earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ein gefährlicher Geg... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ein gefährlicher Gegner (Sonstige Ermittler, Band 8) Audio-CD – Gekürzte Ausgabe, Audiobook

12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,93
Audio-CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,49 EUR 4,30
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,15
65 neu ab EUR 6,49 6 gebraucht ab EUR 4,30

Wird oft zusammen gekauft

  • Ein gefährlicher Gegner (Sonstige Ermittler, Band 8)
  • +
  • Lauter reizende alte Damen (Sonstige Ermittler, Band 11)
  • +
  • Der Mann im braunen Anzug (Sonstige Ermittler, Band 3)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Audio CD: 3 Seiten
  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: gekürzte Lesung (1. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783867173421
  • ISBN-13: 978-3867173421
  • ASIN: 3867173427
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 2,5 x 12,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 298.666 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Beim Namen Agatha Christie denkt man sofort an die vielen Kriminalromane, in denen der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot oder die Amateurkriminalistin Miss Marple die Verbrecher mit Witz und Verstand zur Strecke bringen. Viele Verfilmungen haben zu ihrer Popularität beigetragen, etwa von "Tod auf dem Nil", "Mord im Orientexpress" oder "16 Uhr 50 ab Paddington". Ein sensationeller Dauererfolg ist auch ihr Bühnenstück "Die Mausefalle", das seit 1952 im Londoner Westend auf dem Spielplan steht - ununterbrochen! Ein weiteres Highlight ihres Werks ist das Drama "Zeugin der Anklage", auch dank der Verfilmung mit Marlene Dietrich. Agatha Christie wurde am 15.9.1890 im heutigen Torbay geboren. Sie heiratete in zweiter Ehe den Archäologen M.E.L. Mallowan und starb am 12.1.1976 in Wallingford.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

... meisterhafte Lesungen, die dem Hörer wohlige Schauer über den Rücken jagen. (Thüringer Allgemeine)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Als "Queen of Crime" wird Agatha Christie, 1890 bis 1976, allein schon wegen ihres gigantischen Publikumserfolges bezeichnet: Die geschätzte Gesamtauflage ihres Werkes beläuft sich auf über zwei Milliarden. Neben Theaterstücken und "gewöhnlichen Romanen", die unter dem Pseudonym Mary Westmacott erschienen, hat Christie im Laufe eines halben Jahrhunderts etwa achtzig Kriminalromane und dreißig Bände mit Kurzgeschichten publiziert.
In den 50er Jahren begann sie, ihre Krimistories für das Theater zu adaptieren. Ihr bekanntestes Kriminaldrama The Mousetrap wird noch heute, nach über 40-jähriger Laufzeit, im St. Martin's Theatre im Londoner Westend gespielt.
1971 wurde Agatha Christie eine der höchsten Auszeichnungen Englands verliehen – der Titel "Dame Commander of the British Empire".

Johannes Steck wurde 1966 in Würzburg geboren. Er ist gelernter Theatermaler und Absolvent der Schauspielschule von Professor Krauss in Wien, an der er von 1988 bis 1991 studierte. Neben seiner Bühnenarbeit in Wien, Chemnitz, Würzburg und Darmstadt ist er auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem arbeitet Johannes Steck als Radio-, Fernseh- und Hörbuchsprecher.
Für den Hörverlag las er u. a. "Das Salz der Erde" von Daniel Wolf und von Michael Robotham "Der Insider", "Bis du stirbst" und "Sag, es tut Dir leid".


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Ebert am 19. Juli 2009
Format: Audio CD
DAS BUCH:
Ein weiterer sehr spannender Krimi aus Agatha Christies Feder.

Während das 20. Jahrhundert schon begonnen hat und der Krieg ein Ende gefunden hat, sind Tuppence und Tommy auf der Suche nach Geld und vor allem dem großen Abenteuer.

Zuerst waren mir die beiden jungen Menschen doch etwas unsympathisch in ihrem Streben nach Abenteuer, wie kleine Kinder. Dennoch, man gewöhnt sich schnell in die Zeit ein, zumal es sogar schon Telegrafie und Autos gibt.

Das ganze Buch über war ich mir jedoch nicht im Klaren darüber, außer natürlich bei den beiden Hauptfiguren, auf welcher Seite die Personen jeweils stehen. Freund oder Feind? Mir waren die drei Helfer der Abenteurer schnell sympathisch; Mr. Carter, der "Auftraggeber" der beiden und hohes Tier eines britischen Geheimdienstes; Julius P. Hersheimer, der angebliche Cousin Jane Finns; und schließlich der mysteriöse Anwalt Sir James Peel Edgerton.

Dieses Rätsel der Zugehörigkeit der Seiten macht "Ein gefährlicher Gegner" für mich unheimlich spannend. Bis zum Schluss bleibt die Identität des geheimnisvollen Mr. Brown ein Rätsel, bis schließlich der Groschen fällt und auch ich als Hörer mich in meinem ersten Verdacht bestätigt sehe, wobei die überzeugende Art des Mr. Brown mich die falsche Geschichte schon voll und ganz glauben ließ.

Christie schreibt aus den beiden Perspektiven der Hauptfiguren Tommy und Tuppence. Ich bewundere das Geschick mit dem sie diese Kriminalgeschichte rund um Jane Finn und den geheimnisvollen, unbekannten Mr. Brown strickt. Die meisten Figuren sind doch recht undurchsichtig, genau wie es sich für die Personen in einem Kriminalfall gehört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ramon Laffin am 15. März 2009
Format: Taschenbuch
Dieser Roman ist der erste von verschiedenen Büchern in denen das Team "Tommy & Tuppence" zusammen den Fall lösen.
Im Gegensatz zu den bekannteren Werken Christies ist dieser Roman nicht im Krimi sondern eher - wie z.b. auch Passenger from Frankfurt - im Spionagemillieu anzusiedeln.
T&T treffen sich nach dem 1. Weltkrieg zufällig wieder und entschliessen sich, eine Art "Agentur für alle Fälle" zu eröffnen. Dadurch kommen sie an den Fall der unter mysteriösen Umständen verschollen Jane Finn. Das letzte Lebenszeichen von ihr kam kurz nach dem Untergang der Lusitania, als sie als eine der Überlebenden registriert wurde.
Verschiedene Menschen suchen nach dieser Person - jeder hat seine eigenen Motive. Durch ihre Ermittlungen werden T&T immer tiefer in diesen Fall hereingezogen und merken erst relativ spät daß der von ihnen angenommene Fall weitaus größere Ausmaße annimmt, als eigentlich gedacht.

Auch wenn der Roman für Christie eher untypisch ist, findet man doch die selben Gedankengänge und Hinweise wieder, wie auch in anderen Büchern der Autorin. Es wäre ja auch kein Christie wenn die typischen Aha-Effekte wegfallen würden, die man bei den Miss Marple & Hercules Poirot so liebgewonnen hat.

Für meinen Geschmack ein durch und durch gelungenes Buch, das ich sehr kurzweilig fand und eigentlich jedem A.C.-Fan nur empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchkolumne.de VINE-PRODUKTTESTER am 6. April 2009
Format: Taschenbuch
Im Jahr 1915 verschwand zusammen mit geheimen Regierungspapieren die junge Jane Finn beim Schiffsunglück der "Lusitania". Bisher ist beides nicht wieder aufgetaucht und sowohl die Unterwelt als auch die Regierung haben sehr großes Interesse, die Besitzerin der wichtigen Informationen wiederzufinden. Fünf Jahre später treffen sich die jungen Wilden Tommy Beresford und Tuppence Cowley und beschließen, zusammen eine Detektivagentur zu gründen. Für genügend Geld werden sie jeden Fall übernehmen, das kündigen sie zumindest in der Zeitung an und werden prompt für das Auffinden der verschwundenen Jane Finn engagiert. Bereits nach kurzem finden sich die Jungermittler zwischen Spionen, Agenten und Großverbrechern wieder und bis zum Schluss ist nicht ganz klar, wer eigentlich wer und wo Jane Finn ist...

Ich bin inzwischen ein großer Fan des Ermittlerpaares Tommy und Tuppence Beresford geworden und fand es daher sehr schön, hier nun von der Entstehung des Paares zu lesen. Schliesslich geht es nicht nur um deren Ermittlungen sondern auch um das Miteinander der beiden Briten. Dennoch fand ich diesen Spionageroman doch etwas unrealistisch, ohne Erfahrung und Ahnung sollen sie hier mit den großen Spionen der Welt konkurrieren - das war für mich nicht nachvollziehbar. Somit sehr viel Unterhaltung aufgrund der Hauptdarsteller, jedoch wenig Krimigenuss zum spannenden Mitermitteln (ich hatte den Fall bereits nach wenigen Seiten "gelöst" und so sollte das eigentlich nicht sein)!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Auch wenn die breite Öffentlichkeit mit der Krimiautorin Agatha Christie vor allem die Seriencharakteren "Hercule Poirot" und "Miss Jane Marple" verbindet, hat sie doch auch noch wiederholt weitere Figuren ins kriminalistisch-literarische Rennen geschickt. Darunter auch das Paar Thomas Beresford und Prudence "Tuppence" Crowley.
Beresford und Crowley müssen in dem hier vorliegenden Buch, das kurz nach Beendigung des Ersten Weltkriegs spielt, ihren ersten Fall lösen, der sie in ein Gewirr aus Politik, Geheimdienst und Verschwörung verstrickt. Die Geschichte wird zügig und unterhaltsam erzählt und verfügt kaum über ruhigere Erzählpassagen. Ganz im Gegensatz zu ihren vielen anderen Krimigeschichten verzichtet Christie darauf, eine athmosphärisch dichte Stimmung zu erzeugen, ein unschlagbares Ambiente zu erschaffen und knifflige Mordrätsel zu konstruieren. Dennoch hält sie die eine oder andere gelungene Überraschung parat, aber alles in allem bleibt die Story in ihrer Gesamtheit im Niveau spührbar hinter den Christie-Klassikern zurück.
Die Charakteren von Tommy und Tuppence sind hingegen sehr einnehmend skizziert und können den Leser eigentlich bereits auf der ersten Seite komplett für sich einnehmen. Die Leser, die noch weitere Abentuer mit diesen beiden Sympathiekussen erleben wollen, müssen sich Rotkäppchen und der böse Wolf, Lauter reizende alte Damen oder
...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden