Kunden diskutieren > tv-serien Diskussionsforum

gewaltarme serien mit "anspruch" und ohne slapstick


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 64 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.03.2013 23:37:43 GMT+02:00
sharazad meint:
ich gebe zu, ich habe einen etwas "eigenartigen" geschmack: ich mag filme/serien die einerseits ohne explizite gewalt oder suspense auskommen und andererseits auch keine lachkonserve/schenkelklopfer sind. zudem mag ich noch "inteligente"/außergewöhnliche geschichten. (mit "anspruch")

ich sehe erst weit einigen montaen intensiv serien.

was mir sehr gefiel:

mad men (alle staffeln)
the good wife (auch)

was ich recht gut mochte:
dontown abbey (nur erste gesehen, na ja, bissi kitschig)
north and south (ebenso)
gilmore girls (bisschen flach, aber die ersten staffeln sind ganz witzig)
oldtimers wie bewitched oder the munsters

was mir mit abzügen gefiel:
6 feet under (die schockszene hab ich 2 tage lang geträumt, bin halt leicht zu ängstigen. außerdem ists irgendwie ... ein downer)
die sopranos (ich mag tony, aber trotzdem deutlich zu brutal für mich)

beim versuch geblieben:
being erica (zu flach)
roseanne (uff... zu comedy)

einige serien, die mich interessieren würden gibts nicht / bzw. schwer auf deutsch oder weigstens mit untertiteln (hbo...)

vielleicht habt ihr ja einige tipps. ich denke mir, dass es außer mir noch andere "zart besaitete" menschen geben muss. gewaltarm muss nicht langweilig sein! :)

p.s. expliziter sex, der zur geschichte beiträgt, stört mch nicht...

Veröffentlicht am 01.04.2013 00:28:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2013 00:41:00 GMT+02:00
ks-koeln meint:
Vielleicht passen ja diese Serien in Dein "Beuteschema":

Boston Legal - Die komplette Serie [27 DVDs] - spielt im Anwaltsmilieu und bietet alles, was Du suchst, nämlich anspruchsvolle Unterhaltung mit großartigen Dialogen, Humor, der oft um die Ecke geht, Ernsthaftigkeit, wo sie angebracht ist, und tolle Darsteller, die allesamt sowohl das komische als auch das ernsthafte Fach meisterhaft beherrschen.

Desperate Housewives - Die komplette Serie [50 DVDs] - man mag kaum glauben, dass das Leben in einer Straße in der Vorstadt so viel Stoff für Geschichten bietet, die über 8 Staffeln auf konstant hohem Niveau abwechslungsreich erzählt wurden (die Serie ist ja inzwischen beendet worden). Im Verlauf wird auf der gesamten Emotionsklaviatur gespielt, humorvoll, traurig, berührend, spannend, abstoßend, sentimental, melancholisch. Im Kern zusammengehalten wird das Gefüge von einer Handvoll, in ihrem Wesen sehr unterschiedlichen Nachbarinnen und Freundinnen, die einem schnell vertraut sind und irgendwie ans Herz wachsen.

Dr. House - Season 1 (6 DVDs) - eine Serie (die es auch auf 8 Staffeln brachte) über einen außergewöhnlichen Mediziner, Dr. Gregory House - seines Zeichens ein fachlich brillanter Diagnostiker, aber menschlich ein wahrer Kotzbrocken, der sein Team, seine Kollegen und Vorgesetzten, aber auch seine Patienten oft zur Weißglut bringt, aber genauso oft Menschen mit mysteriösen Erkrankungen das Leben rettet. Das Ganze ist für den Zuschauer sehr unterhaltsam anzuschauen - aber man hofft inständig, dass man selbst nie von einem solchen Arzt behandelt wird. ;-)

Veröffentlicht am 01.04.2013 01:08:14 GMT+02:00
Samuel meint:
Ich weiß nicht, was du unter gewaltarm versehst, aber versuchs mal mit The Mentalist (könnte dir allerdings zu viel Gewalt sein), Chuck (Action, aber wenig Gewalt), Monk oder Dr House

Veröffentlicht am 01.04.2013 10:20:48 GMT+02:00
M.R. meint:
... mit gewaltarmen Sachen fallen dann ja mal meine Top 10 ( 24, The Walking Dead, Lost, Prison Break, Breaking Bad, The Shield, Spartacus, Supernatural, Dexter ... u.s.w. ) weg.

Mad Men gefällt mir auch sehr gut aber das kennst du ja schon. Evtl. könnte dir an The Wire etwas gefallen ( Gewalt hält sich hier in Grenzen im Gegensatz zu The Shield ). Ist halt ne Cop Serie

Finde auch Entourage keine schlecht Serie ( zumindest das was ich gesehen habe )

Chuck wurde ja schon genannt ( geht so ein wenig in die James Bond Richtung nur mit mehr Witz )

Nip Tuck fällt mir da noch gerade ein

Veröffentlicht am 01.04.2013 10:46:22 GMT+02:00
sharazad meint:
lieben dank euch!

@ ks-köln und samuel: hm.. eigentlich dachte ich nicht an die "üblichen verdächtigen" aus dem "normalen free-tv-programm". .. aber vielleicht boston legal

@ M.R. an the wire hab ich auch schon gedacht... ist hier die "gesellschaftliche verflechtung" im mittelpunkt oder die übliche cop-handlung?

ich hoffe ja, dass sich hier auch einige menschen mit ähnlichen vorlieben, wie ich sie habe, melden ...

Veröffentlicht am 01.04.2013 11:38:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2013 13:32:54 GMT+02:00
Lysander meint:
hm, ohne Gewalt und nicht aus dem normalen TV Programm - aber auch nicht auf englisch? Schwere Aufgabe ... Auf deutsch liegen ja nur die Sachen vor, die bei uns im TV gelaufen sind.
- Rückkehr ins Haus am Eaton Place - Upstairs Downstairs (Staffel Eins) Ist so ähnlich wie "Downton Abbey"
- Titanic - Blood and Steel, Die komplette Serie [4 DVDs] Lass dich von dem Zusatz "Blood and Steel" nicht verwirren. Es ist extrem unblutig, geht erher in die Richtung historischer Gesellschaftsroman
- Charles Dickens "Bleak House" (3 Disc Set) kommt demnächst heraus, habe ich auch noch nicht gesehen, könnte mir aber denken, dass es nicht so wahnsinnig gewalttätig ist
- Das karmesinrote Blütenblatt [2 DVDs] ist ziemlich düster, aber ohne Gewalt - ohne physische, mit etwas seelischer Gewalt muss man schon rechnen
- Merlin - Die neuen Abenteuer, Vol. 01 [3 DVDs] gehört zu meinen Lieblingsserien. Ist zwar eine Jugendserie, die man aber auch als Erwachsener sehr gut schauen kann. Die Gewalt ist entsprechend moderat ...
- Mr. Selfridge - Series 1 [3 DVDs] gibt es noch nicht auf deutsch - ist aber, denke ich mal, nur eine Frage der Zeit
- Pretty Little Liars - Die komplette erste Staffel [5 DVDs] fällt mir noch ein, aber etwas Teeny-lastig
- Smash - Staffel eins [4 DVDs] wenn du Musicals magst
- Hung - Um Längen besser - Die komplette erste Staffel [2 DVDs] wenn du Beeing Erica zu flach fandest, könnte dir das hier auch passieren - aber wie gewünscht, mit Sex aber ohne Gewalt ;-))

Veröffentlicht am 01.04.2013 11:42:07 GMT+02:00
M.R. meint:
... The Wire kann man irgendwie schlecht erklären ... man muss sie gesehen haben um die Serie zu verstehen. Natürlich ist es in erster Linie eine Art Cop Serie und doch ist sie anders als " The Shield, Southland u.s.w. " ! Es ist halt ein HBO Produkt ( Six Feet Under, Sopranos ... ) und dementsprechend auch so aufgebaut. Ich würde mir mal ein paar Sachen im Netz zur Kostprobe anschauen bzw. lesen. Da merkst du schnell ob das was für dich ist.

Veröffentlicht am 01.04.2013 11:46:05 GMT+02:00
Lysander meint:
PS: "The Wire", ihr Lieben, ist aber teilweise extrem gewalttätig. Zumal die Gewalt dort auch noch sehr realistisch inszeniert wird. Denke an Szenen in denen kleine Drogendealer-Kinder anderen kleinen Drogendealer-Kindern in den Kopf schießen ...

Veröffentlicht am 01.04.2013 12:09:28 GMT+02:00
M.R. meint:
@ Lysander ... stimmt, du hast recht. Hätte ich fast vergessen ;) Ist also doch nix für dich sharazad ...

Ist aber auch keine einfache Aufgabe ne klasse Serie zu finden die ohne Gewalt / gewissen Humor / nicht so 08/15 Fernsehen auskommt.

Veröffentlicht am 01.04.2013 12:24:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2013 13:50:05 GMT+02:00
Lysander meint:
@M.R.
ja, ist eigentlich traurig oder? Die modernen und guten Sachen kommen heute kaum noch ohne Gewalt aus ... ich bin im Kopf eine ganze Reihe von Titeln durchgegangen. Die Serien-Macher sind auf dem je-härter-desto-besser-Trip.

@ks
könnte man "Homeland" empfehlen? Du hast das glaube ich noch etwas präsenter vor Augen. Da gab es eigentlich keine so expliziten Gewaltdarstellungen, oder?? ich weiß es schon gar nicht mehr ...

Veröffentlicht am 01.04.2013 12:43:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2013 12:44:43 GMT+02:00
M.R. meint:
... stimmt ist schon irgendwie traurig. Anderer Seits muss ich zugeben, dass gerade warum auch immer mir so Sachen mit Ausnahme von Mad Men fast am besten gefallen ( s. meine Tops hier im Thread ). Liegt vllt. daran, dass ich mir nicht so den Kopf darüber mache und die Serie einfach so nehme wie sie kommt.

Es stellt sich auch die Frage hier ob man als Tipp auch auf die älteren Serien greifen darf ? Sprich ... Miami Vice, Magnum u.s.w. Das geht dann aber mehr in die Richtung zu Fernsehtauglich ...

Veröffentlicht am 01.04.2013 12:59:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2013 13:35:05 GMT+02:00
Lysander meint:
auch wieder wahr! Worum geht es bei einer guten Geschichte? Den Helden vor möglichst große Hindernisse zu stellen. Gewalt ist das einfachste dieser Hindernisse. Aber es stimmt schon, die modernen Serien handeln natürlich nicht nur von Gewalt. Die Helden werden darin auch vor große emotionale Hindernisse gestellt. Das finde ich am Spannendsten. Z. B.: Die Arena-Szenen in Spartacus sind ja im Grunde "nur" der Ballettteil dieser Oper ... :-) Aber da in den modernen Serien jetzt eben alles recht drastisch inszeniert wird, der Sex und die menschlichen Abgründe, ist auch die Gewalt recht drastisch dargestellt. Dahinter steht wahrscheinlich der Wusch, sich vom Mief des amerikanischen Biedermeiers zu befreien.

Veröffentlicht am 01.04.2013 13:16:13 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2013 13:16:57 GMT+02:00
M.R. meint:
... kann man wohl nicht besser erklären. Damals reichte einem eine leichte Prise Aktion wie z. B. beim A-Team oder einen Schurken ala J.R. in Dallas um die Massen vor den Fernsehern zu fesseln. Heute zieht das bei den meisten keine Wurst mehr vom Teller ( geht mir halt leider selber so ).

Um beim Thema zu bleiben könnte man vllt. in der SciFi / Mystery Szene etwas finden. In die Richtung Akte X / 4400 oder so ähnlich. Oder Smallville, EUReKA könnten noch einen Tipp wert sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2013 13:35:12 GMT+02:00
ks-koeln meint:
@Lysander

Hm, "Homeland" - tolle Serie, aber nicht gewaltfrei.
Es gibt kurze Rückblicke auf die Folterungen, denen Brody unterzogen wurde, der Bombenanschlag, bei dem der Junge getötet wird, es wird sich hier und da geprügelt, der CIA-Gefangene, bei dem man Informationen vermutet, wird auch nicht gerade sanft behandelt (wenn auch nicht geschlagen).

Veröffentlicht am 01.04.2013 13:43:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2013 13:58:26 GMT+02:00
Lysander meint:
ah, siehste ... das hatte ich schon alles wieder vergessen, obwohl es erst vier oder fünf Monate her ist, dass ich es gesehen habe. Gehört wohl mit zur Traurigkeit des Themas ... dass man Gewaltdarstellungen so schnell wieder vergisst ... hmpf. Ich hatte neulich erst darüber nachgedacht, als ich "Hänsel und Gretel" im Kino gesehen habe. Da trat ein Troll einen Menschen platt - was recht anschaulich bebildert wurde. Und was taten die grenz-intelligenten Teenager im Publikum? Sie habe herzlich gelacht. Da dachte ich auch "geht's eigentlich noch?"
Sorry, Sharazad, will deine Diskussion nicht highjacken ...

Veröffentlicht am 01.04.2013 15:04:59 GMT+02:00
Rene meint:
Firefly. Sehr gute Serie. Es gibt jedoch eine Folge in der wirklich Gewalt mit drin hängt.
Jedoch wirklich "blutig" gehts eigentlich nie zu.

Veröffentlicht am 01.04.2013 17:00:25 GMT+02:00
sharazad meint:
toll, dass sich hier so eine lebhafte diskussion entspinnt! ich lese mit. - auf jeden fall werde ich in diesem thread in zukunft serien posten, die etwa den kriterien entsprechen. - für alle anderen, die das ähnlich sehen...

Veröffentlicht am 01.04.2013 19:38:51 GMT+02:00
Ich könnte zu der Serie Shameless (US) mit William H. Macy raten. Witzige Serie, die aber nicht (oder zumindest selten) zu Slapstick neigt. Die ersten beiden Staffeln gibt es bereits auf deutsch. Alternativ gibt es auch noch das britische Original, daß auf wesentlich mehr Staffeln kommt. Jedoch habe ich davon noch nichts gesehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2013 19:50:42 GMT+02:00
Ich würde mal Castle probieren

Veröffentlicht am 02.04.2013 20:44:26 GMT+02:00
Hero Naruto meint:
Mal überlegen ??????
Ich könnte dir zu der Serie "Eine himmlische Familie" raten oder auch zu "Everwood". ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.04.2013 11:38:20 GMT+02:00
Tangle meint:
Hallo ! Everwood wurde bereits genannt. Das ist ein Versuch wert !

Veröffentlicht am 03.04.2013 14:46:11 GMT+02:00
Sal meint:
Ziemlich schwierige Frage, was zu viel Gewalt ist und was nicht. Auch wenn ich keine der anfangs erwähnten Serien kenne, hier mal einige Vorschläge von mir. Wären auch noch Serien mit mehr Gewalt gefragt, würde die Liste noch länger ausfallen.

Kinos Journey:
Die junge Kino reist mit ihrem Motorrad Hermes durch die Welt und bleibt immer genau drei Tage in einem Land. Von dem beiden Kolloseum-Folgen abgesehen ist es eher eine dialoglastige/philosophische Serie.

Guardian of the Spirit
Die Leibwächterin Balsa rettet dem Prinzen Chagum das Leben und wird von seiner Mutter angeheuert, um ihn vor den Kriegern seines Vaters zu beschützen. Auf dem Prinzen soll ein Fluch lasten.
Auch wenn sich die Inhaltsbeschreibung vielleicht so anhört, aber die Action ist hier eher rar gesät. Die Serie legt mehr Wert auf die Geschichte und die Charaktere.

Arjuna
Bei einem Motorradausflug zusammen mit ihrem Freund Tokio, stirbt Juna. Durch den fremden Jungen Chris erhält sie eine zweite Chance, wenn sie im Gegenzug dafür als Avatar der Zeit für den Erhalt der Erde kämpft.
Ausnahmeserie über das Thema Umweltverschmutzung.

Haibane Renmei
Die Haibane sind Wesen mit aschefarbenen Flügeln, die ohne Erinnerungen an ihr früheres Leben geboren werden. Schöne ruhige Serie.

House of five Leaves
"Alltagsdrama" im alten Japan

Tokyo Magnitude 8.0
Die Mittelschülerin Mirai muss in den Ferien mit ihrem jüngeren Bruder Yuuki eine Roboterausstellung besuchen, dabei wird die Stadt von einem Erdbeben erschüttert.

Le Chevalier D'Eon
Historische Serie zu Zeiten Ludwigs XV. Hauptfigur ist Eon de Beaumont, der den Tod seiner älteren Schwester Lia aufklären möchte.

Zwölf Königreiche
Für mich die beste Serie, die es gibt. Yoko wird in der Welt der 12 Königreiche zur Königin auserwählt und muss nun lernen ihren Aufgaben gerecht zu werden. Eine richtig epische Story mit vielen komplexen Charakteren. Den ein oder anderen Kampf gibt es aber auch.

Key, the Metal Idol
Das Robotermädchen Key möchte ein Mensch werden, aber um das zu erreichen braucht sie 30000 Freunde.

Madoka Magica
Die beiden Mädchen Madoka und Sayaka werden von dem Wesen Kyubei vor die Wahl gestellt, ob sie Magical Girls werden und Hexen jagen wollen. Im Gegenzug dafür erfüllt er ihnen einen Wunsch. Homura versucht die beiden davon abzubringen. Welche Konsequenzen diese Entscheidung hat wird erst im Verlauf der Serie richtig klar. M.M. ist eine richtig gute Tragödie, nur das Charakterdesign ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Veröffentlicht am 03.04.2013 15:44:36 GMT+02:00
Marko Schmitt meint:
Friday Night Lights und Parenthood...manchmal treibt es einem die Tränen in die Augen, aber die Charaktere und Story wachsen mit jeder Folge!

Veröffentlicht am 17.04.2013 23:18:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.04.2013 23:21:07 GMT+02:00
sharazad meint:
ich habe versprochen, hier meine "entdeckungen" für andere leute mit ähnlichem geschmack vorzustellen:

recht angetan bin ich von: "borgen - gefährliche seilschaften". ich habe bisher die ersten 4 folgen im free-tv gesehen (es gibt hier auch die erste staffel auf dvd zu kaufen) - mein fazit bis jetzt: glaubwürdige charaktere und spannende geschichten um die themen macht mit ihren persönlichen auswirkungen und realpolitik und die stellung der medien. spannend, ohne (bisher) tote und waffengewalt.

mit vorsicht: "real humans" eine schwedische syfi- serie. auch hier werden interessante themen abgehandelt. ( entstehung von menschlichen beziehungen, pflege- und versorgungsarbeit, entstehung von extremen strömungen, etc...) allerdings bin ich was "gewaltszenen" betrifft, immer ein bisschen "auf dem sprung". bisher (auch 4 folgen im tv gesehen, staffel hier auf dvd erhältlich) denke ich, es lohnt sich. ich werde in jedem fall hier weiter berichten, ob die serie auch für "zart besaitete" gut anzuschauen ist.

weiterhin danke für eure tipps und diskussionen!

Veröffentlicht am 17.04.2013 23:36:46 GMT+02:00
ks-koeln meint:
Vielleicht käme auch The Big C - Die komplette erste Season [3 DVDs] in Frage. Hier wird ein ernstes Thema mit dem nötigen Respekt, aber auch mit sehr viel Humor (kein Slapstick!) behandelt. Die Hauptrolle spielt die wie gewohnt großartige Laura Linney, die ihre Rolle perfekt ausfüllt und sowohl die ernsten als auch die humorvollen Seiten ihres Fachs beherrscht.
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in tv-serien Diskussionsforum (696 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  33
Beiträge insgesamt:  64
Erster Beitrag:  31.03.2013
Jüngster Beitrag:  13.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 9 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen