckt Hoffnung auf einen Ausweg aus der finanziellen Misere. Luise brennt jedoch mit einem italienischen Maler durch und Sophie fährt an ihrer Stelle nach Wien. Ein Ring mit einem Drachen, das einzige Vermächtnis ihrer Mutter, macht sie zum Mittelpunkt eines teuflischen Ränkespiels ...

Ein Liebesroman aus dem Wien Maria Theresias, ca 200 Seiten

Marie Andrevsky lebt mit ihrer Familie in Wien. Sie spricht mehrere Sprachen und erlag schon früh der Faszination des Schreibens. In ihren Geschichten erwacht das alte Wien mit all seiner Pracht wieder zum Leben

Leseprobe:
Hastig stopfte Sophie die Bücher ins Regal. Die Schritte kamen näher und mit ihnen ein eigenartiger Singsang. Dann wurde die Tür aufgestoßen. Instinktiv duckte sich Sophie hinter einen Lehnsessel.
Eine Gestalt torkelte ins Zimmer. Ein Liedchen summend, strebte sie dem kleinen runden Tisch zu, auf dem sich Karaffen und Gläser befanden. Und außerdem die brennende Kerze, die Sophie mitgebracht hatte.
Von ihrem Versteck konnte sie nur hochhackige schwarze Schnallenschuhe, in weiße Seidenstrümpfe gekleidete Waden und bordeauxrote Kniehosen erkennen. Eine Allongeperücke fiel zu Boden, eine mit silbernen Ornamenten bestickte Brokatjacke folgte.
Als sie das Klirren von Glas an Glas hörte, beugte sich Sophie nach vorne. Nur einige Schritte von ihr entfernt stand ein Mann, der gerade einen funkelnden Kristallkelch an den Mund hob. Er hielt mitten in der Bewegung inne und starrte auf die brennende Kerze. Dann drehte er sich um und entdeckte die auf dem Teppich liegenden Bücher.
„Wer immer sich hier befindet, tut gut daran, sich zu zeigen.“ Seine Worte klangen verwischt und Sophie war sicher, dass das Glas in seiner Hand das letzte in einer langen Reihe war.
Im Bewusstsein nichts Unrechtes getan zu haben, stand sie auf und kam hinter dem Lehnsessel hervor. Der Mann betrachtete sie schweigend. Dann nahm er einen Schluck aus dem Glas.
Sophie presste das Buch an die Brust, als wäre es ein Schutzschild. Sie hatte keine Ahnung, was sie tun oder sagen sollte.
„Ich gehe doch recht in der Annahme, dass wir uns noch nicht vorgestellt wurden?“
„Ja.“ Sie krächzte das Wort und räusperte sich.
„Darf ich dann so frei sein zu fragen, was Ihr in meinem Haus treibt – zu dieser unchristlichen Stunde?“
„Ich bin die Verlobte des Grafen von Karl...“, sie brach ab und starrte ihn an.
Seine Lippen verzogen sich. „Ach, wie konnte ich darauf nur vergessen ... heute sollte ja meine ungeduldig erwartete Braut eintreffen.“ Er stellte das Glas weg und ließ seinen Oberkörper in der Parodie einer Verbeugung nach vorne fallen. „Graf Alexander von Karlesky, zu Euren Diensten.“
Sie befeuchtete ihre Lippen. „Sophie ...“, sie bemerkte ihren Fehler zu spät und dachte panisch nach. „Sophie Luise von Weißenstein.“
Mit großen Augen sah sie, wie er näher kam und umklammerte das Buch fester. Bevor sie wusste, was er beabsichtigte, hatte er nach ihrem Kinn gegriffen und drehte es zum Licht der Kerze.
„Wie alt seid Ihr?“
„Neunzehn“, stammelte sie.
„Ihr seht keinen Tag älter als fünfzehn aus. Ich dachte schon, die Kaiserin hätte ein Kind gekauft.“ Er ließ ihr Kinn los.
Die Beleidigung, die seine Worte bargen, nicht nur für sie, sondern auch für die ihr unbekannte Herrscherin, machte sie hilflos. Sie suchte nach einer passenden Erwiderung, aber ihr Verstand war wie leer gefegt. Deshalb fiel ihr erst nach einer geraumen Weile auf, dass er in den Ausschnitt ihres Morgenmantels starrte.
Er hob die Hand und berührte den Ring, den sie an einer dünnen Kette um den Hals trug. „Was ist das?“
Seine Worte klangen nicht länger verwischt, sondern kristallklar ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 386 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 123 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Edition Parmot; Auflage: 3 (4. Mai 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004XR4TY4
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #15.798 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
3.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Schmöker 5. August 2013
Format:Kindle Edition
Ein historischer Liebesroman, der im Wien zur Zeit Maria Theresias spielt. Die Handlung ist dicht und die Figuren sehr lebendig, der Roman rollt im Kopf ab wie ein Film. Sophie und Alexander sind ein wirklich tolles Paar. Der historische Hintergrund ist interessant und offenbar sehr gut recherchiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schönes Buch 4. Juni 2013
Von DEFI91
Format:Kindle Edition
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die in ein historisches Umfeld eingebettet ist, dem man nicht alle Tage begegnet. Einfach nur reinfallen lassen und träumen. Man fühlt sich, als wäre man mittendrin. Hat mir das verregnete Wochenende gerettet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut gemacht 8. September 2012
Format:Kindle Edition
Historische Bücher sind nicht jedermanns Geschmack, deshalb kann ich nur von mir ausgehen, empfehlenswert für Interessierte.
Wer sich für historisches interessiert ist hier richtig
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen e-book 2. Juli 2013
Von V.P.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Autor hat in seiner Erzählung die Historie mit der Fantasie vermischt. Die Art der Wiedergabe ist sehr spannend erzählt. Man bekommt Lust auf mehr in der Art.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig 14. Mai 2012
Von Nikomo
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das Buch lässt sich ganz gut lesen, ich fand es allerdings nicht besonders spannend. Leider stand auch die Seitenanzahl nicht in der Beschreibung, so dass ich enttäuscht war, wie schnell das Buch zu Ende gelesen war.
Für jemanden, der auf der Suche nach einer romantischen Kurzgeschichte ist, ist das Buch wahrscheinlich das richtige. Ich fand es ok, aber eindeutig zu kurz. Deshalb würde ich das Geld nicht wieder ausgeben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden