Kunden diskutieren > xbox 360 Diskussionsforum

Gefälschte Amazon mail


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 67 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.09.2011 17:45:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.09.2011 17:47:46 GMT+02:00
P. Merkert meint:
Hallo Zusammen,

wollte nur mal informieren,dass ich gerade eine gefälschte E-mail von Amazon bekommen habe.Die ist auch nicht im Spamordner gelandet.Das Lustige daran ist,dass diese wirklich von einem Amazonaccount kam.
Accountname bzw. Absender war kontoauskunft@amazon.de
Text:
leider hat unser Sicherheitssystem festgestellt, dass möglicherweise eine unbefugte Person versucht hat, Zugriff auf Ihren Amazon.de Account zu erlangen. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Account zu verifizieren, damit wir sicherstellen können, dass dieser noch in Ihrem Besitz ist und nicht von Dritten missbraucht wurde.

Rufen Sie dazu bitte den folgenden Link in Ihrem Browser auf und folgen Sie den Anweisungen:

(link habe ich natürlich rausgelassen ;-)

Falls sie nicht innerhalb von 48 stunden..blablabla

Das komische war,das diese Person ausnahmsweise der Deutschen Sprache mächtig war.(Ausnahmsweise)

Die IP führt übrigens nach Österreich zu einer Firma die wahrscheinlich nichts von Ihrem Glück weiss.Ich hoffe mal das Amazon diesen Account löscht.Also eine gefälschte Mail von der korrekten Domain ist mir auch neu.
Also solltet Ihr auch diese Mail bekommen bitte an die stop-spoffing@amazon.com weiterleiten. Die werden es Euch danken.

So jetzt noch einen schönen Abend mit vielen Grüßen

Pmerkert

Veröffentlicht am 14.09.2011 18:06:50 GMT+02:00
dr. mAv meint:
Typischer Phishing Versuch. :-)

Veröffentlicht am 15.09.2011 10:20:18 GMT+02:00
S-Euro-B meint:
Ab "kontoauskunft" hätte ich die Mail schon nicht mehr ernstgenommen ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2011 12:53:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.09.2011 12:55:58 GMT+02:00
Hagn Roland meint:
@P. Merkert
"TAUSEND TONNEN DANK" an Dich, für diesen nützlichen Hinweis u. die Warnung!!!
Es ist echt mehr als traurig, dass immer wieder versucht wird, mit den dreistesten u. perfidesten Mitteln an das Sauerverdiente der arbeitenden Bevölkerung zu gelangen. Wirklich scheizze find ich das!
Aber es ist auch schön, dass es Leute wie Dich gibt, die die Community gleich warnen!!! Das ist leider auch nicht selbstverständlich! Deshalb von mir also: "MEINE HEISSESTEN DÄNKE"!!!

Gruss
Roland

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2011 12:57:24 GMT+02:00
P. Merkert meint:
Gerne Roland ;-)

normalerweise ist das ja nichts neues , leider.Aber von einem bei Amazon erstellten Account , dass habe ich auch noch nicht gesehen.

Grüße Patrick

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2011 14:15:06 GMT+02:00
Hagn Roland meint:
@P. Merkert
Ja, hab' auch schon viel von diesen Verbrechen gehört/gelesen! Deshalb hab' ich mich auch stets davon distanziert, hier im Web allzuviele persönl. Daten -u. schon gar keine Bankdaten- preiszugeben! Die ganz grosse Ausnahme bildet diesbezügl. Amazon. Ich mag Amazon u. fühl' mich auch relativ sicher! D'rum war der Schock ob Deiner Message gerade recht gross! Ich hoffe natürlich, dass Amazon dieser Sache riegoros nachgeht u. alles dafür tut, damit es nicht -wie kürzlich- zu einem Desaster á la PSN kommt! Dort hatte ich persönl. in finanz. Hinsicht nix zu befürchten! Aus einem stets miesen Gefühl heraus hatte ich mein PSN-Kto. immer mit den Code-Cards "befüllt" (u. nie zuviel Guthaben davon zurückgelassen)....U. genauso handhabe ich's bei XBOX-LIVE u. bei Nintendo (meines Wissens kann man hier eh nur mit Points shoppen).....
Dir nochmals lieben Dank für Deine Warnung. Ich find's echt toll (ich meine natürl. Deine Message)!!!

Grüsse u. schönen Tag noch, Patrick (auch ein schöner Name)
Roland

Veröffentlicht am 15.09.2011 14:45:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.09.2011 17:23:37 GMT+02:00
M. Amelang meint:
Gefälschte Mail mit korrekter Domain ist heutzutage nix Neues mehr. Jeder x-beliebige Fake-Mailer lässt es zu, dass man eine beliebige Absender-Adresse eingeben kann.
Man hätte genausogut auch "service@amazon.de", "support@amazon.de" oder "popelbacke@zickezacke.net" eingeben können.
Es lassen sich auch Weiterleitungen angeben, sodass eventuelle Antwortmails des Opfers, nicht an den angegebenen Absender gehen, sondern an eine andere (nicht sichtbare) Mail-Adresse.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2011 15:02:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.09.2011 15:03:48 GMT+02:00
P. Merkert meint:
Auch wenn der Quelltext der Mail von Amazon ist ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2011 15:13:19 GMT+02:00
M. Amelang meint:
Jopp.
Das Einzige, was nicht zu fälschen ist, ist die IP von der aus die Mail an den Empfänger-Rechner des Mailproviders zugestellt wird. Und da jeder Phisher/Spammer dies weiß, nutzt er Proxies/Relays.

Veröffentlicht am 15.09.2011 16:26:33 GMT+02:00
P. Merkert meint:
Das ist ja mal unlustig.Sachen gibts.

Veröffentlicht am 15.09.2011 16:43:09 GMT+02:00
M. Amelang meint:
So isses. Der veraltete SMTP-Protokollstandard machts (leider) möglich.

Veröffentlicht am 15.09.2011 17:04:12 GMT+02:00
huey_667 meint:
@p. merkert

Ein Danke auch von mir für die Warnung....werd' jetzt doppelt aufpassen, die Info von M. Amelang ist ja auch sehr aufschlussreich. Daß dies soo "einfach" ablaufen kann, hätte ich nicht gedacht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2011 23:31:18 GMT+02:00
Pauline 26 meint:
Hallo Zusammen,
habe gerade auch eine gefälschte Mail erhalten,habe sie auch aufgemacht.Aber wo dann stand, ich solle doch meine Daten neu eingeben,sind mir gleich meine Finger von der Tastatur weggesprungen.Habe mich dann bei Amazon eingeloggt und sofort mein Passwort geendert. ;)

Veröffentlicht am 30.09.2011 01:28:55 GMT+02:00
genau das gleiche hatte ich vor einem monat von "paypal" exakt der selbe text

Veröffentlicht am 30.09.2011 21:16:27 GMT+02:00
Michael Meyer meint:
Sollte von Amazon nicht eine Warnung an uns rausgehen???

Veröffentlicht am 01.10.2011 02:35:15 GMT+02:00
ATMOS meint:
Genau das gleiche mit der gefälschten Amazon.de mail mit dem Link. Also Amazon sollte mal ihre ganze Rechtsabteilung aktivieren, um die Jun gs zu schnappen.

Veröffentlicht am 01.10.2011 04:15:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2011 04:18:23 GMT+02:00
M. Welsch meint:
"Also eine gefälschte Mail von der korrekten Domain ist mir auch neu."
Das liegt eben an fehlendem technischen Wissen.
Über jeden mailserver kannst du die Absendeadresse einfach angeben. Die muss natürlich nicht korrekt sein, schließlich wäre der realistische Absender die ip des Servers. Nur in den Kopf-Daten steht der tatsächliche Server.

"Das Einzige, was nicht zu fälschen ist, ist die IP von der aus die Mail an den Empfänger-Rechner des Mailproviders zugestellt wird"
Auch das ist möglich, wird aber bei gehackten servern nur sehr selten gemacht. Erstens weil es Zeit kostet und zweitens, weil jede Veränderung bei einem auch nur ansatzweise überwachten Server sofort Alarm schlägt. Deshalb löschen hacker z.B. i.d.R. auch keine log-Dateien.

Veröffentlicht am 08.10.2011 08:40:44 GMT+02:00
Bernd Huels meint:
Ich habe die mail und den link von meinem Handy aus geöffnet und meine Adressdaten eingegeben. Erst als die Kontodaten angegeben werden sollten, bin ich misstrauisch geworden und habe den link sofort verlassen. Kann da schon etwas passert sein?

Veröffentlicht am 08.10.2011 12:43:43 GMT+02:00
Nö, sollte eigentlich nix passieren können - außer das du deine e-mail-ardresse verifiziert hast und sie dich eshalb vielleicht zuspammen könnten/können.

Veröffentlicht am 08.10.2011 13:40:17 GMT+02:00
Lilith-Eden meint:
Anscheinend sind die Betreiber dieser gefälschten Mail sehr kreativ...bei mir ging es darum, daß angeblich mein Account aufgrund von Schwierigkeiten komplett gesperrt wäre.
Sowas läßt sich natürlich noch recht einfach überprüfen, indem man sich einfach mal bei amazon einloggt :-) Und dank meines Thunderbird hat er diese Mail auch als "Phishing-Versuch" angegeben, wobei dies bei echten Amazon-Mails nicht der Fall ist.

Trotzdem: ich war auch recht erschrocken darüber, wie echt die Mail aussah und wenn ich den Thread hier nicht im Hinterkopf gehabt hätte, hätte es auch durchaus passieren können, daß man erstmal auf diesen angegebenen link klickt...manchmal hat man ja solche seltsamen Ideen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2011 14:34:17 GMT+02:00
Gucky meint:
Hallo, P. Merkert,

ich hatte eine ähnliche E-Mail bekommen, die mir aber gleich verdächtig erschien. Ich habe sofort bei Amazon nachgesehen, wo ich Amazon zu diesem Thema kontaktieren kann und habe die E-Mail auch gleich an Stop-spoffing weitergeleitet!

Gruß,

B. L'huillier.

Veröffentlicht am 22.01.2012 17:12:04 GMT+01:00
Timo meint:
So wie es ausschaut ist wieder ein Phishing Versuch im Gange. Folgende Email kam gerade rein:
Sehr geehrter Kunde,

leider müssen wir aufgrund einer Warnung unseres Sicherheitssystems davon ausgehen, dass ein unbefugter versucht hat sich Zugriff zu Ihrem Amazonkonto zu verschaffen.
Um sicherzustellen, dass Sie nach wie vor im Besitz Ihres Accounts sind, moechten wir Sie bitten, Ihr Amazonkonto zu verifizieren.de

Rufen Sie dazu bitte den folgenden Link in Ihrem Browser auf und folgen Sie den Anweisungen:

http://verifizierung.amazon-sicherheit.info/amazon.de/ssh.htm

Falls Sie Ihren Account nicht innerhalb von 48 Stunden verifizieren, müssen wir diesen leider zu Ihrer Sicherheit dauerhaft sperren.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Ihr Amazon.de-Team

Vorsicht, oder?!

Veröffentlicht am 22.01.2012 17:38:26 GMT+01:00
bruce1337 meint:
Ignorieren!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2012 22:52:54 GMT+01:00
Normn... meint:
@ Timo: Nimm zur Sicherheit den Link raus, sowas verleitet immer, aus Neugier mal darauf zu klicken ;)

Veröffentlicht am 23.01.2012 10:03:40 GMT+01:00
HB meint:
Hab die gleiche Mail bekommen.
Kam mir auch komisch vor und hab es deshalb über die offiziele Website gemeldet (nicht den Link).
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in xbox 360 Diskussionsforum

ARRAY(0x9e3550e4)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  50
Beiträge insgesamt:  67
Erster Beitrag:  14.09.2011
Jüngster Beitrag:  26.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 12 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen