Kunden diskutieren > top reviewers Diskussionsforum

Zahlreiche Stimmen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 142 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2012 16:43:42 GMT+01:00
flashpoint meint:
Wie kann das sein. Wenn jemand eine Rezension schreibt und am gleichen Tag sind schon zahlreiche ja - hilfreich Stimmen vorhanden. Wer sich angesprochen fühlt darf sich gerne melden.

Veröffentlicht am 08.12.2012 17:03:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.12.2012 17:05:08 GMT+01:00
flashpoint meint:
So etwas finde ich zum Kotzen, wenn User, ich sage es mal so, sich selbst bewerten, um ganz nach oben zu rutschen. Das ist meine Meinung und dazu stehe ich.

Veröffentlicht am 08.12.2012 19:12:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.12.2012 19:31:07 GMT+01:00
Nun, bei zahlreichen Positiv-Stimmen innerhalb eines Tages -
Entweder es handelt sich um ein brandneues Buch und die/der Rezensent/in geben eine erste Rezension ab - auch in meinem Falle habe ich das beobachten koennen.
Dann kommen schon am ersten Tag 2,3, auch 4 positive - aber oft schon auch negative Reaktionen.
Jetzt in der Weihnachtszeit habe ich das auch bei Suessigkeiten erfahren koennen.
Oder - ein/e Rezensent/in ist als sehr zuverlaessig bekannt auf ihrem/seinem Gebiet - auch dann ist positives in groesserer Anzahl durchaus richtig.

Wer allerdings meint, auf diese Art zu irgendwelchen "Sonderbehandlungen" zu gelangen - der/die wird herbe Enttaeuschungen erleben.
amazon weiss ganz genau, wer da rezensiert, wer da bewertet, wer da abwertet.
Und - uebrigens sind diese 1000, 500 etc Rezi alle relativ.
Ich schreibe Rezis wann's mir passt zu Dingen die mir gefallen oder nicht - und moechte das mit anderen Amazonen/-zoniern teilen.
Basta, aus, Feierabend.
Und - mit negativen kann ich leben, allerdings waere mir ab und an ein Kommentar zu negativen einfach recht. Nur so kann ich meine Rezis verbessern und - genau wie alle anderen ernsthaften Rezi-Schreiber- /innen anderen helfen, so wie sie es fuer mich ja auch tun...
LG Miki

PS "Gekaufte" positive finde ich baeeeeehhh - das machen nur Selbst-Exhibis :)

Veröffentlicht am 05.02.2013 23:00:45 GMT+01:00
einstein007 meint:
Da geb ich Ihnen flashpoint und miki vollkommen recht

Veröffentlicht am 06.02.2013 04:44:19 GMT+01:00
pluriens meint:
Es gäbe da die Alternative einfach unabhängige und faire Rezis und Bewertungen zu schreiben.
Wer macht denn das noch?

Veröffentlicht am 06.02.2013 07:33:16 GMT+01:00
Mareike meint:
Zitat von pluriens aus einem KDP Foreneintrag:
>Das kann man auch schon ein bisschen mit dem Trailer erahnen.
Natürlich gibt es "tolle Rezensenten", die schreiben, dass ihnen der Stoff nicht zugänglich ist. Ja dann lies es doch nicht und halt die Klappe.
Uns fällt auch auf, dass es Kochbüchern ständig an Dramaturgie mangelt.<

Durchaus möglich, dass weder einem normalen Leser, noch einem Rezensenten Ausfälligkeiten dieser Art gefallen.

Veröffentlicht am 06.02.2013 19:47:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.02.2013 19:48:19 GMT+01:00
Strg-Alt-Entf meint:
Eine Erklärung könnte auch die angebotene Funktion sein, nach dem Erstellen einer Rezension davon z.B. auf Facebook zu berichten. Dort erscheint dann ein neuer Post "Ich habe gerade rezensiert: ..." mit einem Link auf die Rezi. Wenn man 100 "Freunde" hat und nur jeder 10. auf den Link klickt und davon jeder 5. auf "Hilfreich" klickt, hat man die ersten 2 Hilfreich-Bewertungen schnell beisammen. (Richtig gerechnet?)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013 12:05:13 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 07.02.2013 15:38:46 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 07.02.2013 15:12:02 GMT+01:00
Sagittarius meint:
Die ein oder andere Rezension habe ich bei amazon geschrieben,ganz viele ohne Resonanz. Aus dieser Erfahrung ist mir immer suspekt,wenn jede Rezension,kaum, dass sie erschienen ist,bereits eine Behilfreichung hat.
Da mir diese dumme Art des Abklickens ohnehin egal ist,kann ich diesen Verdacht haben,ohne dass es mich sonderlich tangieren wuerde.Alle Hoffnung auf ein angemessenes System halte ich allerdings fuer naiv.

Veröffentlicht am 07.02.2013 16:00:54 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 15.05.2013 10:17:26 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 08.09.2013 16:15:12 GMT+02:00
einstein007 meint:
Wie immer, ohne jemanden anzusprechen, werden zahlreiche ja stimmen gut geschrieben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.10.2013 11:53:29 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 18.10.2013 16:50:10 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.10.2013 14:09:44 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 11.11.2013 01:17:51 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 16.10.2013 16:38:22 GMT+02:00
Jens meint:
Also, bevor man hier laufend auf miki.Michaela einprügelt, dazu folgendes:
JEDER Rezensent hat nach dem Abschicken seiner Rezension die Möglichkeit eine Amazon E-Mail an irgendeine ihm bekannte Person zu verschicken, der/die dann die Möglichkeit hat die betreffende Rezension zu bewerten.
Das ist vollkommen legal, dagegen ist nichts einzuwenden!

Veröffentlicht am 16.10.2013 17:08:07 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 17.10.2013 17:06:36 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 18.10.2013 15:10:23 GMT+02:00
callisto meint:
@ Jens: Es scheint auch ein Facebook Plugin zu geben, endenfalls sehe ich das immer mal wieder auf Facebook: "Ich habe kürzlich rezensiert", oder so. Da bekommen es gleich mal alle Facebookfreunde fertig verlinkt geliefert. Mit entsprechend großem Pseudofreundeskreis hat man natürlich einen gewissen Vorteil.

Veröffentlicht am 18.10.2013 15:59:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.10.2013 16:09:07 GMT+02:00
Apicula meint:
Ich kann mich zum Thema Facebook nur wiederholen (das Thema hatte ich schon mal mit dem seligen "Zeb"! ;o). Ich habe immer wieder mal sowas in meinem FB Profil verlinkt und nach meiner Erfahrung kommen von all meinen (Verwandten und Bekannten) keine (nennenswerten) Hilfreich-Stimmen. Ich habe allerdings niemals jemanden aufgefordert, dass er eine Stimme abgeben soll, sondern ich nutze das um Bücher oder Artikel, die mir am Herzen liegen oder die gerade im Angebot sind, zu empfehlen oder drauf hinzuweisen. Natürlich habe ich überhaupt keine Beweise, aber auch aus Gesprächen mit den wenigen Leuten die wissen, dass ich viele Rezensionen schreibe, kommt eher ein skeptisches Augenbrauenheben - und swoeit ich mich entsinne war die einzige Rückmeldung auf solche Rezensions-Verlinkungen höchstens: "Kannst Du mir das Buch mal leihen!"
Mal ehrlich: Echte Kunden und Leute die sich nicht über Gebühr mit dem Rezensionssystem beschäftigen, die beklicken kaum etwas. Weil es sie nicht interessiert.
Ich kann mir zwar vorstellen, dass man seinen FB Freundeskreis per Meldung zum Klicken auffordern kann, muss aber gestehen, dass ich solches Verhalten etwas albern fände. Gibt es überhaupt jemanden, den diese Spieleanfragen bei FB nicht nervt? Ich aknn mir vorstellen, dass meine übermäßig vielen Rezensionsverlinkungen auf FB auf Dauer eher jemand nerven, als dass es womöglich jemandem hilft.....
(Außerdem gab es solche Sachen schon vor FB...)
Aber was machen Leute nicht alles für ein paar Doll... - äh, Klicks mehr ... Zum Beispiel hier Beiträge hoch und runter klicken, bis der Arzt kommt, oder sich mit unterschiedlichen Kunden-Präsenzen anmelden und einkaufen. Wer weiß schon, welche Sonderform der Selbstbestäubung so mancher für (s)ein (gesundes?) Leben benötigt. ;o)

Soviel mein Senf zum Freitagnahmittag.
Schönegrüße ... nicht nur an die Namensvetterin! ;-)

Veröffentlicht am 18.10.2013 16:35:39 GMT+02:00
Jens meint:
@ callisto,

vollkommmen richtig! Ich wundere mich nur, dass in den Threads so getan wird, als ob den Rezensenten diese Möglichkeit nicht eingeräumt wird.
Bevor somit von einer "Erstbehilfreichung" gesprochen/geschrieben wird, sollte die andere Variante in Betracht gezogen werden.
Warum rechtfertigt Apicula sich, woher ihre Klicks kommen?
Berufskollegen, Freundeskreis, Facebook oder durch Amazonmail, warum nicht? Vom grünen Männchen des Mars kommen die Klicks sicher nicht..., es sei denn, Siggi :-) ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.10.2013 16:43:28 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 09.11.2013 23:43:50 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 18.10.2013 17:12:45 GMT+02:00
Apicula meint:
Hallo Jens,
ich sah' s nicht als Rechtfertigung, aber bitte, das kann man so interpretieren. Kein Problem damit. Wollte nur meine Erfahrungen mit dieser FB-Verlinkerei kund tun.
Um es komplett klar auszudrücken: Ich halte nichts davon, wenn meine Bewertungen von Freunden/ Kollegen künstlich hochgezerrt werden.
Das war schon fast alles - an Rechtfertigung zu dem Thema.
Ob es einen Vorteil bringt, Stelle ich gar infrage, weil es hier - vor allem wenn man von Kollegen so genau beobachtet wird - eher als Nachteil ausgelegt und mit noch weniger erwünschten Klicks quittiert wird. - Aber auch das beruht nur auf meinen bescheidenen Erfahrungen/ Interpretationen. ;-)

Veröffentlicht am 18.10.2013 18:44:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.10.2013 18:47:38 GMT+02:00
callisto meint:
@ Apicula: Kommt auf den Freundekreis an. Freunde klicken bestimmt nicht, den ist es wurscht, aber Fans und Follower sind ja eine ganz andere Geschichte. Man nehme mal George Takei in USA, da lief es sicherlich in etwa so und einige Nachwuchsautoren nutzen diese Follower sicherlich auch für's Selbstmarketing. Das ist aber OK. Dafür hat man ja "Freunde".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.11.2013 00:05:08 GMT+01:00
what_ever meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.11.2013 13:50:39 GMT+01:00
skorpion meint:
Da bin ich gespannt "what_ever" welcher Schummler da auftaucht.

Veröffentlicht am 15.11.2013 12:48:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.12.2013 04:52:39 GMT+01:00
Jai ¥ meint:
Nur, einige Tatsachen solltet Ihr noch wissen:

>>Eine ganz andere Sache fällt mir in diesem Zusammenhang wieder ein und auf: Seit einiger Zeit (wie lange, weiß ich gar nicht genau) gibt es bei jeder Rezension den Hinweis "Von amazon bestätigter Kauf", wenn der rezensierte Artikel hier erworben wurde. Das ist zwar keine zwingende Notwendigkeit, um überhaupt etwas rezensieren zu können, aber es macht die Sache insoweit transparenter und glaubwürdiger, als gewährleistet ist, dass sich der rezensierte Artikel tatsächlich im Besitz des Rezensenten befindet. Ob dieser das Buch wirklich gelesen, die DVD gesehen oder das Katzenfutter selbst probiert hat, sei mal dahingestellt.<< Hei-no im HK-Fred.

Allerdings besteht amazon nicht nur aus http://amazon.de.
Wer also - wie alle im Ausland lebenden - seine kindle-ebooks leider im Ausland downloaden MUSS, bekommt dieses nette Sätzlein nicht - obwohl bei amazon.it (Italien), ...com (USA), ...co.uk..(GB) gekauft.

Das betrifft auch andere Waren, wie Spielzeug, Kleidung, Druck-books...
Wenn also dieser Satz fehlt, hat der Rezensent den Artikel keineswegs geschenkt bekommen, sondern ganz einfach in einem anderen amazon gekauft, da amazon.de bestimmte Artikel nicht ins Ausland liefert.

Ich persönlich finde das irgendwie unfair, dass man/frau dann den Zusatz - ehrlich erworben noch dazu - nicht bekommt. Ihr nicht?

PS: Und wenn sich dann jemand die Zeit nimmt, auch diese Artikel bei amazon.de zu rezensieren - das sollte dann nicht unbedingt als Nicht-Hilfreich abgetan werden.

(edited: PS)

Veröffentlicht am 15.11.2013 14:07:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.11.2013 14:08:17 GMT+01:00
jury meint:
Den "von Amazon bestätigten Kauf" erhält man ebenfalls nicht, wenn man die betreffenden Produkte bei Amazon VERKAUFT. Dabei ist das eigentlich genauso gut ein Nachweis dafür, dass man ein Produkt besessen hat.

Wohingegen man das Label sehr wohl bekommt, wenn man eine Amazon-Bestellung retourniert hat. Was dazu geführt hat, dass die Einrichtung von Fake-Konten und die Echtheits-Bescheinigung von Pseudo-Rezensionen (Katalog-Kopien!) zum Nulltarif zu haben war.

Es ist wie mit dem "real name": an sich eine gute Sache - wenn man es aber so falsch macht, wie Amazon das tut, wird es zum Betrug und geht nach hinten los. Da kann man nur hoffen, dass diese Fehler nicht beabsichtigt waren...
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in top reviewers Diskussionsforum (258 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  25
Beiträge insgesamt:  142
Erster Beitrag:  08.12.2012
Jüngster Beitrag:  17.07.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen