• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die ganz besonders nette ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die ganz besonders nette Straßenbahn (Mini) Gebundene Ausgabe – 12. Juni 2006


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,50
EUR 4,50 EUR 0,89
47 neu ab EUR 4,50 6 gebraucht ab EUR 0,89

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die ganz besonders nette Straßenbahn (Mini) + Wer rief denn bloß die Feuerwehr? + Henriette Bimmelbahn
Preis für alle drei: EUR 18,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 28 Seiten
  • Verlag: Boje Verlag; Auflage: Aufl. 2014 (12. Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 341481403X
  • ISBN-13: 978-3414814036
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 0,7 x 14,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.208 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sein erstes Gedicht in friesischem Platt schrieb James Krüss mit fünf Jahren auf der Insel Helgoland, wo er 1926 auch geboren wurde. Inseln, Wind und Meer finden sich auch später in vielen Werken von Krüss wieder, der zu den bekanntesten und beliebtesten Kinder- und Jugendbuchautoren der Nachkriegszeit gehört. Nach abgeschlossenem Lehrerstudium im Jahr 1948 - er hat allerdings nie in diesem Beruf gearbeitet - verfasste er Hörspiele, Gedichte, Kinder- und Jugendbücher, die in mehr als dreißig Sprachen übersetzt wurden. 1960 erhielt Krüss den "Deutschen Jugendbuchpreis" und, neben zahlreichen weiteren Ehrungen, 1968 den "Internationalen Jugendbuchpreis" für sein Gesamtwerk. 1965 zog James Krüss nach Gran Canaria, wo er 1997 starb.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

1926 auf der Insel Helgoland geboren, gehörte James Krüss zu den Großen unter den Jugendbuchschriftstellern; für sein Gesamtwerk wurde er 1968 mit dem Internationalen Jugendbuchpreis, der Hans-Christian Andersen-Medaille ausgezeichnet. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. August 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem die Straßenbahn es satt hat immer nur in der Stadt im Kreis zu fahren kann man einen tollen Ausflug mit ihr erleben, wo sie verschiedene Tiere auf ihrer Fahrt mitnimmt.Besonders nett finde ich die Einbindung des Märchens der Bremer Stadtmusikannten, das gleich zum weitererzählen einlädt.Meine Tochter(2 1/2) hört gerne zu, schaut sich aufmerksam die Bilder an und kann schon einige Reime ergänzen!Liest sich mit Schwung und ist nicht zu lang: ein ideales Gute-Nacht-Vorlese-Buch oder mehr!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolf am 8. Dezember 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Ein zeitloses Bilderbuch. Die schönen Tusche-Zeichnungen heben sich angenehm von dem sonst üblichen Bilderbuch-Einheitsbrei ab. Die Geschichte ist kurz erzählt: Eine Straßenbahn möchte nicht immer im gleichen Kreis fahren und biegt deshalb ab - "auf ein totes Gleis". Auf ihrer Abenteuerfahrt nimmt Sie verschiedene Fahrgäste mit (Hund, Esel, Katz und Hahn) und zu guter Letzt bringt sie auch die Kinder "ganz umsonst bis in Stadt zurück".

Am meisten Spaß machen aber die Reime, die die Kinder (mein Sohn 2 1/2 Jahre)schon nach einigen Wiederholungen wunderbar ergänzen und mitsprechen können.

Sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Charlotte Elder am 13. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Mein großer Sohn 3,5 kann die Reime des Buches fast auswendig, denn dieses Buch liebt er, schon wegen der Straßenbahn. An immer den gleichen Stellen, kommen die immer gleichen Fragen von ihm, so dass dieses Buch ein Ritual geworden ist. Auch der kleine 1,5 liest mit und zeigt die Tiere und was er sonst noch entdeckt auf den einfachen aber zierlichen Zeichnungen. Eigentlich ist es zwar ein Buch von und mit einer Straßenbahn und doch stehen auch die Tiere, die Passagiere, im Vordergrund, denn die Bahn bleibt Bahn und ihren Schienen treu, sie tut das, was eine Straßenbahn machen sollte, befördern. Der Straßenbahnfahrer ist zwar zu sehen, spielt aber keine aktive Rolle. Als die Bahn keine Lust hat, in ihrer Stadt zu kreisen, macht sie einen Ausflug und fährt in Richtung Wald (auf ein totes Gleis). Immer wenn am Wegesrand ein Tier steht, hält sie an und die Tiere (Hund, Katze, Esel und Hahn) steigen ein. Als das Gleis endet, hält die Bahn und die Tiere steigen aus, denn sie sehen ein Haus. Der Esel erinnert sich an die Geschichte der bremischen Stadtmusikanten und glaubt, da könnten Räuber sein... Die Bahn tritt an dieser Stelle in den Hintergrund. Erst als die im Haus befindlichen Kinder sie endlich entdecken und einsteigen, fährt sie wieder los und alle zurück in die Stadt, mit einer schönen Erinnerung.

Danke, James, für die immer wieder schönen Reime. Von James Krüss gibt es auch ein paar sehr schöne Pixibücher z.B. Der rosarote Zeppelin und die Schildkröte Pia Maria mit sehr gelungenen Reimen. Ebenso gelungene Reime sind im Pixibuch Lotta Schlotter zu finden, die sind aber nicht von James Krüss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pindurella am 24. Juli 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ein ganz tolles Buch für die Kleinen. Reime sind immer gut, da die Zwerge Wiederholungen sehr lieben und gut nachvollziehen können. Die Bilder überfordern nicht und die Geschichte ist nicht zu lang, aber wirklich schön. Ideal auch zum Einschlafen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabrina Büchner am 7. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist ebenso nett gezeichnet, wie die wesentlich bekanntere "Henriette Bimmelbahn", nur die Geschichte ist ein wenig dünner und klaut sich eine Menge Stoff von den "Bremer Stadtmusikanten". Die ganz besonders nette Straßenbahn bricht eines Tages aus dem immer gleichen Stadtverkehr aus und fährt auf einem alten Gleis in den Wald. Auf Ihrer Tour nimmt sie nacheinander eine Katze, einen Hund, einen Hahn und einen Esel mit. Soviel zu den Bremer Stadtmusikanten. Dann kommt sie mit ihrer Fracht zu einem Waldrestaurant, in dem eine Schulklasse eingekehrt ist. Für diese Kinder führen die Tiere dann spontan die "Bremer Stadtmusikanten" als Theaterstück auf, bevor die Straßenbahn alle einlädt und wieder in die Stadt fährt. Mir und meiner Tochter (3 Jahre) gefällt "Henriette Bimmelbahn" besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Judith am 20. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Tochter ist 18 Monate und liebt bereits dieses Buch! Natürlich versteht sie nicht alles und dennoch kann sie der Geschichte folgen! Die Reimform scheint ihr zu gefallen, in den Bildern findet sie immer wieder neue Details! Ich lese dieses Buch gerne vor und was wichtiger ist: die Kleine bringt es mir immer wieder zum Vorlesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von UFM am 10. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich finde die Zeichnungen ja sehr, sehr nett, aber die Geschichte und die Reime sind wirklich nicht besonders gut. Mein Sohn mag es trotzdem, weil ein Straßenbahn-Narr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Zimmermann am 6. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Neben einem schon vor Jahren bei der VAG Freiburg veröffentlichten Straßenbahnbuch, ist dies das erste Buch seit Langem das 100 Punkte verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden