Menge:1
Der freie Wille / Edition... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der freie Wille / Edition Deutscher Film
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der freie Wille / Edition Deutscher Film


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 7,88 5 gebraucht ab EUR 3,12

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Der freie Wille / Edition Deutscher Film + Vier Minuten / Edition Deutscher Film
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sabine Timoteo, Manfred Zapatka, André Hennicke, Judith Engel, Anna Brass
  • Künstler: Christian Granderath, Pit Krause, Tom Hornig, Andrea Hanke, Simone Bär, Sabine Keller, Frank Döhmann, Conny Kotte, Prof. Dr. Andreas Schreitmüller, Mona Bräuer, Judith Angerbauer, Julia Wiedwald, Matthias Glasner, Jürgen Vogel
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 16. Oktober 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 164 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002LEZ2TC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.038 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Theo hat gerade neun Jahre Knast hinter sich, verknackt wurde er wegen mehrfacher Vergewaltigung. Nach seiner Entlassung kümmert sich ein Betreuer um ihn, Theo versucht, wieder Fuß zu fassen in der Gesellschaft, seinen Trieb durch ein Fitnessprogramm zu unterdrücken. Eine Kellnerin weist ihn ab, aber zu Nettie, der Tochter des Chefs der Druckerei, in der Theo untergekommen ist, entwickelt er ein vertrauensvolles Verhältnis. Ihre Liebe wäre die einzige Möglichkeit, Theo von neuen Verbrechen abzuhalten.

Video.de

Mutig, unverkitscht und ohne falsche Illusionen erzählt Matthias Glasner die Geschichte eines Verdammten auf der Suche nach Erlösung. Jürgen Vogel spielt dabei mit vollem Einsatz und überzeugt genauso wie Sabine Timoteo als Nettie. Etwas unentschlossen ist der Film, ob er nun ein radikal subjektiv geschildertes Einzelschicksal darlegen oder von der Unmöglichkeit von Resozialisierung in unserer falschen Gesellschaft berichten will. Als Denkanstoß in seiner Mischung aus ruhigen und explosiven Szenen aber bestens geeignet.

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von r3sort TOP 500 REZENSENT am 2. Januar 2013
Vorweg:

Meine Rezension bezieht sich nur auf den Film - wer Informationen zum beworbenen Film-Paket und den enthaltenen Extras sucht, kann meine Rezension einfach überspringen.

=======================================================================================================

INHALTLICHER ANSATZ:
-------------------------

Theo Stoer (Jürgen Vogel), ein im Massregelvollzug therapierter Sexualstraftäter, versucht sich nach über neun Jahren wieder in die Gesellschaft zu resozialisieren. Das alte Problem wird mehr und mehr zur erneuten Herausforderung. Nettie Engelbrecht (Sabine Timoteo) versucht sich von ihrem Vater zu emanzipieren, der die Vater-Tochter-Bindung über Jahrzehnte hinweg zur Kompensation seiner eigenen psychischen Labilität ausgenutzt und sie damit emotional intensiv beschädigt hat. Die beiden Protagonisten, beide in ihrer Vertrauens- und Bindungsfähigkeit noch äußerst verletzlich, treffen aufeinander und nähern sich einander vorsichtig an.

VORWORTE:
------------

Zu allererst möchte ich klarstellen, dass "Der freie Wille" für mich nur auf den ersten Blick ein Film über einen "Vergewaltiger" war. Vielmehr handelt es sich dabei um die komplexe Darstellung psychischer Verletzung und der Versuche, trotz der persönlichen schweren seelischen Narben im alltäglichen Leben Fuß zu fassen. Um die Qualität des Films in seiner Gänze zu erleben ist es wohl notwendig, sich von dem polarisierenden Thema der sexualisierten Gewalt und der fortwährenden Verurteilung dieses "abscheulichen Vergewaltigers" zu lösen und eine offenere, hintergründigere Perspektive einzunehmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingrid H. am 30. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Man kann den Film nicht kommentieren, ohne die schauspielerische Leistung Jürgen Vogels und seinem weiblichen Gegenpart Sabine Timoteo zu loben, die mir bis dato völlig unbekannt war.

Deutsche Schauspieler, die ernst genommen werden wollen und sich für eine Rolle mehrere Monate Vorbereitungszeit und eisernen Willen nehmen, findet man heute nur selten. Obwohl der Regisseur Matthias Glasner auch gute Filme macht, würde man es Jürgen Vogel wünschen, mal mit einem wirklich guten Regisseur wie Lars von Trier zu arbeiten, um die Provinz Deutschland zu verlassen.

Zum Film ist nicht viel zu sagen. Die Story wirkt zwar banal, aber authentisch. Sie zeigt den Konflikt eines Vergewaltigers, seinen Drang (durch eine OP) bekämpfen zu müssen, aber auch nicht sein Wesen bzw. Liebe aufgeben zu wollen, ohne klischeehaft zu wirken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden