Es war ganz anders und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Es war ganz anders, Gehei... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: + schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Es war ganz anders, Geheimnisse der österreichischen Geschichte Gebundene Ausgabe – 25. September 2013

6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 13,80 EUR 0,89
63 neu ab EUR 13,80 17 gebraucht ab EUR 0,89

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Es war ganz anders, Geheimnisse der österreichischen Geschichte + Alles nur Zufall? Schicksalsstunden großer Österreicher
Preis für beide: EUR 49,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Amalthea Signum; Auflage: 3. (25. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3850028380
  • ISBN-13: 978-3850028387
  • Größe und/oder Gewicht: 18,1 x 3,5 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 317.555 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Georg Markus, Prof., einer der erfolgreichsten Schriftsteller und Zeitungskolumnisten Österreichs, lebt in Wien, wo er sich als Autor großer Biografien, die in viele Sprachen übersetzt wurden, einen Namen machte. Seine Bücher wie »Unter uns gesagt«, »Die Enkel der Tante Jolesch«, »Wie die Zeit vergeht«, »Schlag nach bei Markus« und »Wenn man trotzdem lacht« führten monatelang die Bestsellerlisten an. Georg Markus ist Autor der »Kurier«-Kolumne »Geschichten mit Geschichte«. Er ist Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MMNDL am 25. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Wie die vorangegangenen Rezensionen schon andeuten, der Mangel an adäquater Recherche und Quellenstudium ist eklatant. Und Halbwahrheiten subjektiv dargestellt, damit sie zum Buchprojekt passen, werden deshalb noch lange keine Wahrheiten.
Leider ist vieles auch nicht so wie es sich Hr. Markus oder seine Mitarbeiter denkt/denken. Wieder ein Beweis dafür, daß ein Journalist
kein Historiker ist, auch wenn er sich noch sosehr den Anstrich geben möchte.

Jeder Anfänger in der Österr. Geschichte sollte gleich zu guten fundierten historischen Werken greifen, die immer auch gut geschrieben, unterhaltsam und mit nachweisbaren Anekdoten aufgelockert sein können, anstatt an diese bewußt triviale, sensationssüchtige "fast food"-Lektüre Zeit zu verschwenden.
Der Beweis: kein guter Historiker erhebt den unhaltbaren Anspruch, auch bei bester Quellenlage wissen zu können "wie es wirklich war" oder ob "es ganz anders war". Schon der Titel ist "reißerisch" und nur werbeträchtig, aber inhaltsleer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elwedritsche am 1. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Daß der Kaiser mit Anna Nahowski im Sinne der "niederen Minne" ein Verhältnis hatte, ist unbestritten und männlich verständlich. Aber das Tagebuch sollte man doch nicht immer als Quelle nehmen. Vergleicht man etwa die dort angegebenen Daten mit den Briefen des Kaisers oder Zeitungsmeldungen, so stellt man bei vielen Daten, wo der Kaiser angeblich bei ihr war, fest, daß er auf Reisen war. Auch macht das Manuskript in vielen Teilen den Eindruck, am Stück geschrieben worden zu sein. Da sind dann Erinnerungs- und Datenfehler möglich.
Die neue Entwicklung der Pachmann-Geschichte ist interessant. Aber dabei sollte man es auch belassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elpax am 20. Januar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ganz amüsant gestaltet, doch zum Teil nichts Neues.
Einfacher Erzählstil, der einige Spannung vermissen lässt.
Wer G'schichtl gern hat, wird das Buch gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen