Kunden diskutieren > Was lesen Sie so Diskussionsforum

An Romanleser und -autoren: Vorstellungen neuer Bücher


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 306 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.04.2013 10:58:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.04.2013 18:56:23 GMT+02:00
Sunshine meint:
Hallo liebe Romanleser und Autoren!
Ich habe mir gedacht, warum nicht selbst eine Diskussion beginnen und so einerseits Autoren die Möglichkeit geben, Bücher vorzustellen, die sie gerade veröffentlicht haben und anderseits allen Romanlesern, die auf der Suche nach einer neuen Lektüre sind, diverse Werke zu präsentieren und das Interesse zu wecken.

So möchte ich den Anfang machen.
Ich habe kürzlich meinen Roman veröffentlicht:
Maggys Erbe: Jedes Schloss hat seine Geheimnisse
Was wäre, wenn man eines Tages einen Anruf erhält und es wird gesagt, dass man ein Schloss in einem fernen Land geerbt hat?Als Maggy erfährt, dass sie ein Schloss in Schottland geerbt hat, kann sie es kaum glauben. Doch schon bald wird sie von der Realität eingeholt und sie wird nicht nur mit ihrem Erbe und dessen verborgenem Schatz konfrontiert, sondern auch mit dem Mann, der ihr Leben beeinflusst.

Wer ein Buch für den Urlaub sucht oder sich einfach mit einem Roman entspannen möchte, ist herzlich eingeladen sich den Link anzusehen. Maggys Erbe ist auch als e-book erhältlich.
LG Sunshine

Veröffentlicht am 07.04.2013 12:54:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.04.2013 13:07:59 GMT+02:00
Ram Shiva meint:
Eine schöne Rubrik hast Du eröffnet. Auch wir haben kürzlich unseren Roman veröffentlicht, sowohl als Taschenbuch Hin und Weg: Liebe auf Reisen als auch für den Kindle Hin und Weg. Liebe auf Reisen.

Es eignet sich ebenfalls für den Urlaub oder das Träumen vom Reisen.

Eingepackt in eine Liebesgeschichte bereisen die beiden Protagonisten Paul und Maja Indien mit dem Rucksack. Die Story wird aus ihren jeweiligen Sichtweisen erzählt. Alles ist gewürzt mit einem zwinkernden Blick auf die westlichen Touristen in Indien, von Backpackern bis zu den "Esoterikern". Dabei stehen beide Protagonisten nicht so viel besser da als die von ihnen kritisierten. Natürlich steht die Liebesgeschichte im Vordergrund und die Verwicklungen mit "Urlaubsbekanntschaften".

Natürlich freuen wir uns über jedes Feedback :)

Und dir Sunshine: Viel Erfolg!

Veröffentlicht am 07.04.2013 14:11:37 GMT+02:00
Frey Andreas meint:
Hej, sunshine und allen anderen Leser und Schreiber!

Auf so ein Angebot gehe ich natürlich sofort ein, auch wenn meine Erstgeborenen schon ein paar Monate auf Kindle laufen. Werft einfach einen Blick in die Leseproben, wer dann mehr mag, ich halte Euch garantiert nicht auf:

Blutiger Doppelbeschluss (Bullen im Tarnanzug);
Der letzte Bunker (Bullen im Tarnanzug);
Kaiser schickt Soldaten aus (Bullen im Tarnanzug);

Band IV ist im Entstehen, kommt bis zum Spätsommer ( hoffe ich ).

Veröffentlicht am 07.04.2013 14:30:21 GMT+02:00
peace and joy meint:
Hallo liebe Leser,
auch mich freut die neue Rubrik.

Gerne möchte ich meinen Fantasieroman vorstellen. Das uralte Thema der großen Kluft zwischen Arm und Reich ist die Basis für mein Buch.

ISBN: 978-3-86468-067-0
oder unter kurt-amann.com

Kann die große Gerechtigkeit wirklich geschaffen und die Armut besiegt werden? Ist es möglich, dass Jonas mit seinen übernatürlichen Kräften die Finanzwelt neu zu ordnen in der Lage sein wird? Alpträume und dunkle Gestalten helfen ihm dabei. Auch die Liebe, Erotik und Zuhälterei spielen eine Rolle im Geschehen. Unruhe, Angst und Verwirrung verbreitet sich in Dörfern und Städten. Weltweit werden viele der Menschen, welche zu Unrecht zu ihrem Hab und Gut gekommen sind, einen Teil ihres Besitzes wieder verlieren. Bald trifft Jonas auf Janine und auf weitere Verbündete, die sich mit ihm arrangieren und seiner Mission zuliebe durch die große weite Welt reisen. Oft bleibt kein Stein auf dem anderen liegen und sogar Jonas verliert die Herrschaft über seine eigene Macht.

Viel Spaß beim Lesen

Veröffentlicht am 07.04.2013 15:02:17 GMT+02:00
Hallo zusammen,

vor Kurzem habe ich meinen Roman Marie + Leo = Liebe als eBook veröffentlicht.
Es geht um Marie, die schon lange in ihren besten Freund Leo verliebt ist, der beim KSK ist. Sie findet heraus, dass ihr Freund Lars sie betrügt, und trennt sich von ihm. Danach fragt sie sich, ob es Sinn macht, um Leos Liebe zu kämpfen.

Veröffentlicht am 07.04.2013 15:23:25 GMT+02:00
Sunshine meint:
Hallo liebe Autoren!
Es freut mich, dass diese Rubrik so positiv und auch so schnell wahrgenommen wird.
Ich wünsche Euch allen viel Erfolg und bedanke mich für das gute feedback!

Liebe Leser!
Ich hoffe, dass der Start dieser neuen Diskussion hilfreich ist für die Wahl des nächsten Buches!!

LG an alle Romanfreunde,
Sunshine

Veröffentlicht am 07.04.2013 17:59:03 GMT+02:00
Hallo zusammen!
Dankeschön für die Eröffnung dieser Rubrik.Da ich auch zur "schreibenden Zunft" gehöre hier einen Hinweis auf mein zuletzt veröffentlichtes Buch über den BoD-Verlag:"Die Dienststelle -Ein kriminalistischer Tatsachenroman zwischen St.Petersburg und Hamburg." Es ist kein Krimi im üblichen Sinne, so mit Mord und Totschlag sondern ein Buch über selbsterlebte Kriminalfälle während meiner über 40-jährigen Dienstzeit bei der Kripo.Es werden auch die ersten Angriffe der "Russenmafia", deren Strukturen, Korruption, Menschenhandel und Prostitution in romanhafter Form geschildert wobei ich dazu sagen muss, dass sich alles so zugetragen hat wie geschildert, Klarnamen wurden natürlich der Sicherheit halber verändert aber Politiker beim Namen genannt.Der Leser schaut halt mal ein wenig "hinter die Kulissen" bei der Kripo. Viel Spass dem, den es interessiert und reingelesen werden kann unter www.die-dienststelle.de Über ein (neudeutsch!)Feedback würde ich mich natürlich freuen.Herzlich grüsst der "Bille"(...wie ihn Freunde nennen!)

Veröffentlicht am 08.04.2013 02:27:11 GMT+02:00
Das ist doch eine gute Idee! Danke! Wir unbekannte Autoren, die nichts verbrochen, nichts gestohlen, nicht Minister und Kanzler sind, also "nichts" sind, keinen haben, der für sie Reklame macht, haben nicht viele Möglichkeiten uns vorzustellen. Mühsam suchen wir unsere Leser, denn ohne den Leser ist der Autor nichts.
Ich veröffentlichte bei Kindle und BoD zwei Bücher. Das erste ist ein satirischer Roman über die Wiedervereinigung, den ich bereits vor 14 Jahren geschrieben habe: Die Versager: Ein Aufbauroman. Er ist recht witzig und ziemlich respektlos. Alle Helden sind hoffnungslose Schwafler und voreilige Untäter. Folgt dem Link, um mehr zu erfahren. Das zweite Buch ist eine nachdenkliche Beschreibung einer Pilgerreise von Regensburg in Bayern nach Santiago de Compostela. Immerhin 3000 Kilometer. Kein praktischer Ratgeber, sondern eine literarische Verarbeitung: Bis ans Ende der Welt. Vorläufig nur als Kindle-Buch, die Buchausgabe bereite ich gerade vor.
Es sind zwei doch recht unterschiedliche Werke. Ich schätze mehr den Roman, weil darin mehr literarisches Können steckt, doch das Publikum kauft lieber das Pilgerbuch. Vielleicht, weil der Jakobsweg so populär wurde und viele Menschen nach diesem Thema suchen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2013 13:29:00 GMT+02:00
bücherleser meint:
"Der Engel der Rache: In einer Schule in Berlin-Schöneberg wird ein Lehrer mit Dutzenden Messerstichen niedergemetzelt. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf. Dann werden in Kreuzberg mehrere Menschen regelrecht hingerichtet. Nun deuten alle Indizien deuten auf einen Täter aus dem organisierten Verbrechen hin... Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus: Der Killer tötet aus persönlichen Motiven. Er mordet, um sich selbst zu finden. Er steigert sich in einen Blutrausch. Aus dem Kellergewölbe der Leistungs- und Wohlstandsgesellschaft ertönt eine schwarze Stimme. Und tatsächlich macht der Täter eine überraschende Entdeckung... "
Das E-Book: Mythuxs

Veröffentlicht am 08.04.2013 14:09:42 GMT+02:00
Hallo zusammen,

werde dann auch meinen "Senf" dazugeben. :-) Ich habe letzten Monat meinen ersten Roman mit dem Titel Aschewolke veröffentlicht. Ist als Buch oder auch als Ebook zu bekommen.
Hier der Amazon-Link: Aschewolke

Veröffentlicht am 08.04.2013 19:20:08 GMT+02:00
Wanderer meint:
Hallo

Auch von meiner Seite herzlichen Dank für die Idee, uns Autoren hier eine Möglichkeit zu geben, auf unsere "Kinder" hinzuweisen :-)

Seite heute ist mein Buch "Willi Winzmint und die verbotene Stadt" über Amazon für den Kindle erhältlich. Die Druckversion ist in Arbeit. Anbei eine Inhaltsbeschreibung:

"Weit hinter den Nebeln liegt eine weitere Welt, die der Ursprung aller Legenden und Sagen in der Welt der Menschen ist. Sie ist auch die Heimat aller Fabelwesen, Zauberer, sprechender Tiere und der Knorze. Letztere sind ein hinterwäldlerisches Zwergenvolk, das auf einer Wiese lebt und fest davon überzeugt ist, dass die Weld hinter dem Waldrand zu Ende ist. Unter ihnen lebt ein Knorzjunge, Willi, der sogar für einen Knorz sehr klein ist und von Geburt an humpelt. Da er aufgrund seiner Behinderung nicht an den Spielen der anderen Knorzkinder, wie dem jährlich stattfindenden Pfannkuchenrennen teilnehmen kann, ist Willi ein Aussenseiter. Er hat große Träume, was dazu führt, dass die anderen ihn als Unfugknorz bezeichnen.

Niemand ahnt, dass Willi vom Schicksal auserkoren wurde, seine Heimat zu verlassen und auf einem weit entfernten Kontinent zum Helden zu werden. Am wenigsten Willi selbst, doch dann tritt das Schicksal in Willis Leben und bald findet er sich auf einer Reise wieder, die das Vorstellungsvermögen aller Knorze weit übersteigt. Dabei findet er Unterstützung durch eine Vogelfamilie, cholerische Sandwürmer und eine Mumie. Und dann ist da noch eine rätselhafte Frau, die sich Semirameh nennt und von der es heisst, dass sie über viertausend Jahre alt und die Hüterin des Lebens ist.

Tausende von Kilometern vom Knorzdorf entfernt, wächst Willi zum Erwachsenen heran. Und eine neue Legende nimmt ihren Anfang."

Für mich stellt "Willi Winzmint" eine Geschichte über das Erwachsenwerden dar. Willi wächst in einer Umgebung auf, in der sich alle wohlfühlen aber er steht vor dem Problem, dass er eben anders ist und dadurch ein Aussenseiter. Sein Humpelfuss macht es nicht gerade leichter und dann passieren all diese Dinge, die ihn noch weiter ins Abseits bugsieren: Er freundet sich mit einem Vogeljungen an, unternimmt mit ihm Ausflüge in den Wald und entdeckt mehr und mehr, dass die Welt viel größer und bunter ist, als er glaubte. Und er fühlt sich sehr wohl damit, was aber die anderen wieder stört. Bis etwas passiert, dass alles verändert und plötzlich hängt alle Hoffnung für die Knorze an dem Aussenseiter, der in ein fernes Land reisen muss, um sein Dorf zu retten. Und dort entdeckt, dass noch viel mehr hinter allem steckt, als er glaubte und mehr und mehr vom Kind zum Erwachsenen heranreift, der in der Ferne zum Held werden wird.

Das alles klingt jetzt sehr ernsthaft. Tatsächlich ist die Geschichte voller Humor, schräger Charaktere und die Knorze sind in ihrem ganzen Hinterwäldlerdasein mehr als liebenswert. Egal wie abgehoben die Welt ist, in der die Geschichte spielt: Cholerische Sandwürmer, eine Mumie, ein aufmüpfiger Mäuse-Teenager, der sich mit einem Krokodil anlegt.. Wüstenkneipen... ein besoffener Wurm.. eine viertausend Jahre alte Frau, die aus dem Hintergrund die Fäden zieht und Willi beisteht: Am Schluss erkennt man, dass es doch alles genauso wie bei uns ist. Vielleicht schöpft ja jemand daraus Hoffnung ;-)

Hier ist der Link zum Buch. Die "Blick-ins-Buch-Funktion" klappt noch nicht aber ich denke, Amazon wird das bald nachholen. Ist ja erst seit ein paar Stunden drin. Ich würde mich freuen, wenn Ihr meinem Buch eine Chance geben würdet. Ich denke, Willi und seine Gefährten haben es verdient :-)

Willi Winzmint und die verbotene Stadt

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2013 13:29:17 GMT+02:00
Bücherfan meint:
Glückwunsch all denen, die es schon geschafft haben ihr Werk herauszubringen.
Ich habe einen Roman geschrieben und stehe noch davor und weiß nicht, wie am besten den nächsten Schritt machen.
Fängt schon an mit dem Cover. Ich hab kein komplizieretes Grafikprogramm und auch keine Ahnung davon. Am liebsten würd ich es natürlich als gedrucktes Buch in den Handel bringen, habe auch schon ein Angebot bekommen, aber mit sehr hohen Druckkostenzuschuß, also kannste vergessen.
Uff...mal schauen...
LG an Alle

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2013 16:46:40 GMT+02:00
Frey Andreas meint:
Hallo, dorein!
Ich hab' es inzwischen aufgegeben, zumindest vorläufig, mein Glück bei einem Verlag zu suchen. Bei den Großen, da, wo Du kein Geld mitbringen musst, rennen viel zu viele unbekannte Autoren die Türe ein. Selbst Michael Ende musste bekanntlich Jahre auf Erfolg warten. Und selbst verlegen? Wenn man die Kosten und die Steuern erstmal ausgerechnet hat, dann ist dies auch kein Weg. Ich habe mich inzwischen hier bei den ebooks rein gesetzt. Den großen Erfolg wird so wohl kaum ein Hobby- oder Neuschreiber haben, aber günstiger als bei den sattsam bekannten 'Sie zahlen - wir verlegen' auf jeden Fall. Und wer weiß?
Tja, und dann das Cover. Erstmal aufpassen, dass nirgendwo die Rechte eines Dritten verletzt werden, also entweder selbst machen ( stört immer irgendeinen, kannst ja mal meine Eigenwerke anschauen ) oder teuer von einer Grafikfirma ( rechnet sich bloß, wenn Du damit dann aber auch Erfolg hast ). Sonst bleibt nur noch eine Umfrage im Bekanntenkreis, aber auch vorsichtig sein: Beim Geld hört die Freundschaft auf, also auch da Vertrag!
Ansonsten, viel Spaß und Glück. Weißt ja: Der Weg ist das Ziel, auch wenn er steinig ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2013 16:51:06 GMT+02:00
Hallo dorein,
probiere Books on Demand (BoD-Verlag), das kommt mit 39 Euro plus 1,90 Euro monatlich am billigsten. Die Druckqualität ist ausgezeichnet. Für Umschläge gibt es online eine Hilfe mit Muster-Cover. Du kannst dort Dein Buch auch korrigieren oder gar lektorieren lassen, auch wenn das nicht billig kommt. Aber das wäre die einzige vernünftige Ausgabe, da ich niemanden kenne, der es bei seinem eigenem Buch problemlos hinkriegen würde. Beschwerte sich doch schon Goethes Verleger, der Kerl schreibe ein miserables Deutsch.
Grüße, Vladimir Die Versager: Ein Aufbauroman

Veröffentlicht am 09.04.2013 17:08:56 GMT+02:00
May Tanner meint:
Danke an Sunshine für die Eröffnung dieser Plattform!
Ich bin seit Dezember 2012 frischgebackener Indie-Autor und habe meine Bücher zuerst als E-Book angeboten. Da es Anfragen gab, ob man diese auch in Taschenbuchform erwerben könnte, habe ich diese über Createspace veröffentlicht.

"The Immaculate Breed" ist eine übernatürliche Vampirromanze, deren Bände zusammenhängen.
Die Immaculate sind ein Vampirvolk, das von Kriegern gegen ihre Feinde, die Aryaner, beschützt wird.
Zentrales Thema sind natürlich die diversen Paare, die sich im Lauf der Geschichte finden, und deren Bewältigung von Herausforderungen, die sie in der Welt der Immaculate erleben.
Die Romane spielen im New York der Neuzeit, enthalten aber auch übersinnliche Elemente, da die Immaculate besondere Fähigkeiten besitzen.

Die Saat der Makellosen: 1

Die Nacht der Übergänge: 2

Band 3 ist am 04.04. als E-Book erschienen und wird natürlich demnächst auch als Taschenbuch erhältlich sein.

Veröffentlicht am 09.04.2013 20:43:20 GMT+02:00
Marcel S. meint:
Hallo zusammen!

Ich finde das hier auch eine super Idee.

Mein neuestes Werk Die Häldengilde ist als ebook und in wenigen Tagen auch als BoD hier erhältlich. Es gehört zum Genre der humoristischen Fantasy.

Der Titel "Die Häldengilde" deutet bereits an, dass etwas Faules an der neuen Gilde haftet. Wie soll es eine Gilde sein, die ihre Mitglieder zu Helden ausbildet, wenn ihr Lehrmeister, Von Ausbildung, nicht einmal den Namen eben dieser Gilde richtig schreiben kann? Eine Erfahrung, die die drei Waisenkinder Mark, Mia und Tak am eigenen Leibe zu spüren bekommen, nachdem sie der Ausbildungsstätte beigetreten sind und sich ernsthafte Gefahren anbahnen. Ein scheinbar tobsüchtiger Banshee sucht das Königreich heim und dann taucht auch noch ein Padre auf, der die ewige Finsternis heraufbeschwören will. Wer wird sich hier als wahrer Held beweisen können? Und vor allem wie?

Der verwendete Humor reicht von schwarzen Humor, über Mönche, die das Weizenbier entdecken, einem heiseren Banshee, witzigen und charakteristischen Sprachfehlern einzelner Personen (wie einen lispelnden Igor), einer Stadt voller Tempel der skurrilsten Götter, einem selbstverliebtem Feldwebel, bis hin zu einem schweinischen Padre.

Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen ihrer auserwählten Bücher und allen Autoren viel Erfolg!
Gruß, Marcel

Veröffentlicht am 10.04.2013 09:42:56 GMT+02:00
mandy meint:
Eine gut Idee.
Ich möchte auf den im Januar neu erschienenen Gedichte/Fotoband "Meeressäuseln" von Belinda Rüttko hinweisen.
Moderne Poesie, frisch, sinnlich, teils erotisch, Gefühle die das Leben schreibt. Die mystischen und dunklen Fotografien zeigen sowohl angedeutete Aktfotografie, als auch Naturfotografie und gegenständliche Fotografie. Immer mit dem gewissen Etwas, passen perfekt zu den Versen dieses hochwertigen Bandes (20x20cm groß und im Hochglanzformat gebunden). Die Verse beschreiben Liebe, körperliche Lust, Einsamkeit und heimliche Sehnsüchte. Aber sie rufen auch zu Hoffnung und dem Mut zum Neubeginn auf. Das Buch interessiert, zaubert so manches Lächeln auf deine Lippen und verführt. Ein Geschenk der Liebe.
Viel Spaß beim Lesen, es lohnt!

Veröffentlicht am 10.04.2013 12:13:25 GMT+02:00
Patrick Nonn meint:
Ich freue mich über die Möglichkeit und die gute Idee, hier meinen ersten Roman "Abschiedsbrief an die Liebe" vorstellen zu dürfen.
… "Dieses Buch ist der glutrote Sonnenuntergang unserer Beziehung. Wenn die Sonne unter dem Meer versunken ist, das Abendrot langsam der Dämmerung weicht und schließlich in die Nacht übergeht, wird sie vorbei und Vergangenheit sein. So wie du es dir immer gewünscht hast"….

Ein junger Mann reflektiert über seine große unerwiderte Liebe aus Jugendtagen und seine Beziehung zur „Emotion Nummer eins“, landauf, landab auch „Liebe“ genannt. Er muss feststellen, dass auch die erste und wichtigste aller Emotionen, die Liebe, ihre Schattenseiten hat. Also beschließt er, sowohl der Freundin aus der Jugendzeit, als auch „Emotion Nummer eins“ einen Abschiedsbrief zu schreiben. Bleibt nach vielen Enttäuschungen noch genug Hoffnung übrig, um an die Liebe zu glauben?

Aber Vorsicht! Der Abschiedsbrief an die Liebe ist kein Action-Schocker, es ist - trotz und grade wegen des Titels - ein Liebesroman.

Veröffentlicht am 10.04.2013 12:14:39 GMT+02:00
Chica88 meint:
Hallo ihr Lieben,

bin zwar "nur" Leser, aber ich kann definitiv das Kindle-Buch "Unter Brüdern" von Casey Kingsley empfehlen. Authentisches amerikanisches Kleinstadtleben, eine Dreieckgeschichte: zwei Brüder und ein Mädchen. Es geht sehr sexy zu, aber nicht so primitiv und langatmig wie bei Fifty Shades of Grey, sondern "alltäglicher", Sex gehört eben dazu :-)
Habe es gerade zu ende gelesen und hoffe der zweite Teil erscheint bald. Jedenfalls konnte ich es kaum aus der Hand legen...

Viel Spaß!

Veröffentlicht am 10.04.2013 15:13:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.04.2013 15:14:20 GMT+02:00
Tolle Idee, dieser Thread - bei der Gelegenheit möchte ich euch mein kürzlich erschienes Buch "Bis wir uns Wiedersehen" vorstellen. Es geht darin um die Ärztin Scarlett Holloway, die in Manhattan lebt und arbeitet, und gerade damit zu kämpfen hat, dass ihre Beziehung zu ihrem langjährigen Freund den Bach runtergeht. Bei ihrer verpatzten Geburtstagsfeier lernt sie zufällig den attraktiven - aber ebenfalls vergebenen Staatsanwalt Charlie kennen, tut das ganze als netten Flirt ab und ahnt nicht, welch große Rolle Charlie bald in ihrem Leben einnehmen wird - und welche er schon lange darin spielt!

Bis wir uns wiedersehen

Veröffentlicht am 10.04.2013 17:05:06 GMT+02:00
Klaus Hell meint:
Hallo alle,
kurz Werbung in eigener Sache. Mei erster Roman steht bei Amazon: "Die Sache mit Mia". Schaut doch mal rein. Auch der Nachwuchs verdient eine Chance.

Veröffentlicht am 10.04.2013 17:53:33 GMT+02:00
Silke Brocks meint:
Hallo

Auch ich moechte euch mein neues Buch Elchmus und Ratings, Ratings, Ratings vorstellen.

Beide spielen in England, London und Rosamunde Pilcher Land und sind indirekt nicht nur Unterhaltung, sondern auch Reisefuehrer fuer die schoene Insel

Silke Brocks

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2013 19:12:50 GMT+02:00
Danke Sunshine,
wollen wir hoffen, dass uns das alle ein wenig weiter bringt. Für mich waren allerdings bereits die Kundenrezensionen ein schöner Lohn für harte Arbeit. Wenn man erreicht, dass Leser(innen) sich wieder finden und sich mit der Protagonistin solidarisieren, also mit ihr mit fiebern, mit ihr lachen und weinen, dann ist das ein wirklich schönes Gefühl. Vor allem dann, wenn es sich um Menschen handelt, die man nicht persönlich kennt, denn da entfällt der Sympathie-Bonus. So geschehen bei meinem ersten Buch Tausendundeine Stunde Tausendundeine Stunde
An dieser Stelle ein liebes Dankeschön an meine Leser.

Christiane

Veröffentlicht am 10.04.2013 22:55:25 GMT+02:00
Lilli meint:
Hallo, Christiane,
Du sprichst mir aus dem Herzen. Wenn jemandem Dein Buch gefällt, dann ist das doch der schönste Lohn. Ich werde auf jeden Fall Deine "Tausendundeine Stunde" lesen. Ich habe mich auch sehr gefreut, dass ich zu meinem Roman "Die Puppe mit dem Schlingenstich" eine sehr schöne Rezension bekommen habe. Schaut doch mal rein, ich glaube, es lohnt sich! Ist anschauliches Geschichtsbuch und ein wenig Familiensaga zugleich. Und ziemlich spannend.

Veröffentlicht am 10.04.2013 23:31:52 GMT+02:00
Lilli meint:
Die Puppe mit dem Schlingenstich

Ihr begleitet fünf starke Frauen, vom Ende des 19. Jh., als in den Stuben der Häusler noch der Webstuhl stand, über 130 Jahre hinweg, bis hin zur Wendezeit. Zu jeder Zeit schon war es für die Frau schwierig, ihrer Aufgabe als Mutter gerecht zu werden und gleichzeitig noch für die Familie zu sorgen. Wie behauptet sich eine jede von ihnen im Leben?

Über Meinungen, Kritiken, Rezensionen würde ich mich freuen!
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 13 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Was lesen Sie so Diskussionsforum (93 Diskussionen)

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Was soll ich jetzt lesen ? 19 Vor 2 Stunden
An Romanleser und -autoren: Vorstellungen neuer Bücher 305 Vor 2 Stunden
Bücher, die man nicht mehr weglegen kann 233 Vor 19 Tagen
Abenteuer-Flugsicherheit 1 Vor 19 Tagen
Suche sozusagen alles! 237 Vor 19 Tagen
Spannende Bücher gesucht ! 136 Vor 20 Tagen
Thriller, wo es zur Sache geht 5 Vor 20 Tagen
Jugendliebe 3 Vor 25 Tagen
Ich will im Herzen berührt werden ... 179 Vor 25 Tagen
Brutaler Spannender Thriller 1 Vor 26 Tagen
Jugendbücher für Erwachsene 18 Vor 29 Tagen
Zeitreisen 2 23.03.2015
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  148
Beiträge insgesamt:  306
Erster Beitrag:  07.04.2013
Jüngster Beitrag:  Vor 2 Stunden

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 28 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen